Sie sind nicht angemeldet.

Beiträge: 42

Dabei seit: 8.12.2013

Beruf: Bauretter

  • Nachricht senden

2 441

Dienstag, 31.07.2018, 14:31

Wichtig ist, dass die fetten immer fetter werden, koste es was es wolle. Und die ganz großen rühmen sich dann noch mit ihren Wohltaten, wenn sie sich sozial irgendwo positiv engagieren.
Umso erfrischender wenn die Spenden dann nicht angenommen werden mit denen sich die fetten Hähne reinwaschen wollen. So geschehen hat die damalige Zockerhilfe e.v. in HF eine großzügige Spende von Gauselmann einfach abgeschlagen, obwohl sie das Geld wirklich gebraucht hätten.

Wenn ihr nach Hause geht, könnt ihr den ganzen Müll bei euren Frauen, Kindern, Freundinnen abladen. (C. Rump)

2 442

Dienstag, 31.07.2018, 22:53

Ich nenne nur die Gauselmann-Gruppe (Spielotheken, Sportwetten) oder auch Krombacher!

Ich sehe das Problem bei Spielotheken und Sportwetten nicht. Jeder der dort teilnimmt muss für sich selbst die Verantwortung übernehmen, nicht anders verhält es sich beim Konsum von Tabak oder Alkohol. Die Gefahren sind allgemein bekannt.

Wenn die Gefahren allgemein bekannt sind, warum hat sie das Unternehmen dann jahrelang verschleiert ? Ich sage nur Manipulation von Spielautomaten, Manipulation von Politikern, Spendenaffären, jahrelanges Aufbäumen gegen die Glücksspielprävention. Ich würde mal behaupten, die Gauselmann-Gruppe ist alles andere als ein sozial eingestellter Sponsor den man in Bielefeld gerne sieht.

Beim Alkohol und Tabak ist es nicht anders, dort wehrt sich die Industrie auch jedes Mal mit Händen und Füßen gegen die Veröffentlichung von sich negativen auswirkenden Forschungsergebnissen oder investiert selber in die Forschung, um dann Ergebnisse zu bekommen, die man sich wünscht.
Ohne Zweifel ist jeder von uns für sein Handeln selber verantwortlich. Wenn es solche Angebote gibt, muss sich der Einzelne fragen, ob er es auch annehmen möchte.

Beiträge: 42

Dabei seit: 8.12.2013

Beruf: Bauretter

  • Nachricht senden

2 443

Mittwoch, 1.08.2018, 10:48

Ohne Zweifel ist jeder von uns für sein Handeln selber verantwortlich. Wenn es solche Angebote gibt, muss sich der Einzelne fragen, ob er es auch annehmen möchte.
Bitte etwas über den Tellerrand schauen: Rationales Denken und Sucht vereinbaren sich nicht wirklich, im Endeffekt muss dann nur wieder die Gemeinschaft für die Kosten aufkommen.

Siehe auch die Diskussionen um die "Merkur Spielarena" bei unserem ehemaligen Liganachbarn

Wenn ihr nach Hause geht, könnt ihr den ganzen Müll bei euren Frauen, Kindern, Freundinnen abladen. (C. Rump)

2 444

Mittwoch, 1.08.2018, 11:57

Ohne Zweifel ist jeder von uns für sein Handeln selber verantwortlich. Wenn es solche Angebote gibt, muss sich der Einzelne fragen, ob er es auch annehmen möchte.
Bitte etwas über den Tellerrand schauen: Rationales Denken und Sucht vereinbaren sich nicht wirklich[...]

Das ist mir klar, aber die Sucht entsteht gar nicht erst, wenn man nicht spielt und daher muss sich der Einzelne fragen, ob er das Angebot, am Glücksspiel teilzunehmen annimmt.
Jetzt können wir noch über genetische Veranlagungen usw. diskutieren, die den Ausschlag dafür geben, dass einige sich darauf einlassen andere wiederum nicht, aber das wäre nicht zielführend.

Beiträge: 42

Dabei seit: 8.12.2013

Beruf: Bauretter

  • Nachricht senden

2 445

Mittwoch, 1.08.2018, 13:10

Wenn du als Jugendlicher in einer Stadt wohnst in der Spielhalle an Spielhalle ist, du deine Kumpels dort triffst, dein Lieblingsverein deren Logo präsentiert (oder sogar das Stadion deren Namen trägt) ist weniger die Genetik schuld, sondern eher die Werbung die dich dort hinlockt, sowie die Politik die diese zulässt. Das kann jeden treffen und trifft auch jeden, quer durch die sozialen Schichten.

Es ist alles nicht so einfach mit den Windungen im Hirn des Menschen. Früher gab es Prügel wenn man etwas falsches gemacht hat, beim Spielen wirst du für deine Fehler hingegen belohnt. Aber belassen wir es dabei, es gehört hier nicht hin.

Wenn ihr nach Hause geht, könnt ihr den ganzen Müll bei euren Frauen, Kindern, Freundinnen abladen. (C. Rump)

Beiträge: 588

Dabei seit: 16.12.2013

Wohnort: Waldsee

Beruf: das war einmal

  • Nachricht senden

2 446

Donnerstag, 2.08.2018, 18:39

Aber die Sucht-Therapie bezahlt die Allgemeinheit !!
:arminia:
If I should die, think only this of me,
that there's a Football Club in a foreign field
that is forever Arminia (nach Rupert Brooke)

Beiträge: 1 959

Dabei seit: 18.02.2014

Wohnort: Bad Oeynhausen

  • Nachricht senden

2 447

Donnerstag, 16.08.2018, 08:08

Zitat

Bielefeld. Auch in der neuen Saison bleibt das Bielefelder Unternehmen Mineralquellen Wüllner mit seiner Marke „Carolinen" Getränke-Partner und -Lieferant des DSC Arminia Bielefeld. Die Partnerschaft besteht seit 2013 und wurde um ein weiteres Jahr verlängert.
https://www.nw.de/sport/dsc_arminia_biel…-Bielefeld.html
"Einfach geht es bei uns nicht. Bei Arminia ist Drama angesagt, das ist unsere DNA." - Marcus Uhlig