Sie sind nicht angemeldet.

Beiträge: 2 013

Dabei seit: 2.12.2013

Wohnort: neben dem Stadion

  • Nachricht senden

341

Sonntag, 24.05.2020, 21:36

Zitat

So werden beide in der kommenden Saison 32 mal hoffnungslos abgeschossen.

Mit der Truppe schaffen wir aber auch mal ab und zu ein Unentschieden!
1. Liga Kohle kassieren und wieder runter! Mehr wird das doch eh nicht.

Beiträge: 12 466

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

342

Sonntag, 24.05.2020, 21:44

Wobei aber auch schon Gegner vermehrt Fehler gemacht haben wenn das Heimpublikum ob der vielen vergebenen Chancen angefangen hat zu nörgeln.

Und wenn dann das Finale mit einem Aufstieg unserer Arminia enden würde, dann möchte ich auch gern ödere Spiele dafür akzeptieren. Wobei ich das heute hochspannend fand und es bis zum Schluss auch möglich war, daß wir einen Konter zu Sieg hätten abschließen können. Aber natürlich hätten wir auch 3:0 hinten liegen können. Haben wir aber nicht. 8)

Ach so, nächste Saison gibt es eine ganz andere Welt mit einem bestimmt stark veränderten Kader. Aber ja, eine Opfersaison ala Tasmania Paderborn fände ich auch fürchterlich und das sollte unbedingt vermieden werden.
Mein Heimatverein seit 1966

343

Sonntag, 24.05.2020, 22:14

Dieses Spiel durfte unter keinen Umständen verloren werden. Alles andere ist für heute total unwichtig. 65 Punkte bedeuten den 100%igen Aufstieg, realistisch müßten 60 Punkte reichen.

344

Sonntag, 24.05.2020, 23:05

Sorry, aber wie man sich beschweren kann, dass das Spiel beim HSV nicht schön anzusehen und sogar langweilig war, erschließt sich mir nicht. Da scheinen Anspruch und Wirklichkeit meilenweit auseinander zu liegen. Wird ernsthaft erwartet, dass man das munter mitspielt und denen ins offene Messer läuft? Oder sie am besten noch 3:0 aus dem eigenen Stadion fegt? Einfach mal froh sein, dass die Taktik mit Glück und Geschick aufgegangen ist, Punkt mitnehmen und gut ist!

345

Gestern, 07:13

Sorry, aber wie man sich beschweren kann, dass das Spiel beim HSV nicht schön anzusehen und sogar langweilig war, erschließt sich mir nicht. Da scheinen Anspruch und Wirklichkeit meilenweit auseinander zu liegen. Wird ernsthaft erwartet, dass man das munter mitspielt und denen ins offene Messer läuft? Oder sie am besten noch 3:0 aus dem eigenen Stadion fegt? Einfach mal froh sein, dass die Taktik mit Glück und Geschick aufgegangen ist, Punkt mitnehmen und gut ist!


Danke!:-)

Letzte Saison haben wir dort probiert mitzuspielen und wurden 3:0 nach Hause geschickt.
Beim Hinspiel in dieser Saison auf der Alm war der HSV die erste Hälfte deutlich überlegen und wir konnten froh sein, nur mit 0:1 zurückzuliegen.

Denke daher auch, dass es durchaus richtig ist eben defensiver in solche Spiele zu gehen und sich dann wenn es gut läuft den Punkt ein wenig zu ergaunern, eben auch weil wir nicht zwingend gewinnen müssen. Remis in Stuttgart und HSV wird am Ende wahrscheinlich gold wert sein.
Und ich glaub an die Meisterschaft
Dass eines Tages einer der Söhne von uns Arminia zum Meister macht

346

Gestern, 07:54

Gegn Osnabrück hatten wir mit dem kuriosen Last-Second-Gegentreffer Pech, gestern dafür wieder viel Glück. So gleicht sich eben doch meist alles wieder aus im Laufe einer Saison. Spannend war die Partie aber allemal. Jetzt gut regenerieren und dann nächsten Samstag gerne mal wieder einen Dreier holen.

Beiträge: 12 466

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

347

Gestern, 08:34

Ich habe immer noch den Spruch von Arabi und Neuhaus im Ohr: „Wir sollten nicht vergessen woher wir kommen.“ Wenn ich mir dann die Möglichkeiten und den Kader des HSV, und natürlich auch vom VfB, H96, dem Glubb, anschaue, dann ist unsere Leistung inklusive des Tabellenplatzes schon recht anständig. Von alleine kommt das sicherlich nicht, hier haben die Verantwortlichen schon das Möglichste aus den Gegebenheiten heraus geholt. Aber natürlich können Sekundärtugenden wie mannschaftliche Geschlossenheit und Laufbereitschaft nicht grundsätzlich immer individuelle Klasse und Erfahrung ersetzen. Aber gerade weil das sich ab und an doch auswirkt und mn dann auch noch etwas Glück hat, deshalb bin ich mit diesem Punkt beim HSV sehr zufrieden.
Mein Heimatverein seit 1966

348

Gestern, 09:57

Hab mir grad nochmal die Zusammenfassung angeschaut .( das Spiel habe ich nicht geschaut).
Es wird davon geredet das Hamburg ohne Ende Hochkaräter hatte und locker gewinnen hätte müssen. Ich habe nur 2 Stk gesehen die man gegen so eine starke Mannschaft aber auch nicht verhindern kann.
Da frag ich mich ob die Berichterstattung die anderen zehn hochkaräter rausgelassen hat oder Bielefeld einfach gut verteidigt hat. Es geht jetzt auch nicht mehr ums schön spielen, sondern einfach darum den Vorsprung über die Ziellinie zu bringen.

Beiträge: 10 552

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

349

Gestern, 10:02

Wenn man gesehen hat, wer beim HSV so alles auf der Bank sitzt, nämlich.a. Schaub und Hinterseer) , dann muss man einfach konstatieren, dass die Mauertaktik das richtige Mittel war. Der Punkt ist Gold Wert. Wir haben die letzten Jahre vor allen Dingen immer auswärts regelmäßig gegen die Großen verloren. Egal ob Düsseldorf, Köln oder beim HSV. Da hat man mitgespielt und zwischen 3 und 5 Tore kassiert. Natürlich liegen Glück und Pech immer sehr nah zusammen. Fliegt Leibolds Kopfball drei Zentimeter weiter nach rechts ins Tor, würde bei uns vermutlich das große Zittern losgehen. Andersherum sind wir happy mit dem Punkt. So steigt man auf.
Ich habe vor den englischen Wochen auch nicht die große Angst. Wir haben Selbstvertrauen genug getankt und das große Ziel so nah vor Augen wird Kräfte freisetzen, die man sonst so nicht auf den Rasen bekommt. Das Gegenbeispiel ist Stuttgart. Pech, Unvermögen und die daraus resultierende Unsicherheit lassen die Millionentruppe stolpern. Ob sie fallen, wird man sehen.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

350

Gestern, 20:27

Wir haben noch 7 Spiele und davon quasi 3 Vorsprung auf Stuttgart. Bedeutet, in 4 Spielen müssen wir mindestens so viele Punkte holen, wie die Schwaben, dann sind wir durch. Davon werden uns auch ein paar englische Wochen nicht abhalten, zumal wir bis dahin wieder weniger Spiele auf der Uhr haben werden.

Beiträge: 12 216

Dabei seit: 18.12.2002

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

351

Heute, 07:17

Wir haben noch 7 Spiele und davon quasi 3 Vorsprung auf Stuttgart. Bedeutet, in 4 Spielen müssen wir mindestens so viele Punkte holen, wie die Schwaben, dann sind wir durch. Davon werden uns auch ein paar englische Wochen nicht abhalten, zumal wir bis dahin wieder weniger Spiele auf der Uhr haben werden.

Vor allem muss Stuttgart nun aufpassen, dass sie nicht in eine Negativspirale kommen. Die können derzeit froh sein, nicht vor Zuschauern zu spielen. Da wird jetzt ganz sicher der Trainer in den Fokus kommen und die werden eine riesige Unruhe im Umfeld haben, weil sich ja alle rund um den VFB als zu gut für die 2. Liga betrachten.
Arminia hat nur das Spiel hier auf der Alm gegen Stuttgart verloren und sonst alle Spitzenspiele unentschieden gespielt. Das ist gut, zeigt aber auch, dass für die erste Liga noch einiges fehlt. Da wird schneller und körperlicher gespielt. Hartel und Prietl werden sich da gewaltig umstellen müssen, ebenso wie einige andere im Kader. Gerade gegen den HSV wurde noch mal mehr als deutlich, wo die Defizite der Mannschaft liegen, wenn man einen höheren Maßstab anlegt.
Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah!

Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe und nicht für das, was andere verstehen.