Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 6 319

Dabei seit: 18.02.2004

Wohnort: BIE-LE-FELD !!!

  • Nachricht senden

13 661

Dienstag, 1.02.2011, 11:45

Hätte, wäre, wenn... . Das bringt doch genauso wenig wie immer neue Durchhalteparolen.

Es dürfte wohl auch dem letzten Berufsoptimisten klar sein, dass wir nach einer weiteren Niederlage in Ingolstadt aus dem Rennen um den Klassenerhalt raus sind. Und das sollten wir uns dann auch realistisch eingestehen. Denn ein Gutes hätte die Sache: Wir könnten alle Weichen so stellen, dass wir für Liga 3 planen.

Wir sollten nicht zurück, sondern nach vorne schauen. Eines ist sowieso klar: Ohne unsere Sponsoren und ohne runde Lösung für das Stadion läuft mal gar nichts.

Ich denke auch, dass spannende Monate vor uns liegen, denn die Lizenz auch für Liga 3 scheint mir alles andere als sicher zu sein.
---
"Du bist ein Genie!" - "Nenn mich bloß nicht so, ich bemühe mich lediglich, die mir angeborene Intelligenz durch ständiges Üben voll zu entfalten."
(Justus Jonas)


13 662

Dienstag, 1.02.2011, 11:46

Zitat

Original von Chucky
Klar hoffen alle, und beten aber wir sind Realist wie du in deinem Beruf, das wäre so wie das Dortmund noch die Meisterschaft herrschenkt. Das Problem liegt daran wir haben gerade mal 8 Punkte auf dem Konto wie soll man da noch gute 30 Punkte aus 14 Spielen holen? Möglich ist ja alles aber wir sind nicht Hertha oder Borussia Dortmund. Alles andere ist doch um die Stimmung etwas hoch zu halten. Aber nach dem Ingolstadt sollten wir da nicht gewinnen gehen auch bei den meisten hier die Lichter aus.


Ja und? Selbst dann ist aber noch alles möglich!

Bin ich denn Arminia Fan, um mitzufiebern und zu -leiden - oder um mir mit blöden "realistschen" Prognosen den Tag zu verderben?
...........................................................................

...........................................................................

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »athur« (1.02.2011, 11:47)


13 663

Dienstag, 1.02.2011, 11:50

Zitat

Original von athur
Wirtschaftlich leistet man bei Arminia mittlerweile recht gute Arbeit, auch das Sportliche scheint auf einem guten Weg, auch die Außendarstellung gewinnt positive Strukturen (u.a. Trainerakademie...), es muß noch besser zusammengeführt werden, Arminia muß sich wieder neu (er-)finden!
Das wir hier jede Lappalie mit Geheule aufkochen und mit ewig repertierten Gerüchten, Schlagworten, Legenden und Vergangenem am Kochen halten, ist zum Glück jenseits des Arminenhorizontes den Leuten sowas von egal, daß hieran das Bild Arminias kaum leidet.


Das ist mir doch eindeutig zu schön gefärbt. Dass man zur Zeit wirtschaftlich gute Arbeit leistet, muss man mir erst noch beweisen. Das kannst du mir meinetwegen erzählen, wenn die Umfinazierung durch ist und auch diverse Gläubiger Stundungen zugestanden haben.

Mal abgesehen davon, dass ich den Kader durchaus für besser erachte als den der Hinrunde, kann man zum jetzigen Zeitpunkt doch nicht ernsthaft meinen, dass man sportlich auf einem guten Weg ist. Klar waren in den Spielen zum Ende der Hinrunde und auch im Spiel gegen Frankfurt und vielleicht teilweise auch in den beiden folgenden Spielen gewisse Verbesserungen zu erkennen, aber deswegen ist man noch lange nicht sportlich gesehen auf einem guten Weg. Man hat nach dem ersten Spiel unter Lienen bisher gerade mal einen Punkt geholt, man hat in der Rückrunde auch nicht mehr als ein Tor pro Spiel geschafft. Die erste Halbzeit gegen Hertha war ziemlich grauenhaft. Ob es wirklich sportlich bergauf geht, muss uns erst die Zukunft zeigen.

Und zur Außendarstellung will ich mich gar nicht erst großartig äußern. Da haben mich die letzten Wochen der Transferphase nicht unbedingt überzeugt, da hat mich das Theater nach der internen Mail des VR doch leicht erschüttert.

Beiträge: 6 319

Dabei seit: 18.02.2004

Wohnort: BIE-LE-FELD !!!

  • Nachricht senden

13 664

Dienstag, 1.02.2011, 11:51

Zitat

Original von athur
Bin ich denn Arminia Fan, um mitzufiebern und zu -leiden - oder um mir mit blöden "realistschen" Prognosen den Tag zu verderben?


Falsche Durchhalteparolen führen nicht selten zu endgültiger Zerstörung. Das hat die Geschichte oft genug bewiesen.

Und die Realisten sind auch nicht schlechtere Arminen, als die Berufsoptimisten. Es kommt ja auch schließlich nicht von ungefähr, dass kaum ein Armine noch Bock auf ein weiteres "Altogether now" hat.
---
"Du bist ein Genie!" - "Nenn mich bloß nicht so, ich bemühe mich lediglich, die mir angeborene Intelligenz durch ständiges Üben voll zu entfalten."
(Justus Jonas)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hitchcock« (1.02.2011, 11:52)


Beiträge: 2 543

Dabei seit: 6.06.2009

Wohnort: Goldbach, Bielefeld im Herzen

  • Nachricht senden

13 665

Dienstag, 1.02.2011, 11:54

Lieber athur, ein sportliches Überleben in Liga 2 käme einem Wunder gleich. Vielleicht schaffen wir es ja, weil 2 oder 3 andere aus wirtschaftlichen Gründen die Lizenz nicht bekommen. Das wäre allerdings aufgrund der eigenen Lage der Treppenwitz der Nation. Nein hoffen tu ich nur auf auf Liga 3 und eine vernünftige frühe Planung hierfür.

Für die jüngsten Zuwendungen, trotz aller Kritik, mein Dank an die Sponsoren.


PS: Was tust Du Dir morgens in den Kaffee? Das Zeug will ich auch!!!
In Memoriam Stopper Schulz, Erfinder der "eingesprungenen Fluggrätsche"

Beiträge: 3 111

Dabei seit: 15.12.2009

Wohnort: Paderborn

  • Nachricht senden

13 666

Dienstag, 1.02.2011, 11:55

Zitat

Original von jögi

Zitat

Original von athur
Wirtschaftlich leistet man bei Arminia mittlerweile recht gute Arbeit, auch das Sportliche scheint auf einem guten Weg, auch die Außendarstellung gewinnt positive Strukturen (u.a. Trainerakademie...), es muß noch besser zusammengeführt werden, Arminia muß sich wieder neu (er-)finden!
Das wir hier jede Lappalie mit Geheule aufkochen und mit ewig repertierten Gerüchten, Schlagworten, Legenden und Vergangenem am Kochen halten, ist zum Glück jenseits des Arminenhorizontes den Leuten sowas von egal, daß hieran das Bild Arminias kaum leidet.


Das ist mir doch eindeutig zu schön gefärbt. Dass man zur Zeit wirtschaftlich gute Arbeit leistet, muss man mir erst noch beweisen. Das kannst du mir meinetwegen erzählen, wenn die Umfinazierung durch ist und auch diverse Gläubiger Stundungen zugestanden haben.

Mal abgesehen davon, dass ich den Kader durchaus für besser erachte als den der Hinrunde, kann man zum jetzigen Zeitpunkt doch nicht ernsthaft meinen, dass man sportlich auf einem guten Weg ist. Klar waren in den Spielen zum Ende der Hinrunde und auch im Spiel gegen Frankfurt und vielleicht teilweise auch in den beiden folgenden Spielen gewisse Verbesserungen zu erkennen, aber deswegen ist man noch lange nicht sportlich gesehen auf einem guten Weg. Man hat nach dem ersten Spiel unter Lienen bisher gerade mal einen Punkt geholt, man hat in der Rückrunde auch nicht mehr als ein Tor pro Spiel geschafft. Die erste Halbzeit gegen Hertha war ziemlich grauenhaft. Ob es wirklich sportlich bergauf geht, muss uns erst die Zukunft zeigen.

Und zur Außendarstellung will ich mich gar nicht erst großartig äußern. Da haben mich die letzten Wochen der Transferphase nicht unbedingt überzeugt, da hat mich das Theater nach der internen Mail des VR doch leicht erschüttert.


Kann man nur so zustimmen, obwohl man sagen muss ein Sieg hat auch EL geschafft. Aber man kann EL erst wirklich in der Rückrunde beurteilen, da dies seine geformte Mannschaft ist, das andere war alles noch aus CZ Zeiten.

13 667

Dienstag, 1.02.2011, 11:55

Ach "athur", Respekt für Deinen Post - Du hast sicher in fast allen Belangen Recht.

Trotzdem hilft mir die von Dir beschriebene Einstellung (wenn ich es auf Arminia beziehe) gerade mal zum morgendlichen Aufstehen.

Spätestens beim Gang ins Bad hat mich der alte Trott wieder.

Es ist die Anzahl der Niederschläge, die einen auf Dauer verzweifeln läßt. Die vielen kleinen und großen Mißstände, fehlende Vergangenheitsbewältigung und vielfach auch menschliches Versagen. Ob nun fahrlässig oder nicht; ... das will und kann ich gar nicht bewerten.

Hier wird gerade der Deckel draufgemacht!

13 668

Dienstag, 1.02.2011, 11:55

Zitat

Original von Hitchcock
Hätte, wäre, wenn... . Das bringt doch genauso wenig wie immer neue Durchhalteparolen.

Es dürfte wohl auch dem letzten Berufsoptimisten klar sein, dass wir nach einer weiteren Niederlage in Ingolstadt aus dem Rennen um den Klassenerhalt raus sind. Und das sollten wir uns dann auch realistisch eingestehen. Denn ein Gutes hätte die Sache: Wir könnten alle Weichen so stellen, dass wir für Liga 3 planen.

Wir sollten nicht zurück, sondern nach vorne schauen. Eines ist sowieso klar: Ohne unsere Sponsoren und ohne runde Lösung für das Stadion läuft mal gar nichts.

Ich denke auch, dass spannende Monate vor uns liegen, denn die Lizenz auch für Liga 3 scheint mir alles andere als sicher zu sein.


Letzlich ist es fast egal, ob wir als Fans noch Hoffnung haben oder nicht. Entscheidend ist, dass hinter den Kulissen mit Volldampf an beiden Szenarien gearbeitet wird. Ich hoffe, dass dies auch passiert, behalte aber gewisse Bedenken für angemessen.

13 669

Dienstag, 1.02.2011, 12:12

Zitat

Original von Hitchcock
Falsche Durchhalteparolen führen nicht selten zu endgültiger Zerstörung. Das hat die Geschichte oft genug bewiesen.


Bei den Entscheidungsträgern hat dies selbstredend andere Bedeutung, das ist deren Job!

Aber ich bin "Fan", und das ist mein Job.

Eine wirklich realistische Einschätzung gibt hier eh kaum einer ab, die einen zu positiv(Ich), die anderen resigniert und zu negativ(Ihr ;) ).

Aber wo doch gerade Vergleiche zu Wirtschaftsunternehmen herangezogen werden (Arminia ist zwar ein Unternehmen, aber dennoch wird ja dauernd gesagt:"...in der Wirtschaft gäbe es das nicht..."). Was meint ihr, wie manche die letzten 2 Jahre überlebt haben? Das war auch nicht rosig und viele hatten auch die Deadline vor Augen! Und rennt man dann wie'n Hühnerhaufen schreiend durch die Gegend und gibt sich auf? Nein, da wird auch alles versucht, getrickst, sich manche blutige Nase geholt, sinnlos mit Banken verhandelt, weiter gekämpft, Parolen ausgegeben - und, nun geht es bei vielen langsam wieder aufwärts. Und diese Krise war ja nun auch nicht Gott gegeben und absolut unvorhersehbar...
...........................................................................

...........................................................................

13 670

Dienstag, 1.02.2011, 12:40

Ich kann mit dem Begriff "Realismus" in Bezug auf die nahe Zukunft des DSC gar nix anfangen!

Ist es realistisch, dass man in Ingolstadt 3 Punkte holt?
Ist es realistisch, dass man eine Serie von 8 oder 9 Siegen in Folge hinlegt?
Ist es realistisch, dass man sportlich die 2. Liga hält?
Ist es realistisch, dass man die Lizenz für die 3. Liga erhält?
Ist es realistisch, dass der Verein nach Abstieg und verweigerter Lizenz insolvent wird?
Ist es realistisch, dass man nach einer Insolvenz in der 4. oder 5. Liga weitermachen kann?

Also, ich weiss das nicht! Aber ich hoffe, dass es jeweils so kommt und am liebsten wär mir der Verbleib in Liga 2! Bin ich deshalb unrealistischer, als derjenige, der heute schon zu wissen glaubt, dass das nix mehr wird und alle Kraft in die Planung für die 3. Liga stecken will? Vielleicht machen da Weber und Schüco nicht mit und der Verein muss aufgelöst werden? Ist das etwa unrealistisch?
"Zwei Dinge scheinen mir unendlich: Die Dummheit mancher Menschen und das Weltall! Beim Weltall bin ich mir nicht ganz sicher..." (Albert Einstein)

13 671

Dienstag, 1.02.2011, 13:04

Zitat

Arminia Bielefelds Geschäftsführer Ralf Schnitzmeier hat am Dienstagmorgen bestätigt, dass der Fußball-Zweitligist in der Winterpause nur knapp einen Punktabzug vermeiden konnte. Damit erscheinen die Querelen in der Führungsriege des Klubs in einem neuen Licht: Während Präsident Wolfgang Brinkmann nach NW-Informationen vor Wochen in Einzelgesprächen mit Sponsoren über die Rettung des Klubs verhandelte, formulierte der Verwaltungsrat ein Misstrauensvotum gegen den Klubchef.

nw-news.de
Italien- wir kommen!

Beiträge: 2 543

Dabei seit: 6.06.2009

Wohnort: Goldbach, Bielefeld im Herzen

  • Nachricht senden

13 672

Dienstag, 1.02.2011, 13:07

Zitat

Original von Speedy
Ich kann mit dem Begriff "Realismus" in Bezug auf die nahe Zukunft des DSC gar nix anfangen!

Ist es realistisch, dass man in Ingolstadt 3 Punkte holt?
Ist es realistisch, dass man eine Serie von 8 oder 9 Siegen in Folge hinlegt?
Ist es realistisch, dass man sportlich die 2. Liga hält?
Ist es realistisch, dass man die Lizenz für die 3. Liga erhält?
Ist es realistisch, dass der Verein nach Abstieg und verweigerter Lizenz insolvent wird?
Ist es realistisch, dass man nach einer Insolvenz in der 4. oder 5. Liga weitermachen kann?

Also, ich weiss das nicht! Aber ich hoffe, dass es jeweils so kommt und am liebsten wär mir der Verbleib in Liga 2! Bin ich deshalb unrealistischer, als derjenige, der heute schon zu wissen glaubt, dass das nix mehr wird und alle Kraft in die Planung für die 3. Liga stecken will? Vielleicht machen da Weber und Schüco nicht mit und der Verein muss aufgelöst werden? Ist das etwa unrealistisch?


Ich weiß, Dass ich nichts weiß.
(ist wohl vom ollen Sokrates, wenn ich mich nicht irre)
In Memoriam Stopper Schulz, Erfinder der "eingesprungenen Fluggrätsche"

13 673

Dienstag, 1.02.2011, 13:08

Zitat

Original von siese

Zitat

Arminia Bielefelds Geschäftsführer Ralf Schnitzmeier hat am Dienstagmorgen bestätigt, dass der Fußball-Zweitligist in der Winterpause nur knapp einen Punktabzug vermeiden konnte. Damit erscheinen die Querelen in der Führungsriege des Klubs in einem neuen Licht: Während Präsident Wolfgang Brinkmann nach NW-Informationen vor Wochen in Einzelgesprächen mit Sponsoren über die Rettung des Klubs verhandelte, formulierte der Verwaltungsrat ein Misstrauensvotum gegen den Klubchef.

nw-news.de


na schau mal einer guck.
der Stadtwerkechef ist doch unser grosser Retter....


















...und ich geh jetzt zum Lachen in den Keller
Faulheit ist Dummheit des Körpers und Dummheit die Faulheit des Geistes.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ailenedigaeth« (1.02.2011, 13:08)


Beiträge: 7 243

Dabei seit: 21.05.2003

Wohnort: BI, jetzt BY

Beruf: Journalist

  • Nachricht senden

13 674

Dienstag, 1.02.2011, 13:10

Zitat

Original von athur
Bei den Entscheidungsträgern hat dies selbstredend andere Bedeutung, das ist deren Job!

Aber ich bin "Fan", und das ist mein Job.


Dein Job ist also Abnicker oder was? Oder doch eher Schlachtlamm? Oder Geldlieferant? Seit einigen Jahren wird nur noch dilettantisch gearbeitet und UNSER Verein Stück für Stück kaputt gemacht. Das soll ich mir dann in aller Seelenruhe mit ansehen, weil ich ja "nur" ein Fan bin? Immerhin bin ich auch (zahlendes) Mitglied in diesem Club, und das seit vielen Jahren. Der Club liegt mir am Herzen, ich will nicht, dass er in der Versenkung der Kreisklasse verschwindet. Und es ist nicht nur mein, unser Recht, auf die Mißstände hinzuweisen, sondern unsere Pflicht. Denn wie die Vergangenheit in unserem Verein gezeigt hat, ändert sich sonst null komma null. Nein, ganz im Gegenteil, es wurde immer schlimmer und die Lage ist inzwischen so gut wie aussichtslos. Und dann hocken immer noch einige "Fans" rum und trällern was vom "Sportlichen, das auf positivem Weg" sei. Und wirtschaftlich ebenso. Das ist unglaublich. Der Verein lebt von der Hand in den Mund, die Rückrunde werden die Fans mit einer einzigen Eintrittskarte quasi als Dauerkarte geschenkt bekommen. Nette Geste, leider bringt sie kein Geld. Punktabzug verhindert, weil man wieder mal jemanden erfolgreich angepumpt hat. Aber auf gutem Weg. Du Witzbold.

13 675

Dienstag, 1.02.2011, 13:25

Zitat

Original von siese

Zitat

Arminia Bielefelds Geschäftsführer Ralf Schnitzmeier hat am Dienstagmorgen bestätigt, dass der Fußball-Zweitligist in der Winterpause nur knapp einen Punktabzug vermeiden konnte. Damit erscheinen die Querelen in der Führungsriege des Klubs in einem neuen Licht: Während Präsident Wolfgang Brinkmann nach NW-Informationen vor Wochen in Einzelgesprächen mit Sponsoren über die Rettung des Klubs verhandelte, formulierte der Verwaltungsrat ein Misstrauensvotum gegen den Klubchef.

nw-news.de


na geil... darum also diese stars in der wp!
das geld ging wohl komplett für die "punkte" drauf. so kann das nichts mehr werden.
wie groß soll denn bitte das wunder werden?
;(
vor 1,5 jahren hab ich noch von europa geträumt. einmal manchester auseinander nehmen......

13 676

Dienstag, 1.02.2011, 13:49

Zitat

Original von Arminen-Stefan
Und es ist nicht nur mein, unser Recht, auf die Mißstände hinzuweisen, sondern unsere Pflicht. Denn wie die Vergangenheit in unserem Verein gezeigt hat, ändert sich sonst null komma null.


Und mit dem neuen Verwaltungsrat ist nach meiner Analyse nichts wirklich besser geworden.
Erst zählt man den Präsidenten an und dann war alles doch nicht so schlimm.

Es geht doch auf allen Ebenen nur um die kurzfristige Rettung. Da bleibt also kein wirklicher Gestaltungsspielraum.
Für immer Arminia!

Beiträge: 1 297

Dabei seit: 6.06.2008

Wohnort: Gütersloh

  • Nachricht senden

13 677

Dienstag, 1.02.2011, 14:17

Zitat

Original von ailenedigaeth

Zitat

Original von siese

Zitat

Arminia Bielefelds Geschäftsführer Ralf Schnitzmeier hat am Dienstagmorgen bestätigt, dass der Fußball-Zweitligist in der Winterpause nur knapp einen Punktabzug vermeiden konnte. Damit erscheinen die Querelen in der Führungsriege des Klubs in einem neuen Licht: Während Präsident Wolfgang Brinkmann nach NW-Informationen vor Wochen in Einzelgesprächen mit Sponsoren über die Rettung des Klubs verhandelte, formulierte der Verwaltungsrat ein Misstrauensvotum gegen den Klubchef.

nw-news.de


na schau mal einer guck.
der Stadtwerkechef ist doch unser grosser Retter....

...und ich geh jetzt zum Lachen in den Keller


01.02.2011
Stellungnahme zum Westfalen Blatt-Artikel
Arminia Bielefeld widerspricht der heute im Westfalen-Blatt aufgestellten, sachlich falschen Behauptung, dem DSC habe aufgrund zu geringer Einnahmen ein Punktabzug gedroht.


Gemäß der Lizenzordnung der DFL werden Lizenzvergehen wie unrichtige Darstellungen und Fristüberschreitungen sanktioniert, nicht jedoch die bloße Nichterfüllung wirtschaftlicher Planzahlen. Ein Punktabzug für die Profimannschaft hat definitiv zu keiner Zeit gedroht.

Durch eine Vielzahl von Maßnahmen wie etwa ein von Sponsoren zur Verfügung gestelltes Hilfspaket, aber auch durch das Einsparen von verschiedenen Gehältern sowie diverser weiterer Kostenreduzierungen im gesamten Club konnten die Mindereinnahmen kompensiert werden.

DSC-Geschäftsführer Ralf Schnitzmeier: „Dass wir aufgrund der sportlichen Entwicklung in einigen Bereichen bisher nicht die geplanten Einnahmen erzielen konnten, ist unbestritten. Allerdings haben wir seit Saisonbeginn mit Hochdruck daran gearbeitet, ein stabiles wirtschaftliches Umfeld zu schaffen. Die Sicherstellung der Finanzierung der laufenden Saison wurde bereits weit vor Weihnachten 2010 umgesetzt und vermeldet."

Quelle: Homepage Arminia Bielefeld, damit steht fest dass alles anders war, wenn auch ähnlich, aber nicht so wie im Westfalenblatt geschildert, zur NW steht da nix, ich weiß auch nicht mehr....

Schon ziemlich verwirrend...
Erstes Auswärtsspiel: Doofmund-Bielefeld: 11:1

Beiträge: 7 243

Dabei seit: 21.05.2003

Wohnort: BI, jetzt BY

Beruf: Journalist

  • Nachricht senden

13 678

Dienstag, 1.02.2011, 14:21

Zitat

Original von Exteraner
Es geht doch auf allen Ebenen nur um die kurzfristige Rettung. Da bleibt also kein wirklicher Gestaltungsspielraum.


Wobei es momentan ja auch tatsächlich hauptsächlich darum gehen MUSS. Abgesehen natürlich von der parallelen Planung für die Liga 3 Lizenz.

13 679

Dienstag, 1.02.2011, 14:26

Zitat

Original von Arnold

Zitat

Original von ailenedigaeth

Zitat

Original von siese

Zitat

Arminia Bielefelds Geschäftsführer Ralf Schnitzmeier hat am Dienstagmorgen bestätigt, dass der Fußball-Zweitligist in der Winterpause nur knapp einen Punktabzug vermeiden konnte. Damit erscheinen die Querelen in der Führungsriege des Klubs in einem neuen Licht: Während Präsident Wolfgang Brinkmann nach NW-Informationen vor Wochen in Einzelgesprächen mit Sponsoren über die Rettung des Klubs verhandelte, formulierte der Verwaltungsrat ein Misstrauensvotum gegen den Klubchef.

nw-news.de


na schau mal einer guck.
der Stadtwerkechef ist doch unser grosser Retter....

...und ich geh jetzt zum Lachen in den Keller


01.02.2011
Stellungnahme zum Westfalen Blatt-Artikel
Arminia Bielefeld widerspricht der heute im Westfalen-Blatt aufgestellten, sachlich falschen Behauptung, dem DSC habe aufgrund zu geringer Einnahmen ein Punktabzug gedroht.


Gemäß der Lizenzordnung der DFL werden Lizenzvergehen wie unrichtige Darstellungen und Fristüberschreitungen sanktioniert, nicht jedoch die bloße Nichterfüllung wirtschaftlicher Planzahlen. Ein Punktabzug für die Profimannschaft hat definitiv zu keiner Zeit gedroht.

Durch eine Vielzahl von Maßnahmen wie etwa ein von Sponsoren zur Verfügung gestelltes Hilfspaket, aber auch durch das Einsparen von verschiedenen Gehältern sowie diverser weiterer Kostenreduzierungen im gesamten Club konnten die Mindereinnahmen kompensiert werden.

DSC-Geschäftsführer Ralf Schnitzmeier: „Dass wir aufgrund der sportlichen Entwicklung in einigen Bereichen bisher nicht die geplanten Einnahmen erzielen konnten, ist unbestritten. Allerdings haben wir seit Saisonbeginn mit Hochdruck daran gearbeitet, ein stabiles wirtschaftliches Umfeld zu schaffen. Die Sicherstellung der Finanzierung der laufenden Saison wurde bereits weit vor Weihnachten 2010 umgesetzt und vermeldet."

Quelle: Homepage Arminia Bielefeld, damit steht fest dass alles anders war, wenn auch ähnlich, aber nicht so wie im Westfalenblatt geschildert, zur NW steht da nix, ich weiß auch nicht mehr....

Schon ziemlich verwirrend...


Würd aber dazu passen das Erdmann (meine er war es) sich ne kurze Zeit nach bekanntwerden der neuen Löcher, durch fehlende TV Gelder und Co., damals geäussert hatte...die Saison wäre trotzdem durchfinanziert....

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ALMVETERAN1967« (1.02.2011, 14:26)


13 680

Dienstag, 1.02.2011, 14:31

Zitat

Original von ALMVETERAN1967

Zitat

Original von Arnold

Zitat

Original von ailenedigaeth

Zitat

Original von siese

Zitat

Arminia Bielefelds Geschäftsführer Ralf Schnitzmeier hat am Dienstagmorgen bestätigt, dass der Fußball-Zweitligist in der Winterpause nur knapp einen Punktabzug vermeiden konnte. Damit erscheinen die Querelen in der Führungsriege des Klubs in einem neuen Licht: Während Präsident Wolfgang Brinkmann nach NW-Informationen vor Wochen in Einzelgesprächen mit Sponsoren über die Rettung des Klubs verhandelte, formulierte der Verwaltungsrat ein Misstrauensvotum gegen den Klubchef.

nw-news.de


na schau mal einer guck.
der Stadtwerkechef ist doch unser grosser Retter....

...und ich geh jetzt zum Lachen in den Keller


01.02.2011
Stellungnahme zum Westfalen Blatt-Artikel
Arminia Bielefeld widerspricht der heute im Westfalen-Blatt aufgestellten, sachlich falschen Behauptung, dem DSC habe aufgrund zu geringer Einnahmen ein Punktabzug gedroht.


Gemäß der Lizenzordnung der DFL werden Lizenzvergehen wie unrichtige Darstellungen und Fristüberschreitungen sanktioniert, nicht jedoch die bloße Nichterfüllung wirtschaftlicher Planzahlen. Ein Punktabzug für die Profimannschaft hat definitiv zu keiner Zeit gedroht.

Durch eine Vielzahl von Maßnahmen wie etwa ein von Sponsoren zur Verfügung gestelltes Hilfspaket, aber auch durch das Einsparen von verschiedenen Gehältern sowie diverser weiterer Kostenreduzierungen im gesamten Club konnten die Mindereinnahmen kompensiert werden.

DSC-Geschäftsführer Ralf Schnitzmeier: „Dass wir aufgrund der sportlichen Entwicklung in einigen Bereichen bisher nicht die geplanten Einnahmen erzielen konnten, ist unbestritten. Allerdings haben wir seit Saisonbeginn mit Hochdruck daran gearbeitet, ein stabiles wirtschaftliches Umfeld zu schaffen. Die Sicherstellung der Finanzierung der laufenden Saison wurde bereits weit vor Weihnachten 2010 umgesetzt und vermeldet."

Quelle: Homepage Arminia Bielefeld, damit steht fest dass alles anders war, wenn auch ähnlich, aber nicht so wie im Westfalenblatt geschildert, zur NW steht da nix, ich weiß auch nicht mehr....

Schon ziemlich verwirrend...


Würd aber dazu passen das Erdmann (meine er war es) sich ne kurze Zeit nach bekanntwerden der neuen Löcher, durch fehlende TV Gelder und Co., damals geäussert hatte...die Saison wäre trotzdem durchfinanziert....


Das hat auch Schnitzmeier in der Hinrunde in der Halbbzeit eines heimspiel gesagt mit dem zusatz "Danke Gerry"
------------------Pokalhalbfinalsiegerbesieger 2011 :arminia:----------------