Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 19.11.2017, 21:21

15. Spieltag: 1.FC Kaiserslautern - Arminia

Sonntag 26.11. 13,30 Uhr

Am kommenden Sonntag geht es für uns zum Tabellen-Schlusslicht nach Kaiserslautern.
Dies werden die Lauterer auch nach dem morgigen Spiel in Dresden immer noch sein.
7 Punkte und 8 erzielte Treffer, das ist die magere Bilanz aus den ersten 13 Spielen.
Zwar gelang im ersten Spiel unter Neu-Trainer Jeff Strasser am 9. Spieltag endlich der erste Saison-Sieg, danach folgten aber wieder 4 sieglose Spiele mit nur 2 Punkten.
Die Trendwende ist also auch ihm bislang nicht gelungen.

Es wird das insgesamt 38. Aufeinandertreffen mit den Roten Teufeln werden.
In der letzten Saison endeten die Spiele mit 2-0 und 0-0.
Die letzten 3 Spiele auf dem Betzenberg haben wir nicht verloren (1 Sieg, 2 Remis).

Personell wird sich bei uns durch die Rückkehr der Gesperrten und Verletzten wieder einiges entspannen.
Hoffen wir also darauf, dass unser Jeff im ersten luxemburgischen Trainer-Duell des deutschen Profi-Fußballs am Ende die Nase vorn haben wird und unsere sieglose Serie von 5 Spielen nun endet.
:arminia:
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
"Das Gute am Video-Beweis ist, dass man dem Schiedsrichter nochmal 2 oder 3 Minuten Zeit gibt, sich am Ende so richtig in die Scheiße zu reiten."
Matze Knop

Beiträge: 9 026

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Sichtweite Alm

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 19.11.2017, 21:25

Kommt mir bloß nicht ohne die drei Punkte nach Hause, Aufbaugegner war gestern! :arminia:
Block4unterderUhrseit1966

Beiträge: 746

Dabei seit: 15.08.2007

Wohnort: Ruhrgebiet

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 19.11.2017, 21:39

Tipp: 1:3. Klarer Sieg für BI. Die Lauterer sind einfach zu schwach diese Saison.
:arminia:

4

Sonntag, 19.11.2017, 22:24

Auch wenn ich gern positiv schreiben würde, als langjähriger Armine habe ich eine sehr genaue Vorstellung davon, was passieren wird. Manches ändert sich nie.

Beiträge: 9 044

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 19.11.2017, 22:37

Naja, als langjährige, leidgeprüfte Arminenfans wissen wir alle, was in Lautern passieren kann. All zu oft haben wir selbst die blindesten Truppen wieder aufgebaut. Aber schauen wir mal. Angst brauchen wir vor denen sicher nicht haben.
Börner kommt zurück und wird hoffentlich die Abwehr stabilisieren. Hoffe auf einen Auswärtssieg, denn unsere Leistungskurve muss endlich mal wieder nach oben gehen und sich auch in Punkten niederschlagen.
Mit den vier Spielen bis Weihnachten haben wir die große Chance uns mit deutlich über 20 Punkten eine gute Ausgangsposition für die Rückrunde zu schaffen.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

Beiträge: 3 266

Dabei seit: 18.01.2009

Wohnort: Herford

Beruf: Nervensäge in den Arminia-Foren

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 19.11.2017, 22:43

Viel wird davon abhängen, wie Lautern morgen in Dresden spielt. Wenn die da eine Klatsche beziehen sollten, dürften die Köpfe angesichts des Riesenrückstands in der Tabelle schon ziemlich runterhängen, außerdem würde dann sicherlich auch das äußerst anspruchsvolle Lauterer Publikum im Spiel gegen uns sehr schnell bereit sein, das eigene Team auszupfeifen, wenn es nicht gleich perfekt laufen sollte.
Herzblut ist blau!

\"Wer die Vergangenheit nicht studiert, wird ihre Irrtümer wiederholen. Wer sie studiert, wird andere Möglichkeiten zu irren finden.\" (Helmut Schmidt)

\"Wer Kritik übel nimmt, hat etwas zu verbergen.\" (Helmut Schmidt)

Beiträge: 3 266

Dabei seit: 18.01.2009

Wohnort: Herford

Beruf: Nervensäge in den Arminia-Foren

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 19.11.2017, 22:50


Mit den vier Spielen bis Weihnachten haben wir die große Chance uns mit deutlich über 20 Punkten eine gute Ausgangsposition für die Rückrunde zu schaffen.
Dabei sollte man auch immer auf dem Schirm behalten, dass es zwar noch vier Spiele bis Weihnachten sind, die Partie in Regensburg aber bereits zur Rückrunde zählt. Wir haben also nur noch 3 Spiele, um unser Hinrundenkonto noch zu verbessern bzw. es bleiben uns nach der Winterpause nur 16 Partien, um die dann noch fehlenden Punkte einzufahren.
Herzblut ist blau!

\"Wer die Vergangenheit nicht studiert, wird ihre Irrtümer wiederholen. Wer sie studiert, wird andere Möglichkeiten zu irren finden.\" (Helmut Schmidt)

\"Wer Kritik übel nimmt, hat etwas zu verbergen.\" (Helmut Schmidt)

Beiträge: 1 783

Dabei seit: 2.12.2013

Wohnort: neben dem Stadion

  • Nachricht senden

8

Montag, 20.11.2017, 02:48

1 Punkt im Schnitt sollten wir dann holen.
Wenn wir das nicht schaffen sollte man den Verein abmelden.
Alle raus!

Beiträge: 4 027

Dabei seit: 15.10.2004

Wohnort: Lippe - Detmold

  • Nachricht senden

9

Montag, 20.11.2017, 15:54

Also bei solchen Spielen bin ich aufgrund der Historie auch eher pessimistisch gestimmt. Die wurden zu 90 % immer vergeigt. Bei dem momentanen Leistungsgefüge wüsste ich auch nicht, warum es dieses Mal anders sein sollte. Es wird ohnehin noch schwierig genug, zumindest die halbe Miete noch in der Hinrunde zu erreichen.
:) DSC4EVER :)

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel und der nächste Spieltag ist immer der Wichtigste

10

Montag, 20.11.2017, 22:24

Auweia... bin mal gespannt , Lautern hat wohl Blut geleckt nach dem Sie in Dresden.. das kann ja heiter werden..

Beiträge: 4 027

Dabei seit: 15.10.2004

Wohnort: Lippe - Detmold

  • Nachricht senden

11

Montag, 20.11.2017, 23:06

Ist doch klar, wenn gegen uns nen 3er geholt wird, sind sie ganz schnell wieder im Geschäft und auch nicht mehr ganz so weit von uns entfernt. Das wird für beide ein wichtiges Spiel. Ich hoffe, dass es endlich mal wieder gut für uns läuft. :arminia:
:) DSC4EVER :)

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel und der nächste Spieltag ist immer der Wichtigste

12

Montag, 20.11.2017, 23:23

Bin mir nicht sicher, ob es für uns nicht sogar besser ist, dass DD auch weiterhin unten drin steht.

Was haben wir davon, wenn ein Absteiger so gut wie fest steht und die anderen nach und nach Boden auf uns gutmachen?

13

Dienstag, 21.11.2017, 00:26

Ich habe nur die erste halbzeit gegen dresden gesehen von kaiserslautern. Aber die waren sowas von schwach und verunsichert, die wissen doch selbst nicht wie sie das Spiel gewinnen konnten. Sollten wir endlich mal über 90 min konzentriert unser Spiel machen, sehe ich gute Chancen. Eigentlich erwarte ich auch 3 Punkte . Aber Arminia Aufbaugegner kommt ja zur richtigen Zeit :rolleyes:

Beiträge: 562

Dabei seit: 16.12.2013

Wohnort: Waldsee

Beruf: das war einmal

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 21.11.2017, 09:26

Lauterns Auftritt war sicherlich nicht furchteinflößend, zumal die Tore ja auch äußerst glücklich zustande kamen. Aber man hat 2. HZ doch gesehen, was mit etwas mehr Druck und Risiko zu erreichen ist. Letztlich hat sich Dresden zu frühauf dem Vorsprung ausgeruht. Arminia hat von beiden etwas: Verwaltungsmodus nach Führung sowie finale Power (Aue, BS). Aber auch ein glücklicher Sieg kann Emotionen freisetzen, und wir werden auf dem Betze nur mit 100+ % bestehen können.
:arminia:
If I should die, think only this of me,
that there's a Football Club in a foreign field
that is forever Arminia (nach Rupert Brooke)

Beiträge: 9 044

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 21.11.2017, 09:41

Lautern dürfte nach dem Sieg etwas Oberwasser haben. Deshalb wird es schwer für uns. Insgesamt war das gestern von beiden Teams schwach. Dünamo kommt da offensichtlich auch nicht unten raus. Die Abgänge sind nicht gleichwertig ersetzt worden, obwohl die Dresdener doch in Geld schwimmen müssten.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

Beiträge: 2 730

Dabei seit: 16.02.2009

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Student

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 21.11.2017, 10:21

Das verflixte zweite Jahr. Immer wieder spannend, wie wahr das doch ist. Wir haben es erlebt und Dynamo durchläuft das selbe.

Ich finde es eigentlich besser, dass Lautern nicht komplett mit dem Rücken zur Wand steht. Sowas ist für Arminia in der Regel eher gefährlich. Lautern darf ruhig Oberwasser haben, denn das liegt uns mehr als ein Team, was sich verunsichert einigelt. Wenn wir unser starkes Auswärtsgesicht zeigen, holen wir dort endlich mal wieder drei Punkte.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »marcopolo« (21.11.2017, 11:05)


Beiträge: 6 615

Dabei seit: 13.10.2002

Wohnort: Ostwestfalen

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 21.11.2017, 11:43

Immerhin sind wir schonmal nicht der Aufbaugegner. Das werte ich als gutes Zeichen.
Arminia Bielefeld - Stadion Alm
Tradition & Identität erhalten! Übersetzung für Neoliberale: "Markenimage schützen!"

18

Dienstag, 21.11.2017, 11:45

Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass wir die bessere Mannschaft haben, zumindest wenn alle ans Limit gehen. Die Laufleistung und der Einsatz müssen stimmen, die Chancen müssen besser als zuletzt genutzt werden, dann ist ein Sieg wahrscheinlich. Sollten wir uns allerdings wieder zwei komplett unterschiedliche Halbzeiten gönnen, ist eine Niederlage wahrscheinlich. Wir müssen es endlich mal schaffen, über 90 Minuten konstant gut zu spielen, wie in den ersten 45 Minuten gegen Braunschweig. Mit 22 Punkten könnte dann der Blick nach oben gehen. Und genau das ist der Punkt, der mich am meisten zweifeln lässt: Arminia hat mal wieder die Chance, in ruhige Fahrwasser zu kommen und einen Konkurrenten fast uneinholbar abzuhängen...12 Punkte holen die nicht auf! Das kann also nichts werden. Ich tippe auf eine 1:3 Niederlage.

Beiträge: 265

Dabei seit: 6.03.2015

Wohnort: Brackwede

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 21.11.2017, 12:15

Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass wir die bessere Mannschaft haben, zumindest wenn alle ans Limit gehen. Die Laufleistung und der Einsatz müssen stimmen, die Chancen müssen besser als zuletzt genutzt werden, dann ist ein Sieg wahrscheinlich. Sollten wir uns allerdings wieder zwei komplett unterschiedliche Halbzeiten gönnen, ist eine Niederlage wahrscheinlich. Wir müssen es endlich mal schaffen, über 90 Minuten konstant gut zu spielen, wie in den ersten 45 Minuten gegen Braunschweig. Mit 22 Punkten könnte dann der Blick nach oben gehen. Und genau das ist der Punkt, der mich am meisten zweifeln lässt: Arminia hat mal wieder die Chance, in ruhige Fahrwasser zu kommen und einen Konkurrenten fast uneinholbar abzuhängen...12 Punkte holen die nicht auf! Das kann also nichts werden. Ich tippe auf eine 1:3 Niederlage.


...wenn das nur nicht so erschreckend "logisch" für Arminia klingen würde, wäre es ja fast witzig :lol: :wall:

Nichtsdestotrotz glaube ich an einen Sieg!
Oh Pardon? Sind Sie der Graf von Luxemburg?

20

Dienstag, 21.11.2017, 14:59

Ich sehe für uns keinen großen Unterschied darin, ob die Lauterer mit den Rücken zur Wand stehen oder ob sie Blut geleckt haben. Das Spiel wird für uns in jedem Fall mega schwer. Es zählt NUR die eigene Leistung, Einsatzbereitschaft, Konzentration, Abstellen von individuellen Fehlern und der absolute Wille, Chancen konsequent zu nutzen. Bringen wir das auf den Platz, können wir dort was holen, ansonsten wird es ganz schwer.