Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 3 292

Dabei seit: 15.12.2009

Wohnort: Paderborn

  • Nachricht senden

2 601

Montag, 15.03.2010, 18:52

RE: Nachruf auf Arminia Bielefeld

Zitat

Original von Herminatorix
Wer spricht denn von Schuld sein, man muss doch nicht immer und überall einen Schuldigen suchen. Ich schreibe doch nur, dass es vom Signal her eine andere Wirkung hat, wenn das Stadion voll ist, als wenn kein Mensch kommt. Natürlich sind die Fans nicht Schuld, ist doch auch völlig Wurst.

Entschuldigung, aber das ist Politik seitens der Leitung des DSC: Da werden Punkte für unkorrekte Arbeit abgezogen werden und sofort wird ein Nebenkriegsschauplatz errichtet: Die Fans, die nicht mehr kommen. Obwohl ja nach deren Aussage eigentlich ordentlich gespielt wird. Ich bin der Meinung, es ist NICHTvollkommen Wurst, wer die Karre in den Dreck gefahren hat und dass diese Provinzposse endlich ein würdiges Ende findet. In Letzterem sind wir uns hier doch alle ziemlich einig. Also sollten wir unsere Meinung kundtun. Hier machen wir es ja schon. Es gibt auch viele gute Einzelideen wie Dauerkarte zurückgeben, Austritt, nicht zum nächsten Spiel gehen - aber eben Einzelideen. Ist es nicht besser, dass ALLE was gemeinsam machen? Mein Vorschlag: Wir gehen alle Samstag hin und sind Mucksmäuschenstill bis zum Anpfiff. Und dann verlassen wir alle schweigend das Stadion. Das hätte mediale Wirkung (überregional, unsere Zeitungsschlaffis kriegen ja nichtmal ein inhaltlich anständiges Interview zustande)


Geile Sache, nur leider wird sie wohl nicht funktionieren, machen bestimmt nicht alle mit, aber wäre mal eine geniale Aktion, das würde Wirkung zeigen!!!

Beiträge: 2 236

Dabei seit: 27.10.2004

Wohnort: Aschaffenburg

  • Nachricht senden

2 602

Montag, 15.03.2010, 18:53

Wie unsere Führungsetage kenne wäre denen das egal.
Weil vorher haben ja alle brav bezahlt
:/: Diese Signatur ist in deinem Land leider nicht verfügbar
Das tut uns leid

Beiträge: 1 302

Dabei seit: 6.06.2008

Wohnort: Gütersloh

  • Nachricht senden

2 603

Montag, 15.03.2010, 18:56

bin mir nicht mal sicher, ob unsere Führungsriege sich diese Gruselkicks selber überhaupt anschaut :baeh:
Erstes Auswärtsspiel: Doofmund-Bielefeld: 11:1

Beiträge: 3 292

Dabei seit: 15.12.2009

Wohnort: Paderborn

  • Nachricht senden

2 604

Montag, 15.03.2010, 18:57

Zitat

Original von Wildboy
Wie unsere Führungsetage kenne wäre denen das egal.
Weil vorher haben ja alle brav bezahlt


Loooooooooooooooool, stimmt, die freuen sich, gibt es wieder paar Euros mehr in der Tasche die man sinnlos verpulvern kann!^^

Naja Vorverkauf gegen PB ja nicht so schlecht, aber mehr als 20.000 Zuschauer werden es nicht! Glaube bis jetzt so an die 16.000 bis 18.000 Karten verkauft!

Beiträge: 485

Dabei seit: 14.05.2009

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Verwaltungsangestellter

  • Nachricht senden

2 605

Montag, 15.03.2010, 18:57

RE: Nachruf auf Arminia Bielefeld

Gute Idee finde ich. Keine Begrüssung, kein Torjubel gar nichts. Ist gut. Hätte was.
Wäre dabei. Da es wahrscheinlich nicht machbar wäre, würde es vielleicht reichen, den Block für eine bestimmte Zezu verlassen. Ich denke für die Süd machbar.

2 606

Montag, 15.03.2010, 19:05

RE: Nachruf auf Arminia Bielefeld

Zitat

Original von DOMME76
Gute Idee finde ich. Keine Begrüssung, kein Torjubel gar nichts. Ist gut. Hätte was.
Wäre dabei.Da es wahrscheinlich nicht machbar wäre, würde es vielleicht reichen, den Block für eine bestimmte Zezu verlassen. Ich denke für die Süd machbar.


Den Block zu verlassen, wäre nichts Neues. Zwar mit einem gewissen Effekt, aber insgesamt schon zigfach dagewesen. Es müsste etwas anderes her - Dauerschweigen - und zwar bis zum absoluten Ende gar nichts. Aber das würde ein Durchhaltevermögen erfordern, welches bei vielen spätestens mit dem ersten Treffer überfordert wäre.

Das Schweigen der Südtribüne!
Mein Name ist Lohse, ich kaufe hier ein!

Bonjour tristesse!

Beiträge: 1 167

Dabei seit: 17.08.2007

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Student

  • Nachricht senden

2 607

Montag, 15.03.2010, 19:06

Eine Schweigeaktion hatte doch Schalke (?) mal vor einigen Jahren. Ich weiß nicht mehr genau, in welchem Zusammenhang das stand, nur, dass die Fans wieder angefangen haben, anzufeuern und gleichzeitig das 1:0 gefallen ist. Das ging auch durch alle Medien.

Auf jeden Fall ist all sowas deutlich wirksamer, als wenn auch bei den nächsten Spielen nur um die 10 000 Zuschauer (oder noch weniger) kommen. Das führt zu nichts, außer, dass es wieder heißt, Leute, kommt ins Stadion, wir brauchen das Geld.
Bereit für den sportlichen Neustart! Ich bin Fan Arminia geworden, als der Verein zum letzten Mal am Boden war. Sorgen wir dafür, dass sich jetzt wieder viele Leute für Arminia entscheiden und den Verein mit Herzblut bei seiner Wiederauferstehung begleiten. Wie Phoenix aus der Asche neu zu erstehen, fasziniert vermutlich mehr Leute, als immer nur im Mittelmaß der 2. Liga zu spielen.

2 608

Montag, 15.03.2010, 19:08

Es erledigt sich die Situation in meinen Augen sowieso von selbst:
1.) Eine der international renommiertesten Unternehmensberatungen prüft im Auftrag "der Wirtschaft" (schreibe ich in "", weil ich nicht weiß, wers bezahlt) z.Zt. die Finanzlage, was zu konkreten Ergebnissen führen wird.
2.) Auf Basis dieser sich jetzt schon abzeichnenden Ergebnisse wird festgestellt werden, dass seitens des Vorstands mindestens ungenügende Arbeit (an Vorwürfen der gegenseitigen Begünstigungen (z.B. Tribünenbau) möchte ich mich vorerst nicht beteiligen) geleistet wurde.
3.) "Die Wirtschaft" erarbeitet zur Zeit mit einem Szenekenner (hoffentlich ein Guter), evtl. noch gemeinsam mit Herrn Leop. ein mittelfristiges Zukunftskonzept.
4.) Dieses wird uns via Medien kurz vor der HVS gesteckt.
5.) Dann heißt es - Friss oder Stirb!!!

Beiträge: 3 292

Dabei seit: 15.12.2009

Wohnort: Paderborn

  • Nachricht senden

2 609

Montag, 15.03.2010, 19:12

Dann müsste man dafür ein eigenen Thread eröffnen, weil so lesen das auch mehr, wenn das überall mal reingepostet wird bringt das nichts, macht das jemand?

2 610

Montag, 15.03.2010, 19:14

Zitat

Original von Chucky
Dann müsste man dafür ein eigenen Thread eröffnen, weil so lesen das auch mehr, wenn das überall mal reingepostet wird bringt das nichts, macht das jemand?


Wenn du Aktionen für Spiel gegen Paderborn meinst, dafür gibts den Thread zum Spiel.
Für immer Arminia!

Beiträge: 1 167

Dabei seit: 17.08.2007

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Student

  • Nachricht senden

2 611

Montag, 15.03.2010, 19:17

Zitat

Original von Exteraner

Zitat

Original von Chucky
Dann müsste man dafür ein eigenen Thread eröffnen, weil so lesen das auch mehr, wenn das überall mal reingepostet wird bringt das nichts, macht das jemand?


Wenn du Aktionen für Spiel gegen Paderborn meinst, dafür gibts den Thread zum Spiel.


Die Idee mit dem eigenen Thread hatte ich auch gerade und habe das mal umgesetzt. Ich denke, es geht da nicht allein um das Spiel gegen Paderborn, sondern insgesamt um die letzten fünf Heimspiele. Natürlich steht das Spiel gegen Paderborn jetzt erstmal im Fokus und eine Aktion dort wird sicherlich auch eine deutlich größere Medienpräsenz und Wirksamkeit haben, als etwa beim nächsten Heimspiel gegen Frankfurt.
Bereit für den sportlichen Neustart! Ich bin Fan Arminia geworden, als der Verein zum letzten Mal am Boden war. Sorgen wir dafür, dass sich jetzt wieder viele Leute für Arminia entscheiden und den Verein mit Herzblut bei seiner Wiederauferstehung begleiten. Wie Phoenix aus der Asche neu zu erstehen, fasziniert vermutlich mehr Leute, als immer nur im Mittelmaß der 2. Liga zu spielen.

Beiträge: 3 292

Dabei seit: 15.12.2009

Wohnort: Paderborn

  • Nachricht senden

2 612

Montag, 15.03.2010, 19:22

Genau ich meine generell, nicht nur gegen Paderborn, aber da es ein Derby ist wird mehr Präsenz da sein, umso wichtiger das dort was passiert!!!

Beiträge: 7 175

Dabei seit: 13.10.2002

Wohnort: Ostwestfalen

  • Nachricht senden

2 613

Montag, 15.03.2010, 21:05

Ohne die gravierden Fehler auf Seiten Arminias schön reden zu wollen. Diese sind nämlich wirklich unerträglich groß und haben quasi Strafe verdient. Es ist mal wieder typisch DFL/DFB. Die kleinen hängt man auf und die großen lässt man laufen. Ich glaube kaum, daß die Situation in Dortmund vor wenigen Jahren harmloser gewesen ist, als die bei Koblenz, Reutlingen, Dresden oder jetzt die in Bielefeld. Aber an Dortmund traut sich keiner ran, bei den anderen wird dann ein "Exempel" statuiert. Ein tolles Exempel, ist das, wenn eh klar ist, daß es nicht jeden und erst recht nicht die größten Schuldentreiber treffen kann. Ein verlogener Haufen ist das und sollte Arminia wegen so einem Mist mal endgültig pleite machen, dann werde ich dem Fußball sicherlich dauerhaft abschwören!

Unsere Verantwortlichen sind im übrigen auch ein verlogener Haufen, wenn man erst in der Presse verbreiten lässt, daß man ohne Strafe davon kommt und dann so eine Rattenschwanz im anflug ist. Das sollte eigentlich für eine fristlose Kündigung, ohne Gehaltsvorzahlung reichen. Dann wäre mal Platz für kompetente Leute!
Arminia Bielefeld - Stadion Alm
Tradition & Identität erhalten!

Beiträge: 485

Dabei seit: 14.05.2009

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Verwaltungsangestellter

  • Nachricht senden

2 614

Montag, 15.03.2010, 21:15

RE: Nachruf auf Arminia Bielefeld

@ Chrill-E

ich weiss, das es nichts neues ist. Darum geht es auch nicht, etwas neues auzuprobieren. Es geht doch darum ein Zeichen zusetzen. In Bielefeld wäre es etwas neues, gab es doch hier noch nie.

Das Dauerschweigen wäre auch ne gute Sache, richtet sich aber nur gegen die Mannschaft. Wie ich das verstanden habe, soll doch der Vorstand den "Hauptzorn" abbekommen, oder?

Aber Dauerschweigen ist gut.

Beiträge: 600

Dabei seit: 15.08.2005

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

2 615

Montag, 15.03.2010, 21:55

Zitat

Original von Gönner
Ohne die gravierden Fehler auf Seiten Arminias schön reden zu wollen. Diese sind nämlich wirklich unerträglich groß und haben quasi Strafe verdient. Es ist mal wieder typisch DFL/DFB. Die kleinen hängt man auf und die großen lässt man laufen. Ich glaube kaum, daß die Situation in Dortmund vor wenigen Jahren harmloser gewesen ist, als die bei Koblenz, Reutlingen, Dresden oder jetzt die in Bielefeld. Aber an Dortmund traut sich keiner ran, bei den anderen wird dann ein "Exempel" statuiert. Ein tolles Exempel, ist das, wenn eh klar ist, daß es nicht jeden und erst recht nicht die größten Schuldentreiber treffen kann. Ein verlogener Haufen ist das und sollte Arminia wegen so einem Mist mal endgültig pleite machen, dann werde ich dem Fußball sicherlich dauerhaft abschwören!

Unsere Verantwortlichen sind im übrigen auch ein verlogener Haufen, wenn man erst in der Presse verbreiten lässt, daß man ohne Strafe davon kommt und dann so eine Rattenschwanz im anflug ist. Das sollte eigentlich für eine fristlose Kündigung, ohne Gehaltsvorzahlung reichen. Dann wäre mal Platz für kompetente Leute!

Ich habe die Befürchtung, dass da immer noch was nachkommt. Denn bis jetzt:

1) 2.5 Millionen Verlust in dieser Saison sickert an die Presse durch

2) "offener" Brief von Arminia zur Finanzsituation, die neue Tribüne ist irgendwie zu teuer geworden

3) neue Finanzplanung wird bei der DFL eingereicht

4) DFL stellt fest, es sind doch mindestens 3.5 Millionen Verlust

5) der Verein lässt mitteilen, dass von der DFL signalisiert wurde, dass das neue Konzept wohl so in Ordnung ist (trotzdem engagiert man mit Schücos Geld zur Sicherheit externe Bilanzprüfer)

6) Verein teilt mit, vermutlich jetzt doch Punktabzug (u. a. wegen Finanzlücke durch überraschend schwache Zuschauerzahlen)

bedeutet für mich: Punktabzug, Geldstrafe und Auflagen für die nächste Saison (z. B. Transferüberschuss erzielen)

Was das Thema DFL und BVB angeht, hast du natürlich Recht.
Selbst wenn wir Letzter sind und dauernd verlieren, es wird trotzdem nie geschehen, dass auch nur einer von uns mit euch tauschen will. Die Toten Hosen - Auswärtsspiel

2 616

Montag, 15.03.2010, 22:04

Zitat

Original von AgentK

Zitat

Original von Gönner
Ohne die gravierden Fehler auf Seiten Arminias schön reden zu wollen. Diese sind nämlich wirklich unerträglich groß und haben quasi Strafe verdient. Es ist mal wieder typisch DFL/DFB. Die kleinen hängt man auf und die großen lässt man laufen. Ich glaube kaum, daß die Situation in Dortmund vor wenigen Jahren harmloser gewesen ist, als die bei Koblenz, Reutlingen, Dresden oder jetzt die in Bielefeld. Aber an Dortmund traut sich keiner ran, bei den anderen wird dann ein "Exempel" statuiert. Ein tolles Exempel, ist das, wenn eh klar ist, daß es nicht jeden und erst recht nicht die größten Schuldentreiber treffen kann. Ein verlogener Haufen ist das und sollte Arminia wegen so einem Mist mal endgültig pleite machen, dann werde ich dem Fußball sicherlich dauerhaft abschwören!

Unsere Verantwortlichen sind im übrigen auch ein verlogener Haufen, wenn man erst in der Presse verbreiten lässt, daß man ohne Strafe davon kommt und dann so eine Rattenschwanz im anflug ist. Das sollte eigentlich für eine fristlose Kündigung, ohne Gehaltsvorzahlung reichen. Dann wäre mal Platz für kompetente Leute!

Ich habe die Befürchtung, dass da immer noch was nachkommt. Denn bis jetzt:

1) 2.5 Millionen Verlust in dieser Saison sickert an die Presse durch

2) "offener" Brief von Arminia zur Finanzsituation, die neue Tribüne ist irgendwie zu teuer geworden

3) neue Finanzplanung wird bei der DFL eingereicht

4) DFL stellt fest, es sind doch mindestens 3.5 Millionen Verlust

5) der Verein lässt mitteilen, dass von der DFL signalisiert wurde, dass das neue Konzept wohl so in Ordnung ist (trotzdem engagiert man mit Schücos Geld zur Sicherheit externe Bilanzprüfer)

6) Verein teilt mit, vermutlich jetzt doch Punktabzug (u. a. wegen Finanzlücke durch überraschend schwache Zuschauerzahlen)

bedeutet für mich: Punktabzug, Geldstrafe und Auflagen für die nächste Saison (z. B. Transferüberschuss erzielen)

Was das Thema DFL und BVB angeht, hast du natürlich Recht.


Punkt 6 passt nicht. Der Verein rechnet mit einem Punktabzug, weil man zweimal den Haushalt nachgebessert hat. Die Zuschauerzahlen waren nach jetzigem Stand in der 2. Liga noch nie so hoch. Zu der Finanzlücke ist es vornehmlich durch Sponsorenausfälle und natürlich den Stadionumbau gekommen.

Beiträge: 600

Dabei seit: 15.08.2005

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

2 617

Montag, 15.03.2010, 22:12

Zitat

Original von jögi

Zitat

Original von AgentK
6) Verein teilt mit, vermutlich jetzt doch Punktabzug (u. a. wegen Finanzlücke durch überraschend schwache Zuschauerzahlen)

bedeutet für mich: Punktabzug, Geldstrafe und Auflagen für die nächste Saison (z. B. Transferüberschuss erzielen)

Was das Thema DFL und BVB angeht, hast du natürlich Recht.


Punkt 6 passt nicht. Der Verein rechnet mit einem Punktabzug, weil man zweimal den Haushalt nachgebessert hat. Die Zuschauerzahlen waren nach jetzigem Stand in der 2. Liga noch nie so hoch. Zu der Finanzlücke ist es vornehmlich durch Sponsorenausfälle und natürlich den Stadionumbau gekommen.

Stimmt, hatte ich ein wenig falsch in Erinnerung. So stand es in der NW:

"Zwar sei die Saison bis zum Ende durchfinanziert, versichert Norbert Leopoldseder, ob das Saisondefizit allerdings bei rund 2,5 Millionen Euro bleibt, hänge entscheidend von den Zuschauereinnahmen ab, erklärt der Aufsichtsratsvorsitzende."

http://www.nw-news.de/sport/dsc_arminia/…rie_hinaus.html

Von daher passt der Zusammenhang mit dem Punktabzug hier nicht. Habe aber wirklich ein wenig Bedenken morgen die Zeitung aufzuschlagen, oder dann Radio zu hören, was als nächstes hier noch passiert...
Selbst wenn wir Letzter sind und dauernd verlieren, es wird trotzdem nie geschehen, dass auch nur einer von uns mit euch tauschen will. Die Toten Hosen - Auswärtsspiel

2 618

Montag, 15.03.2010, 22:23

Da muss schon einiges zusammen kommen, wenn es ein Punktabzug von vier bis fünf Punkten wird, mit dem man bei unseren Oberen rechnet, wie sich aus den regelungen der DFL ergibt, die man hier findet. Man braucht da schon mehrere Missetaten zusammen - z.B. unvollständige Unterlagen etc.
Italien- wir kommen!

2 619

Dienstag, 16.03.2010, 07:08

Moin...


schlag gerade die NW auf und was muss man lesen ? Die grossen Lücken (Finanzen) beim DSC sind dem Verein seit letzten Sommer bekannt, da hatte man eine Revision durchführen lassen, wobei es im schlechtesten Fall sogar eine "Lücke" in den "Etat-Planungen" von 4Mio hätte geben können (naja, viel fehlt ja auch net mehr dran)
und diese Tatsache sei dem Verein beim Gang zur DFL auch bewusst gewesen...von wegen danach "grünes Licht" durch die DFL und "sehr optimistisch" und so, wie sich Anders und Leopoldseder erst (mit eigentlich besserem Wissen) geäussert haben..... :rolleyes:
Was will man da noch gross zu sagen....(Text ist noch net online aber der Ein oder Andere hat ihn evtl. schon gelesen)....vor allen Dingen da der Vorstand (laut NW) die Zahlen ja seit Sommer kannte aber immer grössere Probleme abgestritten hat, bzw. wie die NW schreibt, das Ausmaß der Kriese abgestritten und verschwiegen hat....naja, lest es selber (wird ja auch bald online stehen). Langsam kocht die Wut richtig hoch.....

SWB Gruss

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ALMVETERAN1967« (16.03.2010, 07:12)


2 620

Dienstag, 16.03.2010, 07:41

Zitat

Original von ALMVETERAN1967
Moin...


schlag gerade die NW auf und was muss man lesen ? Die grossen Lücken (Finanzen) beim DSC sind dem Verein seit letzten Sommer bekannt, da hatte man eine Revision durchführen lassen, wobei es im schlechtesten Fall sogar eine "Lücke" in den "Etat-Planungen" von 4Mio hätte geben können (naja, viel fehlt ja auch net mehr dran)
und diese Tatsache sei dem Verein beim Gang zur DFL auch bewusst gewesen...von wegen danach "grünes Licht" durch die DFL und "sehr optimistisch" und so, wie sich Anders und Leopoldseder erst (mit eigentlich besserem Wissen) geäussert haben..... :rolleyes:
Was will man da noch gross zu sagen....(Text ist noch net online aber der Ein oder Andere hat ihn evtl. schon gelesen)....vor allen Dingen da der Vorstand (laut NW) die Zahlen ja seit Sommer kannte aber immer grössere Probleme abgestritten hat, bzw. wie die NW schreibt, das Ausmaß der Kriese abgestritten und verschwiegen hat....naja, lest es selber (wird ja auch bald online stehen). Langsam kocht die Wut richtig hoch.....

SWB Gruss


... die im Artikel beschriebenen Sachbestände können mich persönlich nicht mehr so sehr in Wut versetzen. Irgendwie fügen sich so langsam viele Mosaiksteinchen zu einem Ganzen. Viel schlimmer ist doch, dass noch genau die Leute am Ruder sitzen, die hierfür verantwortlich sind. Hier wurde massiv "betrogen", anderes kann ich es nicht formulieren. Ich hoffe, dass diese Leute endlich zur Rechenschaft herangezogen werden.

Der Vorstand gehört komplett weg - radikaler Schnitt, kein einziger, der hier noch eine Daseinsberechtigung hat. (Vielleicht schade um Kottmann)

Der Aufsichtsrat muss neu besetzt werden, wobei es vielleicht einige dort gibt, die dieses Geschehen tatenlos mit ansehen mussten und denen die Hände gebunden waren. Wenn man z.B. einen Langenscheidt sieht könnte man ja auch meinen, dass ihm aufgrund seiner beruflichen Ausrichtung diese Dinge eh nichts anhaben können. (Das Ansehen der Baubranche spricht aktuell wieder Bände: U-Bahnbau, Schmiergeldzahlungen, falsche Bauprotokolle).

Bei einem Leopoldseder würde ich erwarten, dass er noch offensiver aus der Deckung tritt, denn in seinem Beruf sind Vertrauen und Integrität lebensnotwenig.

Bleibt noch Kentsch, aber meine gute Erziehung verbietet es an dieser Stelle, von "besonderen" Maßnahmen zu sprechen.

------------------------------------------------------------

Edit: Hier der Versuch, den Artikel zu kopieren

Lücken seit Sommer bekannt

Was waren das für positive Gefühle, die Arminias
Führung nach dem Rapport am16. Februar bei derDFLvermittelte.
„Ich bin entspannt gekommen und entspannt wieder gefahren“, sagte Norbert Leopoldseder. Sowohl der DSC-Aufsichtsratschef als auch der kaufmännische Geschäftsführer HeinzAnderswaren wortwörtlich „optimistisch“, die Forderungen der DFL erfüllen zu können.

Und es kam sogar noch besser. Am Dienstag vor einer Woche
verkündete Leopoldseder, dass die DFL den Arminen
mündlich schon einmal „grünes Licht“ signalisiert habe. Wenige
Tage später wird stattdessen eine Bestrafung durch die DFL
immer wahrscheinlicher. In der Bild wird Leopoldseder mit den
Worten zitiert: „Ich rechne mit Sanktionen.“ Dabei hatte er
doch gerade erst versichert, dass „die Saison bis zum 30. Juni
durchfinanziert ist“. Was war passiert? Arminias Führung
hatte bei aller propagierten Offenheit für sich behalten, dass
die Deckungslücke für die laufende Saison spürbar höher ausfallen
kann und mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit auch wird.

Diese Tatsache ist dem Klub bekannt, seitdem im Sommer eine
interne Revision durchgeführt worden ist. „Ich habe schon seit
Sommer von den Finanzproblemen gewusst“, sagte Ex-Trainer
Thomas Gerstner dieser Zeitung. Die Revision hatte zutage
gefördert, dass der unter dem früheren Geschäftsführer Roland
Kentsch erstellte Etat-Ansatz für das Lizenzierungsverfahren
mit überhöhten Einnahmeerwartungen arbeitete.
Damit war auch klar, dass die Einnahmeseite nicht nur bis
zum Jahresende 2009 weit hinter den Erwartungen zurückbleiben
würde, sondern auch bis zum Saisonende am 30. Juni
2010.Wenn–und davon ist auszugehen – die Zuschauerzahlen
weiter unterdenPlanzahlen bleiben, wird sich das Saisondefizit
wohl auf 3 Millionen Euro erhöhen. Grundlage der Berechnungen
war ein Ticket-Durchschnittspreis von knapp über 14
Euro. Im Schnitt erreichen die Arminen aber nur 10 Euro, da
die im doppelten Sinn teure Haupttribünevon den Fans weiter
gemieden wird.

Laut Revisionsbericht wurde sogar befürchtet, die Etatunterdeckungkönnte die Vier-Millionen-
Euro-Grenze überschreiten. Das alles haben die Verantwortlichen
seit Mitte letzten Jahres gewusst, dennoch die wahren
Ausmaße der Krise verschwiegen, teilweise sogar abgestritten,
dass der Klub finanzielle Probleme hat. Im November
nannte ein Vorstandsmitglied Meldungen über Zahlungsschwierigkeiten:
„Blödsinn.“

Der Vorstand lege stattdessen Wert auf die Feststellung, dass
der Verein sich auf „geordnetem Terrain“ befinde. Bleibt die
Frage, warum die Gremien des Vereins – Aufsichtsrat und Vorstand
– die Etatplanungen durchgewinkt haben, ohne sie
kritisch zu überprüfen. Die DFL könnte den Etat-Entwurf
als „Täuschung im Lizenzierungsverfahren“
interpretieren.

Dass deshalb Punktabzug und Geldstrafe drohen, ist keine
Überraschung. In einem vergleichbaren Fall ist die TuS Koblenz
sanktioniert worden – mit acht Punkten Abzug und einer
Geldstrafe in Höhe von 200.000 Euro. Nachdem der Rückstand
auf Platz drei nun schon sechs Punkte beträgt, dürfte ein weiterer
Abzug in der laufenden Saison allerletzteAufstiegshoffnungen
zerstören. Für die DSC-Profis ginge es bis Anfang Mai nur
nochumdie goldene Ananas. Dass unter diesen Voraussetzungen
die Zuschauer ausbleiben, ist klar – ein Teufelskreis,
der den Klub viel Geld kosten wird. In Kürze wird mit einer
Nachricht der DFL zu rechnen sein. Zu einer möglichen Strafe
und zu Zahlen bezüglich der Etatunterdeckung äußere sich
die DFL nicht, so ein Sprecher

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »distro« (16.03.2010, 07:47)