Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 1 835

Dabei seit: 18.02.2014

Wohnort: Bad Oeynhausen

  • Nachricht senden

1 661

Dienstag, 30.01.2018, 08:44

Jop .. die haben schon am Bahnhof angefangen zu zündeln ..
"Einfach geht es bei uns nicht. Bei Arminia ist Drama angesagt, das ist unsere DNA." - Marcus Uhlig

Beiträge: 551

Dabei seit: 24.09.2006

Wohnort: BOH, im Herzen aber Bielefeld

  • Nachricht senden

1 662

Dienstag, 30.01.2018, 09:32

Da wünscht man sich doch sprühende die so etwas erkennen und ganzkörper Kontrollen inklusive Öffnungen von Schwester rabiata, dann bekommen die heinis auch emotionen

1 663

Dienstag, 30.01.2018, 09:42

Wie immer in Bochum wurde dann schon der Sitzplatzbereich in einen Stehplatzbereich umgewandelt und dann fackelt man zusätzlich noch das halbe Ruhrgebiet ab.

Der "Normalo", der sich eine Sitzplatzkarte geholt hat, wurde also doppelt bestraft.
Wieder Null Rücksicht.
Und ich glaub an die Meisterschaft
Dass eines Tages einer der Söhne von uns Arminia zum Meister macht

1 664

Dienstag, 30.01.2018, 09:43

Wir haben ja bald genügend Geld. :rolleyes:
Fanausschluss statt Vereinsstrafen seitens des DFB wäre vllt. mal eine Lösung?


Warum soll das eine Lösung sein, wenn es woanders auch noch nie zu einer Verbesserung geführt hat? Wer sowas fordert, der muss auch für Autofreie Sonntage zur Senkung der Verkehrsunfallzahlen sein. Fahren nur aus beruflichen Gründen oder in Notfällen erlaubt.


Wird bestimmt im Nachgang wieder verharmlost. Böse Kollektivstrafen... Fehler liegt im System... gegen alle Stadionverbote...! :kotzen:


Gegen Kollektivstrafen zu sein hat nichts mit Verharmlung zu tun. Selbst bei Dir sollte mittlerweile angekommen sein, dass diese seit Jahren ohne jeden Erfolg praktiziert werden. Sie sind schlicht nutzlos und treffen überwiegend die falschen.

Ich finde solche Aktionen genauso daneben wie Du, weil sie dem Verein massiv schaden und ich auch nicht in so einem Rauch stehen will. Zumal die letzte Strafe nicht lange her ist, wird es teuer werden. Über Schikane kann sich die LC auch nicht beschweren. Sie haben den Bochumern im Nachhinein mehr als Recht gegeben, auch wenn die Aktion nicht verhindert werden konnte.
Wenn Du auch dagegen bist, warum versuchst Du denn dann immer alle hier, die sich aufregen, mit denselben Argumenten schachmatt zu setzen. Ja, es ist schwierig, eine Lösung zu finden und Ja, bisherige Maßnahmen haben zu nichts geführt. Es dürfte Dir aber auch nicht entgangen sein, dass diese Gehirnamputierten immer weitermachen und es drastischere Maßnahmen erfordert, als es Vereine und DFB aktuell praktizieren.

Kannst ja selber mal Vorschläge machen, wie man diese Idioten dazu bringt, mit dem Mist aufzuhören.

1 665

Dienstag, 30.01.2018, 09:45

Wie immer in Bochum wurde dann schon der Sitzplatzbereich in einen Stehplatzbereich umgewandelt und dann fackelt man zusätzlich noch das halbe Ruhrgebiet ab.

Der "Normalo", der sich eine Sitzplatzkarte geholt hat, wurde also doppelt bestraft.
Wieder Null Rücksicht.
Ehrlicherweise kam sie Aktion dann auch wieder völlig überrschend, denn es händen ja erst seit 1 Woche Plakate in der halben Stadt, dass man sich in BO auf dem Sitzer einfinden sollte...

1 666

Dienstag, 30.01.2018, 09:57

Schon, aber habe ich als Fan mich jetzt vorab zu informieren, was die Herrschaften wieder im Schilde führen?
Und ich glaub an die Meisterschaft
Dass eines Tages einer der Söhne von uns Arminia zum Meister macht

Beiträge: 551

Dabei seit: 24.09.2006

Wohnort: BOH, im Herzen aber Bielefeld

  • Nachricht senden

Beiträge: 551

Dabei seit: 24.09.2006

Wohnort: BOH, im Herzen aber Bielefeld

  • Nachricht senden

1 669

Dienstag, 30.01.2018, 11:00

Schon, aber habe ich als Fan mich jetzt vorab zu informieren, was die Herrschaften wieder im Schilde führen?
Nein, nicht Du als Fan, aber Verein, Ordnungskräfte, Polizei, sie alle hätten erkennen können, dass da was im Busch ist, weil es im Bielefelder Westen gefühlt an jeder Laterne plakatiert wurde. Zudem der Marsch zum Stadion, da war doch klar, dass es mindestens eine Pyroaktion gibt. Wenn man schon nicht in akute Handlungen eingreifen kann, kann man wenigstens vorbeugend etwas tun.

Immerhin wurden offensichtlich mehrere von den Arschlöchern angezeigt! YES!! :klatschen:

Beiträge: 6 319

Dabei seit: 18.02.2004

Wohnort: BIE-LE-FELD !!!

  • Nachricht senden

1 670

Dienstag, 30.01.2018, 11:18

Schon, aber habe ich als Fan mich jetzt vorab zu informieren, was die Herrschaften wieder im Schilde führen?
Nein, nicht Du als Fan, aber Verein, Ordnungskräfte, Polizei, sie alle hätten erkennen können, dass da was im Busch ist, weil es im Bielefelder Westen gefühlt an jeder Laterne plakatiert wurde. Zudem der Marsch zum Stadion, da war doch klar, dass es mindestens eine Pyroaktion gibt. Wenn man schon nicht in akute Handlungen eingreifen kann, kann man wenigstens vorbeugend etwas tun.

Immerhin wurden offensichtlich mehrere von den Arschlöchern angezeigt! YES!! :klatschen:
Da die Herrschaften eine oder gar mehrere Straftaten begangen haben, werden sie zumindest die Auswirkungen der Justiz zu spüren bekommen. Vorstrafen sind immer unangenehm. Und ins Geld wird die Sache auch gehen, denn ich gehe mal schwer davon aus, dass der Arminia die zu erwartende Geldstrafe 1:1 an die Verursacher durchreichen wird. Natürlich müssen die angezeigten Personen erstmal überführt und verurteilt werden - das scheint ja nicht immer ganz so einfach zu sein. Insofern hoffe ich, dass das gelingen wird.
---
"Du bist ein Genie!" - "Nenn mich bloß nicht so, ich bemühe mich lediglich, die mir angeborene Intelligenz durch ständiges Üben voll zu entfalten."
(Justus Jonas)


1 671

Dienstag, 30.01.2018, 11:59

Mal abgesehen von der zu erwarteten Geldstrafe und der Straftat überhaupt.
So haben es diese ......... wieder mal geschafft, die Aussendarstellung des Vereins zu schädigen.
Ich gehe davon aus, dass die meisten der Fernsehzuschauer gestern Abend gegen Pyros sind.
Und wohl auch die Sponsoren diese Aktion mit Sicherheit nicht gut fanden.
Mein erster Gedanke gestern Abend war, hört auf Fußball zu spielen und schenkt Bochum den Sieg.
Das wäre genauso Vereinsschädigend.
Vielleicht sollte man bein DFB mal darüber nachdenken, dass ein Spiel beim Einsatz von Pyro abgebrochen wird und der anderen Mannschaft das Spiel mit 2:0 gut geschrieben wird - dann würde der Verein und auch die "normalen" Fans wohl drastischer reagieren (ich weiß, dass sind radikale Gedanken, aber irgendwie sehe ich kein vorrankommen mehr bei diesen Chaoten)
Wenn du zwischen 1990 und 1999 geboren bist, dann hast du jetzt schon in 3 Jahrzehnten, 2 Jahrhunderten und 2 Jahrtausenden gelebt. Und du bist noch nicht einmal 30 Jahre alt.

Beiträge: 2 622

Dabei seit: 23.04.2003

Beruf: Halb-Profi

  • Nachricht senden

1 672

Dienstag, 30.01.2018, 12:11


So haben es die ......... wieder mal geschaft, die Aussendarstellung des Vereins zu schädigen.
...
Und wohl auch die Sponsoren diese Aktion mit Sicherheit nicht gut fanden.


Ein entscheidender Punkt! Im Rahmen der jüngst erhofften/erwarteten Hilfe von Stadt und Land wurden Einige ja nicht müde, den unermesslichen Werbewert der Arminia für Bielefeld hervorzuheben. War das gestern dann auch so eine mit Geld nicht aufzuwiegende Werbeaktion? Alter, wenn ich da Sponsor wäre, würde ich mein Logo am liebsten aus dem Stadionheft tilgen lassen, damit mich bloß keiner mit so einem Scheiß in Verbindung bringt.

Statt jetzt mal eine Runde in Demut den ach so geliebten Verein ausnahmslos zu unterstützen pflegt man weiter das "No one likes us, we don't care"-Image. Und in einem halben Jahr wird dann wieder gejammert, dass Oetker doch lieber weiterhin Abstand hält und ein, zwei Andere aus dem Bündnis OWL möglicherweise auch die Lust an weiterer Unterstützung verlieren. Hauptsache, man hat's dem DFB mal wieder so richtig gezeigt :rolleyes:
Babyboom in Deutschland nach der Fußball-WM - kein Wunder!
Franz Beckenbauer war ja mit dem Hubschrauber kreuz und quer in Deutschland unterwegs.

Stefan Raab

1 673

Dienstag, 30.01.2018, 12:40

Diese Blitzbirnen sind doch sicherlich organisiert, SWB Dach oder so.
Kann der Verein da nicht mal ein paar Leute hinschicken und mit denen direkt reden?
Folgen aufzeigen, denn die Folgen bedenken diese Hirnis leider nicht, bzw. sie denken das wäre Spaß.
Wenn da ein Klos zur Autogrammstunde aufläuft und mit denen Klartext redet, sollte das vielleicht in die Hohlbirnen reingehen.
Arminia Bielefeld! :arminia: Alles andere ist nur Fußball.....

Beiträge: 6 593

Dabei seit: 13.10.2002

Wohnort: Ostwestfalen

  • Nachricht senden

1 674

Dienstag, 30.01.2018, 12:51


Wenn Du auch dagegen bist, warum versuchst Du denn dann immer alle hier, die sich aufregen, mit denselben Argumenten schachmatt zu setzen. Ja, es ist schwierig, eine Lösung zu finden und Ja, bisherige Maßnahmen haben zu nichts geführt. Es dürfte Dir aber auch nicht entgangen sein, dass diese Gehirnamputierten immer weitermachen und es drastischere Maßnahmen erfordert, als es Vereine und DFB aktuell praktizieren.

Kannst ja selber mal Vorschläge machen, wie man diese Idioten dazu bringt, mit dem Mist aufzuhören.


Meine Argumentation richtet sich nur gegen die Forderung Strafen, welche sich als erfolglos und ungerecht erwiesen haben fortzusetzen oder gar noch auszubauen. Dabei versuche ich nicht nur diese Forderungen schachmatt zu setzen, sondern ich schaffe es in aller Bescheidenheit auch, da die Argumentation "Hilft nicht? Mehr davon!" nun wirklich selten dämlich ist.

Unabhängig vom Thema Pyro finde ich es immer wieder aufs Neue erschreckend, wie salonfähig populistische Maßnahmen sind, die nachweislich kein Ergebnis erzielen, aber unschuldige gleich mit bestrafen. Der Zweck heiligt die Mittel, selbst dann wenn das Ziel nicht erreicht wird. Das ist gefährlich und bescheuert gleicher Maßen. Beste Stammtischmanier.

Vorschläge habe ich schon oft gemacht und ich habe keine Lust diese alle zu wiederholen, da sie ja scheinbar eh gleich wieder vergessen werden. Aber ich werfe mal die Frage in den Raum, warum denn gestern niemand über das Spiel hinaus festgehalten worden ist, wenn man doch so viele Leute erwischt hat? Darüber hinaus Frage ich, warum bei Wiederholungstätern das Strafmaß für Land- und Hausfriedensbruch nicht ausgeschöpft wird. Von Haftstrafen (ohne Bewährung) für Pyromanen lese ich im Zusammenhang von Fußballspielen jedenfalls bis auf Ausnahmen die an versuchten Mord grenzen (Sprengstoffanschlag Osnabrück - Münster) jedenfalls nie.

Man braucht sich jedenfalls nicht wundern, dass es keine Besserung gibt, wenn der Rechtsstaat seine Mittel nicht ausnutzt und nur die Samthandschuhe auspackt. Aber dann soll man doch bitte die unbeteiligten mit seinen Pauschalen-Amok-Strafen in Ruhe lassen. Man kann auch nicht allen Autofahren Strafen aufbrummen, weil man zu doof ist den schwarzen Schafen den Lappen ab zu nehmen.
Arminia Bielefeld - Stadion Alm
Tradition & Identität erhalten! Übersetzung für Neoliberale: "Markenimage schützen!"

Beiträge: 2 691

Dabei seit: 16.02.2009

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Student

  • Nachricht senden

1 675

Dienstag, 30.01.2018, 12:55

^ Populistisch sind Kollektivstrafen nicht. Schließlich sind sie dem Polizei- und Ordnungsrecht auch bekannt, beispielsweise bei der Auflösung von Versammlungen. Ob das ganze sinnvoll ist oder nicht, steht auf einem anderen Papier.

Ich mag es immer mir zu verdeutlichen, dass jedes einzelne Fußballspiel in Deutschland ohne einen einzigen Polizisten auskommen könnte, wenn alle Fans solche wären wie du und ich. Das soll garnicht selbstherrlich klingen. Ich habe kein Interesse an Konfrontation oder Pyro. Ich will einfach entspannt ins Stadion, paar Bier trinken, die Mannschaft volle pulle unterstützen und dann wider nach Hause fahren. Auf dem Weg werde ich niemals Zugabteile verwüsten, Menschen anpöbeln oder sonst irgendwie straffällig werden. Wenn man es runterbricht könnte es also sehr einfach sein. Es ist ein gesellschaftliches Problem, dem man mit Strafen nur schwer entgegenwirken kann.

Ich hab mich da auch schon so oft drüber aufgeregt und geäußert. Es bringt ja leider alles nichts.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »marcopolo« (30.01.2018, 13:01)


Beiträge: 2 622

Dabei seit: 23.04.2003

Beruf: Halb-Profi

  • Nachricht senden

1 676

Dienstag, 30.01.2018, 13:01

Man kann auch nicht allen Autofahren Strafen aufbrummen, weil man zu doof ist den schwarzen Schafen den Lappen ab zu nehmen.


In meinen Augen sind viele Tempolimits auf der A2 in Bielefelds näherer Umgebung da aber nah dran ;) Eine handvoll Landeier und LKW-Kutscher ist zu blöd zum Fahren und "zum Dank" werden alle ausgebremst...

Der Hinweis auf nicht ausgenutzte Strafmöglichkeiten bei ermittelten Tätern ist hingegen berechtigt und sollte weiterverfolgt werden. Ob sich die Hardcore.Zündler davon beeindrucken lassen, wage ich allerdings auch zu bezweifeln. Bestehende Stadionverbote lassen ja den Verdacht auskommen, dass es immer wieder andere sind, die da freidrehen.
Babyboom in Deutschland nach der Fußball-WM - kein Wunder!
Franz Beckenbauer war ja mit dem Hubschrauber kreuz und quer in Deutschland unterwegs.

Stefan Raab

1 677

Dienstag, 30.01.2018, 13:49

Gönner, ich stimme Dir ja weitgehend zu und frage mich darüber hinaus: Warum ist bei der gestrigen Konstellation niemand aktiv geworden? Dass eine Aktion kommen würde, war mehr als offensichtlich. Warum wurden keine Kameras vor dem Block installiert? Warum keine Hundertschaft in den Block geschickt? Auch einen Wasserwerfer hätte ich hingestellt, auch wenn bei einem möglichen Einsatz natürlich wieder unbeteiligte nass geworden wären. Mein credo ist: Die müssen ja nicht da stehen bzw. können weggehen, wenn es losgeht.

Nein, man lässt die Idioten gewähren, es gab die nächste potenzielle Rauchvergiftung, es wird die nächste drastische Strafe geben, und eine handvoll Halbstarker brüstet sich wahrscheinlich noch heute mit ihrer tollen Tat... Diese Konsequenzen können doch auch nicht richtig sein und allgemein akzeptiert werden.

1 678

Dienstag, 30.01.2018, 14:00

Hier geht es um nichts anderes als den Verein. Mit solchen Aktionen trifft man uns an unserer empfindlichsten Stelle, dem Geld. Auch wenn wir finanziell (scheinbar) gerettet sind, die 20.000€ +x hätte man sinnvoller investieren können.

Um den Sachverhalt den hohlen Birnen zu verklickern, sollte man so ein Bengalo mal in deren Allerwertesten zünden!
Vielleicht nur Bielefeld doch dort, wo noch Grinsen was wert ist! - Casper

Beiträge: 6 593

Dabei seit: 13.10.2002

Wohnort: Ostwestfalen

  • Nachricht senden

1 679

Dienstag, 30.01.2018, 19:42

^ Populistisch sind Kollektivstrafen nicht. Schließlich sind sie dem Polizei- und Ordnungsrecht auch bekannt, beispielsweise bei der Auflösung von Versammlungen. Ob das ganze sinnvoll ist oder nicht, steht auf einem anderen Papier.

Ich mag es immer mir zu verdeutlichen, dass jedes einzelne Fußballspiel in Deutschland ohne einen einzigen Polizisten auskommen könnte, wenn alle Fans solche wären wie du und ich. Das soll garnicht selbstherrlich klingen. Ich habe kein Interesse an Konfrontation oder Pyro. Ich will einfach entspannt ins Stadion, paar Bier trinken, die Mannschaft volle pulle unterstützen und dann wider nach Hause fahren. Auf dem Weg werde ich niemals Zugabteile verwüsten, Menschen anpöbeln oder sonst irgendwie straffällig werden. Wenn man es runterbricht könnte es also sehr einfach sein. Es ist ein gesellschaftliches Problem, dem man mit Strafen nur schwer entgegenwirken kann.

Ich hab mich da auch schon so oft drüber aufgeregt und geäußert. Es bringt ja leider alles nichts.


Die Forderung der selben allerdings schon. ;)

Ansonsten kann ich Dir voll und ganz zustimmen. Wobei mein loses Mundwerk und ein Spezieller Humor vielleicht doch mal zu einem blöden Spruch aus meinem Munde führen können. Daran allein finde ich beim Fußball allerdings noch nichts schlimmes. Etwas Rivalität gehört dazu.

Leider haben wir hier wirklich keinen Einfluss auf diese Dinge.


Man kann auch nicht allen Autofahren Strafen aufbrummen, weil man zu doof ist den schwarzen Schafen den Lappen ab zu nehmen.


In meinen Augen sind viele Tempolimits auf der A2 in Bielefelds näherer Umgebung da aber nah dran ;) Eine handvoll Landeier und LKW-Kutscher ist zu blöd zum Fahren und "zum Dank" werden alle ausgebremst...

Der Hinweis auf nicht ausgenutzte Strafmöglichkeiten bei ermittelten Tätern ist hingegen berechtigt und sollte weiterverfolgt werden. Ob sich die Hardcore.Zündler davon beeindrucken lassen, wage ich allerdings auch zu bezweifeln. Bestehende Stadionverbote lassen ja den Verdacht auskommen, dass es immer wieder andere sind, die da freidrehen.


Die A 2 ist mMn zwar ein schlechtes Beispiel, aber es gibt in der Tat auch im Straßenverkehr viele Beispiele, die das Kollektiv treffen und wo einzelne verantwortlich sind.

Richtig. Das ist genau der Punkt den ich meine. Gestern wurden mehrere Anzeigen geschrieben, aber kurz nach dem Spiel waren alle wieder auf freiem Fuß und haben im schlimmsten Fall ein Stadionverbot und irgendeine geringe Geldstrafe. Hier ist härteres Durchgreifen angesagt. Natürlich erreicht das nicht alle und es kann auch kein Fanprojekt ersetzen (Stichwort: gesellschaftliches Problem), aber ich wette das es die Hemschwelle heben und damit die Häufigkeit senken wird, wenn solche Aktionen im Zweifel ernsthafte Konsequenzen für das Leben des Täters nach sich ziehen würden.


Gönner, ich stimme Dir ja weitgehend zu und frage mich darüber hinaus: Warum ist bei der gestrigen Konstellation niemand aktiv geworden? Dass eine Aktion kommen würde, war mehr als offensichtlich. Warum wurden keine Kameras vor dem Block installiert? Warum keine Hundertschaft in den Block geschickt? Auch einen Wasserwerfer hätte ich hingestellt, auch wenn bei einem möglichen Einsatz natürlich wieder unbeteiligte nass geworden wären. Mein credo ist: Die müssen ja nicht da stehen bzw. können weggehen, wenn es losgeht.

Nein, man lässt die Idioten gewähren, es gab die nächste potenzielle Rauchvergiftung, es wird die nächste drastische Strafe geben, und eine handvoll Halbstarker brüstet sich wahrscheinlich noch heute mit ihrer tollen Tat... Diese Konsequenzen können doch auch nicht richtig sein und allgemein akzeptiert werden.


In einem engen Block einfach beiseite gehen ist leichter gesagt als getan. Deshalb möchte ich beim Wasserwerfer einfach mal widersprechen. Dem Rest kann ich durchaus zustimmen. Mehr solcher Maßnahmen gezielt gegen die Täter und dann das Strafmaß ausnutzen würde bei mir Zustimmung finden.

Meine Aussage ist auch nie gewesen, diese Aktionen einfach zu akzeptieren. Ich selbst würde mir bei einigen Auswärtspartien, wie Bochum oder Braunschweig wegen dieser Aktionen auch kein Ticket im Gästeblock holen. Ich habe halt nur ein massives Problem mit Qrdnungsmaßnahmen, die es billigend oder gar bewusst in Kauf nehmen Menschen für die Taten anderer direkt zu belangen. Auch habe ich ein Problem mit der Logik, dass sich etwas ändern müsse und als Konsequenz wird gefordert das zu tun,w as man vorher auch schon immer wieder versucht hat. Mag ja sein, dass das was ich schreibe letztlich auch keinen Erfolg hätte, aber es wäre wenigstens mal eine andere herangehensweise.
Arminia Bielefeld - Stadion Alm
Tradition & Identität erhalten! Übersetzung für Neoliberale: "Markenimage schützen!"

1 680

Dienstag, 30.01.2018, 20:24

Der Verein ist erschrocken und wütend auf diese sogenannten Fans.
Man will eine Aufarbeitung mit diesen "Fan"gruppen anstreben.

So, oder ähnlich. habe ich es eben in der Lokalzeit gehört.
Arminia Bielefeld! :arminia: Alles andere ist nur Fußball.....