Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

5 341

Dienstag, 11.05.2010, 15:20

Ich kann mich jögi nur anschließen. Was steht denn bitte in dem Artikel neues drin? Das ist doch alles schon länger bekannt.
Für immer Arminia!

Beiträge: 337

Dabei seit: 4.07.2005

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

5 342

Dienstag, 11.05.2010, 15:29

Zitat

Original von jögi
Kaum zu glauben. Es war ja an sich 'ne Frechheit, dass er einfach, ohne mit Arminia zu sprechen, bei Duisburg zu unterschreiben. Des weiteren ist es schon äußerst dreist, Arminia auf 400.000 € zu verklagen, nachdem Arminia u.a. durch seine "Planung" am Rande der Pleite wandelt. Erst recht bekommt man das kalte Grausen, wenn man bedenkt, was er damals bei Saftig veranstaltet hat.

Manche Leute haben echt keine Skrupel. Was erlauben RK!!!

5 343

Dienstag, 11.05.2010, 15:35

Zitat

Original von jögi

Zitat

Original von NoFate1971

Zitat

Original von DSC-Worldwide
http://www.nw-news.de/sport/dsc_arminia/…eser_Woche.html

Wenn der Artikel einigermassen der Wahrgeit entspricht, dann können sich versch. Herren auf der JHV aber mal warm anziehen. WO ist da bitte der Neuanfang????? Positionsverschieberei ist hier klar erkennbar, KEINE Aufarbeitung der Verhältnisse Kentsch / Aufsichtsrat wegen Anklagemöglichekeiten auf evt. Unterlassung...oder... etc. Stehen so viele AR-Mitglieder da mit drin im Sumpf ??
War die Satzungsänderung nicht ein Vertrauenvorschuss unsererseits? Und wie wird jetzt damit umgegangen ? :nein:
Eins seid Euch gewiss, ihr werdet weiter mt Argusaugen beobachtet, es werden viele Informationen frei. z.b. auch, was den Bau der Osttribüne beinhaltet. Auch wir wissen von dem Bericht, den Herr Langenscheidt über diverse Zahlen/Bauabschnitte/Kosten, dem er einem Verwaltungsratmitglied vorgelegt hat, und dieser es als "brisantes Papier, betitelt hat. Die Wahrheit kommt herraus !!


Tja, und diejenigen, die gegen die Satzungsänderung waren und sind, wurden hier teilweise als "Nicht-Arminen" betitelt. Vielleicht ist ja jetzt endlich angekommen, warum es Mitglieder gab, die sich kritisch geäußerst haben.

Jetzt kommt also die alte Garde wieder zum Zug. Das ist wie die Reise nach Jerusalem. Wenn irgendwo ein Platz frei wird, rückt eben einer auf.

Ein Neuanfang sieht wahrlich anders aus. Aber, ihr habt's ja so gewollt.


Die ganzen Namen, die in dem Bericht stehen, waren vorher alle bekannt. Jetzt tut doch nicht so, als wenn das ein neuer Enthüllungsroman wäre. Es ist ja nicht so, dass jetzt plötzlich in dem Bericht ein Herr Brinkmann oder ein Herr Lütkemeier plötzlich aus dem Hut gezaubert wurden. Zudem frage ich mich, warum ihr einen Herrn Laufer bei euch mit im Verein "Fußball ist Fansache" mitwirken lasst, wenn er doch nur zur alten Garde gehört.


dem kann ich mich nur anschließen! Ein Glück, dass die Satzungsänderung durch ist!
Never argue with an idiot, he'll just drag you down to his level and beat you with experience


Managerspiele haben Menschen glauben lassen sie könnten einen Bundesligaverein führen.

Beiträge: 1 370

Dabei seit: 17.03.2006

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

5 344

Dienstag, 11.05.2010, 15:35

Zitat

Original von Bennobarkeeper

Zitat

Original von herzich

Zitat

Original von Bennobarkeeper


Moinsen.

So weit ich weiss, sind die Polizeieinsätze Landessache und auch aus deren Haushalt zu bezahlen, also nicht direkt von der Stadt.

Bzgl. Hartz 4 und Steuern magst Du Recht haben, ich würde mir auch nie anmaßen zu sagen die Zahlen wären Hieb und Stichfest. Aber nur mal so am Rande erwähnt, die Stadt zahlt ja nicht nur Arbeitslosengeld, sondern auch die Krankenkassenbeiträge als auch Ausfallzeiten (Mindessatz) bei der Rente des Arbeitslosen, des weiteren evtl. Aufstockungsbeträge (Wohngeld usw.)

Mit dem Imageschaden und dessen Auswirkungen im finanziellen Bereich, habe ich ja geschrieben, das man diesen nicht greifen kann und benennen.

Letztlich ist jedoch feststellbar, das eine Insolvenz des Vereines, mindestens das 2- 3 fache an Kosten bei der Stadt aufwerfen würde. :rolleyes:

SWB Gruß
Bennobarkeeper


Nur nebenbei: Arbeitslosengeld 1 ist doch Sache des Bundes, oder?

Spielt nicht auch die zukünftige sportliche Perspektive eine Rolle?
Sollte es ganz schlecht laufen (Stichwort: Kaderplanung) spielt man womöglich gegen den Abstieg. Also: was passiert, sollte Arminia in die 3. Liga absteigen? Muss dann der nächste Rettungsplan aufgerufen werden?


Moinsen.

Was wird passieren, wenn Arminia in die dritte Liga absteigen würde?

Ich kann es Dir nicht sagen, was dann passiert, ich kann auch nicht sagen, ob die Stadt dann den nächsten Rettungsplan finanzieren müsste. Das sind aber auch Fragen gem. dem Motto was wäre wenn.....

Jetzt kann man zunächst einmal feststellen, das wenn die Bürgschaft nicht kommt, dann kostet es die Stadt einige Millionen mehr, als wenn sie die Bürgschaft geben würde. Weiterhin ist ja noch nicht einmal sicher, dass die Bürgschaft überhaupt angetastet werden müsste.

Klar dürfte es wohl sein, das Arminia falls die Bürgschaft kommt, eine einmalige Chance erhält, die sie nicht versauen dürfen, auf Dauer kann und darf soetwas nicht abhängig sein, ob eine Stadt eine Bürgschaft gibt, oder aber nicht.

SWB Gruß
Bennobarkeeper


Die Stadt muss diese "was wäre wenn"-Frage aber natürlich stellen und tut das auch. Nach den letzten Jahren ist es doch nicht ganz abwegig, dass nach der Saison bei einer Bürgschaft am Ende einfach noch 6 Millionen mehr weg sind, als wenn man jetzt keine Bürgschaft gibt. Das muss man einfach mit betrachten. Und zu den Prüfungen gehört dementsprechend natürlich auch, ob wir planen Eulberg und eine Mannschaft aufgebaut umd Lamey, Janjic, Halfar und Rotter (ich hab jetzt einfach mal irgendwelche Spieler ausgewählt - man möge sich nicht an der Auswahl hochziehen) in die zweite Liga zu schicken.
Respekt Herr Daudel!
Mit nur 3 Interviews haben sie eine große Chance zu Grabe getragen!

Beiträge: 2 743

Dabei seit: 2.06.2004

Wohnort: BI Jetzt Berlin

Beruf: Unternehmer

  • Nachricht senden

5 345

Dienstag, 11.05.2010, 15:36

Herr Laufer ist bei Fußball ist Fansache mit dabei, weil er das gerne möchte. Wir haben einen Verein gegründet, der jedem offen steht, der gewillt ist, den Vereinszweck zu fördern. Wenn Herr Laufer das aktiv tun möchte, dann freue ich mich sehr darüber. Unser Verein existiert seit vier Tagen. Bei uns gibt es keine alte Garde.

Als Hinweis: Mein Posting bezog sich nicht auf den Artikel in der NW sondern vielmehr auf das Posting von DSC-Worldwide. Dass es so kommen wird, war in der Tat schon lange klar.

Natürlich gibt es Mangels Masse keine Alternativen. Das habe ich auch nicht behauptet. Von mir aus soll der Brinkmann das doch machen. Wenigstens kennt der sich mit Menschenführung aus. Aber wenn mir das jemand als Neuanfang verkaufen will, dann fühl ich mich eben verarscht.

Wir haben jetzt neue Strukturen, die diejenigen, die an der jetzigen Misere eine Mitschuld tragen, die Machtpositionen stärken. Das ist in der Tat etwas neues. Aber kein Anfang. Höchstens der vom Ende.
Eine virtuelle ALM AG!

Ob Anneliese jemals ihren Froschkönig findet?

5 346

Dienstag, 11.05.2010, 15:40

Zitat

Original von Rocksau

Zitat

Original von jögi
Kaum zu glauben. Es war ja an sich 'ne Frechheit, dass er einfach, ohne mit Arminia zu sprechen, bei Duisburg zu unterschreiben. Des weiteren ist es schon äußerst dreist, Arminia auf 400.000 € zu verklagen, nachdem Arminia u.a. durch seine "Planung" am Rande der Pleite wandelt. Erst recht bekommt man das kalte Grausen, wenn man bedenkt, was er damals bei Saftig veranstaltet hat.

Manche Leute haben echt keine Skrupel. Was erlauben RK!!!


herr kentsch wird schon wissen, wieviel er dem verein noch wert sein dürfte!

5 347

Dienstag, 11.05.2010, 15:41

Zitat

Original von Bennobarkeeper

Zitat

Original von Exteraner
Nur weil die Stadt in vollem Umfang informiert wurde, muss es ja noch lange nicht zu einer Zustimmung kommen.


Moinsen.

Die Zustimmung wird kommen, wenn feststellbar ist, ob ohne eine Bürgschaft mehr Kosten auf die Stadt zukommen würde.

Da dieses sogar belegbar ist für jemanden der nicht in das Zahlenwerk eingeweiht ist, sollte dieses selbst ohne Zahlen für die Damen und Herren der Politik machbar sein.

Rechenbeispiel: Insolvenz des Vereines= Last für die Stadt

SPK. Bielefeld: 13,-Mille Darlehen (indirekt Stadt beteiligt)
Stadion, Bauerhaltung: ca 0,5 Mille jährlich ohne Einnahmen dagegen zu haben.
Hartz4: für ca. 140 Mitarbeiter = jährlich ca. 210.000 Euro
Mindereinnahmen durch Wegfall der Lohnsteuer und Umsatzsteuern jährlich in etwa 2,5 Millionen Euro.ö

Schulden Arminia an Stadt ca. 2 Millionen

Indirekte und nicht greifbare Verluste durch den Imageschaden, da evtl. weniger Spitzenkräfte in Betrieben in und um Bielefeld tätig werden durch Lohnsteuer und Kaufkraftverlust in Millionenhöhe.
Die Wirtschaft in und um Bielefeld verdient ebenfalls an Arminia, denkt mal an Kleinbetriebe, wie Elektirker, Maurer, Bauunternehmen, Zulieferer Cattering, Getränke Logistik usw. die Aufträge fallen weg, also auch keine Umsatzsteuer an die Stadt, in etwa mit 1 Millionen pro Jahr zu berechnen.

Insgesamt kommen wir auf garantierte Verluste zum 01.07.2010 in Höhe von ca. 20 Millionen Euro.

Auf die Jahre gerechnet verliert die Stadt sogar an die 30 wenn nicht sogar 35 Millionen Euro.

Also wäre man eigentlich mit der Muffe gepufft, wenn man nicht die Bürgschaft geben würde, wobei da dann ja noch nicht klar ist, ob diese Bürgschaft überhaupt zum Tragen kommen würde.

SWB Gruß
Bennobarkeeper


Dazu kommt, dass die Stadt ein kostspieliges Sozialangebot (gerade für Jugendliche) finanzieren muss. Bspw. für Jugendliche die in den einzelnen Teams spielen und das nicht nur im Fußball. Es gibt ja genügend andere Abteilungen. Ebenfalls betreibt das Fanprojekt ein soziales Angebot.
Der Verein Arminia Bielefeld bietet für viele Menschen und besonders Jugendliche eben ein großes Freizeitangebot. Wie man das wohl ausgleichen wollte?! Andere Vereine im Umkreis werden das kaum stemmen können.
Never argue with an idiot, he'll just drag you down to his level and beat you with experience


Managerspiele haben Menschen glauben lassen sie könnten einen Bundesligaverein führen.

5 348

Dienstag, 11.05.2010, 15:44

Zitat

Original von NoFate1971
Herr Laufer ist bei Fußball ist Fansache mit dabei, weil er das gerne möchte. Wir haben einen Verein gegründet, der jedem offen steht, der gewillt ist, den Vereinszweck zu fördern. Wenn Herr Laufer das aktiv tun möchte, dann freue ich mich sehr darüber. Unser Verein existiert seit vier Tagen. Bei uns gibt es keine alte Garde.

Als Hinweis: Mein Posting bezog sich nicht auf den Artikel in der NW sondern vielmehr auf das Posting von DSC-Worldwide. Dass es so kommen wird, war in der Tat schon lange klar.

Natürlich gibt es Mangels Masse keine Alternativen. Das habe ich auch nicht behauptet. Von mir aus soll der Brinkmann das doch machen. Wenigstens kennt der sich mit Menschenführung aus. Aber wenn mir das jemand als Neuanfang verkaufen will, dann fühl ich mich eben verarscht.

Wir haben jetzt neue Strukturen, die diejenigen, die an der jetzigen Misere eine Mitschuld tragen, die Machtpositionen stärken. Das ist in der Tat etwas neues. Aber kein Anfang. Höchstens der vom Ende.


Wenn das der Anfang vom Ende ist, warum machst du dir noch die Arbeit und unterstützt dann noch diejenigen indirekt, die für dich das Ende des Vereins symbolisieren?

Herr Laufer kann natürlich nicht zur alten Garde deines Vereins gehören. Aber er ist in dessen neuen Vorstand gewählt worden. Und euer Verein unterstützt Arminia, wo ein Herr Laufer nach deiner Meinung zur alten Garde gehört, die ja das Anfang vom Ende darstellt. Und wenn er denn nun in euren Verein in den Vorstand gewählt wird, kann man, wenn man der jetzigen Arminia kritisch gegenüber steht, durchaus Bedenken an der Struktur eures Vereins besitzen.

Beiträge: 4 585

Dabei seit: 17.11.2005

Wohnort: Das L in OWL

Beruf: Staatsdiener

  • Nachricht senden

5 349

Dienstag, 11.05.2010, 15:46

Zitat

Original von herzich

Zitat

Original von Anturios

Zitat

Original von Vorstand liest mit
Die Stadt wurde in voller Umfang informiert.

Und wann? Und war die Stadt mit den Informationen zufrieden?


siehe hier
Auszug: Die Unterlagen von Wirtschaftsprüfer Roland Berger sowie alle relevanten Papiere sind laut Brinkmann im Rathaus.

Das beantwortet aber keine meiner Fragen. ;)

Die Geschichte mit RK hat übrigens der Rest-Vorstand anscheinend wieder mitverursacht. Ein Journalist hatte am letzten Mittwoch auf dem Balkon beim Rauchen erzählt, dass Kentsch wohl am Tag vor seinem Vertragsabschluss in Duisburg Arminia einen Auflösungsvertrag angeboten hat, den Arminia zurückgewiesen hat.

Arbeitsrechtlich hat das wohl die Auswirkung, dass Arminia dadurch eine gütliche Einigung verhindert und damit seine eigene Position in einem Streitverfahren erheblich verschlechtert hat.

Vielleicht möchte Herr Mamerow sich dazu ja äußern.
Wenn die Wahrheit zu schwach ist, sich zu verteidigen, muss sie zum Angriff übergehen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Anturios« (11.05.2010, 15:47)


5 350

Dienstag, 11.05.2010, 15:47

Moinsen.

Die Sache mit Herrn Kentsch würde ich als Arbeitgeber KgaA auch erst einmal gelassen entgegen sehen.

Die Tätigkeit als Schatzmeister des Vereines war ja ehrenamtlich.

Wenn Herr Kentsch also klagt, dann ist er der Meinung, das er noch in einem Arbeitsverhältnis zur KgaA steht. Gut das ist seine Meinung. Wenn er der Meinung ist, dann kann er sicherlich auch erklären, warum er dann nicht bei der KgaA um eine Genehmigung der Nebentätigkeit gebeten hat?
Gleichartige Nebentätigkeiten muss kein Arbeitgeber genehmigen und wenn ich das richtig sehe, dann übt Herr Kentsch in Dusiburg die gleiche Tätigkeit aus, wie hier in der KgaA, es sei denn er macht das da unentgeltlich, also eherenamtlich, nur glauben kann ich das nicht.

Na wir werden ja sehen, wie das ausgeht.

SWB Gruß
Bennobarkeeper
Behandel jeden so, wie Du selbst behandelt werden möchtest.

Beiträge: 485

Dabei seit: 14.05.2009

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Verwaltungsangestellter

  • Nachricht senden

5 351

Dienstag, 11.05.2010, 15:54

Da hoffe ich mal Benno, das du Recht behälst. Nicht das in RK`s Vertrag kleingedruckt steht, er darf parallel auch ein anderes Arbeitsverhältnis inne haben.

Unterschrift Kentsch als Geschäftsführer
Unterschrift als Aufsichtsrat :lol: ?(

5 352

Dienstag, 11.05.2010, 15:55

Zitat

Original von Anturios

Zitat

Original von herzich

Zitat

Original von Anturios

Zitat

Original von Vorstand liest mit
Die Stadt wurde in voller Umfang informiert.

Und wann? Und war die Stadt mit den Informationen zufrieden?


siehe hier
Auszug: Die Unterlagen von Wirtschaftsprüfer Roland Berger sowie alle relevanten Papiere sind laut Brinkmann im Rathaus.

Das beantwortet aber keine meiner Fragen. ;)

Die Geschichte mit RK hat übrigens der Rest-Vorstand anscheinend wieder mitverursacht. Ein Journalist hatte am letzten Mittwoch auf dem Balkon beim Rauchen erzählt, dass Kentsch wohl am Tag vor seinem Vertragsabschluss in Duisburg Arminia einen Auflösungsvertrag angeboten hat, den Arminia zurückgewiesen hat.

Arbeitsrechtlich hat das wohl die Auswirkung, dass Arminia dadurch eine gütliche Einigung verhindert und damit seine eigene Position in einem Streitverfahren erheblich verschlechtert hat.

Vielleicht möchte Herr Mamerow sich dazu ja äußern.


Das heißt, Herr Kentsch muss einfach einen Auflösungsvertrag mit astronimischen Summen einreichen und ist dann schon in einer besseren Situation?

Beiträge: 2 788

Dabei seit: 6.06.2009

Wohnort: Goldbach, Bielefeld im Herzen

  • Nachricht senden

5 353

Dienstag, 11.05.2010, 16:05

Zitat

Original von Anturios

Zitat

Original von herzich

Zitat

Original von Anturios

Zitat

Original von Vorstand liest mit
Die Stadt wurde in voller Umfang informiert.

Und wann? Und war die Stadt mit den Informationen zufrieden?


siehe hier
Auszug: Die Unterlagen von Wirtschaftsprüfer Roland Berger sowie alle relevanten Papiere sind laut Brinkmann im Rathaus.

Das beantwortet aber keine meiner Fragen. ;)

Die Geschichte mit RK hat übrigens der Rest-Vorstand anscheinend wieder mitverursacht. Ein Journalist hatte am letzten Mittwoch auf dem Balkon beim Rauchen erzählt, dass Kentsch wohl am Tag vor seinem Vertragsabschluss in Duisburg Arminia einen Auflösungsvertrag angeboten hat, den Arminia zurückgewiesen hat.

Arbeitsrechtlich hat das wohl die Auswirkung, dass Arminia dadurch eine gütliche Einigung verhindert und damit seine eigene Position in einem Streitverfahren erheblich verschlechtert hat.

Vielleicht möchte Herr Mamerow sich dazu ja äußern.


Anturios, das ist doch Quatsch. Warum hat Kentsch wohl einen Tag vorher einen Auflösungsvertrag angeboten? Na klar, weil er noch ne Abfindung mitnehmen wollte. Kündigt er seinen Vertrag, bekommt er natürlich nichts. Also das war schon dreist an sich. Wenn er nun einen Job in Duisburg angenommen hat, ohne bei Arminia zu kündigen, dann zieht das arbeitsrechtlich, wenn Arbeitsrecht hier anwendbar ist, die fristlose Kündigung durch seinen bisherigen Arbeitgeber nach sich. Ich kann mir nur vorstellen, dass hier wieder irgendwelche Klauseln in seinem Vertrag sind, die von uns natürlich keiner kennt. Ansonsten müsste diese Klage eigentlich abgelehnt werden.
In Memoriam Stopper Schulz, Erfinder der "eingesprungenen Fluggrätsche"

Beiträge: 2 888

Dabei seit: 17.06.2009

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

5 354

Dienstag, 11.05.2010, 16:05

Zitat

Original von jögi

Zitat

Original von Anturios

Zitat

Original von herzich

Zitat

Original von Anturios

Zitat

Original von Vorstand liest mit
Die Stadt wurde in voller Umfang informiert.

Und wann? Und war die Stadt mit den Informationen zufrieden?


siehe hier
Auszug: Die Unterlagen von Wirtschaftsprüfer Roland Berger sowie alle relevanten Papiere sind laut Brinkmann im Rathaus.

Das beantwortet aber keine meiner Fragen. ;)

Die Geschichte mit RK hat übrigens der Rest-Vorstand anscheinend wieder mitverursacht. Ein Journalist hatte am letzten Mittwoch auf dem Balkon beim Rauchen erzählt, dass Kentsch wohl am Tag vor seinem Vertragsabschluss in Duisburg Arminia einen Auflösungsvertrag angeboten hat, den Arminia zurückgewiesen hat.

Arbeitsrechtlich hat das wohl die Auswirkung, dass Arminia dadurch eine gütliche Einigung verhindert und damit seine eigene Position in einem Streitverfahren erheblich verschlechtert hat.

Vielleicht möchte Herr Mamerow sich dazu ja äußern.


Das heißt, Herr Kentsch muss einfach einen Auflösungsvertrag mit astronimischen Summen einreichen und ist dann schon in einer besseren Situation?



wer ist Heute Abend beim Stammtisch von Ra. Bi. da gleich fragen ob das so ist

Beiträge: 488

Dabei seit: 17.04.2008

Wohnort: Schildske /Köln

  • Nachricht senden

5 355

Dienstag, 11.05.2010, 16:09

Zitat

Original von DOMME76
Da hoffe ich mal Benno, das du Recht behälst. Nicht das in RK`s Vertrag kleingedruckt steht, er darf parallel auch ein anderes Arbeitsverhältnis inne haben.

Unterschrift Kentsch als Geschäftsführer
Unterschrift als Aufsichtsrat :lol:?(


Unterschrift als Aufsichtsrat u.a. Brinkmann.
Der hätte halt nen bisschen genauer lesen müssen, aber das ist sicher kein persönlicher Fehler gewesen.
;)
- Fußball ist immer noch wichtig -

5 356

Dienstag, 11.05.2010, 16:11

Zitat

Original von jögi
...

Das heißt, Herr Kentsch muss einfach einen Auflösungsvertrag mit astronomischen Summen einreichen und ist dann schon in einer besseren Situation?


warum denn gleich astronomisch? halbes jahresgehalt hätte doch auch gereicht (... na ja, für einen normalsterblichen wie mich ist das ja auch fast astronomisch)

5 357

Dienstag, 11.05.2010, 16:37

Zitat

Original von NoFate1971

Natürlich gibt es Mangels Masse keine Alternativen. Das habe ich auch nicht behauptet. Von mir aus soll der Brinkmann das doch machen. Wenigstens kennt der sich mit Menschenführung aus. Aber wenn mir das jemand als Neuanfang verkaufen will, dann fühl ich mich eben verarscht.

Wir haben jetzt neue Strukturen, die diejenigen, die an der jetzigen Misere eine Mitschuld tragen, die Machtpositionen stärken. Das ist in der Tat etwas neues. Aber kein Anfang. Höchstens der vom Ende.


Der Blick in die Zukunft begann ja auch bereits damit, dass ein Herr Brinkmann am 05.05.2010 auf der aoJHV einen ersten Pfeil aus dem Köcher geholt hatte. Auch wenn ich seine Aussage hier nur noch sinngemäß wiedergeben kann, sprach er davon; "... dass er zu seiner Verantwortungen stehe und nicht weglaufe, schon gar nicht mit dem Argument, dass sein persönliches Ansehen beschädigt werden könnte". Wen mag er da wohl gemeint haben? Doch nicht etwa Dieter Timmermann - der wohl ohne eigenes Dazutun - als neues Gesicht im Präsidium gehandelt wurde? Oder doch Frank Kottmann und Jochen Willmann, denen er hier nachträglich ein fehlendes Verantwortungsbewusstsein unterstellen wollte?

Familie Kottmann war übrigens in Familienstärke beim Spiel gegen Oberhausen anwesend (bezeichnenderweise hatten er und Herr Mamerow auch keinen einzigen Blick oder Gruß für den anderen über. Nun gut, sie sind ja auch in einem Abstand von mindestens 30 Zentimetern aneinander vorbeigegangen)

Beiträge: 2 743

Dabei seit: 2.06.2004

Wohnort: BI Jetzt Berlin

Beruf: Unternehmer

  • Nachricht senden

5 358

Dienstag, 11.05.2010, 16:42

Zitat

Original von jögi

Zitat

Original von NoFate1971
Herr Laufer ist bei Fußball ist Fansache mit dabei, weil er das gerne möchte. Wir haben einen Verein gegründet, der jedem offen steht, der gewillt ist, den Vereinszweck zu fördern. Wenn Herr Laufer das aktiv tun möchte, dann freue ich mich sehr darüber. Unser Verein existiert seit vier Tagen. Bei uns gibt es keine alte Garde.

Als Hinweis: Mein Posting bezog sich nicht auf den Artikel in der NW sondern vielmehr auf das Posting von DSC-Worldwide. Dass es so kommen wird, war in der Tat schon lange klar.

Natürlich gibt es Mangels Masse keine Alternativen. Das habe ich auch nicht behauptet. Von mir aus soll der Brinkmann das doch machen. Wenigstens kennt der sich mit Menschenführung aus. Aber wenn mir das jemand als Neuanfang verkaufen will, dann fühl ich mich eben verarscht.

Wir haben jetzt neue Strukturen, die diejenigen, die an der jetzigen Misere eine Mitschuld tragen, die Machtpositionen stärken. Das ist in der Tat etwas neues. Aber kein Anfang. Höchstens der vom Ende.


Wenn das der Anfang vom Ende ist, warum machst du dir noch die Arbeit und unterstützt dann noch diejenigen indirekt, die für dich das Ende des Vereins symbolisieren?

Herr Laufer kann natürlich nicht zur alten Garde deines Vereins gehören. Aber er ist in dessen neuen Vorstand gewählt worden. Und euer Verein unterstützt Arminia, wo ein Herr Laufer nach deiner Meinung zur alten Garde gehört, die ja das Anfang vom Ende darstellt. Und wenn er denn nun in euren Verein in den Vorstand gewählt wird, kann man, wenn man der jetzigen Arminia kritisch gegenüber steht, durchaus Bedenken an der Struktur eures Vereins besitzen.


Du meinst es heute richtig gut mit mir, was? Ein wenig Sarkassmus sei mir doch wohl noch gegönnt.

Ich engagiere mich, weil ich geil auf diesen Verein bin. Weil ich, (entschuldige für den Textklau, BlauerJunge76) sehen will, wie eine Arminia mit Kampf- und Teamgeist Werder Bremen am Nasenring durchs Stadion führt. Weil ich sehen will, wie Arminia jede Saison aufs Neue die Kritiker und Nörgler blamiert, weil sie uns wieder auf Platz 18 getippt haben. Darum will ich aktiv mitarbeiten. Darum fahre ich ins Stadion. Darum lese ich dieses Forum und darum schreibe ich mich gerade etwas in Rage. Wenn jemand daherkommt und mir meinen schönen Fußballtraum mit Unfähigkeit kaputt macht und sich dann hinstellt und meint, es hätte keine persönlichen Fehler gegeben, dann kriege ich halt einen Hals.

Aber weil ich eben völlig fußball- und arminiaverstrahlt bin und diesen Fußballtraum weiter erleben will, versuche ich auch das augenscheinlich Unmögliche. Unabhängig von Satzungsänderungen oder Personalfragen. Aber meine Meinung dazu äußere ich trotzdem.
Eine virtuelle ALM AG!

Ob Anneliese jemals ihren Froschkönig findet?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »NoFate1971« (11.05.2010, 16:44)


Power-D

unregistriert

5 359

Dienstag, 11.05.2010, 17:10

Zitat

Original von NoFate1971

Aber weil ich eben völlig fußball- und arminiaverstrahlt bin und diesen Fußballtraum weiter erleben will, versuche ich auch das augenscheinlich Unmögliche. Unabhängig von Satzungsänderungen oder Personalfragen. Aber meine Meinung dazu äußere ich trotzdem.


:bigok:

Wenn die großen Jungs mir mein Spielzeug wegnehmen, werde ich selbst ein großer Junge und hole mir mein Spielzeug zurück.
:arminia:

Microbody, warum brauche ich überhaupt eine Alternative zu einer Satzungsänderung, die ungeeignet zur Lösung der aktuellen Probleme ist? Klar ist die Lösung der Probleme alternativlos, wenn aber die Satzungsänderung daran nichts ändert...?!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Power-D« (11.05.2010, 17:20)


5 360

Dienstag, 11.05.2010, 17:35

Nuja,wenn ich hier einige Dinge so lese... erst die Satzungsänderung...wo scheinbar kaum Einer wegen dessen Inhalt für abgestimmt hat (so er den überhaupt wirklich kannte), sondern weil man von Vereinsseite erfolgreich rüber gebracht hat, wenn ihr dagegen stimmt...dann keine Geld von Hindrichs und Co. und Arminia ist am Ende & jetzt die 6Mio von der Stadt fordern, die eigentlich selber Pleite ist...mit der Begründung, das sonst das X- fache an Belastungen auf sie zukommt, da der Verein sonst auch Pleite ist und sie an weit mehr Schulden/Kosten hängen bleibt...

Man muss die Dinge halt nur "richtig begründen" können... :respekt:
dann fragt auch scheinbar NIEMAND mehr, nach dem wieso und warum und wieso in der bösen Vergangenheit rum graben, wenn eine so schöne Zukuft folgen könnte....Wir (sprich Hindrichs) reden ja auch schon wieder von baldiger (im 3.Jahr) 1.Liga...

Dann hoffen wir mal, das die Dinge wirklich weiter so funktionieren...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ALMVETERAN1967« (11.05.2010, 17:45)