Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

261

Montag, 15.04.2019, 15:03

Bei manch einem darf man sich schon fragen, wann er denn eigentlich mal zufrieden ist.

In der ersten Halbzeit war das sicherlich schon Vorbereitung für die kommende Saison und es ist verdammt schön, dass diese Mannschaft, der ja einiges nachgesagt wird, in der komfortablen Situation ist, ohne Druck zu spielen und sich schon auf die neue Saison vorzubereiten.

Wir müssen uns da auch nichts vormachen, dass dieses spielerische Auflösen des Pressings des Gegners nicht immer gut gehen wird. Auch gestern waren da einige Situationen, die schon kurzzeitig für Schnappatmung gesorgt haben. Aber umso besser, dass wir noch ein paar Spiele Zeit haben um dort noch mehr Sicherheit zu bekommen.

Nächste Saison werden die Erwartungen nicht nur intern, sondern auch von Fanseite wahrscheinlich schon Richtung Aufstieg zielen. Wenn Nürnberg und Hannover runtergehen, hat man keine Übermannschaften, die runterkommen und mit dem Schnitt aus der Rückrunde würde man natürlich eh oben mitspielen.

Neuhaus ist auch zuzutrauen, dass er entsprechend die Ruhe behält und nicht zu viel von der Mannschaft verlangt, sondern schön die bekannten Stellschrauben immer ein wenig justieren wird.

Die erste Halbzeit fand ich gestern einfach verdammt beeindruckend. Punkt. Aus!
Und ich glaub an die Meisterschaft
Dass eines Tages einer der Söhne von uns Arminia zum Meister macht

Beiträge: 462

Dabei seit: 2.02.2004

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

262

Montag, 15.04.2019, 15:59

Bei manch einem darf man sich schon fragen, wann er denn eigentlich mal zufrieden ist.

In der ersten Halbzeit war das sicherlich schon Vorbereitung für die kommende Saison und es ist verdammt schön, dass diese Mannschaft, der ja einiges nachgesagt wird, in der komfortablen Situation ist, ohne Druck zu spielen und sich schon auf die neue Saison vorzubereiten.

Wir müssen uns da auch nichts vormachen, dass dieses spielerische Auflösen des Pressings des Gegners nicht immer gut gehen wird. Auch gestern waren da einige Situationen, die schon kurzzeitig für Schnappatmung gesorgt haben. Aber umso besser, dass wir noch ein paar Spiele Zeit haben um dort noch mehr Sicherheit zu bekommen.

Nächste Saison werden die Erwartungen nicht nur intern, sondern auch von Fanseite wahrscheinlich schon Richtung Aufstieg zielen. Wenn Nürnberg und Hannover runtergehen, hat man keine Übermannschaften, die runterkommen und mit dem Schnitt aus der Rückrunde würde man natürlich eh oben mitspielen.

Neuhaus ist auch zuzutrauen, dass er entsprechend die Ruhe behält und nicht zu viel von der Mannschaft verlangt, sondern schön die bekannten Stellschrauben immer ein wenig justieren wird.

Die erste Halbzeit fand ich gestern einfach verdammt beeindruckend. Punkt. Aus!
Exakt auch meine Sicht der Dinge...super auf den Punkt gebracht! :thumbsup:

Beiträge: 7 041

Dabei seit: 13.10.2002

Wohnort: Ostwestfalen

  • Nachricht senden

263

Dienstag, 16.04.2019, 12:11

Mir wird hier in letzter Zeit zuviel vom Thema Aufstieg geschrieben. Punktuell verbessern und sich in der oberen Tabellenhälfte festsetzen sollte das Ziel sein. Was dann am Ende bei rum kommt wird man sehen.
Arminia Bielefeld - Stadion Alm
Tradition & Identität erhalten!

Beiträge: 4 794

Dabei seit: 7.06.2009

Wohnort: Franken

Beruf: Giftmischer

  • Nachricht senden

264

Dienstag, 16.04.2019, 13:17

Mir wird hier in letzter Zeit zuviel vom Thema Aufstieg geschrieben. Punktuell verbessern und sich in der oberen Tabellenhälfte festsetzen sollte das Ziel sein. Was dann am Ende bei rum kommt wird man sehen.


Das A Wort fällt in der Tat zu oft, aber ich denke nicht jeder meint es ernst damit. Ich wäre zufrieden wenn wir ohne große Delle wie in dieser Saison eine stabile Runde mit gelegentlichem Schnuppern an Platz 3 sehr zufrieden. Wichtiger wäre mir eine gesunde Weiterentwicklung der Mannschaft und des Vereins, damit man für den Tag x gut aufgestellt ist und nach unten abgesichert.
:arminia: :lol: :nein: :wall: ;( :mad: :kotzen:

265

Dienstag, 16.04.2019, 14:09

Mir wird hier in letzter Zeit zuviel vom Thema Aufstieg geschrieben. Punktuell verbessern und sich in der oberen Tabellenhälfte festsetzen sollte das Ziel sein. Was dann am Ende bei rum kommt wird man sehen.

Was ist daran "verwerflich" bzw. welche "Gefahr" siehst du?
Von mir aus. Meinetwegen.

266

Dienstag, 16.04.2019, 14:10

Wie wäre es mit dem Ziel: Mehr Punkte holen als in der Vorsaison?
Damit wäre der überragende 4. Platz der letzten Saison mit allerdings relativ wenig Punkten (48; ich meine, wir waren einer der schlechtesten 4. Platzierten) entsprechend gewürdigt, ohne gleich das Ziel Aufstieg auszugeben.
Für die laufende Saison halte ich weitere 10 Punkte (und damit 49) für möglich und wenn es dann in der nächsten Saison 50+ werden, kann ich damit sehr gut leben.
Das kann man dann zwar nicht die nächsten 30 Jahre so weiter spinnen, aber für den Moment finde ich diese Zielsetzung ganz gut. :D

Beiträge: 7 041

Dabei seit: 13.10.2002

Wohnort: Ostwestfalen

  • Nachricht senden

267

Dienstag, 16.04.2019, 14:42

Mir wird hier in letzter Zeit zuviel vom Thema Aufstieg geschrieben. Punktuell verbessern und sich in der oberen Tabellenhälfte festsetzen sollte das Ziel sein. Was dann am Ende bei rum kommt wird man sehen.

Was ist daran "verwerflich" bzw. welche "Gefahr" siehst du?


Verwerflich ist das nicht, aber ich sehe die Gefahr darin, dass das Publikum am Ende zu ungeduldig wird, wenn es dann nächstes Jahr nur Platzt 6 bis 9 wird. Der Verein hat mittelfristig das Ziel TOP 25 ausgegeben. Das ist ein Ziel mit dem ich mich voll identifizieren kann. Der Verein kann sich auf diese Weise ohne überzogene Anspruchshaltung dauerhaft weiter entwickeln und zwar auf als auch neben dem Platz. Und wenn man sich dann wirklich oben in der zweiten Liga festsetzen kann, dann spricht ja auch nichts dagegen einen Aufstieg mit zu nehmen, wenn sich die Gelegenheit mal bietet. Aber diesen sollte man nicht als Ziel ausgeben. Das gibt unnötige Unruhe, wenn er nicht erreicht wird und verleitet dazu erneut zu überziehen. Besser Freiburg zum Vorbild nehmen und entspannt bleiben. Langfristig fährt man damit besser.
Arminia Bielefeld - Stadion Alm
Tradition & Identität erhalten!

268

Dienstag, 16.04.2019, 14:59

Mir wird hier in letzter Zeit zuviel vom Thema Aufstieg geschrieben. Punktuell verbessern und sich in der oberen Tabellenhälfte festsetzen sollte das Ziel sein. Was dann am Ende bei rum kommt wird man sehen.

Was ist daran "verwerflich" bzw. welche "Gefahr" siehst du?


Verwerflich ist das nicht, aber ich sehe die Gefahr darin, dass das Publikum am Ende zu ungeduldig wird, wenn es dann nächstes Jahr nur Platzt 6 bis 9 wird. Der Verein hat mittelfristig das Ziel TOP 25 ausgegeben. Das ist ein Ziel mit dem ich mich voll identifizieren kann. Der Verein kann sich auf diese Weise ohne überzogene Anspruchshaltung dauerhaft weiter entwickeln und zwar auf als auch neben dem Platz. Und wenn man sich dann wirklich oben in der zweiten Liga festsetzen kann, dann spricht ja auch nichts dagegen einen Aufstieg mit zu nehmen, wenn sich die Gelegenheit mal bietet. Aber diesen sollte man nicht als Ziel ausgeben. Das gibt unnötige Unruhe, wenn er nicht erreicht wird und verleitet dazu erneut zu überziehen. Besser Freiburg zum Vorbild nehmen und entspannt bleiben. Langfristig fährt man damit besser.
Na ja, aber ein paar User-Posts zum Thema Aufstieg auf 4ever haben ja nichts mit der Erwartungshaltung des Umfelds oder der Zielsetzung des Vereins zu tun.

Abgesehen davon stammt die Zielsetzung "Top25" aus der Uhlig-Ära. Vielleicht ist die mittlerweile ja auch überholt? Da allerdings wäre ich dann bei dir, diese "Überholung/ Änderung" von offizieller Seite vorerst nicht zu kommunizieren.
Von mir aus. Meinetwegen.

Beiträge: 4 794

Dabei seit: 7.06.2009

Wohnort: Franken

Beruf: Giftmischer

  • Nachricht senden

269

Dienstag, 16.04.2019, 15:38

Mir wird hier in letzter Zeit zuviel vom Thema Aufstieg geschrieben. Punktuell verbessern und sich in der oberen Tabellenhälfte festsetzen sollte das Ziel sein. Was dann am Ende bei rum kommt wird man sehen.

Was ist daran "verwerflich" bzw. welche "Gefahr" siehst du?


Verwerflich ist das nicht, aber ich sehe die Gefahr darin, dass das Publikum am Ende zu ungeduldig wird, wenn es dann nächstes Jahr nur Platzt 6 bis 9 wird. Der Verein hat mittelfristig das Ziel TOP 25 ausgegeben. Das ist ein Ziel mit dem ich mich voll identifizieren kann. Der Verein kann sich auf diese Weise ohne überzogene Anspruchshaltung dauerhaft weiter entwickeln und zwar auf als auch neben dem Platz. Und wenn man sich dann wirklich oben in der zweiten Liga festsetzen kann, dann spricht ja auch nichts dagegen einen Aufstieg mit zu nehmen, wenn sich die Gelegenheit mal bietet. Aber diesen sollte man nicht als Ziel ausgeben. Das gibt unnötige Unruhe, wenn er nicht erreicht wird und verleitet dazu erneut zu überziehen. Besser Freiburg zum Vorbild nehmen und entspannt bleiben. Langfristig fährt man damit besser.


Volle Zustimmung. Wir sollten aber nicht unbedingt versuchen einen anderen Verein zu kopieren. Kreativität ist gefragt einen eigenen Weg zu gehen, der gerne Anteile des Modells eines anderen Vereins haben kann.
:arminia: :lol: :nein: :wall: ;( :mad: :kotzen:

Beiträge: 1 605

Dabei seit: 28.03.2016

Wohnort: Bielefeld

Beruf: selbstständig

  • Nachricht senden

270

Dienstag, 16.04.2019, 18:18

Es ist ja auch so: Wir haben langfristig das Ziel in die 1. Bundesliga aufzusteigen. Am besten schon in 1-2 Jahren. Dort wird weniger "Kämpfer-Fußball" gespielt, sondern versucht alles spielerisch zu lösen. Wenn wir das nun nach und nach hinbekommen das ganze in der 2. Liga zu lösen ist das wahrscheinlich schonmal ein gutes Training für die Bundesliga, sollte es irgendwann mit dem Aufstieg klappen und wir hätten dort bessere Chancen uns zu halten statt mit dem bisher für Arminia üblichen "langer Ball auf Klos und mal schauen was passiert".

Deshalb fand ich die erste Halbzeit gestern auch keinesfalls überheblich sondern schlichtweg super dominant. Wenn wir es jetzt schaffen das ganze zuerst über 60, n über 75 und dann über die volle Spielzeit durchzuziehen werden wir in der kommenden Saison ganz oben angreifen. Und mal ehrlich, wer schaut sich das nicht lieber an als den Saibene, Meier oder Kramny-Fußball?


Saibene-Fußball mit Meier und Kramny in einen Pott zu schmeißen :respekt: oder besser :help: ?
Glöm aldrig bort all glädje och all sorg, sorg, sorg


Aus der Hymne des Helsingborg IF

271

Mittwoch, 17.04.2019, 05:29

Hat jemand Bilder oder Videos von der Choreo vor dem Spiel?

Beiträge: 552

Dabei seit: 20.06.2015

Wohnort: Lage

  • Nachricht senden

272

Mittwoch, 17.04.2019, 10:46


273

Donnerstag, 18.04.2019, 01:21

Die LC lädt auch eigtl. von jedem Spiel Fotos hoch:

http://lokalcrew.de/?page_id=4302

Die Fanclubbanner im Einheitslook fand ich cool, hatte ich bisher so nur bei der Eintracht gesehen.
"Was da im Internet zwischen 22 Uhr und halb eins von Halbakademikern betrieben wird, ist unsäglich und desaströs. Denen sollte man ein Kicker-Managerspiel schenken, aber aus dem Profifußball sollten sie sich raushalten. Davon haben sie keine Ahnung." (Heribert Bruchhagen)