Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 4 674

Dabei seit: 16.03.2003

Wohnort: GT-Isselhorst

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 17.02.2004, 00:13

RE: Keiner der genannten!

Zitat

Original von The Wall

Felix Magath ist einer dieser Totengräber der aus totgesagten Vereinen noch was rausgeholt hat!

Ich weiß und habe es bereits erwähnt es ist mehr als utopisch!


Toll, ganz toll!

Christoph Daum ;) :lol:

Beiträge: 297

Dabei seit: 20.04.2003

Beruf: Exportbeauftragter bei einem Paketdienst

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 17.02.2004, 00:16

Tja,

ob man Benno so das Denkmal bauen sollte, das man ihm speziell im off Forum hinstellen will, finde ich eher nicht. Dieses Kasper - Theater im Vorstand spielt Benno doch perfekt in die Karten und überdeckt nur die eigenen Unzulänglichkeiten. Aber eines muss man sagen. Das er auf evtl. Gelder verzichten will, ehrt ihn sehr und dafür kann man nicht tief genug den Hut ziehen. Aber Benno wird recht bald Vergangenheit sein und dann muss ein neuer Trainer her. Hier meine ganz persönliche Meinung:

W. Schäfer
ist doch der König von Kamerun! Nie im Leben wird der so einen Job aufgeben um unsere Mannschaft mit diesem ganzen Theater im Umfeld zu übernehmen. Könnte mich mit ihm schon anfreunden, er wird aber im Leben nicht kommen.

W. Lorant
ist ähnlich wie Winnie eher Utopie. Das was der in Korea verdient, kann Arminia dem niemals bezahlen. Glaube auch nicht,das der mit seinem Gehabe nach Bielefeld passen würde.

F. Funkel
für mich Mr. non - charisma, Mr unscheinbar und Mr. defensiv. Funkel sollte bitte nie ein echtes Thema sein, schier unvorstellbar.

E. Lienen
wäre für mich ein Grund meinem geliebten Verein, den ich seit knapp 27 Jahren unterstütze und nicht nur in guten Zeiten, den Rücken zu kehren. Dieser Mann hat bei KEINER seiner zahlreichen Stationen im In - und Ausland über einen längeren Zeitraum Erfolg gehabt. Er ist bei jedem ( so glaube ich zumindest ) Engagement vor Ablauf des Vertrages gefeuert worden und alle denen der Verein wo er Trainer war am Herzen lag, machten drei Kreuze, als der weg war. Die Spieler in der heutigen Zeit brauchen sicher niemanden der um zehn Uhr Kontrollanrufe macht und Essenspläne erstellt. Nur weil er sich für die Blauen mal den Schenkel hat aufschlitzen lassen, ist er noch lange kein Märtyrer und sollte nicht aus Dankbarkeit einen Vertrag bekommen.

Die anderen Kandidaten wie Pagelsdorf und Rapolder sind so denke ich keine ernsten Kandidaten.

Damit bleibt für mich nur einer übrig und das ist der gute alte Ernst!!!
Natürlich weiss ich, das Ernst hier bei seinem Abschied eine Menge verbrannte Erde hinterlassen hat und gegen viele Vorurteile zu kämpfen hätte, wenn er wieder käme. Fachlich ist er für mich einer der besten Trainer in Deutschland, nur hat ihm seine doch recht komische Art und Weise die höheren Aufgaben in Deutschland zunächst verbaut. Ich habe aber den Eindruck, das Ernst speziell in Ghana eine Menge dazugelernt hat und sich sicher solche Eskapaden nicht noch einmal leisten würde.
Sicherlich ist das meine eigene Meinung und ich frage mich die ganze Zeit selbst, ob Ernst Middendorp eben wegen seiner Vergangenheit in der jetzigen Situation der richtige Mann ist, oder ob das nicht noch mehr Unruhe in den Verein bringen würde. Eines ist klar Ernst polarisiert ohne Ende, entweder man liebt ihn oder man hasst ihn, eine Mitte gibt es sicher nicht.
04/01/2010


The return of the exellence of Execution !!


Bret " Hitman" Hart is back !!

23

Dienstag, 17.02.2004, 00:21

RE: Keiner der genannten!

Zitat

Original von Fichte

Zitat

Original von The Wall

Felix Magath ist einer dieser Totengräber der aus totgesagten Vereinen noch was rausgeholt hat!

Ich weiß und habe es bereits erwähnt es ist mehr als utopisch!


Toll, ganz toll!

Christoph Daum ;) :lol:


Das da ein Spruch kommen würde war mir klar aber überleg mal ob das so abwegig ist rein utopisch so einen Mann zu verpflichten!

Außerdem Daum ist kein Trainer der Mannschaften aus dem Sumpf ziehen kann oder einer der sich selbst in den Sumpf zieht!

24

Dienstag, 17.02.2004, 00:35

Dieser Mann ist 40 Jahre alt, war als sportlicher Leiter tätig und mittlerweile wieder als Trainer. Er hat bei seinem jetzigen Verein leider einen Vertrag bis einschließlich 2004/05 und ist mittlerweile auch ohne Ausstiegsklausel. Ansonsten fände ich ihn ganz interessant, weil er mit seinem Verein vor einem möglichen Doppelaufstieg steht.

Wer es ist? Nach unten scrollen, Jungs... ;)






















































Georg Kreß (Wuppertaler SV)

25

Dienstag, 17.02.2004, 01:01

mal was zu Ewald

war grade im Archiv...

Also Ewald Lienen war immerhin 2,5 Jahre in Köln, inklusive überragender Aufstieg 99/00 und Klassenerhalt 00/01 (10.). Im zweiten Bundesligajahr in Köln 01/02 ging nicht mehr viel, das ist korrekt. Ewald wurde am 28.1.02 gefeuert, unsinnigerweise nach dem ersten Spieltag nach der Winterpause. Köln stieg dennoch ab. Aber Aufstieg und Klassenerhalt würden mir schon mal vorerst reichen ;)

In Gladbach ging bei ihm nicht viel, richtig. Aber immerhin schaffte er ihm Vorjahr den Klassenerhalt, was ein Möhlmann in Bielefeld nicht schaffte... Wir hatten ja unser Endspiel gegen Hannover *lol*

In der Zweitligasaison 92/93 übernahm er zum 22.3.93 den MSV Duisburg als Cheftrainer, und führte den MSV zum Aufstieg !! Das war diese Mammutsaison mit 24 Teams. 93/94 wurde er mit Duisburg 9. in der ersten Liga. Auch nicht so schlecht mit so einem Scheissverein, und dann noch als Aufsteiger!! Im Winter jener Saison war der MSV sogar noch ganz oben dabei und Spitzenreiter (22. Spieltag), brach zum Ende aber etwas ein, war sehr eng zusammen alles damals. Im Folgejahr wurde er schon früh in der Saison (1.11.94) gefeuert, der MSV stieg dennoch ab.

97/98 wurde er mit Rostock 7. in der Bundesliga, und verpasste ganz knapp den UEFA-Cup!! Klingt auch gut, bei einem Verein wie Rostock... sonst laufen die immer zweitstellig ein. Im Vorjahr war Rostock 15. ohne Ewald! 98/99 kämpfte Rostock wieder gegen den Abstieg, feuerte Ewald am 6.3.99.

Seine Zeit in Spanien vermag ich nicht zu beurteilen. War aber sicher nicht das schlechteste.

Jedenfalls habe ich schon schlechtere Trainerbilanzen gesehen.
Er hat in Rostock, Duisburg, und Köln immerhin je ein Jahr die Klasse erhalten, und 2x Aufstiege geschafft.
Ewald Lienen wäre ein Topmann für uns!
Man muss dem Mann ja keinen 5-Jahresvertrag geben.
Vertrag bis 30.6.05 mit Option bei Erfolg und gut ist.
Von mir würde er eine faire Chance bekommen.
Die hat auch damals ein Gerland von mir bekommen...
Würde niemals meinem Verein den Rücken kehren, nur weil ich meinen Wunschtrainer nicht bekomme.

N8...

Beiträge: 297

Dabei seit: 20.04.2003

Beruf: Exportbeauftragter bei einem Paketdienst

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 17.02.2004, 01:10

Schade. @Bulldozer,

hatte gehofft, in diesem Pro - Ernst Thread mehr Untersützung von dir zu bekommen ;)

Vielleicht ist es bei Lienen so wie bei jedem Trainer also auch jetzt bei Benno, das einem am Ende nur das schlechte in Erinnerung bleibt, weil es ja meistens zum Ende hin kracht.

Aber Lienen ist für mich der absolute Anti - Trainer. Dabei will ich Ihn fachlich gar nicht mal beurteilen, aber das ganze Theater was der alleine mit der Presse hatte,da ist unser Ernst ja ein Weisenknabe gegen. Vielleicht mag ich den auch persönlich einfach nur nicht. Ich weiss einfach auch nicht, der Karren ist sowas von gegen die Wand gefahren.

Trotzdem, immer :arminia:, von mir aus auch mit Ewald, oder doch mit Ernst ?? :rolleyes:
04/01/2010


The return of the exellence of Execution !!


Bret " Hitman" Hart is back !!

27

Dienstag, 17.02.2004, 01:15

Ernst die nummer 1

Natürlich ist Ernst auch mein absoluter Favorit!!
Aber muss ich das noch extra betonen? ;)

Meine Signatur sollte Bände sprechen... :)

Bei Ewald bin ich mir nicht so ganz sicher, ob er zu TvH passt. Unstimmigkeiten mit dem Management darf es nicht geben, dass muss man vorher schon abchecken, was man in Gladbach offenbar nicht getan hatte. Ernst & TvH passen prima zueinander und würden sicher sehr gut harmonieren.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Bulldozer« (17.02.2004, 01:15)


Beiträge: 4 437

Dabei seit: 11.10.2002

Wohnort: Halle

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 17.02.2004, 01:19

Wir könnten ja noch Loddar ins Gruselkabinett aufnehmen:lol:

Ne, im Ernst, Ewald hat noch nie irgendwo viel geleistet, aber vieleicht ist das ja hier sein Durchbruch:/
Middendorp ist schon lange fertig mit Arminia, bitte nicht nochmal.
am ehesten würde ich wohl auch Lorant favorisieren, der tritt den Leuten in den Arsch, da lernt jeder das laufen.

29

Dienstag, 17.02.2004, 01:19

Also Lienens Daten klingen schon ganz interessant für Arminia.

1. Jahr: Souveräne Zweitligameisterschaft
2. Jahr: An den UEFA-Cup-Plätzen schnuppern
3. Jahr: Die Option auf Vertragslängerung mit Zettel-Ewald ohne besonderen Grund nicht ziehen.. :D

Champions League, wir kommen!

30

Dienstag, 17.02.2004, 01:27

@ Flori: Definiere doch mal bitte "viel leisten" !
Was ist "viel leisten" für dich? Deutscher Meister?
Wer mit kleinen Vereinen aufsteigt und/oder mit diesen den Klassenerhalt schafft, der hat schon was geleistet. Das muss man dann auch anerkennen, auch wenn man den Menschen oder seine Art nicht mag.

Ich mag auch den Herrn Funkel nicht, bzw. den Fußball den er spielen lässt, würde aber im Traum nicht daran denken, ihm seine Erfolge abzusprechen !!

Beiträge: 4 437

Dabei seit: 11.10.2002

Wohnort: Halle

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 17.02.2004, 01:31

Ich mag Ewald sehr gerne. Würde auch gut hierhinpassen. Ich meinte nur das er überall wo er war verschrien ist.

Geh mal auf www.ewald-lienen.de und mach den Test, dann weisst du was ich meine.
Ich wollte ihn nicht als negativ abstempel, weis snur nicht was uns mit ihm erwartet, vieleicht hat er mit uns ja "sein" Verein gefunden, abwarten.

32

Dienstag, 17.02.2004, 01:44

Ich habe den Lienen-Test nicht bestanden und damit gleichzeitg bestanden. Oh Hilfe...

33

Dienstag, 17.02.2004, 06:09

Zitat

Original von Totti99
E. Lienen
wäre für mich ein Grund meinem geliebten Verein, den ich seit knapp 27 Jahren unterstütze und nicht nur in guten Zeiten, den Rücken zu kehren. Dieser Mann hat bei KEINER seiner zahlreichen Stationen im In - und Ausland über einen längeren Zeitraum Erfolg gehabt. Er ist bei jedem ( so glaube ich zumindest ) Engagement vor Ablauf des Vertrages gefeuert worden und alle denen der Verein wo er Trainer war am Herzen lag, machten drei Kreuze, als der weg war. Die Spieler in der heutigen Zeit brauchen sicher niemanden der um zehn Uhr Kontrollanrufe macht und Essenspläne erstellt. Nur weil er sich für die Blauen mal den Schenkel hat aufschlitzen lassen, ist er noch lange kein Märtyrer und sollte nicht aus Dankbarkeit einen Vertrag bekommen.


Wurde im Arminenkreis nicht auch immer das gleiche von Peter Neururer erzählt!? Er ist ein Mann der sich nich lange halten kann, wurde das gleiche nicht auch von Felix Magath erzählt? Ich kann mich noch gut daran erinnern. Heute führt Neururer die Bocholter nach oben und Magath ist auf einmal einer der besten Trainer überhaupt. Wenn alles harmoniert kann auch Ewald Erfolg haben. Von vornerein Ewald abzuschreiben halte ich für dumm, ich bin der Meinung, dass man jeder Person eine Chance geben sollte. Aber wie ich uns Arminen kenne wird der Teil der Ewald nicht will vom ersten Spiel an kritisieren und immer das Negative suchen und find...öhm ich meine erfinden.

Mein Fazit der letzten 24 Stunden:
Herzlich Willkommen, EWALD!!
Verpiss dich endlich, KENTSCH!!!
Vielen Dank für alles und viel Erfolg in Zukunft, BENNO MÖHLMANN!

Beiträge: 4 241

Dabei seit: 13.10.2002

Wohnort: Jöllenbeck

  • Nachricht senden

34

Dienstag, 17.02.2004, 08:11

könnte sich bei der gelegenheit nicht von heesen auch gleich verpissen, ist doch auch nur ein klotz am bein der mann !

ein wort noch zu ernst middendorp. es mag ja sein, dass er gereift ist, mag auch sein, dass er ein guter trainer ist..jedoch nicht mehr für bielefeld. denn eines darf man nicht unterschätzen, er hat sich bei seinem letzten abgang dermaßen unbeliebt gemacht, dass mit seiner verpflichtung wohl einige zuschauer wegbleiben würden und etliche sponsoren arminia den rücken kehren würden.
oemmes

"Am Ende wirkte alles wie eine Demonstration der Tradition gegen die moderne Fußballindustrie. Als wollten die Fans eines alten Bundesligastandorts den modernen Parvenüs aus den Retortenklubs zeigen wie sich echte Stimmung anhört."
(BZ am 30.04.2015 nach dem Pokalhalbfinale gegen Wolfsburg)

35

Dienstag, 17.02.2004, 09:30

Lacht mich ruhig aus, die beste Lösung für mich wäre es, wenn man Winnie Schäfer aus dem Busch locken könnte...
see twelve monkeys!

36

Dienstag, 17.02.2004, 09:39

lest ihr alle keine zeitung ?

auf der ersten seite im haller-kreisblatt (nw) steht doch das ewald schon am montag gegen unterhaching auf der bank sitzen wird !

also erübrigt sich ja diese diskussion, ich persönlich hätte natürlich lieber ernst gesehen.


gruß
atschi
Es gibt Leute, die keine Ahnung davon haben, daß sie keine Ahnung haben.

Beiträge: 286

Dabei seit: 15.10.2002

Beruf: uhh muss das Thema sein?

  • Nachricht senden

37

Dienstag, 17.02.2004, 09:48

naja sicher liest man auch die Zeitung auf der Radio Bielefeld Seite ist folgende Meldung. Die ganze Meldungen sind doch jetzt meiner Meinung nach Spekulationen.

Spekulationen um Möhlmann-Nachfolge
DSC Trainer Benno Möhlmann kündigt an, Bielefeld spätestens im Sommer zu verlassen und die Gerüchte schießen ins Kraut, wer seine Nachfolge antreten soll. Einer der öffentlich gehandelten Namen ist Ewald Lienen. Meldungen über entsprechende Gespräche oder gar Einigungen hat DSC Sportchef Thomas von Heesen allerdings zurückgewiesen.

38

Dienstag, 17.02.2004, 10:44

Zitat

Original von massellou
naja sicher liest man auch die Zeitung auf der Radio Bielefeld Seite ist folgende Meldung. Die ganze Meldungen sind doch jetzt meiner Meinung nach Spekulationen.

Spekulationen um Möhlmann-Nachfolge
DSC Trainer Benno Möhlmann kündigt an, Bielefeld spätestens im Sommer zu verlassen und die Gerüchte schießen ins Kraut, wer seine Nachfolge antreten soll. Einer der öffentlich gehandelten Namen ist Ewald Lienen. Meldungen über entsprechende Gespräche oder gar Einigungen hat DSC Sportchef Thomas von Heesen allerdings zurückgewiesen.


Auch in der WB wird geschrieben, dass von Heesen nicht einmal bisher mit Ewald gesprochen hätte. Vielleicht versucht die NW bei den Arminia-Schlagzeilen dem WB eins auszuwischen, nachdem das WB den Schüco-Deal als erste veröffentlichten und auch die Krombacher-Geschichte am Samstag brachten, wovon in der NW noch gar nichts gestanden hat.

Ich persönlich möchte Benno meinen Dank aussprechen für seine Arbeit hier in Bielefeld. Ich kann mich auch Bulldozer nicht anschließen, dass Benno zwei Scheißjahre in Bielefeld hatte. In der ersten Saison, in der er ja erst nach dem 9. Spieltag bei Arminia war, hat Arminia sicher nicht berauschend gespielt. Allerdings musste er erst mal die Versäumnisse durch Gerland aufarbeiten. So fehlten z.B. Spieler im Mittelfeld, die die Mannschaft kämpferisch mitreißen konnten. In der zweiten Saison hat er zum einem in Zusammenarbeit mit Bruchhagen eine grandiose Einkaufspolitik gezeigt (Kauf, Dabrowski, Brinkann, Vata, Albayrak, Bogusz) und mit einer Mannschaft, die wirklich nicht überragend besetzt war, noch vor Bochum den Aufstieg geschafft. In der dritten Saison war Arminia erster Abstiegskandidat bei fast allen Umfragen. Was diese Mannschaft bis 6 Spieltage vor Schluss gebracht hat, war weitaus mehr, als was man erwarten konnte. Die letzten sechs Spieltage kann man nicht allein Möhlmann anlasten. Ich habe meine Gründe für den Abstieg schon öfters verlauten lassen (Diabang-Theater, psychologische Details aufgrund der hervorrangenden Ausgangslage und dem vermeintlich leichten Restprogramm). Leider überlagern diese letzten 5-6 Spiele bei vielen die bis dahin sehr gute Bilanz. Wäre der Saisonverlauf anders herum gewesen mit einer Aufholjagd zum Schluss und einem fast erreichten Nicht-Abstieg, dann wäre das Gesamt-Erscheinungsbild von Möhlamann mit Sicherheit positiver gewesen, auch wenn das Ergebnis dasselbe gewesen wäre. In dieser Saison haben schon viele geunkt, dass Arminia stark in den Abstiegskampf kommen würde. Mal ehrlich, viele hätten vor der Saison doch nicht geglaubt, dass man "nur" 5 Punkte von einem Aufstiegsplatz entfernt sein würde. Was kann Möhlmann dafür, dass er bzw. von Heesen kaum Geld zur Verfügung hatte, die Mannschaft sinnvoll zu verstärken. So einen Abschied, wie Kentsch ihn jetzt forciert hat, hat Benno Möhlmann nicht verdient. Die meisten Trainer hätten lauter aufgemault bei all den finanziellen "Skandälchen" und Interview-Faux-Pas von Kentsch in dieser Saison.

Noch ein Wort zu von Heesen. Auch die größten von Heesen-Kritiker müssten jetzt doch positiv bewerten, wie er, vor allem in den letzten Tagen, Kentsch Kontra gegeben hat. Von Heesen hat auch im Vorfeld der zwei Elenfantenrunden zwischen Vorstand, Management und Trainer versucht, die Wogen zwischen Vorstand und Trainer zu glätten. Zum anderen ist der Hauptverantwortliche für die finanziellen Geschicke des Vereins Herr Kentsch. Somit kann von Heesen nichts dafür, dass man ihm kaum Geld für potentielle Verstärkungen zur Verfügung gestellt hat. Wie soll man interessante Spieler ohne Geld zu Arminia locken? Trotzdem ist die Einkaufsbilanz für diese Saison so schlecht nicht. Gabriel, Benschneider, Owomoyela, Küntzel und Boakye sind zumindest Stammspieler, wobei vor allem Gabriel, Owomoyela und Boakye positiv überrascht haben. Katanha hat das eine oder andere Mal gute Ansätze geszeigt, wobei sein Alter nicht vergessen werden darf. Diabang hatte am Anfang mit Sicherheit nicht besser gespielt. Bei Radtke muss noch abgewartet werden, war sowieso nur als Perspektivspieler gedacht. Einzig Radovic kann als Totalfehlkauf eingestuft werden. Aber hier möchte ich unerwähnt lassen, dass natürlich von Heesen und Möhlmann für Neuzugänge gemeinsam verantwortlich sind.

Als neuen Trainer bin ich Ewald Lienen gegenüber sehr skeptisch. Langfristig hat er bei bisher jedem Verein kein Glück gehabt. Durch seine übertriebene Kontrollwut, sein schlechtes Auftreten in der Öffentlichkeit und seine Unfähigkeit, Kritik an seiner Person zu verarbeiten, hat er seine Rausschmisse größtenteils mitverschuldet. Aber vielleicht gibt es ja auch bei ihm eine Wandlung, wie sie bei Neururer oder Magath eingetreten ist.

Auf jeden Fall braucht man einen Trainer, der sich mit relativ wenigen Verstärkungen zufrieden gibt und der verstärkt den Nachwuchs aus den eigenen Reihen eine Chance gibt. Der neue Trainer muss eng mit Walpurgis und Pacheco zusammen arbeiten und darf auch nicht den Blick in die Regionalliga scheuen. Denn dort lauern noch einige noch verborgene Talente. Owomoyela lässt grüßen.

Beiträge: 6 612

Dabei seit: 11.04.2003

Wohnort: Born in OWL

  • Nachricht senden

39

Dienstag, 17.02.2004, 11:59

RE: Keiner der genannten!

ALLE - NUR NICHT EKEL-ERNST!!!

Am liebsten wäre mir Friedhelm Funkel. Der ist weder Träumer noch Medienschreck, ohne dabei mit seiner Meinung hinter dem Berg zu halten. Der steht mi beiden Füßen auf dem Boden.
:arminia: RIESE IST EIN GANZ GROßER :arminia:

Beiträge: 286

Dabei seit: 15.10.2002

Beruf: uhh muss das Thema sein?

  • Nachricht senden

40

Dienstag, 17.02.2004, 12:09

Alles nur ein Gerücht?

Möhlmann zurück nach Fürth? Im offiziellen Forum von uns und im Forum von Greuther Fürht verbreitet jemand das Gerücht wieder mal aus sicherer Quelle erfahren zuhaben das Möhlmann ab morgen das Training in Fürth leiten würde?

Ein für heute Abend angekündigtes Testspiel von Greuther Fürth wurde kurzerhand aus organisatorischen Gründen abgesagt.