Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

25 301

Montag, 5.03.2018, 21:26

Naja, passt: 12 Punkte auf Platz 1 und 11 Punkte auf Platz 18! Das kann nur bedeuten das wir dem Abstieg näher sind als dem Aufstieg, oder?

Aber natürlich bleibt es dabei, verdammt eng die Liga diese Saison. Und ja, drei Spiele hintereinander verlieren und wir stecken unten drin. Glaube ich aber überhaupt nicht dran, dafür spielen Unsere derzeit zu gut.
Arminia, mein Heimatverein seit 1966 :arminia:

Beiträge: 316

Dabei seit: 29.10.2016

Wohnort: Dortmund

Beruf: selbstständiger Kaufmann

  • Nachricht senden

25 302

Montag, 5.03.2018, 22:33

Es fehlen noch 6-7 Punkte, ich bin sicher,dass wir bei 5 Heimspiele und unserer Auswärts -Stärke das wuppen.

25 303

Montag, 5.03.2018, 22:43

auf jeden Fall sollte das Ziel "40 Punkte" mal so langsam korrigiert werden. 42 sollten es diese Saison schon sein, um sicher zu sein.

Selbst Ingolstadt redet nun vom Abstiegskampf

25 304

Dienstag, 6.03.2018, 07:25

29 Punkte nach 25 Spielen macht am Ende 39,44 Punkte.
Auch diese Saison werden 40 Punkte reichen...
Und ich glaub an die Meisterschaft
Dass eines Tages einer der Söhne von uns Arminia zum Meister macht

25 305

Dienstag, 6.03.2018, 07:45

och, da halte ich da mal dagegen.

Ich sage der 15. hat mindestens 42 Punkte am 34. Spieltag bzw. der Relegationsplatz hat >=40 Punkte

25 306

Dienstag, 6.03.2018, 09:07

Kannst du ja gerne machen für den kleinen Kick in dieser sportlich entspannten Saison;)
Und ich glaub an die Meisterschaft
Dass eines Tages einer der Söhne von uns Arminia zum Meister macht

Beiträge: 466

Dabei seit: 6.03.2015

Wohnort: Brackwede

  • Nachricht senden

25 307

Dienstag, 6.03.2018, 11:23

Klar ist das jetzt kein Mords Polster nach Unten, aber wir sind ja soweit ich weiß immer noch 7. Und die aktuell akut Gefährdeten müssen ihre Punkte ja auch GEGEN irgendwen holen, das vergessen mir hier zu viele. Es ist ja nicht ganz allein die Punktzahl, die etwas beruhigt, auch die Tatsache, dass einige Mannschaften noch dazwischen sind. Es können halt maximal 9 Mannschaften pro Woche 3 Punkte holen. Geht man mal davon aus, dass die "Kellerkinder" jetzt nicht alle reihenweise die Aufstiegsaspiranten schlagen und sich gegenseitig auch nochmal was weg nehmen, sollten 40 trotzdem reichen.
Eines Tages an der Spitze stehen - Nach all den bitteren Jahren über den Witzen stehen - also schaut auf den DSC, baut auf den DSC - Faust hoch schreit alle laut für den DSC!

Danke für alles, Graf von Luxemburg!

25 308

Dienstag, 6.03.2018, 14:00

Wir werden ja wohl noch aus neun Spielen mindestens zwei Siege holen (und mit 41 Punkten wären wir dann sicher durch). Zu den (mindestens) zwei Siegen wird sicher auch noch das ein oder andere Unentschieden kommen. Bei all dem Pessimismus den man hier in Ostwestfalen hat, ich kann mir nicht vorstellen wie wir noch absteigen sollten, da müsste schon einiges zusammen kommen. Wie man gegen Heidenheim gesehen hat stimmt die Einstellung der Mannschaft und spielerisch hatten wir auch schon ein par gute Spiele dieses Jahr. Wir werden auch gegen Nürnberg, Düsseldorf, Kiel und Ingolstadt den ein oder anderen Punkt mitnehmen. Bei den Audis frage ich mich sowieso warum die noch als so stark €ingeschätzt werden.

Beiträge: 347

Dabei seit: 23.10.2016

Wohnort: Rheda- Wiedenbrück

  • Nachricht senden

25 309

Freitag, 9.03.2018, 22:51

Mal von Außen betrachtet ...

https://www.sportschau.de/fussball/bunde…gskampf100.html

... mit einer schönen Anmerkung von Patrick Weihrauch!

Zitat

Eine interessante Beobachtung hat in diesem Zusammenhang Patrick Weihrauch gemacht, die sehr gut darstellt, wie das derzeit läuft in der 2. Liga. Eine Etage höher hätten die Bayern 20 Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten Schalke. In der 2. Liga trennten den Spitzenreiter Düsseldorf 23 Punkte vom 1. FC Kaiserslautern, merkte der DSC-Mittelfeldspieler an. "Es gibt keine Favoriten, es gibt keine Außenseiter", sagte Weihrauch.
Sehr schöner Beitrag.
Danke für den Link.
"Not a bad life really"
R.I.P. Rick Parfitt 1948 - 2016

25 310

Samstag, 10.03.2018, 07:54

Da man diese Saison eher 48 Punkte für den Klassenerhalt braucht, bleibts weiter eng
Und ich glaub an die Meisterschaft
Dass eines Tages einer der Söhne von uns Arminia zum Meister macht

25 311

Samstag, 10.03.2018, 08:03

Nun übertreib doch bitte nicht. Ich habe meine Rechnung von letzter Woche wiederholt (nur noch Sieger in allen Spielen, schlechter platzierte Mannschaft gewinnt immer gegen bessere) und komme erneut auf 46 Punkte für den 16.. Demnach reichen also auch 47 Punkte und nicht deine völlig überzogenen 48. :rolleyes:

25 313

Dienstag, 13.03.2018, 14:06

wieviel hat wohl die Spendensammlung unter Mitgliedern und Sympathisanten gebracht? Man hört keinen Ton dazu...

25 314

Montag, 19.03.2018, 10:12

Ich höre momentan (besonders vor dem Düsseldorf Spiel) immer wieder, wie schlimm doch ein Aufstieg zum jetzigen Zeitpunkt wäre und dass ein solcher viel zu früh käme und dass wir dafür gar nicht aufgestellt wären und dass es so viele Negativbeispiele gäbe, die nach einem Jahr Bundesliga, sich plötzlich in Liga drei oder vier wiederfänden und dass man sich erst mal in der zweiten Liga etablieren müsse und dass es dem Verein einfach nicht gut täte...alles Blödsinn. Wenn man als Arminia Bielefeld die Chance hat aufzusteigen, muss man diese mit aller Macht ergreifen. Ob es dem Verein am Ende schadet oder nützt, hängt doch ausschließlich mit den handelnden Personen zusammen. Zu diesen habe ich momentan im Verein relativ großes Vertrauen. Wenn man nicht durchdreht und versucht, eine komplett neue Truppe in die erste Liga zu schicken, kann man als Verein eigentlich nur gewinnen. Des weiteren müssen Verträge so gestaltet sein, dass auch ein Abstieg ein Jahr später nicht gleich einen totalen Neuanfang bedeutet, sondern dass die Mannschaft im Kern zusammenbleibt. Aber das ist doch alles machbar.
Was sollen eigentlich Kiel, Regensburg oder Duisburg sagen? Meint Ihr, die wollen auch alle nicht aufsteigen, weil es vielleicht zu früh kommt oder dem Verein schaden könnte? Ich verstehe diese Diskussion jedenfalls überhaupt nicht. Daher hoffe ich weiterhin, dass wir Kiel schlagen werden und dann eventuell wirklich noch eine kleine Chance auf den Relegationsplatz haben.

25 315

Montag, 19.03.2018, 11:05

Völlig von der Hand zu weisen ist das Phänomen aber nicht. Die Überraschungsaufsteiger der letzten Jahre waren Darmstadt, Paderborn, Fürth, Braunschweig, letztere vielleicht etwas weniger überraschend als die ersten beiden, aber alle keinesfalls Favoriten. Wenn man sich mal anguckt, wo diese Vereine jetzt stehen, kann man nur bedingt behaupten, dass denen der Aufstieg gut getan hat. PB ist mit dem sportlichen Gang in die Regionalliga sicher das Extrembeispiel, aber auch Darmstadt und Fürth kämpfen mit Klauen und Zähnen gegen den Abstieg, während Braunschweig sich zumindest wieder etwas gefangen hat.

Selbst Fortuna Düsseldorf, die finanziell sicherlich auf einer anderen Basis stehen als die oben genannten Clubs, hatte nach dem Abstieg erst mal einige recht magere Jahre zu bewältigen und war drei von vier Zweitligasaisons mehr oder weniger tief im Abstiegskampf (15/16 sogar nur 35 Pkt). Auch Ingolstadt, die zwar nicht strukturell aber wohl finanziell noch am ehesten bundesligafähig wären, läuft den Erwartungen hinterher.

Wirklich dauerhaft profitiert hat von den Aufsteigern, die keine "Bundesligisten auf Urlaub" wie Stuttgart, Frankfurt oder Hannover waren, eigentlich niemand. Allenfalls Freiburg fällt da aus dem Schema, war aber auch nie wirklich länger Zweitligist, weil sie ihre wirtschaftliche Schwäche recht gut mit der starken Jugendarbeit ausgleichen. Von daher ist die sportliche Zweischneidigkeit eines überraschenden Aufstieges bei allen finanziellen Vorteilen mMn durchaus ein Faktor.
"Was da im Internet zwischen 22 Uhr und halb eins von Halbakademikern betrieben wird, ist unsäglich und desaströs. Denen sollte man ein Kicker-Managerspiel schenken, aber aus dem Profifußball sollten sie sich raushalten. Davon haben sie keine Ahnung." (Heribert Bruchhagen)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Halbakademiker« (19.03.2018, 11:13)


Beiträge: 1 838

Dabei seit: 2.12.2013

Wohnort: neben dem Stadion

  • Nachricht senden

25 316

Montag, 19.03.2018, 11:16

Zitat

Wenn man sich mal anguckt, wo diese Vereine jetzt stehen, kann man nur bedingt behaupten, dass denen der Aufstieg gut getan hat.

Daran ändert sich aber halt nie was wenn man es nicht schaft sich in der 1. Liga auf dauer zu behaupten.
Man muss schon wenigstens zu den "Bundesligisten auf Urlaub" gehören und das kann man nur erreichen wenn man überhaupt 1. Liga spielt.

Beiträge: 2 804

Dabei seit: 16.02.2009

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Student

  • Nachricht senden

25 317

Montag, 19.03.2018, 18:17

Interessantes Interview des ASC mit Laufer und Rejek über die anstehende 50+1-Diskussion.

https://de-de.facebook.com/Arminia-Suppo…59522380802196/

25 318

Mittwoch, 28.03.2018, 15:45

Tim Santen hat auf seiner FB-Seite verkündet, dass er zum Saisonende aufhört und in Hamburg einen neuen Job beginnt.
Und ich glaub an die Meisterschaft
Dass eines Tages einer der Söhne von uns Arminia zum Meister macht

25 319

Mittwoch, 28.03.2018, 16:09

Tim Santen hat auf seiner FB-Seite verkündet, dass er zum Saisonende aufhört und in Hamburg einen neuen Job beginnt.
Kann man sich schon auf der offiziellen Vereinsseite bewerben? :)


Als selbsternannter Forums-Clown solltest du dich besser im Zirkus bewerben.

25 320

Mittwoch, 28.03.2018, 16:34

Tim Santen hat auf seiner FB-Seite verkündet, dass er zum Saisonende aufhört und in Hamburg einen neuen Job beginnt.

Besten Dank für diese Info, hätte ich sonst erst viel Später mitbekommen. Ob er einfach etwas besser bezahltes gefunden hat oder stellt da ein Marketingexperte die Weichen neu? Sollte man mal ein Auge drauf haben wer da wie nachrückt. Schließlich ist die Welt speziell im Fußballgeschäft abgrundschlecht.
Arminia, mein Heimatverein seit 1966 :arminia: