Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 21.10.2018, 15:55

11. Spieltag: Erzgebirge Aue - Arminia

x

Samstag 27.10. 13,00 Uhr


Auf eine Einleitung verzichte ich dieses Mal, nach dem gestrigen Spiel wird euch sicherlich genug einfallen. ;)
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
"Das Gute am Video-Beweis ist, dass man dem Schiedsrichter nochmal 2 oder 3 Minuten Zeit gibt, sich am Ende so richtig in die Scheiße zu reiten."
Matze Knop

2

Sonntag, 21.10.2018, 16:16

Einmal schütteln. Es geht immer weiter. Bei aller Enttäuschung über die dumme Niederlage gegen Fürth, geht es darum in Aue wieder in die Spur zu finden. Alle Spieler müssen sich wieder auf ihre Stärken fokussieren und 90min konzentriert arbeiten. Gelingt das, bin ich frohen Mutes, dass wir in Aue punkten werden, auch wenn die Auer wie jedes Jahr ein richtig unangenehmer Gegner sein werden.

Beiträge: 9 769

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 21.10.2018, 16:23

Besten Dank für die Eröffnung, Armin. Packo und Riese sind derzeit gut drauf in Aue, auch auf die Ex-Taube Nazarov gilt es ein Auge zu haben. Gern zurück zum 4-4-2 und keine roten Trikots bitte. Mal sehen was dem Trainer zur derzeitigen Situation einfällt, ein Sieg wäre sehr wichtig fürs Ego.
Arminia, mein Heimatverein seit 1966 :arminia:

4

Sonntag, 21.10.2018, 16:28

Wir müssen einfach wieder zu defensiver Stabilität finden,also bitte wieder mit vier Verteidigern und zwei bis drei Sechsern davor.
Wenn du kein Tor kassierst, kannst du schon mal nicht verlieren.
Ich will kein schöneres Spiel von den Blauen sehen, sondern Erfolge...
Ganz sch..ßegal, wie die zustande kommen.
:ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :arminia:


SCHWARZ-WEISS-BLAU - Ein Leben lang - SINCE 1960

5

Sonntag, 21.10.2018, 16:53

1 TW, 8 Mann in die Abwehr und vorne den Prinzen und Klos.
Mehr fällt mir im Moment nicht ein....
Arminia Bielefeld! :arminia: Alles andere ist nur Fußball.....

Beiträge: 1 291

Dabei seit: 30.12.2010

Wohnort: Luzern (CH), vorher in Lippe

Beruf: Chemikant / Stv. Produktionsleiter

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 21.10.2018, 16:57

Klewin
Brunner-Behrend-Börner/Salger-Hartherz
Seufert-Schütz
Massimo-Staude
Edmundsonn
Klos

Zurück zum 4-4-2 mit leichten Änderungen und einer Raute im Mittelfeld (Edit: Mit Doppelsechs)
Voglsammer braucht eine Pause und unsere heilige Kuh da vorne schafft immer Räume und wird auch wieder treffen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Didi93« (21.10.2018, 17:07)


Beiträge: 9 332

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 21.10.2018, 17:55

Wir müssen in erster Linie wieder aggressiver in den Zweikämpfen sein und konsequenter die Bälle hinten rausschlagen. Dabei ist das System mir auch egal. 442 wäre für mich auch sinnvoller.
Spielerisch sind wir besser als die Auer. Nur müssen wir das auch auf den Platz bringen und vorne auch mal wieder konsequent einsetzten. Der Prince bliebe bei mir weiter Einwechelspieler, denn bei unserem Sturmduo muss und wird der Knoten in Aue platzen.
Ansonsten: verlieren verboten.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

Beiträge: 572

Dabei seit: 8.01.2017

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Erzieher

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 21.10.2018, 21:34

Ich bin für das 352

Klewin
Brunner, börner, salger
Weihrauch, Seufert, prietl, Hartherz
Edmundsson
Owusu, Schipplock

Ist jetzt irgendwie nicht die wahrscheinlichste Aufstellung, aber auch nicht komplett unmöglich :P
Lass ma' über Haie reden

Beiträge: 6 774

Dabei seit: 13.10.2002

Wohnort: Ostwestfalen

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 21.10.2018, 21:49

Was veranlasst Dich zu Deiner Aussage?

Weil die Abwehr sich im 3-5-2 so viel verbessert gezeigt hat?
Weil Seufert zentral so gut nach hinten arbeitet?
Weil Schipplock so ein Knipser ist?
Weil die außen in dem System so geglänzt haben?


Ich denke die Basis sollte weiter das 4-4-2 und die diversen Abwandlungen bleiben. 3-5-2 hat keine Verbesserung gebracht und neue Schwächen offenbart. Ansehnlich war unser Spiel im 4-4-2 nämlich bisher auch und es sind sogar mal Punkte bei abgefallen. Stabilität ind er Abwehr würde man bekommen, wenn man die 6 endlich wieder besetzt.
Arminia Bielefeld - Stadion Alm
Tradition & Identität erhalten!

10

Sonntag, 21.10.2018, 22:15

Quaschner und Brandy vielleicht auch noch in die Startelf? :rolleyes:

Beiträge: 1 322

Dabei seit: 28.03.2016

Wohnort: Bielefeld

Beruf: selbstständig

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 21.10.2018, 22:50

Vor 19 Monaten spielten wir gegen Aue zu Hause und führten nach 5 Minuten und zur Halbzeit 2:0, der Rest ist bekannt:



quote='SV Aquarium 71',index.php?page=Thread&postID=684724#post684724]In der Mannschaft stimmt es nicht. Allein die Szene nach dem Spiel, wo Fabian Klos alleine zur Süd geht, spricht Bände!
Der Einsatz vieler reicht nicht, im Kämpferischen war Yabo heute ein Totalausfall, wirkt nicht fit und ist auf der 6er Position falsch. Daneben Salger, der die 6 auch nicht kann, als Lv oder IV taugt, aber 0,0 kontrolliert nach vorne spielt.
Schuppan braucht dringend eine Pause, alle Angriffe über seine Seite, ist die ärmste Sau, weil Nöthe nie hilft und mit dem Vergeben von 100prozentern ausgelastet ist. Nöthe ist zur Zeit ein kompletter Ausfall, presst nie mit und wirkt wie auf Besuch!
Staude weiß nie, wohin mit dem Ball, weil sich niemand anbietet.
Klos wird als Kapitän von den neuen wohl nicht akzeptiert, da geht ein Riss durch das Team.
Hesl vor dem 1:2 wieder nicht raus, viel schlimmer fand ich die Szene, wo er seinen eigenen IV umrennt. Reden die nicht mehr miteinander? Gibt es den Ruf. LEO. Noch? So eine Szene gibt es nicht einmal in der Bezirksliga.
Über wen muss ich heute nicht schimpfen? Klos, Börner, nach der Einwechslung Prietl, der auch mal den Ball fordert. Selbst Junglas hat nicht viel falsch gemacht, haute sich rein, wusste aber auch nie, wohin mit dem Ball,weil keiner sich frei läuft.

Und ein Trainer, der jetzt auf den Tisch hauen muss und ein anderes Team in Nürnberg ankündigen muss, und mal aus der U23 oder U 19 einen LA oder einen Weigel bringen muss, um irgendein Lebenszeichen zu setzen. Statt dessen wird über den erreichten Punkt gefaselt.

So ist der Abstieg vorgezeichnet. Der Trainer hat diese Woche, um es rumzureißen, versagt er hier, kann er sich in Zukunft ums Umschulen Gedanken machen.


Noch nie habe ich mit einem 2:0 zur Halbzeit erlebt, dass an der Bierbude und auf der West alle, in Worten alle, sagten, das geht noch schief!
Herr Kramny, Sie sind gefragt und gefordert.[/Quote]



Mimimi, bitte kein neues DEJA-VU
glöm aldrig bort all glädje.
och all sorg, sorg, sorg,

Ein Weg bergauf ist niemals leicht!

Beiträge: 431

Dabei seit: 6.03.2015

Wohnort: Brackwede

  • Nachricht senden

12

Montag, 22.10.2018, 08:50

Ich sehe es ähnlich wie der Coach direkt nach dem Spiel gegen Fürth: Ich weiß auch nicht, was wir noch machen sollen. Schlecht ist es eigentlich gar nicht, nur doof. Vielleicht mit unbedarftem Personal zurück zum 4-4-2 und endlich mal weniger bescheuerte Fehler machen, dann sollte es für eine Truppe wie Aue immer reichen.

-------------------------------------Klewin-----------------------------------
--Brunner------------Behrendt--------------Salger-------------Hartherz--
------------------------Schütz---------------Seufert-------------------------
-----Massimo--------------------------------------------------Lucoqui------
-----------------------Edmundsson-------Klos------------------------------
Oh Pardon? Sind Sie der Graf von Luxemburg?

Beiträge: 195

Dabei seit: 21.10.2016

Wohnort: jetzt Mittelhessen, geboren und aufgewachsen in der wunderbaren Arminia-Stadt

Beruf: Lehrerin für die Kleinen

  • Nachricht senden

13

Montag, 22.10.2018, 09:49

Das wird eine ganz harte Nuss, gerade mit dem psychologischen Rucksack von drei verlorenen Spielen. Das A und O ist erstmal, den Kampf dort in Aue voll anzunehmen und Gras zu fressen. Klar, sollte selbstverständlich sein, aber zum Beispiel dieses Aufbäumen und der letzte Wille des Erzwingens in den Schlussminuten hat mir in den letzten beiden Spielen irgendwie gefehlt. Natürlich kann es nicht immer so laufen wie so oft in der zurückliegenden Saison oder auch in Damstadt, aber die ultimative Einstellung muss da sein. Und wir brauchen endlich die notwendige Konsequenz in allen Aktionen, mit der der Großteil unserer Gegentore in dieser Saison hätte vermieden werden können.
Eine Rückkehr zum 4-4-2 halte auch ich für sinnvoll. Nach Regensburg und vor dem Beginn der (gescheiterten) Experimente standen wir auf 7, jetzt auf 12... da braucht es nun konzeptionell Altbewährtes und auch mehr personelle Konstanz. Ein Schütz könnte helfen, für Ruhe und Ordnung zu sorgen und vor allem auch brauchbare Standards zu treten. Dass jetzt mittlerweile jemand wie Hartherz fast der Alleinherrscher über Ecken und Freistöße ist, kann es nicht sein. Der (Hartherz) hat andere Qualitäten, aber seine Standards sind überwiegend verdammt mies. Kaum zu glauben bis erschreckend, dass vom anderen Personal, welches da Samstag auf dem Platz stand, das keiner besser hinbekommt.
Mit der Aufstellung von Eventfan könnte ich gut leben - vielleicht sogar Prietl für Seufert trotz dessen unumstrittener Qualitäten. Eigentlich sähe ich auch gern Weihrauch in der Startelf, da ich sehr viel von ihm halte, aber Massimo darf gern anspielen und Weihrauch dann später reinkommen. Und Ortega statt Klewin, sofern er bereits wieder fit ist, was ja laut NW möglich ist. Wobei ich auch viel von Klewin halte und mir keine Sorgen machen würde, wenn er im Kasten wäre.

14

Montag, 22.10.2018, 10:19

Ich würde nach dem Fürthspiel jetzt nicht alles umwerfen. Es war über weite Strecken kein schlechtes Spiel. Selbst in der zweiten Hälfte hatten wir mMn tendenziell mehr vom Spiel. Tunnelt Voglsammer den Fürther Keeper, statt ihn einmal quer durch den Strafraum spazieren zu führen und dann 2m danebenzuschießen, redet hier keiner darüber, dass Klos jetzt plötzlich als Kapitän nicht mehr akzeptiert wird, Clauss kein Zweitliganiveau hat und Saibene mit seinem Latein am Ende ist. Mir ist das hier alles zu schwarz/weiß. Abgestellt werden müssen Unkonzentriertheiten wie von Hartherz vorm Gegentor oder Voglsammer bei seiner versäbelten Chance. Vorm Anschlusstreffer das Gleiche. Wenn solche Fehler passieren, ist es auch egal, in welchem System wir spielen oder ob vorne Klos oder Owusu anspielt.

Insgesamt spielen wir den besten und hochwertigsten Fußball seit Jahren und wären jetzt nicht gut beraten, alles umzuwerfen. Was abgestellt werden muss, sind die ständigen individuellen Aussetzer, vorne wie hinten.
"Was da im Internet zwischen 22 Uhr und halb eins von Halbakademikern betrieben wird, ist unsäglich und desaströs. Denen sollte man ein Kicker-Managerspiel schenken, aber aus dem Profifußball sollten sie sich raushalten. Davon haben sie keine Ahnung." (Heribert Bruchhagen)

Beiträge: 431

Dabei seit: 6.03.2015

Wohnort: Brackwede

  • Nachricht senden

15

Montag, 22.10.2018, 10:32

Ich würde nach dem Fürthspiel jetzt nicht alles umwerfen. Es war über weite Strecken kein schlechtes Spiel. Selbst in der zweiten Hälfte hatten wir mMn tendenziell mehr vom Spiel. Tunnelt Voglsammer den Fürther Keeper, statt ihn einmal quer durch den Strafraum spazieren zu führen und dann 2m danebenzuschießen, redet hier keiner darüber, dass Klos jetzt plötzlich als Kapitän nicht mehr akzeptiert wird, Clauss kein Zweitliganiveau hat und Saibene mit seinem Latein am Ende ist. Mir ist das hier alles zu schwarz/weiß. Abgestellt werden müssen Unkonzentriertheiten wie von Hartherz vorm Gegentor oder Voglsammer bei seiner versäbelten Chance. Vorm Anschlusstreffer das Gleiche. Wenn solche Fehler passieren, ist es auch egal, in welchem System wir spielen oder ob vorne Klos oder Owusu anspielt.

Insgesamt spielen wir den besten und hochwertigsten Fußball seit Jahren und wären jetzt nicht gut beraten, alles umzuwerfen. Was abgestellt werden muss, sind die ständigen individuellen Aussetzer, vorne wie hinten.


Da hast du Recht!
Oh Pardon? Sind Sie der Graf von Luxemburg?

Beiträge: 572

Dabei seit: 8.01.2017

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Erzieher

  • Nachricht senden

16

Montag, 22.10.2018, 10:45

Ich würde nach dem Fürthspiel jetzt nicht alles umwerfen. Es war über weite Strecken kein schlechtes Spiel. Selbst in der zweiten Hälfte hatten wir mMn tendenziell mehr vom Spiel. Tunnelt Voglsammer den Fürther Keeper, statt ihn einmal quer durch den Strafraum spazieren zu führen und dann 2m danebenzuschießen, redet hier keiner darüber, dass Klos jetzt plötzlich als Kapitän nicht mehr akzeptiert wird, Clauss kein Zweitliganiveau hat und Saibene mit seinem Latein am Ende ist. Mir ist das hier alles zu schwarz/weiß. Abgestellt werden müssen Unkonzentriertheiten wie von Hartherz vorm Gegentor oder Voglsammer bei seiner versäbelten Chance. Vorm Anschlusstreffer das Gleiche. Wenn solche Fehler passieren, ist es auch egal, in welchem System wir spielen oder ob vorne Klos oder Owusu anspielt.

Insgesamt spielen wir den besten und hochwertigsten Fußball seit Jahren und wären jetzt nicht gut beraten, alles umzuwerfen. Was abgestellt werden muss, sind die ständigen individuellen Aussetzer, vorne wie hinten.


Ja das stimmt
Lass ma' über Haie reden

Beiträge: 634

Dabei seit: 16.12.2013

Wohnort: Waldsee

Beruf: das war einmal

  • Nachricht senden

17

Montag, 22.10.2018, 11:03

Seit Monaten geht es darum, die bekannten Fehler abzustellen. Und wir werden sie leider weiter machen … Und der Gedanke, dass wir ja spielerisch sowieso besser sind, lässt mich erschauern. Je kompakter wir hinten stehen, umso leichter können Fehler ausgebügelt werden bzw. entstehen erst gar nicht. Mit einem 0:0 wäre ich sehr zufrieden.
:arminia:
If I should die, think only this of me,
that there's a Football Club in a foreign field
that is forever Arminia (nach Rupert Brooke)

18

Montag, 22.10.2018, 12:14


Insgesamt spielen wir den besten und hochwertigsten Fußball seit Jahren und wären jetzt nicht gut beraten, alles umzuwerfen. Was abgestellt werden muss, sind die ständigen individuellen Aussetzer, vorne wie hinten.


Sehe ich anders! Hochwertiger Fußball hat zum einen etwas mit beständigem Punkten aber auch immer etwas mit Aussetzern, bzw. mit dem Fehlen derselben zu tun. Da wir uns aber ständig das, was wir uns aufbauen, mit dem eigenen Arsch wieder einreißen, kann man nicht vom besten und hochwertigsten Fußball reden! Ich finde dies sogar recht gefährlich, da es suggeriert, dass wir eigentlich "viel besser" sind als es die Tabelle aussagt. Die Wahrheit ist, dass wir mitten im Abstiegskampf stecken und da geht es nicht um irgendeine Schönspielerei, sondern nur noch ums Punkten und das Annehmen vom Kampf!

19

Montag, 22.10.2018, 12:16

Ich sehe es ähnlich wie der Coach direkt nach dem Spiel gegen Fürth: Ich weiß auch nicht, was wir noch machen sollen. Schlecht ist es eigentlich gar nicht, nur doof. Vielleicht mit unbedarftem Personal zurück zum 4-4-2 und endlich mal weniger bescheuerte Fehler machen, dann sollte es für eine Truppe wie Aue immer reichen.

-------------------------------------Klewin-----------------------------------
--Brunner------------Behrendt--------------Salger-------------Hartherz--
------------------------Schütz---------------Seufert-------------------------
-----Massimo--------------------------------------------------Lucoqui------
-----------------------Edmundsson-------Klos------------------------------


Mit dieser Aufstellung gehe ich fast konform! Ich würde jedoch Börner wieder für Behrendt einsetzen.

Beiträge: 6 774

Dabei seit: 13.10.2002

Wohnort: Ostwestfalen

  • Nachricht senden

20

Montag, 22.10.2018, 12:45

Back to the roots mit ordentlicher Doppel-6. Sollte Ortega doch fit sein kommt er natürlich wieder in den Kasten. Prietl könnte man auch mit Seufert tauschen. Vogl braucht vertrauen und ein besseres Flügelspiel als im 3-5-2.

Arminia Bielefeld - Stadion Alm
Tradition & Identität erhalten!

Ähnliche Themen