Sie sind nicht angemeldet.

Beiträge: 1 255

Dabei seit: 23.01.2003

Beruf: Student der Politikwissenschaft

  • Nachricht senden

941

Samstag, 21.01.2006, 14:14

Der Verein konnte durch eine finanzielle Stabilisierung über 100.000 Euro Gewerbesteuer an die Stadt nachzahlen und seine Steuer-Schulden somit tilgen. Für den geplanten Ausbau der Osttribüne bedeutet dies:


Der Erhalt der 1. Liga habe sich "stabilisierend" auf die Vereinsfinanzen ausgewirkt, so Schwick. Dass die jetzigen Zahlungen möglich waren, wertete er "als ermutigend".

Damit hat der DSC etwas mehr den Rücken frei für den Tribünenbau, für den das Staatliche Amt für Umweltschutz eine Frist bis Juni 2006 setzte.

(quelle: nw-news.de)


Ein weiterer Schritt auf dem Weg zur neuen Tribüne ist getan...



Gruß
"Das Gleiche läßt uns in Ruhe, aber der Widerspruch ist es, der uns produktiv macht."

Johan Wolfgang von Goethe (1749 - 1832)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sandford« (21.01.2006, 14:14)


942

Samstag, 21.01.2006, 15:36

Im selben Artikel stand auch das oben mehrfach diskutierte Zitat von Schwick: "Ob das klappt, muss man sehen."
Klingt nicht gerade nach überschwenglichem Optimismus.
Wir stehen mit Arminia am Ende der Nahrungskette. Da fordere ich nicht etwas, was der Verein nicht erfüllen kann. Das kann mein Nachfolger machen.
(Michael Frontzeck, 17.05.2009)

Beiträge: 69

Dabei seit: 16.01.2006

Wohnort: Schuckenbaum

Beruf: Student

  • Nachricht senden

943

Donnerstag, 26.01.2006, 21:07

Ist gestern beim Pokalspiel jemand aufgefallen, dass unter der Südtribüne Streifenfundamente gemacht werden??
Hab ich was verpasst, was das angeht, oder hat Arminia vielleicht doch schon grünes Licht bekommen, ohne es an die große Glocke zu hängen?

SWB Grüße :arminia:
Den musst du schon abknallen, sonst hört er nie auf zu laufen. (Mathias Hain über Rübe Kauf)

944

Donnerstag, 26.01.2006, 22:26

Das wäre doch wirklich sehr früh, oder?
Immerhin sind noch ein paar Heimspiele. Außerdem war doch fraglich (jedenfalls gab es hier im Forum eine Diskussion dazu), ob man die Blöcke K+L überhaupt so verändern kann, damit man einen einheitlichen Block 3 hat?
Wir stehen mit Arminia am Ende der Nahrungskette. Da fordere ich nicht etwas, was der Verein nicht erfüllen kann. Das kann mein Nachfolger machen.
(Michael Frontzeck, 17.05.2009)

Beiträge: 69

Dabei seit: 16.01.2006

Wohnort: Schuckenbaum

Beruf: Student

  • Nachricht senden

945

Donnerstag, 26.01.2006, 22:53

Naja, was heisst früh? Theoretisch könnte Baubeginn ja ab 08.05. sein, sprich nach dem Heimspiel gegen den MSV. Und wenn man tatsächlich die Tribüne so ausbauen kann, wie hier schon oft gemunkelt wurde, dann braucht man ja wahrscheinlich ein paar Stützen mehr und die brauchen ihre Fundamente.

Fakt ist jedenfalls, dass gestern unter der Südtribüne Bewehrungsmatten lagen und die ersten Streifenfundamente in Arbeit sind (Streifen ausgekoffert - Bewehrung liegt drin!). Und ich glaube nicht, dass man an dieser Stelle neue Klohäuschen oder ähnliches baut, denn dazu wäre es zu niedrig unter der Tribüne.

Und ich denke Ziel für den Ausbau wird es sein, vorher schon alle Arbeiten fertig zu haben, die den Spielbetrieb auf der Alm erstmal noch nicht behindern - dann geht nachher alles schneller.
Den musst du schon abknallen, sonst hört er nie auf zu laufen. (Mathias Hain über Rübe Kauf)

946

Donnerstag, 26.01.2006, 23:24

Ich erinnere mich gerade an einen fanabend aus dem vergangenen Jahr, in dem Kentsch auch auf eine Nachfrage erzählte (vor dem Pkalhalbfinale), das man international wohl nur Sitzplätze öffnen darf. Ist ein interessanter Aspekt, gerade bei der Chance, eben dieses Jahr dieses wieder erreichen zu können (mit Glück), da Kentsch ergänzte, letztes Jahr im optimalfalle, sprich bei einem internationalen Wettbewerb auch Notfalls vor einer "leeren" Bushaltestelle, aber auf JEDEN Fall auf der Alm spielen z wollen, da ein UMzug nach Hannover (der ein oder andere erinnert sich an das Thema) mit utopischen Mieten im Niedersachsenstadiion verbunden wäre, und im Gegensatz dazu die Alm ein eigenes Stadion sei.
Man rechnen nun in der nächsten Situation mal mit dem Optimalfall international. Ohne den Bau der Osttribüne gäbe es wohl nur K&L sowie die Hauptgrade und Nord...
Mit einer neuen Ost (reine Sitzplatz) sowie der Nord und alten Haupttribüne dann, hätte man schonmal drei Seiten des Stadions geebnet für diese Bedingungen.... dann stellt sich nur die Frage, ob ein Teil Stehplätze auch geöffnet sein "darf" (Fanblock), und damit das Stadion fast komplett für internationale Wettbewerbe tauglich gemacht wäre....
"Derzeit keine Signatur"

Muss alles erstmal wieder gedanklich geordnet werden, was da die letzten Tage passiert ist
The good, the bad and Arminia is both in one.
:arminia:

947

Donnerstag, 26.01.2006, 23:36

Nein, international sind Stehplätze nicht erlaubt. Man kann sie höchstens durch steckbare Plastikschalen in Sitzplätze umwandeln, wie z.B. in Leverkusen.
:ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :arminia:


SCHWARZ-WEISS-BLAU - Ein Leben lang - SINCE 1960

948

Freitag, 27.01.2006, 00:01

Zitat

Original von Christian
Naja, was heisst früh? Theoretisch könnte Baubeginn ja ab 08.05. sein, sprich nach dem Heimspiel gegen den MSV. Und wenn man tatsächlich die Tribüne so ausbauen kann, wie hier schon oft gemunkelt wurde, dann braucht man ja wahrscheinlich ein paar Stützen mehr und die brauchen ihre Fundamente.

Fakt ist jedenfalls, dass gestern unter der Südtribüne Bewehrungsmatten lagen und die ersten Streifenfundamente in Arbeit sind (Streifen ausgekoffert - Bewehrung liegt drin!). Und ich glaube nicht, dass man an dieser Stelle neue Klohäuschen oder ähnliches baut, denn dazu wäre es zu niedrig unter der Tribüne.

Und ich denke Ziel für den Ausbau wird es sein, vorher schon alle Arbeiten fertig zu haben, die den Spielbetrieb auf der Alm erstmal noch nicht behindern - dann geht nachher alles schneller.


Okay, klingt plausibel. Werde ich mir Sonntag mal genauer anschauen und vielleicht gibt es bis dahin schon irgendwas offizielles ...
Wir stehen mit Arminia am Ende der Nahrungskette. Da fordere ich nicht etwas, was der Verein nicht erfüllen kann. Das kann mein Nachfolger machen.
(Michael Frontzeck, 17.05.2009)

949

Freitag, 27.01.2006, 13:13

Zitat

Original von 12freunde
Nein, international sind Stehplätze nicht erlaubt. Man kann sie höchstens durch steckbare Plastikschalen in Sitzplätze umwandeln, wie z.B. in Leverkusen.


Diese Option würde dann wohl für k&L gelten........
"Derzeit keine Signatur"

Muss alles erstmal wieder gedanklich geordnet werden, was da die letzten Tage passiert ist
The good, the bad and Arminia is both in one.
:arminia:

Beiträge: 994

Dabei seit: 18.12.2002

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

950

Samstag, 28.01.2006, 13:03

...und ich denke auch für Block 3 & 4. Mit geringem Aufwand sollte auch die untere Hälfte der Südtribüne in Sitzplätze umwandelbar sein. Ist ja recht "frische" Bausubstanz und man kommt von hinten an die Tribünenstufen ran. Da kann man sicherlich ein paar Löcher rein bohren und so Sitzreihen anbringen, wie das z.B. auch in Dortmund oder in Köln gemacht wird :).

Ich glaube, wenn nun das Stadion fertig gebaut wird, werden sowohl der neue Stehgästeblock und die Blöcke K/L in Sitzplätze umgewandelt werden können. Und wenn es dann wirklich so weit ist, und wir uns irgendwie für den UI- oder UEFA-Cup qualifizieren, dann sollten auch noch eine Lösung für 3/4 gefunden werden. Dann hätten wir doch ca. 20.000 Sitzplätze, was auch erstmal reichen wird...*träum* :D

951

Dienstag, 31.01.2006, 12:09

http://www.nw-news.de/nw/sport/dsc_arminia/?cnt=767786

Am Donnerstag soll es eine Informationsveranstaltung mit den Anwohnern des Stadions geben, um sie über die Pläne des Klubs in Kenntnis zu setzen. Arminias Finanzgeschäftsführer Roland Kentsch setzt auf eine zeitnahe Einigung mit den Nachbarn.
...
Wir stehen mit Arminia am Ende der Nahrungskette. Da fordere ich nicht etwas, was der Verein nicht erfüllen kann. Das kann mein Nachfolger machen.
(Michael Frontzeck, 17.05.2009)

Beiträge: 5 078

Dabei seit: 28.01.2006

Wohnort: Köln

Beruf: Student

  • Nachricht senden

952

Dienstag, 31.01.2006, 12:58

Kann den Artikel nicht lesen, bin dort nicht angemeldet..kannst du den Text vielleicht hier reinkopieren? Danke schon mal im Voraus.. :)

953

Dienstag, 31.01.2006, 13:03

Bielefeld (nw). Arminia Bielefeld treibt die Planungen für den Ausbau der Schüco-Arena weiter voran. Am Donnerstag soll es eine Informationsveranstaltung mit den Anwohnern des Stadions geben, um sie über die Pläne des Klubs in Kenntnis zu setzen. Arminias Finanzgeschäftsführer Roland Kentsch setzt auf eine zeitnahe Einigung mit den Nachbarn.

Der Baubeginn für die Maßnahmen ist für Mai geplant. Arminia möchte die Haupttribüne auf die Ostseite verlegen. Der Stehplatzbereich in der Südtribüne würde erweitert, während die auswärtigen Fans zwischen Ost- und jetziger Nordtribüne stehen sollen. Der neue Tribünenabschnitt werde im aktuellen "Arenen-Stil" errichtet, heißt es, und einen entsprechenden VIP- und Businessbereich bieten.

Beiträge: 4 746

Dabei seit: 18.04.2004

Wohnort: Oberzentrum

Beruf: Rechtsanwalt

  • Nachricht senden

954

Dienstag, 31.01.2006, 13:05

Kopieren is nich, hat die NW was gegen.

Es heißt in dem Artikel, Arminia Bielefeld treibe die Planungen für den Ausbau der Schüco-Arena weiter voran. Am Donnerstag solle es eine Informationsveranstaltung mit den Anwohnern des Stadions geben, um sie über die Pläne des Klubs in Kenntnis zu setzen. Arminias Finanzgeschäftsführer Roland Kentsch setze auf eine zeitnahe Einigung mit den Nachbarn.

Der Baubeginn für die Maßnahmen sei für Mai geplant. Arminia möchte die Haupttribüne auf die Ostseite verlegen. Der Stehplatzbereich in der Südtribüne würde erweitert werden, während die auswärtigen Fans zwischen Ost- und jetziger Nordtribüne stehen sollten. Der neue Tribünenabschnitt werde im aktuellen "Arenen-Stil" errichtet, heißt es, und böte einen entsprechenden VIP- und Businessbereich.

:D
Noch 102 Punkte!


Die Philosophen haben die Verhältnisse nur verschieden interpretiert. Es kommt aber darauf an, sie zu ändern.



955

Dienstag, 31.01.2006, 13:08

Das hast du sehr schön gemacht. Andere Leute schreiben so ihre Diplomarbeit. :)
Wir stehen mit Arminia am Ende der Nahrungskette. Da fordere ich nicht etwas, was der Verein nicht erfüllen kann. Das kann mein Nachfolger machen.
(Michael Frontzeck, 17.05.2009)

Beiträge: 5 078

Dabei seit: 28.01.2006

Wohnort: Köln

Beruf: Student

  • Nachricht senden

956

Dienstag, 31.01.2006, 13:20

:D Dankeschön! Hm, das hört sich so an, als würde das echt diesen Sommer noch klappen.. na da bin ich mal gespannt.. muss ich mich mal testweise bei einem der nächsten Spiele auf 3 oder 4 stellen und schauen, ob ich mich damit anfreunden kann.. :)

Beiträge: 4 746

Dabei seit: 18.04.2004

Wohnort: Oberzentrum

Beruf: Rechtsanwalt

  • Nachricht senden

957

Dienstag, 31.01.2006, 13:25

Ich habe am Sonntag mal wieder auf 4 gestanden, weil sie mich auf Block 6 wegen angeblicher Überfüllung mal wieder nicht reinlassen wollten. Daswar auch gut so, denn genau da, wo die erste Rauchbombe losging, ist mein Platz...

Ich finde es nach wie vor ein wenig ungewohnt, dass man alle vier Eckfahnen sehen kann, das schafft man auf der Osttribüne nur selten. Aber das hintere Tor ist schon ganz schön weit weg. Je nachdem, wie tief man steht, freut man sich da auf "Bundesliga pur", damit man die Torszenen auch mal sehen kann.
Noch 102 Punkte!


Die Philosophen haben die Verhältnisse nur verschieden interpretiert. Es kommt aber darauf an, sie zu ändern.



958

Dienstag, 31.01.2006, 14:21

@Horst
Wenn es nur die Sicht wäre....
Wie sollen denn die Gästefans demnächst unsere liebevollen
Schmähgesänge wahrnehmen?
Von der Südtribüne geschmettert gegen wasweissichwieviele
Chants halte ich das selbst bei verbesserter Akustik für
aussichstlos.
MACH ET ULI !!! :arminia: :arminia: :arminia:

959

Dienstag, 31.01.2006, 14:26

Zitat

Original von Matze
Der neue Tribünenabschnitt werde im aktuellen "Arenen-Stil" errichtet, heißt es, und einen entsprechenden VIP- und Businessbereich bieten.


gegen Logen etc. kann man wohl nix machen. Was mir allerdings überhaupt nicht gefällt, ist ein abgetrennter Promi Bereich mitten auf der Haupttribüne, wie es das etwa in Wolfsburg gibt. Das sieht mir einfach zu sehr nach einer Loge für den Kaiser im Colloseum aus. Man sollte sich auch hüten in Bielefeld das zu imitieren, was anderswo eine Nummer größer steht. Im Vergleich zu diesen Arenen ist die Alm nur die kleinere Kopie. Es käme vielmehr darauf an, auch beim Umbau das besondere der Alm zu unterstreichen. M.E. ist die Alm noch ein echtes Fussballstadion, man ist nahe am Feld etc. Diesen Charakter sollte man betonen. Und da sehe ich die Vorbilder eher in England als in Wolfsburg.
Italien- wir kommen!

960

Dienstag, 31.01.2006, 14:37

@Studtwuckel:

Ja, das ist wirklich schade. Die Gästefans haben dann Stimmungsmäßig wohl keinen Gegenwind mehr zu erwarten. Das wird mir auch fehlen.