Sie sind nicht angemeldet.

2 421

Dienstag, 9.01.2007, 15:07

Da wird einiges an Geld an die Anwohner geflossen sein :(

2 422

Dienstag, 9.01.2007, 15:10

Zitat

Original von Zuma The Puma
Da wird einiges an Geld an die Anwohner geflossen sein :(


Besser Geld an die Anwohner, als Blut der Anwohner ... :D

2 423

Dienstag, 9.01.2007, 15:45

Zitat

Original von Zuma The Puma
Da wird einiges an Geld an die Anwohner geflossen sein :(


Laut NW war angeblich eine 5stellige Summe im Gespräch.

2 424

Dienstag, 9.01.2007, 15:53

Zitat

Original von Jumboletto

Zitat

Original von Zuma The Puma
Da wird einiges an Geld an die Anwohner geflossen sein :(


Laut NW war angeblich eine 5stellige Summe im Gespräch.


Pro Anwohner oder insgesamt? Wenn pro Anwohner, dann ziehe ich um und reiche nochmal schnell ne Klage ein! ;)

Beiträge: 4 479

Dabei seit: 3.10.2004

Wohnort: Westliches Münsterland

Beruf: Künstler

  • Nachricht senden

2 425

Dienstag, 9.01.2007, 15:54

Desweiteren soll nach dem Umbau nun die Kapazität nurnoch 27.666 Zuschauer betragen und nichtmehr 28.344. Tja..aus der Traum von der magischen 30.000 :rolleyes:

Egal...hauptsache das Ding wird endlich fertig. :arminia:

Beiträge: 2 078

Dabei seit: 10.04.2005

Wohnort: jetzt Mitte

  • Nachricht senden

2 426

Dienstag, 9.01.2007, 15:56

Na endlich geht´s voran...das war aber auch eine überaus schwere Geburt


Wir sind ARMiNIA, hier wird arm auch großgeschrieben

"Der Trainer ist Dirigent des Orchesters. Mit mittelmäßigen Musikern werden sie nie ein großes Orchester haben. Aber sie können mit viel Übung und Begeisterung ein passables Konzert vortragen" Cesar Luis Menotti (WM Trainer Argentinien 1978 )

2 427

Dienstag, 9.01.2007, 16:12

Zitat

Original von RalfBSM
Desweiteren soll nach dem Umbau nun die Kapazität nurnoch 27.666 Zuschauer betragen und nichtmehr 28.344. Tja..aus der Traum von der magischen 30.000 :rolleyes:

Egal...hauptsache das Ding wird endlich fertig. :arminia:

naja kentsch meinte ja anfang des letzen jahres auf einer mitgliederversammlung, dass vllt. 1-2 jahre nach dem umbau block j zu stehplätzen wird und das könnte ich mir sehr gut vorstellen auch wenn dann kaum noch support von sitzplätzen können würde...zu mindest könnte man die hälfte der schräge noch zu stehplätzen machen damit block j einigermaßen erhalten bleibt und das dreckeck; wegkommt...aber das thema haben wir ja schon ausführlich disskutiert;)
is ja auch egal


hauptsache wir haben bald ne neue haupttribüne :arminia: :klatschen:




hab da mal gerade was gefunden:
Eine Genehmigung des Bauantrages für den Neubau der Osttribüne wird zu Mitte Februar erwartet. Sollte nach einem entsprechend positiven Bescheid die dann folgende vierwöchige Einspruchsfrist ohne Veto verlaufen, könnte der DSC im Anschluss mit dem Neubau beginnen.
Quelle: Offizielle HP
heißt das, dass die nochmal klagen können? maaaaaaaaaaaaaaaaan das regt mich jetzt doch schon etwas auf :wall:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Tweek« (9.01.2007, 16:17)


Beiträge: 2 078

Dabei seit: 10.04.2005

Wohnort: jetzt Mitte

  • Nachricht senden

2 428

Dienstag, 9.01.2007, 16:25

Zitat

Original von RalfBSM
Desweiteren soll nach dem Umbau nun die Kapazität nurnoch 27.666 Zuschauer betragen und nichtmehr 28.344. Tja..aus der Traum von der magischen 30.000 :rolleyes:

Egal...hauptsache das Ding wird endlich fertig. :arminia:


Das ist ja echt bekloppt 26601 passen jetzt rein und dann nur 1065 mehr-nur damit weniger Lärm nach außen dringt :wall:


Wir sind ARMiNIA, hier wird arm auch großgeschrieben

"Der Trainer ist Dirigent des Orchesters. Mit mittelmäßigen Musikern werden sie nie ein großes Orchester haben. Aber sie können mit viel Übung und Begeisterung ein passables Konzert vortragen" Cesar Luis Menotti (WM Trainer Argentinien 1978 )

2 429

Dienstag, 9.01.2007, 16:34

Die Stadt sichert sich mit der Einspruchsfrist einfach nochmals ab.
Eine Baugenehmigung kann nämlich auch nicht rechtens sein :) Man stelle sich vor, Arminia ist schon fleissig am bauen, und dann wird das festgestellt, weil irgend so ein Vogel aus heiterem Himmel ein Problem damit hat .... (siehe Paderborn) Schadenersatz etc.

Natürlich bietet das Abkassierern, und um nix anderes ging es die letzten Monate, wieder Tür & Angel. Das da Geld fliesst, ist ja nun ein offenes Geheimnis und deutlich sicherer als der Wechsel von TvH zum BVB ;) Andere Anwohner könnten nochmals auf den Geschmack kommen. Wollen wir es nicht hoffen.

Also nach der Genehmigung diese 4 Wochen abwarten.
Kann immer noch viel passieren.

So werte ich das jetzt mal.

Das deutsche (Bau)Recht ist eh so ne Sache für sich....

@ dsctom: Nur 1000 Plätze mehr, aber irgendwie ein paar tausend Sitzplätze! Die Mehreinnahmen von geschätzten 20-50 € pro Platz sind schon nicht verkehrt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bulldozer« (9.01.2007, 16:35)


2 430

Dienstag, 9.01.2007, 17:16

Zitat

Original von Big_O

Zitat

Original von Jumboletto

Zitat

Original von Zuma The Puma
Da wird einiges an Geld an die Anwohner geflossen sein :(


Laut NW war angeblich eine 5stellige Summe im Gespräch.


Pro Anwohner oder insgesamt? Wenn pro Anwohner, dann ziehe ich um und reiche nochmal schnell ne Klage ein! ;)


Ich gehe doch mal stark davon aus das sich die 5stellige Summe pro Kläger bezieht, habe aber leider keine genaueren Infos.

2 431

Dienstag, 9.01.2007, 17:46

Zitat

Original von BlueMania

hab da mal gerade was gefunden:
Eine Genehmigung des Bauantrages für den Neubau der Osttribüne wird zu Mitte Februar erwartet. Sollte nach einem entsprechend positiven Bescheid die dann folgende vierwöchige Einspruchsfrist ohne Veto verlaufen, könnte der DSC im Anschluss mit dem Neubau beginnen.
Quelle: Offizielle HP
heißt das, dass die nochmal klagen können? maaaaaaaaaaaaaaaaan das regt mich jetzt doch schon etwas auf :wall:


Ne, denn die bisherigen Anwohner haben sich ja mit Unterzeichnung der Vereinbarung dazu bereit erklärt ab jetzt die Schnauze zu halten.

2 432

Dienstag, 9.01.2007, 18:27

schon lächerlich dass das ding jetzt offensichtlich noch kleiner wird...würden die sitzplätze, so sie denn voll werden, dem verein ned mehr geld bringen...ich würde glatt sagen mauer hoch, ende.


Fußball ist wie Schach, nur ohne Würfel.


Beiträge: 2 078

Dabei seit: 10.04.2005

Wohnort: jetzt Mitte

  • Nachricht senden

2 433

Dienstag, 9.01.2007, 18:31

Es scheint diesmal wirklich alles in trockenen Tüchern zu sein :arminia:

http://www.wdr.de/studio/bielefeld/nachr…jhtml#TP1151838


Wir sind ARMiNIA, hier wird arm auch großgeschrieben

"Der Trainer ist Dirigent des Orchesters. Mit mittelmäßigen Musikern werden sie nie ein großes Orchester haben. Aber sie können mit viel Übung und Begeisterung ein passables Konzert vortragen" Cesar Luis Menotti (WM Trainer Argentinien 1978 )

2 434

Dienstag, 9.01.2007, 18:37

Hmmm...

27.666 - 26.601 = 1.065 neue Sitzplätze

1.065
- 252 Business Seats
- 252 Logenplätze
- 480 zusätzliche Gästestehplätze
-----------------------------------------

= 81 neue Sitzplätze für Arminen mit Normalverdienst


...wahrlich ein Quantensprung! :lol:

Und das auf Kosten von 6.000 Stehplätzen :rolleyes: Na ja, dem Verein wird es schon helfen, da man ja deutlich mehr einnehmen kann. Für uns Fans bedeutet dies aber deutlich weniger günstige Karten. Block C dürfte demnächst immer gut gefüllt sein.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »SWB Zecke« (9.01.2007, 18:39)


2 435

Dienstag, 9.01.2007, 19:13

Stadionausbau: Einigung steht kurz bevor
Im Rahmen einer Pressekonferenz wurde am heutigen Dienstag eine weitestgehende Einigung mit den gegen die Bauvoranfrage klagenden Anwohnern der SchücoArena bekannt gegeben.

Acht von neun Parteien haben dem innerhalb eines Mediationsverfahrens vor dem Verwaltungsgericht Minden erarbeiteten Vergleichsvorschlag akzeptiert, die letzte noch fehlende Zustimmung steht unmittelbar bevor. Eine Genehmigung des Bauantrages für den Neubau der Osttribüne wird zu Mitte Februar erwartet. Sollte nach einem entsprechend positiven Bescheid die dann automatisch folgende vierwöchige Einspruchsfrist erfolgreich durchlaufen werden, könnte der DSC im Anschluss mit dem Neubau beginnen. In diesem Fall würde die Kapazität der SchücoArena für die nach Baubeginn stattfinden restlichen Heimspiele der laufenden Saison vorübergehend auf unter 22.000 Zuschauer sinken.

Man konnte anschauen, wen man wollte. Bei allen Beteiligten waren Stolz und noch mehr Freude ins Gesicht geschrieben. DSC-Präsident Hans-Hermann Schwick sprach von einem „bedeutenden Tag für die Geschichte des Clubs.“ Geschäftsführer Roland Kentsch wertete die unmittelbar bevorstehende Einigung als „Quantensprung, der entscheidend dazu beitragen wird, dass der stadionbedingte Wettbewerbsnachteil für Arminia auf Dauer abgemildert wird“.

Die Verantwortlichen des DSC bedankten sich bei den Anwohnern, ihren Klagevertretern sowie vor allem bei Dr. Hans-Jörg Korte. Der Richter hatte das monatelange Mediationsverfahren vor dem Mindener Verwaltungsgericht geleitet und entscheidend dazu beigetragen, dass am Ende ein konsensfähiger Vergleich erarbeitet und von den Parteien angenommen wurde. Roland Kentsch: „Herr Dr. Korte hat mit unglaublich viel Geschick die beiden Parteien zusammengeführt“. Der Gelobte spielte den Ball gleich weiter: „Es wurde mir gar nicht so schwer gemacht. Trotz der zum Teil auch unterschiedlichen Interessen der einzelnen Anwohner war der Umgang miteinander stets sehr offen“.

Einigkeit herrschte auf allen Seiten über die positive Grundstimmung im Laufe der Verhandlungen, die „nie auf ein Scheitern des Projektes abzielten und stets vom Wunsch getragen wurden, das traditionell gute nachbarschaftliche Verhältnis fortzuführen“, so Schwick.

Ebenfalls erleichtert reagierten die Vertreter der Stadt Bielefeld. Sozialdezernent Tim Kähler, der den krankheitsbedingt verhinderten Baudezernent Gregor Moss vertrat, machte im Hinblick auf den laufenden Bauantrag noch einmal deutlich, dass „wir nichts unversucht lassen werden, das Gesamtprojekt zu realisieren, um unserem Werbeträger Nr. 1 dabei zu helfen, auf Dauer erstklassig bleiben zu können“.

Entsprechend groß war die Freude zudem auch bei Architekt Frank Stopfel, der den gesamten Teil der bisherigen planerischen Arbeit zu bewältigen hatte. Sein ausgearbeitetes Baumodell sieht eine moderne zweistöckige Sitzplatztribüne vor, die sich in Bezug auf VIP-Räume und vielfältige Hospitality-Angebote an den „positiven Beispielen“ der neu gebauten WM-Arenen orientiert. Darüber hinaus bieten mehrere integrierte Büroflächen „zumindest in europäischen Arenen bisher noch nicht vorkommende“ und somit einzigartige Möglichkeiten für eine erweiterte Stadionnutzung. Diese Symbiose aus Bürostandort und Fußballstadion gilt des Weiteren als essentieller Bestandteil der Finanzierung des geplanten Bauvorhabens. Schließlich soll über den Verkauf eben jener Büroräumlichkeiten ein Teil des Ausbaus rekapitalisiert werden.

Mit der Vermarktung dieser neuen Flächen ist das Bielefelder Unternehmen „Möntmann Immobilien“ betraut. Dazu Geschäftsführer und Projektentwickler Ulrich Möntmann: „Es gibt bereits mündliche Kaufzusagen für einige Einheiten. Durch die bevorstehende Einigung erhoffe ich mir natürlichen einen wesentlichen Schub für den Vertrieb.“

Revolutionär nehmen sich dabei die so genannten „SKY-Offices“ aus, die in die frei schwebende Dachkonstruktion der Tribüne integriert sind und sowohl einen Blick über die Stadt Bielefeld als auch auf die Spielfläche bieten. Das beantragte Bauvorhaben weicht aufgrund der zunächst einmal nicht konsensfähigen ursprünglich geplanten Höhe der Tribüne zur Außenkante der Anwohnergrundstücke um zwei Sitzreihen (400 Plätze) vom erstmalig im März 2006 vorgestellten Modell (sog. Urvariante) ab.

Ansonsten bleibt es dabei, dass durch die Fertigstellung der Osttribüne eine wesentliche Verbesserung „sowohl für die Anwohner als auch für das gesamte Viertel erzeugt wird“, wie Roland Kentsch betonte. „Es war immer unser Anliegen, den Grad der Belästigung deutlich zu reduzieren. Dadurch, dass das Flutlicht nun komplett in den Innenraum verlegt und auch der Lärm erheblich reduziert wird, entspannt sich die gesamte Umfeldsituation erheblich.“

Beiträge: 81

Dabei seit: 30.07.2005

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

2 436

Dienstag, 9.01.2007, 19:23

was ich mich frage, warum während der saison umgebaut werden soll? da geht dann doch auch wieder geld durch die lappen und man muss auf ner baustelle spielen. kann man das nich schön in der sommerpause machen?


zudem finde ich ja, dass die geschäftsstelle recht blöd platziert ist. denn dort könnte man ja auch eigentlich noch ne ecke bauen und die dann vllt zu stehplätzen machen. somit ist das stadion dann auch ganz geschlossen.

die nordost ecke wird doch auch geschlossen oder?
:arminia:EIN LEBEN LANG SCHWARZ WEIß BLAU EIN LEBEN LANG..... :arminia:

2 437

Dienstag, 9.01.2007, 19:26

Nordostecke wird auch geschlossen indem man die Nordtribühne um ein paar Meter verlängert. Hier der Text dazu:
(Quelle Arminia HP)




So sieht die SchücoArena zukünftig aus:

* Die Gesamtkapazität der SchücoArena erhöht sich von 26.601 auf insgesamt 27.666 Zuschauerplätze.
* Das Stadion wird im Zuge der Baumaßnahme von drei in vier Sicherheitssektoren aufgeteilt.
* Die Aufstellfläche für die TV-Übertragungswagen an der Gertrud-Bäumer Schule wird durch Erweiterung von ebenerdigen Flächenbereichen auf ca. 1200m² vergrößert.
* Eine vollständige Feuerwehrumfahrt wird im Zuge der Umbaumaßnahme angelegt. Eine Verbindung über den entmieteten Kleingartenbereich an der Nord-Ost Ecke des Stadions schließt die aktuelle Lücke.
* Im Bereich zwischen der Osttribüne und der Grenze zu den Nachbarn an der Melanchthonstrasse werden die vorhandenen befestigten Flächen entfernt und in eine Grünanlage - als Pufferstreifen zwischen der Nachbarschaft und dem geplanten Gebäude - umgewandelt.

Osttribüne (Haupttribüne)

* Die neue Haupttribüne ist als vollwertiges, täglich nutzbares Geschäftshaus konzipiert, mit der Möglichkeit, während der Stadionveranstaltungen zusätzlich die Tribünenflächen als Sitzplätze nutzen zu können.
* Als reine Sitzplatztribüne bietet sie 6.088 Plätze, verteilt auf einen Unter- sowie einen Oberrang.
* Zusätzlich zu den Tribünenflächen sind in der neuen Haupttribüne Logen, Gastronomiebereiche sowie gewerbliche Einheiten über insgesamt sechs Ebenen untergebracht.
* Die neue Haupttribüne ist ein vollwertiges Tribünengebäude, das zusätzlich die Möglichkeit bietet, außerhalb der Spieltage Büro- und Gewerbetätigkeiten nachzugehen.
* In der Ebene 0 (Erdgeschoss) befinden sich die Arkaden- und passagenartigen Erschließungswege für die Zuschauer, Flächen für die gebäudetechnische Ausstattung, Lager für den Sportplatzbetrieb, Versorgungsstände, WC-Anlagen für die Besucher des Unterranges, die Küchenanlieferung mit Lagerflächen, ein Ladenbereich mit 420m² Nutzfläche sowie das Foyer zum Businessclub.
* In der Ebene 1 befindet sich der für 1.100 Personen ausgelegte Businessclub mit Terrasse auf den Unterrang. Der Zugang erfolgt über das Foyer in Ebene 0 oder über die Terrasse.
* In der Ebene 2 sind vier Premium-Partner Logen vorgesehen. Die zugehörigen 64 Sitzplätze befinden sich unmittelbar vor den Logen auf dem Unterrang. Der weitere Grundriss der Ebene 2 ist in unterschiedliche Büroflächen von 90 bis 440m² unterteilt und hat eine Gesamtnutzfläche von 1.460m². Es sind maximal drei Einheiten an einem Treppenturm möglich.
* Die Ebene 3 ist der Verteilerbereich des 2.398 Personen fassenden Oberranges (einschließlich Business Seats 2.650 Plätze).
* Auf der Verteilerebene befinden sich kopfseitig die WC-Anlagen und Technikbereiche. Dazwischen sind, gleichmäßig aufgeteilt, sechs Verzehrsstände für die Besucher platziert. Zudem sind auf dieser Ebene Verweilflächen mit fest installierten Stehtischen angeordnet.
* Die Ebene 4 ist die Logenebene unmittelbar oberhalb des Oberranges. Kopfseitig befinden sich die Technikräume, WC-Anlagen sowie je ein Vorbereitungsraum für das Catering der Logen. Es gibt maximal 252 Sitzplätze für die Logen. Die Logen können in maximal 26 Einheiten für 6 bis 16 Personen aufgeteilt werden. Die Sitzplätze der Logen befinden direkt vor den zugehörigen Logenräumen auf dem Oberrang.
* Im zurückversetzten Staffelgeschoss der Ebene 5 sind auf 1100m² Gesamtnutzfläche maximal sechs Büroeinheiten geplant. Die Einheiten haben eine Größe von 120 bis 450m². Auf der Stadioninnenseite ist in dieser Ebene ein über die gesamte Breite der Tribüne reichender Balkon vorgesehen.

Westtribüne

* Aufgrund des Wegfalls der Rolliplätze auf der Osttribüne werden im Bereich der Reihen 1 + 2 entlang der gesamten Westtribüne insgesamt 54 Rollstuhlfahrerplätze entstehen. Dafür wird mittels einer Podestlösung und zweier seitlich angeordneter Rampenanlagen für die Rollstuhlfahrer und deren Begleiter die Sichthöhe der Reihe 3 erreicht. Der Zugang in den Stadioninnenraum erfolgt durch zwei neu angelegte, ebenerdige Mundlöcher unter Block C und Block J.
* Die Spielerbanküberdachung wird in diesem Zusammenhang erneuert. Die sehbehinderten Zuschauer sollen an den Rollstuhlfahrer-Rampen ihren Platz finden. Unterhalb der Tribüne werden drei rollstuhlgerechte WC-Anlagen entstehen.
* Unterhalb der Tribüne im Bereich Block E bis F ist die Erweiterung der Mixed-Zone um einen Raumbereich von 125m² vorgesehen.

Nordtribüne

* In Verlängerung der zu versetzenden Tribünenabschlusswand ist eine 14,50 Meter breite Erweiterung der Nordtribüne mit 1.480 Stehplätzen für die Gäste-Fans vorgesehen. Die Kapazität der Stehplatzgästefans erhöht sich somit um 480 Personen.
* Durch die Erweiterung wird der nördliche Flutlichtmast ebenso wie sein Pendant am Verwaltungsgebäude abgebrochen.

2 438

Dienstag, 9.01.2007, 19:36

Zitat

Original von SWB Zecke
* Eine vollständige Feuerwehrumfahrt wird im Zuge der Umbaumaßnahme angelegt.

reißen die die turnhalle ab oder wie soll das gehen?
wird nämlich eng wärend eines spiels mit einem löschfahrzeug hinter der südtribüne langzufahren :lol:
geschweige denn ein ganzer löschzug(löschfahrzeug, drehleiter, tanklöschfahrzeug, einsatzleitung)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tweek« (9.01.2007, 19:37)


2 439

Dienstag, 9.01.2007, 19:36

Das klingt doch alles recht vernünftig. Und ich kann jetzt schonmal langsam Abschied von Block 5 nehmen.
Für immer Arminia!

Beiträge: 69

Dabei seit: 16.01.2006

Wohnort: Schuckenbaum

Beruf: Student

  • Nachricht senden

2 440

Dienstag, 9.01.2007, 20:08

Ich find das alles in allem ganz passabel. Denke der Verein macht einen großen Schritt, was die Nutzung des Stadions neben dem Fußballgeschäft angeht. Allerdings bin ich schon etwas enttäuscht, dass es bei 27.666 geblieben ist. Zwar könnte man ja theoretisch noch Block J umwandeln und damit nochmal die Kapazität etwas erhöhen, aber ich bezweifle, dass man über 29.000 hinaus käme.
Freuen wir uns also auf unsere neue Alm ab dem 1.Spieltag 07/08 :arminia:
Den musst du schon abknallen, sonst hört er nie auf zu laufen. (Mathias Hain über Rübe Kauf)