Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

261

Sonntag, 20.11.2005, 21:15

Zitat

Original von Felipe
Ich wollte noch schnell loswerden, dass die Präsentation der Mannschaftsaufstellung durch Lothar Buttkus wesentlich besser war als sonst von Stefan Schüler.


Schade, kaum bin ich bei einem Spiel mal nicht da, schon schweigt der Unsägliche?

Wieso eigentlich? War er stimmlich verhindert?
:ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :arminia:


SCHWARZ-WEISS-BLAU - Ein Leben lang - SINCE 1960

Beiträge: 4 585

Dabei seit: 17.11.2005

Wohnort: Das L in OWL

Beruf: Staatsdiener

  • Nachricht senden

262

Sonntag, 20.11.2005, 22:21

Das war wirklich zum in die Mütze beissen, aber böse Gedanken nutzen nichts. Und am Besten nimmt man eh nichts zu solchen Spielen mit, was entfernt als Waffe taugt. ;) Und Bier ist zu schade, um damit zu werfen :D

Jedenfalls eine tolle Leistung unserer Blauen, wieder etwas Respekt verdient und das zählt allemal mehr, als die Pünktchen, die wir am Ende der Saison eh nicht brauchen werden, wenn man die gestrige Leistung zu Grunde legt.

Dann vernichten wir die Bazis halt nächstes Jahr in deren Kloschüssel. :lol:
Wenn die Wahrheit zu schwach ist, sich zu verteidigen, muss sie zum Angriff übergehen.

Beiträge: 6 320

Dabei seit: 18.02.2004

Wohnort: BIE-LE-FELD !!!

  • Nachricht senden

263

Sonntag, 20.11.2005, 22:36

Zitat

Original von david78

Zitat

Original von DauerkarteO_o
Jetzt nochmal was gegen diese arroganten Bayernfans. Ich meine an diese kleinen, unwissenden, von ihren Vätern verzogenen 10jährigen Bayernfans hat man sich gewöhnt.
Aber so viel arroganz wie gestern habe ich lange nicht mehr gesehn. Mit welchem Grund muss man sich von solchen Assis noch dumm anmachen lassen, wenn man nur durch Glück gegen einen kleinen arbeiter Verein gewonnen hat???
Und jetzt noch was zu den Parasiten im Stadion. Da ich Auswärts immer im Gästeblock stand, weiß ich es nicht ob es das nur in Bielefeld gibt oder auch noch woanders, aber so langsam reicht es mir und bestimmt auch noch vielen anderen.
Ich bin der Meinung das sich jetzt mal alle zusammen setzten sollten um eine gute Lösung gegen das Problem zu finden.
Wie wäre es denn damit, dass wenn man eine Bayernkarte haben möchte, eine für gegen Nürnberg mit kaufen muss, dann würden sich das diese Parasiten vll zweimal überlegen eine Karte zu kaufen und es könnten mehr Bielefelder kommen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


DA wird man nichts machen können. Solange man Karten über das Internet kaufen kannst, wirst du das nicht kontrolieren können. Dieses Problem gibt es sicher in den anderen Stadien auch.



Soooo schlimm war das doch mit den Parasiten gar nicht. Da im Vorfeld soviele Tickets an DK-Inhaber und Mitglieder weggehen, ist sichergestellt, daß das Stadion nicht in Bazi-Hand geraten kann.

Und ich wette, daß auch gestern einige 8-10jährige ihre wahre Leidenschaft entdeckt haben. Wetten?
---
"Du bist ein Genie!" - "Nenn mich bloß nicht so, ich bemühe mich lediglich, die mir angeborene Intelligenz durch ständiges Üben voll zu entfalten."
(Justus Jonas)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hitchcock« (21.11.2005, 00:09)


264

Montag, 21.11.2005, 08:32

Vielleicht hätte TvH in der 91 Min. noch mal wechseln sollen,
das hätte vielleicht die notwendigen Sekunden gebracht.
Das die Truppe stehend k.o. war hat er ja wohl auch gesehen.

265

Montag, 21.11.2005, 10:49

Moin Leute,
also so langsam hab ich mich wieder beruhigt. Aber das WE war irgendwie versaut.
Zum Spiel: gut 80 Min. wirklich hervorragend gespielt, vor allem kämpferisch eine sensationelle Vorstellung. Zuma war mal wieder der beste Mann auf dem Platz. Was der auch nach hinten arbeitet ist schon unglaublich. Leider haben unsere Jungs etwas zu viel Aufwand betrieben, da sie nach 80 Min. stehend k.o. waren. Das darf gegen Bayern einfach nicht passieren, da muß man sich die Kräfte besser einteilen. Was ich dann allerdings auch nicht verstanden habe, ist die Tatsache, dass T.v.H. nicht ein drittes Mal auswechselt. Er muß doch auch gesehen haben, dass sich einige kaum noch auf den Beinen halten konnten. Das ist sicherlich eine besondere Qualität der Bayern, die (Konditions-)Schwäche der Gegner in den letzten Min. auszunutzen. Das ist aber im Allgemeinen bekannt.
Zur Innenverteidigung bleibt zu sagen, dass für sie das gleiche gilt, wie für den Rest des Teams. 80 Min. super gefightet, dann zwei dumme Fehler. Beim 1:1 hätte Borges Guerrero einfach kurz am Trikot zupfen müssen, er hätte Gelb gesehen und die Sache wäre erledigt gewesen. Einfach nicht clever genug. Naja, und das 1:2 ist hier ja hinlänglich diskutiert worden. Der Fehler wäre Westermann in der ersten Halbzeit sicherlich nicht passiert. Ein Konzentrationsfehler, der auf die fehlende körperliche Frische zurückzuführen ist.

266

Montag, 21.11.2005, 11:02

Zitat

Original von Anno1905
Fotos und Bericht vom Spiel nun auf www.anno1905-bielefeld.de


Habe ich mir grad durchgelesen. Netter Artikel! Und wo du es so schön erwähnt hast, der Torjubel war wirklich ekstatisch. Unglaublich! Da hat wohl jeder gehüpft wie wild. Nicht schlecht...

Beiträge: 4 746

Dabei seit: 18.04.2004

Wohnort: Oberzentrum

Beruf: Rechtsanwalt

  • Nachricht senden

267

Montag, 21.11.2005, 11:08

Zitat

Original von Grillemeier

Zitat

Original von Sport-Freak
Was ich aber nicht nachvollziehen kann ist die Aussage von Matze Hain per Interview: "Wir haben zu Recht verloren!" Hallo?


Naja... Bayern hat zwei Tore geschossen. Wir eins. So ist die Aussage vielleicht zu verstehen.


Definitiv der Beitrag der Woche. Ailton würde sagen: "Das Fußball". Gegen die beste Mannschaft Europas darf man halt keine Abwehrfehler machen. Traurig, aber wahr.
Noch 102 Punkte!


Die Philosophen haben die Verhältnisse nur verschieden interpretiert. Es kommt aber darauf an, sie zu ändern.



268

Montag, 21.11.2005, 13:26

Zitat

Original von Pasi
Beim 1:1 hätte Borges Guerrero einfach kurz am Trikot zupfen müssen, er hätte Gelb gesehen und die Sache wäre erledigt gewesen. Einfach nicht clever genug. Naja, und das 1:2 ist hier ja hinlänglich diskutiert.

Ich habe mal eine Frage an alle Leute, die die 5. Gelbe von Borges fordern. Wer hätte eurer Meinung nach dann nächste Woche spielen sollen?
Frieden für Lampukistan!

269

Montag, 21.11.2005, 14:02

Zitat

Original von Suomi

Zitat

Original von Pasi
Beim 1:1 hätte Borges Guerrero einfach kurz am Trikot zupfen müssen, er hätte Gelb gesehen und die Sache wäre erledigt gewesen. Einfach nicht clever genug. Naja, und das 1:2 ist hier ja hinlänglich diskutiert.

Ich habe mal eine Frage an alle Leute, die die 5. Gelbe von Borges fordern. Wer hätte eurer Meinung nach dann nächste Woche spielen sollen?


Dennis Eilhoff vielleicht. Das soll ein richtiger Armine sein.

270

Montag, 21.11.2005, 14:04

Zitat

Original von Eddie666
Noch kurz aus dem Eintracht-Topic speziell für Valdano: *g*

Zitat

Original von Valdano
Danke für den Erklärungsversuch. Ob du recht hast? Ich bleibe in dieser Angelegenheit weiterhin ein wenig irritiert (wenn auch nunmehr auf einem höheren Niveau ;-)).

Ohne die Angelegenheit jetzt besonders hoch aufhängen zu wollen: Meine Verwunderung galt natürlich weniger Küntzels Auswechslung an sich, sondern deren Zeitpunkt. Der gute Mann hatte gerade zweimal hintereinander den Ball verloren (ärgerlich, klar), und eine Minute später muss er vom Platz. Kurz vor dem Halbzeitpfiff! Klingt ziemlich brutal nach Abstrafung, oder? Läuft man da nicht Gefahr, einen gerade wieder Fuß fassenden Spieler erneut zu kippen? Wäre nicht mit einer Auswechslung zur Pause der Gemengelage besser entsprochen worden? Das Ganze erinnerte mich jedenfalls ein wenig an ’Rapolder at his best’. Und nach meiner Beobachtung ist Küntzel anschließend, ohne auch nur von der Seite zu schauen, schnurstracks in den Kabinengang entfleucht.
Vielleicht gibt es rationale Gründe für die Auswechslung. Vielleicht muss man einem wie Küntzel auch einfach dergestalt den Weg zeigen. Das kann man als Außenstehender natürlich nicht abschließend beurteilen. Unter Berücksichtigung der grundsätzlichen Glaubwürdigkeit unseres ’Übungsleiters’, habe ich deshalb auch nur halblaut hinterfragt und keinesfalls lauthals kritisiert.
Allein, dein löblicher Versuch einer gütlichen Erklärung, werter Eddie, konnte, bei aller erkennbar guten Absicht, mein Stirnrunzeln nur unwesentlich aufheitern.

Besten Gruß

Valdano

Hallo, Valdano.

Ich hoffe, wenn schon nicht ich, so hat doch gestern wenigstens Thomas von Heesen Deine Laune erheitert, indem er Künzel erneut das Vertrauen aussprach und wie ich finde, zurecht. Oder ziehst Du Dich wieder an seiner Auswechslung hoch? *g*
Marco hat sich enorm gesteigert und ich denke, auch von Heesen wechselt ihn nicht wegen schlechter Leistung sondern wegen der Taktik aus.


Ach ja, Eddie, das war im Prinzip schon alles zu meiner Zufriedenheit. Und dieses Thema ist damit für mich auch durch.
Obwohl..., eines muss noch gesagt werden, auch wenn mir nicht wirklich zum Witzeln zumute ist: Der Tommy hätte natürlich am Samstag zu Beginn der 91sten Minute den Westermann auswechseln müssen. Ganz klar.

271

Montag, 21.11.2005, 14:11

Zitat

Original von Horst Stapen

Gegen die beste Mannschaft Europas darf man halt keine Abwehrfehler machen. Traurig, aber wahr.



Am Wochenende keine Zeit gehabt 'Madrid - Barca' zu gucken, Horst?

272

Montag, 21.11.2005, 14:24

Zitat

Original von Suomi

Zitat

Original von Pasi
Beim 1:1 hätte Borges Guerrero einfach kurz am Trikot zupfen müssen, er hätte Gelb gesehen und die Sache wäre erledigt gewesen. Einfach nicht clever genug. Naja, und das 1:2 ist hier ja hinlänglich diskutiert.

Ich habe mal eine Frage an alle Leute, die die 5. Gelbe von Borges fordern. Wer hätte eurer Meinung nach dann nächste Woche spielen sollen?


Ich wüsste jetzt auf anhieb auch keinen der Borges Qualität besitzt auf der Position, allerdings glaubst du doch auch nicht, dass Borges dieses Jahr kein einzigees mal mehr Gelb sieht oder?! ;)

273

Montag, 21.11.2005, 14:50

Westermann

Ach ja, wer den armen Heiko hier immer noch als Sündenbock ansieht:

Heiko Westermann: Ich bin geschockt und habe in der Nacht zum Sonntag kaum geschlafen. Das war ein Ball, den ich sonst im Schlaf annehme, nicht einmal beim training würde mir solch ein Fehler passieren. Dass mir viele ein Riesenspiel attestieren, ist mir schnuppe, wenn ich den entscheidenden Fehler mache. Wir hatten die Bayern 70 Minuten im Griff. Wir können jeden schlagen. Nächste Woche gegen Wolfsburg möchte ich die Gelegenheit zur Wiedergutmachung nutzen. Die Wolfsburger stecken nach dem 1:6 in Bremen noch mehr im Dreck als wir – dort müssen wir etwas holen.

Aus dem letzten Abschnitt höre ich allerdings den unbedingten Willen heraus, das Geschehene wieder vergessen zu machen. Sehr gute Einstellung, Kopf in den Sand stecken bringt nix. :respekt:


Und der tolle Uli, wie er leibt und lebt :rolleyes:

Uli Hoeneß: Sagen Sie mir, was das mit Glück zu tun hat! Das Spiel hat 92 Minuten gedauert, der Schiedsrichter hat nicht zu lange spielen lassen. Die erste Halbzeit haben wir Schlafwagen-Fußball gespielt, meinetwegen eine Stunde lang. Wir waren zu Recht mit 0:1 hinten und dann haben wir Gas gegeben. Danach haben wir eine Torchance nach der anderen gehabt und davon waren zwei drin. Alles schöne Tore, kein geschenktes Tor, alles korrekt, wo ist das Glück?

Die Meinung kann man eher nachvollziehen, auch wenn man die Bayern nicht mag!

Sebastian Deisler: Es ist nicht nur Glück. Wir haben uns den Sieg erarbeitet, weil wir nach dem 0:1 richtig etwas dafür getan haben. Dass wir unseren Gegnern von der Fitness meist überlegen sind und bis zur letzten Minute die Möglichkeit haben, ein Spiel zu drehen, ist mit Sicherheit eine unsere Stärke. Späte Tore zeugen von einer guten Moral und intaktem Teamgeist. Es ist halt schwer, sich gleich einhundertprozentig zu konzentrieren, gerade wenn dann kurz danach schon wieder ein Champions League Spiel ansteht. Kompliment natürlich auch an die Bielefelder. Die standen richtig gut und haben die Räume sehr, sehr gut zu gemacht. Sie sind früh auf unsere Außenverteidiger gegangen, so dass wir wenig Zeit hatten, die Bälle klar ins Mittelfeld zu spielen.

Beiträge: 3 213

Dabei seit: 20.01.2003

Beruf: Profi-Pilger und Lämmerschwanzbändiger

  • Nachricht senden

274

Montag, 21.11.2005, 15:21

verständlich...

Zitat

Original von FlimFlam
Hab die Nachspielzeit eh nicht ganz verstanden.


Was gibt es da zu verstehen?

Dialog in der 95. Minute auf Block 6:

"Wie lange will der denn noch nachspielen lassen?"
"Bis die Bayern das Siegtor schießen!"

Keine 60 Sekunden später war der Ball im Netz und sofort danach das Spiel abgepfiffen.


Noch Fragen...?

Einen kurzen Kommentar möchte ich noch zu den Bayernfans loswerden: Es hat diesmal zwar vergleichsweise sehr gut geklappt, die Heimkarten nur an Hemifans zu verkaufen. Allerdings waren auf Block 6 doch immer noch hunderte von Bayernfans. Und zwar teilweise welche von einer der übelsten Sorten. Zwar kam es nur zu einer kleinen Rangelei vor Spielbeginn, bei der unsere Ordner eingreifen mußten.

Dafür habe ich aber noch nie erlebt, daß von angeblichen Mitgliedern der Spezies "homo sapiens" mit derartiger Konsequenz das gesamte Spielgeschehen nur mit einer Flut von unflätigen Ausdrücken kommentiert wurde, die ich hier aus Jugendschutzgründen nicht wiedergeben möchte. Was sich da an Pöbel und Gesocks versammelt hatte, findet man selten. Das betraf übrigens beide Geschlechter und keineswegs nur Besoffene, was die Sache noch trauriger macht.

Und noch kurz zum Spiel: Wer glaubt, daß der Bayern-Sieg nichts mit Glück (hallo Herr Bratwurstfabrikant!) zu tun hat (von Schiebung wollen wir hier ja mal gar nicht sprechen), der soll sich bitteschön nochmal die beiden nicht gegebenen, klaren Elfmeter ansehen. Der erste nach dem Foul an Boakye wurde ja schon von der Sportschau in der ARD hinreichend nachgewiesen.

Der zweite nach Foul an Zuma war dem Fernsehkommentator ja nicht ganz so klar, aber meines Erachtens ist es erstens sehr wohl ein Foul, wenn man zwar den Ball leicht trifft, anschließend aber dem Gegner, der den Ball nach der Aktion durchaus noch erreichen kann, in die Füße tritt.

Und zweitens scheint den Herren von der ARD auch entgangen zu sein, daß Zuma von Ismael ganz klar gestoßen wurde, nach dem bereits erfolgten Treffer am rechten Fuß dadurch endgültig zu Fall kam und damit den Ball nicht mehr erreichen konnte, was er sonst wahrscheinlich geschafft hätte. Also gleich zwei klare Regelverstöße auf einmal, und normalerweise gibt es für Fouls im Strafraum ja eigentlich Elfmeter...

Wer's immer noch nicht glauben mag, sollte sich mal meine Fotostrecke von dieser Szene ansehen. Im Gegensatz zur ARD, die ihre Kameras nur vor der Haupttribüne hatte, stand ich auf der Gegentribüne auf Ballhöhe. Die von der anderen Seite aufgenommenen Bilder zeigen meines Erachtens klar, daß Zuma am Fuß getroffen wird, als der Ball noch nicht weg ist.

Und gleichzeitig stößt Ismael Zuma von hinten mit der Hand gegen das Schulterblatt (von der Haupttribünen-Kamera schwieriger zu erkennen). Eines der Bilder läßt außerdem vermuten, daß ihn Ismael vorher schon gezogen hatte, da das (gerade losgelassene) Trikot sich wohl kaum von ganz alleine in Richtung von Ismaels Hand langziehen wird.

Natürlich hat der Schiedsrichter alleine weder Zeitlupen noch verschiedene Perspektiven. Aber entweder der Schiedsrichter oder der Linienrichter hätten zumindest das Stoßen von Ismael sehen müssen. Ich behaupte, daß es hier für Bayern in einer umgekehrten Situation Elfmeter gegeben hätte. Aber vermutlich steckt in den Köpfen der "Unparteiischen" ja die Maxime drin, daß es die ach so tollen Bayern gar nicht nötig hätten, foul zu spielen, und daß nicht sein kann, was nicht sein darf...

Fotos (und nicht nur die hier erwähnten) gibt es übrigens wie immer auf schwarzweissblau.de, und zwar zusammen mit einem ausführlichen Spielbericht unter diesem Link. Und eine kleine Erläuterung zu den Spätfolgen einer Jugend als Bayern-"Fan" haben wir auch noch mit dabei. Viel Spaß beim Lesen und beim Anschauen der Bilder!

Ciao, Toto
Zweite Liga, wir kommen!

"Vielleicht wäre das Spiel anders ausgegangen,
wenn wir vorne ein Tor geschossen hätten."
[Manuel Neuer nach dem 0:0 der U-21 gegen Spanien]


"Wenn man sich mit dem Ball bewegt, ist das das eine,
wenn man sich ohne Ball bewegt, ist das das andere."
[Jürgen Klinsmann, zum damaligen Zeitpunkt Bundestrainer]

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Toto Schillaci« (21.11.2005, 15:23)


Beiträge: 52

Dabei seit: 18.08.2005

Wohnort: Bünde

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

275

Montag, 21.11.2005, 15:38

@Hitchcock

ok zugegeben es waren schon mal mehr Parastiten da, aber ich möchte es aber, dass es irgendwann ma soweit ist, dass die nur im Gästeblock stehen, nämlich da, wo sie auch hingehören.
Ich weiß selber das das jetzt ziemlich Hoch gegriffen ist, aber das ist so mein persönliches Ziel^^

und jetzt noch ma was zu dieser arroganz vom Kaiser sein Knecht: Ich kann dieses arrogante Schwein einfach nicht ab. Da steh ich heute morgen schon schlecht gelaunt auf und muss mir dann sein Statement in der NW antun:"Sagen Sie mir, was das mit Glück zu tun hat!"
Wenn ich den reden höre dreht sich bei mir der Magen um. Ich wünsche den Bayern aus tiefstem Herzen eine fette Niederlage gegen Rapid Wien am Dienstag.
Und dann blätter ich weiter und dann stand dort ein Statement von Tobias Rau, der es auf den Punkt brachte:"Die Lachen sich einen Ast ab!"
Ein Glück das Tobi Rau verstand hat und den Verein gewechselt hat......
Dazu fällt mir noch ein Witz ein:
Was ist der Unterschied zwischen einem Bayernfan und einem Trampolin??
Man zieht die Schuhe aus bevor man aufs Trampolin springt^^
(nicht zu wörtlich nehmen^^)

276

Montag, 21.11.2005, 16:09

RE: verständlich...

Zitat

Original von Toto Schillaci

Zitat

Original von FlimFlam
Hab die Nachspielzeit eh nicht ganz verstanden.


Was gibt es da zu verstehen?

Dialog in der 95. Minute auf Block 6:

"Wie lange will der denn noch nachspielen lassen?"
"Bis die Bayern das Siegtor schießen!"

Keine 60 Sekunden später war der Ball im Netz und sofort danach das Spiel abgepfiffen.


Noch Fragen...?




Keine Fragen, nein!

Sind Antworten erlaubt, Sir?

Um Legendenbildungen vorzubeugen: Das Tor fiel genau in der letzten Sekunde der zweiminütigen Nachspielzeit.
Noch einmal: Als der Zeitmesser von 91.59 auf 92.00 umsprang, genau in diesem Augenblick zappelte der Ball im Netz. Punktum!
Dass einem Arminenfan auf Block 5 diese 2 Minuten wie 5 oder 6 Minuten vorgekommen sind, ist verständlich, ändert aber nichts an der Tatsache.
Auch nicht, dass sie mir persönlich gar wie eine Ewigkeit erschienen.

Valdano

Beiträge: 4 746

Dabei seit: 18.04.2004

Wohnort: Oberzentrum

Beruf: Rechtsanwalt

  • Nachricht senden

277

Montag, 21.11.2005, 16:26

Zitat

Original von Valdano

Zitat

Original von Horst Stapen

Gegen die beste Mannschaft Europas darf man halt keine Abwehrfehler machen. Traurig, aber wahr.



Am Wochenende keine Zeit gehabt 'Madrid - Barca' zu gucken, Horst?


Ach je, da haben die einmal nen guten Tag ... wie hat Miro Klose so schön gesagt? "0-3 - na und? Wir haben 6-1 gewonnen!"
Noch 102 Punkte!


Die Philosophen haben die Verhältnisse nur verschieden interpretiert. Es kommt aber darauf an, sie zu ändern.



Beiträge: 6 320

Dabei seit: 18.02.2004

Wohnort: BIE-LE-FELD !!!

  • Nachricht senden

278

Montag, 21.11.2005, 16:35

Irre ich mich oder hat Herford!!! sich noch gar nicht geäußert?
---
"Du bist ein Genie!" - "Nenn mich bloß nicht so, ich bemühe mich lediglich, die mir angeborene Intelligenz durch ständiges Üben voll zu entfalten."
(Justus Jonas)


279

Montag, 21.11.2005, 16:48

@Hitch

Ich wußte doch, dass irgendjemand danach fragt :D

Dem war es Samstag wahrscheinlich zu kalt!

280

Montag, 21.11.2005, 16:57

Der gute alte Herford hat seinen letzten Posting am 6.11. von sich gegeben...