Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 26.10.2016, 01:28

11. Spieltag: Arminia - SV Sandhausen

Freitag 28.10. 18,30 Uhr

Nach dem gestrigen Spiel schaut man doch gleich deutlich zuversichtlicher auf die nächste Meisterschafts-Begegnung am kommenden Freitag.

Doch Vorsicht: Die Sandhäuser haben einen guten Lauf.
Nicht nur aufgrund ihres Pokalsieges beim Erstligisten Freiburg, sondern auch weil sie seit fünf Liga-Spielen ungeschlagen sind.
Bei der Trainer-Wahl haben sie ganz offensichtlich ein glücklicheres Händchen bewiesen als wir.
Der Übergang von Erfolgs-Trainer Alois Schwartz zum letztjährigen Meister-Trainer des SV Waldhof Kenan Kocak hat bisher reibungslos funktioniert.
So weist der SVS nach 10 Spielen immerhin schon 13 Punkte auf.
Wobei sie auswärts noch ohne Sieg sind.

Damit sich an der Sandhäuser Punktzahl nichts verändert, wird unsere Mannschaft also eine ähnlich engagierte Leistung bringen müssen wie bei den Dynamos.
Dass Carsten Rump auch am Freitag auf unserer Bank sitzen wird, da habe ich eigentlich wenig Zweifel.
Selbst wenn man vorher noch mit einem neuen Trainer einig werden sollte, glaube ich kaum, dass dieser vor diesem Spiel seine Arbeit aufnehmen wird.
Man sollte diesen positiven Schub von gestern Abend auf jeden Fall noch mitnehmen.
Abzuwarten gilt es, wer von den Ausfällen (Behrendt, Hornig, Ulm, Mak) vielleicht bis Freitag zurückkehren wird.
Wobei größere Veränderungen in der Startelf nicht zu erwarten sein dürften.

Auf geht's zum ersten Dreier in dieser Saison! :arminia:

2

Mittwoch, 26.10.2016, 06:51

Und das gerne mit der selben Auf- und Einstellung sowie der Taktik, Danke.
Mein Heimatverein seit 1966

Beiträge: 2 846

Dabei seit: 16.02.2009

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Student

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 26.10.2016, 08:19

Prietl hat das sicherlich nicht schlecht gemacht, eine Dauerlösung ist das trotzdem nicht. Junglas und Schütz sind beide eher Zerstörer und für wenigstens ein wenig geordneten Spielaufbau sollte Prietl wieder zurückgezogen werden. Zentral muss einfach ein quirliger ballsicherer Mann stehen, also Ulm und perspektivisch dann Staude. Oder man spielt mit putaro, den ich auch als ballsicher erachte, als hängende Spitze und Prietl beteiligt sich mehr im Spielaufbau. Dann muss sicher der andere 6er fallen lassen und alles abräumen. Jedenfalls wird Sandhausen nach 120 Minuten im Pokal und auch erfahrungsgemäß erstmal abwartend spielen. Da wird es ohne kreative Schaltzentrale schwer. Trotzdem würd ich aus dem Erfolgserlebnis heraus erstmal mit der gleichen elf beginnen und lange die null halten. Dann in der 60. umstellen, also Prietl zurück, Schütz raus und Ulm/Staude/Putaro in die Zentrale.

waterl00

unregistriert

4

Mittwoch, 26.10.2016, 12:21

Ich glaube nicht das die 120 Minuten von Sandhausen zu einem Vorteil für uns werden.

Wenn man sowas am Ende einer langen Saison mit diversen internationalen Einsätzen und dementsprechend englischen Wochen bewerkstelligen muss, dann sieht das möglichersweise anders aus.

Aber in drei Tage kann - mit angepassten Training - genug Erholung getankt werden um am Freitag Abend fit auf dem Platz zu stehen.

Das sind Profis am Anfang der Saison, ich sage das stecken die mal einfach so weg.

Nach einem holprigen Start haben die u.A. in Bochum Unentschieden gespielt, zu Hause Dresden 2:0 und Pauli 3:0 geschlagen und sind nun 5 Spiele ohne Niederlage.

Sandhausen ist m.E. ein sehr schwerer Gegner, sind durch den Sieg in Freiburg moralisch gut drauf, gerade auch weil es ein Auswärtssieg war und nun kommen sie zu uns.

Ein Unentschieden wäre für mich ok (Duck und wech).....

Beiträge: 3 905

Dabei seit: 18.01.2009

Wohnort: Herford

Beruf: Nervensäge in den Arminia-Foren

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 26.10.2016, 12:29

Und das gerne mit der selben Auf- und Einstellung sowie der Taktik, Danke.


Dieselbe Aufstellung geht ja nun mal leider nicht, da ausgerechnet der gestern bärenstarke Salger wegen der Witzkarte aus Düsseldorf gesperrt ist. Ich hoffe, dass Behrendt ihn 1:1 vertreten kann.
Herzblut ist blau!

\"Wer die Vergangenheit nicht studiert, wird ihre Irrtümer wiederholen. Wer sie studiert, wird andere Möglichkeiten zu irren finden.\" (Helmut Schmidt)

\"Wer Kritik übel nimmt, hat etwas zu verbergen.\" (Helmut Schmidt)

Beiträge: 2 846

Dabei seit: 16.02.2009

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Student

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 26.10.2016, 12:33

^Das wär die beste Lösung. Zur Not mit Korken im A**** :D

7

Donnerstag, 27.10.2016, 06:35

Um mal wieder auf den Boden der Tatsachen zu kommen:
Pokaleuphorie ade! Sandhausen ist ein schwerer Gegner. Man kann nur hoffen, dass die Partie nicht verloren geht! Andernfalls könnte die ohnehin prekäre Tabellensituation richtig heikel werden. Aus meiner Sicht wäre es das Beste gewesen, wenn der neue Trainer am Mittwoch seine Arbeit aufgenommen hätte. Wir verlieren wertvolle Zeit. Nach Würzburg hätte man dann das zweite Heimspiel verdaddelt - und das zögerliche Verhalten in puncto Trennung von Rehm würde noch bitterer werden...
Also erteile ich der Mannschaft hiermit einen Siegauftrag!
:D
Mein Name ist Lohse, ich kaufe hier ein!

Bonjour tristesse!

Beiträge: 2 592

Dabei seit: 18.02.2014

Wohnort: Bad Oeynhausen

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 27.10.2016, 14:13

Hier kommen die Spieltag-Infos zu #DSCSVS:
- Wir rechnen mit 14.000 Zuschauern (50 Gäste)
- Es gibt im VVK und an den Tageskasse noch Steh- und Sitzplatzkarten
- Bitte rechtzeitig anreisen und auf die Mitnahme von Rucksäcken und Taschen verzichten

- Im Shop sind die nächsten Spiele gegen Stuttgart & Heidenheim
weiter im VVK, beim Kauf eines Trikots gibt es den Hemlein-Flock
kostenlos obendrauf
- Alle Spieltag-Infos hier: http://bit.ly/2eUOO3H

#immerdabei

@Sushi ich würde sagen du weißt ja wo der Bock steht. Du bist dran ;)
"Einfach geht es bei uns nicht. Bei Arminia ist Drama angesagt, das ist unsere DNA." - Marcus Uhlig

9

Donnerstag, 27.10.2016, 14:16

Uh, gegen den Pokal-Bock stoßen ist das eine..beim Liga-Bock sollte das lieber wer anders übernehmen:-)
Und ich glaub an die Meisterschaft
Dass eines Tages einer der Söhne von uns Arminia zum Meister macht

Beiträge: 2 591

Dabei seit: 8.01.2008

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Student

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 27.10.2016, 14:57

Anders als beim duselsieg über essen denke ich, dass dieser Pokalerfolg sich positiv beiM Ligaspiel bemerkbar machen wird.
Danke Stefan Krämer :arminia:

Beiträge: 2 592

Dabei seit: 18.02.2014

Wohnort: Bad Oeynhausen

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 27.10.2016, 15:28

Was nicht unerwähnt bleiben sollte: In Sandhausen gingen ganze 4 Karten im Vorverkauf über die Theke :jump:
"Einfach geht es bei uns nicht. Bei Arminia ist Drama angesagt, das ist unsere DNA." - Marcus Uhlig

12

Donnerstag, 27.10.2016, 15:32

Was nicht unerwähnt bleiben sollte: In Sandhausen gingen ganze 4 Karten im Vorverkauf über die Theke :jump:


Aber auch nur wegen der Pokal-Euphorie nach dem Sieg in Freiburg :D
Und ich glaub an die Meisterschaft
Dass eines Tages einer der Söhne von uns Arminia zum Meister macht

Beiträge: 2 846

Dabei seit: 16.02.2009

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Student

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 27.10.2016, 15:35

^ Noch zwei und das eine Sonderzug-Abteil ist komplett ausverkauft 8o

Im Ernst, so Clubs we Heidenheim und Sandhausen können auch einfach in der dritten Liga spielen und niemanden würd es stören. Da kämen genau sowenig Fans wie in der zweiten Liga. Dann sollen lieber Clubs wie der MSV, Magdeburg oder Osna nach oben kommen.

Beiträge: 3 905

Dabei seit: 18.01.2009

Wohnort: Herford

Beruf: Nervensäge in den Arminia-Foren

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 27.10.2016, 16:10

^ Dann hätten wir aber auch auf Dauer nichts in Liga 1 verloren, denn in der 2. Liga gehören wir ja nun auch nicht gerade zur Spitzengruppe, was Zuschauerzahlen angeht. :(
Herzblut ist blau!

\"Wer die Vergangenheit nicht studiert, wird ihre Irrtümer wiederholen. Wer sie studiert, wird andere Möglichkeiten zu irren finden.\" (Helmut Schmidt)

\"Wer Kritik übel nimmt, hat etwas zu verbergen.\" (Helmut Schmidt)

Beiträge: 2 846

Dabei seit: 16.02.2009

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Student

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 27.10.2016, 16:17

^Aktuell kann man das vielleicht so sagen. Ich sehe uns auch für die nächste Zeit eher als Zweitligaverein. Ich weiß worauf du hinaus willst, die Zuschauerzahlen sind nicht die einzigen Faktoren an denen man die Ligazugehörigkeit messen sollte. Trotzdem gibt es weiter unten so viele Vereine, die nach der zweiten Liga lechzen und ne große Fanbasis dahinter haben. Wenn dann in Sandhaufen oder Heidenheim ein paar Leutchen im Stadion sitzen, dann bekommt man immer dieses Gefühl der fehlenden Wertschätzung, auch wenn da natürlich viele andere Faktoren hinein spielen. Die machen da ne super Arbeit, keine Frage. Aber irgendwie ist der Fußball ja auch dafür gemacht, um geschaut zu werden. Und gerade in den Profiligen sollte da schon eine nennenswerte Zahl an Fans hinter stehen, sonst wir das ganze irgendwann ziemlich trostlos, wenn mehr und mehr Dorfvereine dabei sind.

16

Donnerstag, 27.10.2016, 16:26

Wenn ich mir so die Tabelle und die nächsten Spieltage so ansehe, dann ist ein Heimsieg jetzt mal wieder Pflicht. Und selbst dann werden wir nur mit sehr viel Glück den Abstiegsplatz verlassen können.

Durch den glücklichen Pokalsieg hat sich maximal die Stimmung etwas verändert, die Ligasituation bleibt weiterhin katastrophal! Behrendt für Salger und kämpfen bis zum Umfallen ist ein Muß.

Danach in Stuttgart und gegen Heidenheim wird es nicht viele Punkte zu erben geben und bis wir mit einem neuen Trainer im gesicherten Mittelfeld der Tabelle stehen wird bei uns Fans bestimmt noch viel Leidensfähigkeit erforderlich sein.
Mein Heimatverein seit 1966

Beiträge: 402

Dabei seit: 21.10.2016

Wohnort: Ostwestfalen

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 27.10.2016, 16:47

^ Absolut richtig !!!

Nach dem irren Hannover-Spiel hat der Last-minute-Ausgleich
(denke ich) Stimmung und Selbstvertrauen der Truppe kippen
lassen... Dazu RR´s tlw. unmögliche Wechseleien.

Hoffentlich schlägt nach der (geglückten) Abwehrschlacht in
Sachsen (und dem nachfolgend geilen Pokallos !!!) das Pendel
wieder in die andere Richtung aus !
Dann wären vielleicht ein paar Überraschungen ´drin gegen
Stuttgart, B´schweig und Konsorten...

Jedenfalls gibt´s jetzt wieder etwas Hoffnung ! :arminia:


P.S.: Aber gg. Sandhaufen bleib ich glaube ich zu Hause.
Ich habe eine absolute Höllenangst vor dem
Sandhäuser MOB !!!!

Beiträge: 2 592

Dabei seit: 18.02.2014

Wohnort: Bad Oeynhausen

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 27.10.2016, 17:11

Zitat

Der SV Sandhausen muss im Punktspiel bei Arminia Bielefeld möglicherweise auf vier Stammkräfte verzichten. Kapitän Stefan Kulovits fehlt am Freitag (18.30 Uhr, Liveticker auf nw.de) wegen einer Gelb-Sperre. Linksaußen Jakub Kosecki laboriert noch an einer Erkältung.Hinter den Einsätzen von Andrew Wooten und Korbinian Vollmann stünden „dicke Fragezeichen", erklärte Kenan Kocak, der Trainer des nordbadischen Fußball-Zweitligisten, am Donnerstag.
http://www.nw.de/sport/fussball/fussball…-Bielefeld.html
"Einfach geht es bei uns nicht. Bei Arminia ist Drama angesagt, das ist unsere DNA." - Marcus Uhlig

19

Donnerstag, 27.10.2016, 17:18

PK-Zusammenfassung

Salger fehlt gesperrt, Ulm weiterhin krank, Nöthe verletzt. Sonst wohl alle einsatzfähig!

Rump:

- Es war nicht nur Glück in Dresden zu gewinnen, sondern es gehört auch Qualität dazu

- Die Mannschaft muss von den Fans getragen werden im Spiel

- Die Spieler hatten einen großen Anteil an der Aufstellung, was gleichbedeutend mit viel Verantwortung natürlich verbunden war.

- Die Spieler sollen nach dem Spiel sagen können, dass sie alles gegeben haben. Sollte man dann verloren haben, sei das okay....



Quelle: Twitter
Und ich glaub an die Meisterschaft
Dass eines Tages einer der Söhne von uns Arminia zum Meister macht

Beiträge: 2 015

Dabei seit: 2.12.2013

Wohnort: neben dem Stadion

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 27.10.2016, 19:18

Was soll er auch sonst sagen?

Es war nur Glück!
Kampf und "alles gegeben" sieht bei mir auch anders aus.
Nur warten bis der Gegner über die Mittellinie kommt oder den Ball blind aus dem Strafraum schlagen ist für mich kein Kampf.
Das ist doch Angst vor dem übermächtigen Gegner, Unvermögen und ausruhen.
Wenn ich mich zurückziehe und nur verteidige ist das für mich kein Kämpfen und wenn das "alles gegeben" war, dann war das eher lächerlich.

Mit Mann und Maus verteidigen, mehr war das ganze Spiel nicht und das gegen Dresden.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Terrier« (27.10.2016, 19:25)