Sie sind nicht angemeldet.

Beiträge: 551

Dabei seit: 24.09.2006

Wohnort: BOH, im Herzen aber Bielefeld

  • Nachricht senden

24 801

Donnerstag, 11.01.2018, 08:57

Moin,
ich habe mal versucht das alles aufzulisten.
War nicht so leicht, aber ich hoffe dass es so ok ist.
Außerdem läuft das Forum aktuell extrem langsam

Informationen zusammengefasst aus den Berichten
http://www.nw.de/sport/dsc_arminia_biele…-Bielefeld.html
http://www.nw.de/sport/dsc_arminia_biele…tungspaket.html
http://www.nw.de/sport/dsc_arminia_biele…-Bielefeld.html


Initiatoren laut NW:

Oetker
Gerry Weber

Weitere Firmen:
Gauselmann Gruppe (laut NW)
Anstoetz (Firmengruppe JAB Anstoetz) (laut WB)
Schüco (laut WB)
Gespräche mit weiteren OWL Firmen (Rejek in WB)


Schulden gesamt:
22,4 Mio €

Ziel:
Schuldenschnitt von bis zu 80 Prozent (Restschulden 4,5 Mio €)
Unter 10 Mio € (laut WB)
Zudem sollen dem Verein gut zwölf Millionen Euro Finanzmittel von Sponsoren und Gönnern zur Verfügung gestellt werden. (laut WB, ob für Lizenzspielerkader oder Schulden Verein wird nicht geschrieben)

Land NRW (laut WB):
2007 mit 9,7 Mio € Bürgschaft

Ziel Land NRW (laut WB):
Erlaß etwa 5 Mio €

Stadt Bielefeld (laut WB):
Kredit von 1,8 Millionen € 2008 über Volksbank
Ende 2017 Restschulden 900000 €

Ziel Stadt Bielefeld (laut WB):

364.000 € (Finanzausschuss (30. Januar) und Rat (8. Februar) müssen noch zustimmen)
360.000 € Erlaß laut NW

Weitere Schulden Stadt Bielefeld (laut WB):
2,7 Mio € (darauf muss Stadt bestehen), aufgeteilt auf:
DSC Arminia Bielefeld GmbH & Co. KGaA (Lizenzspieler)
250.000 € (Darlehen Klinikum Bielefeld 2010 + Summe x nicht gezahlte Gewerbesteuern aus Vorjahren)

Stadiongesellschaft ALM-KG
911.000 € aus dem Verkauf des Stadiongrundstücks
Insgesamt hofft der Klub, rund 75 bis 80 Prozent seiner Verbindlichkeiten, die auf dem Stadionbetreiber ALM KG lasten, durch den Schuldenverzicht ablösen zu können. (Laut NW)

DSC Arminia e.V.
Schuldet Summe X aus der Sanierung des Trainingsgeländes an der Friedrich-Hagemann-Straße und nachzahlen und Grundbesitzabgaben entrichten. Die Stundung wurde gerade erst bis zum 30. September 2018 verlängert.

Gefahr für Stadt Bielefeld (laut NW):
Im Fall einer Insolvenz von Arminia Bielefeld hätte die Stadt einen Verlust von bis zu drei Millionen Euro zu beklagen und zudem die Verkehrssicherungspflicht für ein nicht genutztes Stadion.

Ich hoffe dass ich nichts vergessen habe, sonst bitte vervollständigen! :bier:

24 802

Donnerstag, 11.01.2018, 09:22

Ich glaub das alles erst, wenns offiziell irgendwo verkündet wird.

Beiträge: 2 569

Dabei seit: 20.04.2003

Wohnort: Dresden

Beruf: Molding Expert

  • Nachricht senden

24 803

Donnerstag, 11.01.2018, 09:40

Also für mich sind schon viel zu viele Informationen an die Öffentlichkeit gelangt, somit sprechen wir hier nicht mehr über ein Märchen sondern über Tatsachen!
Es liest sich alles wie Großangriff der ostwestfälischen Wirtschaft und Arminia nach dem Motto:"Jetzt erst recht, schlafen kann man wenn man tot ist!"
Niemand erobert den Teutoburger Wald!
:arminia: :arminia: :arminia:

24 804

Donnerstag, 11.01.2018, 09:43

Das wäre eigentlich alles viel zu schön um Wahr zu sein. Hätte Mann (Rejek,Weber) es tatsächlich geschafft Oetker mit ins Boot zu holen wäre das ein Meilenstein.

Beiträge: 6 669

Dabei seit: 30.01.2004

Wohnort: ---Exil Berliner---

  • Nachricht senden

24 805

Donnerstag, 11.01.2018, 09:57

Puuh da ist man mal zwei Tage nicht hier, und die Ereignisse überschlagen sich! Wenn das alles so stimmt und vor allem auch klappt...why not? Alles Quark, Pudding macht Arminia stark! :geschenk:
-Das Schweinebusiness am Ende der Nahrungskette-

24 806

Donnerstag, 11.01.2018, 09:58

Großer Schuldenschnitt, auffüllen des notorisch leeren Sparstrumpfs, Oetker ist dabei, Ralf Weber, dem gelegentlich mal nachgesagt wird, er habe mit Arminia nix am Hut, gibt den Gesprächsleiter, alle Bielefelder Parteien signalisieren Zustimmung, auch das Land NRW: Ist schon wieder Weihnachten?
Woher kommt jetzt dieser Sinneswandel? Stand es wirklich so kurz vor knapp oder haben sie endlich begriffen, dass dieses ständige Löcher stopfen und gerade so bei der Stange halten einfach nichts bringt? Oder haben die Kreditgeber mittlerweile genug mit ihren Zinsen verdient, sodass ihnen ein Schuldenschnitt nun zu zumuten ist? War letzteres sogar der Plan seit 2010/2011? ;)
Wir werden es wohl nie erfahren.
Ich glaube aber auch erst dran, wenn alles in trockenen Tüchern ist. Als Armine ist man bei solch visionären Plänen von Natur aus skeptisch.

Und im NW-Forum geben ein paar Schreiberlinge angesichts des möglichen Schuldenerlasses von ein paar hunderttausend Euro durch die Stadt die entzürnten Bürger, ohne auch nur mal ansatzweise gegenzurechnen, was der Verein dieser Stadt an Einnahmen bringt oder wie teuer der ganze Spaß im Falle einer Insolvenz werden würde. Herrlich! :D
-
-
-
-
-

-
-
-

-"Wir müssen aufsässig sein!"

Beiträge: 1 835

Dabei seit: 18.02.2014

Wohnort: Bad Oeynhausen

  • Nachricht senden

24 807

Donnerstag, 11.01.2018, 10:03

Zitat

Woher kommt jetzt dieser Sinneswandel?

Zitat

ohne auch nur mal ansatzweise gegenzurechnen, was der Verein dieser Stadt an Einnahmen bringt oder wie teuer der ganze Spaß im Falle einer Insolvenz werden würde. Herrlich!
Ich würde mal sagen. Selbst beantwortet :hi:
"Einfach geht es bei uns nicht. Bei Arminia ist Drama angesagt, das ist unsere DNA." - Marcus Uhlig

Beiträge: 2 569

Dabei seit: 20.04.2003

Wohnort: Dresden

Beruf: Molding Expert

  • Nachricht senden

24 808

Donnerstag, 11.01.2018, 10:04

Wird die Jahreshauptversammlung am Montag ins Stadion verlegt?
Kann mir vorstellen dass die Resonanz am Montag riesengroß sein wird! :lol:

24 809

Donnerstag, 11.01.2018, 10:19

Wird die Jahreshauptversammlung am Montag ins Stadion verlegt?
Kann mir vorstellen dass die Resonanz am Montag riesengroß sein wird! :lol:


?
Am Montag ist der DFL-Abgabetermin, JHV ist am Sonntag 28.01. ;)

Beiträge: 8 901

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Sichtweite Alm

  • Nachricht senden

24 810

Donnerstag, 11.01.2018, 10:26

Moin,
ich habe mal versucht das alles aufzulisten.
War nicht so leicht, aber ich hoffe dass es so ok ist.
Außerdem läuft das Forum aktuell extrem langsam

Informationen zusammengefasst aus den Berichten
http://www.nw.de/sport/dsc_arminia_biele…-Bielefeld.html
http://www.nw.de/sport/dsc_arminia_biele…tungspaket.html
http://www.nw.de/sport/dsc_arminia_biele…-Bielefeld.html


Initiatoren laut NW:

Oetker
Gerry Weber

Weitere Firmen:
Gauselmann Gruppe (laut NW)
Anstoetz (Firmengruppe JAB Anstoetz) (laut WB)
Schüco (laut WB)
Gespräche mit weiteren OWL Firmen (Rejek in WB)


Schulden gesamt:
22,4 Mio €

Ziel:
Schuldenschnitt von bis zu 80 Prozent (Restschulden 4,5 Mio €)
Unter 10 Mio € (laut WB)
Zudem sollen dem Verein gut zwölf Millionen Euro Finanzmittel von Sponsoren und Gönnern zur Verfügung gestellt werden. (laut WB, ob für Lizenzspielerkader oder Schulden Verein wird nicht geschrieben)

Land NRW (laut WB):
2007 mit 9,7 Mio € Bürgschaft

Ziel Land NRW (laut WB):
Erlaß etwa 5 Mio €

Stadt Bielefeld (laut WB):
Kredit von 1,8 Millionen € 2008 über Volksbank
Ende 2017 Restschulden 900000 €

Ziel Stadt Bielefeld (laut WB):

364.000 € (Finanzausschuss (30. Januar) und Rat (8. Februar) müssen noch zustimmen)
360.000 € Erlaß laut NW

Weitere Schulden Stadt Bielefeld (laut WB):
2,7 Mio € (darauf muss Stadt bestehen), aufgeteilt auf:
DSC Arminia Bielefeld GmbH & Co. KGaA (Lizenzspieler)
250.000 € (Darlehen Klinikum Bielefeld 2010 + Summe x nicht gezahlte Gewerbesteuern aus Vorjahren)

Stadiongesellschaft ALM-KG
911.000 € aus dem Verkauf des Stadiongrundstücks
Insgesamt hofft der Klub, rund 75 bis 80 Prozent seiner Verbindlichkeiten, die auf dem Stadionbetreiber ALM KG lasten, durch den Schuldenverzicht ablösen zu können. (Laut NW)

DSC Arminia e.V.
Schuldet Summe X aus der Sanierung des Trainingsgeländes an der Friedrich-Hagemann-Straße und nachzahlen und Grundbesitzabgaben entrichten. Die Stundung wurde gerade erst bis zum 30. September 2018 verlängert.

Gefahr für Stadt Bielefeld (laut NW):
Im Fall einer Insolvenz von Arminia Bielefeld hätte die Stadt einen Verlust von bis zu drei Millionen Euro zu beklagen und zudem die Verkehrssicherungspflicht für ein nicht genutztes Stadion.

Ich hoffe dass ich nichts vergessen habe, sonst bitte vervollständigen! :bier: die

Klasse Stefan, vielleicht sollte das mal über den Thread geschoben und regelmäßig ergänzt werden?

So ganz klar wird die finanzielle Situation ja immer noch nicht, aber es sind viel mehr Informationen als in den Jahren zuvor. Was der Rettungsschirm wohl für einen Einsatzziel hat?

Am Montag wissen wir vielleicht ja noch mehr. Merkwürdig nur das trotz Gesprächen in aller Stille soviel durchgesteckt wurde, fast schon jamaikanische Verhältnisse.
Block4unterderUhrseit1966

24 811

Donnerstag, 11.01.2018, 10:29

Oetker war an der Seite von Anstötz in den letzten Jahren immer dabei.
Diese beiden Sponsoren Konnten sich gegen den Gläubiger Gerry Weber persönlich (und gegen schüco) aber keinen Schuldenschnitt/forderungsverzicht durchsetzen.
Toll, wenn Rejek das jetzt schaffen würde!!!

Beiträge: 265

Dabei seit: 23.10.2016

Wohnort: Rheda- Wiedenbrück

  • Nachricht senden

24 812

Donnerstag, 11.01.2018, 10:47

So wie sich das anhört, steht ein wirklich großer Schritt unmittelbar bevor.
Der Verein könnte nachhaltig zumindest einigermassen saniert werden.
Davon gehe ich jetzt absolut aus. Die Dinge sind zu weit gediegen.
Arminia heute zum zweiten Mal auf dem Titel der NW!
Ich denke, daß die wirklich große Lösung unmittelbar bevorsteht.

Das sich nicht fußballinteressierte Bürger einer chronisch klammen Stadt jetzt aufregen war klar und ist auch nachvollziehbar.
Andererseits ist die Summe der Stadt überschaubar und Arminia ist nunmal der Werbeträger Nr. 1 für Bielefeld. Ansonsten bliebe nur noch die "Verschwörungstheorie" von wegen Bielefeld gibt es garnicht. Und das wäre doch schade.

Wirklich entscheidend ist doch, dass diesmal alle an einem Tisch sitzen und verhandeln.
Sollte es zu einer großen Lösung kommen, so bedeutet dies auch eine große Verantwortung für die Verantwortlichen bei Arminia. Ich denke mit der Verpflichtung des neuen GF Finanzen ist dem DSC ein großer Schritt gelungen.
"Not a bad life really"
R.I.P. Rick Parfitt 1948 - 2016

Beiträge: 2 692

Dabei seit: 16.02.2009

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Student

  • Nachricht senden

24 813

Donnerstag, 11.01.2018, 10:54

Gerry war ja laut nw extra in Bielefeld und kehrt heute nach Mallorca zurück. Nicht ausgeschlossen, dass schon Nägel mit Köpfen gemacht wurden.

Beiträge: 2 569

Dabei seit: 20.04.2003

Wohnort: Dresden

Beruf: Molding Expert

  • Nachricht senden

24 814

Donnerstag, 11.01.2018, 10:56

Wird die Jahreshauptversammlung am Montag ins Stadion verlegt?
Kann mir vorstellen dass die Resonanz am Montag riesengroß sein wird! :lol:


?
Am Montag ist der DFL-Abgabetermin, JHV ist am Sonntag 28.01. ;)
Achja, sorry! Die Ereignisse der positiven Nachrichten und Willensbekundungen machen einen ja völlig kirre! :lol:

24 815

Donnerstag, 11.01.2018, 11:27

„Der Unternehmer wundert sich, dass bei Arminia Bielefeld immer wieder finanzielle Ungereimtheiten entstehen. „Es müssen dringend neue Leute eingesetzt werden, die ihr Handwerk verstehen." Vom neuen Finanzgeschäftsführer der Arminen, Markus Rejek, („Er hat mich schon zu einem langen Gespräch auf Mallorca besucht"), habe er einen guten Eindruck gewonnen.“ Quelle: der NW Artikel heute.




Genau das hier ist das, was einige hier und auch ich immer wieder sagen. Endlich bringt es Weber auch nochmal in die Öffentlichkeit. Wir brauchen endlich Leute, wie mit dem vielen Geld, was zur Verfügung gestellt wird, auch umgehen können. Dazu sei ergänzt: daneben brauchen wir auf weiteren Positionen fähiges Personal, dass wichtige Themen, wie zB die Digitalisierung, bei Arminia voran getrieben werden, damit man als Verein auch weiter wachsen kann. Rejek kann das nicht alles alleine machen.




Also: die Entschuldung ist das eine, die weitere Entwicklung danach das andere: wir müssen aus dem Teufelskreis rauskommen und brauchen endlich fähige Leute im Verein!

Beiträge: 2 622

Dabei seit: 23.04.2003

Beruf: Halb-Profi

  • Nachricht senden

24 816

Donnerstag, 11.01.2018, 12:35


Und im NW-Forum geben ein paar Schreiberlinge angesichts des möglichen Schuldenerlasses von ein paar hunderttausend Euro durch die Stadt die entzürnten Bürger, ohne auch nur mal ansatzweise gegenzurechnen, was der Verein dieser Stadt an Einnahmen bringt oder wie teuer der ganze Spaß im Falle einer Insolvenz werden würde. Herrlich!


Wer rechnet denn mal vor, bei wem die 22 Mio. Schulden denn nun insgesamt bestehen und wer dabei auf wieviel Geld verzichten soll..?

Wenn DU Gläubiger wärst und nun auf, sagen wir mal, eine Million Euro verzichten sollst, vorab aber schon weißt, danach gibt irgendwer 5 oder 10 Millionen, die dann wieder auf die Konten irgendwelcher neu zu verpflichtenden Kicker fließen, kämst du dir da nicht veräppelt vor?

Es ist immer nur von den popligen 400.000 (nun 360.000) bei der Stadt die Rede, die sind doch der Tropfen auf dem heißen Stein. Ansonsten heißt es "Reduzierung der Schulden auf (bestenfalls) 20 Prozent" und nirgendwo fällt ein Wort darüber, die RESTLICHEN Schulden dann aber auch wirklich zeitnah zu begleichen und somit das Einzige zu tun, das MICH Gläubiger zu einem Schuldenschnitt bewegen könnte. WENN ich schon auf arschviel Geld verzichte, dann will ich den Rest aber jetzt auch sofort und garantiert und unausweichlich haben, bevor auch nur ein weiterer Euro zusätzlich in den Kader gebuttert wird.
Babyboom in Deutschland nach der Fußball-WM - kein Wunder!
Franz Beckenbauer war ja mit dem Hubschrauber kreuz und quer in Deutschland unterwegs.

Stefan Raab

Beiträge: 559

Dabei seit: 16.02.2009

Wohnort: wieder Bielefeld

Beruf: SAP-Berater

  • Nachricht senden

24 817

Donnerstag, 11.01.2018, 12:46

ich habe es eher so verstanden, dass mit dem "frischen" Geld aus dem Rettungsschirm die Verbindlichkeiten, welche nach einem Teilverzicht übrig bleiben, abgelöst werden sollen. In den Kader wird von dem Geld mit Sicherheit erst einmal nichts fließen können/dürfen.
Semel emissum volat inrevocabile verbum.

Beiträge: 551

Dabei seit: 24.09.2006

Wohnort: BOH, im Herzen aber Bielefeld

  • Nachricht senden

24 818

Donnerstag, 11.01.2018, 12:49


24 819

Donnerstag, 11.01.2018, 13:10

Klingt ja alles zu schön um wahr zu sein. Aber der Solarkönig hat ja auch schon mal den Himmel auf Erden versprochen. Ich warte erstmal ab. Mal schauen, wo der Haken ist? Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass all die Kohle ohne Gegenleistung fließen soll. Na ja, abwarten und Tee trinken, bald ist ja JHV. Mal sehen ob uns Mitgliedern da mal wieder die Pistole auf die Brust gesetzt werden soll? Wie schon so oft. Ich werde es mir jedenfalls anhören, ist ja Sonntag. Ich hoffe man erzählt uns da nicht irgendwelchen Stuss von 1. Liga, dafür reichen 12 Mio. und ein Schuldenschnitt bei weitem nicht mehr aus. Da kannst du gepflegt eine Null hinten dran hängen, wenn man es ernst damit meint (siehe Rattenpisse Leipzig - die haben wahrscheinlich sogar noch deutlich mehr für die 1. Liga ausgegeben).

Auf der JHV wird dann hoffentlich mal Klartext geredet. Hat man lediglich ein Liquiditätsproblem durch ständig wiederauflebende Forderungen per Besserungsschein? Oder gibt es andere Gründe für Liquiditätsengpässe? Oder schreibt man gar rote Zahlen in der 2. Liga? Welche gegenwärtigen und zukünftigen Einnahmen wurden periodenfremd (vorgezogen) bereits verbraucht? Wie schaut es aus mit Lagadere? Kriegen die mal wieder ihre (von mir geschätzten) 25% von den 12 Mio. fürs Nichtstun, nur weil das so in ihrem sogenannten Vermarktervertrag drinne steht? Dann wären es nur noch 9 Mio und in Paris lachen mal wieder die Hühner über uns. Wo ist die Pokalkohle geblieben (immerhin Viertelfinale in Frankfurt)? usw. usf. - mal sehen was uns da erzählt werden wird. Und wie nun der Schulterschluss mit der OWL Wirtschaft genau aussehen soll und welche Konsequenzen das für den eV haben soll.

Übrigens, den Sinneswandel in der OWL Wirtschaft kann ich mir dahingehend erklären, dass da einige Herren in letzter Zeit sehr gut verdient haben. Aber da Gold & Silber teuer sind, Betongold an Bauflächen und Baukapazitäten krankt kommt Arminia als Investment vielleicht gerade recht. Immer noch besser als Steuern zu zahlen, denn bei Steuern ist das Geld garantiert weg. Und bei Arminia gibts für den Investor auch noch ein bisschen Nervenkitzel gratis oben drauf, falls das Leben zu langweilig erfolgreich ist ;)

Beiträge: 4 916

Dabei seit: 9.11.2002

Wohnort: woanders

Beruf: Informationsjunkie

  • Nachricht senden

24 820

Donnerstag, 11.01.2018, 13:20

Erst mal ne Oetker-Pizza zum Mittagessen genossen.