Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 607

Dabei seit: 16.02.2009

Wohnort: wieder Bielefeld

Beruf: SAP-Berater

  • Nachricht senden

2 441

Sonntag, 14.09.2014, 10:45

Ich bekomme regelmäßig Gänsehaut und finde es einfach genial, wenn der gesamte Block, im besten Fall auch noch mit Unterstützung der Sitzplätze gemeinsame Schlachtrufe anstimmt und die Alm zum beben bringt.
Klar bekommt man so etwas auch ab und zu Situationsbedingt mal Zustande, aber das wird ohne entsprechende koordinierende und taktangebende Instrumente(Mefaon, Trommel) Mangelware bleiben.
Eine taktangebende Trommel gehört für mich genauso zum Begriff "Old-School" dazu. Es ist auch nicht wirklich möglich über eine so große Fläche sonst alle in einen Takt zu bekommen.

Ich persönlich singe bei weitem auch nicht alles mit, was angestimmt wird, nur wenn es mir persönlich passt.
Dafür versuche ich aber auch ab und zu selbst mal was aus Block 3 anzustoßen, was bei Zeiten auch recht gut klappt, da ich nicht das leiseste Organ aufm Block habe ;)

Ohne Vorsänger kann es sein, dass sich das Thema im Block wieder einspielt und man nach und nach auch wieder zu mehr Abwechslung und gemeinsamen Support blockübergreifend kommt, aber wieso soll das eine auch nicht gemeinsam mit dem anderen funktionieren und wieso nicht auch noch besser?

Man sollte doch versuchen alle mit ins Boot zu holen und gemeinsam eine Lösung zu finden, mit der am Ende auch jeder Leben kann. Ich sage bewusst nicht zufrieden ist, weil alle wird man nie zufrieden stellen können, aber doch versuchen einen Kompromiss zu finden.
Semel emissum volat inrevocabile verbum.

2 442

Sonntag, 14.09.2014, 11:30

Aber ernsthaft, das Ganze ist eine kriminelle Aktion und wird hoffentlich auch entsprechend geahndet. Gerne auch mit bundesweiten Stadionverboten, neben dem erhobenen Zeigefinger der Justiz (viel mehr kommt von da eh nicht).
Naja, was soll die Justiz denn bitte tun? Für einige ist dieser Vorfall natürlich schon eine terroristische Attacke, aber letztlich ist es "nur" ein Einbruchdiebstahl wie er über 100.000mal im Jahr in Deutschland passiert. Da wird in der Justiz nun nicht die helle Aufregung ausbrechen.
Für immer Arminia!

2 443

Sonntag, 14.09.2014, 11:55

Wer die gebotene Stimmung gestern als Freude empfindet ist wirklich nicht mehr zu helfen. Selten nicht mehr so leise gewesen, viele ruhige Phasen. Absolut erschreckende Ruhe.

Beiträge: 3 086

Dabei seit: 16.05.2009

Wohnort: BIELEFELD!!!

  • Nachricht senden

2 444

Sonntag, 14.09.2014, 12:04

Trommel und Megafon gehören doch schon seit Jahrzehnten dazu. Die Trommel ist ein Instrument des Fandaseins das völlig unabhängig zur Ultrabewegung existiert, ein Ultimativer Bestandteil eines Fußballstadions. Und das fehlen eben dieser hat man Gestern, aber auch schon gegen Rödinghausen deutlich gespüt. Sie ist der Taktangeber um einen ganzen Blog oder das komplette Stadion zum Schwingen zu bringen.
Robert Enke *24.08.77 - †10.11.09 Ruhe in Frieden.Ich werde dich nie vergessen.

Für immer Arminia.Bis in den Tod und darüber hinaus :arminia:

Beiträge: 1 202

Dabei seit: 2.05.2010

Wohnort: 22Acacia Avenue

  • Nachricht senden

2 445

Sonntag, 14.09.2014, 13:03

Vielleicht könnte ein Kompromiss ja sein, mit
Trommel und ohne Megafon?

2 446

Sonntag, 14.09.2014, 13:12

Wer die gebotene Stimmung gestern als Freude empfindet ist wirklich nicht mehr zu helfen. Selten nicht mehr so leise gewesen, viele ruhige Phasen. Absolut erschreckende Ruhe.
Ich fand die ruhigen Phasen eigentlich sehr angenehm. Ein Spiel hat doch genauso ruhige Phasen, von daher darf sich das der Support auch mal gönnen. Genau deswegen mögen wohl viele den Spielbezogenen Support, eben weil er sich auf das Spiel bezieht.:)

Ein Gesang wie BVB Hurensöhne gehört mittlerweile zu jedem Stadionsupport Weltweit, würde ich sagen.:) Also warum sollen wir uns dann davon distanzieren?? Wir hören auch in jedem Stadion "Ostwestfalens Idioten". Oder sind wir tatsächlich das gallische Dorf im Fußball, welches total anders ist??? Ich glaube kaum!!!

Ich fand es gestern auch ganz angenehm, manche Gesänge sind natürlich nicht immer klasse, aber das kann die Masse ja selbst steuern, in dem sie einfach nicht mit macht. Kommt es dann doch zu einem lauten Gesang, scheint es wohl der Mehrheit zu gefallen und somit wird der einzelne Überstimmt. Lasst mich raten, ich glaube das nennt man Demokratie.

Sollte es so weiter gehen und das hoffe ich, wird sich alles finden und wir haben irgendwann wieder einen geilen Support und das ohne Vorschreier. Und dann sind wir tatsächlich ein gallischen Dorf im Fußball.

P.S. ein Gesang wie "Einer geht noch, einer geht noch rein" habe ich gefühlt seit 10 Jahren nicht mehr gehört
Wenn dem Fußball die Fans egal sind, wird den Fans der Fußball egal!

2 447

Sonntag, 14.09.2014, 13:14

Wer die gebotene Stimmung gestern als Freude empfindet ist wirklich nicht mehr zu helfen. Selten nicht mehr so leise gewesen, viele ruhige Phasen. Absolut erschreckende Ruhe.

Ob denjenigen wirklich nicht mehr zu helfen ist ???
Vllt. sind es ja auch diejenigen denen ohne Inspiration seitens Vorbeter nix einfällt ? Etwas das ich als weitaus erschreckender empfinde, als die gewisse "Ruhe" die dann und wann eingetreten ist.

Mensch Nikl. Geh doch auch mal auf die anderen ein, denen es nicht nur darum geht ständig irgendwelche Geräusche zu hören die vorgebetet werden..... Und gebt doch auch den etwas anderen älteren Gesängen eine Chance. Okee, wer soll die eigentlich anstimmen.
Wir, die nicht mehr ganz so Werberelevante Zielgruppe vllt. Kommend aus einer Zeit in der RTL erwachte und uns innovativ mit Tutti Frutti und Tortenwürfen beglückte.... Ja das wohl sogar funktionieren wenn man denen die Zeit dazu gibt und insbesondere die anderen das tolerieren und auch mitmachen würden.
Na gut, ich gebs ja zu. Früher haben wir uns auch gefragt warum die Fraktion auf den Sitzplätzen nicht öfters mit einsteigt. Aber zu der Zeit gab es ja zum Glück noch die alte OST mit ihren Stehern. (Den alten Block5 klammere ich da aus, das waren die unters Dach geflüchteten mit ihrem etwas anderen Support. Vllt. auch schon der Vorgänger der Tromm/ler/fell generation.) Inklusive Megadings.
UND da waren eben jene die tapfer auf 3 und 4 geblieben sind. Und situationsbedingt reagiert haben, immer mit dem Gefühl was grad gebraucht wurde. Glaub mir bitte. Gegen Gegner wie Sölde war das auch nicht immer so einfach.

Auch wenn icht grad überlege, war Sölde schon überdacht ???

2 448

Sonntag, 14.09.2014, 13:21

Oder um kurz auf den Beitrag von Fulio zu kommen, den ich so eins zu eins unterschreibe.

Gebt dem Ganzen doch Zeit und lasst es wachsen. Gebt den Leuten auch mal wieder die Chance sich selbst einzubringen so sie denn möchten. Normalerweise sollte das funktionieren. man mus nur wollen.

Beiträge: 1 884

Dabei seit: 2.12.2013

Wohnort: neben dem Stadion

  • Nachricht senden

2 449

Sonntag, 14.09.2014, 13:56

Es war total Öde ohne Trommeln und Anpeitscher.
Der Funke ist kaum bis Block 4 übergesprungen, ich stehe seit Jahren da.

Interessiert mich auch nicht wo Ultras stehen oder andere Gruppierungen.

Gesungen haben eigentlich alle auf Block 1und 3, gehört hat man sie kaum.
Haare schön und andere Beleidigungen singe ich eh nie mit.

Es sollen doch nicht nur die Fahnen geklaut worden sein, sondern auch die Trommeln und Micros.

Beiträge: 5 067

Dabei seit: 9.11.2002

Wohnort: woanders

Beruf: Informationsjunkie

  • Nachricht senden

2 450

Sonntag, 14.09.2014, 14:10

ich weiß ja nicht wo die ASC--Live-Kommentatoren sitzen, aber ich habe am Live-Stream ne relativ gute Stimmung rausgehört... mit tollem Wechselgesang etc.

also nix mit, "man hat nix gehört und so..."

Beiträge: 549

Dabei seit: 9.04.2012

Wohnort: Zwischen Tinnef + Zwiebel

Beruf: Leider kein Fußballprofi

  • Nachricht senden

2 451

Sonntag, 14.09.2014, 14:24

Ich habe erst gestern Abend von dem Fahnenklau erfahren.
Das ist eine unschöne Sache, zu der ich mangels konkreter Hinweise auf die Verursacher nichts weiter schreiben möchte.
Was aber als Fansupport überhaupt nicht geht:"Ruhrpottkan..."
So einen Scheiß brauchen wir hier nicht und ich hoffe nicht dass dieser Müll als "old school" gewürdigt wird.

Ich saß gestern auf Block F und dort war die Atmosphäre verhältnismäßig lebhaft.
Das war natürlich vorrangig dem guten Spiel geschuldet.
Gerade bei den "Altfans" ist die Qualität des Auftritts der eigenen Mannschft entscheidend für die eigene Laune
Der Support verliert mit jedem Block, den man weiter weg von sitzt von der Süd, an Lautstärke und somit an Einfluß auf die
Stimmung im Stadion.
Auf Block C/B hört man dann - leider - fast gar nichts mehr von den eigenen Fans. :(

2 452

Sonntag, 14.09.2014, 15:01

Moin Schröder.
Das mit den Kanacken geht nicht, keine Frage. Wird man aber leider immer wieder hören.

Übrigens gut, das Du grad dieses auch von mir schon gebrauchte "Old school" aufgreifst. :)
Zeigt es doch wie dämlich man ist. Und einfach ein Wort aufgreift was grad so die Runde macht. Vor dem Herdentrieb der Anglizismen ist komischerweise niemand gefeit.
Man hätte auch "Alte Schule" sagen können. Wie das interpretiert wird ist eine andere Frage,wäre jedoch spannend zu wissen.

Kurz zur Unterstützung gestern. So richtig vermisst habe ich nichts.

2 453

Sonntag, 14.09.2014, 16:04

Ich fands gestern gut! Gerade durch die Ruhepausem zwischendurch hat man den, zugegeben noch etwas zu leisen, situationsbedingten Support doch eigentlich ganz gut wahrgenommen.

Beiträge: 607

Dabei seit: 16.02.2009

Wohnort: wieder Bielefeld

Beruf: SAP-Berater

  • Nachricht senden

2 454

Sonntag, 14.09.2014, 16:08

Kurz zur Unterstützung gestern. So richtig vermisst habe ich nichts.
Ein Alez alez... hätte ich gerne noch gehabt so zwischendurch, damit bekommt man auch die Sitztplätze bei so einem Spiel immer gut integriert und wenn sie nur mitklatschen :thumbup:
Semel emissum volat inrevocabile verbum.

2 455

Sonntag, 14.09.2014, 16:33

Ich fand das gestern richtig gut!. In der zweiten Halbzeit war richtig Stimmung im Stadion und statt durchgehend Schallalllallalalalalallaaa zu tirilieren, wurde bei den Ecken richtig Kapelle gemacht: "Dick, Dick, Dick, Dick" oder zum Schluß das "Einer geht noch rein". Auch um mich herum auf der 3 war alle richtig guit drauf.

Für mich war das absolut beeindruckend, wie schnell das Stadion vom Megaphon befreit, sich wieder entwickelt. Ich erinnere hier gern auch noch einmal an den "Ultra-Stimmungsboykott" in der Lienen-Zeit, als beide Zeitungejn immer wieder schrieben, wie sensationell die Fans die abgeschlagene Arminia unterstützten.
Gebt dem ganzen eine Chance, dann kommen auch in den nächsten Spielen wieder viele freche und flotte Texte und iergendwann gibt es auch den berühmten Alm-Roar wieder (träum, träum) der von gegnerischen Mannschaften wirklich gefürchtet wurde. Wenn ich mich daran erinnere, und das mit der akkustik unseres nun geschlossenen Stadion multipliziere: Boaaahy ey!

2 456

Sonntag, 14.09.2014, 16:48

Ich fand das gestern richtig gut!. In der zweiten Halbzeit war richtig Stimmung im Stadion und statt durchgehend Schallalllallalalalalallaaa zu tirilieren, wurde bei den Ecken richtig Kapelle gemacht: "Dick, Dick, Dick, Dick" oder zum Schluß das "Einer geht noch rein". Auch um mich herum auf der 3 war alle richtig guit drauf.

Für mich war das absolut beeindruckend, wie schnell das Stadion vom Megaphon befreit, sich wieder entwickelt. Ich erinnere hier gern auch noch einmal an den "Ultra-Stimmungsboykott" in der Lienen-Zeit, als beide Zeitungejn immer wieder schrieben, wie sensationell die Fans die abgeschlagene Arminia unterstützten.
Gebt dem ganzen eine Chance, dann kommen auch in den nächsten Spielen wieder viele freche und flotte Texte und iergendwann gibt es auch den berühmten Alm-Roar wieder (träum, träum) der von gegnerischen Mannschaften wirklich gefürchtet wurde. Wenn ich mich daran erinnere, und das mit der akkustik unseres nun geschlossenen Stadion multipliziere: Boaaahy ey!

Die Stimmung war auch zu Boykottzeiten Scheiße. Lokalpresse und Spieler reden sowieso immer von guter Stimmung und Unterstützung, das ist so ne Art Höflichkeitsfloskel gegenüber den Fans.

Keine Ahnung, was man an dem Support gestern gut finden kann. Es war einfach nur leise, durcheinander und durch die Bank mit erbärmlicher Mitmachquote. Solche Ausrufe á la "Ulm, Ulm, Ulm" sind ja zugebenermaßen mal ganz witzig (und spricht auch sonst nichts gegen), ersetzen aber wohl kaum den Support. Zumal auch die nicht wirklich laut kamen.
"Was da im Internet zwischen 22 Uhr und halb eins von Halbakademikern betrieben wird, ist unsäglich und desaströs. Denen sollte man ein Kicker-Managerspiel schenken, aber aus dem Profifußball sollten sie sich raushalten. Davon haben sie keine Ahnung." (Heribert Bruchhagen)

2 457

Sonntag, 14.09.2014, 17:05

Ich würde jedem mal empfehlen, der gestern die Stimmung als gut empfand, sich auf Block I oder J links im nächsten Spiel zu setzen. Ich glaube, wenn man selber auf der Süd steht, empfindet man es doch etwas anders. Mal abgesehen das die Stimmung bei uns im Block J auch nicht so pralle war.
Kaum ein geballter Support. Noch dazu ziemlich leise. Mehr Grüppchensupport. Da hilft auch kein schönreden. Ohne LC war es gestern deutlich schlechter. Und das bei einem 3:0.
In den 80er stand übrigens auch schon z.B. Lutz aufm Wellenbrecher und hat den Block koordiniert.

Ich finde man müsste sich in der Mitte treffen. Berengar müsste auch mal 3-4 Minuten inne halten und mal gucken was so ausm Block kommt. Auch vielleicht mehr aufs Spielgeschehen achten. Schalala bei einer Ecke oder Freistoß vor der Süd für den Gegner geht echt nicht.

Hoffe das gegen Stuttgart Berengar wieder den Takt angibt. Vielleicht mit dem ein oder anderen Kompromiss.

Beiträge: 1 884

Dabei seit: 2.12.2013

Wohnort: neben dem Stadion

  • Nachricht senden

2 458

Sonntag, 14.09.2014, 17:12

Nicht auszudenken, was da bei 0:0 oder Rückstand für Stimmung gewesen wäre.
Totenstille wäre wohl noch laut.
Vom 12 Mann keine Spur und die Mannschaft motivieren kann man so auch nicht.
War ein Glück ja auch nicht notwendig.

2 459

Sonntag, 14.09.2014, 17:56

Die Stimmung war auch zu Boykottzeiten Scheiße.

Tja, wenn Du das so entschieden hast, dann ist das wohl so. Dagegen gibt es dann einfach kein Argument. :Hail:

Was für ein Glück, dass keiner unserer Gegner gemerkt hat, dass es vor dem Auftauchen der LC und dem Schallalalalalalalala überhaupt keine Stimmung auf der Alm gab. :jump:

2 460

Sonntag, 14.09.2014, 18:19

Was ich total geil fand, war gestern das "Ulm Ulm Ulm". Sowas habe ich auch schon ewig nicht mehr erlebt und hilft doch so einem Spieler sich hier gleich einzufinden. Der wird sich sicher auf das nächste Heimspiel freuen.:)
Wenn dem Fußball die Fans egal sind, wird den Fans der Fußball egal!