Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 10.02.2020, 19:43

22. Spieltag: SpVgg Greuther Fürth - Arminia

Spiel abhaken. Fürth Tread bitte öffnen!


Das darfst du auch selber machen. ;)

2

Montag, 10.02.2020, 19:55

Wusste ich nicht! Dachte dürfen nur die obersten Regelhüter hier!

Die ersten Drei am kommenden Wochenende allesamt mit schwierigen Auswärtsaufgaben.
Fürth aus meiner Sicht schwer einzuschätzen. Hinspiel war 2:2. Gute Punkteausbeute bei den Fürther bisher, aber nicht sehr konstant. Am zurückliegenden Wochenende zuhause gegen Hannover 1-3 verloren. Spricht nicht gerade für eine sattelfeste Abwehr. Die Fürther sind jetzt aber auch nicht dafür bekannt, dass sie sich wie Aue hinten reinstellen. Das dürfte uns zugute kommen. Allerdings darf man die Fürther auch nicht spielen lassen. Technisch eigentlich jedes Jahr sehr bewandert.
Ich glaube, dass wir die Euphorie aus dem Regensburg Spiel mitnehmen können. Wir gewinnen dort mit zwei Toren Unterschied.
Einer der anderen beiden wird Federn lassen. Glaube, dass am ehsten die Stuttgarter in Bochum Probleme bekommen werden.

Bei der Aufstellung würde ich nichts verändern. Wozu auch?

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »HüntingArmine« (10.02.2020, 20:09)


Beiträge: 10 737

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

3

Montag, 10.02.2020, 20:22

Das Hinspiel ging nach 0:2 Rückstand 2:2 aus. Fürth hat anfangs sehr gut gespielt. Zwei sehr gute Stürmer vorne drin , die uns hoch attackiert haben. Insgesamt wars aber ne ziemliche Kloppertruppe, die rustikal zu Werke ging. Hab sie seitdem in schlechter Erinnerung. Hinten drin die alten Kempen Mavraj und Caliguri, die Klos ordentlich bearbeiten werden.

Unsere Aufstellung wird die gleiche wie gestern sein. Dieses Mal drehen wir hoffentlich den Spieß um und kontern die Kleeblätter aus.
Meine Jahre der Leidenschaft
Bundesligaaufstiege:
1970,1978,1980,1996,1999,2002,2004,2020
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4
Eilenfeld (2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)



:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

Beiträge: 349

Dabei seit: 21.02.2014

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Armine

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 11.02.2020, 10:36

Moin.
Ich denke Fürth kann es sich bei einem 0:0 nicht leisten hinten reinzustellen, das ist nicht wirklich deren Spiel und auch wollen sie gewiss nicht das zweite Heimspiel in folge verlieren. Mit einem Sieg können sie Heidenheim ordentlich unter Druck setzen und ihren Platz festigen. Selbst ein Punkt wäre eigentlich zu wenig. Daher gehe ich davon aus das sie versuchen mitzuspielen.
Unser Vorteil ist sicherlich das Fürth sich nicht nur auf Klos konzentrieren darf was wiederum zur folge hat das wenn er unbewacht bleibt Brandgefährlich wird. Wenn Clauss, Hartel, Eddy und Soukou (vorausgesetzt die Aufstellung bleibt gleich) den Schwung aus unserem Heimspiel mit nehmen und erneut anfangen zu Wirbeln könnte es ein munteres Spielchen werden. Unsere Abwehr wird es im Zentrum mit Keita-Ruel und Hrgota aufnehmen müssen aber um Pieper und Nilsson + Ortega mache ich mir überhaupt keine Sorgen das wirkt super solide. Und selbst wenn es zäh werden sollte glaube ich doch das wir mit dem neuen Schwung das Glück auch erzwingen können.
AlleACHTung
ARMINIA!
1970 1978 1980 1996 1999 2002 2004 2020


Beiträge: 12 867

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 11.02.2020, 12:41

Mitspielen, daß hört sich doch sehr gut an: Mein Tipp 1:4. Und zwar nicht weil wir so gut sind, sondern weil sogar H96 dort mit einem Mann weniger gewinnen konnte. Das riecht irgendwie ein bisschen nach Leistungsdelle und gegen den Spitzenreiter kann man ja auch schon mal verlieren. Schließlich haben die Arminen ja eine überragende Auswärtsbilanz, eine hervorragende Offensive und stehen hinten unheimlich stabil. :D

Allerdings wäre ich bei den eigentlich starken Kleeblättern selbstverständlich auch mit einen hart erkämpften Auswärtspunkt zufrieden. Schließlich sind wir ja keine Übermannschaft wie der HSV oder der VFB. :rolleyes:
Mein Heimatverein seit 1966

6

Dienstag, 11.02.2020, 14:05

Fürth war die erste Mannschaft, die uns so richtig überraschen konnte im Hinspiel und uns vor riesige Probleme in den ersten 30 Min gestellt hat.

Das wird diesmal sicherlich nicht passieren. Für Fürth ist es schon quasi eine Art Endspiel - Will man oben anklopfen, müssen 3 Punkte her.
Wäre trotzdem nicht überraschend, wenn man ähnlich passiv wie Aue agiert, die in einer ähnlichen Situation waren.

Unser Defensivverhalten hat sich insgesamt enorm verbessert. Kein Gegentor 2020. Das Spiel gegen Regensburg sollte bei Allen für eine breite Brust sorgen.

Tippe auf einen recht entspannten Auswärtssieg!
Und ich glaub an die Meisterschaft
Dass eines Tages einer der Söhne von uns Arminia zum Meister macht

Beiträge: 10 737

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 11.02.2020, 14:13

Sich passiv zu verhalten ist überhaupt nicht der Spielstil der Kleeblätter. Dafür ist deren Offensive viel zu gut. Die werden klipp und klar auf Sieg spielen.
Meine Jahre der Leidenschaft
Bundesligaaufstiege:
1970,1978,1980,1996,1999,2002,2004,2020
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4
Eilenfeld (2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)



:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

8

Dienstag, 11.02.2020, 14:25

Die werden klipp und klar auf Sieg spielen.

Und genau das spielt uns in die Karten! Wir haben schließlich nicht umsonst die beste Defensive und zweitbeste Offensive der Liga. Wichtig wird sein sich kein frühes Gegentor zu fangen. Solange es 0:0 steht ist unser geduldiges Ballbesitzorientierte Spiel in so Spielen, in denen beide auf Sieg spielen, mehr als vielversprechend! Ich tippe auf ein 1:3 für unsere Schwarz-Weiß-Blauen

9

Dienstag, 11.02.2020, 14:36

Ich glaube nicht, dass die Fürther so passiv agieren werden wie Aue und Bochum. Ich gehe schon davon aus, dass sie recht aktiv sind und früh drauf gehen, was uns in der Regel zu Gute kommt. Ich gehe daher auch von einem überzeugenden Auswärtssieg aus. Lass die Anderen doch machen was sie wollen...
Eines Tages an der Spitze stehen - Nach all den bitteren Jahren über den Witzen stehen - also schaut auf den DSC, baut auf den DSC - Faust hoch schreit alle laut für den DSC!

10

Dienstag, 11.02.2020, 14:43

Trinkt ihr vormittags schon Kölsch?

11

Dienstag, 11.02.2020, 14:51

Die Fürther werden unser letztes Spiel genau analysieren und versuchen es gerade nicht so zu machen wie Regensburg. Die waren ja grundsätzlich auch auf Pressing aus, haben es aber nicht konsequent gespielt und waren in der 2. Halbzeit gerade zu naiv. Bedeutet für mich, dass die Fürther als Mannschaft entweder entschlossener attackieren oder erstmal bewusst darauf verzichten und auf Konter warten. Dass die blind ins Verderben rennen glaube ich nicht, dafür war die Lehrstunde für den Jahn zu heftig.
Fabian Klos - Captain, Leader, Legend

12

Dienstag, 11.02.2020, 17:12

Fürth ist eine konterstarke Mannschaft, daher werden sie uns erstmal machen lassen und sich aufs Pressing konzentrieren.

Beiträge: 12 867

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 11.02.2020, 17:33

Was denn jetzt, konterstark oder mitspielen? Ich hatte mich auch ohne Kölsch(igitt) auf einen mitspielen versuchenden Gegner und damit herausgespielte 3 Auswärtspunkte gefreut. Wird aber bestimmt trotzdem ein interessantes Spiel mit dem hoffentlich besseren Ende für uns.
Mein Heimatverein seit 1966

Beiträge: 882

Dabei seit: 20.09.2004

Wohnort: Senne; Füssen

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 11.02.2020, 17:42

Jau!

Bei aller Überzeugung und der daraus resultierenden Zuversicht sollte man nicht vergessen, das Fürth eben auch 31 Punkte geholt hat. Die sind keinesfalls auf die leichte Schulter zu nehmen. Zuhause haben die nach der Pleite gg H96 sicher auch was gut zu machen.
Ich gehe von einem engen, giftigen Spiel aus bei dem die Fürther sicher auch die körperbetonte Variante wählen werden.
Allerdings ist davon aus zu gehen das sich unser Trainerteam ebenfalls Gedanken um den Gegner macht und deshalb vertraue ich völlig auf eine ausgezeichnete Vorbereitung und ein entsprechendes umsetzen auf dem Feld.
Und damit sollte es dann eben auch für mind 1 Punkt reichen.
3 wären natürlich ein Träumchen.

Reinhaun
Put the fucking puck in the fucking net behind the fucking goalie!

15

Dienstag, 11.02.2020, 17:48

von 3:0 bis 0:3 alles drin... Punkt wäre also schon sehr OK, vor allem weil die nächsten beiden Heimspiele vom Kleeblatt gegen den VfB und HSV sind und die beiden das dann erstmal besser machen müssten (und wenn die es tun würden, wären die Fürther auch erstmal weg und man müsste wohl nur noch auf Heidenheim schauen, die noch von unten hochgucken würden)


Beiträge: 10 737

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 11.02.2020, 18:06

Fürth ist heimstärker als wir und hat mit 31 geschossenen Toren eine der besten Offensiven der Liga. Deshalb glaube ich nicht, dass sie sich nur hinten reinstellen werden , um auf Konter zu lauern. Nicht vor eigenem Publikum. Aber gut, wir werden es ja sehen. Es wird wieder ein Kampfspiel, wo wir wieder ordentlich was auf die Socken kriegen werden.
Mavraj fällt übrigens länger aus, wie ich gerade lese.
Meine Jahre der Leidenschaft
Bundesligaaufstiege:
1970,1978,1980,1996,1999,2002,2004,2020
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4
Eilenfeld (2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)



:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »almgänger 1955« (11.02.2020, 18:56)


17

Mittwoch, 12.02.2020, 09:29

Genau, der Mavraj fällt mit Aduktorenproblemen länger aus. Der ist mit knapp 1,90m bei denen auf jeden Fall der kopfballstärkste IV. Caligiuri ist nach seiner Gelbsperre wieder dabei, aber mit 1,80m für einen IV relativ klein. Insgesamt finde ich deren Offensive auch deutlich stärker als deren Abwehr. Voren drin haben die schon gute Spieler in ihrem Kader. Außerdem ist es von der Statistik her auch unwahrscheinlich, dass die zwei Heimspiele in Folge verlieren. Andererseits haben wir doch wirklich einen tollen Lauf und haben eindrucksvoll bewiesen, dass bei uns nicht nur Klos und Voglsammer für die Tore zuständig sind. Also: Startaufstellung so lassen und einen ganz entspannten 2:0 Sieg einfahren :arminia:

18

Mittwoch, 12.02.2020, 09:35

Außerdem ist es von der Statistik her auch unwahrscheinlich, dass die zwei Heimspiele in Folge verlieren.


Zwei Heimsiege in Folge von Arminia waren statistisch auch unwahrscheinlich ;)
Vor allem jetzt nach der Winterpause gebe ich relativ wenig auf solche Sachen. Bei Sky hat man in der Zusammenfassung die "Formtabelle" der letzten 11 Spiele betrachtet um zu zeigen, dass Fürth richtig stark ist. Aber wie viel Wert haben solche Statistiken noch nach einem Trainingslager inklusive Transferfenster?
Statistik hin oder her... Ein schweres Spiel erwartet uns allemal und unterschätzen sollte man die Kleeblätter wirklich nicht!

19

Mittwoch, 12.02.2020, 09:36

Die Stärke unserer Blauen liegt in der Anzahl an unterschiedlichen Spielertypen, die es unfassbar schwer machen, alle Baustellen gleichzeitig zu beheben: Konzentriert man sich nur auf Klos im Zentrum bleibt Platz auf den Flügeln für Clauss und Vogi, jetzt Soukou, die in ihrer Art auch wieder völlig verschieden sind: Der schnelle Flügelflitzer mit gefährlichen Flanken (Clauss) und der nach innen ziehende und torgefährliche Linksaußen. In der Mitte kommen dann ein Yabo/Eddy, die in die Zwischenräume ausweichen und ein genialer Spielmacher wie Hartel, der nicht nur Freistöße, sondern auch den feinen Pass spielen kann. Wenn nur einer dieser Bomben zündet, brennt es lichterloh in des Gegners Strafraum.
Vielleicht nur Bielefeld doch dort, wo noch Grinsen was wert ist! - Casper

Beiträge: 877

Dabei seit: 16.12.2013

Wohnort: Waldsee

Beruf: das war einmal

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 12.02.2020, 10:11

Nach Abwägung der hier genannten Argumente komme ich zu dem Schluss; 3:0 für den DSC ! :D
Außerdem werde ich vor Ort sein, was nach den Siegen in Nürnberg und Darmstadt ein sehr gutes Omen ist !
:arminia:
If I should die, think only this of me,
that there's a Football Club in a foreign field
that is forever Arminia (nach Rupert Brooke)