Sie sind nicht angemeldet.

Beiträge: 6 659

Dabei seit: 13.10.2002

Wohnort: Ostwestfalen

  • Nachricht senden

201

Sonntag, 28.01.2018, 20:55

Danke! :thumbup:
Arminia Bielefeld - Stadion Alm
Tradition & Identität erhalten! Übersetzung für Neoliberale: "Markenimage schützen!"

202

Sonntag, 28.01.2018, 21:09

Na dann sind die Ergebnisse ja so gekommen, wie im alternativlosen Konzept gefordert wurde. Es ist bei mir eine Menge Zähneknirschen dabei, aber auch genausoviel Hoffnung auf bessere wirtschaftliche Bedingungen in der Zukunft. Eines steht für mich allemal fest: Alleine hätten wir es nicht geschafft, aus dem Koma zu erwachen. Jetzt haben wir eine reelle Chance auf Leben.

Herzlichen Dank an alle Live- Berichterstatter und alle Kohlrouladen- Fetischisten. :D
Warum ist da Zähneknirschen bei Dir dabei? In den letzten Jahren hätte ich das verstanden, aber dieses Finanzkonzept hat doch endlich mal Hand und Fuß.

Man hat einen Schuldenschnitt vorgenommen, reduziert durch den Verkauf des Stadions die Restschulden auf ein finanzierbares Maß herunter und bringt anschließend durch eine Kapitalerhöhung frische, liquide Mittel in den Club. Damit ist Arminia am Ende zwar noch immer nicht reich, aber endlich mal konkurenzfähig gegenüber den anderen Clubs. Die Folge davon ist, dass man eventuelle Transfererlöse reinvestieren kann, ebenso wie unerwartete Mehreinnahmen im Pokal plötzlich nachträgliche Handlungsfelder eröffnen.

Bisher hat man immer wieder Gelder zum Lücken stopfen genutzt, die man später mehr gerbraucht hätte. Was nutzt es, wenn man das Geld für die Bandenwerbung 2019 schon in 2017 ausgegeben hat? Dabei kann ich den Richter noch verstehen, wenn er sagt, man hätte zwar von den Nöten gewusst, aber es nicht ändern können. Wahrscheinlich musste man erst zahlungsunfähig sein, bevor auch die
letzten Geier begriffen hatten, dass sie ihre Kohle OHNE Schuldenschnitt
sowieso los gewesen wären.

Das einzige, was mich nervt ist, dass am Ende mal wieder in diesem Verein NIEMAND verantwortlich für die ganze Scheisse gewesen sein will! Selbst der Meinke ist ja ein netter Kerl, der eigentlich alles richtig gemacht hat ?( ??? Warum hat man ihn dann raus geworfen??? Da hätte ich mir mehr Ehrlichkeit gewünscht. Dieses Gemauschel und vertuschen kennen wir ja noch aus der Zeit von Schwick.
Ja, hast ja Recht. Als altmodischer Fußballromantiker habe ich halt Zähneknirschen, weil manche Sachen halt immer noch unfassbar sind. Da gehen einem halt viele Sachen durch den Kopf, die man rational alle entkräften kann.

- wir verkaufen unser Stadion, auf dessen eigenen Bau wir immer stolz waren.

- warum stellt uns das Bündnis nicht komplett schuldenfrei und lässt uns die Kohle, die jetzt für Miete draufgehen wird, in Betriebs- und Instandhaltungskosten stecken? (ich weiß, unverschämte und unrealistische Forderung!)


- was haben die ganzen Experten all die Jahre gemacht und ist es richtig, diese Amateure jetzt weiter wursteln zu lassen? Stichwort „Rückkaufrecht vergessen“ -> kann doch nicht wahr sein!!

All diese Sachen lassen mich die Faust in der Tasche ballen. Auch dieses wieder mal alternativlose Pistole auf die Brust heute...

Aber gut, wir haben eine Chance. Eine große Chance und ein riesiges Geschenk erhalten. Nutzen wir es!!

203

Sonntag, 28.01.2018, 21:48

Berrechtigte Fragen, aber diese Firmen gehen trotz dem in Vorleistungen und erwarten dabei zurecht dass vernünftig gewirtschaftet wird in der Zukunft. Sie geben dem Verein die Chance bei null anzufangen. Den Rest soll der Verein selber hinkriegen mit dann endlich wbfähigen Bedingungen
:arminia: :lol: :nein: :wall: ;( :mad: :kotzen:

Beiträge: 592

Dabei seit: 24.09.2006

Wohnort: BOH, im Herzen aber Bielefeld

  • Nachricht senden

204

Sonntag, 28.01.2018, 22:24

Es wurde auf der jhv gesagt dass das Land darauf besteht dass das Stadion verkauft wird

Beiträge: 6 659

Dabei seit: 13.10.2002

Wohnort: Ostwestfalen

  • Nachricht senden

205

Montag, 29.01.2018, 07:54

Das Stadion muss an eine dritte Partei verkauft werden, damit das Land uns und den anderen Anteilseignern der KGaA nicht einfach die Bürgschaft übernimmt und das Stadion trotzdem im Dunstkreis von Arminia bleibt. Das könnte sicherlich als Schenkung ausgelegt werden.

Der Ausschluss der Haftung betrifft eigentlich nur den e.V., welcher durch die Geschäftsform einer KG (Anteil nach Beschluss ~ 66% sofern keine weiteren Einlagengeber gefunden werden) mit zwischengeschalteter GmbH (Anteil laut Satzung 100%), nur mit seinen Einlagen haftet. 3,5 Millionen bei der KG und ich vermute mal 25.000 Euro bei der GmbH haftet und darüber hinaus aber nicht mit dem Vereinsvermögen. Das ist einer der Vorteile dieser Gesellschaftsform. Die Traditionslinie des e.V. ist geschützt.

Da das Stadion und die Schulden vor Gründung der Alm KG beim e.V. lagen und die Banken natürlich genau wissen, wer wann wie haftet, wird der Verein irgendeine Haftungsverpflichtung beim Übertrag der Kredite auf die Alm KG eingegangen sein müssen. Mit Wegfall der Kredite fällt auch diese Haftungsverpflichtung weg und der Vorteil einer GmbH & Co.KG(aA) für die beiden Töchter kommt wieder zum Tragen.
Arminia Bielefeld - Stadion Alm
Tradition & Identität erhalten! Übersetzung für Neoliberale: "Markenimage schützen!"

206

Montag, 29.01.2018, 09:22

Das Thema pyro-strafen wurde nicht angesprochen?
Und ich glaub an die Meisterschaft
Dass eines Tages einer der Söhne von uns Arminia zum Meister macht

Beiträge: 134

Dabei seit: 24.07.2015

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

207

Montag, 29.01.2018, 13:07

Doch. Aber einerseits war die Frage nicht gut gestellt, andererseits waren alle Beteiligten bereits etwas genervt ob der langen Dauer der JHV und wollten über den Stadionverkauf abstimmen.
Die Antwort von Herrn Laufer enthielt unter anderem die Aussage, dass man ein gutes Verhältnis zur Fanszene pflege und man nicht darüber nachdenkt Ultragruppen auszuschließen etc.

Beiträge: 742

Dabei seit: 4.10.2004

Beruf: IT-Fachinformatiker

  • Nachricht senden

208

Montag, 29.01.2018, 14:42

Also, mal vielen Dank für die gute und schnelle Weitergabe der Info´s unserer JHV.
Dank auch ans Forum, die einzig Besten ausgesendet zu haben.

Mal ehrlich, hätte ich mich gestern einzig auf den Tickerdienst verlassen, wäre nur halb soviel, und, was deutlich schlimmer wäre, unsachlich komplizierte News wären eingetroffen. Von meiner Stelle aus fühle ich mich bestens versorgt, darf mal wieder auf die lokalen Medien dreschen. Das war wirklich wirklich schwach!

Wo mir das gerade auffällt, gibt ja diese neumodischen Influencia auf YT, das die nach ner Krankheit benannt sind, egal, hauptsache Kohle. :D

distro und co, merci! :arminia:

mfg
NetJay

209

Montag, 29.01.2018, 15:16

"Wenn ein Ostwestfale Visionen hat, dann schickt man ihn eigentlich zum Arzt."


Dabei kommt der Spruch von einem Hamburger (Schmidt Schnauze)
Und ich glaub an die Meisterschaft
Dass eines Tages einer der Söhne von uns Arminia zum Meister macht

210

Montag, 29.01.2018, 17:19

Nachdem jetzt die ganzen Zahlen mehr oder weniger auf dem Tisch liegen, bin ich gelinde gesagt überrascht. Wieso wurde das sportliche Budget so ausgelegt, dass es a) schon vor der Saison mehr als ausgereizt ist und b) keine weiteren Ausgaben wie Trainerwechsel oder Wintertransfers aushält. Ich verstehe ja, dass man auch in der damaligen kritischen Lage in sportliche Qualität investieren musste, aber ganz ehrlich, wenn mir finanziell das Wasser dermaßen bis zum Hals steht und weitere Zahlungen anstehen, dann muss ich halt mit 18 Profis auskommen im Kader und fülle den Rest mit Nachwuchsspielern aus. Dass hätte Meinke und Arabi eigentlich auch klar sein müssen und sie hätten dementsprechend auch in der Vergangenheit lieber kleinere Kader, die finanziell günstiger gewesen wären, haben müssen.

Dass man jetzt den Spieleretat für die nächste Saison gleich mal um knappe 30% aufblähen möchte, gleichzeitig aber einen Abstieg als doppelt tödlich bezeichnet, geht mir auch nicht so wirklich in den Kopf. Man sollte jetzt lieber kleinere Brötchen backen, die restlichen Schulden zurückzahlen, Rücklagen bilden und sich langsam und sukzessive qualitativ verbessern.

Beiträge: 1 221

Dabei seit: 28.03.2016

Wohnort: Bielefeld

Beruf: selbstständig

  • Nachricht senden

211

Freitag, 9.02.2018, 00:36

Zum Ende hin wurd die ganze Versammlung ja sehr drollig.
Da wurde einfach mal vergessen, das Rückkaufsrecht in den Beschluss zum Stadionverkauf aufzunehmen ?(

Der Tag hatte aber auch was Gutes:

- Stadion verscherbelt
- Aktienanteile an der KGaA verscherbelt
- Distro mal wieder getroffen
- Alm bei Nacht gesehen :lol:



Seit Tagen denke ich darüber nach:

Wer war der unbekannte Held, der nach 6h JHV den Mut und die Checke besaß, nach 15 Minuten unergiebiger Laberei eines verkrachten BWL -Studenten ans Mikro zu treten und höflich zu fragen: Darf ich noch eine Anmerkung machen??

Jaulen im Saal, wir wollen nach Hause, abstimmen jetzt, auch das noch...........

Und dann die Frage:


wir wollen abstimmen , aber im zugehörigen Text fehlt das Rückkaufrecht!!!!!!!!!!!!!!!



Schweigen im Saale, Präsident Laufer zum Rechtsanwalt: da hat er recht.

Und es wurde schnell korrigiert, eingefügt und abgestimmt, alles ok

Und ich saß da, verdattert , hatte den Lapsus selbst nicht gescheckt und dachte: TYPISCH ARMINIA

UND WAR DEM HÖFLICHEN KOLLEGEN UNENDLICH DANKBAR!

Wer war der Typ? Nirgendwo gewürdigt, ein echter Ostwestfale eben.
Wer kennt ihn?
Für mich ein echter Fall für das Arminia Museum, eigentlich unglaublich, zum Glück gut gegangen.

DER ARMINE HAT EINE WÜRDIGUNG VERDIENT!!!!!!
Jag viskade i öron på min sovande son
glöm aldrig bort var du kommer ifrån.
glöm aldrig bort all glädje.
och all sorg, sorg, sorg
glöm aldrig rött och blått
och Helsingborg


Schluss der Vereinshymne von Helsingborg IF, die 2016 in der Relegation zum Verbleib in der ersten schwedischen Liga gegen Halmstad BK unterlegen waren, nach einem 1:1 auswärts und dem 1:o im Rückspiel in der 82. Minute folgten das 1:1 in der 87. und das 1:2 in der 91. Minute.