Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 6 319

Dabei seit: 18.02.2004

Wohnort: BIE-LE-FELD !!!

  • Nachricht senden

341

Dienstag, 11.03.2008, 21:32

Es ist ja nicht so, dass wir gar nichts tun können. Zumindest können wir am 08. April zur JHV kommen und dem Vorstand seine Entlastung verweigern.

Mittelfristig müsste man dann allerdings auch mit einem vernünftigem, alternativen Konzept um die Ecke kommen... .
---
"Du bist ein Genie!" - "Nenn mich bloß nicht so, ich bemühe mich lediglich, die mir angeborene Intelligenz durch ständiges Üben voll zu entfalten."
(Justus Jonas)


Beiträge: 6 319

Dabei seit: 18.02.2004

Wohnort: BIE-LE-FELD !!!

  • Nachricht senden

342

Samstag, 15.03.2008, 22:40

Im Grunde läuft es doch jetzt wieder ganz gut. Und dass wir jetz auf 'nem Abstiegsplatz stehen ist nicht unsere Schuld. Wie können die blöden Bazis diese Ossis aus der Lausitz auch einfach gewinnen lassen.... das ist echt unglaublich. :nein:
---
"Du bist ein Genie!" - "Nenn mich bloß nicht so, ich bemühe mich lediglich, die mir angeborene Intelligenz durch ständiges Üben voll zu entfalten."
(Justus Jonas)


Beiträge: 4 059

Dabei seit: 15.10.2004

Wohnort: Lippe - Detmold

  • Nachricht senden

343

Samstag, 15.03.2008, 22:49

Zitat

Original von Hitchcock
Im Grunde läuft es doch jetzt wieder ganz gut. Und dass wir jetz auf 'nem Abstiegsplatz stehen ist nicht unsere Schuld. Wie können die blöden Bazis diese Ossis aus der Lausitz auch einfach gewinnen lassen.... das ist echt unglaublich. :nein:



Wenn da mal nicht Vincent Raven seine Finger im Spiel hat :angel:
:) DSC4EVER :)

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel und der nächste Spieltag ist immer der Wichtigste

Beiträge: 1 454

Dabei seit: 9.08.2004

Wohnort: Herford

  • Nachricht senden

344

Samstag, 5.04.2008, 00:02

Ich frische den Thread mal wieder auf, weil ich nicht weiß, wo ich meinen Schrott ansonsten ablegen soll. :D


Meine innere Unzufriedenheit rund um Arminia ist schon derbe groß.
Es sind so viele Aspekte, die mich beschäftigen und auch nerven. Kaum möglich, das alles in einem sinnvollen und geordneten bzw. sinnvoll geordneten Beitrag unterzukriegen. Nichts davon betrifft die Mannschaft oder den Trainer.

Ich nehme mal folgende Grobgliederung vor:
1. Stadion und Zuschauerzuspruch
2. Torwartfrage
3. Alles rund ums Logo


1. Ich las was von 18.000 verkauften Karten gegen Karlsruhe und das Unverständnis darüber. Ich selber drückte ja auch mein Unverständnis über die 13.000 letzte Woche beim Flutlichtspiel in Rostock aus. Arminia hat sich mit der neuen Tribüne leider selber ins Knie bzw. den Fan dorthin gef…äh geschossen.
Verdammt noch mal, ich wollte morgen hin, und gegen Bochum und gegen Leverkusen. Aber alle Plätze, die im Bereich Preis-Leistung liegen sind seit Wochen ausverkauft. Das kann doch so nicht weitergehen. Man kann doch nicht Tausende Fanplätze weg hauen und gegen Business-Sessel eintauschen. Die letzte Rettung wäre die Umwandlung des Oberrangs in einen Stehplatzbereich. Dann aber wäre das darunter sitzende Kaviarpublikum nicht vor fliegenden Gerstensäften gesichert. Stehplätze also im Unterrang? Dann könnte der Kaviar nicht mehr das sehen, was ihn eh nicht interessiert.
Mein Fazit: Wer keinen Bock auf Dauerkarte hat, hat überhaupt keine Zukunft mehr auf der Alm, wenn er nicht 25 Euro und mehr pro Spiel und Person hinblättern will. Danke dafür!
Ich ahnte es schon, als uns K genommen wurde und die Pläne für das neue Schmuckstück vorlagen.
Edit: Die ganze Osttribüne steht da einsam und verlassen im TV rum. Kommt gut im Fernseher rüber. Macht wirklich den Eindruck, als sei das Stadion leer.

2. Die Torhüterdiskussion finde ich für Hain geradezu entwürdigend. Nein, die Diskussion eigentlich nicht, denn jeder sollte ruhig seine in jedem Fall berechtigte Meinung dazu äußern. Mir gefällt Fernandez auch sehr gut und ich freue mich auch, ihn noch oft (mit-)spielen zu sehen.
Und m.E. gibt es derzeit keinen Grund, ihn wieder auf Hains nächste Verletzung warten zu lassen.
Aber muss man Hain deswegen hier derart beleidigen und absägen? Von dieser Hetzkampagne der in so etwas ja geübten Schmieren-NW ganz zu schweigen. Populisten-Blatt auf der Jagd nach Erstinformationen, nachdem man letzte Zeit Boden gegenüber der BILD als Erstmelder von verwertbaren Rausschmissen verloren hat? Also lieber selber den nächsten Abgang forcieren? Igitt, seid ihr widerlich, ihr NWler!

Sollten wir jemals wieder so viele für andere Vereine interessante Spieler wie 2005 haben und abgeben müssen (Lense, Skela, Buckley, Owomoyela, Langkamp), möchte ich nie wieder ein Gejammer dazu hören. Denn die Saison 2007/2008 ist geprägt von Absägereien verdienter Arminen mit heutzutage kaum noch anzutreffender Vereinstreue (Vata seit 2001, Borges seit 1999, Hain seit 2000).

3. Dann gibt es noch die Endlos-Soap zum Logo. Und die tut echt weh. Ich selber suche da noch meine Meinung. Das eigentliche Logo steht ja wohl auch nicht so zur Diskussion wie das nicht berücksichtigte DSC und die aufs übelste missbrauchten „i“s.
Alle Zeitschriften und Zeitungen, die derzeit überlebt haben und noch käuflich zu erwerben sind, haben in den letzten Jahren mehr als zweimal ihr Layout verändert. Mich hat es jedes Mal entsetzt. Dann merkte ich nach ein paar Wochen, dass ich es mir nicht mehr anders vorstellen konnte.

Bei der besonders scheußlich geratenen Typo von „Bielefeld“ wird das aber wohl dauern mit dem Gewöhnungsprozess. Ich ahne ja, dass da höllisch Kohle für rausgeblasen wurde und Schwick sich das eben nicht abends mit seiner Frau beim dritten Saunagang ausgedacht und dem Verein für lau aus Nähe zum Verein zur Verfügung gestellt hat. Vermutlich waren regionale Untergruppen von Boston Consulting am Werk und feiern derzeit ihre I-Innovationen üppig auf Hawaii.
Wer hat den Oberherren von Arminia bloß diesen Wurm ins Ohr gesetzt, dass man, um überregional größere Resonanz zu erhaschen, aus was Schönem Scheiße machen muss? Und warum gab es diese Mitgliederkampagne, wenn die dann Erworbenen dazu eh nix zu sagen haben?
Also, ich rege mich darüber nicht sooooo auf wie viele andere (wahrscheinlich zu recht) hier im Forum, aber Basisarbeit sieht anders aus.

So viel für heute.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Almania« (5.04.2008, 16:23)


345

Samstag, 5.04.2008, 00:40

zu
1. Stadion und Zuschauerzuspruch:

Die Stehplatzkapazität auf unserer geliebten ALM reicht nicht aus! Es zeichnet sich - nicht ganz unerwartet! - ab, dass das Stadion in seiner jetzigen Form nur bedingt zum Verhalten/zu den Gewohnheiten des Bielefelder Publikums passt. Da muss noch irgendetwas passieren - es dürfen nicht hunderte Fans vertrieben werden!!!

Ich zitiere mal aus Nick Hornbys "Fever Pitch":
"Die brodelnden Fanblöcke sind für die Clubs genauso lebenswichtig wie die Spieler, nicht nur, weil sie ihr Team stimmgewaltig unterstützen oder dem Verein große Summen Geld einbringen (...), sondern weil ohne sie die meisten anderen Zuschauer keine Lust hätten, ins Stadion zu kommen."
Mein Name ist Lohse, ich kaufe hier ein!

Bonjour tristesse!

Beiträge: 5 171

Dabei seit: 15.10.2002

Wohnort: Hamburg

Beruf: Teataster

  • Nachricht senden

346

Samstag, 5.04.2008, 01:45

thema stadion
ich denke ich werde mir nächste saison meine dauerkarte kaufen
auch wenn ich nur auf 2-3 spiele auf die alm komme, aber somit
ist gewährleistet das ich wenn ich mal spontan auf die alm mein
tehplatz habe und nicht durch "Rüdiger Strothans" oder durch
"Kevin Lütkebohmert" besetzt wird...

thema torhüter
fernandez ins tor und ein schönes abschiedsspiel für mathias hain
wie detlev dammeier es hätte nicht besser machen können
(auch wenn er seine karierre noch fortsetzt)

thema logo
weg mit dem schriftzug!!!!

347

Samstag, 5.04.2008, 04:48

Zitat

Original von Raju
thema stadion
ich denke ich werde mir nächste saison meine dauerkarte kaufen
auch wenn ich nur auf 2-3 spiele auf die alm komme, aber somit
ist gewährleistet das ich wenn ich mal spontan auf die alm mein
tehplatz habe und nicht durch "Rüdiger Strothans" oder durch
"Kevin Lütkebohmert" besetzt wird...


na toll. und den Rest der saison ist der Platz dann gar nicht besetzt? Damit ist das Problem wohl auch nicht zu lösen, im Gegenteil.

Übrigens will ich, dass Matze im Verein und auch Teil der Mannschaft bleibt, auch wenn ich Rowen für besser halte. Vielleicht bin ich ja schizophren :-P

Dann auch mal meinen Senf zum Logo: nur keine übermäßige Aufregung, das Ding wird eh nicht alt ;)
;) :D ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »matzekatze« (5.04.2008, 04:49)


Beiträge: 452

Dabei seit: 13.11.2007

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

348

Samstag, 5.04.2008, 10:37

Zitat

Original von matzekatze
Dann auch mal meinen Senf zum Logo: nur keine übermäßige Aufregung, das Ding wird eh nicht alt ;)

Das sehe ich leider anders.
Das "Ding" ist dafür schon zu fest installiert.
Außerdem werden die Verantwortlichen für diesen Supergau den Fehler niemals zugeben. Wer ist dafür eigentlich verantwortlich?
Es geht weiter...., irgendwie.....

349

Samstag, 5.04.2008, 10:51

Zitat

Original von Ghostwriter61
Wer ist dafür eigentlich verantwortlich?


Vielleicht gibts auf der JHV Antworten auf die zahlreichen Fragen zu dem Thema! Am allermeisten interessiert mich die Frage, ob man den Entwurf irgendwem - Fans, Fanclubs - zur Begutachtung vorgelegt hat. Wenn ja, wem? Wenn nein, warum nicht?
Hat man es etwa nicht mehr nötig, sich beim "Fußvolk", dass immerhin für prächtige Umsätze beim Verkauf der "tollen" Fanartikel sorgen soll, umzuhören? ??
Bin mal gespannt, ob heute der neue Slogan feierlich vorgestellt wird...
Mein Name ist Lohse, ich kaufe hier ein!

Bonjour tristesse!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Chrill-E« (5.04.2008, 10:51)


Beiträge: 613

Dabei seit: 11.05.2005

Beruf: Student

  • Nachricht senden

350

Dienstag, 15.04.2008, 09:42

Habe etwas länger gesucht und mich entschlossen es hier rein zu posten. Habe gerade die Zusammenfassung der Premier League auf DSF gesehen und wollte uns doch mal etwas Mut machen, dass wir garnicht ganz so schlecht sind!

Sie haben da eben ein Spiel von Derby County gezeigt, die haben zuhause gegen Aston Villa 0:6 verloren, die Abwehr lustloser als unsere in Bremen und deren Trainer ist bereits seit 23!! Spielen ohne Sieg. Daten insgesamt: 34 Spiele, 11 Punkte, 16:74 Tore!! Also Kopf hoch...es geht noch schlimmer! :D

351

Dienstag, 15.04.2008, 09:46

Zitat

Habe etwas länger gesucht und mich entschlossen es hier rein zu posten. Habe gerade die Zusammenfassung der Premier League auf DSF gesehen und wollte uns doch mal etwas Mut machen, dass wir garnicht ganz so schlecht sind!

Sie haben da eben ein Spiel von Derby County gezeigt, die haben zuhause gegen Aston Villa 0:6 verloren, die Abwehr lustloser als unsere in Bremen und deren Trainer ist bereits seit 23!! Spielen ohne Sieg. Daten insgesamt: 34 Spiele, 11 Punkte, 16:74 Tore!! Also Kopf hoch...es geht noch schlimmer! großes Grinsen


Naja, mit dem einen kleinen, aber feinen Unterschied, dass die nun lange wissen, dass sie absteigen werden und die Motivation wohl nicht mehr so da ist. Hier sollte es eigentlich ja noch um was gehen!

Schlimmer geht immer, auch wenn man es nicht glauben mag! Aber das Unglück anderer Clubs macht mich nicht glücklicher!
Mathias Hain: "Wir standen zwei Mal im Pokal-Halbfinale und waren fünf Jahre in der ersten Liga. Da darf man doch jetzt nicht so schlecht dastehen"

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »LeckerKnoppers« (15.04.2008, 09:47)


352

Dienstag, 15.04.2008, 10:04

Zitat

Original von Jaspa
Habe etwas länger gesucht und mich entschlossen es hier rein zu posten. Habe gerade die Zusammenfassung der Premier League auf DSF gesehen und wollte uns doch mal etwas Mut machen, dass wir garnicht ganz so schlecht sind!

Sie haben da eben ein Spiel von Derby County gezeigt, die haben zuhause gegen Aston Villa 0:6 verloren, die Abwehr lustloser als unsere in Bremen und deren Trainer ist bereits seit 23!! Spielen ohne Sieg. Daten insgesamt: 34 Spiele, 11 Punkte, 16:74 Tore!! Also Kopf hoch...es geht noch schlimmer! :D


Derby hat quasi gegen das direkte Vorbild gespielt: Aehnlich wie Aston Villa will sich Derby in den naechsten Jahren in der oberen Haelfte der Premier League etablieren. Wie nicht anders zu erwarten mit Hilfe eines Grossinvestors, der vor ein paar Wochen unterschrieben hat. Koennte mir vorstellen, dass das der spielenden Belegschaft den Rest in Sachen Motivation gegeben hat. Da werden in den naechsten zwei Jahren wohl nicht mehr viele von der aktuellen Mannschaft auf dem Platz stehen....

Edith: Hoffentlich bleibt Kollege Robbie Savage weiterhin in der Premier League! (herrlicher Bericht in der 11Freunde unlaengst).

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »derlustigefinne« (15.04.2008, 10:10)


Power-D

unregistriert

353

Donnerstag, 22.05.2008, 01:53

Zitat

Original von Power-D

Zitat

Original von hague
Es war wohl noch nie so einfach die Klasse zu halten. Da unten ist ja einer dümmer als der andere.

Der Klassenerhalt wird uns dieses Jahr auf einem Silbertablett serviert. Wir müssten jetzt nur mal danke sagen und zuschnappen.


So eine Einstellung gefällt mir viel besser als diese Schwarzmalerei anderer Schreiber. Ich sag nur: Würgegriff anlegen und abdrücken. Und zwar nicht bei sich selbst.

Wenn die anderen schon kaum Punkte holen, wie aussichtslos wird es erst für sie werden, wenn wir uns wieder gefangen haben?

:klatschen: Nie mehr, 2. Liga, nie mehr, nie mehr! :klatschen:


War mein Optimismus von vor drei Monaten doch berechtigt. Wir haben es geschafft. Wir hatten im Abstiegskampf die größte Stahlkraft.

Wenn man sich in diesem Fred alte Beiträge durchliest, graust es einem. Aufs Übelste werden Mannschaft und Verein beschimpft und viele wähnten sich auf dem Weg in die zweite Liga. Im Nachhinein muss man sagen:

1. Von Heesen wurde zum richtigen Zeitpunkt weggeschickt. Sein Selbstvertrauen wurde zur Arroganz und er wirkte nicht mehr (so wie die ganze Zeit über beim "Club"). Verein und Vorstand haben sich korrekt verhalten.
2. Die Verpflichtung (und der Zeitpunkt der Verpflichtung) von Ernst Middendorp war genau richtig, niemand sonst hätte dieses Husarenstück geschafft. Kompliment an Geideck und Kentsch für diesen Schritt.
3. Die Vertragsverlängerung von Ernst kann niemand ernsthaft kritisieren. Kein Vorwurf an den Vorstand.
4. Die Entlassung von Ernst war genauso richtig und der Zeitpunkt war auch der richtige. Seine Methoden hatten sich abgenutzt, er hatte aber genug Chancen, es doch noch zu richten. Gut: Der Vorstand hat die Reißleine gezogen, ohne vorschnell zu handeln. Man hat aus früheren Abstiegen gelernt.
5. Die Verpflichtung von Frontzeck war mutig, er war auch bestimmt günstiger als Rapolder oder ein Star-Trainer (immer wichtig bei Arminia). Man hat in ostwestfälischer Dickköpfigkeit an ihm festgehalten und hatte Erfolg. Er (als Rheinländer) hat die Mannschaft mit ostwestfälischen Tugenden Stück für Stück wieder aufgebaut und brachte so die Fans hinter sich. Wieder ein Pluspunkt für die Führung von Arminia.
6. Die Nummer mit dem doch nicht verlängerten Vertrag mit Saftig ist zwar eine typische Arminia-Provinposse, in ein paar Monaten spricht da aber keiner mehr von und man freut sich über das gesparte Geld. Advantage Arminia.
7. Schließlich haben wir ein super Stadion (ein eigenes), was jetzt ein kleiner Hexenkessel ist, den man prima zu Geld machen kann, weil man ja selbst entscheiden kann, womit man die eigene Kasse füllen kann (Biathlon, Depeche Mode, VIP-Logen, etc.).
8. Drei Fehler kann ich bei der Arminia-Führung erkennen: Die Beförderung von Geideck und die mangelhafte Kommunikation des neuen Logos (Logo ungleich Wappen...). Schließlich der zu zaghafte Ausbau der finanziellen Schlagkraft der Lizenzspielerabteilung.

Zusammenfassung: Wir standen noch nie so gut da.
Warnung: Wir dürfen auf keinen Fall zulassen, dass die Stimmung nochmal so mies wird wie in diesem Fred ein paar Seiten vorher. Die Selbstzerfleischungsspirale müssen wir ein für alle Mal begraben. Wir müssen an uns glauben und nicht schon im Winter über die zweit Liga reden.

354

Donnerstag, 22.05.2008, 10:23

Zitat

Original von Power-D
3. Die Vertragsverlängerung von Ernst kann niemand ernsthaft kritisieren. Kein Vorwurf an den Vorstand.

Zusammenfassung: Wir standen noch nie so gut da.
Warnung: Wir dürfen auf keinen Fall zulassen, dass die Stimmung nochmal so mies wird wie in diesem Fred ein paar Seiten vorher. Die Selbstzerfleischungsspirale müssen wir ein für alle Mal begraben. Wir müssen an uns glauben und nicht schon im Winter über die zweit Liga reden.


Ich stimme Dir insgesamt zu, nur liest sich Deine Einschätzung fast so, als hätte da ein großes Konzept und ein Masterplan hinter gestanden. Dabei war es in den meisten Fällen einfach blinder Aktionismus. Am ehesten sieht man das an der Ernst-Vertrags-Verlängerung, dem Punkt in dem ich im wesentlichen doch anderer Meinung bin als Du. Klar, niemand hätte den Retter und Jahrhunderttrainer nach einem scheinbar unmöglichen Klassenerhalt vor die Tür setzen können / wollen. Aber jeder in Bielefeld weiß, was für ein Amokläufer und Soziopath Power-Ernst auch sein kann. Ihm in diesem Moment einen Rentenvertrag mit absoluter Huldigung anzubieten, von dem man ihn ein paar Wochen später nicht mehr runter kriegt, war wenig glücklich. Das hat zu einer katastrophalen Hinrunde, sehr peinlicher Außendarstellung und auch zu unnötig hohen Kosten (Abfindungen und Gehaltsfortzahlungen) beigetragen.
Ansonsten bin ich auch gegen Selbstzerfleischung und miese Stimmung, aber über die zweite Liga würde ich immer reden (ob im Sommer oder im Winter). Unser mittelfristiges Ziel wird jede Saison erstmal der Klassenerhalt sein, man darf da nie ausklammern, was passiert wenn es mal nicht klappt.

355

Donnerstag, 22.05.2008, 13:28

Ich lese immer wieder Arminia hätte Ernst einen Rentenvertrag angeboten. Wie man hier so die Tatsachen verdrehen kann, ist mir schleierhaft. Ernst hat den Vertrag genauso herausgepresst und er wusste, dass er die Fans im Rücken hat, die zur Not Amok laufen, wenn er seinen Willen nicht durchsetzt. Man sollte sich damit abfinden, dass Ernst uns instrumentalisiert hat, dass war nach der Thommy-Vertragsgeschichte für ihn ein leichtes.

Edit: Wer noch mal was nachlesen möchte, tue dies ab Seite 31 des Ernst-Threads:


Ausschnitte:

Zitat

Bleibt zu hoffen, dass die Verantwortlichen aus dem Hickhack um von Heesen gelernt haben und uns eine quälende wochenlange Diskussion erspart bleibt. Wär ja auch zu schön gewesen, wenn es bei uns mal ohne sowas abgegangen wäre.


Zitat

Wenn Ernst will, dann sollte man ihm diesen Wunsch erfüllen. Es ist nicht ansatzweise erkennbar, welchen NUTZEN eine lange Debatte haben sollte.
Der SCHADEN ist allerdings absehbar: Arminia macht sich lächerlich, Spieler, die zum Verein kommen wollen, wissen nicht, mit wem sie es längerfristig zu tun haben. Je länger die Debatte dauert, desto mehr Porzellan wird zwischen den Beteiligten beschädigt, die Presse wird es genüsslich breit treten.


Der ein oder andere warnt natürlich auch, aber die meisten haben den Verein beglückt. Richie meinte damals schon 'Clever die Gunst der stunde genutzt'. Und Power-D war unser Hellseher, der sagte:

Zitat

Problematisch sehe ich den Zeitpunkt. Sein Ruf ist gerade fantastisch, der Klassenerhalt überstrahlt die Suff-Fahrt. Wer weiß, wann Ernst die Zeitbombe wieder zündet? Wollte er Arminia unter Druck setzen?

Ja, wollte er. ;)

Wie gesagt, lest es nach und dann verurteilt den Verein für die vorzeitige Vertragsverlängerung.
Frieden für Lampukistan!

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Suomi« (22.05.2008, 15:05)


Beiträge: 1 167

Dabei seit: 17.08.2007

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Student

  • Nachricht senden

356

Donnerstag, 22.05.2008, 14:03

Man konnte ja auch wirklich nicht ahnen, dass es mit Ernst so daneben gehen würde. Der Saisonstart war ja noch genauso vielversprechend, wie das Saisonende der Spieltzeit davor. Auch in vielen öffentlichen Auftritten (man beachte zum Beispiel die Beiträge zu seinem Besuch im Sportstudio) schien er gereift und nicht mehr so "launig" wie früher. Oft fiel ja auch die Bewertung, er sei in Afrika souveräner geworden und insgesamt als Trainer professioneller.

Zusätzliche, Suomi hat es schon gesagt, hatte er die Unterstützung der Fans, die ihn zum Jahrhunderttrainer gewählt hatten. Warum also sollte man da keine Vertragsverlängerung in dieser Form machen. Hinterher weiß man immer mehr, das ist klar, aber in der konkreten Situation war nicht viel anderes logisch.

Ich kann Power-D insgesamt auch nur zustimmen, eine derart negative Stimmung, wie sie hier teilweise vorherrschend war, bringt keinem etwas. Natürlich war die Situation des Vereins zu der Zeit auch sehr unübersichtlich, aber die richtigen Schritte waren eingeleitet, aus Fehlern war gelernt worden.

Als Verein mit den Möglichkeiten der Arminia wird es uns aber auch in Zukunft nicht erspart bleiben, uns auch immer mal wieder am Rand zur 2. Liga wiederzufinden, oder sogar über den Rand hinaus. Diese Tatsache darf aber dann, wenn sie eintritt, nicht so überraschen, dass man alles in Grund und Boden motzt.

Eines aber muss man dem Verein tatsächlich für die Zukunft auf die Fahnen schreiben. Die Kommunikation muss verbessert werden, ich habe aber das Gefühl, dass das mit dem neuen Pressesprecher langsam was wird.
Bereit für den sportlichen Neustart! Ich bin Fan Arminia geworden, als der Verein zum letzten Mal am Boden war. Sorgen wir dafür, dass sich jetzt wieder viele Leute für Arminia entscheiden und den Verein mit Herzblut bei seiner Wiederauferstehung begleiten. Wie Phoenix aus der Asche neu zu erstehen, fasziniert vermutlich mehr Leute, als immer nur im Mittelmaß der 2. Liga zu spielen.

357

Donnerstag, 22.05.2008, 16:33

Zitat

Original von Power-D

Zitat

Original von Power-D

Zitat

Original von hague
Es war wohl noch nie so einfach die Klasse zu halten. Da unten ist ja einer dümmer als der andere.

Der Klassenerhalt wird uns dieses Jahr auf einem Silbertablett serviert. Wir müssten jetzt nur mal danke sagen und zuschnappen.


So eine Einstellung gefällt mir viel besser als diese Schwarzmalerei anderer Schreiber. Ich sag nur: Würgegriff anlegen und abdrücken. Und zwar nicht bei sich selbst.

Wenn die anderen schon kaum Punkte holen, wie aussichtslos wird es erst für sie werden, wenn wir uns wieder gefangen haben?

:klatschen: Nie mehr, 2. Liga, nie mehr, nie mehr! :klatschen:


War mein Optimismus von vor drei Monaten doch berechtigt. Wir haben es geschafft. Wir hatten im Abstiegskampf die größte Stahlkraft.

Wenn man sich in diesem Fred alte Beiträge durchliest, graust es einem. Aufs Übelste werden Mannschaft und Verein beschimpft und viele wähnten sich auf dem Weg in die zweite Liga. Im Nachhinein muss man sagen:

1. Von Heesen wurde zum richtigen Zeitpunkt weggeschickt. Sein Selbstvertrauen wurde zur Arroganz und er wirkte nicht mehr (so wie die ganze Zeit über beim "Club"). Verein und Vorstand haben sich korrekt verhalten.
2. Die Verpflichtung (und der Zeitpunkt der Verpflichtung) von Ernst Middendorp war genau richtig, niemand sonst hätte dieses Husarenstück geschafft. Kompliment an Geideck und Kentsch für diesen Schritt.
3. Die Vertragsverlängerung von Ernst kann niemand ernsthaft kritisieren. Kein Vorwurf an den Vorstand.
4. Die Entlassung von Ernst war genauso richtig und der Zeitpunkt war auch der richtige. Seine Methoden hatten sich abgenutzt, er hatte aber genug Chancen, es doch noch zu richten. Gut: Der Vorstand hat die Reißleine gezogen, ohne vorschnell zu handeln. Man hat aus früheren Abstiegen gelernt.
5. Die Verpflichtung von Frontzeck war mutig, er war auch bestimmt günstiger als Rapolder oder ein Star-Trainer (immer wichtig bei Arminia). Man hat in ostwestfälischer Dickköpfigkeit an ihm festgehalten und hatte Erfolg. Er (als Rheinländer) hat die Mannschaft mit ostwestfälischen Tugenden Stück für Stück wieder aufgebaut und brachte so die Fans hinter sich. Wieder ein Pluspunkt für die Führung von Arminia.
6. Die Nummer mit dem doch nicht verlängerten Vertrag mit Saftig ist zwar eine typische Arminia-Provinposse, in ein paar Monaten spricht da aber keiner mehr von und man freut sich über das gesparte Geld. Advantage Arminia.
7. Schließlich haben wir ein super Stadion (ein eigenes), was jetzt ein kleiner Hexenkessel ist, den man prima zu Geld machen kann, weil man ja selbst entscheiden kann, womit man die eigene Kasse füllen kann (Biathlon, Depeche Mode, VIP-Logen, etc.).
8. Drei Fehler kann ich bei der Arminia-Führung erkennen: Die Beförderung von Geideck und die mangelhafte Kommunikation des neuen Logos (Logo ungleich Wappen...). Schließlich der zu zaghafte Ausbau der finanziellen Schlagkraft der Lizenzspielerabteilung.

Zusammenfassung: Wir standen noch nie so gut da.
Warnung: Wir dürfen auf keinen Fall zulassen, dass die Stimmung nochmal so mies wird wie in diesem Fred ein paar Seiten vorher. Die Selbstzerfleischungsspirale müssen wir ein für alle Mal begraben. Wir müssen an uns glauben und nicht schon im Winter über die zweit Liga reden.


Fantastisch, was ein einziger Schalker Sieg doch für eine Wahrnehmung auslösen kann. Prost!
SEIT 1978 - 40 JAHRE LEIDENSCHAFT

DSC Arminia Bielefeld - Nicht schön, aber erfolglos

358

Samstag, 18.10.2008, 17:25

ährend das Wolfsburg spiel noch so läuft, wie alle Auswärtsspiele unserer Blauen, wende ich mich mit schrecken vom Bildschirem ab und versuche, mir darüber klar zu werden, was eigentlich in unserem Verein überhaupt noch funktioniert.

Die Mannschaft?
Schon lange nicht mehr. Wir sehen Woche für Woche einen konfusen leblosen Haufen, in dem der eine anscheinend nicht weiß, was der andere tut. Kampf scheint für das Team inzwischen ein völliges Fremdwort zu sein, katastrophale individuelle Fehler lassen zudem jedes ansatzweise Bemühen im Keim ersticken.

Der Trainer?
Kein Zweifel, Frontzeck hat letzte Saison wieder Stabilität ins Defensivspiel gebracht. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Sehenswertes Spiel hatte auch damals schon eher Seltenheitswert. Gepunktet wurde meist durch Standards.
In dieser Saison allerdings ist die Defensivarbeit eine einziger Offenbarungseid, und das liegt nicht nur am Fahlen von Fernandez und Mijatovic. Schon im Mittelfeld paßt die Defensive überhaupt nicht mehr. Forechecking findet nicht mehr, verschoben wird nur halbherzig, Zweikämpfe werden weder gesucht noch gewonnen.
Ein klares Spielkonzept ist nicht zu erkennen, Laufwege sind anscheinend rein zufällig, es ist schlichtweg rätselhaft, wie das Team Tore erzielen will.
Nach vorn ist es noch schlimmer als in der letzten Saison. Das Mittelfeld ist nicht nur bar jeder spielerische Klasse, sondern einfach zu langsam im Denken und Handeln. Allein daß ein Spieler wie Marx jedes Mal wieder anspielen darf , ohne auch nur in einem Spiel zu überzeugen, läßt mich am Sachverstand des Trainers zweifeln.
Und wo sind die in der letzten Sasion so gefährlichen Standards geblieben? Wenn schon spielerisch nichts geht, muß halt wieder darüber der Erfolg gesucht werden ...

Das Management?
Dammeir hat sicher ein schweres Erbe angetreten, muß mit den Fehlern seiner Vorgängern leben, hätte aber unbedingt das Mittelfeld verstärken müssen. Auch die Trennung von Hain und Gabriel war wohl im Nachhinein eine Fehlentscheidung, die aber nicht unbedingt vorherzusehen war.

Die Vereinsführung?
Genießt den Komfort der neuen Tribüne. Platz genung hat sie ja. Sicher sind durch die Trennung von Ernst und Saftig einige überflüssige Kosten entstanden. Trotzdem hätte dringend in die Mannschaft investieren müssen, spätestens als klar war, daß mit Köln, Hoppenheim und Gladbach drei potente Vereine aufsteigen würden.
Dann würde sich vielleicht auch die neue Tribüne rentieren.
Daß man eine Verschlechterung des Kaders in Kauf genommen hat, ist nur schwer nachzuvollziehen.

Insgesamt also ein Bild der Hilflosigkeit und der Inkompetenz, die unser Lieblingsclub zur Zeit bietet.
Passieren muß etwas, aber was?
Die Vereinsführung wird sich nicht ändern, daß Team ist, wie es ist, bleibt also nur, wie üblich, dem Trainer adieu zu sagen ...
:ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :arminia:


SCHWARZ-WEISS-BLAU - Ein Leben lang - SINCE 1960

Beiträge: 1 810

Dabei seit: 18.05.2003

Wohnort: Bielefeld-Mitte

  • Nachricht senden

359

Samstag, 18.10.2008, 18:10

Zitat

Original von 12freunde
Insgesamt also ein Bild der Hilflosigkeit und der Inkompetenz, die unser Lieblingsclub zur Zeit bietet.


Meinst Du das ernst? Optimist. :lol:
.

360

Sonntag, 19.10.2008, 09:26

Statistik kann nervös machen

Die gegenwärtige Tabelle ist natürlich auch von den Zufälligkeiten des Spielplans gekennzeichnet.
Geht man mal davon aus, dass für einen Abstieg H96, F'furt, M'gladbach, KSC, Köln, Arminia, Cottbus, Bochum in Betracht kommen, dann hatten diese Mannschaften bislang so viele Spiele gegen Abstiegskandidaten, Punkte in Klammern

Bielefeld 4 (4), Bochum 3 (4), Cottbus 3 (2), Frankfurt 2 (2), H96 2 (1),
KSC 2 (3), Köln 5 (10), M'gladbach 2 (0).

Man sieht daran, dass Köln die meisten Spiele gegen "Absteiger" gemacht hat und aus diesen Spielen 10 Punkte holte. Köln hatte bislang den leichtesten Spielplan und ist derzeit etwas überbewertet.(Sie haben immerhin drei Punkte in Karlsruhe geholt)
Hingegen haben F'furt, H96, der KSC und M'gladbach erst zwei Spiele gegen "Absteiger" gemacht, hatten also bislang die schweren Spiele und sind deshalb derzeit etwas unterbewertet. Immerhin hat H96 sein Heimspiel gegen Bayern und M'gladbach sein Heimspiel gegen Bremen gewonnen.

Cottbus und Bochum haben jeweils ein Spiel gegen Abstiegskandidaten weniger als Arminia und zwar jeweils ein Heimspiel. Bochum hat gleichwohl genauso viele Punkte aus diesen drei Spielen geholt wie Arminia aus vier Spielen.

Wenn Arminia also derzeit ziemlich schlecht da steht, dann ist das KEINE Folge eines bislang besonders schweren Spielplans. Das Gegenteil ist richtig: Arminia hatte bislang neben Köln den leichtesten Spielplan aller Abstiegskandidaten.

Schauen wir nach vorn: in den nächsten vier Spielen hat Spiele gegegen Gegner aus diesem Kreis (Heim)
Arminia 2 (2), H96 1 (0), Cottbus 2 (1), F'furt 3 (1), M'Gladbach 3 (2), KSC 2 (0), Bochum 0, Köln 1 (1)

Auch da ist das Programm von Arminia, im Vergleich zu den anderen "Absteigern" also relativ leicht.
Nebenbei: M'Gladbach hat den neuen Trainer genau zum richtigen Zeitpunkt geholt. Nach vier Spieltagen können sie schon ganz anders dastehen. In Frankfurt wird sich die Trainerfrage sicher auch nach diesen Spieltagen klären. Und in Bielefeld?
Italien- wir kommen!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »siese« (19.10.2008, 10:09)