Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 6 653

Dabei seit: 13.10.2002

Wohnort: Ostwestfalen

  • Nachricht senden

24 921

Dienstag, 16.01.2018, 08:51

Die Abgabe des Stadions scheint der Preis für das Entgegenkommen der anderen Bereiche zu sein. Ich für meinen Teil könnte da sehr gut mit Leben, denn auch wenn das Stadion auf dem Papier 20 bis 30 Millionen Euro wert ist, so ist es auf dem freien Markt doch so gut wie unverkäuflich mit einem chronisch klammen Club als einzigem potentiellen Mieter. Für mich geht das also sehr gut zusammen. Die nächsten Tage wird es sicherlich noch reichlich Details geben. Kann sein, dass es da noch einen sauren Apfel geben wird, aber bis jetzt war noch keiner dabei. Am ehesten noch die Sache mit den Steuermitteln, aber die sind woanders auch vergraben worden. Da waren wir bisher ehr die große Ausnahme, wobei uns ja sogar schon die Kredite gehörig um die Ohren gehauen wurden.

Der Verein trifft derzeit zum Glück die richtigen und bescheidenen Töne. Das gefällt.

Besonders beeindruckend ist die breite Basis auf der das ganze steht. Man muß nur mal gucken, wieviele Unternehmen beteiligt sind und was dort gemeinsam an Umsatz auf die Waage kommt. Auch der Branchenmix ist der reinste Wahnsinn und selbst Firmen die wenig vom Fußballsponsoring direkt profitieren oder einige von Außerhalb der Region sind dabei. Das ist wirklich beeindruckend. Dass das schon Stimmgewicht bei den anderen beteiligeten hat kann man sich gut vorstellen. Für den Verein ist es auch gut ein so breites Bündnis zu haben, statt eines einzelenen Sonnenkönigs. Man schaue nur auf Martin Kind in Hannover.
Arminia Bielefeld - Stadion Alm
Tradition & Identität erhalten! Übersetzung für Neoliberale: "Markenimage schützen!"

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gönner« (16.01.2018, 08:56)


24 922

Dienstag, 16.01.2018, 09:02

Die Abgabe des Stadions scheint der Preis für das Entgegenkommen der anderen Bereiche zu sein. Ich für meinen Teil könnte da sehr gut mit Leben, denn auch wenn das Stadion auf dem Papier 20 bis 30 Millionen Euro wert ist, so ist es auf dem freien Markt doch so gut wie unverkäuflich mit einem chronisch klammen Club als einzigem potentiellen Mieter. Für mich geht das also sehr gut zusammen...


Das war auch das was ich diesbezüglich versucht habe "durchzurechnen", aber selbst wenn das Stadion mit "nur 10 Mio" angerechnet wird, kommt man nie und nimmer auf einen Verzicht der Gläubiger von bis zu 80 % der Verbindlichkeiten bei einem Schuldenschnitt, wie es ja zuerst immer kolportiert wurde. Außer natürlich, bei der ALM-KG haben sich mittlerweile noch weitere hohe Schulden angesammelt, so dass der Schuldenstand auch deutlich höher als die angenommenen 20-22 Mio ist.
Man darf gespannt sein.

Beiträge: 6 653

Dabei seit: 13.10.2002

Wohnort: Ostwestfalen

  • Nachricht senden

24 923

Dienstag, 16.01.2018, 09:19


Das war auch das was ich diesbezüglich versucht habe "durchzurechnen", aber selbst wenn das Stadion mit "nur 10 Mio" angerechnet wird, kommt man nie und nimmer auf einen Verzicht der Gläubiger von bis zu 80 % der Verbindlichkeiten bei einem Schuldenschnitt, wie es ja zuerst immer kolportiert wurde. Außer natürlich, bei der ALM-KG haben sich mittlerweile noch weitere hohe Schulden angesammelt, so dass der Schuldenstand auch deutlich höher als die angenommenen 20-22 Mio ist.
Man darf gespannt sein.


Den Stadionwert kann man zwar als Posten ind er Buchhaltung ausrechnen, aber den verkaufspreis kann man überhaupt nicht beziffern. reine Verhandlungsbaisis. Daher kann man auch keine Rückschlüsse auf den Schuldenstand ziehen.



Natürlich wäre es allemal hilfreich, wenn man einen Spieler wie Konstantin Kerschbaumer dann auch über eine Leihe hinaus verpflichten könnte.


Allein die Spieler nicht beim erstbesten Angebot abgeben zu müssen, sondern bis zu einem besseren Angebot warten zu können kann schon Gold wert sein. Auch die bessere Basis am verhandlungstisch sorgt schon für bessere Ablösen. Selbst Ablösesummen zu bezahlen wäre für mich noch kein großes Thema. Zumal diese schnell astronomische Höhen erreichen. Der HSV sollte ein warnendes Beispiel sein. Einfach viel Geld für Spieler ausgeben bringt es nicht. Ball flach halten.
Arminia Bielefeld - Stadion Alm
Tradition & Identität erhalten! Übersetzung für Neoliberale: "Markenimage schützen!"

24 924

Dienstag, 16.01.2018, 11:01

Also wenn die Alm tatsächlich verkauft wird, wir anschließend vielleicht ne Million Miete blechen müssten, ist überhaupt rein gar nichts gewonnen...ganz im Gegenteil. Das Grundstück dürfte bei einem Bodenrichtwert von 400,- €/m² einen Wert von ca. 20.000.000,- € haben. Davon muss man die Abriss- und Erschließungskosten abziehen...bleiben ca. 15.000.000€! Da bleibt nicht mehr viel für einen Schuldenschnitt übrig. Da kann man nur hoffen, dass das so nicht stimmt. Aber irgendein Haken musste an der Sache dran sein.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pasi« (16.01.2018, 11:12)


Beiträge: 6 740

Dabei seit: 30.01.2004

Wohnort: ---Exil Berliner---

  • Nachricht senden

24 925

Dienstag, 16.01.2018, 11:59

Ups grad gelesen... Heilge Scheisse! :geschenk: gerry weber :Hail:
-Das Schweinebusiness am Ende der Nahrungskette-

Beiträge: 1 797

Dabei seit: 2.12.2013

Wohnort: neben dem Stadion

  • Nachricht senden

24 926

Dienstag, 16.01.2018, 13:43

Der Witz ist doch, Arminia kann weder die Millionen Hypotheken Schulden für das Stadion bezahlen noch eine Stadion Miete.
Die kommen auch ohne Schulden nicht klar und werden immer neues Geld brauchen.

Zitat

Also wenn die Alm tatsächlich verkauft wird, wir anschließend vielleicht ne Million Miete blechen müssten, ist überhaupt rein gar nichts gewonnen...ganz im Gegenteil.

1 Million?
https://www.stadionwelt.de/sw_stadien/in…l&news_id=12079
https://www.stadionwelt.de/sw_stadien/in…ich&site=mieten

Zitat

Nur wenige deutsche Fußball-Vereine sind Eigentümer ihrer Stadien. Somit gehören Mietzahlungen in die Budgetplanungen. Fußball-Clubs, die Eigentümer eines Stadions sind, müssen hingegen ihre Kreditraten berücksichtigen. Auch für die Nutzung von Arenen müssen Handball-, Basketball- oder Eishockey-Clubs eine Miete zahlen


Im übrigen zahle ich lieber monatlich 1000 € für Eigentum als 800 € für eine Miete.
Eigentum statt Miete kriegen auch normale Bürger hin.

In der 2 Liga werden bestimmt auch 1,5 bis 2 Millionen an den Vermieter jedes Jahr fällig + Erhaltungskosten.
https://www.stadionwelt.de/sw_stadien/in…l&news_id=11912

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Terrier« (16.01.2018, 13:56)


Beiträge: 6 653

Dabei seit: 13.10.2002

Wohnort: Ostwestfalen

  • Nachricht senden

24 927

Dienstag, 16.01.2018, 14:00

Ich zahle lieber 800 Euro Miete, statt 1.000 Euro nur an Zinsen und oben drauf noch einen Kredit am Arsch zu haben von dem ich nicht wüsste ob und wie ich den jemals wieder los werde.

Ansonsten ist es eine blendende Erkenntnis, dass Profifußball ein Zuschussgeschäft ist. Wirklich Bahnbrechend. Wann habt Ihr genau erkannt, dass man mit TV-Einnahmen und Preisgeldern niemals soviel Geld einnehmen kann, dass es für die sportliche Weiterentwicklung und eine Rendite für die Investoren reicht? Ohne kontinuierliches Interesse von Sponsoren, wie es bei der Konkurenz vorhanden ist wird man sich nicht etablieren. Der Gegenwert zur Unterstützung eines Sportclubs ist so gut wie nie direkt materieller Natur.

Unterm Strich muss man jetzt einfach die Details abwarten. Soll die Alm KG erhalten bleiben und verkauft werden? Oder wird das Stadion der KGaA angegliedert und hier werden Anteile veräußert? Gibt es ein ganz anderes Modell? Wie sehen die Zahlen aus. Für eine abschließende Bewertung fehlen uns ganz viele Informationen.
Arminia Bielefeld - Stadion Alm
Tradition & Identität erhalten! Übersetzung für Neoliberale: "Markenimage schützen!"

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Gönner« (16.01.2018, 14:08)


Beiträge: 589

Dabei seit: 24.09.2006

Wohnort: BOH, im Herzen aber Bielefeld

  • Nachricht senden

24 928

Dienstag, 16.01.2018, 14:26

Vielleicht kriegt jede Firma auch eine Loge, dazu dürfen sie kostenlos die vip Lounge für betriebsfeiern und ähnliches nutzen.
Warten wir den morgigen Tag mit mehr Infos ab

24 929

Dienstag, 16.01.2018, 14:48

Vielleicht für Montag, den 29. schonmal Urlaub einreichen... :D

24 930

Dienstag, 16.01.2018, 14:56

Der Verkauf des Stadions ist natürlich ein Wermutstropfen, aber wohl besser als der ewige Schuldendienst. Ich hoffe aber, dass die Stadionmiete moderat angesetzt wird, das könnte sonst die nächste Schuldenfalle werden.
"Was da im Internet zwischen 22 Uhr und halb eins von Halbakademikern betrieben wird, ist unsäglich und desaströs. Denen sollte man ein Kicker-Managerspiel schenken, aber aus dem Profifußball sollten sie sich raushalten. Davon haben sie keine Ahnung." (Heribert Bruchhagen)

Beiträge: 589

Dabei seit: 24.09.2006

Wohnort: BOH, im Herzen aber Bielefeld

  • Nachricht senden

24 931

Dienstag, 16.01.2018, 15:27

Pragmatiker, Vorstellungsgespräch bei Arminia?

Beiträge: 9 111

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

24 932

Dienstag, 16.01.2018, 15:30

@Gönner sagte es schon richtig. Ohne Infos kann man einen Stadionverkauf nicht bewerten. Wenn die OWL Sponsoren jetzt so viele Kohle abschreiben und sogar noch liquide Mittel bereitstellen, werden sie garantiert auch sicher stellen, dass Arminia sich an der Stadionmiete in den Jahren nicht " kaputt zahlt". Man wird das sicherstellen und zwar schon aus Eigeninteresse, damit wir in 10 Jahren nicht wieder vor einer Insolvenz stehen.
Also abwarten bis Einzelheiten klar sind.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

Beiträge: 741

Dabei seit: 4.10.2004

Beruf: IT-Fachinformatiker

  • Nachricht senden

24 933

Dienstag, 16.01.2018, 15:31

Bleib mich bloß wech mir diesem Vollpfosten!

Gauselmann erzählte gerade in der AKS das er so um die 300000€ als Restsumme für die jetzige Lücke zur Verfügung gestellt hätte. Außerdem würde er einen Vorschuß für weitere Werbung in der Zukunft von 1—2 Mio.€ jetzt schon vorzuschießen. Allerdings war nichts von Schuldenerlass oder Geschenk zu hören. Hoffentlich wissen unsere Verantwortlichen diese Zuwendungen richtig einzuordnen.


Das ist doch totaler Quatsch!

Wenn ich als Verein nicht mehr verifizieren kann, ob ich mehr Gläubiger, oder Fanclubs habe und dann einen Schuldenschnitt erreichen will, müssen alle ins Boot. Persönliche Differenzen und sonstiges müssen ausgeblendet werden,denn das Ziel ist das Ziel.
Andernfalls schlage ich vor Du hättest an der "Rettungsrunde" teilgenommen und etwas gesagt wie, ach komm, Gauselmann, Du Verbrecher, Dich brauchen wir hier nicht, ich persönlich lege 4 Millionen Euro drauf, wenn der Penner raus ist.
Hast Du vermutlich sicherlich nicht, also würde ich vorschlagen, erstmal Fresse halten.
Etwas diplomatischer könnt ich sagen, bitte halte Dich mit Kritik zurück, hast Du allerdings auch nicht, von daher...

Im Ergebnis ist viel von dem umgesetzt worden was hier gefordert wurde, Schulden kassieren, oder den Verein nachhaltig retten.
Gut, man wollte Anteile von der Alm verkaufen, nicht gleich selbige und Mieter werden, aber unsere "Gegenspieler" sind halt Unternehmer und keine Fans vom Block, die sich uneins über direkte Spenden, oder im "Sponsoring für Kartenaktionen sind.

In deinem hier abgeschnittenen Posting führts Du aber sehr detaliert und gut die finanzielle Situatiion auf, vielen Dank dafür!
Das meine ich ernst!, Überwogen hat leider der erste Eindruck, wie so oft im Leben...

mfg
NetJay

Beiträge: 741

Dabei seit: 4.10.2004

Beruf: IT-Fachinformatiker

  • Nachricht senden

24 934

Dienstag, 16.01.2018, 15:53

Sorry @NetJay, ... da hast Du den Kollegen falsch verstanden.

Der erste Satz bezog sich noch auf „Feldi statt Brause“ und bezog sich auf den Beitrag davor. :(


Okay, dann nehme ich alles zurück!

Und deshalb bin ich ein Freund der Zitier- Funktion, anstatt dem ^ oder bezuglosen "wilden" Postings. ;)

mfg
NetJay

Beiträge: 589

Dabei seit: 24.09.2006

Wohnort: BOH, im Herzen aber Bielefeld

  • Nachricht senden

24 935

Dienstag, 16.01.2018, 16:23

Sorry @NetJay, ... da hast Du den Kollegen falsch verstanden.

Der erste Satz bezog sich noch auf „Feldi statt Brause“ und bezog sich auf den Beitrag davor. :(


Okay, dann nehme ich alles zurück!3

Und deshalb bin ich ein Freund der Zitier- Funktion, anstatt dem ^ oder bezuglosen "wilden" Postings. ;)

mfg
NetJay


Mit der zitier Funktion ist in diesem Forum aber auch nicht immer so leicht

24 936

Dienstag, 16.01.2018, 16:48

Sorry @NetJay, ... da hast Du den Kollegen falsch verstanden.

Der erste Satz bezog sich noch auf „Feldi statt Brause“ und bezog sich auf den Beitrag davor. :(

Merci, genauso war es gemeint. Deshalb auch das ^ , welches aber wohl schwer zu lesen ist. :S
aufstehen

24 937

Dienstag, 16.01.2018, 17:01

Pragmatiker, Vorstellungsgespräch bei Arminia?
Nein quatsch, der Urlaubsantrag war darauf bezogen, dass die JHV am 28. ggf etwas länger dauern könnte. :D 8)

Beiträge: 589

Dabei seit: 24.09.2006

Wohnort: BOH, im Herzen aber Bielefeld

  • Nachricht senden

24 938

Dienstag, 16.01.2018, 18:24

Im testlabor von Oetker.

Dort wird der arminia Pudding vorgestellt.
Ausserdem der ostwestfälische einheitsbrei

Beiträge: 11 753

Dabei seit: 18.12.2002

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

24 939

Dienstag, 16.01.2018, 19:37

Wenn dieses Bündnis endlich mal über einen längeren Zeitraum Bestand hat, dann ist im Sponsoring was ganz anderes möglich. wenn diese Gruppe sich entscheidet, langfristig Geld in den Verein zu stecken, auch um z.B. Infrastruktur und Jugendarbeit zu fördern, kann das auf lange Sicht eine richtig geile Kiste werden.
Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah!

Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe und nicht für das, was andere verstehen.

24 940

Dienstag, 16.01.2018, 19:40

Wer außer mir vermisst noch die Wolff-Gruppe in dem Bündnis OWL? Nicht das die verpflichtet wären, bestimmt nicht, aber auffällig ist es schon. Wurde da ein Tischtuch zerschnitten?
Von mir aus. Meinetwegen.