Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

381

Samstag, 22.07.2017, 10:09

Wie schon beschrieben wird wohl Teixera als RV auflaufen, Stand jetzt. Dick gestern mit ner unterirdischen Leistung, hat sich x-Mal überlaufen lassen und ich meine auch das 0:1 verschuldet (?), als er liegen geblieben ist.

Börner hat ihn sich, nachdem er mal wieder überlaufen wurde, gepackt und es hätte die Ansprache sein können: "Wenn du keinen Bock hast, lass dich auswechseln!". So wirkte es auf jeden Fall gestern, und ich glaube da hätten einige andere mit vom Feld gehen können: Hemlein, Prietl, Schütz, Hartherz etc.

Wichtig ist, dass man jetzt noch an den Stellschrauben dreht, bevor die Saison losgeht. Man merkt nämlich, sobald ein starker Gegner mal ernsthaft vors Tor kommt, fangen wir an zu schwimmen.
Vielleicht nur Bielefeld doch dort, wo noch Grinsen was wert ist! - Casper

382

Samstag, 22.07.2017, 10:11

Wenn ich die Beiträge zum Spiel hier so lese, dann war das gestern eher ein Vergleich alt gegen neu mit reichlich testen. Die NW schreibt von einem 433-System, wobei in der Vorbereitung doch eher von einem 442 geschrieben wurde. Da scheint es also auch einen Systemtest gegeben zu haben.

Ich denke das wir die Liga-Startelt jetzt am Dienstag in Gütersloh erleben werden und dann auch im geübten System.

Was sagen den die Taktikfüchse und Spielbeobachter: Stimmt die Beobachtung zum System der NW überhaupt? Und welches System wäre bei Saisonstart sinnvoller, wenn wir wohl gegen den Jahn zu Hause das Spiel machen müssen? Überlegungen gern auch im passenden Thread :hi:
Arminia, mein Heimatverein seit 1966 :arminia:

383

Samstag, 22.07.2017, 10:12

Na, das war ja mal gar nichts...gut hat nichts zu bedeuten, ich weiß. Trotzdem erschreckend schwach vom gesamten Team. Ich fand nicht, dass es irgend wer verdient gehabt hätte, positiv erwähnt zu werden. Das kann nur besser werden.

Beiträge: 2 575

Dabei seit: 6.06.2009

Wohnort: Goldbach, Bielefeld im Herzen

  • Nachricht senden

384

Samstag, 22.07.2017, 10:25

Habs leider nicht gesehen. Aber mal ganz generell gesehen, ist das ziemlich normal, dass die Spieler am Ende der Vorbereitung körperlich auf dem Zahnfleisch gehen. Die Frage ist, wie weit die Engländer in der Vorbereitung standen. Für mich etwas befremdend, dass am Dienstag noch ein krafttreibendes Spiel stattfindet, so kurz vor dem ersten Spiel.
In Memoriam Stopper Schulz, Erfinder der "eingesprungenen Fluggrätsche"

Beiträge: 11 822

Dabei seit: 18.12.2002

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

385

Samstag, 22.07.2017, 10:26

Aus dem Spiel gestern kann man ein paar Erkenntnisse mitnehmen.

1. An einem Klos in der Form und mit der Spielweise kommt kein Trainer vorbei. Zwei super Pässe aus der Tiefe, Tor vorbereitet, sehr laufstark und mannschaftsdienlich. Für mich MUSS der einfach gesetzt sein.

2. Texeira ist eine ernsthafte Konkurenz für Dick. Sehr ähnliche Spielanlage, aber schneller, jünger und mit mehr Offensivdrang. Da wird der alte Mann Probleme bekommen.

3. Weihrauch und Hemlein sind ähnlich stark. was der eine mehr kämpft, macht der andere mit besserer Technik wieder weg. Aber alles in allem war die rechte Seite mit Texeira/Weihrauch wesentlich auffälliger.

Was ich mich gestern gefrat habe ich, wie man einen Klos für seine Spielweise im letzten Jahr kritisieren kann, um dann einen Sporar zu holen. Kann ja sein, dass es an der Verletzungszeit liegt, aber der hat einen Aktionsradius wie vorher van der Biezen. Ein reiner Mittelstürmer, sehr statisch. Quaschner ist auch nicht besser als Voglsammer. Der wird noch Zeit brauchen. Außerdem merkte man Putaro gestern mal wieder an, dass er sich links nicht wirklich zu Hause fühlt.

Taktisch war das in der ersten Hälfte super. Vor dem 0:1 war es für mich ein klares Foul, das 1:2 war ein total dämlicher, aber glasklarer Elfer durch Hartherz. Aus dem Spiel heraus hatte Norwich keine Torchance. In Halbzeit 2 sah das schon anders aus. Etwas Arbeit haben wir die noch vor sich :rolleyes: .
Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah!

Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe und nicht für das, was andere verstehen.

386

Samstag, 22.07.2017, 10:50

Informative Analyse, danke Richie. Das Klose auch Pässe spielen und Mitspieler gut einsetzen kann ist mit schon seit Jahren bewusst. Deshalb wollte ich ihn auch immer gern hinter einer Spitze spielen sehen, prima wenn das jetzt zu Tage tritt. Jetzt hat er mit dem Kampfvogl und der Rennlocke vielleicht ja auch die richtigen Anspielstationen in der neuen Rolle?

Links vorn scheint es noch weiterhin zu kneifen, hoffentlich kann Staude hier helfen obwohl er auch kein richtiger Außemstürmer ist und ich ihn auch zentral für passender finde. Aber da sind wir ja zumindest zahlenmäßig gewaltig gut besetzt. Auch die neuen Spieler werden sich noch steigern müssten wenn sie in die Startelf wollen. Finde ich aber auch gut vom Trainer wenn er nicht sofort die etablierten Spieler zu Gunsten der Neuen aussortiert. Dienstag wissen wir mehr.
Arminia, mein Heimatverein seit 1966 :arminia:

Beiträge: 9 293

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

387

Samstag, 22.07.2017, 11:31

Mehr wie ein bis zwei Neue ( ohne Ortega) werden gegen den Jahn wohl kaum in der Startelf stehen. Erster Kandidat wäre Texeira. Klos und Vogl sind vorne gesetzt. Sporar kam man bringen, wenn die Brechstange rausgeholt werden muss. Schütz und Prietl sind ne Bank im Mittelfeld. Ggf. sehe ich Kerschbaumer da noch mit auflaufen. Die IV stehen wohl so und auch die links und rechts Außen. Weihrauch wird sich, wie die anderen auch, reinspielen müssen.
Von der Südtribüne hab ich eher ein 442 gesehen statt 433. Aber gut, der Übergang ist wohl fließend.
Das weitere Testspiel find ich gut. Es erhöht die Stufe zum Wettkampfmodus. Da eh noch mal durchgewechslt wird, ist das gar kein Problem.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

Beiträge: 1 818

Dabei seit: 2.12.2013

Wohnort: neben dem Stadion

  • Nachricht senden

388

Samstag, 22.07.2017, 11:55

Dann hat sich ja anscheinend doch mal wieder nichts verändert und das Glück wird entscheiden ob man gewinnt oder verliert.

389

Samstag, 22.07.2017, 12:15

Ich würde solche Testspiele auch nicht überbewerten. Besser von einem guten Gegner nochmal die Grenzen aufgezeigt bekommen, als ein klarer Sieg gegen einen Lulli-Gegner, der nicht wirklich eine Aussagekraft besitzt. Zudem gibt es im Laufe der Vorbereitung immer das ein oder andere Loch, in das eine Mannschaft fällt. Vielleicht war das gestern so eines. Wer aus so einem Spiel dann gleich ein Fazit für die kommende Saison zieht, der kann das nicht wirklich ernst meinen.
Entscheidend wird sein, wie sich die Mannschaft dann in genau einer Woche präsentieren wird.
-
-
-
-
-

-
-
-

-
"Wir müssen aufsässig sein!"

Beiträge: 11 822

Dabei seit: 18.12.2002

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

390

Samstag, 22.07.2017, 14:23

Samir Arabi hatte am Donnerstagabend davon gesprochen, dass es wohl bei den meisten Spielen in Liga 2 einen Abnutzungskampf geben wird. Anschließend werden die letzten 20 oder 30 Minuten darüber entscheiden, wer als Sieger vom Platz geht. Bei einem laufintensiven Angriffsspiel ist dann wohl umso wichtiger, mit welchen Wechselalternativen man nach hinten raus noch einmal zulegen kann.

Er sagte auch, dass der Trainer sehr wohl darüber abwägen muss, welcher Spieler unmittelbar nach seiner Einwechslung auf Betriebstemperatur kommt, sofort Einfluß nehmen kann und das von jetzt auf gleich. Es gibt hier soviele richtige Aussagen zu Klos, der übrigens ausdrücklich von Arabi für seine Einstellung, seinen Eifer und seinen Trainingseinsatz gelobt wurde.

Wenn in der Zeitung steht "Arminia gewinnt 1:0", dann zählt hier reinweg das Ergebnis.

Wenn in der Zeitung steht "Klos schießt Arminia zum Sieg", dann ist es völlig nebensächlich, ob Fabi den entscheidenden Treffer in der 18., in der 38. oder in der 88. Minute gesetzt hat.

Welcher Klos nützt mir also mehr? Gestern hat Fabi das 1:0 aufgelegt, übrigens nach einem ganz geilen Abschlag von Ortega, der ihm die Pille zentimetergenau auf die Birne geschossen hat.

Ich vermag nicht zu beurteilen, ob Klos gestern in der Schlussviertelstunde noch einmal den Unterschied ausgemacht hätte, wenn er auf dem Platz geblieben wäre. Voglsammer spielt beispielsweise derart laufintensiv, dass er eigentlich immer Mitte der zweiten Halbzeit keine Puste mehr haben müsste. So sind ja einige Rochaden im Angriffspiel vorhersehbar.

Wie gesagt: Ich kann das nicht beurteilen!

Arabi hatte übrigens auch noch einmal etwas zu Dennis Mast gesagt. Es ist so, wie wir es hier bereits richtig vermutet haben. Die Möglichkeit zur festen Verpflichtung von Putaro hatte dann für die Entscheidung zu Ungunsten von Mast gesorgt.
So wie Klos gestern gespielt hat, ist er quasi der "neue" Yabo. Da blitzen ja ungeahnte Qualitääten auf und er straft alle Lügen, die ihn immer als "reinen" Mittelstürmer gesehen haben. Voglsammer hat zwar gestern das Tor gemacht, aber er war nicht annähernd so stark wie Klos. Diese Präsenz hat einfach kein anderer in der Mannschaft. Dazu ist Miro jetzt scheinbar noch mal fitter, als die letzten Jahre. Schlanker, ohne dabei weniger wuchtig zu sein. Ich denke, da müssen sich die anderen um den Platz neben Klos streiten. Gerade Sporar ist so ein Typ, der dann eher in den letzten Minuten im 16er noch mal die Birne hin halten kann.

Schade war, dass man sich gestern kein echtes Bild von Kerschbaumer machen konnte. Prietl war aus meiner Sicht defensiv richtig stark. Der läuft wie einst Rübe Kauf und kann das spiel gut verlagern. Schütz ist ein Abräumer wie er im Buche steht. Aber die Schwäche des 4-4-2 (ich hab auch kein echtes 4-3-3 gesehen) liegt halt darin, dass man mehr über Außen machen muss und in der Mitte einen Achter braucht, der gute Bälle in die Tiefe und die Schnittstellen spielt. Das hat gestern immer wieder Klos gemacht, weil Prietl und Schütz das beide nicht gut können. Kerschbaumer scheint technisch da um einiges besser zu sein. Seine Klasse blitzte aber immer nur kurz auf. Gleiches gilt für Weihrauch. Auf jeden Fall ist der Kader stärker und ausgeglichener als letztes Jahr.

Salger sehe ich leider nicht in der ersten Mannschaft, obwohl er gestern gut
war. Aber Behrendt ist Rechtsfuss und macht etwas mehr für die
Spieleröffnung. Aber der Salger ist schon der Hammer. Immer solide und
zuverlässig, wenn er aufläuft.

Ich sehe nach dem Spiel gestern für Samstag folgende Aufstellung:




Bank dann mit Rehnen, Weihrauch, Salger, Sporar, Quaschner und Dick
Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah!

Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe und nicht für das, was andere verstehen.

Beiträge: 9 293

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

391

Samstag, 22.07.2017, 14:39

Das wäre auch so meine Aufstellung und wird der Startelf sehr nahe kommen. Praktisch die Truppe, mit der wir gerade so den Klassenerhalt eingefahren haben. Ohne die Qualität eines Yabo. Die Bäume werden also nicht in den Himmel wachsen. Die jetzige zweite Reihe ist deutlich besser besetzt als im Vorjahr und genau das könnte im Endeffekt eine Qualitätssteigerung bedeuten. Mit guten Leuten von der Bank in der Endphase das Spiel zu unserem Gunsten entscheiden.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

392

Samstag, 22.07.2017, 16:25

Für mich sind solche Spiele kein Gradmesser! Eine Woche vor Saisonstart geht auch keiner mehr das Risiko einer Verletzung ein. Gestern war die Anfangsformation offensichtlich noch nicht die Startelf für Regensburg.

Ich gehe davon aus, dass Saibene nochmal alle Spieler sehen wollte. Auch dem Spiel am Dienstag sollte man nicht allzu viel Bedeutung beimessen.
"Zwei Dinge scheinen mir unendlich: Die Dummheit mancher Menschen und das Weltall! Beim Weltall bin ich mir nicht ganz sicher..." (Albert Einstein)

393

Samstag, 22.07.2017, 18:03

Glaube kaum, dass am Dienstag einer aus der ersten Elf spielt, das würde ja quasi eine englische Woche für die Spieler bedeuten und das wäre zu Saisonbeginn ja Selbstmord.

Saibene wird am Dienstag die sehen wollen, die sich aufdrängen.


Regensburg hat übrigens 2:1 gegen Augsburg gewonnen ;)
Vielleicht nur Bielefeld doch dort, wo noch Grinsen was wert ist! - Casper

394

Samstag, 22.07.2017, 18:05

Das war doch gestern ziemlich ernüchternd. Damit meine ich nicht das Ergebnis, das ist bei solchen Spielen zweitrangig. Die Probleme sind hier ja schon beschrieben worden. Wir haben kaum Chancen kreiert. Flachpässe gingen noch, bei hohen Bällen auf die Außen konnte man schon Helme auf den Tribünen verteilen. Torabschluss mehr als ungenau, da ging doch einiges weit drüber und neben her. Unsere eigenen Standards sind in der Kategorie FC Harmlos einzusortieren, weil richtig schlecht getreten, viel zu viel Zufall. Durchs 4-4-2 hatte ich das Gefühl, dass wir im zentralen MF zahlenmäßig unterlegen waren gegen die Engländer. Hinten wirkte es unsicher. Gegen aggressiv draufgehende Gegner werden wir Probleme wie beim 0:1 bekommen, denn diese Rumspielerei hinten ist mir eindeutig zu riskant. Zur Not mal die Kirsche nach vorne knallen wäre manchmal besser gewesen. Nach den Wechseln Mitte der 2. HZ wurden wir schwächer und die Engländer haben folgerichtig ein schönes Tor geschossen. Dabei sah Ulm nicht gerade gut aus. Das Duo Teixera/Weihrauch kam mir deutlich harmonischer als Dick/Hemlein vor. Da scheint die Abstimmung deutlich besser zu passen. Ansonsten hat sich keiner der Neuen für einen Startelfeinsatz empfohlen.

Gut, dass wir den Farke nicht bekommen haben. Da ist zwar eine klare taktische Ausrichtung zu erkennen, aber die würde mir garnicht schmecken. Norwich spielt eher wie ein spanisches, denn wie ein englisches Team. Man sieht genau, dass Farke von Jogis Busenkumpel F. Wormuth ausgebildet wurde und anscheinend ist da kein Platz mehr für andere Taktiken als Tiki-Taka und diese wird den Jungtrainern ins Gehirn gebrannt. Jedenfalls konnte man gestern auch bei den Engländern die brotlose Kunst beobachten. Die waren auch über weite Strecken völlig harmlos, wenn auch etwas gefälliger anzusehen. Einzige Ausnahme war das 3:1, aber dem ging auch eine schöne Einzelleistung des englischen 4ers vorraus, der Ulm zum zweiten Mal innerhalb von 2 Minuten im Mittelfeld vernaschte.

Beiträge: 3 412

Dabei seit: 18.01.2009

Wohnort: Herford

Beruf: Nervensäge in den Arminia-Foren

  • Nachricht senden

395

Samstag, 22.07.2017, 18:07

@TrierArmine

Regensburg hat auch 5:0 gegen Arsenals U23 gewonnen. Die scheinen also gut drauf zu sein. Und im Gegensatz zu Dir bin ich eigentlich sicher, dass am Dienstag die voraussichtliche Startelf für Samstag beginnen wird. Vielleicht wird zur Schonung schon etwas früher als gestern gewechselt, aber wirklich Sinn kann dieser Test doch nur machen, wenn er dafür genutzt wird, das Team weiter einzuspielen.
Herzblut ist blau!

\"Wer die Vergangenheit nicht studiert, wird ihre Irrtümer wiederholen. Wer sie studiert, wird andere Möglichkeiten zu irren finden.\" (Helmut Schmidt)

\"Wer Kritik übel nimmt, hat etwas zu verbergen.\" (Helmut Schmidt)

396

Samstag, 22.07.2017, 18:11

Ach ja, Dick hätte ich fast vergessen. Der war gestern schlecht. Wenn das Stellungsspiel nicht passt hat er keine Chance mehr das auszubügeln, weil einfach zu langsam. Der wurde mehrfach überrannt. Ich sehe da in Zukunft Teixera, der übrigens auch einen passablen Abschluss zu haben scheint.

397

Samstag, 22.07.2017, 18:12

@TrierArmine

Regensburg hat auch 5:0 gegen Arsenals U23 gewonnen. Die scheinen also gut drauf zu sein. Und im Gegensatz zu Dir bin ich eigentlich sicher, dass am Dienstag die voraussichtliche Startelf für Samstag beginnen wird. Vielleicht wird zur Schonung schon etwas früher als gestern gewechselt, aber wirklich Sinn kann dieser Test doch nur machen, wenn er dafür genutzt wird, das Team weiter einzuspielen.
Dann können wir uns am Dienstag überraschen lassen ;) Regensburg sollte man, obwohl sie ihren Erfolgstrainer abgeben mussten, auf keinen Fall unterschätzen. Die haben immernoch Aufstiegseuphorie im Hintern und werden uns das Leben noch schwer genug machen.
Vielleicht nur Bielefeld doch dort, wo noch Grinsen was wert ist! - Casper

398

Samstag, 22.07.2017, 18:13

Für mich sind solche Spiele kein Gradmesser! Eine Woche vor Saisonstart geht auch keiner mehr das Risiko einer Verletzung ein. Gestern war die Anfangsformation offensichtlich noch nicht die Startelf für Regensburg.

Ich gehe davon aus, dass Saibene nochmal alle Spieler sehen wollte. Auch dem Spiel am Dienstag sollte man nicht allzu viel Bedeutung beimessen.

Sehe ich ähnlich. Ich erinnere mich gut an den Test gegen Marseille in Gütersloh letztes Jahr, da dachte man sich Mensch, das sah ja wirklich ordentlich aus und ging frohen Mutes in die Saison. Rest ist bekannt. Trotzdem kann man mit so einer Defensivleistung wie der gestrigen nicht zufrieden sein, Testspiel hin oder her. Das wirkte an einigen Stellen schon ziemlich hilflos.
Ganz allgemein hoffe ich noch das sich das "herauskombinieren" aus bzw. vom eigenen 16er weg noch etwas legt. Das muss auch Saibene sehen das das auf Dauer nicht gut gehen kann. Wenn der Platz da ist kann man das sehr gerne machen, es gibt aber auch Situationen wo der lange Hafer her muss. In dem Zusammenhang sehe ich auch die Dribblings von Ortega mehr als kritisch. Das hat er in Wuppertal gemacht und gestern auch wieder. In den Testspielen sehe ich das schon nicht gerne, aber von mir aus. In Punktspielen will ich so ein Harakiri jedenfalls niemals sehen!

Beiträge: 3 412

Dabei seit: 18.01.2009

Wohnort: Herford

Beruf: Nervensäge in den Arminia-Foren

  • Nachricht senden

399

Samstag, 22.07.2017, 19:08

Meine Aufstellung für Regensburg unterscheidet sich lediglich auf 2 Positionen von der gestrigen:

Herzblut ist blau!

\"Wer die Vergangenheit nicht studiert, wird ihre Irrtümer wiederholen. Wer sie studiert, wird andere Möglichkeiten zu irren finden.\" (Helmut Schmidt)

\"Wer Kritik übel nimmt, hat etwas zu verbergen.\" (Helmut Schmidt)

Beiträge: 9 293

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

400

Samstag, 22.07.2017, 19:31

Wenn die Neuen erst mal nicht deutlich besser als die Alten sind, wird der Chef auf die alten Platzhirsche setzen. Das war eigentlich immer so und das Gesicht der Mannschaft wird sich im Laufe der Saison verändern. Wichtiger erscheint mir jedoch, und das habe ich gegen Norwich vermisst, das gute, frühzeitige Pressing. Man kann die Power eines Meisterschaftsspiels nicht mit der Einstellung in einem Testspiel vergleichen. Das sind zwei verschiedene Paar Schuhe. Insofern bin ich erst mal gutem Mutes für nächsten Samstag.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia: