Sie sind nicht angemeldet.

Beiträge: 2 592

Dabei seit: 18.02.2014

Wohnort: Bad Oeynhausen

  • Nachricht senden

461

Dienstag, 10.03.2020, 12:05

Hm kommt für mich eigentlich recht gut hin .. wo siehst du da Fehler? Brunner und Nilsson für das schlechte Stellungsspiel (nicht an/mitlaufen) bei dem Gegentreffer sind da wohl sehr ins Gewicht gefallen.
"Einfach geht es bei uns nicht. Bei Arminia ist Drama angesagt, das ist unsere DNA." - Marcus Uhlig

Beiträge: 2 794

Dabei seit: 6.06.2009

Wohnort: Goldbach, Bielefeld im Herzen

  • Nachricht senden

462

Dienstag, 10.03.2020, 12:48

Ortega gleiche Wertung wie sein Gegenüber, welches einen Fehlpass nach dem anderen produziert hat? Außerdem in zweierlei Situationen Kopf und Kragen riskiert und einen Rückstand bis da bestens verhindert. Brunner hat dem Sanchez bis auf diese eine Szene den Nerv gezogen. Nilsson ansonsten tadellos. Dieses Tor von Gomez war in ihrer ganzen Enstehung einfach perfekt. Dafür gleich ganze Punkte abzuziehen finde ich einfach ungesichert zum Rest des Spiels. Manche Sachen kannst Du nicht verteidigen. Prietl bis zur Auswechslung Dreh und Angelpunkt im DM und nur ne 3,5? Wegen seiner doofen gelben Karte vielleicht? Hartherz war gestern überragend und hat fast 0,0 anbrennen lassen Sein Gegenspieler wurde entnervt ersetzt gegen Massimo, der dann auch keinen Stich bekam. War für mindestens ne 2 und nicht ne 3. Dankert ne 2, obwohl einige individuelle Situationen einfach falsch waren, und zwar auf beiden Seiten. Also nee, finde ich völlig daneben diese Bewertung.
In Memoriam Stopper Schulz, Erfinder der "eingesprungenen Fluggrätsche"

463

Dienstag, 10.03.2020, 13:25

Puh, was für ein Abend.

Das letzte Mal bin ich beim Pokalspiel gegen Schalke so vorm TV abgegangen. Davor wahrscheinlich beim WM-Finale 2014

Die erste Halbzeit war gefühlt totale Neutralisation auf höchstem Zweitliga-Niveau. Für den Zuschauer natürlich stinklangweilig :D

Die zweite Halbzeit hat richtig Freude gemacht und ich bin einfach mal wieder baff, was für eine Moral diese Mannschaft hat. Nach dem 0:1 hatte ich mich eigentlich schon mit der Niederlage abgefunden - Dass zum Schluss sogar noch der Sieg drin war, ist kein Zufall.

Wir werden tatsächlich mit zunehmender Spieldauer immer besser.

Der Punkt ist einfach gold wert. Der Aufstieg ist greifbar nah. Noch ein Punkt beim HSV und ich bin zu 100% überzeugt, dass wir uns nächste Saison in der Eventliga mit Hoffenheim, Wolfsburg und co messen werden.
Und ich glaub an die Meisterschaft
Dass eines Tages einer der Söhne von uns Arminia zum Meister macht

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sushinator« (10.03.2020, 13:31)


464

Mittwoch, 11.03.2020, 16:46

Mit Pascal Stenzel äußert sich immerhin ein Stuttgarter respektvoll gegenüber unserer Mannschaft. Das Rumgeeiere von Matarazzo und Mislintat wirkt hingegen alibimäßig:

http://www.kicker.de/771970/artikel/ein_…idigt_matarazzo

465

Donnerstag, 12.03.2020, 22:44

17.00 Uhr: Mitarbeiter der VfB-Arena positiv getestet
Ein
Mitarbeiter der VfB Stuttgart Arena Betriebs GmbH ist positiv auf das
Coronavirus getestet worden. Das teilte der Klub am Donnerstag mit.
"Alle notwendigen Maßnahmen im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben und
Anordnungen wurden umgehend umgesetzt", hieß es in einer Mitteilung des
Klubs, auch die Deutsche Fußball Liga (DFL) sei informiert worden.
Der
VfB hatte am Montagabend gegen Tabellenführer Arminia Bielefeld das
bislang letzte Ligaspiel in Deutschland mit Zuschauern ausgetragen. Über
54.000 Fans sahen das 1:1.
Quelle: spox.com

466

Donnerstag, 12.03.2020, 22:52

Knaller! Und das Spiel für morgen ist immer noch nicht abgesagt.

Beiträge: 126

Dabei seit: 10.03.2020

Wohnort: Bielefeld Mitte

  • Nachricht senden

467

Donnerstag, 12.03.2020, 23:10

Der DFB passt sich der Politik an.
Absage wenn überhaupt um 16:30Uhr.
Also kurz vor knapp wie alle Entscheidungen dieser Tage.

468

Donnerstag, 12.03.2020, 23:59

Es ist ja vermutlich ein Unterschied, ob ein Erkrankter mit 50000 im Stadion ist oder mit 50.
Italien- wir kommen!

469

Freitag, 13.03.2020, 06:28

Außerdem steht da ja auch nicht, in welcher Funktion der Erkrankte tätig war. Kann auch "nur" ein Verwaltungsmitarbeiter sein, der gar nicht im Stadion war.

470

Freitag, 13.03.2020, 06:56

Das stimmt, der kann aber vor dem Spiel schon Kollegen infiziert haben, die im Stadion waren. Die extrem lange Inkubationszeit machts möglich. :(

471

Freitag, 13.03.2020, 07:00

Vielleicht etwas am Thema vorbei, aber auch bei den Geisterspielen, die man jetzt noch krampfhaft durchprügeln will, sind doch immer noch ein paar Hundert Leute durch Angestellte, Angehörige etc im Stadion.
Auch das ist doch absolut unnötig, wenn man sich die ganzen anderen Maßnahmen so anschaut.

Mal ganz davon abgesehen, dass es eh keinen Spaß macht sich so Sport anzuschauen oder zu verfolgen (ich weiß bspl. noch nicht mal ob ich mir Arminia Heute Abend anschaue, sofern es stattfindet), gehört für mich der Ligabetrieb komplett unterbrochen derzeit.

Sollte man die Saison vorzeitig beenden müssen, aber nicht annulieren wollen, geht dies eigentlich eh nur, wenn alle Teams einer Liga die selbe Anzahl an Spielen haben. Das kriegt man aber nicht hin, wenn man von Tag zu Tag entscheidet. Heute wird vielleicht noch gespielt. Morgen aber nicht mehr.
Und ich glaub an die Meisterschaft
Dass eines Tages einer der Söhne von uns Arminia zum Meister macht

472

Freitag, 13.03.2020, 07:04

Das ist überhaupt nicht am Thema vorbei, sondern absolut richtig. Die Saison gehört JETZT unterbrochen, bevor heute Abend durch Beginn des Spieltags ein Ungleichgewicht entsteht, dass weitere Entscheidungen verkompliziert. Wem ist denn damit geholfen, wenn dieser Spieltag noch stattfindet? Die sollen ihn absagen und am Montag „in Ruhe“ ihr Treffen abhalten und Entscheidungen mit Bedacht fällen.

Beiträge: 1 514

Dabei seit: 25.04.2010

Wohnort: Herford

Beruf: Maurer

  • Nachricht senden

473

Freitag, 20.03.2020, 23:13

Mir kommt es vor als wenn es 3 Monate her ist, dass ich in Stuttgart war.
Arminen leben von Erinnerungen. Manchmal muß man halt auch was schaffen, an das man sich erinnern kann.


10.000 + x beim HSV 21.03.2020
Flagge zeigen :arminia: Jetzt erst recht!

Beiträge: 976

Dabei seit: 14.05.2009

Wohnort: Schloß Holte

  • Nachricht senden

474

Dienstag, 24.03.2020, 12:11

Der Kicker hat gerade einen Artikel online gebracht in dem es um das letzte deutsche Profispiel geht.

Es werden Vergleiche zu dem CL Spiel Bergamo / Valencia gezogen, das einige Wissenschaflter als Spiel "Null" für diese Region betrachten.


Zeigt mMn wieder einmal den Qualitätsverlust der seit Jahren in der Deutschen Journaille zu beobachten ist.


Anstatt die Politik für Versäumnisse an den Pranger zu stellen, wird hier ein behördlich abgesegnetes Fussballspiel kommentiert.


Solch ein Virus ist in einer derart globalisierten Welt kaum aufzuhalten und wenn dann nur unter strengen Auflagen bei der Einreise.
Dazu gehört auch eine Grenzschliessung, die es bis letzte Woche gar nicht gab.


In dem Artikel wird über die Verbreitung des Virus bei der Anreise der Fans mit öffentlichen Verkehrsmitteln doziert.

Solange bei uns immer noch täglich Tausende mit eben diesen Verkehrsmitteln zur Arbeit fahren müssen, ist diese Aussage für mich Makulatur.
Mailand oder Madrid? Hauptsache Italien... Zitat Andy Möller

Presse: Herr Scholl, was würden Sie in Ihrem nächsten Leben werden wollen?
Mehmet Scholl: Spielerfrau !!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Frankiniho« (24.03.2020, 19:19)


Beiträge: 12 467

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

475

Dienstag, 24.03.2020, 12:37

Ich finde den Artikel, zumal in einer Fußball-Zeitung, nichtssagend bis ok. Hieraus eine Pressekritk zu konstruieren verstehe ich nicht. Auch eine generelle Kritik an „der Politik“ halte ich in der jetzigen Situation nicht für gerechtfertigt. Kein Mensch, außer vielleicht eine aluhuttragende Schlaumeier, kann und konnte die Entwicklung dieser Pandemie so vorhersagen, daß es wirklich verhindernde Maßnahmen auf den Weg gebracht werden konnten. Dazu kommt mir bei dieser Pauschalkritik immer die Eigenverantwortung von uns allen zu kurz.
Mein Heimatverein seit 1966

476

Dienstag, 24.03.2020, 13:41

Wäre das Spiel an dem Spieltag das Einzige mit Zuschauern gewesen, dann könnte man drüber nachdenken, da aber auch von Freitag bis Sonntag (ich war selbst Samstag in Berlin bei Hertha-Werder) mit Publikum gespielt wurde, kann man evtl von Spieltag 0 sprechen, aber das auf dieses Spiel zu reduzieren ist in meinem Augen auch Blödsinn.
Mathias Hain: "Wir standen zwei Mal im Pokal-Halbfinale und waren fünf Jahre in der ersten Liga. Da darf man doch jetzt nicht so schlecht dastehen"

477

Dienstag, 24.03.2020, 15:15

Der Kicker hat momentan halt nichts zu schreiben. Dabei hätten sie auch genau so gut in Leipzig nachfragen können. Die haben ihr Stadion am 10. März auch nochmal vollgemacht, inklusive UEFA-Staff, ausländischen Journalisten und englischen Gästefans. Und kein ostdeutsches Bundesland hat mehr Fälle als Sachsen. Da könnte man nun genau so gut etwas rekonstruieren. Stattdessen wird Mintzlaff vor ein paar Tagen zitiert, dass finanziell bald der Schuh drückt. Welch ein Hohn in den Ohren anderer Vereine.
Fabian Klos - Captain, Leader, Legend

478

Dienstag, 24.03.2020, 21:42

Ich finde rückblickend schon, dass man die Tragweite dieses Virus hätte voraussehen können und müssen. Wenn nicht China als „Vorbild“ diente, hätte es spätestens Italien tun müssen. Anstatt von den Erkenntnissen anderer Länder zu lernen, wurde von unserer Regierung wochenlang nur kopiert, was in anderen Ländern direkt in die Katastrophe führte und was in irgendwelchen Maßnahmenkatalogen bei erreichen der jeweiligen Milestones, sprich Infektionszahlen, vorgesehen war. Anstatt frühzeitig Schritte zu überspringen, wurde wochenlang viel zu langsam und behäbig reagiert. Vorbildlich heute Indien: Obwohl nur 500 Infizierte, gibt es JETZT Ausgangssperre für 1,3 Milliarden Inder. Guten Morgen Frau Merkel, Guten Morgen Herr Spahn, das haben Sie verschlafen!

Beiträge: 3 903

Dabei seit: 18.01.2009

Wohnort: Herford

Beruf: Nervensäge in den Arminia-Foren

  • Nachricht senden

479

Dienstag, 24.03.2020, 22:01

Ich finde rückblickend schon, dass man die Tragweite dieses Virus hätte voraussehen können und müssen. Wenn nicht China als „Vorbild“ diente, hätte es spätestens Italien tun müssen. Anstatt von den Erkenntnissen anderer Länder zu lernen, wurde von unserer Regierung wochenlang nur kopiert, was in anderen Ländern direkt in die Katastrophe führte und was in irgendwelchen Maßnahmenkatalogen bei erreichen der jeweiligen Milestones, sprich Infektionszahlen, vorgesehen war. Anstatt frühzeitig Schritte zu überspringen, wurde wochenlang viel zu langsam und behäbig reagiert. Vorbildlich heute Indien: Obwohl nur 500 Infizierte, gibt es JETZT Ausgangssperre für 1,3 Milliarden Inder. Guten Morgen Frau Merkel, Guten Morgen Herr Spahn, das haben Sie verschlafen!
Du machst es Dir aber doch recht einfach! Ganz abgesehen davon, dass damals kaum ein Fan einen Zuschauerausschluss oder eine Absetzung des Spiels befürwortete, liegt das Problem m.E. weniger bei Merkel und Spahn. Spahn wollte eine Absetzung, aber das Heft des Handelns lag am Ende bei den Landesministern und den kommunalen Gesundheitsbehörden. Und da wurde rumgeeiert bis zum geht nicht mehr! Spahn mag man vorwerfen, dass er nicht konsequenter auf die Verbotsschiene gesetzt hat, aber das ist bei unserem föderalen System nun einmal ein sehr sensibler Bereich. Und auch jetzt gibt es doch wieder Landesfürsten, die ihr eigenes Süppchen kochen und die gemeinsame Linie zumindest in Teilpunkten schon wieder verlassen haben. Hinzu kommt, dass auch die jetzt so hofierten Virologen völlig unterschiedliche Ansichten über dies neue Virus hatten/haben. Ex-post-Urteile sind immer viel einfacher als Entscheidungen im ungeklärten Ereignisnebel.
Herzblut ist blau!

\"Wer die Vergangenheit nicht studiert, wird ihre Irrtümer wiederholen. Wer sie studiert, wird andere Möglichkeiten zu irren finden.\" (Helmut Schmidt)

\"Wer Kritik übel nimmt, hat etwas zu verbergen.\" (Helmut Schmidt)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »foreverDSC« (24.03.2020, 22:18)


Beiträge: 12 467

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

480

Dienstag, 24.03.2020, 22:05

Wenn es doch nur immer so einfach wäre, dann könnte ja jeder immer nur die richtigen Entscheidungen treffen. Glaubst Du wirklich das die Inder nur 500 Infizierte haben bei der Nähe zu China und der Bevölkerungsdichte?

Und schließlich haben wir zum Zeitpunkt des Stuttgartspiels die Sachlage auch noch anders eingeschätzt. Ich zumindest.
Mein Heimatverein seit 1966