Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 893

Dabei seit: 12.10.2002

Beruf: Medienbranche, Zeitung

  • Nachricht senden

1

Montag, 9.02.2004, 11:40

Liegt Bielefeld mal zurück, ist's Feierabend ...

Wie schon verschiedentlich im Forum angetönt, hat Arminia Bielefeld seit längerer Zeit die grösste Mühe, einen Rückstand aufzuholen, geschweige denn in einen Sieg umzuwandeln.
Das letzte Spiel, in dem ein Rückstand noch in einen Sieg umgewandelt wurde liegt schon bald 2 Jahre zurück!
22. April 2002 (Aufstiegssaison): Bielefeld - Hannover 3:2 (2:2).
Torfolge:
1:0 Diabang. 1:1 Diouf. 1:2 Casey. 2:2 Wichniarek. 3:2 Dabrowski.

Zum Vergleich mal der hier viel gescholtene FSV Mainz 05 (mit Trainer Klopp :))
Die Mainzer bogen in der laufenden Saison schon 3 Rückstände in Siege um und immerhin 4-mal gelang nach einem Rückstand noch ein Unentschieden.
Das kann man bei unserem vielgeliebten DSC Arminia Bielefeld beinahe vergessen. Sind die mal in Rückstand geraten, gehen gleich die Lichter aus.

Woran liegt das? Es kann doch nicht nur Zufall oder immer Glück sein, dass, wie oben gesagt, Mainz 05 Rückstände immer wieder aufholen kann und wir nicht.
Fehlt es denn unseren Spielern an der profihaften Einstellung oder fehlt der letzte Siegeswille um auch einmal 120 Prozent Leistung zu geben? Kaum liegt man mit 0:1 hinten werden schon die Köpfe hängen gelassen und man zeigt keine oder fast keine Reaktion mehr (kam in dieser Saison schon häufig vor).

Dass man mit einer solchen Einstellung Zuschauer und Sponsoren vertreibt oder nicht gerade anlockt,
sollte doch wohl allen klar sein! :(

* Oder ist Trainer Klopp, obwohl er auch schon 3 Jahre in Mainz arbeitet, einfach der bessere Motivator für die Mannschaft?
:)) Arminia - unsere Hoffnung lebt :))

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Endspurt« (9.02.2004, 11:40)


Beiträge: 1 073

Dabei seit: 13.06.2003

Wohnort: Hx, jetzt Köln

Beruf: Student

  • Nachricht senden

2

Montag, 9.02.2004, 13:44

Vielleicht liegt es auch einfach daran, dass nach einem Bielefelder Rückstand die Hälfte aller Fans die Mannschaft nicht mehr anfeuert oder sogar auspfeift.

Das gestern war nämlich eine sehr schwache Leistung der Blöcke.

Beiträge: 2 169

Dabei seit: 12.10.2002

Beruf: stressig !

  • Nachricht senden

3

Montag, 9.02.2004, 13:56

iss schon richtig

@ Endspurt

teile Deine Gedankengänge !

Zitat

Original von Owo
Vielleicht liegt es auch einfach daran, dass nach einem Bielefelder Rückstand die Hälfte aller Fans die Mannschaft nicht mehr anfeuert oder sogar auspfeift.



Ja,ja iss klar nech.
Aber spielen müssen die Jung's immernoch alleine.
Vielleicht sollten wir das aber auch noch übernehmen

Traurige Vorstellung war das mal wieder gegen HL. Sowas muss einfach Konsequenzen nach sich ziehen.

Gruss

ulis

Beiträge: 8 169

Dabei seit: 24.10.2013

Wohnort: Detmold

Beruf: Fachinformatiker

  • Nachricht senden

4

Montag, 9.02.2004, 14:00

Zitat

Original von Owo
Vielleicht liegt es auch einfach daran, dass nach einem Bielefelder Rückstand die Hälfte aller Fans die Mannschaft nicht mehr anfeuert oder sogar auspfeift.

Das gestern war nämlich eine sehr schwache Leistung der Blöcke.

Vielleicht hat das jedoch auch zur Folge das sich die Herren Profis mal ein wenig den Arsch aufreißen um zu verhindern das soetwas wie gestern noch einmal vorkommt. Hätte man die Aggresivität der letzten 9 Minuten nämlich bereits von Anfang an gezeigt währe es erst garnicht zu einer solch indiskutablen Leistung gekommen.
Und das eine solche Aktion auch etwas bringen kann zeigt die Leistungssteigerung der Dortmunder in Wolfsburg. Vor dem Spiel haben sich die Fans auch erst einmal richtig Luft verschaft und siehe da, die Herren konnten Tatsächlich noch Fußball spielen. ;)
Ich denke gestern hat selbst der letzte Spieler gemerkt, dass die Leistung indiskutable war und wird sich hoffentlich im nächsten Spiel ein wenig mehr reinhängen als gegen Lübeck.

Eine solche Aktion von Seiten der Fans sollte jetzt jedoch nicht zur Gewohnheit werden. Einmal zum Luftmachen ist das denk ich mal voll in Ordnung, aber beim nächsten Spiel darf man die Mannschaft nun nicht durch Pfiffe nach der ersten mißglückten Aktion zusätzlich verunsichern. Ich denke da ist auch ein kleiner Vorteil, dass das nächste Spiel auswärts ist. Gewinnt man in Ahlen, haben sich die Gemüter bis zum nächsten Heimspiel denk ich mal zum größten Teil wieder gelegt!

5

Montag, 9.02.2004, 14:12

RE: iss schon richtig

Von Heesen sagte gestern im Radio nach dem Spiel, dass es in der Mannschaft genug Persönlichkeiten gebe, die den Rest der Mannschaft nach Rückständen aufbauen und führen könnte. Allerdings sehe ich da keinen.
Unser Kapitän steht im Tor und kann nur wenig Einfluss nehmen.
Die Abwehr hat genug mit sich selbst zutun.
Im Mittelfeld sind Kauf und Dammeier. Kauf ist zu ruhig und außerdem nicht in der Lage das Spiel anzutreiben.
Dammeier fehlte gestern am Anfang, hat aber inzwischen auch den Zenit erreicht wie ich finde.
Porcello und Owomoyela sind zujung und zu grün hinter den Ohren. Außerdem sind die beiden auf dem Platz einfach zulieb. Wie vielleicht auch die gesamte Mannschaft. In Aachen hat man einen Erik Meijer, der zwar viel meckert aber der eben auch draufgeht und die gegnerischen Verteidiger richtig aufmischt. Das macht keiner bei uns. Über die Fair Play Wertung kommt man vielleicht in den UI-Cup aber nicht in die erste Liga.
Vorne hat Küntzel mit seinen Schwächen in der Ballbehandlung zukämpfen und Isaac ist total auf sich alleine gestellt.
Also Herr von Heesen, wer sind denn hier die Führungsspieler ???
Nix gegen Ben Katanha, aber wenn ein Spieler aus der 2. Österreichischen Liga das einzigste ist, was wir nach einem Rückstand zubieten haben, dann ist das schon irgendwo traurig.

Man hätte das ändern können. Ein Poschner spielt bei 1860 fast zum Nulltarif und auch ein Juskowiak wird in Aue jawohl nicht mehr verdienen. Bachirou Salou kam von einem 5. Ligisten.
Kein Geld, keine Möglichkeiten, kein Spielraum. Ich kann es nicht mehr hören. Wenn man ein bißchen die Augen aufmacht und in Bewegung ist, dann kann man auch Spieler bekommen. Die oben aufgeführeten sind alles keine Granaten aber gerade wegen der vielen Erfahrung für die 2. Liga allemal eine Verstärkung.
Fabian Klos - Captain, Leader, Legend

Beiträge: 4 672

Dabei seit: 16.03.2003

Wohnort: GT-Isselhorst

  • Nachricht senden

6

Montag, 9.02.2004, 16:29

RE: iss schon richtig

Zitat

Original von Felipe
Wenn man ein bißchen die Augen aufmacht und in Bewegung ist, dann kann man auch Spieler bekommen. .


Da ist aber wieder das Problem, dass TvH nicht gut sieht!
Um besser zu sehen, braucht er ne Brille und dafür ist auch wieder kein Geld da :lol:

Rumlaufen? Bewegung? Mit Rheuma???

Was meinste, warum die alle so fest im Sattel sitzen (müssen) da oben?! - die haben alle Rheuma und dürfen sich gar nicht bewegen :lol: :wall: -- traurig, aber irgendwie war ...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Fichte« (9.02.2004, 16:29)


Beiträge: 6 686

Dabei seit: 12.10.2002

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Grafik Design

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 10.02.2004, 00:07

Das nächste Mal... nimmt Indi ihre Fussballschuhe mit. Und wenn Arminia wieder so schlecht spielt, stelle ich mich selber auf!

Noch jemand hier, der mitmachen will?? :)

8

Freitag, 13.02.2004, 18:20

Zitat

Original von Indernet
Das nächste Mal... nimmt Indi ihre Fussballschuhe mit. Und wenn Arminia wieder so schlecht spielt, stelle ich mich selber auf!

Noch jemand hier, der mitmachen will?? :)


Melde mich zum Spiel ! :lol: :lol: Wobei... ich würd glaube ich mehr Zuschauer aus dem Stadion vertreiben als alle 11 Profis zusammen... :P Dann lieber doch nicht.


Ich hab auch keine Ahnung worans liegen könnte. Klar. Spielen müssen die Jungs alleine. Aber mehr Unterstützung für die Mannschaft wäre schon nciht schlecht. wobei ich es gegen Lübeck teils wirklich verstehen konnte wenn keiner supporten wollte. Kam ja auch nichts von der Mannschaft.

Vielleicht ist es ein psychisches Problem in der Mannschaft? Das man sich nichts mehr zutraut und Angst bekommt wenn man in Rückstand gerät?

9

Montag, 16.02.2004, 00:25

Hey, Arminia Blue, mach ma Deine Signatur wech. Die Jungs machen sich derzeit ählich lächerlich wie Arminia :lol: