Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 4 479

Dabei seit: 3.10.2004

Wohnort: Westliches Münsterland

Beruf: Künstler

  • Nachricht senden

16 861

Samstag, 16.04.2011, 12:34

Diese ganze Wirtschaftsexpertiese ist ja noch schlimmer als die Juristerei. :nein:

Beiträge: 1 810

Dabei seit: 18.05.2003

Wohnort: Bielefeld-Mitte

  • Nachricht senden

16 862

Samstag, 16.04.2011, 12:48

Zitat

Original von Studtwuckel
Allerdings gleicht dieses Dilemma nicht das Defizit zwischen "durchfinanziert" und "drohender Insolvenz" aus! Bitte endlich mal mit dem "zum Sündenbock machen" aufhören
und ehrlich arbeiten!!!!


Durchfinanziert bedeutet hier im Grunde nur, dass man sich Gedanken über die Liquidität gemacht hat und dabei etwaige Engpässe überbrücken kann. Dass das mit KK passieren sollte ist nicht zu beanstanden. Sowas würde jedes andere Unternehmen auch machen.

Da Arminia ein Sanierungsfall ist, ist es natürlich dann auch nicht weiter verwunderlich, dass der Wegfall eines solchen Bausteins der Liquiditätsplanung katastrophale Ausmaße annimmt. Das würde "normalen" Unternehmen in vergleichbarer Lage auch nicht besser gehen.
.

16 863

Samstag, 16.04.2011, 13:56

Zitat

Original von Kai

Wenn du betriebswirtschaftlich absolut keinen Schimmer hast, solltest du vielleicht eher schweigen. Es wurde hier schon 100 Mal erklärt warum die VoBa die Kreditlinie nach dem Schreiben streichen MUSSTE!!! Es ist so PUNKT. Leider wusste Herr Köster anscheinend nicht, was er mit dem Wort bewirken kann. Wenn so ein Fehler Brinkamnn unterlaufen wäre, wäre hier im Forum die Hölle los gewesen. Nun war es halt Köster!!!! Wie Du schon sagst, lass den Maulwurf außen vor. DIESE WORT DARF EIN OFFIZIELLER EINES VEREINS NIE UND NIMMER IN DEM MUND NEHMEN. Köster wusste dies anscheinend nicht. Wahrscheinlich weil er wie du über keine betriebswirtschaftlichen Kenntnisse verfügt. Aber dann sollte man zu dem Thema keine Mails verfassen. Gerade wenn man weiß, dass es eine undichte Stelle gibt.

Sorry, aber Köster ist hier kein Fehler unterlaufen, sondern er hat die ihm anvertraute Aufgabenstellung seines Gremiums ernstgenommen. Wenn das Eis so dünn ist, dann hat man eben sämtliche Gremien, insbesondere das kontrollierende,
entsprechend zu instruieren. Passiert dies nicht, dann liegt der Fehler für mich
im Handlungssektor, nicht im Kontrollsektor.


Es sagt übrigens niemand davon, dass es natürlich nicht Kösters Schuld ist, dass so eine mail öffentlich wird. Es sagt auch keiner, dass Köster für die Lage verantwortlich ist oder sonst was. ABER er trägt mit der Benutzung dieses Wirtes durchaus eine Mitschuld an dem gestrichenen KK-Kredit. Das muss man auch sagen dürfen! Die Hauptschuld liegt natürlich beim Maulwurf

Zitat

Also bitte! Wenn die Hausbank den Kredit bewilligt hat, dann gibt es doch wohl einen Schriftwechsel darüber,oder? Wenn in so einem Schriftwechsel nun stünde, dass der bewilligte KK-Kredit entzogen wird, sobald die mögliche Insolvenz publik wird, dann könnte ich dir ja zustimmen.


jetzt noch mal dazu. Vielleicht hast du selber einen Dispo. Darüber wird ein Vertrag geschlossen (zwischen dir und der Bank). Entweder du beantragst den und unterschreibst einen Vertrag. Oder manche Banken informieren dich, dass sie dir einen Dispo einräumen über den Kontoauszug blabla das ist dann auch alles im KK-Vertrag geregelt... es besteht also ein Schriftwechsel. Die Bank kann diesen Dispo allerdings jeder Zeit Kündigen. Sollte kein gehalt mehr eingehen, bist du deinen Dispo aber ganz schnell los. Ähnlich sieht es auch bei Geschäftskunden aus. Eine Bank hat Rechnungslegungsvortschriften (HGB oder/und IRFRS das führt zu weit). In dem Moment wo sie von einer drohenden Insolvenz erfährt, MUSS sie wertberichtigen und MUSS die zugesagte KK-Kreditlinie streichen!! Da führt gar kein Weg dran vorbei!!! Wahrscheinlich wusste die Bank schon davor, wie es um Arminia steht, hat aber nicht reagiert. Aber nach dieser mail konnte sie die Augen ja gar nicht mehr zu machen!!!


Kommt auf die gleiche Antwort wie bei Absatz darüber hinaus. Ist das Eis so dünn,
müssen alle Gremien entsprechend informiert und gebrieft werden. Passiert das nicht,
liegt für mich die Schuld in der Steuerung, nicht in der Kontrolle.
MACH ET ULI !!! :arminia: :arminia: :arminia:

Beiträge: 230

Dabei seit: 23.05.2010

Wohnort: Gütersloh

  • Nachricht senden

16 864

Samstag, 16.04.2011, 14:48

Zitat

Original von Pressesprecher

Thema Jahresabschluss 2010: Ich denke, im Rahmen der JHV im Juni.


Herr Pressesprecher gilt denn der Ehrenkodex nicht mehr?

Hier mal § 8 des Ehrenkodex:

"8. Transparenz
Die regelmäßige Finanzberichterstattung erfolgt zeitnah. Die jeweiligen Abschlüsse werden
binnen 120 Tage nach Geschäftsjahresende öffentlich zugänglich gemacht. Zwischenberichte
werden binnen 60 Tage nach Ende der Berichtsperiode veröffentlicht."

Beiträge: 230

Dabei seit: 23.05.2010

Wohnort: Gütersloh

  • Nachricht senden

16 865

Samstag, 16.04.2011, 15:00

Zitat

Original von Pressesprecher

Nein. Der Dispo wurde einzig und allein aufgrund der bekannten Indiskretionen ausgesetzt.



Woher weiß der Mann das? Die Volksbank hat sich doch angeblich dazu nicht geäußert.

Eine Frage Herr Pressesprecher: Bis wann war der Dispo in der ursprünglichen Höhe denn bewilligt (bevor er ausgesetzt wurde) und gab schon Signale seitens der Bank, dass er gekündigt werden sollte (vor den Indiskretionen)?

Beiträge: 4 966

Dabei seit: 9.11.2002

Wohnort: woanders

Beruf: Informationsjunkie

  • Nachricht senden

16 866

Samstag, 16.04.2011, 15:26

Zitat

Original von Anneliese

Zitat

Original von Pressesprecher

Nein. Der Dispo wurde einzig und allein aufgrund der bekannten Indiskretionen ausgesetzt.



Woher weiß der Mann das? Die Volksbank hat sich doch angeblich dazu nicht geäußert.


Schon mal daran gedacht, dass die Bank das in solchen Fällen gegenüber dem Kreditnehmer begründet?

Die Bank wird das sicherlich nicht als Pressemitteilung verteilen.

16 867

Samstag, 16.04.2011, 16:27

Egal ob Sparkasse oder Volksbank, in beiden Vorständen sitzen Arminiafans.

Wenn es irgendwie gegangen wäre, wäre der Hahn nicht zugedreht worden.

Beiträge: 230

Dabei seit: 23.05.2010

Wohnort: Gütersloh

  • Nachricht senden

16 868

Samstag, 16.04.2011, 17:05

Zitat

Original von OhLeoIsoaho

Zitat

Original von Anneliese

Zitat

Original von Pressesprecher

Nein. Der Dispo wurde einzig und allein aufgrund der bekannten Indiskretionen ausgesetzt.



Woher weiß der Mann das? Die Volksbank hat sich doch angeblich dazu nicht geäußert.


Schon mal daran gedacht, dass die Bank das in solchen Fällen gegenüber dem Kreditnehmer begründet?

Die Bank wird das sicherlich nicht als Pressemitteilung verteilen.


Ich steig da immer noch nicht ganz durch: Es klingt für mich so, als ob nicht die drohende Insolvenz entscheidend gewesen ist, sondern das die VoBa davon erfahren hat bzw. dass die Öffentlichkeit davon erfahren hat und somit die VoBa nicht so tun konnte, als ob sie es nicht gewußt hätte.
Wenn der große Knall kommt, wird es spannend, wie sich VoBa und KGaA juristisch rechtfertigen, denn Eines ist doch klar:

Nicht der Brandmelder ist schuld, sondern diejenigen, die das Feuer gelegt haben, die es versteckt haben und die bewusst weggesehen haben!!!

Beiträge: 1 091

Dabei seit: 22.04.2010

Wohnort: Arminenland

  • Nachricht senden

16 869

Samstag, 16.04.2011, 17:11

Mal was Positives von Arminia:

Die LAge wird besser!!!!
In der vergangenen Saison wurden uns noch vier Punkte abgezogen, dieses Mal nur drei! :baeh:

Trotzdem und gerade jetzt: :arminia: :arminia: :arminia: :arminia:
Erstmals auf der Alm beim 2:3 gegen Spfr. Siegen im Jahre 1973

Beiträge: 4 966

Dabei seit: 9.11.2002

Wohnort: woanders

Beruf: Informationsjunkie

  • Nachricht senden

16 870

Samstag, 16.04.2011, 17:41

Zitat

Original von Anneliese
Ich steig da immer noch nicht ganz durch: Es klingt für mich so, als ob nicht die drohende Insolvenz entscheidend gewesen ist, sondern das die VoBa davon erfahren hat bzw. dass die Öffentlichkeit davon erfahren hat und somit die VoBa nicht so tun konnte, als ob sie es nicht gewußt hätte.


Ich gebe mal das wieder, was ich hier in der Lehrstunde von Kai gelernt habe:

Nicht die Öffentlichkeit ist notwendig, sondern dass der VoBa eine INTERNE, d.h. aus dem Unternehmen selbst stammende E-Mail mit dem Wortlaut "drohende I." vorliegt, die sie zum entsprechenden Handeln gezwungen hat.

Da hätte die NW oder das WB noch so schön spekulieren können, wann Arminia Insolvenz anmelden muss oder jemand das Stadion von außen mit einem Grafitti "Arminia ist bald insolvent" besprühen können, das wäre egal gewesen. Erst durch die Tatsache, dass ein aus den internen Gremien nachweisbarer Hinweis auf drohende Insolvenz des eigenen Unternehmens vorlag, hat die Bank zum Handeln gezwungen.

Hätte der Maulwurde diese E-Mail ausschließlich an die VoBa gesendet, hätte sie vermutlich auch nicht anders handeln können - auch wenn die Öffentlichkeit nichts mitbekommen hätte - es sei denn sie hielte es für einen Fake.

So, Kai, bitte berichtigen, wenn ich falsch liege. Ich hoffe, ich habe gut aufgepasst, denn manchmal kann man trotz aller niveaulosen Beiträge auch immer was lernen in diesem Forum. :D

16 871

Samstag, 16.04.2011, 18:13

Würd sagen du liegst richtig.

Beiträge: 3 166

Dabei seit: 30.05.2010

Wohnort: früher Bielefeld, jetzt Marienfeld

  • Nachricht senden

16 872

Samstag, 16.04.2011, 18:14

Mein Gott, ihr redet euch den Mund fusselig über diesen Phantom-Maulwurf, den es nie gegeben hat... :nein:
Diese E-Mail an die Presse war doch einfach nur ein cleverer Schachzug unserer Vereinführung.
Die VoBa hat den Geldhahn zugedreht und es mußte ein Weg gefunden werden, es der Öffentlichkeit zu verkaufen. Da wurde mal wieder dieser ominöse Maulwurf hervorgezaubert.
Und das hatte folgende Gründe:

- Es wurde ein schwarzes Schaf für den Rückzug der VoBa erschaffen.
- Es wurde von der Sieggarantie-Aktion abgelenkt, die der Hauptgrund für die Nichteinhaltung der Saisonfinanzierung ist.
- Es wurde 2 Tage vor der Abstimmung über die Stadionausgliederung ein immenser Druck auf die Mitglieder erzeugt, daß ein Nein in dieser Frage ausgeschlossen war.

Manchmal frage ich mich, wer eigentlich dümmer ist.
Unsere Vereinsoberen, oder die, die ihnen jeden Dünnpfiff glauben...

Arme Arminia...
"Jetzt rollen wir das Feld von hinten auf"

Stefan Ortega nach dem 2:1-Heimsieg gegen Unterhaching

16 873

Samstag, 16.04.2011, 18:26

Zitat

Original von Rechtsaussen
Mein Gott, ihr redet euch den Mund fusselig über diesen Phantom-Maulwurf, den es nie gegeben hat... :nein:
Diese E-Mail an die Presse war doch einfach nur ein cleverer Schachzug unserer Vereinführung.
Die VoBa hat den Geldhahn zugedreht und es mußte ein Weg gefunden werden, es der Öffentlichkeit zu verkaufen. Da wurde mal wieder dieser ominöse Maulwurf hervorgezaubert.
Und das hatte folgende Gründe:

- Es wurde ein schwarzes Schaf für den Rückzug der VoBa erschaffen.
- Es wurde von der Sieggarantie-Aktion abgelenkt, die der Hauptgrund für die Nichteinhaltung der Saisonfinanzierung ist.
- Es wurde 2 Tage vor der Abstimmung über die Stadionausgliederung ein immenser Druck auf die Mitglieder erzeugt, daß ein Nein in dieser Frage ausgeschlossen war.

Manchmal frage ich mich, wer eigentlich dümmer ist.
Unsere Vereinsoberen, oder die, die ihnen jeden Dünnpfiff glauben...

Arme Arminia...

Hast du auch nur irgendwas,womit du deine "Aussage" beweisen könntest?

16 874

Samstag, 16.04.2011, 18:26

Zitat

Original von Anneliese

Zitat

Original von Pressesprecher

Nein. Der Dispo wurde einzig und allein aufgrund der bekannten Indiskretionen ausgesetzt.



Woher weiß der Mann das? Die Volksbank hat sich doch angeblich dazu nicht geäußert.

Eine Frage Herr Pressesprecher: Bis wann war der Dispo in der ursprünglichen Höhe denn bewilligt (bevor er ausgesetzt wurde) und gab schon Signale seitens der Bank, dass er gekündigt werden sollte (vor den Indiskretionen)?


Wenn "Pressesprecher" Recht hat, dann beurteilen die Sachbearbeiter bei der Volksbank die Bonität bzw. Kreditwürdigkeit ihrer Kunden anhand von Sensationsmeldungen und fragwürdigen Schlagzeilen aus der Tagespresse.

Na ja ...?!

Wie sieht es den nun mit Stand von heute aus, Marcus Uhlig? Erhalten die Leute, sofern sie es wünschen, im September ihre Einlage aus der "Bau-auf-Blau" Anleihe zurück?

(Ein einfaches "Ja" oder "Nein" würde mir reichen!)

16 875

Samstag, 16.04.2011, 18:28

Zitat

Original von Rechtsaussen
Mein Gott, ihr redet euch den Mund fusselig über diesen Phantom-Maulwurf, den es nie gegeben hat... :nein:
Diese E-Mail an die Presse war doch einfach nur ein cleverer Schachzug unserer Vereinführung.
Die VoBa hat den Geldhahn zugedreht und es mußte ein Weg gefunden werden, es der Öffentlichkeit zu verkaufen. Da wurde mal wieder dieser ominöse Maulwurf hervorgezaubert.
Und das hatte folgende Gründe:

- Es wurde ein schwarzes Schaf für den Rückzug der VoBa erschaffen.
- Es wurde von der Sieggarantie-Aktion abgelenkt, die der Hauptgrund für die Nichteinhaltung der Saisonfinanzierung ist.
- Es wurde 2 Tage vor der Abstimmung über die Stadionausgliederung ein immenser Druck auf die Mitglieder erzeugt, daß ein Nein in dieser Frage ausgeschlossen war.

Manchmal frage ich mich, wer eigentlich dümmer ist.
Unsere Vereinsoberen, oder die, die ihnen jeden Dünnpfiff glauben...

Arme Arminia...


Bingo! An deinem Post ist eine Menge dran! So etwas glaube ich schon eine ganze Zeit.
Denn kein Geldinstitut macht so einfach den Hahn zu, wenn eine E-Mail im Umlauf ist. Auch dann nicht wenn es in der Zeitung steht.
E-Mails zu fälschen und falsche Absender auftauchen zu lassen, ist wohl recht einfach und das wird KEINE Bank dazu veranlassen, OHNE Rückfrage den Galdhahn zu schließen. Nur eine dubiose E-Mail reicht dafür nicht aus! Überlegt euch, wenn so eine Mail über Oetker, Schüco, Bertelsmann, etc. in den Umlauf kommt und die Hausbanken deswegen die Konten schließen, was dann los wäre!
Ich glaube die VB hat Nachgefragt und unser grandioser Vorstand hat mal wieder Blödsinn geredet, oder denen die Wahrheit gesagt. Oder, oder, oder... Aber die VB hat nachgefragt, da bin ich mir sicher! Durch diese Nachfrage dann Panik bekommen und Konsequenzen gezogen. Das ist für mich ehr logisch!
Wenn du zwischen 1990 und 1999 geboren bist, dann hast du jetzt schon in 3 Jahrzehnten, 2 Jahrhunderten und 2 Jahrtausenden gelebt. Und du bist noch nicht einmal 30 Jahre alt.

Beiträge: 1 195

Dabei seit: 28.04.2005

Wohnort: Schilske

  • Nachricht senden

16 876

Samstag, 16.04.2011, 18:42

Zitat

Original von Rechtsaussen
Mein Gott, ihr redet euch den Mund fusselig über diesen Phantom-Maulwurf, den es nie gegeben hat... :nein:
Diese E-Mail an die Presse war doch einfach nur ein cleverer Schachzug unserer Vereinführung.
Die VoBa hat den Geldhahn zugedreht und es mußte ein Weg gefunden werden, es der Öffentlichkeit zu verkaufen. Da wurde mal wieder dieser ominöse Maulwurf hervorgezaubert.
Und das hatte folgende Gründe:

- Es wurde ein schwarzes Schaf für den Rückzug der VoBa erschaffen.
- Es wurde von der Sieggarantie-Aktion abgelenkt, die der Hauptgrund für die Nichteinhaltung der Saisonfinanzierung ist.
- Es wurde 2 Tage vor der Abstimmung über die Stadionausgliederung ein immenser Druck auf die Mitglieder erzeugt, daß ein Nein in dieser Frage ausgeschlossen war.

Manchmal frage ich mich, wer eigentlich dümmer ist.
Unsere Vereinsoberen, oder die, die ihnen jeden Dünnpfiff glauben...

Arme Arminia...


Mensch, können doch nicht alle so clever sein wie du.... :hi:
Armine sein, heißt Kämpfer sein !

Beiträge: 3 166

Dabei seit: 30.05.2010

Wohnort: früher Bielefeld, jetzt Marienfeld

  • Nachricht senden

16 877

Samstag, 16.04.2011, 18:44

Zitat

Original von Piwo*95

Zitat

Original von Rechtsaussen
Mein Gott, ihr redet euch den Mund fusselig über diesen Phantom-Maulwurf, den es nie gegeben hat... :nein:
Diese E-Mail an die Presse war doch einfach nur ein cleverer Schachzug unserer Vereinführung.
Die VoBa hat den Geldhahn zugedreht und es mußte ein Weg gefunden werden, es der Öffentlichkeit zu verkaufen. Da wurde mal wieder dieser ominöse Maulwurf hervorgezaubert.
Und das hatte folgende Gründe:

- Es wurde ein schwarzes Schaf für den Rückzug der VoBa erschaffen.
- Es wurde von der Sieggarantie-Aktion abgelenkt, die der Hauptgrund für die Nichteinhaltung der Saisonfinanzierung ist.
- Es wurde 2 Tage vor der Abstimmung über die Stadionausgliederung ein immenser Druck auf die Mitglieder erzeugt, daß ein Nein in dieser Frage ausgeschlossen war.

Manchmal frage ich mich, wer eigentlich dümmer ist.
Unsere Vereinsoberen, oder die, die ihnen jeden Dünnpfiff glauben...

Arme Arminia...

Hast du auch nur irgendwas,womit du deine "Aussage" beweisen könntest?


Natürlich habe ich keine Beweise.
Aber die Indizien sprechen doch eindeutig dafür.
Gibt es irgendeinen Beweis für diesen Maulwurf?
Gibt es einen Namen? Ist es in dieser modernen Welt so schwer den angeblichen Absender dieser E-Mail ausfindig zu machen?

Laßt euch ruhig weiter verarschen von diesen Leuten.

Weshalb verabschieden sich die Sponsoren? Wegen einer schwachen Leistung mit einer schwachen Mannschaft? :lol:
Im Leben nicht.

Das Spiel mit den fragwürdigen Machenschaften geht weiter.
Und solange hier kein Umdenken stattfindet, werden wir nie auf einen grünen Zweig kommen.
Das haben auch die Geldgeber erkannt.
"Jetzt rollen wir das Feld von hinten auf"

Stefan Ortega nach dem 2:1-Heimsieg gegen Unterhaching

Beiträge: 1 810

Dabei seit: 18.05.2003

Wohnort: Bielefeld-Mitte

  • Nachricht senden

16 878

Samstag, 16.04.2011, 18:52

Zitat

Original von Rechtsaussen

Gibt es einen Namen? Ist es in dieser modernen Welt so schwer den angeblichen Absender dieser E-Mail ausfindig zu machen?


Das kommt darauf an, unter welchen technischen Umständen ein potentieller Maulwurf an die Informationen kommt, und auf welchem Wege ein potentieller Maulwurf eine solche Mail selber versendet.

Es gibt durchaus denkbare Szenarien, bei denen man den Absender einer solchen Mail nicht oder nicht so ohne weiteres (zb ohne Gerichtsbeschluss) ausfindig machen kann.


Klar kann man sich auch ausmalen, dass das inszeniert wurde. Aber es bleibt Spekulation. "Eindeutig" wie du sagst ist jedenfalls nix.
.

Beiträge: 1 497

Dabei seit: 3.08.2003

Wohnort: 5te Karton

Beruf: Landesdiener i. R.

  • Nachricht senden

16 879

Samstag, 16.04.2011, 19:00

Zitat

Original von AlexBlue

Zitat

Original von Rechtsaussen
Mein Gott, ihr redet euch den Mund fusselig über diesen Phantom-Maulwurf, den es nie gegeben hat... :nein:
Diese E-Mail an die Presse war doch einfach nur ein cleverer Schachzug unserer Vereinführung.
Die VoBa hat den Geldhahn zugedreht und es mußte ein Weg gefunden werden, es der Öffentlichkeit zu verkaufen. Da wurde mal wieder dieser ominöse Maulwurf hervorgezaubert.
Und das hatte folgende Gründe:

- Es wurde ein schwarzes Schaf für den Rückzug der VoBa erschaffen.
- Es wurde von der Sieggarantie-Aktion abgelenkt, die der Hauptgrund für die Nichteinhaltung der Saisonfinanzierung ist.
- Es wurde 2 Tage vor der Abstimmung über die Stadionausgliederung ein immenser Druck auf die Mitglieder erzeugt, daß ein Nein in dieser Frage ausgeschlossen war.

Manchmal frage ich mich, wer eigentlich dümmer ist.
Unsere Vereinsoberen, oder die, die ihnen jeden Dünnpfiff glauben...

Arme Arminia...


Genau das hat der Pressesprecher ja abgestritten. Ich bin aber auch nach wie vor überzeugt davon, dass die Sieggarantieticketaktion ein finanzielles Fiasko war und ist. Das ist der Grund warum der ganze schöne Finanzplan zusammengebrochen ist. Wenn man von den Zuschauerzahlen der Heimspiele seit Inkrafttreten dieser Schnapsidee die Anzahl der verkauften Dauerkarten abzieht, und dann mal schaut wie viele vom Rest nix mehr bezahlt haben (wegen Garantie), dann kann man sich ausrechnen woher die Illiquidität stammt.
Und da kann mir der Pressesprecher auch nicht weißmachen die Leute im Stadion hätten nun alle im Fanshop und an der Würstchenbude zugeschlagen.
Wobei eh zu klären wäre wie viel dieser Einnahmen überhaupt noch beim Klub ankommen (ist ja warscheinlich auch schon alles im Voraus verscherbelt worden.)

Nur für dieses Desaster können sie niemanden die Schuld zuschustern.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Stoppa Schulz« (16.04.2011, 19:02)


Beiträge: 3 166

Dabei seit: 30.05.2010

Wohnort: früher Bielefeld, jetzt Marienfeld

  • Nachricht senden

16 880

Samstag, 16.04.2011, 19:01

Zitat

Original von Renne

Zitat

Original von Rechtsaussen

Gibt es einen Namen? Ist es in dieser modernen Welt so schwer den angeblichen Absender dieser E-Mail ausfindig zu machen?


Das kommt darauf an, unter welchen technischen Umständen ein potentieller Maulwurf an die Informationen kommt, und auf welchem Wege ein potentieller Maulwurf eine solche Mail selber versendet.

Es gibt durchaus denkbare Szenarien, bei denen man den Absender einer solchen Mail nicht oder nicht so ohne weiteres (zb ohne Gerichtsbeschluss) ausfindig machen kann.


Klar kann man sich auch ausmalen, dass das inszeniert wurde. Aber es bleibt Spekulation. "Eindeutig" wie du sagst ist jedenfalls nix.


Es gibt einfach keinen Täter.
Deshalb wird auch keine Anstrengung unternommen, diesen zu finden.
"Jetzt rollen wir das Feld von hinten auf"

Stefan Ortega nach dem 2:1-Heimsieg gegen Unterhaching

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Rechtsaussen« (16.04.2011, 19:04)