Sie sind nicht angemeldet.

3 981

Donnerstag, 25.07.2019, 16:59

Zitat

Schmidt von Heidenheim und Leitl sind gute Analytiker - halten Arminia für nen Aufstiegskandidaten :)


Gestern Kenan Koszcak und heute Alexander Zorniger (jeweils bei Sky Sport News HD) auch.
Sind was ich so mitbekommen habe generell bei den meisten Experten zusammen mit Bochum Geheimfavorit auf den Aufstieg/ die Relegation.

3 982

Samstag, 24.08.2019, 19:37

Was war denn heute mit Öpdenhövel los? Lobende Worte für Arminia? Dafür wird er aber mindestens fünf Ave Maria in der Knappenkapelle beten müssen. :D

Beiträge: 987

Dabei seit: 6.03.2015

Wohnort: Brackwede

  • Nachricht senden

3 983

Samstag, 24.08.2019, 22:45

Wieso hat eigentlich keiner der Pressevertreter nach der Schwere der Verletzung Behrendts gefragt? Ganz schwaches Bild wieder.
Eines Tages an der Spitze stehen - Nach all den bitteren Jahren über den Witzen stehen - also schaut auf den DSC, baut auf den DSC - Faust hoch schreit alle laut für den DSC!

3 984

Samstag, 24.08.2019, 23:59

Was war denn heute mit Öpdenhövel los? Lobende Worte für Arminia? Dafür wird er aber mindestens fünf Ave Maria in der Knappenkapelle beten müssen. :D
Wieso? Ich dachte, der ist Gladbachfan ...
:ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :arminia:


SCHWARZ-WEISS-BLAU - Ein Leben lang - SINCE 1960

3 985

Sonntag, 25.08.2019, 00:45

Was war denn heute mit Öpdenhövel los? Lobende Worte für Arminia? Dafür wird er aber mindestens fünf Ave Maria in der Knappenkapelle beten müssen. :D
Wieso? Ich dachte, der ist Gladbachfan ...


Ich dachte, der ist Schalker.....

3 986

Sonntag, 25.08.2019, 00:46

Der war Stadionsprecher in Gladbach.
"Was da im Internet zwischen 22 Uhr und halb eins von Halbakademikern betrieben wird, ist unsäglich und desaströs. Denen sollte man ein Kicker-Managerspiel schenken, aber aus dem Profifußball sollten sie sich raushalten. Davon haben sie keine Ahnung." (Heribert Bruchhagen)

3 987

Sonntag, 25.08.2019, 01:09

oops..... :S

3 988

Dienstag, 3.09.2019, 19:28

Ich packe es mal hier rein, die NW möchte künftig 9,90€ für ein Abo namens NW+ haben. Bereits bestehende Abonnenten erhalten das NW+ Abo günstiger.

https://www.nw.de/nachrichten/in_eigener…&utm_campaign=_

Beiträge: 9 981

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

3 989

Dienstag, 3.09.2019, 20:53

Ja, nennt sich NW+.

Wer lokale und weltweite Informationen zusammenstellt, soll auch dafür bezahlt werden. Insofern sehe ich den Abobeitrag auch als völlig in Ordnung an.
Klar, die "Geiz ist Geil Mentalität " ist weit verbreitet, aber niemand arbeitet umsonst. Meine Meinung, weshalb ich das Abo vor ein paar Monaten abgeschlossen habe.
Es steht ja jedem frei oder es zu lassen.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

Beiträge: 3 561

Dabei seit: 12.11.2007

Wohnort: Castrop-Rauxel

  • Nachricht senden

3 990

Dienstag, 3.09.2019, 21:13

Für mich ist nur unverständlich, dass - und das ist bei meiner Tageszeitung leider auch so - Abonnenten der gedruckten Zeitung für dem Plus-Kram nochmal extra zahlen sollen, obwohl der am nächsten Tag eh gedruckt wird. In meinem Fall wäre es nur ein Euro pro Monat, aber ich verstehe nicht, was ich dafür für einen Mehrwert bekomme, außer dass ich abends schon das lesen kann, was ich morgens ins Haus geliefert bekomme.

Beiträge: 7 098

Dabei seit: 13.10.2002

Wohnort: Ostwestfalen

  • Nachricht senden

3 991

Mittwoch, 4.09.2019, 08:30

Das die Neue Westfälische Geld für Ihre Leistung bekommen möchte ist mehr als verständlich und das bei rückgängigen Verkaufszahlen der Printausgabe online etwas passieren musste war letztlich nur eine Frage der Zeit. Insofern bin ich ganz bei @almgänger 1955. Das vorgehen der NW ist nachvollziehbar und angemessen.

Nichtsdesto trotz passt für mich die Qualität vieler Artikel nicht, weshalb ich nicht bereit bin 10 Euro pro Monat dafür zu bezahlen. Zu oft vermischt sich Meinung mit Berichterstattung. Zu oft merkt man, dass die Schreiber aufgrund der dünnen Personaldecke für zu viele Themen zuständig sind und eigentlich keine Ahnung von der Thematik haben über die sie schreiben. Und wenn jemand bei Themen, die zu gefühlten 80% Spielraum für Intepretationen, Meinung und dergleichen mehr bieten jetzt sein Angebot mit "Wahrheit" bewirbt, dann weckt das nicht nur Skepsis in mir, sondern lässt mich auch davon ausgehen, dass sich die Kritikpunkte auf absehbare Zeit nicht bessern werden. Das größte Pfund der NW sind schlicht die lokalen Themen die man (vom Westfalenblatt abgesehen) kaum woanders bekommt.

Daher werde ich mich zunächst im Verzicht üben.
Arminia Bielefeld - Stadion Alm
Tradition & Identität erhalten!

3 992

Mittwoch, 4.09.2019, 08:58

Meine noch nicht abschließende Meinung ist, dass Nachrichten für alle kostenlos sein sollten. Da die NW vielfach kopiert oder Artikel - sofern sie selbst geschrieben sind - schlecht verfasst, bin ich auch nicht bereit, dafür regelmäßig 10€ im Monat zu bezahlen. Da greife ich dann lieber auf Anbieter zurück, die ihre Finanzen z.B. durch Werbeeinnahmen im Griff haben.

Beiträge: 9 981

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

3 993

Mittwoch, 4.09.2019, 09:47

Zitat

Meine noch nicht abschließende Meinung ist, dass Nachrichten für alle kostenlos sein sollten. Da die NW vielfach kopiert oder Artikel - sofern sie selbst geschrieben sind - schlecht verfasst, bin ich auch nicht bereit, dafür regelmäßig 10€ im Monat zu bezahlen. Da greife ich dann lieber auf Anbieter zurück, die ihre Finanzen z.B. durch Werbeeinnahmen im Griff haben.
Naja, das ist aber auch nur die halbe Wahrheit.
Wenn Tageszeitungen Artikel von Nachrichtenagenturen wie z. B. Dpa übernehmen, müssen sie dafür bezahlen, denn nichts ist umsonst. Und über Werbeeinnahmen wird man nur einen Bruchteil der Produktionskosten refinanzieren können. Zumal die lokalen Meldungen nur über die NW oder das WB zu beziehen sind.
Es wird mit Sicherheit auch nicht mehr lange dauern, bis auch das WB kostenpflichtig nachziehen wird.
Wenn ich mal so beobachte, was bei einem Heimspiel an Bier, Bratwurst usw. verzehrt wird, erscheint mir der einstellige Abobetrag schon angemessen. Nur um das Ganze mal in Relation zu setzen.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

3 994

Mittwoch, 4.09.2019, 11:15

Klar kann man immer noch etwas zu einer Sache hinzufügen, um Dinge zu rechtfertigen. Klar ist aber auch, dass die meisten Nachrichten frei im Netz verfügbar sind und dass es deren Anbieter nicht aus Barmherzigkeit machen, sondern eine funktionierende Finanzierung dahinterstehen haben.

Kann ja auch jeder handhaben, wie er will. Mir kommt zusätzlich zur Printausgabe kein weiteres Abo ins Haus, nur um dann denselben Content am Abend vorher digital verfügbar zu haben. Aber ich bin auch jemand, der aus Prinzip kein Sky abonniert, da gehe ich lieber ein paar Mal mehr ins Stadion.

3 995

Donnerstag, 5.09.2019, 22:34

Neulich bei der SPD-Regionalkonferenz

„Als Fan von Arminia Bielefeld... weiß ich: Es geht nur mit unerschütterlichem Optimismus und ganz viel Leidenschaft.“
(Christina Kampmann, Kandidatin für den SPD-Vorsitz)
"Liebe ist, dass Du mir das Messer bist, mit dem ich in mir wühle." (Franz Kafka, Briefe an Arminia oder Felice)

Beiträge: 241

Dabei seit: 24.07.2015

Wohnort: Enger

  • Nachricht senden

3 996

Samstag, 7.09.2019, 08:18

Das Qualitätsjournalismus auch mal Geld kostet ist in Ordnung. Aber Geld für einen Artikel zu verlangen, in dem jemand die Werte der Arminia-Spieler in einem Computerspiel rät ist zu viel.