Sie sind nicht angemeldet.

41

Freitag, 25.05.2018, 11:15

Ich bleibe dabei, auch ohne höhere Wetteinsätze, der Schiri hat Aue bewusst verpfiffen. Evt. hat er Freunde, Bekannte oder Verwandte in Darmstadt, ist oder war Darmstadt Fan, Fan eines Rivalen von Aue oder wie auch immer. Ich habe mir das mehrmals angesehen, sowas ist kein Zufall oder ein schlechter Tag. Das war pure Absicht und nichts Anderes. Aber ist ja nochmal gut ausgegangen für Aue. Dennoch sollte dieser Schiri aus dem Verkehr gezogen werden oder zumindest keine Spiele mehr von Darmstadt und Aue leiten bis man die Hintergründe kennt.

Beiträge: 6 615

Dabei seit: 13.10.2002

Wohnort: Ostwestfalen

  • Nachricht senden

42

Samstag, 26.05.2018, 15:27

Harte Worte ohne jeden Beweis. Ich würde ja ehr mal in Aue nachfragen, wer gegen die Torlinientechnologie gestimmt hat. :rolleyes:
Arminia Bielefeld - Stadion Alm
Tradition & Identität erhalten! Übersetzung für Neoliberale: "Markenimage schützen!"

43

Sonntag, 27.05.2018, 10:36

Harte Worte ohne jeden Beweis. Ich würde ja ehr mal in Aue nachfragen, wer gegen die Torlinientechnologie gestimmt hat. :rolleyes:

Naja, da war Aue aber auch in bester Gesellschaft der meisten damaligen Zweitligisten. Auch wenn sie mit ja gestimmt hätten, gäbe es jetzt in der 2. Liga keine Torlinientechnologie so deutlich war die Mehrheit dagegen.

44

Sonntag, 27.05.2018, 12:26

Holstein Kiel hat - egal wie die Relegation ausgeht - eine ganz, ganz schwere Saison vor sich. Trainer weg, Sportchef vermutlich auch, der halbe Sturm weg. So ein Erdbeben im Mannschaftsgefüge ist kaum aufzufangen. Ich würde fast so weit gehen, dass Kiel in der nächsten Saison klarer Abstiegskandiat ist...und zwar sowohl in der ersten als auch in der zweiten Liga.
Ich halte solche Aussagen wirklich für verfrüht. Erstmal ist ein "Erdbeben" im Mannschaftsgefüge ja noch gar nicht zu erkennen und dann kommt es ja immer noch auf den Neuaufbau an. Der kann natürlich daneben gehen, muss er aber nicht.
Ich denke das es nicht verfrüht ist. Der HSV hat sich auf Becker festgelegt.
Ducksch geht wohl nach D‘dorf. Drexler nach Dänemark. Czichos will nach Köln zu Anfang.
Da brechen viele Säulen des Erfolgs weg.

Beiträge: 9 044

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

45

Sonntag, 27.05.2018, 22:30

Bernd Hoffman ist ja nun beim HSV der Chef von' s Ganze: Präsident und Vorstandschef. Und hat Becker als neuen Sportchef geholt, nachdem Paderborn für Krösche noch am Freitag ( angeblich) eine Ablöse von 5 Mio. Euro gefordert hat. So gemeldet eben bei Sky. Wird aber natürlich von SC Paderborn dementiert, obwohl der Finke vor Tagen schon verlauten ließ, dass es für den HSV teuer werden würde.
Jedenfalls kann Arabi sich ganz auf Arminia konzentrieren. Die Kuh ist vom Eis.
Apropos: Köpke kostet übrigens 1,5 Mio. Ablöse und geht wahrscheinlich zu 96. Aue darf sich auch einen neuen Stürmer suchen.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

Beiträge: 6 615

Dabei seit: 13.10.2002

Wohnort: Ostwestfalen

  • Nachricht senden

46

Montag, 28.05.2018, 10:15

Harte Worte ohne jeden Beweis. Ich würde ja ehr mal in Aue nachfragen, wer gegen die Torlinientechnologie gestimmt hat. :rolleyes:

Naja, da war Aue aber auch in bester Gesellschaft der meisten damaligen Zweitligisten. Auch wenn sie mit ja gestimmt hätten, gäbe es jetzt in der 2. Liga keine Torlinientechnologie so deutlich war die Mehrheit dagegen.


Wie die anderen abgestimmt haben ändert nichts daran, dass Aue sich dagegen ausgesprochen hat und dann über genau so eine Situation rum heult. ;)
Arminia Bielefeld - Stadion Alm
Tradition & Identität erhalten! Übersetzung für Neoliberale: "Markenimage schützen!"

47

Montag, 28.05.2018, 16:22

Was aber wohl mehr an der Unfähigkeit des Schiedsrichter (-gespannes) liegt, als an der Nichteinführung einer kostspieligen Technik. Dem Betrugsvorwurf enthalte ich mich jetzt mal, aber die Entscheidungen waren schon mehr als merkwürdig!

48

Montag, 28.05.2018, 18:08

Harte Worte ohne jeden Beweis. Ich würde ja ehr mal in Aue nachfragen, wer gegen die Torlinientechnologie gestimmt hat. :rolleyes:

Naja, da war Aue aber auch in bester Gesellschaft der meisten damaligen Zweitligisten. Auch wenn sie mit ja gestimmt hätten, gäbe es jetzt in der 2. Liga keine Torlinientechnologie so deutlich war die Mehrheit dagegen.


Wie die anderen abgestimmt haben ändert nichts daran, dass Aue sich dagegen ausgesprochen hat und dann über genau so eine Situation rum heult. ;)

Ich habe jetzt nicht jeden Artikel und Spot zum Thema gelesen bzw. gesehen, aber ich meine Aue hätte eher über die Qualität bzw. mögliche Betrugsabsichten des Schiedsrichter(team)s lamentiert, als dass es keine Torlinientechnik gibt. Die Thematik mit der Technik habe ich zuerst in diversen Foren von Userseite wahrgenommen. Wenn dem natürlich nicht so ist, ist Aue selbst schuld an der Misere. Sind sie ja in gewisser Weise auch, weil sie über die gesamte Saison einfach mehr Tore schießen und Punkte hätten holen können und es jetzt nur "unglücklich" war, dass diese Schiedsrichterleistung im letzten Spiel vorkam.

Beiträge: 6 615

Dabei seit: 13.10.2002

Wohnort: Ostwestfalen

  • Nachricht senden

49

Montag, 28.05.2018, 23:48

Natürlich haben die nicht über die fehlende Torlinientechnik gemeckert, aber diese Fehlerquelle wäre damit ausgeschlossen gewesen und mit genau so einer Situation fing das Theater immerhin an. Die Technik ist wesentlich überdies zuverlässiger als dieser ganze Mist mit den VAR und sollte daher ehr umgesetzt als der VAR fortgesetzt werden.

Die Entscheidungen waren natürlich sehr merkwürdig. Da wird kaum jemand widersprechen. Man sollte nur mit Vorwürfen ohne Beweise vorsichtig sein. Wenngleich nicht erst seit Hoyzer klar ist, dass sowas natürlich nicht auszuschließen ist. Als Schiedsrichter hätte ich allein aus Gründen des Selbstschutzes mit juristischen Mitteln auf solche klaren Äußerungen reagiert. Immerhin liegt ja sogar eine Anzeige gegend en Schiri vor.
Arminia Bielefeld - Stadion Alm
Tradition & Identität erhalten! Übersetzung für Neoliberale: "Markenimage schützen!"

50

Dienstag, 29.05.2018, 18:21

Ich würde mich freuen, wenn wir in unserer ersten Saison im gesicherten Mittelfeld landen können. Zu Hause sind wir eine Macht und in der Fremde sind wir viele Fans die auch für den einen oder anderen Punkt sorgen können

Beiträge: 2 730

Dabei seit: 16.02.2009

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Student

  • Nachricht senden

51

Dienstag, 29.05.2018, 18:46

^Bin mir sicher, dass Ihr mit der Euphorie im Umfeld drin bleibt. Richtig schwierig wird dann aber das zweite Jahr.

Beiträge: 9 032

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Sichtweite Alm

  • Nachricht senden

52

Donnerstag, 21.06.2018, 11:05

Aufstiegsfavoriten 18/19

Anlässlich der bisherigen Neuverpflichtungen sehe ich nach dem Effzäh und mit Eingewöhnungsabstrichen dem HSV vor allem Union und die Ingos als Aufstiegsaspiranten an.

Ist ja noch sehr früh für solche Prognosen, die neuen Spieler haben mich aber zu diesen Annahmen verleitet.
Block4unterderUhrseit1966

Beiträge: 2 574

Dabei seit: 20.04.2003

Wohnort: Dresden

Beruf: Molding Expert

  • Nachricht senden

53

Donnerstag, 21.06.2018, 11:50

Ich bin echt mal gespannt, was der Aufsteiger aus Magdeburg für eine Rolle spielt, könnte für mich die Mannschaft sein, die durchaus positiv überraschen kann und mit dem M.Berisha haben sie ein hochinteressanten Neuzugang verpflichtet.
Ich sehe auch den 1.FC Köln als Titelanwärter, alles was danach kommt, ist für mich eine Wundertüte!
Ich sehe den HSV noch nicht auf einen der ersten drei Plätze, die müssen sich erstmal an die Zweitlga-Luft gewöhnen.
Union sehe ich auch nicht stärker als unsere "Blauen", es wird sicher eine hochinteressante Saison!
:arminia: :arminia: :arminia:

54

Donnerstag, 21.06.2018, 11:55

Realistisch betrachtet, gibt es außer uns eigentlich höchstens noch die Kölner, die um Meisterschaft spielen können. Der Rest spielt gegen den Abstieg. :hi:

55

Donnerstag, 21.06.2018, 12:00

Realistisch betrachtet, werden wir eh absteigen. Das ist eh schon sicher jetzt.
Und ich glaub an die Meisterschaft
Dass eines Tages einer der Söhne von uns Arminia zum Meister macht

56

Donnerstag, 21.06.2018, 12:04

Köln traue ich einen souveränen Start-Ziel-Sieg zu! Mich würde nicht wundern, wenn der HSV ähnlich wie Ingolstadt letzte Saison lange kämpfen muss um zu seiner Stärke zu finden. Ob es dann noch für Rang zwei reicht wird sich zeigen. Insgesamt kann man sagen, dass wir Kadertechnisch etwas vom Abstiegskampf entfernt haben könnten. Dick ist hoffentlich 1 zu 1 ersetzt, Kerschbaumer wird natürlich fehlen!
Dafür haben wir aber mit Seufert jemanden der zunächst in der Breite und vllt im Laufe der Saison auch in der Spitze zur Verstärkung des Kaders beiträgt. Weigelt und Massimo sind nicht länger nur Spieler zum reinschnuppern sondern ernsthafte Alternativen, die den Kampf um die Stammplätze bestreiten werden. Dazu haben wir neue Youngster die sich sicher aufdrängen wollen und die Wundertüten Prince und Edmunsson.

Ich bin also zuversichtlich, dass wir dem Abstiegskampf wieder größtenteils entgehen können. Die einzige Vorraussetzung ist, dass sich ein Spieler zum Unterschiedsspieler entwickelt! Das kann Massimo werden oder Weihrauch in neuer Position. Vllt auch einer der Neuzugänge. Kerschbaumer hat den Unterschied ja auch erst nach einiger Eingewöhnungszeit gemacht :arminia:

Beiträge: 9 044

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

57

Donnerstag, 21.06.2018, 12:22

Könnte es sein, dass die Liga nächste Saison noch enger wird als die vergangene? Geht das überhaupt?Magdeburg und Paderborn traue ich auch eine gute Rolle ohne Abstiegssorgen zu.

Der Kader des Effzeh ist überragend. Der Stamm mit Hector, Höger, Horn usw plus die Neueinkäufe wird sehr wahrscheinlich Meister . Dazu hat Veh bei reichlich Vereinen die besten Spieler abgegriffen.
Der HSV ist da etwas in Verzug. Aber mit Holtby und Co stellen die auch einen 30 Millionen Etat auf die Beine. Kurz dahinter sehe ich auch die Ingos .
Bei uns ist für mich alles möglich. Platz vier darf nicht der Anspruch sein. Einstellig wäre super. Kommt halt drauf an wie die Neuzugänge einschlagen.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

58

Donnerstag, 21.06.2018, 22:18

Auch wenn ich jetzt wieder als Miesepeter eingestuft werde: Ich glaube, dass nächste Saison so einiges richtig gut laufen muss, damit wir eine unbeschwerte Saison spielen. Wenn aktuell Transferschluss wäre, würde ich zwar die vielen jungen Leute begrüßen, gleichzeitig aber etwas Erfahrung und Qualität vermissen. Wir dürfen nicht vergessen, dass letzte Saison schon 1905%ig für uns gelaufen ist und nun müssen wir mit Dick, Kerschi und evtl. Vogi 3 erfahrene Stammspieler ersetzen. Die bisherigen neuen haben zwar allesamt das Potenzial, die Lücke zu schließen, aber ob sie auch alle direkt einschlagen? Da rechne ich nicht mit. Wir dürfen weiterhin nicht vergessen, 2-3 Spiele weniger, die wir in der letzten Saison in der Nachspielzeit zu unseren Gunsten entschieden haben und wir wären fett im Abstiegskampf gewesen. Auch das wird wahrscheinlich so oft nicht mehr gelingen. Daher würde ich aus heutiger Sicht Platz 15 sofort unterschreiben, alles bessere ist Bonus.

Beiträge: 9 032

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Sichtweite Alm

  • Nachricht senden

59

Freitag, 22.06.2018, 06:18

Und das Glück, von schwerwiegenden Verletzungen der Schlüsselspieler verschont worden zu sein. Ein insgesamt vernünftiger Ansatz für die neue Spielzeit, wie ich finde.

Positive Aspekte sind dagegen die inzwischen gesammelte Erfahrung in der Liga und das große Potenzial der jungen Spieler in Verbindung mit dem aufmerksamen Trainer.

Eine Tendenz, in welche Richtung das gehen kann, ist natürlich noch nicht zu erahnen. Glücklicherweise geht es aber derzeit unseren Gegnern genau so, auch wenn die Fans der Erstliga-Absteiger das (noch) ganz anders sehen.
Block4unterderUhrseit1966

60

Freitag, 22.06.2018, 07:08

Auch wenn ich jetzt wieder als Miesepeter eingestuft werde: Ich glaube, dass nächste Saison so einiges richtig gut laufen muss, damit wir eine unbeschwerte Saison spielen. Wenn aktuell Transferschluss wäre, würde ich zwar die vielen jungen Leute begrüßen, gleichzeitig aber etwas Erfahrung und Qualität vermissen. Wir dürfen nicht vergessen, dass letzte Saison schon 1905%ig für uns gelaufen ist und nun müssen wir mit Dick, Kerschi und evtl. Vogi 3 erfahrene Stammspieler ersetzen. Die bisherigen neuen haben zwar allesamt das Potenzial, die Lücke zu schließen, aber ob sie auch alle direkt einschlagen? Da rechne ich nicht mit. Wir dürfen weiterhin nicht vergessen, 2-3 Spiele weniger, die wir in der letzten Saison in der Nachspielzeit zu unseren Gunsten entschieden haben und wir wären fett im Abstiegskampf gewesen. Auch das wird wahrscheinlich so oft nicht mehr gelingen. Daher würde ich aus heutiger Sicht Platz 15 sofort unterschreiben, alles bessere ist Bonus.


Hallo Miesepeter! Man kann das nämlich auch ganz anders sehen: Erstens wird Vogel bleiben; das Thema ist vom Tisch! Daher werden uns nur zwei Stammspieler verlassen und nicht drei. Der eine davon, nämlich Dick ist von den meisten hier als unsere größte Schwachstelle ausgemacht worden. Daher können wir hoffen, dass wir auf der Position eine Qualitätssteigerung sehen werden. Zum Thema Kerschbaumer muss ich mich wiederholen; er wird hier in der Nachbetrachtung deutlich zu sehr in den Himmel gehoben. Zunächst auf der 6 ok, dann auf außen ok, dann in vielleicht 4 Spielen auf der 10 sehr stark, dann wieder auf außen ok...dazu zu Beginn insgesamt nicht gerade mit herausragenden Leistungen, oftmals nur Ersatzspieler. Wenn wir weiterhin im 4-4-2 spielen, werden wir ihn nicht vermissen. Auf Außen hat er mich jedenfalls nicht überzeugt.
Auch Deinen Rückblick auf die Saison teile ich ganz und gar nicht. Wir waren nie in Abstiegsgefahr. Es gab kaum ein Spiel, in dem wir wirklich unterlegen waren. Die späten Treffer waren kein Zufall, sondern resultierten aus einer überlegenen Fitness und Laufbereitschaft. Es gab reichlich Spiele, in denen wir mindestens gleichwertig waren, aber keine Punkte geholt haben.
Hinzu kommen jetzt die Neuzugänge, die ich auch noch nicht einschätzen kann. Aber mit z.B. Massimo haben wir einen potentiellen Stammspieler im Kader, der in jedem Fall eine Qualitätssteigerung bedeuten kann. Wie sich die anderen entwickeln, bleibt abzuwarten.
Insgesamt können wir mit diesem Trainer und dieser entwicklungsfähigen Mannschaft jedenfalls sehr positiv in die Zukunft blicken.
Ich sehe uns unter den ersten acht!

Und noch was: Köln ist letzte Saison sang- und klanglos abgestiegen. Ich würde mal behaupten, dass sie mit den Leistungen der letzten Saison auch in der zweiten Liga nichts gerissen hätten. D.h. die müssen auch erstmal eine funktionierende Mannschaft auf den Platz bringen. Dazu die ungewohnte Spielweise in der Liga...Ähnliches gilt für den HSV. Das wird für beide kein Selbstläufer! Ich sehe jedenfalls keinen Grund, warum wir nicht in der Lage sein sollten, auch solche Mannschaften zu schlagen. Wenn man die Leistungstärke der Einzelspieler auf dem Papier betrachtet, hätten beide Vereine ja auch nicht absteigen dürfen...also die sind beide noch nicht wieder aufgestiegen!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pasi« (22.06.2018, 07:24)