Sie sind nicht angemeldet.

441

Montag, 9.03.2020, 23:09

Jetzt auf Nitro.
Mathias Hain: "Wir standen zwei Mal im Pokal-Halbfinale und waren fünf Jahre in der ersten Liga. Da darf man doch jetzt nicht so schlecht dastehen"

442

Montag, 9.03.2020, 23:13

Hab das Spiel zwar nicht verfolgen können aber das Ergebnis klingt richtig gut. So halten wir die Verfolger auf Abstand und jetzt kann alles in Richtung erster Liga rausgehauen werden. :arminia:
Für immer Arminia!

443

Montag, 9.03.2020, 23:41

Schipplock hat mir heute richtig gut gefallen. Wenn er den Konter dann selber abschließt und reinmacht, wird er zum Held. Aber auch so war das läuferisch unglaublich, was er da abgespult hat. Klose darf die zweite Kopfballchance natürlich auch machen. Naja, aber insgesamt ist das wohl ein gerechtes Unentschieden. Ich hätte mir gewünscht, dass wir etwas mutiger aufgetreten wären. Ich glaube, dass der VfB heute durchaus zu knacken gewesen wäre. Auch nach dem 1:1 hätte man mehr auf den Sieg gehen können. Stuttgart hat man zu dem Zeitpunkt eine gewisse Verunsicherung angemerkt.
Yabo war leider wieder eine Enttäuschung. Das nächste Mal würde ich ihn wieder von der Bank bringen, wenn überhaupt. Herausheben möchte ich noch Ortega, der wieder einige überragende Abschläge dabei hatte. Kunze mit viel Licht und wenig Schatten. Einige leichte Ballverluste bzw. Abspielfehler waren dabei, aber insgesamt war das sehr ordentlich. Brunner hatte so seine Probleme mit diesem Stuttgarter Unsympath, dessen Name mir gerade nicht einfällt. Aber ich finde nicht, dass er die Haupverantwortung an dem Gegentor trägt. Da sahen alle Beteiligten nicht sehr gut aus; da war man einfach viel zu passiv und hatte auch eine schlechte Aufteilung.
Das war der erste Bigpoint Richtung Aufstieg. Wir sind noch lange nicht durch, aber eigentlich müssen wir nur so weiter machen, dann werden wir auch noch genügend Punkte holen. Ich bin mir sicher, dass sowohl der HSV als auch der VfB noch einiges liegen lassen werden. Wenn wir nicht komplett einbrechen, sollte das tatsächlich klappen.

444

Dienstag, 10.03.2020, 06:50

Gonzales heißt der Unsympath.

Beiträge: 12 501

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

445

Dienstag, 10.03.2020, 07:07

Jetzt muss ich auch noch mal: Bin sehr zufrieden mit dem Punkt aus Stuttgart. Auch mit unserem Trainer, der sich ja offensichtlich nicht vercoacht hat :D Sogar eine angepasste Aufstellung haben wir gesehen, dazu in meinen Augen starke Außenverteidiger, einen immer besser werdenden Pieper, einen kämpfenden Kunze und einen gackernden Ray. Dazu Cebio mit seinem Tor mit Links! nach Einwechselung und einem aufblühenden Schippo. So könnte das etwas werden mit dem Tor in Hamburg und dazu auch mit dem tatsächlich immer realer werdenden Aufstiegstraum. Verrückte Welt.
Mein Heimatverein seit 1966

Beiträge: 12 217

Dabei seit: 18.12.2002

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

446

Dienstag, 10.03.2020, 07:22


Ist schon interessant, was die für einen verklärten Blick auf die Welt haben. Es liegt immer an allem, aber nie am starken Gegner. Das darf ja auch nicht sein, beim so übermächtigen VFB :rolleyes: . Mit etwas mehr Pech gehen die mit einem 1:2 nach Hause. Willkommen in der 2. Bundesliga!
Neuhaus hat sie austaktiert. In der ersten Hälfte hat er sie mit dem kompakten Mittelfeld zur Verzweiflung gebracht. Didavi war völlig aus dem Spiel, der sonst so starke Mangala war ein Statist im Spiel nach vorne. Nach dem 1:0 hat Neuhaus taktisch umgestellt unddann haben wir verdient den Ausgleich gemacht. Ein 1:2 wäre glücklich gewesen, ein Unentschieden war völlig okay, denn am Ende haben sich die hochkarätigen Chancen ausgeglichen.
Das 1:1 kann man abpfeifen. Auf der anderen Seite ist das eine Drehbewegung und da ist die Hand nun mal nicht angelegt. Zumal der Stuttgarter Verteidiger ja auch zieht. Ich bin aber überzeugt, hätte er das nicht gegeben, in der Phase hätten wir trotzdem einen gemacht.
Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah!

Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe und nicht für das, was andere verstehen.

447

Dienstag, 10.03.2020, 08:02

Zu ergänzen wäre noch, dass der Stuttgarter Trainer uns mit seinem Wechsel Karazor für Gomez und der damit verbundenen Systemumstellung hervorragend in die Karten gespielt hat. Wir haben die paar Minuten des Neusortierens der Stuttgarter bewusst genutzt, um unsere Offensive zu starten, ordentlich Druck zu machen und so letztlich den Ausgleich zu erzielen.

448

Dienstag, 10.03.2020, 08:30

Wenn Schippo den gemacht hätte wäre das sein wichtigstes Tor für den HSV gewesen :D Da fehlte es aber etwas an der Eingespieltheit. Mit dem Selbstbewusstsein eines Klos oder Voglsammers hätte er einfach eingeschoben. Hätte Soukou leicht verzögert wäre der Weg für einen flachen Querpass frei geworden. So halbhoch darf er den Ball nicht spielen aber wenn man an die Szene 20 Sekunden zuvor in unserem Strafraum denkt können wir mit dem 1:1 sehr gut leben. Und Schippo hat insgesamt ein klasse Spiel gemacht! Allein, dass er sich da den Ball so erkämpft hat war große klasse. Er scheut keinen Zweikampf und bleibt permanent in Bewegung. Genau das was man für die Schlussphase eines engen Spiels braucht!

Beiträge: 2 592

Dabei seit: 18.02.2014

Wohnort: Bad Oeynhausen

  • Nachricht senden

449

Dienstag, 10.03.2020, 09:32

Ach herrlich sich da durch zu lesen. Wie schnell die Leute wieder auf den Boden der Tatsachen runter geholt werden können.

Vor dem Spiel: Die putzen wir 3:0 weg. Die haben doch immer nur Glück.
Nach dem Spiel: Die holen wir nicht mehr ein. Zweitligatauglichkeit der eigenen Truppe wird aberkannt.
"Einfach geht es bei uns nicht. Bei Arminia ist Drama angesagt, das ist unsere DNA." - Marcus Uhlig

450

Dienstag, 10.03.2020, 09:54

Starke Leistung unserer Aufsteiger-Truppe! Taktisch ein sehr interessantes Spiel. Uwe hat die Mannschaft wohl absichtlich defensiver eingestellt, mit der Maßgabe vorne für Nadelstiche zu sorgen. Etwas schade, dass Stuttgart in Führung gegangen ist. Ansonsten wäre das vermutlich sogar mit einem Dreier belohnt worden. Die verdaddelte Torchance am Ende ist natürlich etwas dämlich, aber unter dem Strich tut das nicht weh, weil dieser Punkt absolut Gold wert ist und Stuttgart mit etwas Glück ebenfalls das 2:1 hätte machen können.
Wenn wir nun gegen Osna gewinnen und beim HSV nicht verlieren sind wir quasi durch bzw. können uns nur noch selbst schlagen - zumal ich nicht glaube, dass einer der anderen Kandidaten einen Lauf starten wird.

Beiträge: 8 278

Dabei seit: 30.01.2004

Wohnort: ---Exil Berliner---

  • Nachricht senden

451

Dienstag, 10.03.2020, 10:02

Ach herrlich sich da durch zu lesen. Wie schnell die Leute wieder auf den Boden der Tatsachen runter geholt werden können.

Vor dem Spiel: Die putzen wir 3:0 weg. Die haben doch immer nur Glück.
Nach dem Spiel: Die holen wir nicht mehr ein. Zweitligatauglichkeit der eigenen Truppe wird aberkannt.

Heulen und Zähneklappern, echt unglaublich! :lol: So schwach war der VFB ja nun beleibe nicht das man ihm gleich die BL Tauglichkeit abspricht! :rolleyes:
-Das Schweinebusiness am Ende der Nahrungskette-

452

Dienstag, 10.03.2020, 10:04


Ist schon interessant, was die für einen verklärten Blick auf die Welt haben. Es liegt immer an allem, aber nie am starken Gegner. Das darf ja auch nicht sein, beim so übermächtigen VFB :rolleyes: . Mit etwas mehr Pech gehen die mit einem 1:2 nach Hause. Willkommen in der 2. Bundesliga!


Ein Freund (selbst Schwabe) hat mir das mal so erklärt (Kurzfassung): Die knechten halt bei Daimler und Porsche und kriegen da tagtäglich eingetrichtert, sie arbeiten beim größten und besten der Besten etc. Diese Einstellung überträgt sich auf den Fussball und entsprechend wird der Verein gesehen bzw. ebenso Großes erwartet.

Ich frage mich nur, ob das jetzt Zufall ist, dass Autobranche und VfB Stuttgart gleichzeitig in der Krise stecken? Die Parallelen sind unübersehbar. Schummelmotor hier, Missmanagement (hier und) da... Und in beiden Fällen die Frage, können Kampfgewicht, Ruhm vergangener Zeiten und Rest-(Kohle) für den Neuanfang sorgen, oder stockt der Motor weiterhin und dauerhaft? Nüchtern betrachtet stehen deren Verein doch gar nicht so schlecht da, weder momentan, noch perspektivisch. Aber genau da sind wir wieder am Ausgangspunkt: Die eigene Wahrnehmung. ;)

Beiträge: 10 594

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

453

Dienstag, 10.03.2020, 10:27

Es war nicht der ganz große Befreiungsschlag, den hatte ich auch nicht erwartet, aber dieser Punkt ist Gold wert. Wir haben nicht nur den Abstand gehalten, nein, wir haben ein ganz großes phsychlogisch wichtiges Ausrufezeichen an die Konkurrenten gesetzt. Um unsere Leistung richtig einzuordnen, braucht man nur in die gängigen VfB Foren zu gucken. Man geht dabei nicht zimperlich um. Sowohl mit dem Gegner als auch mit der eigenen Mannschaft. In Stuttgart stürzen momentan ziemliche viele Leute vom ganz hohen Roß knallhart auf die Erde. Das tut natürlich weh. War es bisher so, das alle unsere Gegner nur mit halber Kraft gespielt und wir immer glücklich gewonnen haben, ist man in Stuttgart nun in der Realität angekommen, denn auch die eigene Mannschaft hat es nicht geschaftt
" Fucking Bielefeld "(O- Ton aus dem VfBForum) zu besiegen. Sehr unschön auch die Beleidungen gegen Voglsamner als Gast im Sky Studio.
Da sind mir die HSVer deutlich lieber. Nicht nur das sie unsere Leistung anerkennen, sondern auch sagen, dass wir verdienter Tabellenführer sind.
Offensichtlich hat sich Materazzi mit den defensiven Auswechslungen gestern vercoacht. Neuhaus hingegen überraschte alle mit der Doppelsechs und zog damit demVfB in der 1. HZ den Zahn. Ein gerechtes Unentschieden gestern, aber die wichtigen Punkte gilt es auch gegen die anderen zu holen. Nach gestern glaube ich fest an das Arminia Wunder anno 2020.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

454

Dienstag, 10.03.2020, 10:43

Ich denke, das Trainerteam hat die richtigen Schlüsse aus dem Schalke-Spiel, insbes. der ersten Halbzeit gezogen, als wir im zentralen (defensiven) Mittelfeld hoffnungslos unterlegen waren. Gegen starke Gegner insbes. auswärts, also perspektivisch in Buli 1, wird die Doppel-Sechs unsere Anfangsformation werden. Interessant, dass gestern dann nach Rückstand Kunze drin- und Prietl rausmusste. Lag das an der gelben Vorbelastung? Oder war Prietl gehemmt wegen seiner Manschette? Oder war Kunze schlicht gestern der Bessere? Wie habt Ihr das gesehen?

Soukou und Ray derzeit beide besser als Einwechselspieler als von Anfang an. Ist vielleicht Schippo statt Yabo/Soukou für das Heimspiel gegen Osna sogar eine Option für die Startelf neben Klos? Und der ausgeruhte Eddy statt Kunze oder Prietl?

Was mir gestern noch auffiel: Pieper stark in der Defensive, aber seine (wenigen) Pässe nach vorn kamen selten an. Und beim Gegentor fand ich traf auch Clauss eine Mitschuld, der nach hinten zu wenig abgesichert hat.

455

Dienstag, 10.03.2020, 10:46

Gruselig dieses Forum. Die erkennen vor dem Tor entweder einen gezielten Schlag ins Gesicht bzw. einen Griff an den Hals. Ist irgendwie beides nicht passiert. Soukou hält sein Gleichgewicht und Stenzel läuft in den Arm und hält sich dann das Gesicht, obwohl dort gar nicht berührt. Das kannst du als Schiri nicht pfeiffen. Funny People da in Schwaben.

Beiträge: 10 594

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

456

Dienstag, 10.03.2020, 10:53

Gruselig würde ich mal durch " ätzend" ersetzen.

Yabo oder Soukou kann man momentan beliebig austauschen. Derjenige von beiden,der später reinkommt, macht zur Zeit das stärkere Spiel. Aber gerade das ist auch unsere Stärke.
Prietl wurde sicher aus zwei Geünden ausgewechselt: gelb/rot Gefahr und sein Handbruch. Da wollte Neuhaus kein Risiko eingehen.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

457

Dienstag, 10.03.2020, 11:07

Man sollte an dieser Stelle auch einmal erwähnen, wie toll sich Kunze schlägt. Aus der RL in Rödinghausen kommend, misst er sich mittlerweile mit den Top-Teams der 2. Liga und das ohne erkennbaren Leistungsabfall. Er spielt nicht spektakulär, aber grundsolide und effizient. Für mich jetzt schon ein sportlicher Nachfolger von Tom Schütz.

Beiträge: 336

Dabei seit: 21.02.2014

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Armine

  • Nachricht senden

458

Dienstag, 10.03.2020, 11:17

Ich kann mich dem großteil der Meinung zum Spiel hier anschließen. Ein absolut verdientes 1:1.
Die erste Halbzeit war sehr Zäh da sich beide Mannschaften größtenteils im Mittelfeld neutralisiert haben und es äußerst Taktisch geprägt war. Das empfinde ich gar nicht mal als Schlimm denn so ist das eben wenn zwei Top Mannschaften aufeinander treffen, man tastet sich ab und versucht Nadelstiche zu setzen was die beiden Chancen Gomez und Klos auch gezeigt haben.
Nachdem Seitenwechsel war der VFB sofort da und setzte schon mal ein weiteres Zeichen Richtung Tor. Das 1:0 war leider Schlau vom Gomez der sich im Rücken von Nilsson löst und frei einköpfen kann. Gonzalez auf Links hat Brunner ganz schön viel abverlangt doch andersherum kann man auch sagen hat Brunner ihn so lange 'bearbeitet' das dieser nach 75 Minuten irgendwie Leer wirkte.
Ein kleiner Geniestreich ist Neuhaus dann mit Soukou und Schippo's Einwechslung gelungen es war sofort mehr Dampf in unserer Offensive was bei Müder werdenden Stutgartern zu leichter Konfusion führte. Praktisch für uns das Mattarzzo gelinde gesagt seltsam wechselte und Karrazor für Gomez brachte und Didavi dafür uns Zentrum rückte, welcher ohnehin schon nicht den besten Tag hatte.
Der Ausgleich war folgerichtig Arminia hat völlig Selbstbewusst weiter gebissen und gekämpft. Dabei möchte ich auch noch erwähnen das ich von Kunze absolut beeindruckt war vor allem in der zweiten Halbzeit hat er mehrere Stuttgarter Spieler in kurzer Zeit recht robust rasiert. Für das Alter ist das schon echt respektabel.
Zum Ende hin bin ich zwar ein klein bisschen Wehmütig das Schippo, Soukou und Hartel das ding zum 1:2 nicht machen aber wie hier auch schon richtig betont wurde, es hätte bei uns auch vorher nochmal Knallen können. Von daher bin ich absolut zufrieden mit dem 1:1 und Stolz auf unser Team welches wiedermal bewiesen hat das es zurecht dort oben steht und auch gegen die Großen mindestens Mithalten kann.
Was den VFB Anhang betrifft so kann ich für meinen Teil nur sagen das ich auf "Zwitscher" viel Respekt für Arminia gelesen habe und viel Enttäuschung über das eigene Auftreten. So fühlt sich das 1:1 tatsächlich eher nach einem Sieg an. Jetzt das (wahrscheinliche) Geister-Derby gegen Osna konzentriert spielen und dann nochmal so eine Leistung gegen den HSV (welcher gewarnt sein sollte) bitte.
Schönen Tach euch noch :hi:
Stadion Alm: "Die Anfield Road Ostwestfalens"
Man muss nicht verrückt sein um Fan dieses Vereins zu sein. Aber es hilft ungemein!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Südmensch« (10.03.2020, 11:29)


Beiträge: 2 795

Dabei seit: 6.06.2009

Wohnort: Goldbach, Bielefeld im Herzen

  • Nachricht senden

459

Dienstag, 10.03.2020, 11:59

Meine Güte, wer hat denn die Noten beim Kicker gewürfelt? https://www.kicker.de/4589162/schema/vfb…ia-bielefeld-10
In Memoriam Stopper Schulz, Erfinder der "eingesprungenen Fluggrätsche"

Beiträge: 1 219

Dabei seit: 6.03.2015

Wohnort: Brackwede

  • Nachricht senden

460

Dienstag, 10.03.2020, 12:02

Naja außer Mangala (schlechter) und Brunner (besser) finde ich das schon recht passend...
Eines Tages an der Spitze stehen - Nach all den bitteren Jahren über den Witzen stehen - also schaut auf den DSC, baut auf den DSC - Faust hoch schreit alle laut für den DSC!