Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 2 236

Dabei seit: 27.10.2004

Wohnort: Aschaffenburg

  • Nachricht senden

341

Donnerstag, 24.11.2011, 22:58

Da werden von Idioten Leuchtraketen in einen vollbesetzen Block geworfen.
Da werden Pyros gezündet, obwohl der Verein vorher AUSDRÜCKLICH drum gebeten hatte, es nicht zu tun.
Da werden Pyros mitten im Block gezündet und im/am Stadion ein Schaden von 150.000€ verursacht.

Und genau DIESE Leute wollen mir erzählen, dass sie Seminare besuchen (richtige Pyrotechniker haben jahrelange Erfahrung, habt ihr die auch)) um ein ungefährliches Abfackeln von Pyros zu garantieren?

Also bitte... :wall:
:/: Diese Signatur ist in deinem Land leider nicht verfügbar
Das tut uns leid

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Wildboy« (24.11.2011, 23:00)


342

Donnerstag, 24.11.2011, 23:04

Blind vor Wut?
Wir sind Fans und das ohne Pause - BIELEFELD - und die Alm ist unser zu Hause

343

Freitag, 25.11.2011, 03:23

Zitat

Original von blauer-mann

Zitat

Original von PasiR.
http://www.kicker.de/news/fussball/dfbpo…eschlossen.html


Nach Rostock gleich das nächste überzeugende Argument GEGEN Pyro !


Und für die paar wenigen, die es einfach nicht begreifen wollen : Ist es eigentlich so schwer, die Meinung der großen Mehrheit zu akzeptieren ?

Wenn ihr unbedingt zündeln wollt, dann schult auf Pyro-Techniker um .
Da könnt ihr auf irgendwelchen anderen Veranstaltungen, auf denen das erwünscht ist, euren Drang ausleben .


Und ihr solltet "die große Mehrheit" noch immer nicht aus diesem Forum schließen. Die große Mehrheit bewegt sich außerhalb der virtuellen Welt.

Was die Ausschreitungen in Dortmund mit der Pro-Pyro-Initiative zu tun hat erklär mir bitte, denn dort distanziert man sich eben auch von Pyrotechnik die aufs Spielfeld geworfen wird etc pp.

@Indernet: Doch, du solltest sich damit beschäftigen bevor du schreibst. Was gewollt ist sind extra abgegrenzte Bereiche wo niemand sonst steht und somit niemand gefährdet werden kann (ich weiß nicht wie oft ich sowas schon geschrieben habe, aber jedes Mal wurde es übergangen).

Zudem war die Form des Abbrennens in Müxxter durchaus kontrolliert. Verrate mir doch mal was hätte passieren können!



Zu der großen Mehrheit zähle ich u.a. all diejenigen, die mit ihren Kindern ins Stadion gehen um Spaß an einem Fußballspiel zu haben .
Und sich nicht Sorgen darum machen wollen, dass irgendein Vollidiot, der womöglich auch noch geschult und vom Verein sogar noch autorisiert wurde, dieses Dreckszeug in Richtung ihrer Kinder abschießt . :pillepalle:

Wo liegt eigentlich dein Problem ?
Das jemand dir dein Spielzeug wegnehmen will...?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »PasiR.« (25.11.2011, 03:26)


344

Freitag, 25.11.2011, 07:06

Zitat

Original von PasiR.
... Wo liegt eigentlich dein Problem ?
Das jemand dir dein Spielzeug wegnehmen will...?


Das ist nun auch nicht gerade sachlich. ;) Aber zu Deiner Beruhigung: Das Thema ist eh durch. Beim DFB, bei der DFL, bei der Legislative und bei der Justiz. Die PPI ist Vergangenheit, sie will es nur noch nicht wahrhaben.

4 Typen aus Rostock, denen beim "Totenkopffans erleuchten" einer abgegangen ist, sind identifiziert. Wer Leuchtraketen auf Menschen in einem engen Block ohne Ausweichmöglichkeit abschießt, rechnet mit schwersten Verletzungen der Getroffenen. Zwei Jahre ohne Bewährung wären dafür eine angemessene Reaktion. Das wäre mal ein - dringend notwendiges - Zeichen.
14.01.2012 - Das Gekicke ist vorbei. Wir spielen wieder Fussball.
21.01.2012 - Manchmal auch nicht.
28.01.2012 - Fortunas Ausgleich für Jena.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Grimms Märchen« (25.11.2011, 07:07)


345

Freitag, 25.11.2011, 08:41

Zitat

Original von Grimms Märchen

Zitat

Original von PasiR.
... Wo liegt eigentlich dein Problem ?
Das jemand dir dein Spielzeug wegnehmen will...?


Das ist nun auch nicht gerade sachlich. ;) Aber zu Deiner Beruhigung: Das Thema ist eh durch. Beim DFB, bei der DFL, bei der Legislative und bei der Justiz. Die PPI ist Vergangenheit, sie will es nur noch nicht wahrhaben.

4 Typen aus Rostock, denen beim "Totenkopffans erleuchten" einer abgegangen ist, sind identifiziert. Wer Leuchtraketen auf Menschen in einem engen Block ohne Ausweichmöglichkeit abschießt, rechnet mit schwersten Verletzungen der Getroffenen. Zwei Jahre ohne Bewährung wären dafür eine angemessene Reaktion. Das wäre mal ein - dringend notwendiges - Zeichen.



Mit der Sachlichkeit magst du nicht unrecht haben, nur meine ich genau das, was du anschließend schilderst .

Ich habe selbst vor Jahren auf Schalke so eine Geschichte erlebt, als so ein Vollpfosten es offensichtlich "witzig" fand, mit Pyro in unseren Fanblock zu schießen .
Ein Geschoss hat mich nur um 'nen halben Meter verfehlt .

Und Bilder wie diese werde ich auch nicht vergessen :

http://www.users.globalnet.co.uk/~dboocock/fire.htm

War keine Pyro .
Gibt aber noch genug Stadien, die genauso leicht abfackeln können .

Ich finde die ganze Diskussion völlig überflüssig .
Das DFB und einige Vereine überhaupt gesprächsbereit waren, hat mich schon sehr verwundert .
Zum Glück ist dieser Spuk vorbei .

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »PasiR.« (25.11.2011, 17:49)


Beiträge: 2 236

Dabei seit: 27.10.2004

Wohnort: Aschaffenburg

  • Nachricht senden

346

Freitag, 25.11.2011, 08:54

Ich möchte mal dieses Interview einwerfen.

http://www.11freunde.de/bundesligen/128198

Kurz und knackig erklärt, welche Gefahren es geben könnte.
Schließlich glaub ich schon, dass einige die Pyros leicht im Internet erwerben..
Denn wenn man in Deutschland zugelassene Pyros kaufen will, brauch man, bei einem seriösen Händler, eine Ausnahmebescheinigung des Ordnungsamtes..
:/: Diese Signatur ist in deinem Land leider nicht verfügbar
Das tut uns leid

Beiträge: 6 676

Dabei seit: 12.10.2002

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Grafik Design

  • Nachricht senden

347

Freitag, 25.11.2011, 16:27

Zitat

Original von blauer-mann
Was gewollt ist sind extra abgegrenzte Bereiche wo niemand sonst steht und somit niemand gefährdet werden kann.


Dumm nur, dass die Alm keine Tartanbahn besitzt. Eine Abgrenzung extra dafür bauen, sehe ich nicht ein. Arminia hat genug andere Baustellen. Bleibt wohl nur, außerhalb des Stadions z.B. in der eigenen Bude zu fackeln :P

Zitat

Original von blauer-mann
Zudem war die Form des Abbrennens in Müxxter durchaus kontrolliert. Verrate mir doch mal was hätte passieren können!

Bitte schön: Rauchbomben und anderes Pyrozeugs (das Video von Pasi) und bitte komplett angucken und danach an die Lokal Crew weiterleiten.

Beiträge: 488

Dabei seit: 17.04.2008

Wohnort: Schildske /Köln

  • Nachricht senden

348

Freitag, 25.11.2011, 16:49

Zitat

Original von Wildboy
Da werden von Idioten Leuchtraketen in einen vollbesetzen Block geworfen.
Da werden Pyros gezündet, obwohl der Verein vorher AUSDRÜCKLICH drum gebeten hatte, es nicht zu tun.
Da werden Pyros mitten im Block gezündet und im/am Stadion ein Schaden von 150.000€ verursacht.

Und genau DIESE Leute wollen mir erzählen, dass sie Seminare besuchen (richtige Pyrotechniker haben jahrelange Erfahrung, habt ihr die auch)) um ein ungefährliches Abfackeln von Pyros zu garantieren?

Also bitte... :wall:


Das werden von manchen Leuten alle Aktionen in denen irgendein Feuer im Stadion brennt in einen Topf geworfen.
Da wird sich mit den Zielen und Vorschlägen der Pro-Pyro-Fraktion nicht ansatzweise beschäftigt, obwohl schon mehrmals AUSDRÜCKLICH darum gebeten wurde.
Da wird verallgemeinert und pauschalisiert, wo es nur geht.

Und genau DIESE lLeute wollen mir erzählen, dass man mit den anderen nicht diskutieren kann?
Also bitte...
- Fußball ist immer noch wichtig -

Beiträge: 2 236

Dabei seit: 27.10.2004

Wohnort: Aschaffenburg

  • Nachricht senden

349

Freitag, 25.11.2011, 16:58

Netter Konter, aber dann erklär mir doch mal, wo der abgetrennte Bereich sein soll, in dem gezündet werden darf?
Was schlägt die Pro-Pyro-Fraktion denn da vor?
:/: Diese Signatur ist in deinem Land leider nicht verfügbar
Das tut uns leid

350

Freitag, 25.11.2011, 17:00

Zitat

Original von PasiR.
Und Bilder wie diese werde ich auch nicht vergessen :

http://www....tube.com/watch?v=EJjsjF1t3pc


Zitat

Original von Wikipedia
2007 hat das gesetzwidrige Hochladen der originalen Nachrichtenberichte des Senders Yorkshire Television auf der Internetseite you**be zu Kontroversen geführt. Das Urheberrecht wird streng von Yorkshire Television geschützt, und aus Respekt vor den Familien der Opfer soll das Filmmaterial der Katastrophe nur zum Zweck des Feuerbewusstseinstrainings benutzt werden.

Nach der Androhung gerichtlicher Schritte von Yorkshire Television und erheblichem Protesten von FC Bradford City und Fanverbänden des Clubs wurde der Film von der Seite entfernt. Periodisch werden Videos der Katastrophe erneut auf der Webseite hochgeladen, aber schnell danach wieder entfernt. Auf verschiedenen anderen Webseiten ist das Video jedoch immer noch vorhanden.
Wir sind Fans und das ohne Pause - BIELEFELD - und die Alm ist unser zu Hause

Beiträge: 3 584

Dabei seit: 27.06.2004

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Azubi

  • Nachricht senden

351

Freitag, 25.11.2011, 17:15

Zitat

Original von PasiR.

Zitat

Original von blauer-mann

Zitat

Original von PasiR.
http://www.kicker.de/news/fussball/dfbpo…eschlossen.html


Nach Rostock gleich das nächste überzeugende Argument GEGEN Pyro !


Und für die paar wenigen, die es einfach nicht begreifen wollen : Ist es eigentlich so schwer, die Meinung der großen Mehrheit zu akzeptieren ?

Wenn ihr unbedingt zündeln wollt, dann schult auf Pyro-Techniker um .
Da könnt ihr auf irgendwelchen anderen Veranstaltungen, auf denen das erwünscht ist, euren Drang ausleben .


Und ihr solltet "die große Mehrheit" noch immer nicht aus diesem Forum schließen. Die große Mehrheit bewegt sich außerhalb der virtuellen Welt.

Was die Ausschreitungen in Dortmund mit der Pro-Pyro-Initiative zu tun hat erklär mir bitte, denn dort distanziert man sich eben auch von Pyrotechnik die aufs Spielfeld geworfen wird etc pp.

@Indernet: Doch, du solltest sich damit beschäftigen bevor du schreibst. Was gewollt ist sind extra abgegrenzte Bereiche wo niemand sonst steht und somit niemand gefährdet werden kann (ich weiß nicht wie oft ich sowas schon geschrieben habe, aber jedes Mal wurde es übergangen).

Zudem war die Form des Abbrennens in Müxxter durchaus kontrolliert. Verrate mir doch mal was hätte passieren können!



Zu der großen Mehrheit zähle ich u.a. all diejenigen, die mit ihren Kindern ins Stadion gehen um Spaß an einem Fußballspiel zu haben .
Und sich nicht Sorgen darum machen wollen, dass irgendein Vollidiot, der womöglich auch noch geschult und vom Verein sogar noch autorisiert wurde, dieses Dreckszeug in Richtung ihrer Kinder abschießt . :pillepalle:

Wo liegt eigentlich dein Problem ?
Das jemand dir dein Spielzeug wegnehmen will...?


Du hast meinen Post schon gelesen oder? Da steht doch ausdrücklich (!), dass sich die Befürworter eben von solchen Dingen wie Leuchtraketen in Blöcke schießen etc absolut distanzieren und das aufs schwerste verurteilen.

Lest doch erstmal bevor ihr irgendeinen Unsinn vor euch hin brabbelt. Immer schön mitreden, alles verallgemeinern und sich dann wie der König vorkommen, weil der andere keine Argumente hat. Dabei aber alles wissentlich (oder vielleicht auch aus purer Ignoranz/Dummheit) ignoriert, um sein Kartenhaus aufrecht halten zu können.

@Indernet: Auch für dich ein letztes Mal. Es steht nirgends geschrieben das ein solcher Bereich auf der Alm entstehen soll oder irre ich mich da? Eine Forderung ist auch, dass man versucht geeignete "Plätze" dafür zu finden und vielleicht zu schaffen. Zudem wäre es auf der Alm völlig gefahrlos möglich wenn man dies zB vor der Süd macht, also zwischen Bande und Zaun.

@Wildboy: Auch hier das letzte Mal, obwohl ihr es eh nicht hören wollt.
Pyrotechnik, für die man geschult werden muss wird auch nicht gefordert. Hier erwartet niemand ein Feuerwerk wie zur Eröffnung der Olympischen Spiele oder was auch immer. Es handelt sich im Endeffekt um das simpelste aller Feuerwerke. Eine Schulung im sicheren Umgang mit zB bengalischen Fackeln kannst du an einem Tag abhalten. Zudem nutzen richtige Pyrotechniker auch etwas andere Pyrotechnik als die "Randalierer und Krawallmacher".

Zudem finde ich es äußerst bezeichnend, dass du den schwarzen Peter der Randale in Dortmund direkt den Pyrofreunden zuschiebst. Warste dabei als jemand mit Fackel ne Toilette kaputt getreten hat oder wie kommst du auf das schmale Brett das es selbstverständlich nur diese Leute gewesen sein können?
Niemand schafft größeres Unrecht als der, der es in Form des Rechts begeht (Platon).

Beiträge: 2 236

Dabei seit: 27.10.2004

Wohnort: Aschaffenburg

  • Nachricht senden

352

Freitag, 25.11.2011, 17:37

Ok nochmal, auch wenn du es nicht hören willst:

Wo bitte soll ein abgesperrter Bereich im Stadion sein?

Und das Thema mit der Schulung und Feuerwerken bei Olympischen Spielen kam von einem Befürworter von Pyros, nur nochmal zur Erinnerung.

Aber bitte beantworte mir einfach nur die Frage mit dem abgesperrten Bereich :)
:/: Diese Signatur ist in deinem Land leider nicht verfügbar
Das tut uns leid

353

Freitag, 25.11.2011, 17:40

@ Qbi, blauer-mann etc.


Ihr werdet mir und vielen anderen nicht ein gutes Argument für Pyro im Stadion liefern können .

Letztendlich reden wir hier immer wieder von Feuer und großen und dichten Menschenmassen auf verhältnismäßig kleinem Raum .

Da reicht mein halbwegs bescheidenes logisches Denken völlig aus, um zu wissen, dass diese Kombination niemals zusammenpassen wird .

Ich möchte auch nochmal auf Wildboys Link verweisen :

http://www.11freunde.de/bundesligen/128198


Die Aussagen des Fachmanns sprechen für sich .




@ MonkeyMan

Ich hoffe du wolltest mir mit deinem Hinweis nicht Respektlosigkeit unterstellen .

Ich hatte zunächst auch nicht den Wikipedia-Artikel gefunden .

Habe das Video nun durch Fotos ersetzt, die aber das Ausmaß wohl deutlich genug machen sollten .

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »PasiR.« (25.11.2011, 17:56)


Beiträge: 3 584

Dabei seit: 27.06.2004

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Azubi

  • Nachricht senden

354

Freitag, 25.11.2011, 17:56

Zitat

Original von Wildboy
Ok nochmal, auch wenn du es nicht hören willst:

Wo bitte soll ein abgesperrter Bereich im Stadion sein?

Und das Thema mit der Schulung und Feuerwerken bei Olympischen Spielen kam von einem Befürworter von Pyros, nur nochmal zur Erinnerung.

Aber bitte beantworte mir einfach nur die Frage mit dem abgesperrten Bereich :)


Dritter Absatz, letzter Satz. Und das ist nur ein Beispiel.

@PasiR: Ich muss euch auch keine Argumente dafür liefern. Jeder hat darüber seine Meinung. Wogegen ich mich wehre ist lediglich, dass Pyrofreunde als Randalierer und Vollspacken dargestellt werden, die nur Randale im Kopf haben. Genau das versucht ihr immer wieder zusammen zu führen, was jedoch schlichtweg Schwachsinn ist.

Wenn es jemandem nicht gefällt ok. Kein Ding, die Menschen sind verschieden. Aber jeden als Krawallmacher darzustellen ist erstunken und erlogen!
Niemand schafft größeres Unrecht als der, der es in Form des Rechts begeht (Platon).

355

Freitag, 25.11.2011, 18:15

Zitat

Original von blauer-mann

Zitat

Original von Wildboy
Ok nochmal, auch wenn du es nicht hören willst:

Wo bitte soll ein abgesperrter Bereich im Stadion sein?

Und das Thema mit der Schulung und Feuerwerken bei Olympischen Spielen kam von einem Befürworter von Pyros, nur nochmal zur Erinnerung.

Aber bitte beantworte mir einfach nur die Frage mit dem abgesperrten Bereich :)


Dritter Absatz, letzter Satz. Und das ist nur ein Beispiel.

@PasiR: Ich muss euch auch keine Argumente dafür liefern. Jeder hat darüber seine Meinung. Wogegen ich mich wehre ist lediglich, dass Pyrofreunde als Randalierer und Vollspacken dargestellt werden, die nur Randale im Kopf haben. Genau das versucht ihr immer wieder zusammen zu führen, was jedoch schlichtweg Schwachsinn ist.

Wenn es jemandem nicht gefällt ok. Kein Ding, die Menschen sind verschieden. Aber jeden als Krawallmacher darzustellen ist erstunken und erlogen!




Ich hab nie behauptet, dass alle Pyro-Freunde Randalierer sind, oder nicht mehr alle beieinander haben .
Ich bin nur aus mehrfach erwähnten Gründen gegen Pyro im Stadion .
Und das auch bei den letzten Vorkommnissen ( Rostock, Dresden ), ordentlich gezündelt wurde, sorgt natürlich schnell für eine Verallgemeinerung .
Die Gleichung Pyro-Freund = Randalierer habe ich nicht aufgestellt . :nein:

Beiträge: 488

Dabei seit: 17.04.2008

Wohnort: Schildske /Köln

  • Nachricht senden

356

Freitag, 25.11.2011, 23:27

Zitat

Original von Wildboy
Netter Konter, aber dann erklär mir doch mal, wo der abgetrennte Bereich sein soll, in dem gezündet werden darf?
Was schlägt die Pro-Pyro-Fraktion denn da vor?

Das Konzept von LC und Boys sah vor, im Innenraum zwischen Zaun und Bande die Bengalos zu zünden.
Ich verweise gerne noch mal auf die Dokumente:
http://www.lokal-crew.de/crew/wp-content…nzept-LC-BB.pdf
http://www.lokal-crew.de/crew/wp-content…LC%20&%20BB.pdf
Ist abgesperrt, zumindest kein Zuschauer kommt dahin. Und alle anderen müssen zu dem Zeitpunkt vor dem Spiel nicht dahin.
Problem hier war wohl der Rauchabzug. Wobei man die Gefährlichkeit des Rauchs, im Vergleich zu der Gefährlichkeit der heißen Magnesiumflamme, wohl unterschiedlich bewerten kann, wie ich finde. Vor allem wenn zu diesem Zeitpunkt ein Großteil des Blocks mit einer großen Plastikplane wegen der Choreo bedeckt ist.

Letztendlich geht es mir aber auch erstmal noch gar nicht um die konkrete Umsetzung auf der Alm. Dafür wäre ja der erste Schritt, dass von den Verbänden erlaubt wird, dass die Verein vor Ort in Absprache mit den Sicherheitsbehörden Regelungen finden. Dieser erste Schritt ist erstmal zu gehen.

Er wird aber jetzt wohl lange Zeit nicht gegangen werden. Schuld daran ist meiner Meinung nach, neben dem vollkommen stumpfen, hirnrissigen und menschengefährdenden Verhalten mancher Deppen, auch die undifferenzierte Art vieler, die stumpf alles mit dem Label "Randalierer und Chaoten" betiteln. Egal ob zerstörte Imbisswagen und Toilettenhäuschen, fette Feuer im volbesetzten Block, Leuchtraketen in andere Blöcke oder das Abbrennen von Fackeln auf dem Zaun. Und Medienberichte über den Pokal-Ausschluss von Dynamo, in denen ein Bild von der Pyroshow am Anfang des Spiel untertitelt ist mit "Randalierende Dresdener Fans" tragen da sicher nicht zur Differenzierung bei.

@Pasi: Erklär mir bitte, was z.B. bei den Pyros am Anfang des ms-spiels gefährlich für die große Masse auf kleinem Raum war. Oder wie die große Masse bei einem Abbrennen im Innenraum vor der Südtribüne gefährdet wäre.
Ein simples "Feuer und viele Menschen auf engem Raum ist IMMER gefährlich" reicht doch da nicht aus.

edit: Ich bin übrigens gar nicht so sicher, ob ich für eine Legalisierung des Pyrokrams bin. Allerdings noch aus einem ganz anderen Grund: Letztendlich machen sich die Fangruppierungen damit zum Teil der Eventmaschine Bundesliga, die sie doch sonst immer so kritisieren.
- Fußball ist immer noch wichtig -

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Qbi« (25.11.2011, 23:29)


Beiträge: 401

Dabei seit: 22.07.2011

Wohnort: BI / HW

  • Nachricht senden

357

Samstag, 26.11.2011, 10:19

Zitat

Original von Qbi

Zitat

Original von Wildboy
Netter Konter, aber dann erklär mir doch mal, wo der abgetrennte Bereich sein soll, in dem gezündet werden darf?
Was schlägt die Pro-Pyro-Fraktion denn da vor?

Das Konzept von LC und Boys sah vor, im Innenraum zwischen Zaun und Bande die Bengalos zu zünden.
Ich verweise gerne noch mal auf die Dokumente:
http://www.lokal-crew.de/crew/wp-content…nzept-LC-BB.pdf
http://www.lokal-crew.de/crew/wp-content…LC%20&%20BB.pdf
Ist abgesperrt, zumindest kein Zuschauer kommt dahin. Und alle anderen müssen zu dem Zeitpunkt vor dem Spiel nicht dahin.
Problem hier war wohl der Rauchabzug. Wobei man die Gefährlichkeit des Rauchs, im Vergleich zu der Gefährlichkeit der heißen Magnesiumflamme, wohl unterschiedlich bewerten kann, wie ich finde. Vor allem wenn zu diesem Zeitpunkt ein Großteil des Blocks mit einer großen Plastikplane wegen der Choreo bedeckt ist.

Letztendlich geht es mir aber auch erstmal noch gar nicht um die konkrete Umsetzung auf der Alm. Dafür wäre ja der erste Schritt, dass von den Verbänden erlaubt wird, dass die Verein vor Ort in Absprache mit den Sicherheitsbehörden Regelungen finden. Dieser erste Schritt ist erstmal zu gehen.

Er wird aber jetzt wohl lange Zeit nicht gegangen werden. Schuld daran ist meiner Meinung nach, neben dem vollkommen stumpfen, hirnrissigen und menschengefährdenden Verhalten mancher Deppen, auch die undifferenzierte Art vieler, die stumpf alles mit dem Label "Randalierer und Chaoten" betiteln. Egal ob zerstörte Imbisswagen und Toilettenhäuschen, fette Feuer im volbesetzten Block, Leuchtraketen in andere Blöcke oder das Abbrennen von Fackeln auf dem Zaun. Und Medienberichte über den Pokal-Ausschluss von Dynamo, in denen ein Bild von der Pyroshow am Anfang des Spiel untertitelt ist mit "Randalierende Dresdener Fans" tragen da sicher nicht zur Differenzierung bei.

@Pasi: Erklär mir bitte, was z.B. bei den Pyros am Anfang des ms-spiels gefährlich für die große Masse auf kleinem Raum war. Oder wie die große Masse bei einem Abbrennen im Innenraum vor der Südtribüne gefährdet wäre.
Ein simples "Feuer und viele Menschen auf engem Raum ist IMMER gefährlich" reicht doch da nicht aus.

edit: Ich bin übrigens gar nicht so sicher, ob ich für eine Legalisierung des Pyrokrams bin. Allerdings noch aus einem ganz anderen Grund: Letztendlich machen sich die Fangruppierungen damit zum Teil der Eventmaschine Bundesliga, die sie doch sonst immer so kritisieren.


Es gibt doch noch ein paar Menschen, die diese Geschichten differenziert betrachten können! :hi:

Danke Qbi
2017/18 - alles anders als sonst!?! :arminia:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »dsc-hw« (26.11.2011, 10:20)


358

Samstag, 26.11.2011, 13:44

Zitat

Original von Qbi
Letztendlich machen sich die Fangruppierungen damit zum Teil der Eventmaschine Bundesliga, die sie doch sonst immer so kritisieren.


Was für mich sogar ein zentraler Punkt ist. Ob nun Pyrotechnik, Cheerleader oder andere "Aktionen", für mich hat das mit Fußball nichts zu tun. Ich bin Fußballfan und interessiere mich für das Geschehen während der 90 Minuten auf dem Platz. Und ich glaube auch nicht, dass welche Aktionen auch immer, eine nennenswerte Anzahl von Zuschauern zusätzlich anzieht bzw. sie vergrault, wenn bestimmte Dinge nicht mehr präsentiert werden.
Für immer Arminia!

Beiträge: 75

Dabei seit: 17.11.2011

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Mediengestalter

  • Nachricht senden

359

Samstag, 26.11.2011, 18:02

...wer sich vermummt an einen Zaun klammert, um sich nach
der Aktion hinter dem Rest der Gruppe zu verstecken muss
damit rechnen, in einem Atemzug mit "Randalierern und Chaoten"
genannt zu werden. Ich zumindest habe mich in dem Moment
bei der Übertragung aus Mxxxt für die Idioten geschämt...

360

Samstag, 26.11.2011, 20:18

Zitat

Original von VacheSept
...wer sich vermummt an einen Zaun klammert, um sich nach
der Aktion hinter dem Rest der Gruppe zu verstecken muss
damit rechnen, in einem Atemzug mit "Randalierern und Chaoten"
genannt zu werden. Ich zumindest habe mich in dem Moment
bei der Übertragung aus Mxxxt für die Idioten geschämt...


Sehr richtig, genau das wollte ich blauer-mann gerade auch schreiben. Die Spakken am Zaun in MS sind für mich Chaoten und Randalierer. Fertig!