Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

2 741

Mittwoch, 20.04.2016, 23:05

Nachdem ich gerade das Spiel zwischen Hertha und Dortmund im Halbfinale gesehen habe kam in meinen Erinnerungen ein Fan Freudenfest des letzten Jahres wieder auf.

Kurzerhand habe ich meine Festplatte bemüht und mal Ausschnitte der Partien unserer Elf vor einem Jahr gegen Gladbach und Wolfsburg angeschaut.

Mir ist sofort diese mega Stimmung aufgefallen, welche optimal durch die Mikrofone aufgenommen wurde. Gefühle ähnlich wie im Stadion vor Ort kamen wieder auf.

Da hat man förmlich eine magische Energie Gespürt, getragen von einer ganzen Region übertragen auf das Spielfeld. Diese Energie kam zustande da man vorher auf der Alm Leidenschaft, Spielwitz, Cleverness und Passgenauigkeit bei einem 3. Ligisten gesehen hat. Man hat ebenso gemerkt, dass das Team welches als Heimteam auftritt vor selbstbewusstsein nur so strotzt. Hätten wir das HF damals überstanden hätten wir auch die Dortmunder im Finale noch gepackt.

Das alles ist mal gerade ein Jahr her und wir erleben zur Zeit auf der Alm (welche noch vor einem Jahr ein stimmgewaltiges Freudenhaus war) einen trostlosen Sportplatz mit Tribünen drumherum.

Diese Stimmung erreichen wir nicht durch ein gnadenlos grauenvolles gekicke daheim, da kann gar kein Funke vom Platz auf die Tribünen springen. Aber auch diese Stimmung wird nicht durch bessere Leistung des Teams allein erfolgen. Diese Stimmung gibt es auf der Alm leider nur noch an großen Abenden. An Abenden an denen das Stadion zu 90% gefüllt ist. Da ziehen alle mit, man erlebt pure Exktase auf den Rängen und hört teilweise Lieder, welche man schon ewig nicht mehr hörte und unterbewusst vermisst.


Es wird Zeit, dass das Team ein Zeichen setzt und es wird Zeit, dass das Publikum nicht in der Lethargie versinkt, welche seit langem auf dem Platz herrscht. Es geht nur gemeinsam, nur irgendwer muss den ersten Schritt machen......
Wenn dem Fußball die Fans egal sind, wird den Fans der Fußball egal!

Beiträge: 2 767

Dabei seit: 16.02.2009

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Student

  • Nachricht senden

2 742

Sonntag, 24.04.2016, 17:04

Mal wieder ein Zeugnis der verqueren Gedankenwelt der Ultras. Gerichtet an die Fans in Block 3 hieß es in der heutigen "Public": "Wer keinen Bock hat, für seine Stadt und seinen Verein Gas zu geben, der sollte sich doch bitte einen neuen Standort im Stadion suchen. Miesepeter, Doofgucker und Stimmungskonsumenten brauchen wir nicht!"

Woher genau nehmen sich die Ultras denn die Legitimation entscheiden zu können, wer wo steht und wer ausreichend supportet um von den Ultras im Block zumindest geduldet zu werden? Ich kann den Ultras nur die Empfehlung aussprechen vom hohen Ross zu steigen und sich aus dem Verhalten anderer Leute im Block raus zu halten. Ob ich einmal im Jahr komme und nichts tue oder jedes Spiel dort stehe und durchgehend supporte, macht für die Berechtigung im Block zu stehen nämlich keinen Unterschied. Wer will, dass die Art und Weise der Ultras unseren Club zu unterstützen geduldet wird, muss auf der anderen Seite auch dulden, dass sich Leute nicht am Support beteiligen. Am stärksten finde ich den Begriff Stimmungskonsumenten, als wäre das von den Ultras angebotene alleine schon wert Eintritt zu bezahlen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »marcopolo« (24.04.2016, 17:11)


2 743

Sonntag, 24.04.2016, 18:10

Zumal es schon witzig ist, wenn man der Meinung ist man würde Gas geben weil man 90min. lallendes Dauergesinge anbietet. und jeglichen individuell aufkommenden Support versucht im Keim zu ersticken.

Vielleicht ist die räumliche Trennung ja wirklich mal ein guter Gedanke. Dann können die Elite Supporter auf ihrem Stehplatz stehen und haben reichlich Platz sich dort breit zu machen. Sieht auch im TV sicher richtig gut aus. Der Rest geht dann irgendwo auf die neue Tribüne und weckt diese Spielbezogen zum Leben. Aber das wird sowieso nie passieren.;)
Wenn dem Fußball die Fans egal sind, wird den Fans der Fußball egal!

2 744

Sonntag, 24.04.2016, 18:18

Ich hatte heute das Gefühl, dass dann die sitautionsbezogene Stimmung eh aus Block J kam (Schwarz-weiß-blau ein Leben lang..)....während vom Stehplatz wieder die übliche Playlist abgespielt wurde.
Und ich glaub an die Meisterschaft
Dass eines Tages einer der Söhne von uns Arminia zum Meister macht

2 745

Sonntag, 24.04.2016, 22:55

Ich hatte heute das Gefühl, dass dann die sitautionsbezogene Stimmung eh aus Block J kam (Schwarz-weiß-blau ein Leben lang..)....während vom Stehplatz wieder die übliche Playlist abgespielt wurde.
Nö, empfand ich jetzt von meinem Platz an der Mittellinie nicht so. Die Pfiffe von Block J im letzten Spiel gegen Klos habe ich allerdings deutlich wahrgenommen ...
Aber gut, das war dann ja auch wohl situationsbezogen ;)
:ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :arminia:


SCHWARZ-WEISS-BLAU - Ein Leben lang - SINCE 1960

2 746

Montag, 25.04.2016, 08:45

Mal wieder ein Zeugnis der verqueren Gedankenwelt der Ultras. Gerichtet an die Fans in Block 3 hieß es in der heutigen "Public": "Wer keinen Bock hat, für seine Stadt und seinen Verein Gas zu geben, der sollte sich doch bitte einen neuen Standort im Stadion suchen. Miesepeter, Doofgucker und Stimmungskonsumenten brauchen wir nicht!"

Vielleicht sollten sich Leute, die freie Meinungsäußerung nicht akzeptieren wollen, einen anderen Verein suchen, denn solches Gedankengut brauchen wir hier nicht.

2 747

Montag, 25.04.2016, 08:53

Ich hatte heute das Gefühl, dass dann die sitautionsbezogene Stimmung eh aus Block J kam (Schwarz-weiß-blau ein Leben lang..)....während vom Stehplatz wieder die übliche Playlist abgespielt wurde.
Nö, empfand ich jetzt von meinem Platz an der Mittellinie nicht so. Die Pfiffe von Block J im letzten Spiel gegen Klos habe ich allerdings deutlich wahrgenommen ...
Aber gut, das war dann ja auch wohl situationsbezogen ;)
In der Tat kamen die Pfiffe (und leider auch die übers Ziel hinausgegangenen "Mittelfinger-Anfeindungen") vorangig aus den Blöcken I und J. Und womit? Mit Recht! Das war ein Weckruf für die Mannschaft zur rechten Zeit. Dafür gab es bei diesem Spiel auch die berechtigte volle Unterstützung für eine engagierte Leistung. Auf J war es bisweilen so laut, dass man den Megafonmann gar nicht wahrgenommen hat. Sensationell!

Auch wenn sich die (Fan-) Geister ewig daran reiben werden, ich finde solchen Support alle mal besser, als das ewige schalala aus dem Gesangbuch. Wer fightet wie gestern, soll extra support bekommen, wer rumdümpelt wie letzte Woche, soll auch mal Kritik bekommen. Das momotone Geleiere, das bei jedem Spiel und bei jeder Spielsituation identisch ist, ist nicht meine Welt.

Beiträge: 4 479

Dabei seit: 3.10.2004

Wohnort: Westliches Münsterland

Beruf: Künstler

  • Nachricht senden

2 748

Montag, 25.04.2016, 17:40

Als ich am TV dieses "Schwarz-Weiss-Blau ein Leben lang" gehört habe, wusste ich sofort, dass müssen die Jungs aus J sein. Und das kam auch eben genau so spontan und aus der Lust heraus rüber. So mag ich das. Nicht dieses geträllere die ganze Zeit, egal was da auf dem Platz vor sich geht.

Beiträge: 678

Dabei seit: 14.06.2008

Wohnort: BIELEFELD

  • Nachricht senden

2 749

Montag, 25.04.2016, 23:43

Mal wieder ein Zeugnis der verqueren Gedankenwelt der Ultras. Gerichtet an die Fans in Block 3 hieß es in der heutigen "Public": "Wer keinen Bock hat, für seine Stadt und seinen Verein Gas zu geben, der sollte sich doch bitte einen neuen Standort im Stadion suchen. Miesepeter, Doofgucker und Stimmungskonsumenten brauchen wir nicht!"



Ahhhhh das finde ich jetzt schon ne starke nummer von den sogenannten Ultras... :pillepalle:

Sind das nicht genau die leute die sich auch nichts vorschreiben lassen wollen aber genau das jetzt den seit jahren treuen Fans im Stehplatzbereich aufzwingen wollen ..

Ich glaube es hackt ...

Da ich auf Block 3 stehe und seit 28 Jahren zur Alm gehe mit meinen 35 jahren lass ich mir von solchen Pimpf Nasen sicherlich nichts vorschreiben die noch mit der Rassel um den Weihnachtsbaum gelaufen sind als ich schon auf der Alm stand.
Und das betrifft ne Menge weitere die bei mir stehen .

Dieses Dauergesinge geht einem eh aufn sack ...
Das merkt man auch beim Capo (Berengar) der einem was aufzwingen will und wenn se zu hause nicht mitziehen nen dummen spruch durchs Mikro keift...Schreien kann er ja nicht wie er jedesmal unter beweis stellt ..

Aber wenn se vor dir stehen hat eh keiner Eier es dir ins gesicht zu sagen...da haben se alle nen kleinen pimmel und wollen bei Mutti aufn Arm


Was gehen mir diese P...r aufn Sack ..könnt mich schon wieder aufregen.... :hi: :head:


Was bin ich denn jetzt ....??

Miesepeter ..... Doofgucker oder doch nur nen Stimmungskonsument ??? :wall: :wall:


Selten so ein Bullshit gelesen ....
EINMAL ARMINE IMMER ARMINE :arminia: :arminia: :baeh: :baeh:

Beiträge: 2 840

Dabei seit: 16.05.2009

Wohnort: BIELEFELD!!!

  • Nachricht senden

2 750

Dienstag, 26.04.2016, 00:06

Mir gefällt das unsere Hymne mittlerweile auch die Einlaufmusik ist :love:
Robert Enke *24.08.77 - †10.11.09 Ruhe in Frieden.Ich werde dich nie vergessen.

Für immer Arminia.Bis in den Tod und darüber hinaus :arminia:

2 751

Dienstag, 26.04.2016, 00:32

Miesepeter ..... Doofgucker oder doch nur nen Stimmungskonsument ???
Vll Eventfan? :D



Hab schon oft gelesen das die wahren fans nur auf der süd stehen oder in J sitzen, da kann ich nur mit dem Kopf schütteln.

Ich sitze immer im block E oder D , heisst das ich bin ein Eventfan? Lächerlich.
Ich sitze dort weil es mir gefällt. Man hört beide fanlager. Ich bin eher ruhig und hab keine Lust das ganze Spiel rumzuspringen. Bin ich jetzt ein schlechterer Fan? Mein Trikot und Schal hat die selben Farben .

Ich stand einmal auf der Süd. Das ist nicht mein Ding.

Einige Leute sollte sich mal im klaren werden, das im jeden Block Leute sitzen die im Rentenalter sind und Arminia seit jahrzenten unterstützen. Vll sind das die wahren Unterstützer und nicht irgendwelche Kinder die sich über Leute aufregen die halt nicht bei jedem Singsang mitmachen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Arminederjubelt« (26.04.2016, 00:55)


2 752

Dienstag, 26.04.2016, 10:16

Dieses Dauergesinge geht einem eh aufn sack ...
Das merkt man auch beim Capo (Berengar) der einem was aufzwingen will und wenn se zu hause nicht mitziehen nen dummen spruch durchs Mikro keift...Schreien kann er ja nicht wie er jedesmal unter beweis stellt ..


:D :thumbsup:


Ich hab diesen Bericht auch mal online durchgelesen.
Da geht es ja um die Gesamtstimmung im Stadion, die seit geraumer Zeit kritisiert wird. Nach dem Motto "Wirr probieren ja, aber der Rest des Stadions macht nicht mit..."

Mag ja sein, aber mal zu überlegen, warum das evtl so ist. kommt dem Autor dann auch nicht in dem Sinn.

Dieser SingSang dort von der Süd mag ja schön und gut sein, ist es aber trotzdem nur das Ding von wenn man ehrlich einem Bruchteil der Zuschauer.

Richtige Stimmung kommt doch vor allem erst auf, wenn eben andere etwas anstimmen. Das war auch gegen Fürth eben wieder so mit den Gesängen von Block J, als auf einmal postwendend das ganze Stadion stand.
War bei den Pokal-Spielen letzte Saison meiner Meinung nach auch sehr ähnlich.

Dass man sich außerdem vielleicht einen Stehplatz nimmt aus Kostengründen und nicht weil man SingSang machen will, sollte den lieben Ultras vielleicht auch mal in den Sinn kommen. Mal ganz davon abgesehen, dass es ja jetzt nicht so ist, dass diese "Muffel" irgendwelchen anderen Chorknaben die Plätze wegnehmen würden und diese sich auf Block B verkrümeln müßten.

Wäre eigentich mal interessant zu sehen, wie die Stimmung so wäre, wenn die Ultras mal ein Spiel still wären und man wieder den guten alten Stadion-Support hätte.
Da wäre es zwar zwischendurch bestimmt mal ruhig, aber dafür wären die Gesänge auch wenigstens passend.
Und ich glaub an die Meisterschaft
Dass eines Tages einer der Söhne von uns Arminia zum Meister macht

2 753

Dienstag, 26.04.2016, 19:15

Miesepeter ..... Doofgucker oder doch nur nen Stimmungskonsument ???
Vll Eventfan? :D



Hab schon oft gelesen das die wahren fans nur auf der süd stehen oder in J sitzen, da kann ich nur mit dem Kopf schütteln.

Ich sitze immer im block E oder D , heisst das ich bin ein Eventfan? Lächerlich.
Ich sitze dort weil es mir gefällt. Man hört beide fanlager. Ich bin eher ruhig und hab keine Lust das ganze Spiel rumzuspringen. Bin ich jetzt ein schlechterer Fan? Mein Trikot und Schal hat die selben Farben .

Ich stand einmal auf der Süd. Das ist nicht mein Ding.

Einige Leute sollte sich mal im klaren werden, das im jeden Block Leute sitzen die im Rentenalter sind und Arminia seit jahrzenten unterstützen. Vll sind das die wahren Unterstützer und nicht irgendwelche Kinder die sich über Leute aufregen die halt nicht bei jedem Singsang mitmachen.
So isses.
Ich habe in meiner Jugend auch auf der Süd gestanden, als die noch ein Erdwall mit Holzverlängerung war.
Später auf Block 6, nun auf der West.
Die Unterstützung ist deswegen nicht weniger geworden ;)
Zu Block J: nach den Pfiffen gegen Klos im Lauternspiel haben die sich für mich eh ein bißchen disqualifiziert ...
War zudem in den letzten Spielen ganz halbvoll dort.
:ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :arminia:


SCHWARZ-WEISS-BLAU - Ein Leben lang - SINCE 1960

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »12freunde« (26.04.2016, 19:24)


2 754

Dienstag, 26.04.2016, 19:41

Korrekt, weil viele auf J die Schnautze voll hatten von dem emotionslosen Gebolze, das dann auch noch mit Singsang und Klatschklatsch unterstützt wurde. Diese Leute sind trotz DK zu Hause geblieben oder waren einfach draussen am Bierstand. Und wäre das Gebolze so weitergegangen, wären noch weitere gefolgt, gegen Fürth waren es nicht umsonst nur 14.600.

Das ist jetzt nicht genau meine Meinung, ich war trotzdem da, aber es beschreibt, was sich da an Stimmen in den letzten Wochen zusammengebraut hat.

Beiträge: 2 767

Dabei seit: 16.02.2009

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Student

  • Nachricht senden

2 755

Dienstag, 26.04.2016, 19:46

Korrekt, weil viele auf J die Schnautze voll hatten von dem emotionslosen Gebolze, das dann auch noch mit Singsang und Klatschklatsch unterstützt wurde. Diese Leute sind trotz DK zu Hause geblieben oder waren einfach draussen am Bierstand. Und wäre das Gebolze so weitergegangen, wären noch weitere gefolgt, gegen Fürth waren es nicht umsonst nur 14.600.

Das ist jetzt nicht genau meine Meinung, ich war trotzdem da, aber es beschreibt, was sich da an Stimmen in den letzten Wochen zusammengebraut hat.
Das wiederum verdeutlicht für mich die teilweise unrealistische Anspruchshaltung und fehlendes Fingerspitzengefühl. Was haben die Leute denn bei einer katastrophalen Abstiegssaison mit Platz 18 gemacht? Waren die dann garnicht im Stadion? Jeder will tollen Fußball sehen, aber irgendwie erwarte ich von einer leidgeprüften Arminia Fangemeinde zu erkennen, worum es in dieser Saison ging und zu erkennen, dass wir niemals wirklich abstiegsgefährdet waren. Es hängt sicherlich vom jeweiligen Typ ab, aber meiner Meinung nach kann man sich da im Angesicht der vergangenen Jahre mal auf die Lippen beißen.

2 756

Dienstag, 26.04.2016, 20:01

Korrekt, weil viele auf J die Schnautze voll hatten von dem emotionslosen Gebolze, das dann auch noch mit Singsang und Klatschklatsch unterstützt wurde. Diese Leute sind trotz DK zu Hause geblieben oder waren einfach draussen am Bierstand. Und wäre das Gebolze so weitergegangen, wären noch weitere gefolgt, gegen Fürth waren es nicht umsonst nur 14.600.

Das ist jetzt nicht genau meine Meinung, ich war trotzdem da, aber es beschreibt, was sich da an Stimmen in den letzten Wochen zusammengebraut hat.
Das wiederum verdeutlicht für mich die teilweise unrealistische Anspruchshaltung und fehlendes Fingerspitzengefühl. Was haben die Leute denn bei einer katastrophalen Abstiegssaison mit Platz 18 gemacht? Waren die dann garnicht im Stadion? Jeder will tollen Fußball sehen, aber irgendwie erwarte ich von einer leidgeprüften Arminia Fangemeinde zu erkennen, worum es in dieser Saison ging und zu erkennen, dass wir niemals wirklich abstiegsgefährdet waren. Es hängt sicherlich vom jeweiligen Typ ab, aber meiner Meinung nach kann man sich da im Angesicht der vergangenen Jahre mal auf die Lippen beißen.
Ja, in dieser Saison ging es einzig und allein darum, die Klasse zu halten, um dem Verein eine Zukunft zu ermöglichen.
Und genau das haben die Mannschaft und der Trainer geliefert. Drei Spieltage vor Schluß. Wer damit nicht zufrieden sein kann, muß sich meines Erachtens noch einmal ganz klar darüber werden, das er Fan von Arminia Bielefeld und nicht Borussia Dortmund, Bayern München oder Red Bull Leipzig ist.
Aus unseren Möglichkeiten wurde das Optimum heraus geholt, das Saisonziel erreicht und die Hoffnung auf eine bessere Zukunft geschürt.
Die tolle letzte Saison wurde mit dem Erfolg des Klassenerhalts erst jetzt vollendet.
:ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :arminia:


SCHWARZ-WEISS-BLAU - Ein Leben lang - SINCE 1960

Beiträge: 3 119

Dabei seit: 15.12.2009

Wohnort: Paderborn

  • Nachricht senden

2 757

Dienstag, 26.04.2016, 21:41

Korrekt, weil viele auf J die Schnautze voll hatten von dem emotionslosen Gebolze, das dann auch noch mit Singsang und Klatschklatsch unterstützt wurde. Diese Leute sind trotz DK zu Hause geblieben oder waren einfach draussen am Bierstand. Und wäre das Gebolze so weitergegangen, wären noch weitere gefolgt, gegen Fürth waren es nicht umsonst nur 14.600.

Das ist jetzt nicht genau meine Meinung, ich war trotzdem da, aber es beschreibt, was sich da an Stimmen in den letzten Wochen zusammengebraut hat.
Das wiederum verdeutlicht für mich die teilweise unrealistische Anspruchshaltung und fehlendes Fingerspitzengefühl. Was haben die Leute denn bei einer katastrophalen Abstiegssaison mit Platz 18 gemacht? Waren die dann garnicht im Stadion? Jeder will tollen Fußball sehen, aber irgendwie erwarte ich von einer leidgeprüften Arminia Fangemeinde zu erkennen, worum es in dieser Saison ging und zu erkennen, dass wir niemals wirklich abstiegsgefährdet waren. Es hängt sicherlich vom jeweiligen Typ ab, aber meiner Meinung nach kann man sich da im Angesicht der vergangenen Jahre mal auf die Lippen beißen.
Ja, in dieser Saison ging es einzig und allein darum, die Klasse zu halten, um dem Verein eine Zukunft zu ermöglichen.
Und genau das haben die Mannschaft und der Trainer geliefert. Drei Spieltage vor Schluß. Wer damit nicht zufrieden sein kann, muß sich meines Erachtens noch einmal ganz klar darüber werden, das er Fan von Arminia Bielefeld und nicht Borussia Dortmund, Bayern München oder Red Bull Leipzig ist.
Aus unseren Möglichkeiten wurde das Optimum heraus geholt, das Saisonziel erreicht und die Hoffnung auf eine bessere Zukunft geschürt.
Die tolle letzte Saison wurde mit dem Erfolg des Klassenerhalts erst jetzt vollendet.



Das mit dem Saisonziel usw und sofort ist ja alles schön und gut, das heißt aber nicht das die Mannschaft zu Hause mal hätte öfters wie gegen Fürth spielen hätte können und die Leute im Stadion mitzieht. Auswärts ging ja vieles immer da wir das Spiel nie machen mussten, allerdings hat man gegen Fürth teilweise gesehen wenn die Truppe will geht es auch mal selber das ganze in die Hand zu nehmen.

Kann da schon verstehen wenn da mal welche zu Hause bleiben und mal frustiert sind, das darf und kann auch jeder. Dennoch muss man sagen die Stimmung ist in Pokal spielen unglaublich und in der Liga da fragt man sich manchmal es sind 18.000 Zuschauer hier!!???

Liegt es an der Uhrzeit? Hört sich doof an aber morgens meistens raus, schnell frühstücken, Richtung Stadion und irgendwie naja, 13 Uhr oder 13.30 Uhr ist schon eine komische Zeit, Abendspiele sind bei uns meistens besser auch in Sachen Stimmung. Mich nervt zu Hause jedenfalls immer der gleiche Gesang, man kann schon fast die Uhr stellen oder weiß was jetzt kommt. Das wiederholt sich immer und immer wieder. Früher gab es viel Abwechslung oder man hatte sogar mal Sprüche gegen Gegner gesungen.

Auch der Capo der vor unseren aktuellen war, fand ich besser, da war es nach meiner Meinung noch besser. Nunja, eigentlich schade das die Stimmung desöfters im Stadion schwach ist.

Beiträge: 1 220

Dabei seit: 28.03.2016

Wohnort: Bielefeld

Beruf: selbstständig

  • Nachricht senden

2 758

Sonntag, 1.05.2016, 19:21

War gestern auf der Alm bei den Nachtansichten, gute Stimmung, ca. 6000-7000 Besucher über den Abend, spitzen Performance, gute Musik, natürlich mit Hymne, war schwer beeindruckt!
Jag viskade i öron på min sovande son
glöm aldrig bort var du kommer ifrån.
glöm aldrig bort all glädje.
och all sorg, sorg, sorg
glöm aldrig rött och blått
och Helsingborg


Schluss der Vereinshymne von Helsingborg IF, die 2016 in der Relegation zum Verbleib in der ersten schwedischen Liga gegen Halmstad BK unterlegen waren, nach einem 1:1 auswärts und dem 1:o im Rückspiel in der 82. Minute folgten das 1:1 in der 87. und das 1:2 in der 91. Minute.

Beiträge: 4 241

Dabei seit: 13.10.2002

Wohnort: Jöllenbeck

  • Nachricht senden

2 759

Sonntag, 8.05.2016, 19:52

Heute eine wunderschöne Choreo und eine Klasse Stimmung. Respekt und Anerkennung, für die Leute, die dieses schöne Bild möglich gemacht haben. Holger Pfandt dazu auf Sky: "ich wusste ja schon immer, dass die richtigen Sizilianer aus Ostwestfalen kommen.
oemmes

"Am Ende wirkte alles wie eine Demonstration der Tradition gegen die moderne Fußballindustrie. Als wollten die Fans eines alten Bundesligastandorts den modernen Parvenüs aus den Retortenklubs zeigen wie sich echte Stimmung anhört."
(BZ am 30.04.2015 nach dem Pokalhalbfinale gegen Wolfsburg)

2 760

Sonntag, 8.05.2016, 20:05

Ja, sehr geile Choreo bei der quasi ein Pokal-Feeling aufkam und auch die Stimmung hat phasenweise daran angeknüpft. Und wenn die Gäste-Fans auch ordentlich Lärm machen, macht das insgesamt noch mehr Bock.

Sehr gelungener Heim-Abschied!

Auf jeden Fall danke für eine abermals fette Choreo!
Und ich glaub an die Meisterschaft
Dass eines Tages einer der Söhne von uns Arminia zum Meister macht