Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 11 656

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

21

Montag, 6.05.2019, 19:22

Wer sagt denn eigentlich, daß Salger hier definitiv raus ist?
Vielleicht kommt ja kein neuer IV und Salger bleibt als Backup...

Nicht das das irgendwie meine Frage beantwortet, aber ich habe ja auch keine Ahnung vom Fußball. Deshalb kann in mir auch nicht vorstellen, daß man an Salger festhält wenn man sich sportlich verbessern möchte. Da hab in schon bei Börner so meine Probleme, allerdings wird man wohl statt ihm keinen besseren linksfüßigen Innenverteidiger bekommen können und gegen Paderborn hat er ja auch gezeigt das er es besser kann als in den Spielen zuvor.

Aber eigentlich wollte ich ja mit meiner Frage hören wer wie die aus dem letzten Spiel entstandenen Lücken am besten füllen könnte?
Mein Heimatverein seit 1966

22

Montag, 6.05.2019, 19:31

Auf deine konkrete Frage: problematisch wird es, wenn Clauss auch ausfallen sollte.
Dann müßte Schütz wohl wieder auf rechts rücken und vielleicht Behrend das DM besetzen.
Seifert fände ich dort zu zweikampfschwach. Vielleicht müßte man über eine Doppelsechs nachdenken mit Seufert und Behrend ...
:ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :arminia:


SCHWARZ-WEISS-BLAU - Ein Leben lang - SINCE 1960

23

Montag, 6.05.2019, 19:44

Ich wundere mich über die überschwänglichen Reaktionen nach dem Paderborn-Spiel. Was so ein Erfolg doch an Schwächen zukleistert und umgekehrt ein Misserfolg wie z.B. gegen Ingolstadt doch alles an Stärken!
Gegen Paderborn habe ich einen nicht ganz so souveränen Spielaufbau gesehen, Ortega musste viel hinten "raushauen", abgesehen vom 1:0 kamen viele Pässe nicht so an...
Pieper hat es super gemacht, er war allerdings auch schon nach seiner Einwechselung gegen Duisburg stark. Ebenso Börner und Lukoqui. Auf LV haben wir das geringste Problem.
Seufert ist für mich eine Enttäuschung. Er spielt (fast) nur hintenrum.
Bei Weihrauch bin ich hin- und hergerissen. UN scheint ihn sehr zu mögen, ich tue es auch. Aber spielt Weihrauch die richtige Position? irgendwie fand ich ihn auf rechts vorn effektiver. Und er hat regelmäßig mindestens einen Aussetzer drin, der mich an seinen haarsträubendsten Fehler gegen Ingolstadt in der vorigen Saison damals als RV erinnert. dagegen habe ich ihn als kaltschnäuzigen Flügelflitzer in Erinnerung, gerade nach Einwechselung.
Um unser Sturmduo beneidet uns die Liga. Nach Klos hat jetzt auch Voglsammer wieder zu alter Form gefunden, klasse.
Yabo dagegen eine Enttäuschung. Gegen Duisburg musste er allerdings nach meiner Beobachtung RV spielen, weil Clauss zu angeschlagen war und deshalb häufiger den vorderen Part rechts spielte.

All das zusammen gefasst würde ich gegen Sandhausen das Mittelfeld mit robusteren Typen besetzen und Weihrauch auf rechts ziehen.

--------------------------------------------------------------Ortega-----------------------------------------------

Clauss/Ötzkan-------------------------Pieper------------------------------Börner-----------------Hartherz

------------------------------------Behrendt--------------------Schütz------------------Lukoqui

Weihrauch-----------------------------------------------Klos------------------------------------Voglsammer


Als Einwechselspieler im Mittelfeld würde ich für links Salger und Staude sowie für rechts Yabo und Edy einplanen.

Beiträge: 11 656

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

24

Montag, 6.05.2019, 20:09

Tolle Analyse, so etwas wünsche ich mir öfter wenn Aufstellungen auch mit Argumenten untermauert werden. Behrendt als RM halte ich dann aber doch für sehr gewagt, da ist er etwas zu langsam und mit Schütz hätten wir da zentral schon einen etwas „erfahreneren“ Akteur. Aber insgesamt mit Eddy auf RM könnte ich mir das schon gut vorstellen, besonders im Wechsel mit Weihrauch.

Auf unserer linken Seite wird jemand gegen den stark offensiven Diekmeier und zentral gegen den gerade gut drauf seienden Wooten antreten müssen. Auch da sehe ich uns dann mit Hartherz/Lucoqui und Schütz plus Innenverteidiger gut aufgestellt.

Ich glaube das wird ein sehr spannendes und Geduld forderndes Spiel werden.
Mein Heimatverein seit 1966

25

Montag, 6.05.2019, 20:50

Ich glaube, dass Schütz auf die 6 rücken wird und Clauss auf RV mit Eddi davor. So schätze ich UN ein.

Ich persönlich würde Max Christiansen mal einen kräftigen Arschtritt verpassen und ins kalte Wasser werfen mit Schütz als erfahrenen Partner auf der Doppel 6. Der Junge kann doch was, kommt aber nicht aus dem Quark. Vielleicht muss man da mal nachhelfen, alleine schon um sich einen Eindruck zu verschaffen, ob man nächste Saison noch mit ihm planen kann/sollte.

Beiträge: 11 656

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

26

Montag, 6.05.2019, 20:59

An Christiansen hab ich auch schon gedacht, allerdings spielen wir nur mit einem Sechser und ich glaube nicht das der Trainer das erfolgreiche System im vorletzten Spiel noch ändert. Und allein traue ich ihm, allerdings auch ohne Kenntnis seiner derzeitigen Fähigkeiten, nicht wirklich zu.
Mein Heimatverein seit 1966

Beiträge: 405

Dabei seit: 4.09.2006

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

27

Montag, 6.05.2019, 21:37

Sorry, aber Christiansen war neben Schipplock der zweite große Flopp, den sich unser SpoDi letzten Sommer geleistet hat.

Beiträge: 11 656

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

28

Montag, 6.05.2019, 21:42

Sorry, aber Christiansen war neben Schipplock der zweite große Flopp, den sich unser SpoDi letzten Sommer geleistet hat.

Wie schön, daß Du das nach der ersten Saison so gut beurteilen kannst. Ich meine mich zu erinnern das ähnliches auch von Wichniarek und Klos zu diesem Zeitpunkt behauptet wurde.

Richtig ist allerdings das beide Spieler wohl für die Startelf in Sandhausen nicht in Frage kommen.
Mein Heimatverein seit 1966

29

Montag, 6.05.2019, 21:43

Hinter dem Spieler war aber angeblich die halbe Liga her, also muss er was können. Wann sollte man das austesten, wenn nicht jetzt. Und wenn es nur dazu führt, dass man ihn nächste Saison ggf ausleiht...

Beiträge: 10 151

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

30

Montag, 6.05.2019, 21:52

Christianden kannste nicht verleihen. Vertrag läuft nächstes Jahr aus. Mit ihm und Staude wird man sich zusammen setzten, um zu sehen, ob es noch weiter Sinn macht. Beide sind ja noch sehr jung.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

Beiträge: 405

Dabei seit: 4.09.2006

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

31

Montag, 6.05.2019, 21:55

Ist halt meine Meinung. Würde mich natürlich freuen, wenn er doch noch durchstartet und gerne kann man das auch mit Nominierungen in den letzten beiden Spielen fördern. Bislang konnte mich allerdings nichts überzeugen, was ich von ihm gesehen habe und er gehört daher für mich bislang in die Kategorie "gefallenes Talent".

32

Montag, 6.05.2019, 21:58

Ja, mir geht es genauso. Frage mich nur, ob man nichts machen und ihn auf der Tribüne versauern lassen sollte, oder ob man doch noch mal etwas probiert.

Manchmal bewirkt besagter Arschtritt ja auch Wunder.

33

Montag, 6.05.2019, 22:28

Sorry, aber Christiansen war neben Schipplock der zweite große Flopp, den sich unser SpoDi letzten Sommer geleistet hat.

Wie schön, daß Du das nach der ersten Saison so gut beurteilen kannst. Ich meine mich zu erinnern das ähnliches auch von Wichniarek und Klos zu diesem Zeitpunkt behauptet wurde.
Naja so ganz stimmt das nicht. Klos wurde in seiner ersten Saison bei uns Spieler der Saison der 3. Liga. Er hatte nur anfangs einen schweren Stand, weil Johannes Rahn den Vorzug erhielt und auch regelmäßig traf.

34

Dienstag, 7.05.2019, 00:58

Sportlich erwarte ich aus schon genannten Gründen auch nicht besonders viel, Sandhausen wird gallig bis unter den Deckel sein. Die können eine fast schon sensationelle Rückrunde im letzten Heimspiel der Serie mit dem dann auch rechnerisch sicheren Klassenerhalt krönen, viel mehr geht ja gar nicht. Wir dagegen spielen weiterhin um die goldene Ananas und vielleicht wird der ein oder andere auch noch etwas beseelt von Freitag sein...ich sag mal so, ich gehe zumindest nicht von einem Auswärtssieg aus ;) . Trotzdem freue ich mich drauf, Sonderzug zum letzten Auswärtsspiel, gemütlich ein paar Pils trinken...man hat schon unentspanntere Saisonfinals erlebt. In diesem Sinne :bier:


Genau so sehe ich das auch. Die Sandhäuser werden alles daran setzen den Klassenerhalt einzutüten. Das wird ein verdammt hartes und körperbetontes Spiel. Die werden robust einsteigen. Ist auch nicht mehr die Truppe aus der Vorrunde, die sich nur hinten rein stellt. Die Bilanz der letzten Spiele spricht für sich.

Ach so..... bevor jemand nachfragt: Nein, ich mache mir nicht in den Slip!! :D

Beiträge: 1 063

Dabei seit: 6.03.2015

Wohnort: Brackwede

  • Nachricht senden

35

Dienstag, 7.05.2019, 08:49

Sollte Clauss spielen können, wird er wohl rechts hinten beginnen und Edmundsson für Brunner in die Startelf rücken. Dazu wird Schütz auf der Prietl-Position spielen. In der Innenverteidigung wäre ich sehr enttäuscht, wenn Pieper nicht wieder anfangen darf, der mich bisher in allen seinen Einsätzen überzeugt hat. Gerade nach der Leistung gegen Paderborn hat Neuhaus im Prinzip kein Argument, ihn auf die Bank zurück zu beordern. Dazu kommt die Tabellensituation, es geht um nichts mehr und man will ihn ja langfristig aufbauen.

Das böte dann auch die Option Behrendt als Staubsauger vor die Viererkette zu stellen, wenn Clauss ausfällt und Schütz rechts hinten spielt, wobei ich mir da auch Özkan mal wünschen würde. Und bevor Behrendt auf der 6 spielt, würde ich auch gerne noch eine Chance für Christiansen sehen, die er dann aber auch nutzen muss. Ansonsten kann ich mir auch gut vorstellen, dass Neuhaus dort auf Salger setzt.
Eines Tages an der Spitze stehen - Nach all den bitteren Jahren über den Witzen stehen - also schaut auf den DSC, baut auf den DSC - Faust hoch schreit alle laut für den DSC!

Beiträge: 2 036

Dabei seit: 14.03.2007

Wohnort: Arminentown

Beruf: störenfried^^

  • Nachricht senden

36

Dienstag, 7.05.2019, 09:00

Sorry, aber Christiansen war neben Schipplock der zweite große Flopp, den sich unser SpoDi letzten Sommer geleistet hat.

Wie schön, daß Du das nach der ersten Saison so gut beurteilen kannst. Ich meine mich zu erinnern das ähnliches auch von Wichniarek und Klos zu diesem Zeitpunkt behauptet wurde.

Richtig ist allerdings das beide Spieler wohl für die Startelf in Sandhausen nicht in Frage kommen.


Zitat Wiki:
EDIT...erst lesen und dann posten ^^

Schwer vorstellbar, dass sich da so ein negatives Bild einstellt...

Und einen Wichniarek, der aus Polen kam mit Christiansen, der Nationalspieler war, zu vergleichen ist schon etwas abenteuerlich!
...in ehren Stulli + 23.06.09...



<<<------Lienens O-Ton nach Paderborn:------>>>

Auf die Tabelle schauen wir übrigens schon lange nicht mehr. Es geht nur noch darum, den Fans und den Mitarbeitern des DSC ein Stück Stolz zurückzugeben und das Gesicht von Arminia zu wahren.


37

Dienstag, 7.05.2019, 09:32


Ich würde es so probieren. Zu Staude habe ich mich schon oft genug geäußert. Das wäre jetzt die Gelegenheit, ihn auf "seiner" Position zu testen. Schütz sollte auf der 6 spielen, ich könnte mir aber auch vorstellen, dort Christiansen aufzustellen, sollte Clauss nicht fit werden und Schütz auf rechts ran müssen. Der Rest ist eigentlich klar.

38

Dienstag, 7.05.2019, 09:58

Ich wundere mich über die überschwänglichen Reaktionen nach dem Paderborn-Spiel. Was so ein Erfolg doch an Schwächen zukleistert und umgekehrt ein Misserfolg wie z.B. gegen Ingolstadt doch alles an Stärken!
Gegen Paderborn habe ich einen nicht ganz so souveränen Spielaufbau gesehen, Ortega musste viel hinten "raushauen", abgesehen vom 1:0 kamen viele Pässe nicht so an...
Pieper hat es super gemacht, er war allerdings auch schon nach seiner Einwechselung gegen Duisburg stark. Ebenso Börner und Lukoqui. Auf LV haben wir das geringste Problem...

Sowohl Stärken und Schwächen sind halt auch immer sehr stark vom Gegner abhängig. Gegen eher tief stehende und abwartende Gegner sieht unser Aufbau- und Passspiel naturgemäß besser aus, weil unsere Spieler nicht so früh gestört werden. Bei viel und hoch pressenden Gegnern wie zuletzt Paderborn sieht das gleich anders aus, es sei denn man hat unglaubliche Qualität in Ball- und Passsicherheit bei den entsprechenden Spielern.
Umgekehrt sind die großen Stärken von Paderborn ja die Geschwindigkeit und das offensive Kombinationsspiel, am besten in Kombination mit hohen Ballgewinnen durch Pressing. Das funktioniert auch am besten in einem eher hektischen Spiel, in dem viel hin und her geht und damit der Gegner kaum mal dauerhaft in seiner Grundformation steht und damit immer wieder Lücken da sind. Es ist also auch hier kein Wunder, dass Paderborn nach der Einwechselung von Schütz schlechter ausgesehen hat als in den ersten 30 Minuten, da Schütz ein Spiel auch einfach mal beruhigen kann und das sicherlich dann insgesamt in der 2. Halbzeit auch so geplant war. Dadurch kamen die Stärken von Paderborn eben deutlich weniger zur Geltung als zuvor.

Will damit in erster Linie auch nur sagen, dass eine Stärke, die in einem Spiel gegen Gegner XY nicht funktioniert nicht automatisch aus dem Repertoire gestrichen werden sollte, da sie ja gegen den nächsten Gegner schon wieder besser zur Geltung kommen kann.

Beiträge: 864

Dabei seit: 11.06.2009

Wohnort: Südwestfalen -- vorher Bielefeld

Beruf: Selbst&Ständig

  • Nachricht senden

39

Dienstag, 7.05.2019, 12:02

Trotz der Ausfälle von Brunner und Prietl sind so viele Varianten denkbar. Ist halt eine Abwägungssache. Was wiegt schwerer, bestmögliche Platzierung mit der vermeintlich stärksten Elf, oder Spielpraxis für einige Bankdrücker? Dazu kommt, dass in der nächsten Saison Eingespieltheit ein Trumpf sein könnte. Andererseits aber auch, dass UN Stammspielern mal ein Päuschen gönnen könnte. Who knows?
Meine Startformation sähe so aus:



Schütz sehe ich nicht als RV. Weihrauch darf sich nochmal in Defensivarbeit üben. Und wenn alle Stricke reissen, Özcan dort. Wobei Pieper das lt. TM auch spielen kann(?).
Staude mit „Bewährungschance“ – die sollte er dann mal nutzen …

Bank: Klewin, Behrendt, Hartherz, Salger/Özcan, Christiansen, Seufert, Clauss.

Denke, damit wäre man dann auch Banktechnisch für (fast) alle Eventualitäten gewappnet.
Massimo fällt bei mir leider durchs Raster -- :angel:
"Papa kommt bestimmt in den Himmel! Der war Arminia-Fan und hatte die Hölle schon auf Erden!"

:Hail: :arminia:

40

Dienstag, 7.05.2019, 12:43

Bin bei meiner Wunschaufstellung ganz bei Pasi, insbesondere in der Personalie Staude ;). Ob Weihrauch oder Yabo als Partner auf der 8 macht im Moment keinen großen Unterschied. Beide immer mit guten und schwachen Momenten und beide leider auch im Moment relativ torungefährlich. Staude nochmal 2 Spiele "Bewährung" auf der 8 geben. Wenn es dann nicht reicht, sollte man sich dann tatsächlich nach der Saison hinzusetzen und zu überlegen, ob er nicht in einem anderen Club besser aufgehoben ist.
Auf der Bank würde ich aber gerne auch Massimo sehen, damit man offensiv nochmal "nachlegen" kann, wenn es nicht läuft.

Ersatzbank: Klewin-Behrendt, Hartherz, Christiansen, Seufert, Massimo, Yabo/Weihrauch