Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 3 693

Dabei seit: 18.01.2009

Wohnort: Herford

Beruf: Nervensäge in den Arminia-Foren

  • Nachricht senden

21 761

Dienstag, 26.11.2013, 14:19

Dieses Ultimatum ist doch ausgesprochener Schwachsinn. Zum einen kann man eine solche Entscheidung doch nicht von dem nackten Ergebnis eines einzigen Spiels abhängig machen, das noch dazu auswärts bei einer als durchaus stärker eingeschätzten Truppe stattfindet. Entscheidend dürfte eigentlich doch nur das Auftreten der Mannschaft sein. Zum andern sind wir nun einmal von Anfang an als Abstiegskandidat gestartet, und da können dann mit unserem Pech der letzten Zeit auch einmal 7 Spiele hintereinander vergeigt werden. Da ist die Niederlagenserie bei Hannover 96 in meinen Augen erheblich dramatischer, dennoch steht man bisher noch zum Trainer! Und unser großes Vorbild Braunschweig hat sich auch eindeutig pro Lieberknecht positioniert.

Natürlich muss man überlegen, wie man Krämer helfen kann, und Krämer sollte tunlichst auch mal auf den Rat von außen hören, denn er war sicherlich nicht ohne Fehler in den letzten Wochen. Aber jetzt das ganze gewonnene positive Image durch einen Rauswurf Krämers wieder zu verspielen, wäre in meinen Augen einfach nur grob fahrlässig. Und ich bin mir sicher, dass die Verantwortlichen im Verein noch nicht ansatzweise ahnen, was da an Protestwelle seitens der Fans und der Mitglieder bei einer kurzfristigen Entlassung Krämers auf den Club zukäme.

Spart das Geld und gebt es lieber für ein, zwei sinnvolle Neuzugänge in der Winterpause aus!
Herzblut ist blau!

\"Wer die Vergangenheit nicht studiert, wird ihre Irrtümer wiederholen. Wer sie studiert, wird andere Möglichkeiten zu irren finden.\" (Helmut Schmidt)

\"Wer Kritik übel nimmt, hat etwas zu verbergen.\" (Helmut Schmidt)

21 762

Dienstag, 26.11.2013, 15:09

Bei Facebook ist auf der "Pro Stefan Krämer"-Seite die Idee gekommen mit möglichst vielen Leute am Samstag das Abschlusstraining zu besuchen und die Mannschaft samt Trainer heiß zu machen. Diese Idee gibts ja immer mal wieder und ich find sie eigentlich sehr gut. Kämen da ein paar Hundert Leute zusammen könnte man vielleicht noch so ein paar % mehr rauskitzeln.

Beiträge: 4 699

Dabei seit: 7.06.2009

Wohnort: Franken

Beruf: Giftmischer

  • Nachricht senden

21 763

Dienstag, 26.11.2013, 15:14

Bei Facebook ist auf der "Pro Stefan Krämer"-Seite die Idee gekommen mit möglichst vielen Leute am Samstag das Abschlusstraining zu besuchen und die Mannschaft samt Trainer heiß zu machen. Diese Idee gibts ja immer mal wieder und ich find sie eigentlich sehr gut. Kämen da ein paar Hundert Leute zusammen könnte man vielleicht noch so ein paar % mehr rauskitzeln.

Das wäre eine tolle Aktion, am besten noch mit Krämer Perücken und Transparenten. Aber bitt kein Flashmob, sonst können die Jungs nicht richtig trainieren :D

Noch wichtiger fände ich eine Aktion am Montag in Frankfurt, Vielleicht plant da ja auch schon jemand was im Hintergrund ?!




Bei Facebook ist auf der "Pro Stefan Krämer"-Seite die Idee gekommen mit möglichst vielen Leute am Samstag das Abschlusstraining zu besuchen und die Mannschaft samt Trainer heiß zu machen. Diese Idee gibts ja immer mal wieder und ich find sie eigentlich sehr gut. Kämen da ein paar Hundert Leute zusammen könnte man vielleicht noch so ein paar % mehr rauskitzeln.
:arminia: :lol: :nein: :wall: ;( :mad: :kotzen:

Beiträge: 1 373

Dabei seit: 30.12.2010

Wohnort: Luzern (CH), vorher in Lippe

Beruf: Chemikant / Stv. Produktionsleiter

  • Nachricht senden

Beiträge: 1 445

Dabei seit: 14.02.2007

Wohnort: BI

Beruf: Projektingenieur

  • Nachricht senden

21 765

Dienstag, 26.11.2013, 18:01

Zitat



Signed:thumbup:

Gesendet von meinem GT-I9305 mit Tapatalk
„Jeder Punkt kann zum Wendepunkt werden - und sich in deine dunkelste oder größte Stunde verwandeln.“ [André Agassi]

21 766

Dienstag, 26.11.2013, 18:18

Hab auch mitgemacht. Sollte jeder machen, um trotz Dementi ein Zeichen zu setzen. :thumbup:

Beiträge: 3 166

Dabei seit: 30.05.2010

Wohnort: früher Bielefeld, jetzt Marienfeld

  • Nachricht senden

21 767

Dienstag, 26.11.2013, 18:59

Wenn die Mannschaft hinter dem Trainer steht, wovon ich ausgehe, könnte sie echt mal ein Zeichen setzen.
Am trainingsfreien Donnerstag wäre eine ideale Gelegenheit dazu.
Z.B. könnten die Jungs die Gelegenheit nutzen, und an der eklatanten Eckenverwertung arbeiten.
Ich würde keine knallharte Trainingseinheit erwarten, aber das ein oder andere könnte man wirklich ausprobieren.

Nehmt den Kopp aus dem Arsch und zeigt eurem Trainer, aus welchem Holz ihr geschnitzt seid!
Legt die Mentalität aus der letzten Saison an den Tag und zerreist euch für den Club und für Krämer!
Donnerstag habt ihr die Chance dazu, das auch zu zeigen!
Wir brauchen 22 hungrige Männer!!!
"Jetzt rollen wir das Feld von hinten auf"

Stefan Ortega nach dem 2:1-Heimsieg gegen Unterhaching

Beiträge: 9 738

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

21 768

Dienstag, 26.11.2013, 19:53

Zitat

Ich denke auch, dass die Mannschaft sehr viel mehr in die Pflicht genommen werden sollte. JA, mancher stösst in der 2. Liga an seine Grenzen, aber habt ihr wirklich den Eindruck, dass jeder in der Mannschaft quasi immer 100% gibt und an sich arbeitet? Ich zweifel das an. Auch in der 2. Liga kann man sich durch harte Arbeit weiterentwickeln und lernen. Das fehlt mit diese Saison nahezu in der kompletten Mannschaft.

Es fängt an bei einer ungewöhnlich hohen Anzahl individueller Fehler, die durch Konzentration deutlich gemindert werden könnten. Hier denke ich besonders an Lorenz und Hübi, aber auch an Appiah.

Dann das für die Liga wirklich unterdurchschnittliche Spielverständnis. Wer im Spiel maximal 2 Torchancen produziert, der trainiert zu wenige Spielzüge.

Die Gefahrlosigkeit bei Standards - auch das ist trainierbar. 23 Ecken in 2 Spielen ohne Torchance. So etwas wurmt mich ungemein.

Nicht zuletzt das Nichtintegrieren der Stürmer Glasner und Sembolo. Auch hier trägt die Mannschaft eine gewisse Mitverantwortung, der sie mMn nicht genügend nachkommt.

Ich will der Mannschaft gar nicht den Charakter absprechen, der sie in den letzten 2 Jahren ausgezeichnet hat. Aber jetzt ist Eier zeigen angesagt. Auch mal 110% geben, sich für den Erfolg zerreissen. In jedem Spiel ans Limit kommen. Dies waren bislang leere Floskeln. Vielleicht bieten die o.g. Punkte ja Möglichkeiten, dies zu ändern.


Deine Aussagen zum Üben von Standards, Torabschluss usw. sind sicherlich grundsätzlich richtig, lassen aber einen Aspekt außer Betracht. Nämlich den, dass bei einigen Spielern die Qualität für die zweite Liga nicht ausreicht. Deutliches Indiz dafür ist die hohe Anzahl der individuellen Fehler.
Üben bzw. Trainieren kann man natürlich trotzdem einiges, um fehlende Klasse wettzumachen und Fehler zu minimieren. Ähnlich wie es Rapolder mit seinem Systemfußball praktizierte.


Gesendet von meinem GT-I9001 mit Tapatalk 2
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

Beiträge: 9 738

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

21 769

Mittwoch, 27.11.2013, 17:13

Trainerwechsel sind immer eine schwierige Geschichte.
Es gibt Wechsel, die ich ohne weiteres nachvollziehen kann. So z.B. der in Ingolstadt. Mit einer relativ guten Truppe kriegte Marco Kurz nix auf die Reihe. Da war es logisch einen neuen Trainer zu installieren. Bei Arminia ist der Fall anders gelagert. Mit unserem Mini-Etat und der daraus resultierenden
" Drittligamannschaft" fehlt es uns ganz einfach auf vielen Positionen an der nötigen Qualität. Hier hatte ich aber bisher immer das Gefühl, dass Stefan Krämer das Optimale aus seinen Spielern rausholt. Auch das Innenverhälnis Trainer -Spieler ist intakt. Von den Voraussetzungen her ein ganz klarer Fall von " weitermachen". Die Mannschaft muss sich jetzt mal richtig den Arsch für Atze aufreißen, sonst wars das mit dem Wunschtrainer. Große Gefahr bei der Sache sehe ich in einer Verkrampfung. Gerade wenn man etwas besonders gut machen will und dann auch noch in Rückstand geraten sollte.
In Rostock vor zwei Jahren lag der Fall ähnlich wie heute bei uns. Unvorhergesehener Aufstieg, keine ausreichende Verstärkung und schließlich der Abstieg. Der Aufstiegstrainer Vollmann wurde im Laufe der Saison in die Wüste geschickt, Wolfgang Wolff kam dafür und setzte die Kogge auf Grund. Genauso könnte das bei uns laufen.

Ich frage mich auch, was passiert, wenn Krämer wirklich gehen muss? Krämer ist das Sinnbild für den Arminenaufstieg und die außerordentliche Reputation in der Öffentlichkeit. Geht er, könnte ein kleines Chaos ausbrechen. Jedenfalls dürfte seine Demission hohe Wellen schlagen. Zumindest zum jetzigen Zeitpunkt.



Gesendet von meinem GT-I9001 mit Tapatalk 2
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

21 770

Samstag, 22.02.2014, 20:25

Die Lage ist (wie so oft) mal wieder ernst, sehr ernst.

Was kann uns jetzt noch weiterhelfen?

Für mich ist die Antwort klar: Wir müssen baldmöglichst den Trainer wechseln, sonst ist der Profifußball für lange Zeit nur noch eine schöne Erinnerung. Nochmals werden wir uns wohl nicht wieder aufrappeln nach dem Sturz in die dritte Liga.

Stefan Krämer ist ein sympathischer Typ, der im letzten Jahr das allerbeste aus den Möglichkeiten gemacht hat. Der Aufstieg war einfach sensationell. Leider hat er es nicht geschafft, die Mannschaft weiterzuentwickeln und an die gesteigerten Ansprüche der 2.Liga anzupassen.

Eine spielerische Entwicklung findet einfach nicht statt, wir leben vom Einsatz und vom Glück. Das kann nicht über eine ganze Saison gut gehen.

Ich hatte mir nach den Neuverpflichtungen im Winter und dem vermeintlichen "Super"-Trainingslager einiges erhofft.

Der Auftakt gegen St. Pauli war ja auch spielerisch gar nicht so schlecht, wobei die Abwehrleistung wieder furchtbar war. Gegen Paderborn war es dann eine reine Katastrophe.

Das Spiel gegen Ingolstadt nehme ich mal raus aus der Bewertung, da uns da nach wenigen Minuten das komplette Herz der Mannschaft mit Klos, Schönfeld und Hornig fehlten. Das kann eigentlich nicht gut gehen, diese drei brauchen wir dringend.

Schlimm finde ich aber trotzdem, daß überhaupt kein Plan B vorhanden ist, wenn Klos mal ausfällt. Da muß sich ein Trainer doch etwas einfallen lassen.

Leider Fehlanzeige, wenn man vom hanebüchenen Versuch mit Hornig in der Spitze absieht.

Das schon sowas von hilflos, daß es weh tut.

Interessant auch, daß die Spieler, die Krämer gehen lässt, in ihren neuen Vereinen ein Tor nach dem anderen schießen. Hätte man Testroet behalten , hätte man sich Sahar getrost sparten können und dafür in einen richtigen IV investieren können.
Man hätte eh mehr in die Mannschaft investieren müssen, um diese für uns überlebenswichtige Liga zu halten, auch wenn es nur mit neuen Schulden möglich gewesen wäre.

Aber das ist nun letztendlich eh Wurscht.

Wir haben keine Zeit mehr und auch keine Optionen.

Was wir jetzt brauchen, ist ein Trainer, der ganz schnell eine Linie ins Spiel bringt.

Wenn ich sehe, was andere (Sandhausen, Aalen, Aue) mit vergleichbarem Personal zustande bringen, ist diese Forderung umso dringender.

Auch wenn es jetzt Schelte hagelt: Ich würde es mit Rapolder versuchen.
:ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :arminia:


SCHWARZ-WEISS-BLAU - Ein Leben lang - SINCE 1960

21 771

Samstag, 22.02.2014, 20:53

Ganz, ganz deutlich...

.... und vielleicht sogar zum Mitdenken: Ein Trainerwechsel bringt in unserer Situation und mit diesem Personal rein gar nichts. Cottbus ist das beste Beispiel und der nette Herr Slomka beim HSV hat ganz andere Möglichkeiten von seinem Vorgänger übernommen.

Na gut, Herr Rappolder hat vor Urzeiten mal Erfolg hier gehabt und er trinkt ja auch seit anderthalb Jahren nichts mehr. Den an Stelle eines jungen, gut ausgebildeten, preiswerten und motivierten Krämer? Nein Danke!

Schade wie schnell hier Einige für vielfältige Probleme die immer wieder gleichen, einfältigen Lösungen fordern. Auch Vertrauen, Dankbarkeit, Kontinuität und Durchhaltevermögen scheinen dann schnell zur Nebensache zu werden.

Einen besseren geeigneten Trainer kann ich mir derzeit für Arminia nicht vorstellen.
Mein Heimatverein seit 1966

21 772

Samstag, 22.02.2014, 21:21

Ein junger, netter, fröhlicher Trainer ist schön und gut, solange er auch Erfolg hat.
Der fehlt, und dann mal ganz, ganz, ganz deutlich: einen weiteren Abstieg können wir uns nicht leisten.
Das sollte ein jeder bedenken ...

Es muß ja nicht Rapolder sein. Der wäre immerhin eine günstige Alternative.
Aber es sollte jemand sein, der eine Idee von Fußball mitbringt, die darüber hinaus geht, den Ball hoch und weit nach vorn zu pöhlen und ein Ave Maria zu beten.

Die Frage ist doch immer, wie viele Chancen ein Trainer haben soll, bevor es zu spät ist.
Krämer durfte siebenmal hintereinander verlieren. Das sollte reichen.
Natürlich ist Krämer ein Sympathieträger, der gut mit der Mannschaft zurecht kommt, vielleicht manchmal aber auch zu gut.
Gegen D'dorf darf er sowieso nochmal ran.
Wenn da deutliche Besserung zu sehen ist, wird vielleicht alles gut. Ich bezweifele es. Das Spiel in Paderborn war schon sehr desillusionierend ...
Die Zeit für Kontinuität haben wir einfach nicht mehr. Bevor es dann kurz vor Ende zu solchen Kurzschlußhandlungen wie damals mit Berger kommt, sollte man zeitnah handeln, oder eben gar nicht und wieder dahin gehen, wo wir alle zusammen her kommen.
:ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :arminia:


SCHWARZ-WEISS-BLAU - Ein Leben lang - SINCE 1960

Beiträge: 9 738

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

21 773

Samstag, 22.02.2014, 21:30

Es gibt reichlich Punkte pro und contra Krämer, die im betreffenden Thread ja ausführlich argumentiert wurden. Letztlich weiß keiner, ob ein Wechsel funktionieren würde oder nicht. Ich würde mit Krämer erst mal weitermachen. Aber er muss seine Lieblinge, die die Leistung einfach nicht bringen, endlich rausnehmen. Ebenso wie diese Scheiße mit Feick und Rahn auf außen.
Prinzipiell würde ich es Rapolder durchaus zutrauen in kurzer Zeit eine positive Wende hinzukriegen. Einfach weil er es schon mal geschafft hat. Ich bin mir aber sicher, das er kein Trainertyp ist, den Arabi verpflichten würde.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

Beiträge: 3 166

Dabei seit: 30.05.2010

Wohnort: früher Bielefeld, jetzt Marienfeld

  • Nachricht senden

21 774

Samstag, 22.02.2014, 21:40

Ich denke mal daß die Forderung nach Wacholder nur ein Scherz war...

M.M. nach ist jetzt Arabi gefragt.
Dessen sportliche Kompetenz, die ja anfänglich hinterfragt wurde, ist unser größter Trumpf.
Ich denke daß wir da nen Mann in Verantwortung haben, der Trainer und Mannschaft wieder in die richtige Spur bringen kann.
Vorrausgesetzt, Krämer erweist sich nicht weiterhin als beratungsresistent.
Seine "Einmischung" in die Aufstellung halte ich für richtig.
Obwohl es ja nur eine persönliche Meinung war.

Krämer und Arabi müssen sich jetzt zusammenraufen, die sportliche Ausrichtung überdenken und die richtigen Schlüsse ziehen.
Ein Trainerwechsel sollte die letzte Konsequenz sein.
"Jetzt rollen wir das Feld von hinten auf"

Stefan Ortega nach dem 2:1-Heimsieg gegen Unterhaching

Beiträge: 1 373

Dabei seit: 30.12.2010

Wohnort: Luzern (CH), vorher in Lippe

Beruf: Chemikant / Stv. Produktionsleiter

  • Nachricht senden

21 775

Sonntag, 23.02.2014, 12:54

Wenn, dann hätte man Krämer nach den 7 Pleiten in Serie rauswerfen sollen. Stattdessen kam ein klares Bekenntnis pro Krämer und auch hier im Forum war die Stimmung klar pro Krämer. Und jetzt nach 2 absolut miesen Spielen nen Trainerwechsel fordern? Die Mannschaft hat halt einfach keine Qualität, das ist ne Drittliga-Mannschaft, da kann der Trainer - bei allen berechtigten Einwänden - auch kaum was machen.

21 776

Sonntag, 23.02.2014, 12:57

da kann der Trainer - bei allen berechtigten Einwänden - auch kaum was machen.

Natürlich kann er was machen.Er kann die von der Qualität her beste Manschaft auf den Platz schicken.
Dazu gehören z.B nicht Platins,nicht Feick und vorallem nicht Rahn.
Danke Bud.

Beiträge: 12 055

Dabei seit: 18.12.2002

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

21 777

Sonntag, 23.02.2014, 14:02

da kann der Trainer - bei allen berechtigten Einwänden - auch kaum was machen.

Natürlich kann er was machen.Er kann die von der Qualität her beste Manschaft auf den Platz schicken.
Dazu gehören z.B nicht Platins,nicht Feick und vorallem nicht Rahn.
Bei Platins kann man da durchaus geteilter Meinung sein. Bei Rahn hast Du recht, aber gegen Ingostadt war es auch eine Frage der Alternative. WER hätte denn rechts spielen sollen? Feick hat zuletzt abgebaut, aber auch hier die Frage, WER hätte da alternativ spielen sollen? Was hat der Kader noch hergegeben?
Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah!

Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe und nicht für das, was andere verstehen.

21 778

Sonntag, 23.02.2014, 14:46

da kann der Trainer - bei allen berechtigten Einwänden - auch kaum was machen.

Natürlich kann er was machen.Er kann die von der Qualität her beste Manschaft auf den Platz schicken.
Dazu gehören z.B nicht Platins,nicht Feick und vorallem nicht Rahn.
Bei Platins kann man da durchaus geteilter Meinung sein. Bei Rahn hast Du recht, aber gegen Ingostadt war es auch eine Frage der Alternative. WER hätte denn rechts spielen sollen? Feick hat zuletzt abgebaut, aber auch hier die Frage, WER hätte da alternativ spielen sollen? Was hat der Kader noch hergegeben?
Ich bin kein Freund des "die ganzen hochbezahlten raus" und dafür die komplette U23 rein, aber vor dem Spiel gegen Ingolstadt hätte SK ganz klar mal über den Tellerrand hinausschauen sollen!
Mir fallen da sofort Mainka und Schmidt ein, die ja noch nicht mal auf der Bank saßen! SK verpasst es leider total hier mal die richtigen Schlüsse zu ziehen und nur auf seine alte Garde zurückgreift.
Vielleicht nur Bielefeld doch dort, wo noch Grinsen was wert ist! - Casper

Beiträge: 728

Dabei seit: 14.06.2008

Wohnort: BIELEFELD

  • Nachricht senden

21 779

Sonntag, 23.02.2014, 15:09

Fakt is doch erstmal, steigen wir wieder ab können hier echt die lichter komplett ausgehen.
Da spielt es keine rolle ob wir alle den trainer symphatisch finden oder nicht.Krämer ist einfach zu unerfahren um die jetzige situation zu meistern das sieht man woche für woche in den aufstellungen von der taktischen ausrichtung mal garnicht zu reden.
Ich weiß ja nich was der an dem Rahn findet aber das der auch nur minimales 3.liga niveau hat weiß auch jeder nur der trainer nich..katastrophe dieser spieler.
Dann den Feick auf offensiv links spielen zu lassen obwohl man unter woche die variante mit Salger offensiv testet is der nächste fehler..den langsamen Hübener als 6er spielen zu lassen ..boar.. :wall: ..es sind einfach fehler über fehler die uns einfach die liga kosten werden.
Alternativen gibt es doch ...der Mainka spielt bei den amateuern ne top saison was soll der junge den schlechter machen als Hübener..genauso wie den Schmidt das der noch nicht mal berücksichtigt wird is für mich unerklärlich..warum holt man solche leute den dann überhaupt ..der macht nur gute spiele in der U23 und tore macht er zudem auch noch...was soll denn noch alles schiefgehen...schlechter kann es doch nun wirklich nicht mehr werden.
Und wenn ich an düsseldorf denke wird mir angst und bange..da kriegen wir sowas von den arschvoll..
Ich bin mir ziemlich sicher das wir beim nächsten Heimspiel nen anderen trainer auf der bank sehen werden...wer auch immer das sein könnte ..
Rapolder hatte ich auch schon im kopf..doch glaube ich nicht das das mit Arabi zusammen klappen würde ...
Wen ich mir sehr gut vorstellen könnte ist Norbert Meier,auch wenn ich dafür vielleicht ne schellte bekomme :D :thumbsup:


Es zählt hier nur Arminia und sonst nichts...keine symphatie und sonst dergleichen.

EINMAL ARMINE IMMER ARMINE :arminia: :arminia: :baeh: :baeh:

21 780

Sonntag, 23.02.2014, 15:57

5 Punkte Rückstand plus das schlechtere Torverhältnis! Überragendes Wintertrainingslager :lol: Vorher war man auf Augenhöhe