Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

3 121

Sonntag, 6.01.2019, 11:12

Ein großer Stimmungskiller ist mitunter auch die Akustik und die neue Tribüne. Als Wir noch die Stehblöcke 5-6 hatten war die Stimmung um Einiges besser. Jetzt hat man eben nur noch die Süd für die " Grundstimmung ". Das Problem der Süd ist auch, besonders eben die neuen Blöcke 1-2, das dort nur noch Gesang und Schlachtrufe kommen sobald das Spiel losgeht, früher wurde sofort nach Öffnung der Tore gesungen. Da konnte man wirklich noch von einer Festung der Alm reden und es entwickelte sich ein verbaler Schlagabtausch mit den gegnerischen Fans. Die Zeiten haben sich mitlerweile geändert. Wenn ich daran denke was vorm Spiel gegen Aachen an Schlachtgesängen abgerufen wurde, eine Stunde vor Spielbeginn. Das war schon krass damals. :arminia:


Die Akustik ist ein guter Punkt. Ich glaube ich habe es schon vor langer Zeit einmal geschrieben, dass die Akustik im Stadion darauf ausgelegt zu sein scheint, die Geräusche nicht im Stadionrund zu verteilen, sondern in die Stadionmitte, also aufs Spielfeld zu transportieren.
Das dürfte ein Grund sein, warum Gesänge und Rufe bereits im Nachbarblock oft nur noch leise zu hören sind und daher vielleicht auch einfach schlicht nicht gehört denn willentlich ignoriert werden. Und natürlich auch ein Grund dafür, warum für viele langjährige Almgänger die Stimmung eben nicht mehr so gut ist wie früher. Wenn die Gesänge früher mitunter "von gegenüber" kamen, hat man diese sicher deutlich besser vernommen als heutzutage "von nebenan".
Bei der Mannschaft auf dem Feld scheint dennoch genug anzukommen, schließlich wird von dort die Stimmung ja oft gelobt.

3 122

Samstag, 2.02.2019, 16:59

Ich fands gegenden HSV heute ziemlich mau... Da kam kaum mal was das alle hätte mitreißen können.

Beiträge: 552

Dabei seit: 20.06.2015

Wohnort: Lage

  • Nachricht senden

3 123

Samstag, 2.02.2019, 17:25

Kann ich so bestätigen, auf den "freien" Plätzen in Block H waren viele totenstille Hamburger, von der Süd kam 0815 Schalala, der das gelegentliche Block J Aufbäumen im Keim erstickte.

Beiträge: 2 570

Dabei seit: 19.03.2007

Wohnort: OWL (zurück aus Kiel)

  • Nachricht senden

3 124

Samstag, 2.02.2019, 18:02

Mir ging das "Scheixx St. Pauli" und "schwarz-weiß-blau: Arminia und der HSV"-Geplärre auf den Oberrängen von Block J auf den Keks. Was sollte das? Zumal das kam als der HSV ab der 75 Min. nochmal aufkam. Da unterstütze ich nicht den Gegner. Deppen!
ZumThema Fanfreundschaft :lol: Die drei HSV-Honks, die sich neben mir auf der J eingekauft hatten (ich sach nur: "Steht auf wenn ihr Schalker seid"...sehr kreatives Pack), waren übrigens in der HZ. 2 weg. Scheixx Verlierer! :baeh:

Das Dauergetrommel war ja ansonsten wie immer. Vermutlich hat die Lokal Crew die beiden Vögel, die da 90 Minuten das Fell malträtieren, vom TBV oder sonstwo her.
Zitat Anleihe 2006:
Dabei legt der Club großen Wert darauf, dass das aus der Fananleihe erwirtschaftete Kapital mit Umsicht verwendet wird und tatsächlich der Zukunft des Vereins zugute kommt.

Wanted wegen Anlagebetrugs !

ROLAND KENTSCH (GF und Unterzeichner der Fananleihe 2006)
REINHARD SAFTIG (GF und Unterzeichner der Fananleihe 2006) sowie diverse Komplizen aus Vorstand und AR

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sprotte« (3.02.2019, 11:20)


3 125

Samstag, 2.02.2019, 18:09

Zitat

Kann ich so bestätigen, auf den "freien" Plätzen in Block H waren viele totenstille Hamburger, von der Süd kam 0815 Schalala, der das gelegentliche Block J Aufbäumen im Keim erstickte.
1. Wurde "das gelegentliche Block J Aufbäumen"heute in 3 von 4 Fällen von der Süd übernommen
2. Wurde heute wieder oft das ganze Stadion miteinbezogen ("Steht auf..." )
und 3. Hat der Capo heute im Spiel nochmal betont wie wichtig es ist auch die Sitzplätze, bzw. den Rest des Stadions mitzunehmen.

Hab ich schonmal irgendwo geschrieben, aber nun halt nochmal: Wenn euch irgendwas an der Stimmung stört, sprecht die Leute von der LC + Umfeld doch einfach an. Das sind doch keine Unmenschen. Wenn ihr denen paar Tipps oder Verbesserungsvorschläge gebt werden die mit Sicherheit zumindest mal drübernachdenken ;)

3 126

Samstag, 2.02.2019, 19:13

Hatte das auch während des Spiels schon geschrieben, hätte ich ab Minute 40 eingeschaltet und das Ergebnis nicht gewußt, rein von der Stimmung her, hätte ich maximal auf ein Unentschieden getippt. Komisch, Hütte voll, Stimmung mau
Spiele von Arminia Bielefeld können die Lebenserwartung deutlich mindern.
Bitte auf die Rückseite der Eintrittkarten drucken!

3 127

Samstag, 2.02.2019, 19:33

Da kann man sich beim grandiosen VVK bedanken. Überall saßen Hamburger und die hatten nunmal heute nicht viel zu jubeln.

3 128

Samstag, 2.02.2019, 21:10

Die Stimmung war heute wirklich etwas gedämpft. Vorher würden ja schon einige mögliche Gründe angeführt, die sicherlich eine Berechtigung haben. Dazu kommt, dass das Spiel einen auch nicht vom Hocker gerissen hat. Die erste halbe Stunde war tatsächlich spannend, anschließend hatte man 60minuten das Gefühl dass sich der HSV umsonst abmüht und Bielefeld viel hinten rum spielt, um möglichst das Risiko gering zu halten. War halt so, dass das Spiel nicht wirklich zum Mitfiebern angeregt hat.

3 129

Samstag, 2.02.2019, 21:21

Trotzdem finde ich, dass man als Bielefelder mehr abgehen müsste, wenn man eine Stunde lang 2:0 gegen den HSV führt. Passiert ja nun nicht alle Tage.

Aber wie gesagt, auch auf J waren vor mir und neben mir reichlich Hamburger und auf der West auch. Gut, dass wir deren Jubel nicht erleben mussten.

Beiträge: 772

Dabei seit: 16.12.2013

Wohnort: Waldsee

Beruf: das war einmal

  • Nachricht senden

3 130

Samstag, 2.02.2019, 21:41

Auch auf D waren viele Hamburger. Und der HSV-Support war vor dem Spiel schon beeindruckend, nach dem 2:0 allerdings etwas dürftig.
:arminia:
If I should die, think only this of me,
that there's a Football Club in a foreign field
that is forever Arminia (nach Rupert Brooke)

Beiträge: 40

Dabei seit: 10.10.2018

Wohnort: OWL Südtribüne Block 3 Nordtribüne Block 23A

  • Nachricht senden

3 131

Samstag, 2.02.2019, 22:07

Trotzdem finde ich, dass man als Bielefelder mehr abgehen müsste, wenn man eine Stunde lang 2:0 gegen den HSV führt. Passiert ja nun nicht alle Tage.

Aber wie gesagt, auch auf J waren vor mir und neben mir reichlich Hamburger und auf der West auch. Gut, dass wir deren Jubel nicht erleben mussten.

Ich bin Dk Besitzer auf der Süd und habe heute größtenteils auch nicht mitgemacht, da mein Herz zu stark für beide Vereine schlägt.
Beim Hinspiel im Volkspark habe ich mir einen rltv neutralen Block ausgesucht, das hätte ich heute evtl. auch wieder machen sollen..

Auf der Süd waren auch sonst noch einige HSVer, bzw. Leute die zu beiden Vereinen halten.
Die Raute im Herzen, Arminia im Blut

3 132

Sonntag, 3.02.2019, 09:55

Zitat

Kann ich so bestätigen, auf den "freien" Plätzen in Block H waren viele totenstille Hamburger, von der Süd kam 0815 Schalala, der das gelegentliche Block J Aufbäumen im Keim erstickte.
1. Wurde "das gelegentliche Block J Aufbäumen"heute in 3 von 4 Fällen von der Süd übernommen
2. Wurde heute wieder oft das ganze Stadion miteinbezogen ("Steht auf..." )
und 3. Hat der Capo heute im Spiel nochmal betont wie wichtig es ist auch die Sitzplätze, bzw. den Rest des Stadions mitzunehmen.

Hab ich schonmal irgendwo geschrieben, aber nun halt nochmal: Wenn euch irgendwas an der Stimmung stört, sprecht die Leute von der LC + Umfeld doch einfach an. Das sind doch keine Unmenschen. Wenn ihr denen paar Tipps oder Verbesserungsvorschläge gebt werden die mit Sicherheit zumindest mal drübernachdenken ;)
Naja, ich glaube, dass Du diese Ansicht ziemlich exklusiv hast. Zu 1. kann ich nichts sagen, das bekomme ich von meinem Platz nicht mit. Zu 2. dein „oft“ waren genau zwei mal, zu 3. ist ja schön, wenn er das sagt, noch schöner wäre es, wenn er es auch machen würde.
Also ich fand die Stimmung katastrophal und schlechter als in Spielen, wo nur 14.000 im Sation sind. Ich kann dieses vom Spiel völlig los gelöste schalala einfach nicht mehr ertragen. Ganz fürchterlich. Ich hatte das Gefühl, dass das ganze Stadion heiß war, aber die Ultras es mal wieder eindrucksvoll geschafft haben, das Stadion nicht mitzunehmen.
Was waren das noch für schöne Zeiten auf Block 5 oder 6 wo jeder ein Lied anstimmen konnte und plötzlich das ganze Stadion mitmachte. Auch gab es in jedem Spiel Phasen, wo es einfach still war, bis auf wenige Schlachtenrufe...wie angenehm!
Ich habe mich heute jedenfalls wieder maßlos über die geärgert.

Beiträge: 3 107

Dabei seit: 16.05.2009

Wohnort: BIELEFELD!!!

  • Nachricht senden

3 133

Sonntag, 3.02.2019, 10:33

Ich fand die Stimmung gestern auch nicht gerade toll. Gerade in der 2.Halbzeit hatte das was von Testspiel Atmosphäre.

Chemnitz. Erstes Drittliga Jahr. Knapp 7000 Zuschauer bei absolutem Sauwetter unter der Woche.
Miserable erste Halbzeit. Da ging nach unserem Ausgleich und dann der Führung mehr die Post ab als gestern.
Allerdings muss man auch sagen das dass der absolute Harte Kern damals war.
Kann mich noch gut dran erinnern wie alle auf der Tribüne ausgerastet sind als der Ausgleich und dann kurz vor Schluss mit einem Doppelschlag der Sieg eingetütet wurde.
Robert Enke *24.08.77 - †10.11.09 Ruhe in Frieden.Ich werde dich nie vergessen.

Für immer Arminia.Bis in den Tod und darüber hinaus :arminia:

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »419312« (3.02.2019, 10:41)


3 134

Sonntag, 3.02.2019, 11:29

Aber zumindest war gestern die Stimmung auch teilweise mal wieder aufs Spiel bezogen. Als Hamburg uns in die eigene Hälfte drängte und man das Gefühl hatte gleich fällt das 1:2, gab es mal wieder Bielefeld, Bielefeld Rufe. Gegen Heidenheim in der selben Situation kam wieder der Trauermarsch und prompt fielen die Gegentore.

3 135

Sonntag, 3.02.2019, 14:14

Ja, die Bielefeld Rufe kamen aber nicht von den Ultras...

Beiträge: 471

Dabei seit: 1.09.2004

Wohnort: Lipperland

  • Nachricht senden

3 136

Sonntag, 3.02.2019, 15:45

So ist es, Pasi. Das war nämlich spielbezogener Support der Mannschaft, als sie es aus Sicht des Publikums benötigte. Kriegt man natürlich beim Durchorgeln des Gesangsbuch mit Rücken zum Spielfeld nicht so mit. Gott, das war einst auf Block 5-6 wirklich noch ne ganz andere Nummer. Was ist die Stehgerade da damals teils spontan eskaliert, auch mal mit kreativen und teils aberwitzigen Gesängen, die aus allen möglichen Richtungen kamen.

Am traurigsten fand ich aber die Totenstille direkt nach Abpfiff. Als es ausnahmsweise mal so richtig Grund gab, die Mannschaft zu feiern und nicht nur sich selbst, fiel dem Kinderchor leider so spontan nichts mehr ein.

Ich weiß, die „gute alte Zeit“ kommt nicht wieder und vielleicht schauen wir, die wir wie ich seit 25 Jahren oder länger zur Alm rennen, da auch mit einer gewissen Verklärtheit auf die Vergangenheit. Die handelnden Personen in der heutigen Fanszene, die ohne Zweifel mit viel Herzblut dabei sind, können im Grunde nix dafür. Die kennen es auch nicht anders.

Ich hätte mir eh gewünscht, dass man die Champagner-Etage einst auf der neuen Haupt in die Oberränge verbannt und unten eine Steh-Gegengerade behalten hätte. Dann wäre die damals im Profifußball nahezu einmalige Almstimmung und ggf. ein Stück weit die Form der etwas diverseren Fankultur vielleicht etwas mehr konserviert worden. Auch ein Grund, warum ich das Wegreißen meines geliebten Block 5 damals nicht auch noch durch den Kauf einer ironischerweise „Fan-Anleihe“ benannten Subvention unterstützt habe. Das mal nur meine Gedanken zu diesem Thema, das mich by the way seit Langem nervt. Und zwar so sehr, dass ich heute in einer ruhigen Minute vom stillen Leser mal wieder zum Schreiber geworden bin. Gruß in die Runde. :hi:
:arminia:

ALLEZ!!! ALLEZ!!!

3 137

Sonntag, 3.02.2019, 17:23

Ja, die Bielefeld Rufe kamen aber nicht von den Ultras...

Korrekt, aber genauso gilt Süd ist nicht gleich Ultras. So viele sind sie dann doch auch nicht. Wird hier auch von einigen oft einfach in einen Topf geworfen.
Und von dem guten alten "Früher war alles besser"- oder "Kinderchor"-Gebrabbel wird sich auch nichts ändern. Das müsste dann schon anders angepackt werden.

3 138

Sonntag, 3.02.2019, 17:32

Das Gesangbuch auf der Süd wird ja durch 500 - 1000 Leute runtergeleiert und die anderen 5000 stehen gelähmt oder eingeschläfert daneben. Ist nicht böse gemeint, aber wie soll denn ein Grüppchen etwas anstimmen, wenn permanent ein Brummen jegliche Stimmung unterdrückt?

3 139

Sonntag, 3.02.2019, 17:54

Ich meinte auch nicht, dass man versuchen soll, "gegen Windmühlen anzusingen". Obwohl das ja manchmal klappt.
Möglichkeiten wurden hier im Thread schon oft genug genannt.

Beiträge: 296

Dabei seit: 19.12.2002

Beruf: Industriekaufmann

  • Nachricht senden

3 140

Montag, 4.02.2019, 11:03

Ich war auf Block i und muss sagen die Stimmung war teilweise sehr mau für den Spielstand.
Aber das ist oft so, volles Haus bedeutet noch lange keine bessere Stimmung. Da ist mit 15.000 gegen Sandhausen manchmal mehr los.
Von der Süd kam gefühlt garnichts, ausser langweiliges lalalalala.
In J wurde hin und wieder was versucht, aber war auch eher selten von Erfold gekrönt.
Zwischenzeitlich fühlte es sich so an, als sei der Sieg selbstverständlich, Stimmung wie bei Bayern :-)
Aber alles wurscht, das Spiel war gut und das Ergebnis noch besser. Die nöchsten beiden Spiele sollte kräftig weiter gepunktet werden damit man sich vielleicht noch auf einen einstelligen Tabellenplatz verbessern kann.