Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

141

Dienstag, 16.12.2014, 09:03

"Prima" wäre, in so einem Fall mal ausschließlich die Gästefans ins Stadion zu lassen...für lau.

Weiß ich auch, dass das nicht umsetzbar ist, in DD und auch anderen Städten kannst du gar nicht so viel Polizei rekrutieren, um die gegnerischen Anhänger unfallfrei ins Stadion zu geleiten.

So oder so war das fällig, in das Urteil ist ja auch der Verstoß gegen die Bewährungsstrafe bzgl. der Geschehnisse im Mai mit eingeflossen.

Ich hoffe inständig, das rund um den DSC diverse Minderheiten diesen Warnschuss korrekt interpretieren und spätestens jetzt und zukünftig ihren hoffentlich vorhandenen Verstand benutzen, wenn sie ins Stadion gehen.

Gruß
Von mir aus. Meinetwegen.

142

Dienstag, 16.12.2014, 10:00

Ein Geisterspiel bestraft auch die ja nun völlig "unschuldigen" Fans des Gästevereins. Wenn man mit Böllern etc Einfluss auf das Spielgeschehen nehmen will, dann ist ein Punktabzug das richtige Mittel. Muss ja erstmal nur ein Punkt sein.
Italien- wir kommen!

Beiträge: 379

Dabei seit: 20.04.2010

Wohnort: Rinteln

  • Nachricht senden

143

Dienstag, 16.12.2014, 10:11

wenn schon punktabzug, dann bitte in einer höhe, die auch auswirkungen hat. mir ist da ein punkt zu wenig. bei uns im fussballkreis wird z.b. für jeden nicht gestellten schiedsrichter pro saison ein punkt abgezogen. das steht dann für mich in keinem verhältnis.

ein geisterspiel bestraft leider auch viele zuschauer, die einfach gar nichts für den unsinn mancher können. ähnlich ist es mit dem punktabzug, da dann ins sportliche eingegriffen wird. für mich ist das jedoch eher akzeptabel als den gästefans ein spiel zu nehmen.
Adler gehören in ihren Horst und nicht auf den Fussballplatz

144

Dienstag, 16.12.2014, 10:34

Das mit dem Punktabzug ist auch wieder sehr differenziert zu betrachten.
Aktuell steht ja bei Hansa ein Punktabzug wegen finanzieller Verfehlungen im Raum. Das passt finde ich nicht zusammen, denn da wird für zu optimistische Zuschauerkalkulation dann wirklich die sportlich erzielte Leistung künstlich verändert.
In diesem Fall von Dresden geht es aber mit dem herbeiführen der Spielunterbrechung um eine Verfehlung im sportlichen Bereich. Und hatte dieses Vorgehen im Mai gegen uns zum Glück keine Auswirkungen auf das Ergebnis, da wir dort gewonnen haben, so hat diese Unterbrechung doch auch im Mai schon den Spielverlauf verändert. Wir hatten vor der Unterbrechung das 0:2 gemacht, plus diverse Konterchancen in Unterzahl, ohne dass Dynamo auch nur ansatzweise Ideen hatte, wie sie selber Chancen kreieren sollen. Dann die Unterbrechung, und Dynamo legt danach los wie die Feuerwehr. In Rostock ähnlich. Nach indiskutabler erster Hälfte kommen die Rostocker deutlich verbessert aus der Kabine, machen den Ausgleich und sind anschließend der Führung näher als Dresden, die fast nichts mehr auf die Kette bekommen. Es folgt die Spielunterbrechung, und erneut ist danach der Spielverlauf im Vergleich zu vor der Unterbrechung komplett auf den Kopf gestellt. Hansa plötzlich wieder passiv und von der Rolle wie in der ersten Halbzeit, Dynamo mit Oberwasser, dass sie anscheinend während der Unterbrechung in der Kabine wiedergefunden hatten.

Da fände ich es durchaus gerecht und dem Spielgeschehen angepasst, wenn man in solchen Fälle differenziert, ob offensichtlich durch die Spielunterbrechung der Spielverlauf derart verändert wurde, dass eine Mannschaft davon profitierte, um am Ende mehr Punkte zu haben als zum Zeitpunkt der Unterbrechung erwartbar (Wie DD in Rostock). Wenn dann auch noch die Fans dieser Mannschaft die Unterbrechung herbeigeführt hatten, sollten dieser Mannschaft entweder alle in diesem Spiel errungenen Punkte, oder wenn machbar die Differenz zwischen den erwartbaren und tatsächlich erzielten Punkten (hier 3 abzüglich 0 oder 1, je nachdem wie nahe Rostock der Führu wirklich war), abgezogen werden.

Das Ganze zusätzlich zu einer finanziellen Strafe.

145

Dienstag, 16.12.2014, 11:12

Das mit dem Punktabzug ist auch wieder sehr differenziert zu betrachten.
Aktuell steht ja bei Hansa ein Punktabzug wegen finanzieller Verfehlungen im Raum. Das passt finde ich nicht zusammen, denn da wird für zu optimistische Zuschauerkalkulation dann wirklich die sportlich erzielte Leistung künstlich verändert.
In diesem Fall von Dresden geht es aber mit dem herbeiführen der Spielunterbrechung um eine Verfehlung im sportlichen Bereich. Und hatte dieses Vorgehen im Mai gegen uns zum Glück keine Auswirkungen auf das Ergebnis, da wir dort gewonnen haben, so hat diese Unterbrechung doch auch im Mai schon den Spielverlauf verändert. Wir hatten vor der Unterbrechung das 0:2 gemacht, plus diverse Konterchancen in Unterzahl, ohne dass Dynamo auch nur ansatzweise Ideen hatte, wie sie selber Chancen kreieren sollen. Dann die Unterbrechung, und Dynamo legt danach los wie die Feuerwehr. In Rostock ähnlich. Nach indiskutabler erster Hälfte kommen die Rostocker deutlich verbessert aus der Kabine, machen den Ausgleich und sind anschließend der Führung näher als Dresden, die fast nichts mehr auf die Kette bekommen. Es folgt die Spielunterbrechung, und erneut ist danach der Spielverlauf im Vergleich zu vor der Unterbrechung komplett auf den Kopf gestellt. Hansa plötzlich wieder passiv und von der Rolle wie in der ersten Halbzeit, Dynamo mit Oberwasser, dass sie anscheinend während der Unterbrechung in der Kabine wiedergefunden hatten.

Da fände ich es durchaus gerecht und dem Spielgeschehen angepasst, wenn man in solchen Fälle differenziert, ob offensichtlich durch die Spielunterbrechung der Spielverlauf derart verändert wurde, dass eine Mannschaft davon profitierte, um am Ende mehr Punkte zu haben als zum Zeitpunkt der Unterbrechung erwartbar (Wie DD in Rostock). Wenn dann auch noch die Fans dieser Mannschaft die Unterbrechung herbeigeführt hatten, sollten dieser Mannschaft entweder alle in diesem Spiel errungenen Punkte, oder wenn machbar die Differenz zwischen den erwartbaren und tatsächlich erzielten Punkten (hier 3 abzüglich 0 oder 1, je nachdem wie nahe Rostock der Führu wirklich war), abgezogen werden.

Das Ganze zusätzlich zu einer finanziellen Strafe.


Sehr sehr kluger Vorschlag Arminafranke. Aber meinst Du wirklich die Greise beim DFB können einen Fall so differenziert betrachten?? Wenn wir in Dresden verloren hätte, hätte der DFB das Ergebnis rückwirkend nicht mal ansatzweise rückgängig gemacht...

146

Dienstag, 16.12.2014, 11:38

Natürlich wäre das nicht passiert, und ich mache mir auch keine all zu großen Hoffnungen, dass das jemals in absehbarer Zeit so praktiziert werden wird.
Aber träumen wird man ja mal noch dürfen, und wer weiß, vielleicht lesen ja Praktikanten von DFB-Funktionären in Internetforen mit, nur die Funktionäre haben alles schon 365 mal durchdacht?

Beiträge: 7 226

Dabei seit: 13.10.2002

Wohnort: Ostwestfalen

  • Nachricht senden

147

Dienstag, 16.12.2014, 11:49

Das mit den Punktabzügen ist durchaus eine interessante Diskussion. Die Aktionen sind derart zielgerichtet und die Dynamo-Spieler so sehr daran gewöhnt, dass man schon von einem Eingriff ins Spiel sprechen kann. Mich treibt allerdings primär die Frage um, wie man die Situation dauerhaft befrieden will. Da kann man auch hinter diese Maßnahme ein großes Fragezeichen setzen. Bei Zuschauerausschlüssen und dergleichen mehr ist es schon bewiesen, dass es nicht dauerhaft zum Erfolg führt. Aber was macht man, wenn in Deutschland ein Mittel nicht wirkt? Mehr davon …


Die Frage ist doch, wann die Straftäter gezielt mit Handschellen aus dem Block und direkt vor einen Richter geführt werden. Im Moment geht man mit denen doch sanfter um, als mit einer Schülerdemo in Baden-Württemberg.
Arminia Bielefeld - Stadion Alm
Tradition & Identität erhalten!

148

Dienstag, 16.12.2014, 12:11

Die Frage ist doch, wann die Straftäter gezielt mit Handschellen aus dem Block und direkt vor einen Richter geführt werden. Im Moment geht man mit denen doch sanfter um, als mit einer Schülerdemo in Baden-Württemberg.
Um Straftäter gezielt aus dem Block zu holen, müsste die Polizei aber massiv in den Block stürmen, mit eventuellem Einsatz von Pfefferspray etc. Dann möchte ich aber mal den Aufschrei hören der durch Deutschland geht.

Ich würde ja radikal die Eingangskontrollen verschärfen, inklusive personalisierte Tickets. Aber das will ja auch niemand.
Von daher bleibt nichts anderes übrig als nachher über Videoauswertung die Täter zu finden.
Für immer Arminia!

Beiträge: 7 226

Dabei seit: 13.10.2002

Wohnort: Ostwestfalen

  • Nachricht senden

149

Dienstag, 16.12.2014, 13:02

Einzelne Festnahmen gibt es doch heute schon. Wenn das nicht im engen Block möglich ist, dann vor und nach dem Spiel. Aer stand heute ist doch, daß diese Leute dann ganz entspannt zwei Stunden später wieder nach Hause können. Den nächsten Tag klopft man sich dann auf die Schulter, wie cool man war. Da könnte man durchaus mal ansetzen. Man muß nicht alle erwischen. Es reicht, daß jeder erwischt werden kann.
Arminia Bielefeld - Stadion Alm
Tradition & Identität erhalten!

Beiträge: 468

Dabei seit: 2.02.2004

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

150

Dienstag, 16.12.2014, 15:08

@Exteraner

Auf Schalke hat es die Rennleitung doch vorgemacht, vor einiger Zeit, als es galt, eine Flagge (ich glaube es war eine Mazedonische) aus dem Block zu holen, die angeblich die gegnerischen Fans provozierte. Wenn so was grundsätzlich bei der Einsatzleitung überlegt wird, warum dann nicht auch, wenn Pyro abgebrannt/ gefeuert wird. Zumal die Gästeblöcke bei Wiederholungstätern zum Teil ja eh schon nicht komplett ausgelastet werden.

Beiträge: 7 226

Dabei seit: 13.10.2002

Wohnort: Ostwestfalen

  • Nachricht senden

151

Mittwoch, 17.12.2014, 13:26

Wobei auf Schalke die Randalierer im Gästeblock standen. Die Schützenhilfe der Polizei die den Randalierern zum Erfolg verholfen hat war schon beachtlich. Besonders wegen so einer lächerlichen Provokation.
Arminia Bielefeld - Stadion Alm
Tradition & Identität erhalten!

Beiträge: 1 482

Dabei seit: 25.04.2010

Wohnort: Herford

Beruf: Maurer

  • Nachricht senden

152

Mittwoch, 17.12.2014, 15:19

Das muss meines Erachtens von den wahren Fans ausgehen. Man muss ja nicht die Chaoten der Polizei gleich übergeben. Aber jeder hat doch mittlerweile ein Handy. Einfach ein Foto machen und an die Polizei oder den eigenen Verein senden!!
Hier geht es eigentlich um was anderes, deshalb:" Wir werden mit 10 Punkten Vorsprung Meister!" :D
Arminen leben von Erinnerungen. Manchmal muß man halt auch was schaffen, an das man sich erinnern kann.


10.000 + x beim HSV 21.03.2020
Flagge zeigen :arminia: Jetzt erst recht!

Beiträge: 6 216

Dabei seit: 3.03.2007

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

153

Mittwoch, 17.12.2014, 15:52

Du darfst nicht einfach Fotos von anderen Personen machen ohne deren Zustimmung. Da kannst du dann Probleme bekommen. Siehe den gerichtsendscheid in Bezug auf die Videoaufnahmen beim Einbruch auf öffentlichen Gelände.

Bildung ist das, was übrig bleibt, wenn man alles, was man in der Schule gelernt hat, vergisst. (Albert Einstein)
;)

Beiträge: 468

Dabei seit: 2.02.2004

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

154

Mittwoch, 17.12.2014, 18:03

Wobei auf Schalke die Randalierer im Gästeblock standen. Die Schützenhilfe der Polizei die den Randalierern zum Erfolg verholfen hat war schon beachtlich. Besonders wegen so einer lächerlichen Provokation.



Bin da ganz bei dir. Die Randale ging von den Gästen aus (wegen der Flagge). Fand die damalige Aktion auch ziemlich daneben.

Mir ging es bei der ganzen Sache auch nur darum, was grundsätzlich im Stadion (theoretisch) möglich ist/ wäre.. :S

.

Beiträge: 7 226

Dabei seit: 13.10.2002

Wohnort: Ostwestfalen

  • Nachricht senden

155

Mittwoch, 17.12.2014, 19:52

Da hast du natürlich recht. :thumbup:
Arminia Bielefeld - Stadion Alm
Tradition & Identität erhalten!

156

Mittwoch, 17.12.2014, 22:34

Bei dem Vorfall auf Schalke sollte man aber auch bedenken, dass es in der CL nur Sitzplätze gibt und in dem Bereich somit nur die Hälfte der sonstigen Fans standen und das auch weniger dicht gedrängt. In einem vollen Stehplatzblock ist es für "reguläre" Hundertschaften nicht möglich eine Maßnahme durchzusetzen.

Beiträge: 8 185

Dabei seit: 24.10.2013

Wohnort: Detmold

Beruf: Fachinformatiker

  • Nachricht senden

157

Donnerstag, 18.12.2014, 13:00

Doch, nämlich genau dann wenn der rest des Blocks diesen geschlossen verlassen würde und die Vollspacken dann alleine unter mit ihren schwarzen Sturmhauben am Zaun zurück lassen würden. Da könnte sich die Hunderschaft dann auch ganz einfach das Pfefferspray sparen und einfach den Block abschließen, schlüssel weg und alles ist gut. ;)

158

Donnerstag, 18.12.2014, 13:12

Solange der Großteil der Fans schon so besoffen zum Auswärtsspiel kommt, dass sie während des Spiels alles mitgröhlen und alles feiern, wirst du das nicht erleben

Beiträge: 4 930

Dabei seit: 7.06.2009

Wohnort: Franken

Beruf: Giftmischer

  • Nachricht senden

159

Mittwoch, 24.12.2014, 13:22

Da nimmt Stuttgart 3 den Mund aber ganz schön voll

http://www.kicker.de/news/fussball/3liga…-bielefeld.html
:arminia: :lol: :nein: :wall: ;( :mad: :kotzen:

Beiträge: 10 341

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

160

Mittwoch, 24.12.2014, 13:37

Zitat

Da nimmt Stuttgart 3 den Mund aber ganz schön voll

http://www.kicker.de/news/fussball/3liga…-bielefeld.html


Optimale Motivation für unsere Jungs. Diese Stuttgarter Kloppertruppe darf gerne noch lauter schreien . Wir denken weiterhin von Spiel zu Spiel und halten den Ball ganz flach.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia: