Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 2 804

Dabei seit: 16.02.2009

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Student

  • Nachricht senden

921

Dienstag, 24.07.2018, 11:15

Arminia muss es doch nur schaffen, den Schnitt der letzten Saison zu erreichen. Bei Heimspiele gg hsv, Köln, Pb, Pauli und Magdeburg gehe ich mal davon aus, dass das klappt. Dann hat man schon wirtschaftlich alles richtig gemacht.

Beiträge: 2 052

Dabei seit: 18.02.2014

Wohnort: Bad Oeynhausen

  • Nachricht senden

922

Dienstag, 24.07.2018, 11:54

Es kann nicht Ziel sein genau so viele Zuschauer ins Stadion zu locken wie die letzten Jahre. Man will die Bude irgendwann voll bekommen und nicht die "billigen" Stehplätze "verscherbeln". Man will den Verein ja irgendwann schuldenfrei bekommen. Solange wir nicht Spieler wie Modeste o.ä. für 30 Mille nach China verkaufen können, muss das zum Teil von den Fans getragen werden. Und das erreicht man nur mit einer guten langfristig geplanten Preispolitik.

Was macht man als guter Geschäftsmann wenn es mehr Nachfrage als Angebot gibt? Man dreht an der Preisschraube. Damit ist die Stehplatz Dauerkarte bei Arminia die viert teuerste der Liga nach Aue, Kiel und Magdeburg.

Anders sieht es bei den Sitzplätzen aus. Man hat die Bude nie richtig voll bekommen. Deswegen hat man dort jetzt kategorisiert. Deshalb befindet sich da Arminia im guten Mittelfeld der Preise. Das muss man wirklich referenzierter sehen. Nicht nur denken "OH MEIN GOTT SO VIEL TEURER".
"Einfach geht es bei uns nicht. Bei Arminia ist Drama angesagt, das ist unsere DNA." - Marcus Uhlig

923

Dienstag, 24.07.2018, 12:27

Es kann nicht Ziel sein genau so viele Zuschauer ins Stadion zu locken wie die letzten Jahre. Man will die Bude irgendwann voll bekommen und nicht die "billigen" Stehplätze "verscherbeln". Man will den Verein ja irgendwann schuldenfrei bekommen. Solange wir nicht Spieler wie Modeste o.ä. für 30 Mille nach China verkaufen können, muss das zum Teil von den Fans getragen werden. Und das erreicht man nur mit einer guten langfristig geplanten Preispolitik.

Was macht man als guter Geschäftsmann wenn es mehr Nachfrage als Angebot gibt? Man dreht an der Preisschraube. Damit ist die Stehplatz Dauerkarte bei Arminia die viert teuerste der Liga nach Aue, Kiel und Magdeburg.

Anders sieht es bei den Sitzplätzen aus. Man hat die Bude nie richtig voll bekommen. Deswegen hat man dort jetzt kategorisiert. Deshalb befindet sich da Arminia im guten Mittelfeld der Preise. Das muss man wirklich referenzierter sehen. Nicht nur denken "OH MEIN GOTT SO VIEL TEURER".
Absolut, zumal man gesehen hat, was eine einmalige Vergünstigung der Dauerkarte bewirkt hat. Dann werden die Rufe laut: "Die war aber mal günstiger" "Letztes Jahr konnte ich für xy€ ins Stadion". Es setzt ein Preisniveau fest, über das manche Fans dann halt nicht mehr gehen wollen.
Vielleicht nur Bielefeld doch dort, wo noch Grinsen was wert ist! - Casper

924

Dienstag, 24.07.2018, 16:52

Und wie erklärt ihr euch dann, dass es bei Stehplätzen nach wie vor Mitgliederrabatt gibt und bei Sitzplätzen nicht? Der o.g. Logik folgend müsste das genau andersrum sein, weil die Süd auch so voll wird. Oder wenigstens pari...

Beiträge: 589

Dabei seit: 8.01.2017

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Erzieher

  • Nachricht senden

925

Dienstag, 24.07.2018, 17:42

Ich hab die Kategorisierung so verstanden: besserer Platz = teurer...nicht so guter platz= etwas günstiger

Klingt doch fair! :thumbup:
Lass ma' über Haie reden

Beiträge: 2 052

Dabei seit: 18.02.2014

Wohnort: Bad Oeynhausen

  • Nachricht senden

926

Dienstag, 24.07.2018, 18:54

Und wie erklärt ihr euch dann, dass es bei Stehplätzen nach wie vor Mitgliederrabatt gibt und bei Sitzplätzen nicht? Der o.g. Logik folgend müsste das genau andersrum sein, weil die Süd auch so voll wird. Oder wenigstens pari...


Ich würde es damit erklären, dass Arminia bei den "Stehern" die größere Erfolgsquote an Neumitglieder akquirierung sieht. Diese Fans fühlen sich dem Club höchstwahrscheinlich mehr verbunden als die Sitzer. Deswegen locken sie mit Mitgliederrabatten. Neue "Sitzer" lockt man mit Kategorisierungen. Würde man der Logik folgen, könnte ich mir vorstellen dass es ab dem nächsten Jahr auch Mitgliederrabatte für die Sitzer geben wird.

Wir können aber so viel rätseln wie wir wollen, dahinter stecken tun wir alle nicht..
"Einfach geht es bei uns nicht. Bei Arminia ist Drama angesagt, das ist unsere DNA." - Marcus Uhlig

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »fakerr« (24.07.2018, 19:04)


Beiträge: 9 390

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

927

Dienstag, 24.07.2018, 19:34

Diskussionen um den Ticketpreis wird es immer geben. Man kann den Euro so oft rumdrehen wie man will, am Ende muss eine Summe X beim Ticketverkauf rumkommen. Wir wollen eine wettbewerbsfähige Mannschaft und erwarten von externen Sponsoren immer mehr Geld. Dann muss man auch bereit
sein, einen marktüblichen Preis zu bezahlen. Die Kategorisierung in verschiedene Preistaffeln finde ich richtig und gerecht. Besserer Platz, höherer Preis. Über einen DK-Mitgliederrabatt auch für Sitzplätze sollte man nachdenken , denn das halte ich für eine gute Idee. Gut finde ich auch, dass die Topspiele wieder ohne einen extra Zuschlag sind. Dieser Zuschlag ist nun in die allgemeinen Preise integriert. Halte ich für besser.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

Beiträge: 2 052

Dabei seit: 18.02.2014

Wohnort: Bad Oeynhausen

  • Nachricht senden

928

Mittwoch, 25.07.2018, 09:37

"Einfach geht es bei uns nicht. Bei Arminia ist Drama angesagt, das ist unsere DNA." - Marcus Uhlig

929

Mittwoch, 25.07.2018, 14:59

Der DSC meldet eben auf Facebook, dass mittlerweile 8.000 Dauerkarten abgesetzt wurden

930

Mittwoch, 25.07.2018, 15:16

Obwohl ich bereits am ersten Tag das Geld überwiesen habe, sind bis jetzt die Karten noch nicht per Post angekommen. Wäre schon peinlich, wenn die Karten nicht vor dem Rausverkauf im Fanshop verschickt würden! Schließlich wollen doch vielleicht auch ein paar Auswärtige den Sonderrabatt am Samstag nutzen!
Warum wäre das peinlich?
Jetzt haben die doch wahrscheinlich eh gut zu tun, also sollen sie die Online-Bestellungen und Überweisungen doch dann bearbeiteten, wenn die nächsten Wochen eh Zeit ist.


Stand heute, 9.00 Uhr: 5.000 Dauerkarten verkauft. Wer hat Vergleichszahlen?


Nachgeguckt:
1. - 28. Juni 2016 - 4.500 Dauerkarten verkauft / 160 pro Tag
1- Juni - 11. Juli 2016 - 8.000 Dauerkarten verkauft / 195 pro Tag
12. - 23. Juni 2017 - 5.000 Dauerkarten verkauft / 454 pro Tag

Die Maßnahme "Treuerabatt" hat sich also im Hinblick darauf möglichst schnell viel Geld einzunehmen, gelohnt!
12. - 27. Juni 2017 - 6.500 Dauerkarten verkauft / 433 pro Tag

Bleibe dabei, für die scheiß Saison sind das starke Zahlen .. oder zehren die Leute alle noch vom Braunschweig Spiel?
12. Juni - 06. Juli 2017 - 8.000 Dauerkarten verkauft / 333 pro Tag

Schnitt sinkt (klar!), aber immer noch sehr erfreuliche Zahlen! Für die 8.000 brauchte es letztes Jahr deutlich länger.

Heißt auch: 23 Tage vor dem ersten Spieltag fehlen nur noch rund 1.100 für einen neue Rekord. (47 pro Tag)

Vergleichen wir mal wieder ein paar Zahlen ...

1. - 28. Juni 2016 - 4.500 Dauerkarten verkauft / 160 pro Tag
1- Juni - 11. Juli 2016 - 8.000 Dauerkarten verkauft / 195 pro Tag


12. - 27. Juni 2017 - 6.500 Dauerkarten verkauft / 433 pro Tag (Treuerabatt galt bis 24.06.2017)
12. Juni - 06. Juli 2017 - 8.000 Dauerkarten verkauft / 333 pro Tag

06. - 15. Juni 2018 - 1.905 Dauerkarten verkauft / 190 pro Tag
06. - 26. Juni 2018 - 4.500 Dauerkarten verkauft / 215 pro Tag
06. - 05. Juli 2018 - 7.000 Dauerkarten verkauft / 241 pro Tag

Fazit: Der (ausgebliebene) Treuerabatt führt dazu, dass die Leute ihre Dauerkarte deutlich später kaufen - die höheren Preise führen vielleicht auch dazu, dass die Leute länger zögern. Aaaber, es sollte noch was passieren: Bei 30 Tage bis Saisonstart und dem gestiegen "pro Tag"-Schnitt ist aber noch eine Menge möglich.

06. - 25. Juli 2018 - 8.000 Dauerkarten verkauft / 160 pro Tag
2017 war die 8000. Karte 23 Tage vor dem 1. Heimspiel verkauft, in diesem Jahr 12 Tage.
Gut Ding will Weile haben ..

Beiträge: 290

Dabei seit: 19.12.2002

Beruf: Industriekaufmann

  • Nachricht senden

931

Mittwoch, 25.07.2018, 16:12

Obwohl ich bereits am ersten Tag das Geld überwiesen habe, sind bis jetzt die Karten noch nicht per Post angekommen. Wäre schon peinlich, wenn die Karten nicht vor dem Rausverkauf im Fanshop verschickt würden! Schließlich wollen doch vielleicht auch ein paar Auswärtige den Sonderrabatt am Samstag nutzen!
Warum wäre das peinlich?
Jetzt haben die doch wahrscheinlich eh gut zu tun, also sollen sie die Online-Bestellungen und Überweisungen doch dann bearbeiteten, wenn die nächsten Wochen eh Zeit ist.


Stand heute, 9.00 Uhr: 5.000 Dauerkarten verkauft. Wer hat Vergleichszahlen?


Nachgeguckt:
1. - 28. Juni 2016 - 4.500 Dauerkarten verkauft / 160 pro Tag
1- Juni - 11. Juli 2016 - 8.000 Dauerkarten verkauft / 195 pro Tag
12. - 23. Juni 2017 - 5.000 Dauerkarten verkauft / 454 pro Tag

Die Maßnahme "Treuerabatt" hat sich also im Hinblick darauf möglichst schnell viel Geld einzunehmen, gelohnt!
12. - 27. Juni 2017 - 6.500 Dauerkarten verkauft / 433 pro Tag

Bleibe dabei, für die scheiß Saison sind das starke Zahlen .. oder zehren die Leute alle noch vom Braunschweig Spiel?
12. Juni - 06. Juli 2017 - 8.000 Dauerkarten verkauft / 333 pro Tag

Schnitt sinkt (klar!), aber immer noch sehr erfreuliche Zahlen! Für die 8.000 brauchte es letztes Jahr deutlich länger.

Heißt auch: 23 Tage vor dem ersten Spieltag fehlen nur noch rund 1.100 für einen neue Rekord. (47 pro Tag)

Vergleichen wir mal wieder ein paar Zahlen ...

1. - 28. Juni 2016 - 4.500 Dauerkarten verkauft / 160 pro Tag
1- Juni - 11. Juli 2016 - 8.000 Dauerkarten verkauft / 195 pro Tag


12. - 27. Juni 2017 - 6.500 Dauerkarten verkauft / 433 pro Tag (Treuerabatt galt bis 24.06.2017)
12. Juni - 06. Juli 2017 - 8.000 Dauerkarten verkauft / 333 pro Tag

06. - 15. Juni 2018 - 1.905 Dauerkarten verkauft / 190 pro Tag
06. - 26. Juni 2018 - 4.500 Dauerkarten verkauft / 215 pro Tag
06. - 05. Juli 2018 - 7.000 Dauerkarten verkauft / 241 pro Tag

Fazit: Der (ausgebliebene) Treuerabatt führt dazu, dass die Leute ihre Dauerkarte deutlich später kaufen - die höheren Preise führen vielleicht auch dazu, dass die Leute länger zögern. Aaaber, es sollte noch was passieren: Bei 30 Tage bis Saisonstart und dem gestiegen "pro Tag"-Schnitt ist aber noch eine Menge möglich.

06. - 25. Juli 2018 - 8.000 Dauerkarten verkauft / 160 pro Tag
2017 war die 8000. Karte 23 Tage vor dem 1. Heimspiel verkauft, in diesem Jahr 12 Tage.
Gut Ding will Weile haben ..
Bis zum 1. Heimspiel sind es doch noch ca. 18 Tage,oder? Also kein so großer Unterschied.

932

Mittwoch, 25.07.2018, 22:28

Da mittlerweile so gut wie alle Stehplatzgänger versorgt sein dürften, gehe ich mal davon aus, dass nicht mehr viele DK dazukommen.

Erschreckend finde ich die Lücken auf J, die sind mittlerweile schon gewaltig. Hat die Preispolitik also tatsächlich dazu geführt, dass sich die stimmungsvollen Fans ein günstigeres Plätzchen gesucht haben oder keine DK genommen haben. Schade eigentlich, dann dürfte demnächst der monotone schalala Singsang noch weiter dominieren.

933

Donnerstag, 26.07.2018, 13:20

Ah, jetzt verstehe ich erst, dass es gar nicht die Idee vom Verein war, die Preispolitik zu ändern, sondern dem Mist der viel zu einflussreichen Ultras erwachsen ist, damit auch die letzten 1-2 mal "Gegengesang" im Keim erstickt werden. Dass ich da noch nicht früher drauf gekommen bin...
Das erklärt auch den Mitgliederrabatt ausschließlich für Stehplätze, was anderes brauchen die ja nicht.

Beiträge: 466

Dabei seit: 6.03.2015

Wohnort: Brackwede

  • Nachricht senden

934

Donnerstag, 26.07.2018, 14:15

Das ist jetzt echt nicht euer Ernst oder? :lol: :wall:
Eines Tages an der Spitze stehen - Nach all den bitteren Jahren über den Witzen stehen - also schaut auf den DSC, baut auf den DSC - Faust hoch schreit alle laut für den DSC!

Danke für alles, Graf von Luxemburg!

935

Donnerstag, 26.07.2018, 14:17

Ach soo ist das :D Jetzt versteh ich einiges, das war also der Plan hinter der Preispolitik :D Auf viele neue Singsänge in der nächsten Saison :arminia:

Zitat

Ah, jetzt verstehe ich erst, dass es gar nicht die Idee vom Verein war, die Preispolitik zu ändern, sondern dem Mist der viel zu einflussreichen Ultras erwachsen ist, damit auch die letzten 1-2 mal "Gegengesang" im Keim erstickt werden. Dass ich da noch nicht früher drauf gekommen bin...
Das erklärt auch den Mitgliederrabatt ausschließlich für Stehplätze, was anderes brauchen die ja nicht.

Beiträge: 2 052

Dabei seit: 18.02.2014

Wohnort: Bad Oeynhausen

  • Nachricht senden

936

Mittwoch, 1.08.2018, 13:05

Na Freunde, kribbelts schon? Noch vier Tage bis zum Saisonauftakt und noch zehn Tage bis zum ersten Heimspiel - wir haben richtig Bock!
Ihr scheinbar auch, denn mittlerweile wurde die 8.500. Dauerkarte verkauft! Wer noch keine Dauerkarte hat, wird hier fündig: http://bit.ly/2AvgpYf#immerdabei #AufArminia







"Einfach geht es bei uns nicht. Bei Arminia ist Drama angesagt, das ist unsere DNA." - Marcus Uhlig

937

Mittwoch, 1.08.2018, 13:29

Obwohl ich bereits am ersten Tag das Geld überwiesen habe, sind bis jetzt die Karten noch nicht per Post angekommen. Wäre schon peinlich, wenn die Karten nicht vor dem Rausverkauf im Fanshop verschickt würden! Schließlich wollen doch vielleicht auch ein paar Auswärtige den Sonderrabatt am Samstag nutzen!
Warum wäre das peinlich?
Jetzt haben die doch wahrscheinlich eh gut zu tun, also sollen sie die Online-Bestellungen und Überweisungen doch dann bearbeiteten, wenn die nächsten Wochen eh Zeit ist.


Stand heute, 9.00 Uhr: 5.000 Dauerkarten verkauft. Wer hat Vergleichszahlen?


Nachgeguckt:
1. - 28. Juni 2016 - 4.500 Dauerkarten verkauft / 160 pro Tag
1- Juni - 11. Juli 2016 - 8.000 Dauerkarten verkauft / 195 pro Tag
12. - 23. Juni 2017 - 5.000 Dauerkarten verkauft / 454 pro Tag

Die Maßnahme "Treuerabatt" hat sich also im Hinblick darauf möglichst schnell viel Geld einzunehmen, gelohnt!
12. - 27. Juni 2017 - 6.500 Dauerkarten verkauft / 433 pro Tag

Bleibe dabei, für die scheiß Saison sind das starke Zahlen .. oder zehren die Leute alle noch vom Braunschweig Spiel?
12. Juni - 06. Juli 2017 - 8.000 Dauerkarten verkauft / 333 pro Tag

Schnitt sinkt (klar!), aber immer noch sehr erfreuliche Zahlen! Für die 8.000 brauchte es letztes Jahr deutlich länger.

Heißt auch: 23 Tage vor dem ersten Spieltag fehlen nur noch rund 1.100 für einen neue Rekord. (47 pro Tag)

Vergleichen wir mal wieder ein paar Zahlen ...

1. - 28. Juni 2016 - 4.500 Dauerkarten verkauft / 160 pro Tag
1- Juni - 11. Juli 2016 - 8.000 Dauerkarten verkauft / 195 pro Tag


12. - 27. Juni 2017 - 6.500 Dauerkarten verkauft / 433 pro Tag (Treuerabatt galt bis 24.06.2017)
12. Juni - 06. Juli 2017 - 8.000 Dauerkarten verkauft / 333 pro Tag

06. - 15. Juni 2018 - 1.905 Dauerkarten verkauft / 190 pro Tag
06. - 26. Juni 2018 - 4.500 Dauerkarten verkauft / 215 pro Tag
06. - 05. Juli 2018 - 7.000 Dauerkarten verkauft / 241 pro Tag

Fazit: Der (ausgebliebene) Treuerabatt führt dazu, dass die Leute ihre Dauerkarte deutlich später kaufen - die höheren Preise führen vielleicht auch dazu, dass die Leute länger zögern. Aaaber, es sollte noch was passieren: Bei 30 Tage bis Saisonstart und dem gestiegen "pro Tag"-Schnitt ist aber noch eine Menge möglich.

06. - 25. Juli 2018 - 8.000 Dauerkarten verkauft / 160 pro Tag
2017 war die 8000. Karte 23 Tage vor dem 1. Heimspiel verkauft, in diesem Jahr 12 Tage.
Gut Ding will Weile haben ..

06. Juni - 01. August 2018 - 8.500 Dauerkarten verkauft / 149 pro Tag
Riecht doch alles nach nem neuen Rekord?

938

Mittwoch, 1.08.2018, 14:02

Da hätte ich nicht mit gerechnet, dass noch vor Saisonbeginn die 8.500 er Marke geknackt wurde. Letzte Saison wurde die 8.500. Karte erst knapp sechs Wochen später verkauft (13.9.17).
Ich bin gespannt, wieviele Dauerkartenverkäufe es nach dem ersten Heimspiel sind. Nach meiner Kenntnis liegt der Rekord (ohne verkaufte Dauerkarten in der Rückrunde) bei 8.800 aus der Saison 16/17.

Beiträge: 2 804

Dabei seit: 16.02.2009

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Student

  • Nachricht senden

939

Mittwoch, 1.08.2018, 14:29

Bei unserer katastrophalen Preisstruktur müssen das Fake news sein :rolleyes: Mit nem Sieg in Heidenheim die 9.000 knacken? Warum nicht.

Beiträge: 3 177

Dabei seit: 15.12.2009

Wohnort: Paderborn

  • Nachricht senden

940

Mittwoch, 1.08.2018, 23:03

Dafür läuft der Vorverkauf gegen Dresden sehr schleppend.