Sie sind nicht angemeldet.

Beiträge: 591

Dabei seit: 2.11.2006

Wohnort: komme aus Lübbecke, bin in Rahden

Beruf: Physiker

  • Nachricht senden

141

Freitag, 20.04.2018, 23:52

Fans, die ihrem Verein den Aufstieg nicht wünschen, weil sie Angst davor haben, dann wieder abzusteigen, gibt es wohl nur in Ostwestfalen. ;-)



Ja, der Ostwestfale ist schon ein skeptisches Tier. :lol:


Schalke - Meister der Herzen -- Arminia - Meister des Nervensystems

Optimistischer Armine 8|

Nur noch 3 von 50 Punkten bis Platz 8 :D

"In Deutschland darf man alles sagen." (Serdar Somuncu) --- Erst Hitler, dann AfD, manche lernen es nie. --- Hartz IV ist die Ursache und die Wurzel allen Übels. Für das bedingungslose Grundeinkommen.

142

Samstag, 21.04.2018, 09:56

Da
Nach dem Spielverlauf bin ich absolut zufrieden mit dem Punkt. Nimmt man die Großchancen, geht das Spiel 4:2 oder 5:3 für BS aus. Ortega saustark!

Wie man aber ernsthaft über 1. Liga quatschen kann, ist mir absolut schleierhaft! FC lässt grüßen...

Da wird doch der Pragmatiker glatt zum Angsthasen. Mir ist ehrlich gesagt schleierhaft, wie man als Fan so vehement gegen einen Aufstieg sein kann. Wenn die Spieler und die Verantwortlichen genauso denken, na dann gute Nacht.
Das Argument der Aufstieg würde zu früh kommen, ist doch lächerlich. Fussball ist Gott sei Dank eben nicht so planbar. Demnach hätte ja der HSV auch schon vor drei Jahren den Gang in die dritte Liga antreten müssen, denn es erschien ja vielen sinnvoll, sich in der zweiten Liga neu auszurichten...
Damit will ich nicht sagen, dass wir aufstehen werden, halte das auch für schwierig nach dem 0zu0 heute. Aber dieses Gelaber von wegen, kommt zu früh, geht einem gehörig auf den Zeiger
Ja sehr nervig, dann noch dieses Gelaber von wegen "wollen wir den Rekord von Tasmania Berlin einstellen" und das ganze ahnungslose Blabla. Nicht mal Paderborn hat das geschafft und sogar Darmstadt konnte im ersten Jahr die Klasse halten ;)
Lächerlich und nervig finde ich nur, wenn man sich seitenweise mit einem Aufstieg beschäftigt, der völlig realitätsfern ist. Aber gut, manch einer fühlt sich halt in seiner Traumwelt wohl und scheint viel Zeit zu haben... :rolleyes:

143

Samstag, 21.04.2018, 10:54

Trotz der kritischen Situationen und einem überragenden Ortega, hat für mich das gestrige Spiel noch mal exemplarisch die Entwicklung von Arminia unter Saibene gezeigt. Zu der Zeit davor ist das wirklich ein Quantensprung. Spannend wird dann nächste Saison sein, wie man mit der sicherlich gesteigerten Erwartungshaltung umgeht.
Für immer Arminia!

144

Samstag, 21.04.2018, 11:09

Lächerlich und nervig finde ich nur, wenn man sich seitenweise mit einem Aufstieg beschäftigt, der völlig realitätsfern ist. Aber gut, manch einer fühlt sich halt in seiner Traumwelt wohl und scheint viel Zeit zu haben... :rolleyes:
Man hat sich auch seitenweise mit dem Abstieg beschäftigt, der mindestens genauso realitätsfern ist und über die komplette Saison kein Thema hätte sein müssen.

145

Samstag, 21.04.2018, 11:13

Das war gestern kein gutes Spiel von uns. Bester Mann war Ortega, der hat uns den Punkt gerettet. Gerade die Anfangsphase haben wir ganz schön verschlafen. Klos seine Bude war dann doch Abseits, war Pech dass das Schirigespann es gesehen hat. Man hat auch gesehen warum die Eintracht unten drin steht, die haben beste Chancen nicht verwertet. Deshalb kann ich mit dem Punkt gut leben, auswärts ist das immer ok. Gerade bei Auftritten wie gestern. Lag vielleicht am warmen Wetter die Tage, oder vielleicht ist auch schon etwas die Spannung bei uns raus nach der langen anstrengenden Saison. Da kann man schon einmal schwächeln.

Mit dem Punkt ist jedenfalls auch der Klassenerhalt nun fix. Ja ich weiß, irgendwelche Mondergebnisse könnten uns noch auf den Relegationsrang katapultieren, aber das ist so wahrscheinlich wie ein 6er im Lotto :rolleyes: Und das Thema Aufstieg oder genauer gesagt Relegation gegen den Erstligisten hat sich damit auch erledigt nach meinem Dafürhalten. Kiel wird sich das nicht mehr von uns nehmen lassen, dafür ist unser Rückstand schon zu groß bei zu wenigen Spielen. Und wir haben frühzeitig Planungssicherheit anstatt Zittern bis zum Schluss und können die Saison gemütlich ausklingen lassen.

Ansonsten bin ich voll und ganz bei Pragmatiker. So ein "Unfall"-Aufstieg kann auch negativ sein, hat man ja damals bei Krämer gesehen. Trainer verloren, Relegation verloren und die Mannschaft wurde komplett auseinander gerissen. Gut, dass der Neuaufbau unter Meier damals so gut klappte, das hätte auch ins Auge gehen können und wir würden jetzt so dastehen wie der VfL Osnabrück: sportlich ausgeblutet, finanziell kurz vor Schnappatmung.

Und ich will auch gar nicht mehr in diese 1. Liga. Da bekommst du es von den Bayern, den Dosen, oder wer gerade einen Lauf hat zweistellig besorgt und darfst dich schon über ein Unentschieden gegen Freiburg, oder Mainz freuen. Und auch die Ligakomposition ist Mist, da sind mittlerweile einfach zu viele Plastikclubs drin. Die zweite Liga ist viel geiler und mit Hamburg & Köln von oben und Magdeburg von unten kommen auch noch tolle Clubs hinzu. Was sollen wir da noch in der 1. Liga? Außerdem herrscht in der 2. Liga auch noch echter Wettbewerb und kein zementierter Klassenkampf in mehreren Etagen.

Beiträge: 147

Dabei seit: 21.10.2016

Wohnort: jetzt Mittelhessen, geboren und aufgewachsen in der wunderbaren Arminia-Stadt

Beruf: Referendarin

  • Nachricht senden

146

Samstag, 21.04.2018, 13:19

Ich fand das Spiel gestern okay. Erste Halbzeit mau, zweite recht gut mit klaren Vorteilen. Dabei ließen sich viele positive Erkenntnisse bzw. Bestätigungen gewinnen: Klos wieder brandgefährlich, die (ganz) Jungen werden von Spiel zu Spiel besser, Arminia hat einen Plan und Struktur, die Pässe kommen überwiegend an, viele gute, einstudierte Spielzüge usw.
Sicherlich hält Ortega uns im Spiel, aber WIR waren das mit dem Abseitstor und dem Lattenfreistoß... somit sehe ich das eher als zwei verlorene Punkte. Was die Abseitssituation betrifft, ist Klose bei Freistößen aus dem Halbfeld für meinen Geschmack immer ein Stück zu weit vor der gegnerischen Abwehr - der spekuliert immer auf den einen Meter des Einrückens, der aber nicht immer in Gänze gemacht wird. Für mich muss er sich selbst ein Stück mehr vom Torwart wegbewegen, damit er aus dem Abseits kommt. Ansonsten großartige Kopfballtechnik und von der gesamten Ausstrahlung her wieder voll dabei...
Ich sehe noch 9 Punkte auf uns zurollen und Platz 4 in der Endabrechnung. Der Angriff auf die oberen 3 erfolgt dann nächstes Jahr!

147

Samstag, 21.04.2018, 13:22

Nieman
Da
Nach dem Spielverlauf bin ich absolut zufrieden mit dem Punkt. Nimmt man die Großchancen, geht das Spiel 4:2 oder 5:3 für BS aus. Ortega saustark!

Wie man aber ernsthaft über 1. Liga quatschen kann, ist mir absolut schleierhaft! FC lässt grüßen...

Da wird doch der Pragmatiker glatt zum Angsthasen. Mir ist ehrlich gesagt schleierhaft, wie man als Fan so vehement gegen einen Aufstieg sein kann. Wenn die Spieler und die Verantwortlichen genauso denken, na dann gute Nacht.
Das Argument der Aufstieg würde zu früh kommen, ist doch lächerlich. Fussball ist Gott sei Dank eben nicht so planbar. Demnach hätte ja der HSV auch schon vor drei Jahren den Gang in die dritte Liga antreten müssen, denn es erschien ja vielen sinnvoll, sich in der zweiten Liga neu auszurichten...
Damit will ich nicht sagen, dass wir aufstehen werden, halte das auch für schwierig nach dem 0zu0 heute. Aber dieses Gelaber von wegen, kommt zu früh, geht einem gehörig auf den Zeiger
Ja sehr nervig, dann noch dieses Gelaber von wegen "wollen wir den Rekord von Tasmania Berlin einstellen" und das ganze ahnungslose Blabla. Nicht mal Paderborn hat das geschafft und sogar Darmstadt konnte im ersten Jahr die Klasse halten ;)
Lächerlich und nervig finde ich nur, wenn man sich seitenweise mit einem Aufstieg beschäftigt, der völlig realitätsfern ist. Aber gut, manch einer fühlt sich halt in seiner Traumwelt wohl und scheint viel Zeit zu haben... :rolleyes:

Niemand von uns beiden hat gesagt, dass wir vom Aufstieg eh ausgehen, oder tràumen. Ich selbst schreibe ja, dass ich es für unrealistisch halte. Also bitte genauer lesen!
Nur, solange die Chance besteht, sollte man auch darum kämpfen.

148

Samstag, 21.04.2018, 13:30

Man hat sich auch seitenweise mit dem Abstieg beschäftigt, der mindestens genauso realitätsfern ist und über die komplette Saison kein Thema hätte sein müssen.

Danke!
Wir standen einmal auf Platz 10 sonst immer besser. Aufgrund der sehr engen Liga in dieser Saison waren oben und unten nie sehr weit weg. Aber in echter Abstiegsgefahr haben wir uns nie befunden. Auch wenn so manch einer hier wiederholt versucht hat sich dieses selbst und uns einzureden. Dafür ist die Mannschaft über die gesamte Saison auch viel zu stabil aufgetreten.
-
-
-
-
-

-
-
-

-"Wir müssen aufsässig sein!"

149

Samstag, 21.04.2018, 14:02

Das lag aber mehr am Punkteabstand, als an der Platzierung selbst, die ist ja nun sehr trügerisch in dieser Saison. Das gilt übrigens für beide Richtungen, nach oben und nach unten.

In echter Abstiegsgefahr haben wir uns tatsächlich nie befunden in dieser Saison. Trotzdem finde ich es besser realistisch zu bleiben, wenn man nur 5 Punkte Vorsprung hat, egal ob man damit auf Platz 5 oder 15 steht.

150

Samstag, 21.04.2018, 14:25

Ist ja immer ne Frage der Definition. Mit den Last Minute Treffern hatte man auch oft das nötige Glück auf unserer Seite. Aber gerade Duisburg zeigt ja im Moment, wie schnell es gehen kann nach unten. Wer da am Ende absteigt, ahnt es evtl noch gar nicht. Die 44 Zähler beruhigen mich ungemein.

Punkt gestern nach der Anfangsphase ok, zum Ende macht man mit etwas mehr Entschlossenheit evtl noch den Siegtreffer, aber unterstreicht die Platzierung, die völlig in Ordnung geht.

Weigelt noch mit ein paar Stellungsproblemen, dennoch richtig, dass er jetzt die Chancen bekommt. Dick weiterhin bedauerlich, dass er nächstes Jahr weg ist. Nächste Woche 2 Nachwuchsleute nebeneinander und Massimo rechts davor? Evtl da doch lieber mit Börner und Salger daneben? Schwierig, da die richtige Mischung zu finden.

Braunschweig ne richtige Dreckstruppe, nur auf dem Boden gelegen und am reklamieren. Außer bei Hand von Staude oft zu Unrecht lamentiert. Können gerne runter.
Mathias Hain: "Wir standen zwei Mal im Pokal-Halbfinale und waren fünf Jahre in der ersten Liga. Da darf man doch jetzt nicht so schlecht dastehen"

Beiträge: 8 980

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

151

Samstag, 21.04.2018, 14:36

Ich weiß auch nicht, warum der Lieberknecht im Fernsehinterview ständig von einem klaren Elfer labert. Das Handspiel war ne klare Fehlentscheidung, aber ansonsten lief alles regulär ab.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

152

Samstag, 21.04.2018, 14:58

Der Lieberknecht soll mal besser die Fresse halten und froh sein, dass es keinen Videobeweis in der 2. Liga gibt. Denn dann hätte die Eintracht das Spiel auch zu Zehnt beenden können, weil ein Braunschweiger für den Ellenbogen in Voglsammers Visage auch vom Platz hätte fliegen können.

Beiträge: 250

Dabei seit: 6.03.2015

Wohnort: Brackwede

  • Nachricht senden

153

Montag, 23.04.2018, 09:01

Also ich weiß ja nicht, aber ich habe wirklich ein super Zweitligaspiel gesehen am Freitag.

Ich fand uns spielerisch klar überlegen, besonders in der 2. Halbzeit, das war schon hervorragend. Dafür standen wir hinten etwas vogelwild, was aber wohl der kurzfristigen Umstellung und dem vielleicht durch den sicheren Klassenerhalt zu 0,1% vorhandenen Schlendrian bedingt war, aber dafür spielt man ja mit Torhüter. ;)

Zum Schiedsrichter kann man nur sagen, dass der wirklich sehr sehr schlecht war. Keine Ahnung, warum man hier den Mann an der Pfeife immer nur "gut" nennt, wenn er möglichst für uns pfeift. Aber das war eine Katastrophenleistung. Unglaublich schlechte Zweikampfbewertung auf beiden Seiten, Tendenz trotzdem zu unseren Gunsten, ein Elfmeter für BS (Salger tritt Hofmann meine ich ins Gesicht). Kann schon verstehen, wenn man sich über den Schiri aufregt, wenn einem die Kacke bis Oberkante Unterlippe steht wie bei BS.

Ansonsten gilt weiterhin: Mitnehmen, was geht und gucken was Kiel so auf die Kette bekommt.
Oh Pardon? Sind Sie der Graf von Luxemburg?

154

Montag, 23.04.2018, 10:49

Zum Schiedsrichter kann man nur sagen, dass der wirklich sehr sehr schlecht war. Keine Ahnung, warum man hier den Mann an der Pfeife immer nur "gut" nennt, wenn er möglichst für uns pfeift. Aber das war eine Katastrophenleistung. Unglaublich schlechte Zweikampfbewertung auf beiden Seiten, Tendenz trotzdem zu unseren Gunsten, ein Elfmeter für BS (Salger tritt Hofmann meine ich ins Gesicht). Kann schon verstehen, wenn man sich über den Schiri aufregt, wenn einem die Kacke bis Oberkante Unterlippe steht wie bei BS.
?(

Also was den Schiri angeht, da musst du dann doch ein anderes Spiel gesehen haben als ich.
Abgesehen von den ein oder zwei Aktionen gegen Voglsammers Kopf, die er nicht geahndet hat, fand ich ihn richtig gut. Hat auf beiden Seiten viel laufen lassen, damit den guten Spielfluss mit ermöglicht, nicht wie so manch seiner Kollegen unnötig mit zu viel Karten rumgefuchtelt und ist auch nicht auf die üblichen Spielermätzchen, insbesondere auf Braunschweiger Seite, hereingefallen.
Solche Leistungen wie die am Freitag von Herrn Sather würde ich mir weitaus öfter wünschen. Das war sehr souverän.

155

Montag, 23.04.2018, 10:55

Ich fand den Schiri auch besser, als z.B. die Pfeiffe in Ingolstadt, der zugelassen hat, das Vogl so zugerichtet wurde. Er war jetzt nicht sehr gut, aber unter den vielen schlechten Schiris in der Liga schon erfreulich unauffällig. Und dass ausgerechnet BS - aktuelle Heimat des Handballers Kumbela - nun am rumheulen ist, ist mir herzlich egal. Wenn man bei jeder Szene so einen Affentanz veranstaltet wie die, braucht sich nicht wundern.

156

Montag, 23.04.2018, 11:51

Braunschweig kann froh sein, dass dieser Becker nicht vom Platz geflogen ist. Wer gelb hat und so auf den Schiri zu stürmt müsste eigentlich wegen Dummheit vom Platz fliegen. Ein zwei Entscheidungen hat der Schiri für uns ausgelegt, aber nichts davon war auch nur annähernd spielentscheidend. Dafür wurde mal wieder ein Schlag gegen Voglsammer übersehen. In meinen Augen insgesamt eine mittelmäßige Leistung und mit einer mittelmäßigen Leistung gehört man als Schiri in der zweiten Liga schon fast zu den besten.

Beiträge: 250

Dabei seit: 6.03.2015

Wohnort: Brackwede

  • Nachricht senden

157

Montag, 23.04.2018, 16:21

Herr Sather hat vom Kicker für seiner Leistung übrigens eine 4,5 bekommen.
Oh Pardon? Sind Sie der Graf von Luxemburg?

158

Montag, 23.04.2018, 16:31

Sowie Herr Alt für seine miserable Leistung bei unserem Spiel in Ingolstadt die Note 3 bekommen hat. ;)
-
-
-
-
-

-
-
-

-"Wir müssen aufsässig sein!"

Beiträge: 250

Dabei seit: 6.03.2015

Wohnort: Brackwede

  • Nachricht senden

159

Montag, 23.04.2018, 16:46

Sowie Herr Alt für seine miserable Leistung bei unserem Spiel in Ingolstadt die Note 3 bekommen hat. ;)


...wozu ich leider keinen Kommentar abgeben kann, da ich lediglich die 3 Minuten-Zusammenfassung sehen konnte und darauf nur hervorging, dass Voglsammer zum Axel Schulz - Lookalike gemacht wurde ;)
Oh Pardon? Sind Sie der Graf von Luxemburg?

Beiträge: 591

Dabei seit: 2.11.2006

Wohnort: komme aus Lübbecke, bin in Rahden

Beruf: Physiker

  • Nachricht senden

160

Mittwoch, 25.04.2018, 22:44

Der erkämpfte Punkt kann noch Gold wert sein im Rennen um Platz 3. Jetzt sind es nämlich nur 5 Punkte (in zwei Spielen zu schaffen) und nicht mehr sechs. ^^ Ich wette, wir spielen dieses Jahr noch gegen den HSV, aber nicht im Pokal.


Schalke - Meister der Herzen -- Arminia - Meister des Nervensystems

Optimistischer Armine 8|

Nur noch 3 von 50 Punkten bis Platz 8 :D

"In Deutschland darf man alles sagen." (Serdar Somuncu) --- Erst Hitler, dann AfD, manche lernen es nie. --- Hartz IV ist die Ursache und die Wurzel allen Übels. Für das bedingungslose Grundeinkommen.