Sie sind nicht angemeldet.

Beiträge: 521

Dabei seit: 11.10.2002

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

6 361

Donnerstag, 27.05.2010, 22:38

Wir sehen uns im nächsten Leben.

Beiträge: 813

Dabei seit: 11.10.2002

Wohnort: Riegelsberg

Beruf: Einzelhandeskaufmann

  • Nachricht senden

6 362

Donnerstag, 27.05.2010, 22:39

Schwick sollte schnellstens nach Thailand auswandern. Ich will den nie wieder in irgendwo in Bielefeld sehen. Roland Kentsch wohnt in Herford. Der Herr ist der Hauptschuldige. Ich würde den gerne mal einen Besuch abstatten. Wo der in Herford wohnt ist ja kein Geheimnis.
Die anderen Helden will ich auch nie wieder sehen. Ich hoffe das alle ausnahmslos zur Rechenschaft gezogen werden. Hoffentlich müssen die richtig bluten. Straftrechtlich muss da doch was zu machen sein. Da wird doch einiges nicht ganz koscher sein. Ach und ein Wort zu Brinkmann: Hätte der Herr ein Arminen Herz, würde er kämpfen und nicht so einen (entschuldigung) scheiss machen!!

Ich bitte und flehe um die Hilfe von der Familie Oetker. Wollen sie ihre Heimatstadt so peinlich dastehen lassen? Das kann doch nicht sein.

6 363

Donnerstag, 27.05.2010, 22:40

Das Schlimmste ist diese Ohnmacht und dieses Wissen, jetzt nichts mehr tun zu können, während gleichzeitig ein gewisser Roland K. feist und fett auf seinem Sofa sitzt und seine Millionen zählt, die er aus Arminia herausgepresst hat. Wahrscheinlich glaubt dieser Drecksack sogar noch, dass er in den letzten Jahren richtig tolle Arbeit geleistet hat.

Beiträge: 3 672

Dabei seit: 12.11.2007

Wohnort: Castrop-Rauxel

  • Nachricht senden

6 364

Donnerstag, 27.05.2010, 22:41

Wenn es so kommt, wie ich befürchte, werde ich jedenfalls in diesem Leben meinen Fuß nicht mehr in meine Heimatstadt setzen. Was für ein peinliches Schmierentheater!

So langsam glaube ich, meine Arbeitskollegen haben doch Recht. Provinzkaff! Aber das wird die Mehrheit der Einwohner wohl nie begreifen. Sollen sie glücklich werden in ihrem Wolkenkuckucksheim! :wall:

Beiträge: 2 169

Dabei seit: 12.10.2002

Beruf: stressig !

  • Nachricht senden

6 365

Donnerstag, 27.05.2010, 22:41

Zitat aus der NW

"Jeder kann sich ja selbst fragen, ob er eigenes Geld in den Verein investieren würde. Wir entscheiden über das Geld aller Bürger und müssen deshalb noch vorsichtiger sein. Die grundsätzlichen Risiken einer städtischen Beteiligung sind zu groß", erklärte Rainer Lux, Fraktionsvorsitzender der Bielefelder CDU. Aber: "Wir gehen davon aus, dass es weiterhin Profifußball in Bielefeld geben wird."

zwar dagegen, aber warum sagt er sowas?
der weiss doch mehr

ulis

Beiträge: 506

Dabei seit: 14.06.2007

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

6 366

Donnerstag, 27.05.2010, 22:42

So, wars das jetzt?

21 Jahre für die Katz? Damals, 1989 in der Oberliga, meine erste Dauerkarte. Gerade den Führerschein gemacht, seitdem mobil halb Deutschland bereist. Nur für die Blauen.

Und was hat man nicht alles auf sich genommen. Familienfeste verschoben, Urlaub in die spielfreie Zeit gelegt, Geld gelassen ohne Ende. Und warum? Die Frage hat sich mir nie gestellt. Nur die Antwort: Weil Arminia spielt.

Meine diversen Exfreundinnen aus der Zeit können ein Lied davon singen, waren oft der Verzweiflung nah. Schatz, morgen spazieren, shoppen, Disko, Wochenendausflug, Eltern besuchen, poppen? Nö, kann nicht. Weil Arminia spielt.

Man hat Städte (und Stadien) gesehen, da reichen keine 10 Deutschland Busrundfahrten mit Neumann Reisen. Örtliches Bauerntreffen in Salmrohr, Dauerregen in Erkenschwick, deutsche Geschichte in Berlin, Vorortausflug mit anschließendem Oktoberfest in München, Tristesse im Kölner Süden, irgendwo im nirgendwo in Meppen, Pflichtprogramm Kietzbesuch bei unseren Hamburger Freunden, zum Schluss Sonnenbrand in Koblenz und Eisfüße im Oberhausener Winter. Usw usw. Klar, weil Arminia spielt.

Viel neue nette Leute, die man in der langen Zeit kennen gelernt hat. Manche nie wieder gesehen, mit anderen noch heute regelmäßigen Kontakt. Fußball verbindet eben doch, und das auch ohne dauerstramm zu sein, ständig rum zu pöbeln, einfach ganz normal. Auch wenn das der ein oder andere von „der anderen Seite“ kaum glauben mag.

Natürlich ist es bei mir in den letzten Jahren ruhiger geworden, auch ich kann mich nicht ganz dagegen wehren, nächstes Jahr 40 zu werden, trotzdem habe ich es noch geschafft, ca. 6 – 8 Auswärtsspiele in der abgelaufenen Saison mitzunehmen. Von der Dauerkarte ganz zu schweigen. Meine jetzige Freundin ist natürlich mal wieder nicht begeistert darüber gewesen, but who cares. Cause Arminia is playing.

Was kommt jetzt? Jedes Wochenende zuhause, spazieren, shoppen,… Kann mir das irgendwie nicht so richtig vorstellen. Will ich auch gar nicht. Eins ist auf jeden Fall klar: Die 21 Jahre (über die Hälfte meines Lebens) waren nicht für die Katz, ich bin froh über jedes Spiel, jedes Jubeln, Trauern, Lachen, Ärgern, Bierchen, dass ich in der Vergangenheit am Wochenende mit den 11 Blauen erleben durfte.

Weil Arminia spielte
I'm a Derek and Dereks don't run

Beiträge: 22

Dabei seit: 11.12.2007

Wohnort: Detmold

  • Nachricht senden

6 367

Donnerstag, 27.05.2010, 22:42

Zitat

Original von RalfBSM
Nur 2 Optimisten?

Leute, was ist denn hier los?
Es war doch schon Anfang der Woche abzusehen, dass die Stadt dagegen stimmen wird. Es gab nur wenige Anzeichen darauf, dass es klappt. Und auf einmal geht die Welt unter weil ein paar Heinis kein Geld geben wollen?

Ich kanns mir, genau wie ulis, einfach nicht vorstellen, dass KEIN Unternehmen (vor allem aus OWL) sich findet, dass nicht den lächerlichen Betrag von knapp 5? Millionen bereitstellt. Es werden Spieler für locker das 10 fache transferiert. Es wird ein Staat mit 750 Milliarden (!) unterstützt. Aber für Arminia Bielefeld, ein Verein mit über 10.000 Mitgliedern, einem Stadion für 27.000 Zuschauer, vielen sozialen Projekten, den Arminis und vieles mehr sollen keine 5 Mio zusammenkommen?

Das geht über meinen Horizont und ich denke, da passiert noch was.

Also: Hört bitte auf zu jammern, bevor es noch nicht endgültig ist!


Ich hoffe du behälst recht! Ich stimme dir zumindest zu...Wie sagt man so schön:" Die Hoffnung stirbt zuletzt"...
Jeder ist seines Glückes eigener Schmied.

6 368

Donnerstag, 27.05.2010, 22:42

Zitat

Original von tip-tap
Das Schlimmste ist diese Ohnmacht und dieses Wissen, jetzt nichts mehr tun zu können, während gleichzeitig ein gewisser Roland K. feist und fett auf seinem Sofa sitzt und seine Millionen zählt, die er aus Arminia herausgepresst hat. Wahrscheinlich glaubt dieser Drecksack sogar noch, dass er in den letzten Jahren richtig tolle Arbeit geleistet hat.


Naja, dem seine Kohle ist auch gerade in den Wind geschossen worden. Wohl das einzigst positive.
Wer heute falsche Hoffnungen weckt, weckt morgen echte Enttäuschung.

Richard Nixon
(09.01.1913 - 22.04.1994)

Beiträge: 11

Dabei seit: 18.05.2010

Wohnort: Versmold!

Beruf: AP

  • Nachricht senden

6 369

Donnerstag, 27.05.2010, 22:42

Ich bin einfach nur maßlos entäuscht, frustriert, verarscht gefühlt und traurig...ich gehe ganz stark davon aus, das es das gewesen sein wird....unser Herz, unsere Ledienschaft, unsere Tradition, UNSER ALLER ICH....es wird zu (denke ich) 99 % nichtmehr die nächten zwei Wochen nicht mehr überleben...klar, es ist die Schuld vom Verein, das es nicht soweit hätte kommen dürfen, und klar... die Stadt Bi hatte ihr gutes Recht auch Nein zu sagen, aber Leute, zählt machmal nicht einfach das S-W-B-Herz mehr als der Kopf? FÜR ARMINIA, FÜR BIELEFELD!
1887-1896-1905!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hr.Cooles« (27.05.2010, 22:44)


Beiträge: 485

Dabei seit: 14.05.2009

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Verwaltungsangestellter

  • Nachricht senden

6 370

Donnerstag, 27.05.2010, 22:42

Ich komme gerade vom Training, guck hierein und muss weinen. Es kann doch nicht wahr sein, dass die Städteväter (ausgenommen SPD), unseren geliebten Verein mit allen seinen Mitglieder, Sportlern, Arminis unter gehen lässt.
Fussball war ein großer Bestandteil meines Lebens, Arminia gehörte immer dazu, habe selbst in der Jugend dort gespielt und jetzt ist Ende?
Seit 1984 bin ich Fan, die Oberligazeiten mitgelitten und alles was kam. Ich bin tief enttäuscht und bin froh nicht mehr in dieser Stadt zu leben. War eigentlich immer stolz auf Bielefeld, habe gerne in Bielefeld gewohnt.

Mein letzter kleiner Hoffnungsschimmer ist die Wirtschaft.
Jetzt muss erstmal ein herrliches Herforder her.

R.I.P DSC ARMINIA BIELEFELD :devil:

Beiträge: 1 650

Dabei seit: 12.12.2007

Wohnort: Oeynhausen -> Bielefeld -> Berlin

Beruf: Online-Redakteur

  • Nachricht senden

6 371

Donnerstag, 27.05.2010, 22:42

Nennt mich naiv, aber es könnten sich doch auch Spieler finden, denen der Verein mehr bedeutet als bloß der aktuelle Arbeitgeber zu sein und ein paar Euro zur Rettung beisteuern... und die Wirtschaft gibt auch ein bisschen und es muss doch auch irgendwo ein paar Anhänger geben die ein bisschen mehr im Portmonee haben... ich will es einfach nicht glauben!!!!

Schwarz - Weiß - Blau - Arminia und der HSV!

6 372

Donnerstag, 27.05.2010, 22:43

Leute,

kommt mal weder runter.

Ein Grab muß immer erst dann ausgehoben werden wenn jemand gestorben ist und keine Sekunde vorher.

:rolleyes:
Stay together.... Arminia 2011/2012....!

6 373

Donnerstag, 27.05.2010, 22:45

Meine Eltern (zeitlebens Armina-Fans) und zeitlebens Schuld für meine Infektion für den blau-weiß-schwarzen Virus werden sich definitv im Grab umdrehen (wofür ich beiden bis ans Ende meiner Tage dankbar sein werde!). Mir geht es heute einfach nur noch scheiße und ich weiß derzeit nicht. wo ich die Motivatoren für mein zukünftiges Leben finden werde; alles scheißegel! Irgenwie wird es hoffentlich weiter gehen. Wir alle sind keine Schönwetterfans and forever DSC, egal wie auch immer es weitergehen wird. Du wirst immer meine Leibe fürs Leben bleiben ARMINIA!!!
-------------------------
SWB Gruß


Als eine Prostituierte ihn um ein Andenken bat, schrieb der Sturmtank ihr ein Autogramm: "Für Charlotte, ich habe dich am 28. Dezember gevögelt. Alles Liebe, Wayne Rooney"

Beiträge: 2 743

Dabei seit: 2.06.2004

Wohnort: BI Jetzt Berlin

Beruf: Unternehmer

  • Nachricht senden

6 374

Donnerstag, 27.05.2010, 22:45

Zitat

Original von CrimePays
Die schlimmste Niederlage des Vereins ist dann anscheinend auch seine letzte. Eigentlich wollte ich meinem Sohn mal die Alm zeigen. Hat sich damit wohl erledigt. Scheiße!


Genau das gleiche habe ich auch gedacht. Ich habe meinem Kleinen vor einer Woche das T-Shirt "Ich bin ein Armine" mitgebracht. Das trägt er so oft er kann voller Stolz in der KiTa. Ich kriege echt ne Macke, wenn ich daran denke, dass er diesen Virus vermutlich nicht mehr erleben wird.
Eine virtuelle ALM AG!

Ob Anneliese jemals ihren Froschkönig findet?

6 375

Donnerstag, 27.05.2010, 22:46

Geradezu grotesk die Aussage von Brinkmann:

Zitat

Was ich tun konnte, habe ich getan.


Bei allem möglichen Verständnis für die mögliche Zwickmühle der Politiker, grüble ich weiterhin über die Aussage von Lux:

Zitat

Wir gehen davon aus, dass es weiterhin Profifußball in Bielefeld geben wird.


Die städtische Hilfe für Arminia wurde vornehmlich deshalb abgelehnt, weil sie große Zweifel hatten, dass Arminia mittelfristig überlebt. Wie kann er sich dann aber sicher sein, dass es weiterhin Profifußball in Bielefeld geben wird? Wenn das so ist, hätte er einer Hilfe doch auch zustimmen können, wenn er eine Zukunftsprognose für Arminia sieht. Dann hätten sie letztlich doch Geld gespart.

Ob wir unseren User-Freund "Vorstand-liest-mit" hier wohl nochmal antreffen werden?

Beiträge: 204

Dabei seit: 20.10.2009

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

6 376

Donnerstag, 27.05.2010, 22:46

Zitat

Original von tip-tap
.....während gleichzeitig ein gewisser Roland K. feist und fett auf seinem Sofa sitzt und seine Millionen zählt, die er aus Arminia herausgepresst hat. Wahrscheinlich glaubt dieser Drecksack sogar noch, dass er in den letzten Jahren richtig tolle Arbeit geleistet hat.


Der lacht sich einen ins Fäuszchen.
ala "Mit mir wäre das nicht passiert!"
Kein Toter ist so gut begraben, wie eine erloschene Leidenschaft.
*Marie von Ebner-Eschenbach*

Beiträge: 259

Dabei seit: 12.05.2008

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

6 377

Donnerstag, 27.05.2010, 22:46

Besser kann man es nicht ausdrücken: ((gefunden bei NW-news.de)


Zitat

DSC62 schrieb am 27.05.2010 22:37 Uhr

Die Politiker müssen nach Haushaltslage u. ihrem Gewissen entscheiden. So schlimm wie das für uns langjährige Fans der Arminia jetzt auch ist, es muß respektiert werden. Hier bei Arminia wurden in den letzen Jahren haarstäubende Fehler begangen. Angefangen über die amateurhafte Personalpolitik, bis hin zu den erschütternden Machenschaften in der Geschäftspolitik durch Vorstand u. Aufsichtsrat. Dort sitzen die wahrhaft Schuldigen, die Totengräber von Arminia. Leider scheinen wirklich alle in den letzten Jahren weggeguckt zu haben, der Verein ist sehenden Auges in die Katastrophe geführt worden. Nicht die Politiker, die jetzt zu entscheiden hatten, sind dafür verantwortlich. Hier haben in den letzen 10 Jahren blutige Amateure ihr Werk vollendet, erfahrene Profis wie Bruchhagen, Stein u. andere hatten immer davor gewarnt, nicht strukturell u. zielorientiert genug zu arbeiten. Hier war man mit wenig zufrieden. Entscheidend dafür war die absolut katastrophale Führung von Schwick. Jetzt müße über Nacht ein Wunder geschehen. Wo soll das fehlende Geld herkommen, wenn nicht Schüco, Weber u. Oetker über Nacht die Schatulle öffnen? Selbst wenn sie dieses überlegen sollten, müßten sie ja Vertrauen zu den Herren Brinkmann, Mamerow, Lämmchen, Lütkemeier, Lohmann, Walpurgis, Leopoldseder usw. haben. Das kann man sich nur schwerlich vorstellen. Diese Herren verkörpern ja auch den personifizierten Untergang des DSC ARMINIA BIELEFELD. Keiner dieser Herren hat es verdient, auch nur noch den Platz auf der Alm abzukreiden oder die Tornetze aufzuhängen. Wo ist jetzt die Lösung dieser sich für die Stadt Bielefeld anbahnende Katastrophe, wer hat jetzt noch eine Antwort? Es ist nur noch traurig, für alle Mitglieder, Fans, für die Sportler u. Arminis. Sie sind warscheinlich von einigen wenigen um I H R E N Verein gebracht worden.
"Armine bin ich und will es sein, solang mein Auge sieht! Solange noch ein Tropfen Blut durch meine Adern zieht! ...

Legt mir aufs Grab den Fußball hin. Das Fähnlein in die Hand. Und zieht mir um die kalte Brust mein schwarz-weiß-blaues Band!"

6 378

Donnerstag, 27.05.2010, 22:47

Da kommste nach Hause und dann sowas ... ;( ;( ;( ;( ;( ;( ;( ;(

Kentsch jetzt bist du dran !!!! Pack dich schon mal warm ein.
Schwarz Weiss Blau Arminia und der HSV


Friendship since 1974


VOTEN FÜR ARMINIA
www.club-vote.com<<<draufklicken,anmelden,voten

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »DSC-Worldwide« (27.05.2010, 22:49)


6 379

Donnerstag, 27.05.2010, 22:48

Zitat

Original von ulis
Zitat aus der NW

"Jeder kann sich ja selbst fragen, ob er eigenes Geld in den Verein investieren würde. Wir entscheiden über das Geld aller Bürger und müssen deshalb noch vorsichtiger sein. Die grundsätzlichen Risiken einer städtischen Beteiligung sind zu groß", erklärte Rainer Lux, Fraktionsvorsitzender der Bielefelder CDU. Aber: "Wir gehen davon aus, dass es weiterhin Profifußball in Bielefeld geben wird."

zwar dagegen, aber warum sagt er sowas?
der weiss doch mehr

ulis


Und der OB stellt sich hin und sagt, er gehe von einer Insovenz aus? Mal ganz ehrlich, wenn die Wirtschaft das Geld eh gegeben hätte, warum bringt man dann die Stadt in eine solche Misslage, an der womöglich die Koalition hätten zerbrechen können (wenn die CDU nun doch dafür gewesen wäre)?

Der schiebt nur den schwarzen Peter weiter und hofft, genau wie wir alle hier, auf ein Wunder.

Dennoch bete ich, dass du Recht behältst, mein ehemaliger Coach ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Zockah« (27.05.2010, 22:49)


Beiträge: 3 115

Dabei seit: 2.03.2005

Wohnort: Bad Oeynhausen

  • Nachricht senden

6 380

Donnerstag, 27.05.2010, 22:49

Zitat

Original von Derek
So, wars das jetzt?

21 Jahre für die Katz? Damals, 1989 in der Oberliga, meine erste Dauerkarte. Gerade den Führerschein gemacht, seitdem mobil halb Deutschland bereist. Nur für die Blauen.

Und was hat man nicht alles auf sich genommen. Familienfeste verschoben, Urlaub in die spielfreie Zeit gelegt, Geld gelassen ohne Ende. Und warum? Die Frage hat sich mir nie gestellt. Nur die Antwort: Weil Arminia spielt.

Meine diversen Exfreundinnen aus der Zeit können ein Lied davon singen, waren oft der Verzweiflung nah. Schatz, morgen spazieren, shoppen, Disko, Wochenendausflug, Eltern besuchen, poppen? Nö, kann nicht. Weil Arminia spielt.

Man hat Städte (und Stadien) gesehen, da reichen keine 10 Deutschland Busrundfahrten mit Neumann Reisen. Örtliches Bauerntreffen in Salmrohr, Dauerregen in Erkenschwick, deutsche Geschichte in Berlin, Vorortausflug mit anschließendem Oktoberfest in München, Tristesse im Kölner Süden, irgendwo im nirgendwo in Meppen, Pflichtprogramm Kietzbesuch bei unseren Hamburger Freunden, zum Schluss Sonnenbrand in Koblenz und Eisfüße im Oberhausener Winter. Usw usw. Klar, weil Arminia spielt.

Viel neue nette Leute, die man in der langen Zeit kennen gelernt hat. Manche nie wieder gesehen, mit anderen noch heute regelmäßigen Kontakt. Fußball verbindet eben doch, und das auch ohne dauerstramm zu sein, ständig rum zu pöbeln, einfach ganz normal. Auch wenn das der ein oder andere von „der anderen Seite“ kaum glauben mag.

Natürlich ist es bei mir in den letzten Jahren ruhiger geworden, auch ich kann mich nicht ganz dagegen wehren, nächstes Jahr 40 zu werden, trotzdem habe ich es noch geschafft, ca. 6 – 8 Auswärtsspiele in der abgelaufenen Saison mitzunehmen. Von der Dauerkarte ganz zu schweigen. Meine jetzige Freundin ist natürlich mal wieder nicht begeistert darüber gewesen, but who cares. Cause Arminia is playing.

Was kommt jetzt? Jedes Wochenende zuhause, spazieren, shoppen,… Kann mir das irgendwie nicht so richtig vorstellen. Will ich auch gar nicht. Eins ist auf jeden Fall klar: Die 21 Jahre (über die Hälfte meines Lebens) waren nicht für die Katz, ich bin froh über jedes Spiel, jedes Jubeln, Trauern, Lachen, Ärgern, Bierchen, dass ich in der Vergangenheit am Wochenende mit den 11 Blauen erleben durfte.

Weil Arminia spielte


Du schreibst mir aus der Seele und ich schwelge in Nostalgie, damals in Erkenschwick und Marl. Salmrohr war auch sehr nett. Ich habe gerade Tränen in den Augen.

Ich kann nicht mehr.
Deutscher durch Geburt, OSTWESTFALE aus Gottes Gnade!


Gesundheit? Was nutzt einem Gesundheit, wenn man sonst ein Idiot ist?

Und stellt mir auf`s Grab den Fussball hin,
das Fähnlein in die Hand
und legt mir um die kalte Brust
mein schwarz-weiss-blaues Band!