Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

141

Samstag, 18.11.2017, 11:26

Aber was kann man jetzt aus diesem Spiel für Erkenntnisse ziehen für den Auftritt auf dem Betze?

Börner, Behrendt und Sporar werden wohl wieder zur Verfügung stehen, damit dürfte die IV mit Salger und Börner gesetzt sein. Ob Staude, der mir bis auf die Abschlüsse recht gut gefallen hat, seinen Platz an Kumpel Putaro als Belohnung für das Tor verliert? Oder Staude mal auf rechts und Weihrauch dahinter? Und wer braucht vorn eine Pause, kann Klose und Sporar funktionieren?

Mal sehen wie sich Lautern Montag in Dresden schlägt, bei einer Niederlage werden die Zuschauer dann beim nächsten Heimspiel bestimmt gewaltig reagieren. Wie auch immer, im nächsten Spiel sollten DREI Punkte nach Hause gebracht werden.
Arminia, mein Heimatverein seit 1966 :arminia:

142

Samstag, 18.11.2017, 11:31

Also bleibt es dabei, Sporar vorne wäre manchmal vielleicht doch hilfreich in Sachen Abschluss?

Werde mir morgen Abend mal die DAZN Kurz-Zusammenfassung anschauen.

Rein punktetechnisch die letzten Wochen und vor allem zu Hause muss einem weiter Angst und Bange werden auf lange Sicht. Da helfen auch die 2 wichtigen Last Minute Tore nur bedingt. Spricht natürlich für die Moral, aber mit der Heimbilanz gehst du am Ende baden.

Nun bleibt zu hoffen, dass wir in Lautern nicht wie üblich Aufbauhilfe leisten, aber es ist Arminia, wir wissen ja, was kommt.
Mathias Hain: "Wir standen zwei Mal im Pokal-Halbfinale und waren fünf Jahre in der ersten Liga. Da darf man doch jetzt nicht so schlecht dastehen"

143

Samstag, 18.11.2017, 13:42

Wirklich schlecht spielt die Mannschaft ja selten, allerdings fehlt jetzt doch langsam mal wieder ein Sieg. Der gute Start in die Saison wird so langsam punktetechnisch aufgezehrt.
In Lautern muss unbedingt die Verunsicherung des Gegners ausgenutzt werden.
Für immer Arminia!

144

Samstag, 18.11.2017, 15:08

Schade das Vogl den Siegtreffer nicht noch gemacht hat. Würde sagen der gleiche Ball vor 2 Monaten und es wäre unser Sieg gewesen. Ich denke es wird Zeit für eine Pause für Voglsammer, vielleicht ist mit Putaro jetzt jemand mit aufsteigender Form eine Option.

Weigel wie angesprochen mit sehr ordentlicher Leistung, da muss einem nicht Bange sein ihn wieder in der 2. Liga zu sehen.
Dick ist viel gelaufen aber hatte wirklich schon ein paar Schwächen offenbart, da kamen dann einige Flanken aus dem Halbfeld um sich ein paar Meter Laufweg zu sparen. Dazu sah mir das teilweise extrem am Limit aus, will da aber auch nicht so viel kritisieren. Die Erfahrung hilft der Mannschaft vielleicht auch.

Beiträge: 6 726

Dabei seit: 13.10.2002

Wohnort: Ostwestfalen

  • Nachricht senden

145

Samstag, 18.11.2017, 16:07

Mir ist völlig schleierhaft, wie man nach gutem Beginn das Heft zwischenzeitig mal wieder so aus der Hand geben kann. Zumal bei uns ja 20 Minuten "Powerplay" reichen, um uns im Schnitt zwei Dinger einzuschenken. Glück, dass es gestern ausnahmsweise mal nicht mit einer Niederlage quittiert wurde.

Gegen Kiel und diverse andere war es ja nicht viel anders. Eigentlich gut gespielt 20 Minuten durchhänger und dann gleich zwei Gegentore. Im Anschluss berappelt man sich und man hat entweder Glück oder auch nicht. Gegen Kiel ging es in die Buchse.

In der Regelmäßigkeit darf das nicht passieren. Zumal sie es ja deutlich besser können, wie andere Phase im Spiel zeigen. Unterm Strich war das unentschieden gerecht, aber das "wie" lässt einem mal wieder leicht verzweifeln. Nicht, weil es nicht mal passieren kann oder weil die Saisonbilanz besonders schlecht wäre, aber dieses regelmäßige Muster ist nicht gut und kostet Punkte. Auch wenn die Moral am Ende stimmt.
Arminia Bielefeld - Stadion Alm
Tradition & Identität erhalten!

Beiträge: 3 410

Dabei seit: 18.01.2009

Wohnort: Herford

Beruf: Nervensäge in den Arminia-Foren

  • Nachricht senden

146

Samstag, 18.11.2017, 16:51

Was die Mannschaft einfach noch nicht richtig beherrscht, ist die Fähigkeit, hohes Tempo zu gehen und im Mittelfeld durch hohe Laufbereitschaft den Gegner zuzulaufen, dann aber auch mal das Tempo etwas zu drosseln und durch längere Ballstafetten Verschnaufpausen einzubauen. Wie wir gestern anfangs gespielt haben, kann man nicht 90 Minuten ohne Erholungsphasen durchziehen. Aber immer, wenn wir das ansatzweise versuchen, ziehen wir uns zu weit zurück und bringen dann den Gegner durch Unachtsamkeiten wieder besser ins Spiel. Und dann gelingt es halt auch längst nicht immer, den Schalter wieder umzulegen und zu einer aggressiveren, aber gleichzeitig spieltechnisch hochwertigen Spielweise zurückzufinden. Dann bleibt plötzlich oft nur noch langer Hafer nach vorn.
Herzblut ist blau!

\"Wer die Vergangenheit nicht studiert, wird ihre Irrtümer wiederholen. Wer sie studiert, wird andere Möglichkeiten zu irren finden.\" (Helmut Schmidt)

\"Wer Kritik übel nimmt, hat etwas zu verbergen.\" (Helmut Schmidt)

Beiträge: 1 817

Dabei seit: 2.12.2013

Wohnort: neben dem Stadion

  • Nachricht senden

147

Samstag, 18.11.2017, 23:26

Jeff Saibenes Halbzeitansprachen würde ich mal gerne hören.
Oder der sagt gar nichts und verteil nur Streicheleinheiten und Schlaftabletten.

148

Sonntag, 19.11.2017, 09:10

Wäre beides aber noch besser als die Nummer der Braunschweiger diesmal: 5 Min. Kabine, 5 Min. Warmmachen wie vorm Spiel und dann 5 Min. dumm auf dem Platz rumstehen. So hab ich das auch noch nicht erlebt.

Selbst wenn Jeff in der Ansprache einer der Ruhigeren ist, so denke ich schon das er seine Vorstellungen trotzdem deutlich rüber bringt, siehe Klos im Sommer und jetzt laut Zeitung auch bei Putaro. Für das Feuer dürfte weiterhin Rump zuständig sein.
Arminia, mein Heimatverein seit 1966 :arminia:

Beiträge: 11 815

Dabei seit: 18.12.2002

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

149

Sonntag, 19.11.2017, 14:52

Die Mannschaft pendelt sich jetzt ein paar Wochen da ein, wo sie leistungsmäßig hin gehört. Voglsammer steckt aus meiner Sicht in einer größeren Krise als Klos. Zwar hat er gegen Aue getroffen, aber im Spiel ist er derzeit kaum präsent und seine Aktionen sind sehr unglücklich. Bei Klos ist es für mich eher eine Torkrise. Er hat auch gegen Braunschweig wieder einiges liegen lassen, aber den Freistoß vor dem 1:0 raus geholt und den Ausgleich, wie schon gegen Aue, aufgelegt.

In Lautern würde ich mit Klos/Sporar anfangen, sofern Sporar denn überhaupt Lust hat. Voglsammer würde ich ab der 60. bringen. Außerdem muss für mich auch Weihrauch mal ne Pause bekommen. Der macht jedes Spiel so viele Kilometer, da darf man auswärts auch gern auf Hemlein setzen.

Im Winter muss Saibene an der defensiven Stabilität arbeiten. Unsere größte Baustelle ist, dass wir in jedem Spiel ein bis zwei Tore kassieren - egal wer der Gegner ist. Auf die Dauer hält man die Klasse aber nicht, indem man vorn jedes Spiel drei macht, sondern indem man hinten sicher steht. Da fehlt nach wie vor die Balance. Wenn der Chef das hin bekommt, macht die Mannschaft noch mal einen großen Schritt nach vorne.
Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah!

Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe und nicht für das, was andere verstehen.

150

Sonntag, 19.11.2017, 15:01

Die Mannschaft wirkt auf mich irgendwie sehr naiv und man hat das Gefühl, dass sie meint in der Schweizer Liga zu spielen und nicht im deutschen Fußball.

Eine Entwicklung in Sachen Reife und Abgezocktheit ist leider nicht erkennen, obwohl das Gerüst eigentlich seit dem Aufstieg gleich geblieben ist.

Seit Meiers Weggang ist das schon etwas auffallend und auch nicht erst unter Saibene zu beobachten.
Und ich glaub an die Meisterschaft
Dass eines Tages einer der Söhne von uns Arminia zum Meister macht

151

Sonntag, 19.11.2017, 15:43

Hmm, ich denke es wird schwierig solche Tore wie am Freitag gegen BS zu verhindern. Also das was Richie verständlicherweise fordert. Beim Ausgleich kriegt ein Eintrachtler den Ball in die Fresse, von dort fliegt die Murmel unkontrolliert zum freistehenden Torschützen, der halt nur frei steht, weil der Ball nur in einem von tausend Fällen dahin kommen dürfte und dementsprechend von uns die Lücke gelassen wurde. Beim eins zu zwei spielen wir - gerade aufrückend - einen langen Ball die Linie entlang, der wird abgefangen und ein langer Ball in unsere Schnittstelle gespielt, die Abseitsfalle schnappt nicht zu, das Laufduell ist nicht mehr zu gewinnen, bumm, Gegentor.

Das erste Gegentor ist ein Zufallsprodukt, wenn auch stark abgeschlossen, aber ein Zufallsprodukt. Sowas ist nicht zu verhindern. Das zweite Gegentor resultiert auch aus unserer taktischen Ausrichtung. Damit muss man leben, denn Jeff wird die bestimmt nicht so schnell ändern. Wo man einen Fortschritt erkennen konnte war das rausbolzen auf die Tribüne im Zweifelsfall. Da ist man auf dem richtigen Weg. Da hat auch Saibene dazugelernt, indem er nun der rustikaleren statt der eleganten Variante den Vorzug gibt. Damit sollten sich die Gegentore nach individuellen Schnitzern auf ein Normalmaß reduzieren lassen. Ganz abstellen nicht, aber wird sind auch "nur" (oder immerhin wieder) Durchschnitt der Liga, da gehört sowas auch in gewissem Rahmen dazu.

Vorne herrscht auf den ersten Blick Ladehemmung. Wobei mit Leo ja nun ein Stürmer aus der 2. Reihe getroffen hat. Klos hat immerhin noch einen Assist vorzuweisen. Der wirkte Freitag auch etwas galliger aufs Tor als der glücklose Voglsammer. Der bekommt gerade sein Formtief, während Klos so langsam wieder aus dem Tal heraus zu kommen scheint. Fabian würde ich gegen Lautern anspielen lassen. Fragt sich wer sein Sturmpartner sein soll? Prinzessin Sporar? Ist der schon wieder fit und hat sie auch Lust? Fraglich, aber vermutlich noch einer der besseren Alternativen zu Vogl. Brandy? Ganz ehrlich: Nein. Wie lange ist der schon hier? 2 Jahre und ich habe irgendwie immer noch das Gefühl der läuft bei uns wie ein Fremdkörper über den Platz. Gefühlt keinerlei Bindung zum Spiel. Und er haut sich auch nicht so rein wie Fabi oder Vogl. Etwas verrückt wäre Putaro neben Klos zu stellen. Oder Klos wieder ganz vorne rein und Staude dahinter und auf links Putaro? Vermutlich zu viel Umstellung, dann doch besser wieder mit Klos und Vogl. Das ist zumindest eingespielt auch wenn unser 1A Sturm gerade ein Formtief durchmacht. Das darf Saibene dann unter der Woche ausknobeln, wenigstens steht mit Lautern ein Gegner an, wo man sich nicht in die Hosen machen muss. Ein Punkt ist dort allemal drin, auch wenn wir das eine oder andere Personalproblem haben.

Beiträge: 972

Dabei seit: 11.11.2013

Wohnort: Schilske

  • Nachricht senden

152

Sonntag, 19.11.2017, 18:44

Ich finde zu Beginn haben unsere das ziemlich ordentlich gemacht, aber hatten wieder eine schlechte Chancenverwertung. Dann leider etwas abgebaut. War vermutlich dem hohen Tempo geschuldet. Bei Aufrechterhaltung des Druckes wäre eine 2:0 Führung zur Halbzeit drin gewesen.

In der 2. Halbzeit war der BTSV zunächst derart dominant, das man denken konnte, die hätten 2-3 Feldspieler mehr auf dem Platz. Die konnten sich ohne jegliche Zweikämpfe durch unsere Defensive kombinieren wie sie Lust hatten. Wir dagegen hatten im und vorm gegnerischen 16er immer die Gegenspieler auf den Füßen stehen. Auch bei den 2. Bällen: Überall nur Gelbe. Sowohl offensiv wie defensiv.
In dieser Spielphase war unübersehbar, dass der Gegner in jeglicher Hinsicht technisch versierter war. Bei Ballbehandlung, Passgenauigkeit, Laufwegen und Stellungsspiel. Dennoch frage ich mich: Haben die was richtig gemacht oder wir was falsch?

Die letzten zehn Minuten wurden dann die alten Tugenden ausgepackt: Hauen, beißen, stechen. Die Braunschweiger bekamen keine Luft mehr zum atmen und wir haben zu Recht den Ausgleich erzwungen. Es geht also....

Unterm Strich bin ich mit dem Punkt zufrieden, weil wir in der Drangphase der Braunschweiger auch 4 Buden hätten kassieren können. Andererseits haben wir es dem Gegner viel zu leicht gemacht.

Aufgefallen ist mir mal wieder, dass defensiv manchmal die Absprache fehlt. Da wird der Ballführende von 2 oder 3 Blauen gleichzeitig angegangen. Unsere treten sich gegenseitig in die Knochen und der Gegner marschiert mit Ball, viel Raum und grinsendem Gesicht Richtung Tor oder Grundlinie. Das muss doch wohl abzustellen sein....

Beiträge: 11 815

Dabei seit: 18.12.2002

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

153

Sonntag, 19.11.2017, 18:58

Wenn man auf die Laufleistung guckt, dann sieht man die Gründe. Wir gewinnen die Spiele hauptsächlich durch hohen Aufwand, mit dem die stellenweise geringere, individuelle Qualität ausgeglichen wird. Gegen Braunschweig ist die Mannschaft 6 km weniger gelaufen, als sie es normal tut. Das ist dann gegen spielerisch starke Mannschaften wie Braunschweig das Zünglein an der Waage.

Gegen Lautern muss aus meiner Sicht gewonnen werden, wenn man zum winter mindestens 23 Punkte haben will. Dann kommt nach dem Regensburgspiel endlich die Winterpause und Saibene kann noch mal an einigen Stellschrauben drehen.
Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah!

Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe und nicht für das, was andere verstehen.

Beiträge: 398

Dabei seit: 6.03.2015

Wohnort: Brackwede

  • Nachricht senden

154

Montag, 20.11.2017, 08:25

Wirklich zufrieden bin ich auch nicht, weil Braunschweig nicht so gut war, dass man sie nicht auch hätte schlagen können, das war - trotz des späten Ausgleichs - auch mein erster Gedanke nach dem Spiel. Aber ich würde es auch nicht so kritisch sehen, wie hier vereinzelt zu lesen war. Wir haben definitiv ein Problem rechts hinten, wobei ich Teixeira von den 3 Optionen noch deutlich für den besten halte, wenn man ihn sich 2-3 Spiele einspielen lässt. Irgendwie hatte man Freitag das Gefühl, dass das Hauptaugenmerk darauf lag, es Weigelt so angenehm wie möglich zu machen. Mit Dick als altem, erfahrenen Spieler, der ihm sagt, wo er zu stehen hat neben ihm, mit dem Verzicht auf Kerschbaumer, den man zumindest in der 2. Halbzeit in die Drangphase von BS hätte für Schütz oder Prietl einwechseln sollen. Das hätte zwar zur Konsequenz gehabt, dass Weigelt defensiv mehr Verantwortung übertragen worden wäre, hätte aber vermutlich für den ein- oder anderen Konter gesorgt. Spekulation. Egal.

Die Entstehung der Gegentore sehe ich ähnlich unkritisch wie SWB Zecke. Wobei ich allerhöchstens anmerken würde (und das ist jammern auf absolutem Topniveau), dass Ortega an einem seiner auch diese Saison schon gezeigten absoluten Spitzentage beide nicht bekommt... Aber auch das ist Spekulation und schon gar nicht der Grund.

Stichwort Sturm: Trotz "Flaute" hat man meines Erachtens gesehen, dass das Duo Klos/Voglsammer nicht zu ersetzen und zumindest von Beginn an auch nicht zu trennen ist. Die profitieren absolut voneinander. Klos kann die Räume nutzen, die Voglsammer erläuft und Voglsammer kann sich hinter der körperlichen Präsenz von Klos freiwursteln. Sporar ist in diesem Gebilde eine ganz wichtige Einwechslung, weil er eben dann, wenn unser "Topduo" die Abwehr ermüdet hat, die sich bietenden Chancen am sichersten wegknipsen kann. Beide Leihspieler sind für mich in unserem System die perfekten Einwechselspieler, die hinten raus nochmal für richtig Gefahr sorgen können.
Oh Pardon? Sind Sie der Graf von Luxemburg?

Beiträge: 2 007

Dabei seit: 18.02.2014

Wohnort: Bad Oeynhausen

  • Nachricht senden

155

Montag, 20.11.2017, 08:32

Braunschweig jetzt übrigens schon mit 9 Unentschieden .. wo liegt der Rekord? :D
"Einfach geht es bei uns nicht. Bei Arminia ist Drama angesagt, das ist unsere DNA." - Marcus Uhlig

156

Montag, 20.11.2017, 10:02

Mal Nobby fragen, der hat da bestimmt ne Idee.

Die DAZN Zusammenfassung kann man ja in der Pfeife rauchen. So sehr man zu Recht auf dsf bzw Sport 1 wegen der vielen Werbung geschimpft hat, da hat man wenigstens das Spiel wiedergegeben. DAZN wirklich fast nur die Tore und es wird vom Kommentator suggeriert, dass sonst kaum Tor Szenen waren. Und das deckt sich mit euren Aussagen mal gar nicht.

Aber sei's drum. Das 1:1 in der Tat eher zufällig/unglücklich und beim 1:2, Ortega kann halt nicht alles halten.

Ich würde Sporar gerne mal für die letzten Spiele am Stück in der Startelf sehen, damit der sich mal einspielen könnte, glaube aber eher, das Kapitel hat sich im Winter erledigt. Texeira halte ich weiterhin für nen Alibi Fußballer, dann lieber irgendwie es mit Dick durchziehen.

So oder so, wir brauchen vor allem zu Hause nen Dreier, sonst wird die Saison nen böses Ende nehmen. Das Glas ist momentan eher mehr als halb leer.
Mathias Hain: "Wir standen zwei Mal im Pokal-Halbfinale und waren fünf Jahre in der ersten Liga. Da darf man doch jetzt nicht so schlecht dastehen"

Beiträge: 2 007

Dabei seit: 18.02.2014

Wohnort: Bad Oeynhausen

  • Nachricht senden

157

Montag, 20.11.2017, 10:53

Stolz! Bei #DSCEBS standen mit Stefan Ortega Moreno, Nikolai Rehnen, Henri Weigelt, Roberto Massimo und Keanu Staude fünf Arminia-Eigengewächse aus dem NLZ im Aufgebot. Das Durschnittsalter des 18er-Kaders betrug am Freitag gerade einmal 24,8 Jahre. #Zukunft!
#immerdabei

Wenn ich so daran denke dass wir vor nicht mal einem Jahr teilweise ein Durschnittsalter von 28 und höher?! Hatten .. schon nicht schlecht.
"Einfach geht es bei uns nicht. Bei Arminia ist Drama angesagt, das ist unsere DNA." - Marcus Uhlig

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fakerr« (20.11.2017, 11:02)


158

Dienstag, 21.11.2017, 22:01

Das liegt aber auch daran, dass mit Behrendt, Börner und Sporar 3 feste Kaderplätze an Jungspunde wie Weigelt und Massimo vergeben werden mussten. Das war weder freiwillig, noch eine besonders tolle ausbilderische Leistung, sondern aus der Not heraus geboren. Wir haben nunmal einen kleinen Kader und der war mit den 3 Ausfällen + Nöthe schwer am Limit.

Durchschnittliche Alterswerte sollte man über einen längeren Zeitraum betrachten und nicht an einem Spiel festmachen.

Beiträge: 2 007

Dabei seit: 18.02.2014

Wohnort: Bad Oeynhausen

  • Nachricht senden

159

Mittwoch, 22.11.2017, 08:05

Na trotzdem ist es doch ein Weg in die richtige Richtung. :)
"Einfach geht es bei uns nicht. Bei Arminia ist Drama angesagt, das ist unsere DNA." - Marcus Uhlig

160

Mittwoch, 22.11.2017, 08:10

Seh ich auch so!

Staude ist mit seinen jungen Jahren Stammspieler bei uns und ein 19jähriger Weigelt hat klar gezeigt, dass er eine Alternative für die zweite Bundesliga werden kann.

Ortega ist unser bester Mann diese Saison.
Und ich glaub an die Meisterschaft
Dass eines Tages einer der Söhne von uns Arminia zum Meister macht