Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 440

Dabei seit: 30.07.2008

Wohnort: Bielefeleld

  • Nachricht senden

1 841

Donnerstag, 4.02.2010, 14:35

RE: Die allgemeine Lage von Verein und Mannschaft

Zitat

Original von Hitchcock
Ich habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben, glaube aber seit jeher nicht an eine nachhaltige Unterstützung der ostwestfälischen Wirtschaft. Ich befürchte, dass sich die beteiligten Unternehmen uneinig über die Art und Weise der Unterstützung sind. Darüber hinaus kann ich mir auch vorstellen, dass die Verantwortlichen in der Wirtschaft gerade erst beginnen zu erkennen, wie groß ein Engagement denn überhaupt sein muss, um nachhaltig Erstliga-Fußball in Bielefeld ermöglichen zu können.


Hm, schon möglich. Aber nein, eigentlich kann ich mir das nicht vorstellen. Über die grobe Deckungslücke zur Konkurrenz sollten sie letztes Jahr innerhalb kurzer Zeit informiert gewesen sein, eigentlich.
Seit Beginn der, ich nenns mal "Kampagne", im Sommer haben sie immer wieder unmissverständlich das (anspruchsvolle) sportliche Ziel formuliert, mit dem Zusatz, das Investitionen nur Sinn machen mit diesem ausdrücklichen Ziel, Etablierung in Liga 1, nach dem Motto: ganz oder gar nicht.

Beiträge: 1 504

Dabei seit: 3.08.2003

Wohnort: 5te Karton

Beruf: Landesdiener i. R.

  • Nachricht senden

1 842

Donnerstag, 4.02.2010, 15:07

Zitat

Original von Anturios

Zitat

Original von Kai
Vor der Rückrunde ist man ja vor die Öffentlichkeit getreten und hat seine Pläne grob umrissen und gesagt, dass Stillschweigen vereinbart wurde. Eben gerade damit nicht alles und jede Kleinigkeit von jedem selbsternannten Experten zerredet wird, bevor das Konzept nicht wirklich steht. Man hat also ein Zeichen gesetzt, damit deutlich wird, dass etwas in Arbeit ist. Außerdem wurde der Zeitpunkt der Veröffentlich sehr klug gewählt. Das hat man ganz bewusst weniger Tage vorm Rückrundenstart gemacht. Das alles ist ein ganz klares Zeichen für Professionalität.

...oder ein Zeichen für viel heiße Luft ;)

Aber wer von uns richtig liegt, werden wir beizeiten ja sehen. :) Würde mir ja auch wünschen, dass es tatsächlich zu einer substantiellen Unterstützung kommen wird. So recht dran glauben kann ich mittlerweile aber nicht mehr...

@Stoppa: Gegen Einfluss hat niemand was und auch nicht dagegen, dass eine finanzielle Unterstützung davon abhängig gemacht wird. Aber ohne die Mitglieder und ihren finanziellen "lächerlichen" Beitrag hätte Arminia mehrere schwierige Phasen seiner Geschichte nicht überstehen können und wäre heute tot oder in der Verbandsliga. Ein Mitgestaltungswille, der eh die Grundlage jedes Vereins sein sollte, ist also legitim und meiner Einschätzung nach auch erforderlich.


Also Arminia ist ja nicht der Nabel der Welt. Es gibt ja nun noch einige mitgliedsstarke Vereine hier. Der Tus Ost hat auch knappe 3000 Mitglieder. Frag doch mal was diese Mitglieder im Verein zu sagen bzw. zu entscheiden haben. Hier meinen doch scheinbar einige ihnen gehöre ein Teil des Vereins.
Außerdem wo waren denn beim DSC all diese plötzlich mitgestaltungswilligen Mitglieder die ganzen Jahre?? Es waren doch immer nur die"200 Abnicker" bei den JHVsammlungen, und das über Jahre. Diese Mitgestalzungsmasche ist doch erst seit dieser ominösen letzten JHV mit all seinen Vorgeschichten hipp. Vorher hat den Rest der Mitglieder eine JHV einen Sch... interessiert !!!
Stimmt doch einfach nicht, dass die Mitglieder mit ihren Beiträgen den Verein am Kacken gehalten hätten. Überleg mal wie hoch die Mitgliederzahl vor gar nicht so langer Zeit war. Nun multipliziere mal den Monatsbeitrag mit der Anzahl und verrate mir was diese Summen gerettet haben sollen. Gerettet wurde der Verein mehrfach durch die öffentliche Hand, und durch mildtätige Gaben der Wirtschaft. Hätte der DSC 100000 Mitglieder die monatlich 10 Euro zahlen würden wir über Summen reden die einem Verein echt helfen könnten. (Das wäre vielleicht ne Idee. Bei über 300000 Bielefeldern könnte man ja nen Rekordversuch bezüglich Vereinsmitgliederzahlen starten. Wäre doch gelacht wenn wir so Klümkenklubs wie Barcelona e.t.c. nicht den Rang ablaufen könnten) ;)

Beiträge: 1 649

Dabei seit: 12.12.2007

Wohnort: Oeynhausen -> Bielefeld -> Berlin

Beruf: Online-Redakteur

  • Nachricht senden

1 843

Donnerstag, 4.02.2010, 15:07

So für alle die fragen, was mit der Wirtschaft sei:

http://www.arminia-bielefeld.de/index.ph…=1&viewid=10438

Schwarz - Weiß - Blau - Arminia und der HSV!

Beiträge: 1 504

Dabei seit: 3.08.2003

Wohnort: 5te Karton

Beruf: Landesdiener i. R.

  • Nachricht senden

1 844

Donnerstag, 4.02.2010, 15:25

Zitat

Original von Zippy
Warum wird das ganze hier denn schon wieder durchgekaut?
Jedes mal das gleiche. Es wird eine Wasserstandsmeldung gegeben bei der ein zeitlicher Rahmen genannt wird, wann man mit den nächsten Infos rechnen kann und zwei Wochen danach wird wieder rumgejault warum nichts passiert.
Sind denn einige so ungeduldig? Es wurde ganz klar gesagt, dass das Konzept im Frühjahr vor der JHV vorgestellt wird!!

Zur Klinikgeschichte:
Verstehe echt nicht, warum man sich wieder medial empört und von verschiedenen Seiten rumgeheult wird.
Die Klinik ist ein Wirtschaftsunternehmen, dass in einem Wettbewerb steht und versucht durch so eine Aktion ihre Kompetenz im sportmedizinischen Bereich hervorzuheben, um sich so neue Kunden zu akquirieren.Ich hätte es ja verstanden, wenn es erstens um eine größere Summe gegangen wäre und zweitens, wenn das Geld nicht als Kredit bereitgestellt würde, sondern die Klinik als Sponsor auftreten würde.
Aber so kommt mir das wieder als gefundenes Fressen für die Lokalzeitungen vor, die ja auch was zum schreiben brauchen... und die Leute springen auf den Quatsch auch noch an.
Wenn die Zeitungen wirklich so tolle Partner von Arminia wären, würden sie davon in neutraler Form berichten und das ganz nicht durch Sonderseiten u.ä. aufbauschen.
An der ganzen Sache sieht man wenigstens, dass der Verein versucht neue Geldquellen zu finden und das kann einem doch nur recht sein.


Das mit dem Wettbewerb stimmt in der heutigen Zeit ja (leider) aber es alles so toll zu finden??

Die Städtischen Kliniken Bielefeld Mitte werden seit dem 1. Januar 1997 zusammen mit dem Klinikum Rosenhöhe in der Rechtsform einer gemeinnützigen Gesellschaft mit beschränkter Haftung (Städtische Kliniken Bielefeld gem. GmbH) geführt. Alleinige Gesellschafterin ist die Stadt Bielefeld. Quelle Homepage KH Mitte
Und das ist für Dich einem Wirtschaftsunternehmen gleichzusetzen?? Außerdem nenne mir doch bitte ein Wirtschaftsunternehmen, welches mit ca.40 Millionen Euro in den Miesen steht, das in einer solchen Lage einen Kredit vergibt!!!???!!!

Und woher bekommt der alleinige Gesellschafter seine Penunzen??? Vom Steuerzahler !!! Wenn so etwas bei der heutigen finanziellen Lage für Dich in Ordnung ist, na dann gute Nacht.

1 845

Donnerstag, 4.02.2010, 15:28

Zitat

Original von Zippy
So für alle die fragen, was mit der Wirtschaft sei:

http://www.arminia-bielefeld.de/index.ph…=1&viewid=10438


Immerhin, man ist dran. Unterstützung, mittlerweile egal in welchem Ausmaß, scheint mehr als erforderlich. Es wäre wünschenswert, wenn die Unternehmen neben Geld auch Know-How in den Verein investieren. Die Geschichte mit der Klinik hat wieder einmal gezeigt, dass in den Bereichen öffentlichkeitsarbeit und Außendarstellung viel Luft nach oben ist.
Fabian Klos - Captain, Leader, Legend

Beiträge: 4 585

Dabei seit: 17.11.2005

Wohnort: Das L in OWL

Beruf: Staatsdiener

  • Nachricht senden

1 846

Donnerstag, 4.02.2010, 15:43

Zitat

Original von Stoppa Schulz
Außerdem wo waren denn beim DSC all diese plötzlich mitgestaltungswilligen Mitglieder die ganzen Jahre?? Es waren doch immer nur die"200 Abnicker" bei den JHVsammlungen, und das über Jahre. Diese Mitgestalzungsmasche ist doch erst seit dieser ominösen letzten JHV mit all seinen Vorgeschichten hipp. Vorher hat den Rest der Mitglieder eine JHV einen Sch... interessiert !!!

Nein, es gab schon vor zehn Jahren den Almauftrieb. Deren Ideen und Forderungen wurden damals ja sogar vom Verein absorbiert, freilich ohne die Ideengeber zu würdigen (eher das Gegenteil).

Seit der Mitgliederkampagne wächst aber die Zahl derer, die nicht einfach nur meckern, sondern mitgestalten wollen. Und da im Umfeld von Arminia viele hoch motivierte und kompetente Mitglieder vorhanden sind, können sie sogar fachlich konstruktiv mitgestalten! Schon auf den JHVen 2007 und 2008 herrschte angesichts der offensichtlichen Fehler auf Leitungsebene eine kritischere Stimmung als zuvor. Die ablehnende und arrogante Art, mit der der Verein auf diese Herausforderung reagiert hat, hat dann schließlich zum Konflikt geführt.
Wenn die Wahrheit zu schwach ist, sich zu verteidigen, muss sie zum Angriff übergehen.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Anturios« (4.02.2010, 15:46)


Beiträge: 387

Dabei seit: 17.09.2007

Wohnort: Bad Oeynhausen

  • Nachricht senden

1 847

Donnerstag, 4.02.2010, 18:21

Lokalzeit WDR Fernsehen:

Finanzsorgen bei Arminia. Tribüne 6 Millionen teurer als geplant. Diese Saison 2,5 Millionen Verlust. Etat ausgereizt. Gehälter wurden allerdings gezahlt. Alles lt. Auskunft Anders.


Da muss man nehmen, was man kriegt. Überhaupt bin ich der Meinung, dass man den Klinikkredit wohl diskutieren muss, aber weniger hinsichtlich Arminia, sondern hinsichtlich der Verwendung öffentl. Gelder.

Das gilt dann aber auch für Krankenkassenwerbung, Stadtwerke, Sparkassen etc.. Da wird auch überall öffentliches Geld sachfremd verbraten. Das ist ne Grundsatzfrage. Mir jedenfalls erschließt sich nicht, weshalb Krankenkassen ( egal ob verschuldet oder nicht) Geld für Werbung ausgeben, um sich gegenseitig Kunden hin und wieder her zu schieben, aber gleichzeitig Beiträge erhöht werden.

Beiträge: 4 585

Dabei seit: 17.11.2005

Wohnort: Das L in OWL

Beruf: Staatsdiener

  • Nachricht senden

1 848

Donnerstag, 4.02.2010, 18:33

Zitat

Original von gerusch
Lokalzeit WDR Fernsehen:

Finanzsorgen bei Arminia. Tribüne 6 Millionen teurer als geplant. Diese Saison 2,5 Millionen Verlust. Etat ausgereizt. Gehälter wurden allerdings gezahlt. Alles lt. Auskunft Anders..

Wurde gesagt, von welchem Planwert Anders ausgegangen ist? Zunächst sollte die Tribüne ja 10 Millionen kosten, dann lag sie bei 12 Millionen, auf der JHV 2008 hat Kentsch schon von 15 Millionen gesprochen...
Wenn die Wahrheit zu schwach ist, sich zu verteidigen, muss sie zum Angriff übergehen.

Beiträge: 387

Dabei seit: 17.09.2007

Wohnort: Bad Oeynhausen

  • Nachricht senden

1 849

Donnerstag, 4.02.2010, 18:37

Zitat

Original von Anturios

Zitat

Original von gerusch
Lokalzeit WDR Fernsehen:

Finanzsorgen bei Arminia. Tribüne 6 Millionen teurer als geplant. Diese Saison 2,5 Millionen Verlust. Etat ausgereizt. Gehälter wurden allerdings gezahlt. Alles lt. Auskunft Anders..

Wurde gesagt, von welchem Planwert Anders ausgegangen ist? Zunächst sollte die Tribüne ja 10 Millionen kosten, dann lag sie bei 12 Millionen, auf der JHV 2008 hat Kentsch schon von 15 Millionen gesprochen...


Ne, da wurde nix zu gesagt. Um 19:30 kommt ja die volle Sendung, vielleicht erzählen sie da ja mehr. Diese Infos wurden nur in den OWL Nachrichten genannt.

Beiträge: 253

Dabei seit: 3.04.2007

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

1 850

Donnerstag, 4.02.2010, 18:50

Bielefeld (pep/red/mika/-sg-). Arminia Bielefeld steht vor immensen Geldproblemen. Nach Informationen der Neuen Westfälischen hat der Fußball-Zweitligist Schulden bei verschiedenen Gläubigern, die Saison wird aller Voraussicht nach mit einem Minus von 2,5 Millionen Euro abgeschlossen.

Die weltweit größte Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG hat Arminias Bilanz für 2009 geprüft. Die Ergebnisse wurden Montag dem Aufsichtsrat vorgestellt. Hatten die Arminia-Verantwortlichen bis dahin wahrscheinlich nur geahnt, dass es schwer werden wird, so dürften sie seitdem genauestens über die finanziellen Schwierigkeiten Bescheid wissen.

Finanz-Geschäftsführer Heinz Anders: "Unser wichtigestes Ziel ist, Arminias Teilnahme am Spielbetrieb aufrecht zu erhalten."

Als Hauptursache gilt die allzu euphorische Finanz-Planung, die der Klub im März 2009 vorgenommen hatte. Als Grund für die Schieflage werden sechs Millionen Euro Mehrkosten beim Umbau der Ost-Tribüne angegeben, mit denen zuvor nicht kalkuliert worden sei, hieß es aus Vereinskreisen. Damit seien die Rücklagen aus Erstligazeiten komplett aufgebraucht. Aufsichtsrats-Vorsitzender Norbert Leopoldseder will trotz des Millionenlochs nicht von einer Insolvenz sprechen.

Finanz-Geschäftsführer Anders gibt an, der Verein befinde sich "in konstruktiven Gesprächen mit Gläubigern", es werde aktuell "ein Zahlungsplan erarbeitet, für den alle Kosten auf den Prüfstand gestellt" würden.

http://www.nw-news.de/sport/dsc_arminia/…ei_Arminia.html

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Montana« (4.02.2010, 18:56)


1 851

Donnerstag, 4.02.2010, 18:58

Zitat

Original von Montana
Bielefeld (pep/red/mika/-sg-). Arminia Bielefeld steht vor immensen Geldproblemen. Nach Informationen der Neuen Westfälischen hat der Fußball-Zweitligist Schulden bei verschiedenen Gläubigern, die Saison wird aller Voraussicht nach mit einem Minus von 2,5 Millionen Euro abgeschlossen.

Die weltweit größte Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG hat Arminias Bilanz für 2009 geprüft. Die Ergebnisse wurden Montag dem Aufsichtsrat vorgestellt. Hatten die Arminia-Verantwortlichen bis dahin wahrscheinlich nur geahnt, dass es schwer werden wird, so dürften sie seitdem genauestens über die finanziellen Schwierigkeiten Bescheid wissen.

Finanz-Geschäftsführer Heinz Anders: "Unser wichtigestes Ziel ist, Arminias Teilnahme am Spielbetrieb aufrecht zu erhalten."

Als Hauptursache gilt die allzu euphorische Finanz-Planung, die der Klub im März 2009 vorgenommen hatte. Als Grund für die Schieflage werden sechs Millionen Euro Mehrkosten beim Umbau der Ost-Tribüne angegeben, mit denen zuvor nicht kalkuliert worden sei, hieß es aus Vereinskreisen. Damit seien die Rücklagen aus Erstligazeiten komplett aufgebraucht. Aufsichtsrats-Vorsitzender Norbert Leopoldseder will trotz des Millionenlochs nicht von einer Insolvenz sprechen.

Finanz-Geschäftsführer Anders gibt an, der Verein befinde sich "in konstruktiven Gesprächen mit Gläubigern", es werde aktuell "ein Zahlungsplan erarbeitet, für den alle Kosten auf den Prüfstand gestellt" würden.

http://www.nw-news.de/sport/dsc_arminia/…ei_Arminia.html


sollte es jetzt nicht mit dem aufstieg klappen ahne ich böses...

Beiträge: 22

Dabei seit: 30.05.2007

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

1 852

Donnerstag, 4.02.2010, 19:05

Ja, jetzt ist der Aufstieg wegen der damit verbundenen Mehreinnahmen (TV-Gelder etc.) Pflicht. Nur muß man bei Aufstieg auch den Kader erheblich verbessern. Und wie schwer sich Investoren mit Arminia tun, sahen wir in der Winterpause.
Könnte ein Teufelskreis werden.

Beiträge: 1 649

Dabei seit: 12.12.2007

Wohnort: Oeynhausen -> Bielefeld -> Berlin

Beruf: Online-Redakteur

  • Nachricht senden

1 853

Donnerstag, 4.02.2010, 19:06

Vielleicht ging es ja in den Gesprächen mit der Wirtschaft heute darum, dass sie eventuell schon in Vorleistung gehen?
Hab in einem Kommentar bei NW News gelesen, dass die Wirtschaft die Tribüne bezahlen will, um sie für Marketingzwecke zu nutzen(?). Vielleicht weiß da ja einer mehr.
Sieht ja nicht sooo gut aus im Moment...

Edit: Jetzt steht da als Update bei der NW, dass Arminia sogar das Mobiliar der VIP Logen an die Sparkasse verkaufen musste und das ganze dann wieder zurückgeleast hat.

Schwarz - Weiß - Blau - Arminia und der HSV!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Zippy« (4.02.2010, 19:13)


1 854

Donnerstag, 4.02.2010, 19:37

Hm... Ich habe gerade ein Déjà-vu... Komt mir doch alles sehr bekannt vor: lange Jahre Bundesliga, eine komische JHV, finazielle Löcher: Schöppingen, wir kommen :lol:
„Schauinsland Reisen Cup"-Sieger, „Schauinsland Reisen Cup"-Sieger, hey, hey...

1 855

Donnerstag, 4.02.2010, 19:39

Warum hab ich eigentlich das Gefühl, dass die NW seit sie kein Sponsor mehr ist, alles dramatisiert? Einerseits auch zum Positiven ja, aber gerade die Berichterstattung rund um die Klinkums-Geschichte und jetzt wieder der Artikel ist doch mehr als dramatisiert. Selbst wenns 6 Millionen Euro Schulden sind, was ist das denn heute noch ...

1 856

Donnerstag, 4.02.2010, 19:39

Zitat

Original von Zippy

Edit: Jetzt steht da als Update bei der NW, dass Arminia sogar das Mobiliar der VIP Logen an die Sparkasse verkaufen musste und das ganze dann wieder zurückgeleast hat.


das war doch alles gesten schon bekannt.

die frage worum es doch nur noch geht, warum hat man nicht schon früher offen dagelegt wie schlimm es um arminia steht?

und - oder

warum hat man mit mehreinnahmen von 2,5 mio gerechnet. wie kann man sich um soviel geld verrechnen?

@arminien stolz

das habt mit der nw doch gar nichts zu tun.
die gleichen summen wurden auch grad im wdr genannt.
:arminia:
Zitat Jahrhunderternst:
Da können die Sitzungen machen in welchem Stall auch immer. Seit Monaten muss hier gesprochen werden. Aber was ist? Keiner kommt aus der Kiste...
Es passiert nichts.?
Nichts passiert.
Wer hat denn das Arminen-Herz?
Herr Saftig?
Hier, der hat's, der Geideck. Ich hab's, Kauf hat's, Böhme. Und die anderen verpissen sich!
Ich bin seit 20 Jahren Armine! Ich wünsche noch einen schönen Tag.«

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »minputzi« (4.02.2010, 19:41)


Beiträge: 179

Dabei seit: 12.03.2007

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

1 857

Donnerstag, 4.02.2010, 19:42

Ich sach mal, solange es nicht 10 Mio sind... und 98/99 sahs ähnlich, wenn nicht schlimmer aus
All together Now!

1 858

Donnerstag, 4.02.2010, 19:45

Zitat

Original von Kai
..., zeigt doch, dass es hier proffessionel gearbeitet wird!


:lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
"Manche tragen das Blau - WIR bluten es!" (Casper - Eines Tages)

Armin´ bin ich und will es sein - Solang´ mein Auge sieht.
Solange noch ein Tropfen Blut Durch meine Adern zieht.
Armin´ bin ich und sag´ es stolz Und schwör´s mit Herz und Hand.
Drum zieht sich auch um meine Brust Das schwarz-weiß-blaue Band


"Tradition ist nicht das Bewahren der Asche - sondern die Weitergabe des Feuers!" (Thomas Morus, 1478-1535)

Beiträge: 211

Dabei seit: 7.09.2007

Wohnort: Hannover

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

1 859

Donnerstag, 4.02.2010, 19:52

Tja...
wer so oft Trainer und Manager rauswirft muss sich nicht wundern..
So kann man auch Geld verbrennen... :wall:

Beiträge: 572

Dabei seit: 2.06.2009

Wohnort: Bayern

  • Nachricht senden

1 860

Donnerstag, 4.02.2010, 19:57