Sie sind nicht angemeldet.

1 501

Dienstag, 3.11.2009, 15:21

Dieses Thema wird nun seit dem Juli 2008 diskutiert und es hat noch niemand befähigtes es geschafft, das Thema orthographisch korrekt umzubennen. Ich kriege jedes Mal aufs neue Augenschmerzen.
Der Letzte macht das Licht aus...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SouljaBoy« (3.11.2009, 15:22)


Beiträge: 869

Dabei seit: 11.10.2002

Wohnort: Krefeld

  • Nachricht senden

1 502

Dienstag, 3.11.2009, 16:39

Zitat

Original von SouljaBoy
Dieses Thema wird nun seit dem Juli 2008 diskutiert und es hat noch niemand befähigtes es geschafft, das Thema orthographisch korrekt umzubennen. Ich kriege jedes Mal aufs neue Augenschmerzen.

Apropos Augenschmerzen... Wenn man schon auf diese lehrerhafte Art kritisiert, sollte man doch zumindest selbst dafür sorgen, dass das eigene "Geschreibsel" orthographisch korrekt ist und keine Augenschmerzen, wie du es nennst, verursacht.

Und zurück zum Thema: ich gehöre zu denen, die davon ausgehen, dass eine Zahlenangabe Null im Online-Ticket-Shop auch bedeutet, dass keine Tickets mehr zu haben sind. Ich bin davon ausgegangen, dass die meisten, wenn nicht sogar alle Tickets im Dauerkarten-Verkauf an den Mann gegangen sind. Für mich war das die einzig plausible Erklärung, warum im Ticket-Shop bei Stehplätzen immer eine Null steht.

Zitat

Original von Exteraner
Und wer nicht völlig blind und taub durchs Leben läuft der bekommt auch frühzeitig mit wieviele Stehplätze noch frei sind.

Bisher seh ich noch 'ne Menge und hören kann ich auch ganz gut, auch wenn meine Frau mir häufig vorwirft, ich würde ihr nicht zuhören.
Erklär mir doch bitte, wie und wo ich das denn mitbekomme.
Wir sind die Bielefelder und bilden uns was ein, es kann nicht jedes Arschloch ein Bielefelder sein

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »linke Klebe« (3.11.2009, 16:41)


1 503

Dienstag, 3.11.2009, 16:51

Zitat

Original von linke Klebe

Zitat

Original von SouljaBoy
Dieses Thema wird nun seit dem Juli 2008 diskutiert und es hat noch niemand befähigtes es geschafft, das Thema orthographisch korrekt umzubennen. Ich kriege jedes Mal aufs neue Augenschmerzen.

Apropos Augenschmerzen... Wenn man schon auf diese lehrerhafte Art kritisiert, sollte man doch zumindest selbst dafür sorgen, dass das eigene "Geschreibsel" orthographisch korrekt ist und keine Augenschmerzen, wie du es nennst, verursacht.

Und zurück zum Thema: ich gehöre zu denen, die davon ausgehen, dass eine Zahlenangabe Null im Online-Ticket-Shop auch bedeutet, dass keine Tickets mehr zu haben sind. Ich bin davon ausgegangen, dass die meisten, wenn nicht sogar alle Tickets im Dauerkarten-Verkauf an den Mann gegangen sind. Für mich war das die einzig plausible Erklärung, warum im Ticket-Shop bei Stehplätzen immer eine Null steht.

Zitat

Original von Exteraner
Und wer nicht völlig blind und taub durchs Leben läuft der bekommt auch frühzeitig mit wieviele Stehplätze noch frei sind.

Bisher seh ich noch 'ne Menge und hören kann ich auch ganz gut, auch wenn meine Frau mir häufig vorwirft, ich würde ihr nicht zuhören.
Erklär mir doch bitte, wie und wo ich das denn mitbekomme.


Also ich bekomme meine Informationen aus der Zeitung und von der Arminia-Homepage. Und hier im Forum weiß ja auch meist irgendjemand bescheid. Also das sollte doch eigentlich reichen. Und zur Not ruft man einfach bei Arminia oder in einer Vorverkaufsstelle an.
Für immer Arminia!

Beiträge: 1 167

Dabei seit: 17.08.2007

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Student

  • Nachricht senden

1 504

Dienstag, 3.11.2009, 17:08

Zitat

Original von linke Klebe

Und zurück zum Thema: ich gehöre zu denen, die davon ausgehen, dass eine Zahlenangabe Null im Online-Ticket-Shop auch bedeutet, dass keine Tickets mehr zu haben sind. Ich bin davon ausgegangen, dass die meisten, wenn nicht sogar alle Tickets im Dauerkarten-Verkauf an den Mann gegangen sind. Für mich war das die einzig plausible Erklärung, warum im Ticket-Shop bei Stehplätzen immer eine Null steht.


Im besagten Online-Ticketshop steht aber auch ganz deutlich drin, dass Stehplatztickets nicht online buchbar sind. Wörtlich steht dort:

"Stehplatztickets für Einzelspiele sind aus Sicherheitsgründen nicht online buchbar. Alternativ wird zum jeweiligen Vorverkaufsstart ein entsprechendes PDF-Dokument auf der Homepage (Menüpunkt "Tickets"--> Vorverkauf) bereit gestellt." (Quelle: Ticketshop)

Allein deshalb sollte eigentlich klar sein, dass die Null in Bezug auf die Verfügbarkeit der Tickets nichts zu bedeuten hat.

Dennoch fehlt tatsächlich eine schnelle Möglichkeit, sich über den aktuellen Verkaufsstand zu informieren.
Bereit für den sportlichen Neustart! Ich bin Fan Arminia geworden, als der Verein zum letzten Mal am Boden war. Sorgen wir dafür, dass sich jetzt wieder viele Leute für Arminia entscheiden und den Verein mit Herzblut bei seiner Wiederauferstehung begleiten. Wie Phoenix aus der Asche neu zu erstehen, fasziniert vermutlich mehr Leute, als immer nur im Mittelmaß der 2. Liga zu spielen.

Beiträge: 869

Dabei seit: 11.10.2002

Wohnort: Krefeld

  • Nachricht senden

1 505

Dienstag, 3.11.2009, 17:53

Zitat

Original von Düsseldorf_Armine
Im besagten Online-Ticketshop steht aber auch ganz deutlich drin, dass Stehplatztickets nicht online buchbar sind. Wörtlich steht dort:

"Stehplatztickets für Einzelspiele sind aus Sicherheitsgründen nicht online buchbar. Alternativ wird zum jeweiligen Vorverkaufsstart ein entsprechendes PDF-Dokument auf der Homepage (Menüpunkt "Tickets"--> Vorverkauf) bereit gestellt." (Quelle: Ticketshop)

Allein deshalb sollte eigentlich klar sein, dass die Null in Bezug auf die Verfügbarkeit der Tickets nichts zu bedeuten hat.

Ok, mein Fehler. So weit hab ich auf der Seite bisher noch nicht gelesen. Danke für den Hinweis!

Zitat

Original von Düsseldorf_Armine
Dennoch fehlt tatsächlich eine schnelle Möglichkeit, sich über den aktuellen Verkaufsstand zu informieren.

Ganz meine Meinung...
Wir sind die Bielefelder und bilden uns was ein, es kann nicht jedes Arschloch ein Bielefelder sein

1 506

Mittwoch, 4.11.2009, 09:31

Zitat

Original von DOMME76
Also ich finde die Idee mit dem Ticketzähler auf der Homepage sehr gut.

Meiner Meinung nach, sollten die Arminis ihren Platz auf der neuen Haupttribüne finden, angrenzend an der Süd.

Da die Tribüne eh nicht voll ist, kann man die Preise ja an Block B anpassen und die Preise von Block B erhöhen, somit bekommt man mit der DFL keinen Ärger wegen dem Lizensierungsverfahren. Dann bleibt halt Block B leer aber die neue ist viel voller.

Darum sagte ich ja auch, dass 2 Sitzplatzkategorien reichen würden. Einmal Mitte West/Ost und einmal Hintertor/Kurve/Ecke(B,C,J, evtl. M und T)! Ermäßigungen und Kindertickets überall. Und dann müsste man sich über neue Stehplätze keine Gedanken machen.

Die einzige Möglichkeit dafür wäre doch auch nur eine Erweiterung in Richtung J. J Rechts würde ja evtl. sogar reichen, um noch ca. 500-1000 Plätze mehr zu schaffen! Wenn man dann die Sitzplätze preislich freundlicher gestaltet, dann sind mehr auch nicht nötig. Mir kommt es darauf an, möglichst günstig ins Stadion zu kommen und mir ist es egal, ob ich stehe oder sitze.

Mit dem Stehplatzcounter auf der Homepage waren wir uns hier doch einig. Also liebe Vereinsexperten, UMSETZEN!
Mathias Hain: "Wir standen zwei Mal im Pokal-Halbfinale und waren fünf Jahre in der ersten Liga. Da darf man doch jetzt nicht so schlecht dastehen"

1 507

Mittwoch, 4.11.2009, 09:32

Mal zurück zur Stehplatzdiskussion. In Anbetracht der schwierigen Vermarktung der neuen Haupt wäre ein Umbau des Unterrangs
für mich eine vernünftige Lösung. Man könnte aus den Sitzschalen
Klappsitze machen, die bei Bedarf als Stehplätze genutzt werden
können. Somit erhöht sich der Stehplatzanteil bei Länderspielen o.ä.
gar nicht. Dafür gewinnt man zusätzliche Stehplätze für Liga- und
Pokalspiele. Natürlich vorausgesetzt, dass ein Umbau generell möglich
wäre. Um einer "bessere Sicht für wenig Geld"-Diskussion gleich das
Wasser abzugraben - Es könnten hier quasi Premiumstehplätze entstehen, die dann eben zwei, drei Euro mehr kosten als auf der Süd.
MACH ET ULI !!! :arminia: :arminia: :arminia:

1 508

Mittwoch, 4.11.2009, 09:38

Die Idee hatte man vor dem Umbau sicher schon und hat sie nicht umgesetzt. Wird nun vermutlich auch nicht mehr möglich sein, da unsere Superstrategen die Businessseats, die Logen und den Businessclub mit Terasse nach unten gebaut haben, was wettertechnisch ein planungstechnischer Offenbarungseid ist wie wir mittlerweile wissen. Das hätte nach oben gehört! Zu spät! Und denen kannst du jetzt keine Stehplatzbesucher vor die Nase stellen!

Ich sage, preislich gegensteuern und attraktiv vermarkten reicht aus. Lasst die Leute für unter 20 Euro sitzen bzw. wenn man die Kategorien auf 2 beschränkt, lasst sie für 25-30 Euro in der Mitte sitzen.
Mathias Hain: "Wir standen zwei Mal im Pokal-Halbfinale und waren fünf Jahre in der ersten Liga. Da darf man doch jetzt nicht so schlecht dastehen"

1 509

Samstag, 7.11.2009, 22:46

Zitat

Original von LeckerKnoppers
Schön, dass er von "Kunden" spricht! Wenigstens ehrlich! ;)

Was sich ändern muss, ist die Informationslage nach außen. Zum Cottbus Spiel war die letzte Ticketinfo auf der Seite von vor 2 Wochen! Wie oft wurden hier im Forum früher Stehplatztickets gesucht, obwohl es noch welche gab? Das liegt doch alleine darin begründet, dass viele Leute nicht wissen, wie der Hase läuft. Wenn im online Shop 0 Stehplätze steht, dann denken offenbar immer noch viele, dass es keine mehr gibt.
Nen Stehplatzzähler auf der Hauptseite der Homepage wäre mal was! "Noch: xxx Stehplätze für das nächste Heimspiel"! Jeder wüsste bescheid!
!


Mir kommen gleich die Tränen. Ich behaupte: Wer ernsthaft ins Stadion möchte, der erfährt auch, ob es noch Karten gibt. Gibt ja auch sowas wie ein Telefon.

Bis auf das Pauli-Spiel gab es doch noch für jedes Spiel Stehplatzkarten. Die finde ich jetzt bei uns auch nicht so teuer (wenn ich bedenke, dass wir in Paderborn 15 Euro gezahlt haben!). D.h. doch ganz klar: Neben den besch**** Anstoßzeiten fehlen einfach die 'echten' Fans.

Ich denke also, dass die derzeitigen Zuschauerzahlen wiederspiegeln wie viele Fans Arminia eben tatsächlich hat. Die anderen kamen nur, um 1.Liga-Fußball zu sehen. Die, die jetzt kommen, kommen wirklich wegen unserer Arminia. Und wer unsere Arminia ernsthaft sehen möchte und in der näheren Umgebung wohnt, den schreckt dann auch der 13 Uhr-Termin nicht ab und der guckt auch nicht erst 2 Tage vorher in den Ticketshop. Vielleicht sollten wir noch einen Newsletter einführen, der den möglichen Arminen-Fan noch darüber informiert, wieviele Tickets verkauft sind. Mein Gott, wie ging das nur früher als es dieses Internet nicht gab...
Frieden für Lampukistan!

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Suomi« (7.11.2009, 22:50)


1 510

Montag, 9.11.2009, 19:07

Offizielle HP:

Zitat

09.11.2009
1860 kommt!

Flutlicht, Anstoß zur Europapokal-Zeit, Wiedersehen mit Ewald, Club mit großer Tradition: Es gibt viele Gründe, sich schon jetzt Tickets für die 1860-Partie zu sichern.


Am übernächsten Freitag, den 20. November, empfängt Tabellenführer Arminia die kriselnden Löwen aus München. Tickets für die Partie, die - praktisch für alle Berufstätigen - erst um 20:30 Uhr in der SchücoArena angepfiffen wird, gibt's an sämtlichen DSC-Vorverkaufsstellen sowie im Arminia Fan- und Ticketshop.

Von Mittwoch an informiert arminia-bielefeld.de an dieser Stelle übrigens fortlaufend über den aktuellen Stand in Sachen Südtribünen-Vorverkauf. So erfährt jeder DSC-Fan, wie viele der begehrten Stehplatz-Tickets noch erhältlich sind und wann es lohnt, sich zu sputen. So oder so empfiehlt sich jedoch der stressfreie Frühkauf.

Soso! Man liest hier also mit und nimmt Ideen auf! Ich sag dann mal gern geschehen liebe Offizielle! Wir helfen hier immer wieder gern! ;)

Und Suomi, bitte nicht weinen! Von den von dir erwähnten Personen gibts ne Menge, glaub das mal. Es sind nicht alle so verrückt und auf dem Laufenden wie wir hier im Forum. Und selbst da ja offensichtlich nicht alle!
Mathias Hain: "Wir standen zwei Mal im Pokal-Halbfinale und waren fünf Jahre in der ersten Liga. Da darf man doch jetzt nicht so schlecht dastehen"

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »LeckerKnoppers« (9.11.2009, 19:12)


Beiträge: 3 584

Dabei seit: 27.06.2004

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Azubi

  • Nachricht senden

1 511

Montag, 9.11.2009, 19:26

Wobei die aktuellen Verkaufszahlen schon lange dort stehen. Welche Blöcke voll sind etc steht dort schon ne ganze Zeit. Mit dem genauen Hinweis auf die Südtribüne ist es jetzt zwar das erste Mal, aber ganz so neu ist es nicht.
Niemand schafft größeres Unrecht als der, der es in Form des Rechts begeht (Platon).

1 512

Montag, 9.11.2009, 19:41

Aber nur versteckt auf der Vorverkauf Seite, denke mal, dass es jetzt mehr hervorgehoben wird. Und wie gesagt, beim Cottbusspiel war der letzte Stand 2 Wochen vorm Spiel und ist nicht aktualisiert worden. Mittlerweile weiß man und konnte man sich denken, dass der Grund ausreichend Karten waren, evtl. werden aber auch viele gedacht haben, dass man es einfach vergessen hat. Aktuelle Infos, die ins Auge springen, sind immer gut. Wofür gäbe es sonst Werbung?
Mathias Hain: "Wir standen zwei Mal im Pokal-Halbfinale und waren fünf Jahre in der ersten Liga. Da darf man doch jetzt nicht so schlecht dastehen"

1 513

Montag, 9.11.2009, 21:33

Zitat

Original von Studtwuckel
Mal zurück zur Stehplatzdiskussion. In Anbetracht der schwierigen Vermarktung der neuen Haupt wäre ein Umbau des Unterrangs
für mich eine vernünftige Lösung. Man könnte aus den Sitzschalen
Klappsitze machen, die bei Bedarf als Stehplätze genutzt werden
können. Somit erhöht sich der Stehplatzanteil bei Länderspielen o.ä.
gar nicht. Dafür gewinnt man zusätzliche Stehplätze für Liga- und
Pokalspiele. Natürlich vorausgesetzt, dass ein Umbau generell möglich
wäre. Um einer "bessere Sicht für wenig Geld"-Diskussion gleich das
Wasser abzugraben - Es könnten hier quasi Premiumstehplätze entstehen, die dann eben zwei, drei Euro mehr kosten als auf der Süd.


Dieser Vorschlag wurde hier ja mind schon 10 mal genannt. Erkläre doch mal wie Du dir das vorstellst. Was passiert mit dem VIP-Bereich im Unterrang??? Was passiert mit dem Business-Bereich?? Sollen da vielleicht Bierbuden für die Stehplatzbesucher rein? Als extra Service
Es ist alleine aus mehreren wirtschaftlichen Aspekten absolut bescheuert darüber nur im entferntesten nachzudenken!!!!!!!

Wenn man neue Stehplätze schaffen will, was für mich eigentlich unnötig ist, müsste man Block J umbauen (wenn die Stehplätze zusammen hängen sollen) und den Dauerkartenbesitzern aus J die Plätze meinetwegen im Oberrang der neuen Tribüne zu den selben Preisen anbieten. Dadurch würde man natürlich wieder Einbußen bei den Zuschauereinnahmen hinnehmen und würde J-Besucher wohl möglich vergraulen und gerade da sitzen sehr treue Fans!

Also ein Umbau von Sitz zu Stehplätzen ist reine Populismus. Wirtschaftlich lohnt es sich nicht. Die Einnahmen würden ganz klar zurück gehen und die Nachfrage nach Stehplätzen ist in beiden Ligen auch nicht so groooooß, dass man dafür auf Einnahmen verzichten sollte. In der zweiten Liga gibt es meistens noch Stehplätze und in der ersten gab e früher, wo wir noch mehr Stehplätze hatten, fast immer welche an der Tageskasse. Da waren meistens die Sitzplätze vor den Stehplätezn vergriffen!!!

Wenn man trotzdem Stehplätze schaffen will, hat man nur eine Möglichkeit. Man könnte vielleicht ein paar vor der Geschäftsstelle schaffen. Vielleicht könnte man da ja irgendwie noch ein paar 100 neue bauen. Keinen schimmer, ob das geht.

Wir haben hie nicht das Problem, dass wir zu wenig Stehplätze haben. Wir haben in erster Linie ein Imageproblem der neuen Tribüne. Die Preise wurden inzwischen angepasst. Die Sicht, gerade vom Oberrang ist super. Dazu kommt, dass man dort vor dem Spiel und in der Halbzeit wettergeschützt essen und trinken und sich vielleicht auch etwas aufwärmen kann. Nass wird man im Oberrang auch nicht. Aber irgendwie will trotzdem keiner auf die neue Tribüne und genau das hat sich schon in den Köpfen verfestigt. Genau darum geht da keiner hin, denn wer will schon im Stadion alleine sitzen. Vielleicht sollte man wirklich den Familienblock in den Oberrang verlegen oder die Karten da etwas billiger machen, als auf der Gegengerade. Dann würden die Leute sehen, dass es da eigentlich ganz gut ist und dass das Image der scheiss neuen Tribüne falsch ist. Nach einem Jahr könnte man die Preis ja wieder anpassen... Das Problem ist für mich das Image der neuen Tribüne. Das verzerrte Bild in den Köpfen der Öffentlichkeit muss man irgendwie verändern.
Never argue with an idiot, he'll just drag you down to his level and beat you with experience


Managerspiele haben Menschen glauben lassen sie könnten einen Bundesligaverein führen.

Beiträge: 59

Dabei seit: 24.12.2005

Wohnort: Porta Westfalic

Beruf: Blaublüter

  • Nachricht senden

1 514

Dienstag, 10.11.2009, 21:09

Die Stehplätze müssen bis Block I gehen, Block J wandert auf I, wo ist das Problem? Die Stimmung der Stehplätze wird durch die Kurvenstehplätze weiter in das Stadion verlagert. Ich will mehr Stehplätze und mehr Stimmung!

1 515

Dienstag, 10.11.2009, 21:49

... und ich mehr qualifizierte Beiträge.

Beiträge: 414

Dabei seit: 20.10.2006

Wohnort: Heiligenhafen

  • Nachricht senden

1 516

Dienstag, 10.11.2009, 22:02

nur so nebenbei . Es ist sehr schade ,das Robert Enke von Hannover 96 heute Abend verstorben ist .
Uwe

Beiträge: 4 585

Dabei seit: 17.11.2005

Wohnort: Das L in OWL

Beruf: Staatsdiener

  • Nachricht senden

1 517

Dienstag, 10.11.2009, 22:21

Zitat

Original von Kai
Wir haben hie nicht das Problem, dass wir zu wenig Stehplätze haben.

Das ist natürlich falsch. Wir haben derzeit nicht zu wenige Stehplätze, seit dem Wegfall der alten Ost in der ersten Liga aber sehr wohl. Da Arminia sich Richtung Aufstieg orientiert, muss man dementsprechend auch mit der Erstligaauslastung rechnen.

Es ist doch angesichts des Planungsaufwands offensichtlich, dass der Antrag nicht auf die derzeitige Situation abzielt. Mittelfristige Planung nennt man das...
Wenn die Wahrheit zu schwach ist, sich zu verteidigen, muss sie zum Angriff übergehen.

1 518

Dienstag, 10.11.2009, 23:03

Gerade weil es mittelfristige Planungen sind und diese ja wohl auch irgednwie einen gefestigten Bunndesligaplatz vorsehen, wären mehr Stehplätze totaler Schwachsinn.

Beiträge: 4 585

Dabei seit: 17.11.2005

Wohnort: Das L in OWL

Beruf: Staatsdiener

  • Nachricht senden

1 519

Dienstag, 10.11.2009, 23:59

Wenn du vom Preis des einzelnen Platzes ausgehst, ist das sicherlich so.

Fußball als Event funktioniert aber nicht ohne Stehplatzfans, da diese erst die Atmosphäre erzeugen. Und die gehört auch für den VIP im Business-Seat zwingend zum Erlebnis dazu. Ausserdem benötigt man stets günstige Einsteigerplätze, um Kunden langfristig für die teureren Plätze zu gewinnen. Auch hierfür sind Stehplätze ideal.
Wenn die Wahrheit zu schwach ist, sich zu verteidigen, muss sie zum Angriff übergehen.

1 520

Mittwoch, 11.11.2009, 00:34

Zitat

Original von Anturios

Zitat

Original von Kai
Wir haben hie nicht das Problem, dass wir zu wenig Stehplätze haben.

Das ist natürlich falsch. Wir haben derzeit nicht zu wenige Stehplätze, seit dem Wegfall der alten Ost in der ersten Liga aber sehr wohl. Da Arminia sich Richtung Aufstieg orientiert, muss man dementsprechend auch mit der Erstligaauslastung rechnen.

Es ist doch angesichts des Planungsaufwands offensichtlich, dass der Antrag nicht auf die derzeitige Situation abzielt. Mittelfristige Planung nennt man das...


Warum waren damals mit der alten Ost oft noch Stehplätze an der Tageskasse zu haben, Sitzplätze aber immer sehr schnell vergriffen waren?

Und wo Du bei langfristiger Planung bist. Wie denkst Du sollte man die den Rückgang der Zuschauereinnahmen bei einer Umwandlung von Stehplätze in Sitzplätzen auffangen. Langfristig braucht man nämlich Geld für die erste Liga!

Zitat

Fußball als Event funktioniert aber nicht ohne Stehplatzfans, da diese erst die Atmosphäre erzeugen. Und die gehört auch für den VIP im Business-Seat zwingend zum Erlebnis dazu. Ausserdem benötigt man stets günstige Einsteigerplätze, um Kunden langfristig für die teureren Plätze zu gewinnen. Auch hierfür sind Stehplätze ideal.


Darum haben wir auch Stehplätze und das in einem ordentlichen Verhältnis zu anderen Mitbewerbern.

Es bleibt dabei STehplätze in Sitzplätze umzuwandeln ist wirtschaftlich schwachsinn. Man nimmt erheblich weniger ein (GERADE IN DER ERSTEN LIGA).UM das aufzufangen bräuchten wir eine solche Stehplatznachfrage, die es einfach nicht gibt und außerdem dürfen wir die Alm nicht groß´weiter ausbauen.
Never argue with an idiot, he'll just drag you down to his level and beat you with experience


Managerspiele haben Menschen glauben lassen sie könnten einen Bundesligaverein führen.