Sie sind nicht angemeldet.

25 341

Dienstag, 8.05.2018, 10:17

Man sollte eben der Gefahr entgegenwirken, dass ein Platz 7 in der nächsten Saison als Rückschritt gewertet wird wenn wir jetzt auf Platz 4 landen. Bin aber gespannt auf die Definition der sportlichen Ziele in der kommenden Saison. Es wird sicherlich „oberes Drittel“ ausgerufen. Und daran muss man sich dann auch messen lassen.
Wer Platz 7 nächste Saison als Rückschritt wertet, dem ist aber sowieso kaum zu helfen. Die nächste Saison sollte man erstmal so angehen, dass man mit dem Abstiegskampf nichts zu tun hat, alles weitere ergibt sich dann.
Für immer Arminia!

Beiträge: 780

Dabei seit: 20.09.2004

Wohnort: Senne; Füssen

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

25 342

Dienstag, 8.05.2018, 11:36

Jau!

ICH für meinen Teil kann mit der Zielvorgabe oberes Drittel tatsächlich gut leben.

Ach halt, ich vergaß: Da ja die Absteiger, warum auch immer, als gesetzt für die Plätze 1-3 gesehen werden, zudem die 3 Aufsteiger alle wahnsinnig gut sein werden, potenzielle TopTeams dieser Saison nächste Saison alles wieder besser machen und uns selbstredend wieder mal keine (positive) Entwicklung zugeschrieben wird, nehme ich eben Platz 11.

Wichtig wird einfach sein, weiterhin Stabilität innerhalb des Teams zu haben, ohne großartige Phasen des nicht punktens zu bleiben und gleichzeitig eine spielerische Entwicklung hin zu Geschwindigkeit und Passgenauigkeit. Kämpfen, rennen, Zweikämpfe annehmen und auch gewinnen zu wollen, Hirn einschalten bei Situationslösungen und Mannschaftliche Geschlossenheit setze ich dem aber auch voraus.

Reinhaun
Put the fucking puck in the fucking net behind the fucking goalie!

25 343

Dienstag, 8.05.2018, 11:48

Dat de Eff Zäh Kölle mit satten 22 geholten Punkten und nur 21 Niederlagen diese Saison im nächsten Jahr der Topfavorit sein dürfte, dat dürfte ja wohl klar sein.

25 344

Dienstag, 8.05.2018, 14:18

Ich denke das Köln vorallem deswegen so stark eingestuft wird, weil man viele Leistungsträger halten kann. Bei den anderen Absteigern sehe ich eher das Schicksal von Darmstadt und Ingolstadt in dieser Saison auf die zukommen. Die Aufsteiger aus der 3.Liga spielen irgendwie immer sofort oben mit, das sehe ich auch in der kommenden Saison so. Ich gehe von Köln, Magdeburg, Paderborn und 3-4 weiteren Teams aus die sich lange Chancen auf den Aufsteig ausrechnen dürfen, zu denen auch Wir gehören wenn Alles passt. Wolfsburg sehe ich besser als Freiburg oder Kiel. Den KSC stärker als den 16. der 2.Liga, falls dieser drin bleibt. Das Mittelfeld dürfte auch im nächsten Jahr bis kurz vor Schluss zittern, zumindest bis zum Relegationsrang.

Beiträge: 747

Dabei seit: 4.10.2004

Beruf: IT-Fachinformatiker

  • Nachricht senden

25 345

Dienstag, 8.05.2018, 15:28

Sollten wir diesen 4. Platz auch noch am Saisonende haben, dann befürchte ich dass dieser 4. Platz Gift ist. Man konnte ja jetzt schon sehen, wie die Hoffnungen und damit auch die Erwartungen nach oben stiegen. Viele werden im Vorfeld der nächsten Saison denken, dass Arminia um den Aufstieg mitspielen soll. Das ist aber vollkommen unrealistisch und kann nur zu Enttäuschungen führen.

Dieser 4. oder 5. oder 7. Platz (oder was auch immer) sollte man als einmaligen Ausrutscher nach oben betrachten. Einerseits weil unsere Stammspieler von größeren Verletzungen und Sperren verschont blieben und sich somit sehr gut einspielen konnten. Außerdem hatten wir diese Saison eine gute Mischung aus Alt und Jung und die Taktiken und Einwechslungen des Trainers gingen meist auf. Andererseits weil viele Teams wie SVD98, Pauli, Union, FCK usw., welche deutlich mehr Geld für ihren Kader ausgegeben haben, es nicht schafften, die vorhandene Qualität in Punkte umzumünzen. Und wir gegen diese Teams, die eigentlich uns überlegen sein sollten, eine Menge Bonuspunkte gesammelt haben.

Zur nächsten Saison verlässt uns einiges an Erfahrung und neue, teils junge Leute, sollen weiter herangeführt werden. Man muss auch abwarten wie die neuen externen Zugänge sich so im Team machen werden. Vermutlich werden Gegentore wie gestern am Millerntor uns dann häufiger passieren. Und die finanziell potentere Konkurrenz wird sich wahrscheinlich nicht nochmal so eine kollektive Auszeit nehmen wie diese Saison, von den Erstligaabsteigern mal ganz zu schweigen. 45 Punkte und ein gesicherter Mittelfeldplatz erscheinen mir in dieser Konkurrenz und mit verjüngter Truppe eine ambitionierte, aber realistische Zielvorgabe.


Leider sehe ich das absolut gegenteilig. Das hochgelobte Mannschaften hinter den Erwartungen zurückbleiben hat es immer schon gegeben. Wir spielen jetzt seit 1 1/2 Jahren einen guten Ball und fahren entsprechend diesem ein Endergebnis ein. Was Andere gemacht haben ist dabei irrelevant, man selbst hat durch gute Auftritte Punkte geholt, oder aber auch liegen gelassen. Jeder der einen Blick auf die Abschlusstabelle in diesem Jahr wirft wird feststellen, das war doch alles recht eng. Daraus jetzt einen Anspruch zu bilden wird eher nicht passieren. Wenn doch der Grundtenor ist, man (also wir) sollten doch eher Demütig sein, Thema Wirtschaftlichkeit, dann haben es eben andere nicht zwingend besser gemacht!
Ich glaube die wenigsten haben den Anspruch jetzt unbedingt im nächsten Jahr aufsteigen zu müssen, eher wird man doch die positive Entwicklung der Mannschaft sehen, und mitnehmen, sich sagen, hey, da wächst etwas.
Möglich das Jahre des Erfolges im Pokal vorbei sein mögen, aber auf die Dauer einer Saison gesehen, sehe ich uns schon recht ordentlich im Ergebnis. Wofür das reichen möge, mag man träumen, wie ich, oder sachlich nüchtern sein, wie jemand anders, in der Summe... warten wir doch mal lieber ab.

Ich persönlich bin froh, wenn wir durch Stabilität da sind wenn andere schwächeln.

mfg
NetJay

25 346

Dienstag, 8.05.2018, 22:07

Gerade weil es so eng ist unten muss man es hoch anrechnen, dass wir zu keiner Zeit in der nähe der Abstiegszone war. Um auf die nächste Saison zu gucken ist es noch zu früh, man weiß noch nicht was uns an Transfers erwartet, was mit Kerschbaumer ist und wer uns sonst noch verlassen wird. Ich glaube aber schon, dass das Ziel nach dieser Saison nicht nur Klassenerhalt sein wird, eventuell wieder einen einstelligen Tabellenplatz? Vom Aufstieg brauchen wir natürlich gar nicht anfangen zu träumen, mit Köln und Wolfsburg und/oder Hamburg spielen nächste Saison ganz andere Kaliber um den Aufstieg mit als diese Saison.

Beiträge: 1 271

Dabei seit: 28.03.2016

Wohnort: Bielefeld

Beruf: selbstständig

  • Nachricht senden

25 347

Donnerstag, 10.05.2018, 09:58

Egal, wie es gegen Sandhausen ausgeht, diese Saison wird aus sportlicher Sicht in bester Erinnerung bleiben.

Und zuallererst möchte ich dem Trainer danken, der dies alles möglich gemacht hat. Viele Spieler sind deutlich besser geworden und spielen auf einem Niveau, was ich vor 18 Monaten nicht für möglich gehalten habe (z.B. Schütz, Behrendt).

Junge Spieler hat er gefördert, hat ihnen Chancen und Perspektiven gegeben und wenn es mit dem Massimo-Deal klappt, dem Verein existenziell geholfen, Respekt. Wenn Weigelt mehr Routine bekommt und körperlich zulegt, wird er ein sehr guter IV, eventuell sogar mal für die 1. Liga.
Und Staude ist ein Juwel, durch das aktuelle Chaos muss er durch und wird daraus lernen. Da mache ich mir wenig Sorgen.

Selbst die im Forum ausführlich diskutierten Probleme mit Klos halte ich in der Nachschau für richtig eingeschätzt, sonst wäre Fabian Klos nicht so offen für eine erneute Vertragsverlängerung. Auch er hat sich deutlich verbessert, ist flexibler geworden , vielbeweglicher und ich bin gespannt, wie er in einigen Jahren auf diese schwierigen Monate zurück blickt.
Denn auch er sieht, welche Entwicklung das Team unter Saibene gemacht hat und welchen Anteil er daran hatte und wie schön es ist, mal nicht gegen den Abstieg zuspielen.

Taktisch ist Arminia mit dem verbesserten Klos viel flexibler geworden und der Chef hat dies in seinem Respekt für ihn auch deutlich geäußert. Unter Rehm und Kramny ging nur das NMsche 4-2-3-1 und alle Gegner wussten, Klos ausschalten reicht, dann ist das Spiel schon halb gewonnen.
Und da kommt die gute Kaderpolitik zum tragen, eine entscheidende Rolle in dieser Saison hat Kerschbaumer gespielt, 8 Tore und 6 Assists waren sensationell gut, für mich neben Ortega der Spieler der Saison bei uns.
Da hat Arabi mal wieder einiges richtig gemacht.

Die neue Saison wird sportlich schwieriger, von oben kommen Hochkaräter, von unten ambitionierte Teams, wenn der Verein sich weiter stabilisiert und im oberen Mittelfeld mitspielt, wäre ich hochzufrieden.

Ich kann mir nicht helfen, ich sehe mich immer noch verzweifelt nach einem 0:4 gegen Saarbrücken als Letzter der 3. Liga an der West stehen und voller Angst in die Zukunft blicken und heute kann ich sagen:
Danke an Stefan Krämer, Arabi, Zillies, Rejek und besonderer Dank an den Grafen.
Jag viskade i öron på min sovande son
glöm aldrig bort var du kommer ifrån.
glöm aldrig bort all glädje.
och all sorg, sorg, sorg
glöm aldrig rött och blått
och Helsingborg


Schluss der Vereinshymne von Helsingborg IF, die 2016 in der Relegation zum Verbleib in der ersten schwedischen Liga gegen Halmstad BK unterlegen waren, nach einem 1:1 auswärts und dem 1:o im Rückspiel in der 82. Minute folgten das 1:1 in der 87. und das 1:2 in der 91. Minute.

Beiträge: 2 777

Dabei seit: 16.02.2009

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Student

  • Nachricht senden

25 348

Donnerstag, 10.05.2018, 11:09

Amen :arminia: :klatschen:

25 349

Sonntag, 13.05.2018, 19:54

Schön wie Laufer heute auf der pk noch tim santen verabschiedet hat. Hatte Klasse.

Tims abschiedsworte völlig untypisch. Kein Nachtreten, keine zickerei. Kann wohl doch nicht so schlimm hier sein.

Alles gute, Tim
Und ich glaub an die Meisterschaft
Dass eines Tages einer der Söhne von uns Arminia zum Meister macht

25 350

Sonntag, 13.05.2018, 20:22

Naja, warum sollte der auch nachtreten?
Wollte doch selber woanders sein Glück versuchen.
Aber auch im Radiointerview mit Locke Hemlein kamen nur positive Gefühle zum Vorschein.
Auch da nix mit Nachtreten.
Sind ja auch stilvoll verabschiedet worden, die drei Helden DER Pokalsaison ^^
:ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :arminia:


SCHWARZ-WEISS-BLAU - Ein Leben lang - SINCE 1960

Beiträge: 2 777

Dabei seit: 16.02.2009

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Student

  • Nachricht senden

25 351

Montag, 14.05.2018, 16:26

Ich hab ja irgendwie im Urin, dass wir in der kommenden Saison das Eröffnungsspiel gg. den HSV bekommen. Oder gibt es dieses Jahr wegen der WM keins?

Beiträge: 3 386

Dabei seit: 18.01.2009

Wohnort: Herford

Beruf: Nervensäge in den Arminia-Foren

  • Nachricht senden

25 352

Montag, 14.05.2018, 17:43

Das Eröffnungsspiel wird HSV-Pauli. Zu dem Zeitpunkt steht noch jede Menge Polizei zur Verfügung, weil die erste Liga noch pausiert... ;) :rolleyes:
Herzblut ist blau!

\"Wer die Vergangenheit nicht studiert, wird ihre Irrtümer wiederholen. Wer sie studiert, wird andere Möglichkeiten zu irren finden.\" (Helmut Schmidt)

\"Wer Kritik übel nimmt, hat etwas zu verbergen.\" (Helmut Schmidt)

Beiträge: 6 685

Dabei seit: 13.10.2002

Wohnort: Ostwestfalen

  • Nachricht senden

25 353

Dienstag, 15.05.2018, 10:52

Wie sieht die allgemeine Lage aus? Zeit für eine Bilanz.


Das Sanierungskonzept wartet auf Vollzug. Aussicht: Vorsichtig optimistisch.


Die erste Mannschaft macht sportliche Fortschritte und hat eine insgesamt tolle Saison gespielt. Aussicht: Optimistisch, aber die Euphorie-Bremse sollte man vor dem Saisonstart nicht zu weit weg legen. Es geht alles wieder bei null los und die Kaderplanung hat auch noch ein paar Baustellen offen. Selbstbewusst sollte man sein, aber nicht leichtfertig. Braunschweig lässt grüßen.


Die zweite Mannschaft: Die Oberliga-Saison ist ein echtes Desaster und am Ende steht die Auflösung. Aussicht: Besser schnell vergessen und später mal an die besseren Zeiten denken.


A-Jugend: Der Abstieg ist ein echter Schlag ins Kontor. Zumal die zweite Mannschaft jetzt völlig fehlt. Aussicht: Das Ziel kann eigentlich nur der direkte Wiederaufstieg sein. Man darf sich in dieser Altersklasse nicht von Paderborn und Rödinghausen (!!!) den Rang ablaufen lassen. Schlimm genug, dass der Ruhrpott mit Schalke und Dortmund so nahe bei ist. Das Ziel kann und darf nur der Wiederaufstieg sein.

B-Jugend: Auch wenn die Spielzeit noch nicht zu Ende ist kann man bereits einiges festhalten. Es war eine ordentliche Saison ohne in echte Abstiegsgefahr geraten zu sein. Hier zeigt sich wie bitte der Abstieg der nächsten Altersstufe ist. Aussicht: Nächste Saison bitte wieder so ruhig und alle dürften zufrieden sein.


Frauen: Bitterer Abstieg ganz zum Schluss. Hoffentlich findet man sich in der Regionalliga West schnell zurecht. Die Frauenmannschaft in Liga zwei ist immer ein nettes Aushängeschild. Ob Herford eine starke Konkurrenz für den Wiederaufstieg wird sich zeigen. Viel hängt wohl davon ab, wie gut sich Herford nach dem Chaos, dass den Club zuletzt ausgezeichnet hat sich wieder berappet. Insgesamt darf man auch gespannt sein, ob sich die eingleisige zweite Liga im Frauenfußball trägt. Extrem viele zweite Mannschaften in einem sehr kleinen Starterfeld und das ganze bei hohen Kosten in einer deutschlandweiten Liga. Vielleicht ist die Regionalliga West gar nicht so viel schlechter. Dennoch wäre ein Aufstieg natürlich eine schöne Sache. Man darf gespannt sein, welche Ziele ausgerufen werden.


Alles in Allem sind einige sportliche Baustellen offen und es gibt viel zu tun für und in der nächsten Spielzeit. Die Ausgangslage dafür ist allerdings insgesamt relativ gut. Ich hoffe auf den Aufstieg der A-Jugend und der Damen. Der Rest darf gerne souverän die jeweilige Klasse halten.
Arminia Bielefeld - Stadion Alm
Tradition & Identität erhalten! Übersetzung für Neoliberale: "Markenimage schützen!"

25 354

Dienstag, 15.05.2018, 19:21

Warum sind denn unsere Damen nicht qualifiziert?
Der 7. Paltz berechtigt doch zur Relegation/Auftsiegsrunde. Wenn jena II zwangsabsteigen muss, weil Jena I aus der Bundelsiga absteigt ist doch noch die Chance da, oder sehe ich da etwas falsch?

25 355

Dienstag, 15.05.2018, 22:02

Warum sind denn unsere Damen nicht qualifiziert?
Der 7. Paltz berechtigt doch zur Relegation/Auftsiegsrunde. Wenn jena II zwangsabsteigen muss, weil Jena I aus der Bundelsiga absteigt ist doch noch die Chance da, oder sehe ich da etwas falsch?

Rein theoretisch ja, allerdings hat Armin E. vor einigen Tagen/Wochen mal erklärt, dass der DFB dieser Überlegung einen terminlichen Riegel vorgeschoben hat. Da die 1. Liga erst nach Beginn der Aufstiegsrunde endet, ist zu Beginn der Aufstiegsrunde in jedem Fall erstmal Jena 2 berechtigt diese zu spielen. Sollten sie sich dort sportlich qualifizieren aber wegen einem Abstieg ihrer ersten Mannschaft nicht dürfen, würde dann ein Verein aus der Aufstiegsrunde nachrücken und nicht unsere Damen...

Beiträge: 2 777

Dabei seit: 16.02.2009

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Student

  • Nachricht senden

25 356

Mittwoch, 16.05.2018, 12:00

http://www.westfalen-blatt.de/DSC/330153…at-unveraendert

Hier liest man nochmal, warum eine demütige Herangehensweise an die nächste Saison geboten ist. Wir sind noch lange nicht saniert und Saibenes Saisonziel Platz 10, scheint unter diesen Bedingungen realistisch.

Beiträge: 3 386

Dabei seit: 18.01.2009

Wohnort: Herford

Beruf: Nervensäge in den Arminia-Foren

  • Nachricht senden

25 357

Mittwoch, 16.05.2018, 12:17

http://www.westfalen-blatt.de/DSC/330153…at-unveraendert

Hier liest man nochmal, warum eine demütige Herangehensweise an die nächste Saison geboten ist. Wir sind noch lange nicht saniert und Saibenes Saisonziel Platz 10, scheint unter diesen Bedingungen realistisch.
Wohl eher optimistisch, oder sagen wir ambitioniert!
Herzblut ist blau!

\"Wer die Vergangenheit nicht studiert, wird ihre Irrtümer wiederholen. Wer sie studiert, wird andere Möglichkeiten zu irren finden.\" (Helmut Schmidt)

\"Wer Kritik übel nimmt, hat etwas zu verbergen.\" (Helmut Schmidt)

Beiträge: 2 777

Dabei seit: 16.02.2009

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Student

  • Nachricht senden

25 358

Mittwoch, 16.05.2018, 12:25

Ich glaube man sollte da auch nicht zu tief stapeln. Stand jetzt bleibt die wichtige Achse aus Ortega, Börner,Schütz und Klos bestehen, um die herum ein Junges Team aufgebaut wird. Nobby hat auch relativ locker Platz 12 geschafft und der aktuelle Kader ist weitaus besser.

PS: Dieser ungewohnte Moment wenn du auf der Kicker Homepage mit der Maus automatisch ganz rechts das Arminia Logo suchst, wir jetzt aber lange ziemlich weit links zu finden sein werden :thumbsup:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »marcopolo« (16.05.2018, 12:40)


25 359

Mittwoch, 16.05.2018, 15:18

Ich verstehe nicht warum es erst hieß, der Etat wird auf auf bis zu 14,5 Mio. aufgestockt, jetzt bleibt er aber doch unverändert bei 9,5 Mio. Das sieht mir doch eher danach aus das eben nicht Alles in Sachen Stadionverkauf im Zeitplan liegt und man dort sehr weit hinterher hinkt.. Und nur mit einem fehlenden Wertgutachten hat das sicher nichts zu tun. Das bekommt man innerhalb von 2-3 Tagen durch oder man hätte sich da auch schon vorher drum kümmern können. Ich sehe das Alles noch nicht als besorgniserregend an, bin aber schon deutlich irritiert.

Beiträge: 2 777

Dabei seit: 16.02.2009

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Student

  • Nachricht senden

25 360

Mittwoch, 16.05.2018, 15:25

^ glaub die Aussage kam damals von Arabi. Entweder er hat sich zu weit aus dem Fenster gelehnt oder etwas läuft nicht nach Plan.