Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

501

Samstag, 17.12.2011, 15:23

Zitat

Original von Wildboy

Zitat

Original von Tenshin
Beide wurden vom DFB akzeptiert, sollen wohl keine Ultras sein :)


Ja natürlich. Aber er wirft doch vor, dass alle Gutachter, die sagen, dass Pyro gefährlich ist, generell dagegen sind. Daraus lese ich, dass er ihnen keine Unabhängigkeit unterstellt.

Und daher sehe ich die zwei Gutachtet der Befürwörter nicht als eindeutiges Argument. Bei jedem Gerichtsprozess hat jede Seite ein "eindeutiges" Gutachten..


Ich weiß net, ob die aktuelle Geschichte kennst:

Der DFB hatte einen Rechtsgutachter, und die Pyrogruppen hatten einen.
Der DFB sagte, dass ihr Gutachter Pyrotechnik für nicht lagalisierbar hält.
Nachdem aber einige Passagen aus dem DFB-Gutachten aufgetaucht sind, kann das aber nicht bestätigt werden.
Das Gegenteil is der Fall, der Gutachter hält es durchaus für sinnvoll, und eine Legalisierung anzustreben.

Aber wenn der eigene Gutachter gegen die Meinung ist, so muss halt ma gelogen werden ;)
DFB-Mafia halt.

Beiträge: 3 584

Dabei seit: 27.06.2004

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Azubi

  • Nachricht senden

502

Samstag, 17.12.2011, 15:24

Zeig mir ein einziges Gutachten, dass aussagt, dass Pyrotechnik in dem gewünschten Rahmen eine Gefahr darstellt und bitte nenn mir keine selbsternannten Experten wie Zwanziger und Co.!

@Kai: Ich verstehe bislang nichtmal warum hier überhaupt irgendwas bewiesen werden muss. Nur, weil Personen für eine Sache einstehen muss das direkt die Mehrheit die gleiche Meinung haben, weil die Meinung ansonsten nicht aktzeptiert werden darf? Lächerlich!
Niemand schafft größeres Unrecht als der, der es in Form des Rechts begeht (Platon).

503

Samstag, 17.12.2011, 15:26

DFB, DFL und die Politik wollen kein Pyro. Das sollte eigentlich bei allen mittlerweile angekommen sein. Egal was in irgendwelchen Gutachten steht.
Für immer Arminia!

Beiträge: 3 584

Dabei seit: 27.06.2004

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Azubi

  • Nachricht senden

504

Samstag, 17.12.2011, 15:30

Und weil die Herren Politiker und die Mafia aus Frankfurt keine Pyrotechnik wollen soll ich mir das Maul verbieten lassen? Nur, weil irgendein Scheisser aus Berlin meint "das will ich nicht" darf man jetzt nicht mehr drüber diskutieren und sich dafür einsetzen?
Niemand schafft größeres Unrecht als der, der es in Form des Rechts begeht (Platon).

505

Samstag, 17.12.2011, 15:32

Sagt doch keiner. Übrigens spricht die Mafia aus Frankfurt auch für Arminia und alle anderen Vereine.
Für immer Arminia!

506

Samstag, 17.12.2011, 15:35

Zitat

Original von blauer-mann
Zeig mir ein einziges Gutachten, dass aussagt, dass Pyrotechnik in dem gewünschten Rahmen eine Gefahr darstellt und bitte nenn mir keine selbsternannten Experten wie Zwanziger und Co.!

@Kai: Ich verstehe bislang nichtmal warum hier überhaupt irgendwas bewiesen werden muss. Nur, weil Personen für eine Sache einstehen muss das direkt die Mehrheit die gleiche Meinung haben, weil die Meinung ansonsten nicht aktzeptiert werden darf? Lächerlich!


Niemnd möchte dir die Meinung nehmen, dass du Pyro schön findest oder was auch immer. Nur deshalb muss es noch lange nicht legalisiert werden. Wenn ich für die Legalisierung eintrete, muss ich Argumente liefern und ich höre nur immer, dass es dazu gehört. Das müsste man dann ja wohl mit Fakten untermauern?!

Außerdem muss auch gezeigt werden, dass man nicht einen Groteil der Zuschauer damit irgendwie stört.
Never argue with an idiot, he'll just drag you down to his level and beat you with experience


Managerspiele haben Menschen glauben lassen sie könnten einen Bundesligaverein führen.

Beiträge: 2 236

Dabei seit: 27.10.2004

Wohnort: Aschaffenburg

  • Nachricht senden

507

Sonntag, 18.12.2011, 12:54

Ich frage dich, blauer-mann, mal ganz konkret.

Angenommen: DFB, Behörden und Arminia stimmen zu, dass Pyros im Stadion abgebrannt werden dürfen. Aber nur unter folgenden 2 Bedingungen:

1. Die Gruppierung die zündet, zahlt den Einsatz der Feuerwehr selber
und
2. Du, blauer-mann, müsstest unterschreiben, dass du für alle Schäden (Sach-und Personenschäden) persönlich haftest. D.h., sollte etwas passieren, bezahlst du die Reperaturkosten fürs Stadion bzw. die Behandlungskosten PLUS Schmerzensgeld für verletzte Zuschauer.

Jetzt die Frage:

Würdest du dich unter diesen Bedingungen ins Stadion stellen und Pyro anzünden?
:/: Diese Signatur ist in deinem Land leider nicht verfügbar
Das tut uns leid

Beiträge: 3 584

Dabei seit: 27.06.2004

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Azubi

  • Nachricht senden

508

Sonntag, 18.12.2011, 13:51

Zu 1) Sofern die Befürworter bereit sind bei den Spielen wo Pyro gezündet wird jeder 2€ in eine Kasse zu werfen ist der Einsatz bezahlt, damit kann das stattfinden.

Zu 2) Da die Gefahr, wenn außerhalb des Blockes gezündet wird bei 0 liegt, kann ich auch da "Ja" sagen! Die Gefahr, dass etwas passiert besteht nicht, wenn die Personen damit verantwortungsbewusst umgehen. Aber da spreche ich mit einer Wand, weil das ja nicht sein kann das es tatsächlich ungefährlich ist.

Würdest du mir denn bitte noch die Frage beantworten, welcher Gutachter bzw wirkliche Experte eine Gefahr sieht, wenn es nach dem vorliegenden Konzept umgesetzt wird? Oder gibts da niemanden der Ahnung davon hat und es als zu gefährlich einstuft? Außer Leuten wie Zwanziger, Watzke und Co hab ich da niemanden gehört und das sind nun wahrhaftig keine Experten!
Niemand schafft größeres Unrecht als der, der es in Form des Rechts begeht (Platon).

Beiträge: 1 091

Dabei seit: 22.04.2010

Wohnort: Arminenland

  • Nachricht senden

509

Sonntag, 18.12.2011, 14:54

Also ich geh immer noch ins Stadion um Fußball zu gucken und mich nicht von Feuerwerk und anden Eventkram belästigen zu lassen.
Erstmals auf der Alm beim 2:3 gegen Spfr. Siegen im Jahre 1973

510

Sonntag, 18.12.2011, 15:16

Zitat

Original von blauer-mann

Zu 2) Da die Gefahr, wenn außerhalb des Blockes gezündet wird bei 0 liegt, kann ich auch da "Ja" sagen! Die Gefahr, dass etwas passiert besteht nicht, wenn die Personen damit verantwortungsbewusst umgehen. Aber da spreche ich mit einer Wand, weil das ja nicht sein kann das es tatsächlich ungefährlich ist.



Einfach Falsch. Auch wenn man verantwortungsbewußt damit umgeht, kann man eine gefahr niemals ausschließen.
Man kann sie minimieren aber niemals auschließen, auch vor dem Block nicht . Das muss man endlich mal verstehen und begreifen.

Und deshalb sehen ich kaum einen Chance das die Behörden ( Polizei) es jemals gutheisen werden.
------------------Pokalhalbfinalsiegerbesieger 2011 :arminia:----------------

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Arminia05« (18.12.2011, 15:21)


511

Sonntag, 18.12.2011, 16:05



Zitat

Original von V-Mann
Pro Fußballsport - gegen noch stärker kommerzialisiertes Eventkicken mit Cheerleadern, Feuerwerk und Rheumadeckenverkauf in der Halbzeitpause. :arminia:


Zitat

Original von V-Mann
Also ich geh immer noch ins Stadion um Fußball zu gucken und mich nicht von Feuerwerk und anden Eventkram belästigen zu lassen.


Offensichtlich scheint stumpfes wiederholen von eigenen Aussagen die eigene Meinung stark werden zu lassen, daher:

Zitat

Original von Tomato
Wenn nichts mehr geht, dann kommt der Herr V-Mann mit Polemik um die Ecke.
Das ist fürchterlich, unerträglich, ermüdend und langweilig zugleich!
Wenn ich aus dem Post ein wenig schlussfolgere, war es also bereits in den 80er und 90er Jahren so, dass Pyrotechnik die Kommerzialisierung des Fußballsports voran getrieben hat und eine bundesweit greifende Einführung von Cheerleadern nur dadurch verhindert werden konnte, dass der DFB irgendwann für sich erkannte "Pyrotechnik wollen wir nicht mehr"?

Hachja ... :)
... und trotzdem sehen wir sie immer wieder gern!

Beiträge: 455

Dabei seit: 14.06.2007

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

512

Sonntag, 18.12.2011, 16:21

Hey, lasst uns Bayern verklagen, diese bösen Pyromanen. Feuerwerk und noch schlimmer: RAUCH, und das mitten im Stadion, wenn sich da mal nicht mind. 87 Leute bei verletzt haben :baeh:

http://tinyurl.com/bqs2war
I'm a Derek and Dereks don't run

Beiträge: 2 236

Dabei seit: 27.10.2004

Wohnort: Aschaffenburg

  • Nachricht senden

513

Sonntag, 18.12.2011, 16:55

blauer-mann ist ja ein König der Vergleiche.
Ich mach da mal mit.

Beispiel: Flugshow

Pilot: hunderte Flugstunden auf dem Buckel, jahrelange Erfahrung, jeden Tag Training
Show: 100 mal vorgeführt, 100 ml geprobt, getrainiert
Vor Publikum: 100 mal geht es gut
beim 101. geht was schief, ein Flieger stürzt ab und stürzt in die Menge.

Tragisch, eigentlich könnte man denken, wenn das Flugzeug im Himmel ist sollte nix passieren..aber das ist reine Theorie.
Klar wirst du sagen, dass ist ein seltener Vorfall. Da geb ich dir recht, aber wenn man Pyros im Stadion zündet, dann geht man eben genau dieses Promille Risko ein.

Ausserdem, habt ihr ja selber gesagt, in Stadien wie München, Schalke etc. kann man das garnicht umsetzen.
- zu wenig Platz zwischen Platz und Tribühne
- keine Chance einen Block extra abzusperren.

D.h. wir reden eigentlich davon, sowas erst ab 2. Tabellenhälfte 2. Liga durchzuführen, weil da Vereine sind, die es sich leisten können, einen Block nur zum zünden frei zu lassen.
Welche Zuschauer sind da, die Feuerwehreinsatz bezahlen wollen? Glaubst du, wenn 500 Leute 2€ geben (=1000€) hat sich die Sache? Wisst ihr was Feuerwehr kostet? Würde mich mal interessieren, sonst frag ich mal eben n Feuerwehrmann hier. Aber ihr habt euch ja sicher schon darüber informiert
:/: Diese Signatur ist in deinem Land leider nicht verfügbar
Das tut uns leid

Beiträge: 1 091

Dabei seit: 22.04.2010

Wohnort: Arminenland

  • Nachricht senden

514

Sonntag, 18.12.2011, 17:53

Zitat

Original von Tomato


Zitat

Original von V-Mann
Pro Fußballsport - gegen noch stärker kommerzialisiertes Eventkicken mit Cheerleadern, Feuerwerk und Rheumadeckenverkauf in der Halbzeitpause. :arminia:


Zitat

Original von V-Mann
Also ich geh immer noch ins Stadion um Fußball zu gucken und mich nicht von Feuerwerk und anden Eventkram belästigen zu lassen.


Offensichtlich scheint stumpfes wiederholen von eigenen Aussagen die eigene Meinung stark werden zu lassen, daher:

Zitat

Original von Tomato
Wenn nichts mehr geht, dann kommt der Herr V-Mann mit Polemik um die Ecke.
Das ist fürchterlich, unerträglich, ermüdend und langweilig zugleich!
Wenn ich aus dem Post ein wenig schlussfolgere, war es also bereits in den 80er und 90er Jahren so, dass Pyrotechnik die Kommerzialisierung des Fußballsports voran getrieben hat und eine bundesweit greifende Einführung von Cheerleadern nur dadurch verhindert werden konnte, dass der DFB irgendwann für sich erkannte "Pyrotechnik wollen wir nicht mehr"?

Hachja ... :)
Erstmals auf der Alm beim 2:3 gegen Spfr. Siegen im Jahre 1973

515

Sonntag, 18.12.2011, 18:03

Zitat

Original von Wildboy
Würde mich mal interessieren, sonst frag ich mal eben n Feuerwehrmann hier.


Hab es hier schonmal reingeschrieben. Die Brandsicherheitswache kostet Arminia etwa 2000-2500€ pro Spiel. Wenn Geräte(Schläuche/Feuerlöscher/Atemschutzgeräte) genutzt werden, wird auch dies dem Verein in Rechnung gestellt, der Einsatz würde also mit Pyro deutlich teurer werden!

516

Sonntag, 18.12.2011, 19:34

Zitat

Original von V-Mann

Zitat

Original von Tomato


Zitat

Original von V-Mann
Pro Fußballsport - gegen noch stärker kommerzialisiertes Eventkicken mit Cheerleadern, Feuerwerk und Rheumadeckenverkauf in der Halbzeitpause. :arminia:


Zitat

Original von V-Mann
Also ich geh immer noch ins Stadion um Fußball zu gucken und mich nicht von Feuerwerk und anden Eventkram belästigen zu lassen.


Offensichtlich scheint stumpfes wiederholen von eigenen Aussagen die eigene Meinung stark werden zu lassen, daher:

Zitat

Original von Tomato
Wenn nichts mehr geht, dann kommt der Herr V-Mann mit Polemik um die Ecke.
Das ist fürchterlich, unerträglich, ermüdend und langweilig zugleich!
Wenn ich aus dem Post ein wenig schlussfolgere, war es also bereits in den 80er und 90er Jahren so, dass Pyrotechnik die Kommerzialisierung des Fußballsports voran getrieben hat und eine bundesweit greifende Einführung von Cheerleadern nur dadurch verhindert werden konnte, dass der DFB irgendwann für sich erkannte "Pyrotechnik wollen wir nicht mehr"?

Hachja ... :)


Danke, das bestätigt meinen Verdacht!
... und trotzdem sehen wir sie immer wieder gern!

517

Sonntag, 18.12.2011, 22:32

Ihr zwei beiden seid echt schon ein hübsches Paar....

Für mich ist hier alles gesagt... mM haben Pyro-Gegner das Recht und eigentlich auch alle Argumente auf ihrer Seite und die Befürworter streiten hier noch für irgendwas, was sie selber eigentlich nicht wollen... Ein "kontrolliertes Abbrennen" auf der Alm sähe wohl so aus, dass 3 Hansels im Sicherheitsabstand von 10 Metern auf der Straufraumlinie vor der Süd stehen würden und Samstag-mittags um 12.30 jeweils eine Leuchtfackel in den trüben ostwestfälischen Himmel halten würden.... Was ne Show !

Gegen den modernen Fussball, aber bitte nur wenn wir Ultras-oder sonstwie genanntes Volk- nicht Teil dieses Events sein dürfen.... :wall:
Auf dem Sterbebett möchte ich Mitglied von Preußen Münster werden...
Wenn ich schon in's Gras beissen muss, dann wenigstens auch einer von denen !

Beiträge: 3 584

Dabei seit: 27.06.2004

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Azubi

  • Nachricht senden

518

Montag, 19.12.2011, 18:00

Zitat

Original von Arminia05

Zitat

Original von blauer-mann

Zu 2) Da die Gefahr, wenn außerhalb des Blockes gezündet wird bei 0 liegt, kann ich auch da "Ja" sagen! Die Gefahr, dass etwas passiert besteht nicht, wenn die Personen damit verantwortungsbewusst umgehen. Aber da spreche ich mit einer Wand, weil das ja nicht sein kann das es tatsächlich ungefährlich ist.



Einfach Falsch. Auch wenn man verantwortungsbewußt damit umgeht, kann man eine gefahr niemals ausschließen.
Man kann sie minimieren aber niemals auschließen, auch vor dem Block nicht . Das muss man endlich mal verstehen und begreifen.

Und deshalb sehen ich kaum einen Chance das die Behörden ( Polizei) es jemals gutheisen werden.


Wo besteht die Gefahr. Erklär doch mal was passieren kann, wenn zwischen Bande und Block 3/4 Bengalos gezündet werden! Das Feuer greift bestimmt sofort über...

@Wildboy: Beantworte erstmal meine Frage bevor du weitere stelltst. Zudem siehe Link von Derek. Kann man sehr wohl durchführen, oder ist dir die Gefahr da auch zu hoch? Ach ne, waren ja Profis die mit Leuchtraketen durch die Gegend schießen. So viel zum Thema "100 Mal gehts gut, beim 101. Mal passiert was".

@Tweek: Steht die Brandsicherheitswache nicht eh bei jedem Spiel im Stadion?

@OssiNYK: Jawoll, alle aussperren! Scheiss Ultras... :rolleyes:
Niemand schafft größeres Unrecht als der, der es in Form des Rechts begeht (Platon).

519

Montag, 19.12.2011, 18:15

Zitat

Original von blauer-mann

Zitat

Original von Arminia05

Zitat

Original von blauer-mann

Zu 2) Da die Gefahr, wenn außerhalb des Blockes gezündet wird bei 0 liegt, kann ich auch da "Ja" sagen! Die Gefahr, dass etwas passiert besteht nicht, wenn die Personen damit verantwortungsbewusst umgehen. Aber da spreche ich mit einer Wand, weil das ja nicht sein kann das es tatsächlich ungefährlich ist.



Einfach Falsch. Auch wenn man verantwortungsbewußt damit umgeht, kann man eine gefahr niemals ausschließen.
Man kann sie minimieren aber niemals auschließen, auch vor dem Block nicht . Das muss man endlich mal verstehen und begreifen.

Und deshalb sehen ich kaum einen Chance das die Behörden ( Polizei) es jemals gutheisen werden.


Wo besteht die Gefahr. Erklär doch mal was passieren kann, wenn zwischen Bande und Block 3/4 Bengalos gezündet werden! Das Feuer greift bestimmt sofort über...

@Wildboy: Beantworte erstmal meine Frage bevor du weitere stelltst. Zudem siehe Link von Derek. Kann man sehr wohl durchführen, oder ist dir die Gefahr da auch zu hoch? Ach ne, waren ja Profis die mit Leuchtraketen durch die Gegend schießen. So viel zum Thema "100 Mal gehts gut, beim 101. Mal passiert was".

@Tweek: Steht die Brandsicherheitswache nicht eh bei jedem Spiel im Stadion?

@OssiNYK: Jawoll, alle aussperren! Scheiss Ultras... :rolleyes:


Um mal ein paar dinge aufzuzählen.

Funkenflug, Rauchenentwicklung mit Gefahr einer Rauchgasvergiftung und nicht zuvergessen auch die Gefahr für die Personen die es machen.

Wie gesagt man kann diese und ander Gefahren minimieren aber gänzlich sicher sein das überhaupt nichts passieren kann, das kann man nicht.

Ausserdem halte Ich den Raum zwischen Block und Bande als nicht ausreichen, auch wenn es andere anders sehen.
------------------Pokalhalbfinalsiegerbesieger 2011 :arminia:----------------

Beiträge: 3 584

Dabei seit: 27.06.2004

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Azubi

  • Nachricht senden

520

Montag, 19.12.2011, 18:32

:lol: :lol: :lol:

Funkenflug? Schonmal nen Bengalo in Live brennen sehen? Da fliegt der Funke nicht weiter als 20cm.

Rauchvergiftung? Dann sollte man das atmen im normalen Leben einstellen. Ist eindeutig zu gefährlich.

Die Personen die es zünden? Wenn man das "Risiko" bewusst und freiwillig in Kauf nimmt stellt das keinen Ausschlussfaktor dar.
Niemand schafft größeres Unrecht als der, der es in Form des Rechts begeht (Platon).