Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 3 267

Dabei seit: 16.05.2009

Wohnort: BIELEFELD!!!

  • Nachricht senden

181

Sonntag, 22.02.2015, 12:35

Mit Haching, Rostock, Stuttgart und BVB 2 haben wir jetzt vier "relativ" einfache Gegner vor der Brust, die alle gegen den Abstieg spielen. Während unsere Konkurrenz sich gegenseitig die Punkte wegnehmen wird. Vorrausgesetzt wir holen das Maximum aus den kommenden vier Spielen ( wovon ich ausgehe ), sollte eigentlich nicht mehr viel schief gehen mit dem Aufstieg.

Wir haben uns mit den 9 Punkten aus der englischen Woche, eine idealle Ausgangssituation für die restlichen 12 Spiele geschaffen.
Robert Enke *24.08.77 - †10.11.09 Ruhe in Frieden.Ich werde dich nie vergessen.

Für immer Arminia.Bis in den Tod und darüber hinaus :arminia:

Beiträge: 4 930

Dabei seit: 7.06.2009

Wohnort: Franken

Beruf: Giftmischer

  • Nachricht senden

182

Sonntag, 22.02.2015, 13:05

Ich verspüre hier wieder eine leichte Überheblichkeit.
Man kann nur hoffen, dass die Spieler sich hier nichts abschauen, wir sollten nach wie vor schön auf dem Teppich bleiben, immer nur auf das naechste spiel schauen. Demut üben und jeden Gegner als den schwersten annehmen, weil wir bei jedem dieser spiele auch immer uns selbst als Gegner haben.
:arminia: :lol: :nein: :wall: ;( :mad: :kotzen:

183

Sonntag, 22.02.2015, 13:11

Leute, Leute selbst bei aller berechtigter Euphorie nach dieser starken Woche sollten wir bescheiden bleiben und daran denken, was uns unsere Arminia schon alles beschert hat. Gerade die Abstiegskandidaten werden mit allem kämpfen was sie haben und nicht mitspielen wollen. Rostock kann immer blöd werden, siehe Hinspiel, und der VfB II ist so schlecht auch nicht. Die haben gerade 4:1 gewonnen. BVB II auch mit einem Punkt gegen starke Hallenser.

Nicht das wir die nicht alle schlagen könnten, aber Selbstgefälligkeit steht uns nun wirklich nicht gut zu Gesicht. Zumal es nach der Saison sowieso heißen könnte, daß der mögliche Aufstieg eh nur von Gerry Weber gekauft wurde.
Mein Heimatverein seit 1966

184

Sonntag, 22.02.2015, 13:23

Ich verspüre hier wieder eine leichte Überheblichkeit.
Man kann nur hoffen, dass die Spieler sich hier nichts abschauen, wir sollten nach wie vor schön auf dem Teppich bleiben, immer nur auf das naechste spiel schauen. Demut üben und jeden Gegner als den schwersten annehmen, weil wir bei jedem dieser spiele auch immer uns selbst als Gegner haben.
Hochmut kommt immer noch vor dem Fall...
Die 12 Punkte aus den nächsten vier Spielen sehe ich auch längst nicht so fix, wie manch anderer hier.
Angesichts unseres Programms und dem unserer Konkurrenten ist die Chance, den Vorsprung weiter auszubauen, sicher gegeben.
Aber bitte eins nach dem anderen.
Jetzt kommt erstmal Haching und die brauchen die Punkte mindestens genauso wie wir.
Ich glaube auch kaum, dass sie das Spiel bei uns im Hinblick auf das Aspach-Spiel abschenken werden.
Zudem hatte Armina schon immer die Neigung irgendwelchen"Exen", sowie jetzt Ziege, Überraschungsgeschenke zu bereiten.

185

Sonntag, 22.02.2015, 14:09

Auch nett, aus der Meidericher Ecke wird uns unterstellt wir hätten bei den Schiris einen Bonus als "Bayern München der 3.Liga", da Klos den Elfer bekommen hat und der gegen Schütz nicht gepfiffen wurde. Da schimmert aber schon eine gehörige Portion Neid durch.

Ich freue mich schon auf die nächsten Spiele, auch weil ja immer mehr Spieler wieder dazu kommen. Ander Spitze natürlich für mich Mü, aber vielleicht auch Kluge oder andere. Da ergeben sich in der Analogie von oben doch einige Rotationsmöglichkeiten. Es bleibt unterhaltsam und spannend.
Mein Heimatverein seit 1966

Beiträge: 10 341

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

186

Sonntag, 22.02.2015, 14:16

Ich verspüre hier wieder eine leichte Überheblichkeit.
Man kann nur hoffen, dass die Spieler sich hier nichts abschauen, wir sollten nach wie vor schön auf dem Teppich bleiben, immer nur auf das naechste spiel schauen. Demut üben und jeden Gegner als den schwersten annehmen, weil wir bei jedem dieser spiele auch immer uns selbst als Gegner haben.
Hochmut kommt immer noch vor dem Fall...
Die 12 Punkte aus den nächsten vier Spielen sehe ich auch längst nicht so fix, wie manch anderer hier.
Angesichts unseres Programms und dem unserer Konkurrenten ist die Chance, den Vorsprung weiter auszubauen, sicher gegeben.
Aber bitte eins nach dem anderen.
Jetzt kommt erstmal Haching und die brauchen die Punkte mindestens genauso wie wir.
Ich glaube auch kaum, dass sie das Spiel bei uns im Hinblick auf das Aspach-Spiel abschenken werden.
Zudem hatte Armina schon immer die Neigung irgendwelchen"Exen", sowie jetzt Ziege, Überraschungsgeschenke zu bereiten.


Ich finde nicht, dass hier jemand übermütig wird. Angesichts der guten Ergebnisse und dem Abstand zur Konkurrenz darf man schon Optimismus versprühen.
Die Kleinen werden sich hinten rein stellen. Das wird schwer genug, aber ich bin sehr zuversichtlich, dass wir das frühzeitig packen.

Und eins dürfte ja wohl klar sein. Natürlich gucken die Spieler hier ins Forum rein oder was würdest du(ihr) machen bei den An- und Abreisen im Bus. Heißt ja nicht, dass die Jungs nicht auf dem Teppich bleiben. Dafür wird Nobby schon sorgen.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

187

Sonntag, 22.02.2015, 14:31

Ich verspüre hier wieder eine leichte Überheblichkeit.
Man kann nur hoffen, dass die Spieler sich hier nichts abschauen, wir sollten nach wie vor schön auf dem Teppich bleiben, immer nur auf das naechste spiel schauen. Demut üben und jeden Gegner als den schwersten annehmen, weil wir bei jedem dieser spiele auch immer uns selbst als Gegner haben.
Hochmut kommt immer noch vor dem Fall...
Die 12 Punkte aus den nächsten vier Spielen sehe ich auch längst nicht so fix, wie manch anderer hier.
Angesichts unseres Programms und dem unserer Konkurrenten ist die Chance, den Vorsprung weiter auszubauen, sicher gegeben.
Aber bitte eins nach dem anderen.
Jetzt kommt erstmal Haching und die brauchen die Punkte mindestens genauso wie wir.
Ich glaube auch kaum, dass sie das Spiel bei uns im Hinblick auf das Aspach-Spiel abschenken werden.
Zudem hatte Armina schon immer die Neigung irgendwelchen"Exen", sowie jetzt Ziege, Überraschungsgeschenke zu bereiten.


Ich finde nicht, dass hier jemand übermütig wird. Angesichts der guten Ergebnisse und dem Abstand zur Konkurrenz darf man schon Optimismus versprühen.
Die Kleinen werden sich hinten rein stellen. Das wird schwer genug, aber ich bin sehr zuversichtlich, dass wir das frühzeitig packen.

Und eins dürfte ja wohl klar sein. Natürlich gucken die Spieler hier ins Forum rein oder was würdest du(ihr) machen bei den An- und Abreisen im Bus. Heißt ja nicht, dass die Jungs nicht auf dem Teppich bleiben. Dafür wird Nobby schon sorgen.
Davon auszugehen, dass wir die nächsten 4 Spiele gewinnen werden, weil unsere Gegner ja alle nicht so stark seien, hat schon etwas von Hochmut.
Und ganz egal ob die Spieler sich das hier überhaupt antun, dass es noch ein gutes Stück Weg bis zum Aufstieg ist und sie auch weiterhin hart dafür arbeiten müssen, werden sie schon von ganz alleine wissen.

188

Sonntag, 22.02.2015, 14:38

Vielleicht lesen sie wirklich ab und zu hier mit und lachen sich halb tot über unsere Auslassungen. Augenscheinlich haben sie aber den schlauen Grundsatz gefasst hier auf keine Fälle zu schreiben. Da gibt es ja sogar auf Facebook manchmal ein wenig mehr Input.
Mein Heimatverein seit 1966

189

Sonntag, 22.02.2015, 14:43

Mit Haching, Rostock, Stuttgart und BVB 2 haben wir jetzt vier "relativ" einfache Gegner vor der Brust, die alle gegen den Abstieg spielen. Während unsere Konkurrenz sich gegenseitig die Punkte wegnehmen wird. Vorrausgesetzt wir holen das Maximum aus den kommenden vier Spielen ( wovon ich ausgehe ), sollte eigentlich nicht mehr viel schief gehen mit dem Aufstieg.

Wir haben uns mit den 9 Punkten aus der englischen Woche, eine idealle Ausgangssituation für die restlichen 12 Spiele geschaffen.

Ich hoffe inständig das die Spieler nicht nur annähernd so denken!
Spiele von Arminia Bielefeld können die Lebenserwartung deutlich mindern.
Bitte auf die Rückseite der Eintrittkarten drucken!

Beiträge: 1 482

Dabei seit: 25.04.2010

Wohnort: Herford

Beruf: Maurer

  • Nachricht senden

190

Sonntag, 22.02.2015, 15:12

So leicht wird das auch nicht, zumindest bei Haching und Rostock geht es um das nackte Überleben. Und für die nächsten 4 Gegner sind Punkte gegen uns Zusatzpunkte!
Ohne 100% Einstellung und Einsatz gewinnen wir keins der 4 Spiele. Es hat sich doch nichts geändert, jeder kann jeden in der Liga schlagen.
Arminen leben von Erinnerungen. Manchmal muß man halt auch was schaffen, an das man sich erinnern kann.


10.000 + x beim HSV 21.03.2020
Flagge zeigen :arminia: Jetzt erst recht!

Beiträge: 695

Dabei seit: 27.05.2010

Wohnort: Rheda-Wiedenbrück

  • Nachricht senden

191

Sonntag, 22.02.2015, 15:28

Arminia muss aber schon den Anspruch haben jedes der nächsten Meisterschaftsspiele zu gewinnen.Das wird nicht automatisch gelingen.Aber das Ziel muss es sein ,aus jedem Spiel drei Punkte zu holen.Das wird vielleicht nicht ganz klappen,aber man sollte die Sache tatsächlich selbstbewusst angehen.Ich wäre auch mit neun Punkten zufrieden.Wenn's mehr werden super.Wenn es nur sechs werden,dann sind wir trotzdem noch vorne :P Alles gut....

Beiträge: 10 341

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

192

Sonntag, 22.02.2015, 16:00

Wenn man einmal die Statistik bemüht dann kämen die beteiligten Teams auf folgende Punktestände. Grundlage ist der bisher erzielte Punkte durchschnitt(erste Zahl)
Schöne Spielerei, mehr nicht. Gefunden im MSV Forum.

Arminia : 2 > rechnerisch am Saisonende : 76,0 Punkte
Erfurt : 1,77 > rechnerisch am Saisonende : 67,2 Punkte
MSV : 1,73 >rechnerisch am Saisonende : 65,75 Punkte
Preuxxen : 1,73 > rechnerisch am Saisonende : 65,75 Punkte
Kickers : 1,68 > rechnerisch am Saisonende : 63,84 Punkte
Kiel / Cottbus : 1,65 > rechnerisch am Saisonende : 62,8 Punkte

In den vergangenen 5 Saisons sah die Punkteverteilung am Ende wie folgt aus :

2013/2014 2012/2013 2011/2012 2010/2011 2009/2010

1. 79 Pkt. 1. 79 Pkt. 1. 66 Pkt. 1. 85 Pkt. 1. 68 Pkt.
2. 79 Pkt. 2. 76 Pkt. 2. 64 Pkt. 2. 78 Pkt. 2. 68 Pkt.
3. 72 Pkt. 3. 73 Pkt. 3. 61 Pkt. 3. 65 Pkt. 3. 64 Pkt.
4. 56 pkt. 4. 72 Pkt. 4. 60 Pkt. 4. 64 Pkt. 4. 62 Pkt.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »almgänger 72« (22.02.2015, 16:10)


Beiträge: 695

Dabei seit: 27.05.2010

Wohnort: Rheda-Wiedenbrück

  • Nachricht senden

193

Sonntag, 22.02.2015, 16:17

Dann mache ich auch mal eine Rechnung auf. 73 Punkte dürften zum direkten Aufstieg reichen. Das heißt für Arminia noch 7Siege aus 12 Spielen. Klingt machbar. Vor allem wenn man von den letzten 8 der aktuellen Tabelle noch gegen 7 Teams davon antritt. Ich bin durchaus verhalten optimistisch was den Aufstieg angeht. :arminia:

194

Sonntag, 22.02.2015, 18:48

Überall wird gerechnet, ich halte das für arg früh. Und wenn überhaupt, müssen die anderen rechnen. Einfach weiter Fußball spielen, aggressiv und taktisch variabel bleiben, dabei möglichst viele Punkte sammeln.

Wer nen' Abstiegskandidaten unterschätzt, wacht schnell mal mies gelaunt auf und hat nen' Kater, aber keine Punkte. Abgesehen davon weiß man auch nie, wer "von oben" dann in den jeweiligen BuLi-Zweitvertretungen so aufläuft.

Von den, ich glaub' schon erwähnten, traditionell miesen Kicks gegen Haching und HRO mal ganz zu schweigen.

Und, mal ehrlich, mit theoretisch 4 weiteren Siegen wären das dann 7 Siege am Stück, welcher Arminen-Fan glaubt denn an sowas? :S

Wenn man das so sagen darf, bin ich dem Team für die aktuelle Ausgangslage sehr dankbar, zu mehr lasse ich mich aber nicht hinreißen, dafür ist schon zu oft zu viel passiert.

Wenn's klappt, ist im Mai noch genügend Zeit zum feiern...und das Wetter sowieso besser.

Munter bleiben,
Gruß
Von mir aus. Meinetwegen.

195

Montag, 23.02.2015, 05:20

Mit wie vielen Punkten wird ein Verein in dieser Saison sicher aufsteigen? oder
Reichen uns 70 Punkte zur sofortigen Rückkehr in die 2.BL?

Eine kleine Zahlenspielerei auf Grundlage der bisherigen Drittliga-Spielzeiten:
(Punkte nach 26 Spielen, Punkte am Saisonende)

2009
26.
2009
38.
Union Berlin56Union Berlin78
Paderborn52Düsseldorf69
Düsseldorf47Paderborn68
Emden46Haching67
Haching41Emden59


Es gab nur eine kleine Spitzengruppe, aus der Union nochmal hervorgestochen ist und die Grundlage für den sicheren Aufstieg schon nach 26 Spielen gelegt hatte (9 Punkte auf Platz 3, am Ende waren es 10).
PB hatte wie wir jetzt 52 Punkte und verspielte mit mäßigen 16 Punkten noch den direkten Aufstieg. So reichten Fortuna bereits ordentliche 22, um noch vorbei zu ziehen.
Haching reichten selbst gute 26 Punkte aber nicht mehr.
Fazit: 70 Punkte hätten zum Aufstieg gereicht.

2010
26.
2010
38.
Osnabrück48Osnabrück69
Aue44Aue68
Ingolstadt43Ingolstadt64
Braunschweig41Braunschweig62
Heidenheim41Jena60
Offenbach39Heidenheim59
Jena38Offenbach57
Sandhausen37Erfurt53


Eine große und recht ausgeglichene Spitzengruppe bis zum Schluss.
Bei der Punktausbeute der letzten 12 Spiele gab es auch keine großen Ausreißer, weder nach oben, noch nach unten: Aue 24, Jena 22, Osnabrück, Ingolstadt und B'schweig je 21, Heidenheim und Offenbach je 18.
Auffällig: Die ersten vier Plätze der Abschlusstabelle sind identisch mit denen nach 26 Spielen.
Fazit: Die ausgeglichene und breite Spitze führte fast zwangsläufig zu etwas niedrigeren Punktzahlen der Top-Teams.
70 Punkte hätten zum Aufstieg gereicht.

2011
26.
2011
38.
Braunschweig61Braunschweig85
Rostock57Rostock78
Offenbach44Dresden65
Wehen-Wiesbaden43Wehen-Wiesbaden64
Erfurt42Erfurt61
Heidenheim40Saarbrücken59
Dresden40Offenbach57
Koblenz40Regensburg52
Jena34


Mit Braunschweig und Rostock gab es in dieser Saison zwei dominierende Mannschaften. Ihr Aufstieg war nach 26 Spielen schon deutlich abzusehen (13 bzw. 17 Punkte auf Platz 3). Dahinter ein größeres Verfolgerfeld, dass zum Schluss kleiner wurde. Dresden sicherte sich mit guten 25 Punkten im Schlussspurt noch den Relegationsrang, während Offenbach mit schwachen 13 Punkten noch deutlich abrutschte.
Fazit: 70 Punkte hätten aufgrund der beiden starken Teams nicht zum direkten Aufstieg gereicht, aber locker für Platz 3.

2012
26.
2012
38.
Aalen49Sandhausen66
Sandhausen46Aalen64
Regensburg42Regensburg61
Burghausen41Heidenheim60
Chemnitz39Erfurt59
Osnabrück38Burghausen57
Heidenheim38Osnabrück55
Erfurt37Offenbach55
Offenbach37Chemnitz55
Saarbrücken36Saarbrücken54
Münster36Arminia50
Arminia31


Die bislang ausgeglichenste und engste aller Drittliga-Spielzeiten, mit einer sehr großen Spitzengruppe. Die beiden späteren Aufsteiger hatten sich zwar nach 26 Spielen bereits einen kleine Vorsprung erarbeitet, doch selbst der Elftplatzierte hatte bei 6 Punkten Rückstand noch Aufstiegschancen. Und es blieb auch bis zum Schluss relativ eng. Der Zehnte lag am Ende nur 7 Punkte hinter Rang 3.
Die Punktzahlen der Top-Teams waren aufgrund der breiten Spitze sehr niedrig. So war die Ausbeute auch in den letzten 12 Spielen vergleichsweise gering (zwischen 15 und 22). Wobei auffällt, dass Aufsteiger Aalen mit 15 die wenigsten Punkte aller Top-Ten-Mannschaften holte. Mit den 7 Punkten Vorsprung auf Platz 3 (so wie wir jetzt), hatten sie bis zum 26.Spieltag bereits die Grundlage für den Aufstieg gelegt.
Fazit: Wie bereits in 2010 fielen die Punktzahlen der Top-Teams aufgrund ihrer großen Anzahl eher niedrig aus.
70 Punkte hätten locker zum Aufstieg gereicht.

2013
26.
2013
38.
KSC53KSC79
Osnabrück53Arminia76
Münster50Osnabrück73
Arminia50Münster72
Heidenheim46Heidenheim72
Haching40Chemnitz55


Bereits frühzeitig hatte sich eine kleine und starke Ausreißer-Gruppe gebildet, die ihren Vorsprung bis zum Saison-Ende weiter ausbaute. Heidenheim reichten starke 26 Punkte aus den letzten 12 Spielen nicht aus, um sich noch zu verbessern, geschweige denn aufzusteigen. Denn die beiden Aufsteiger, also auch wir, holten nämlich ebenfalls 26 Punkte. Die Folge: Trotz guter 20 bzw. 22 Punkte, rutschten Osnabrück und Münster noch ab.
Fazit: Nie war die Spitzen-Gruppe der 3.Liga so stark wie in dieser Saison. Gleich fünf Mannschaften erreichten mehr als 70 Punkte (sonst maximal drei), vier davon hatten die 50er-Marke bereits nach 26 Spielen geknackt (sonst maximal zwei).
70 Punkte hätten in dieser Ausnahme-Saison nur für einen "UEFA-Cup-Platz" gereicht.

2014
26.
2014
38.
Heidenheim60Heidenheim79
Leipzig49Leipzig79
Dartmstadt44Darmstadt72
Rostock40Wehen-Wiesbaden56


Wieder eine etwas ungewöhnliche Saison. Während Heidenheim bereits frühzeitig davon zog und mit den 60 Punkten (nur B'schweig schaffte mit 61 mehr) die Grundlage für den späteren Aufstieg legte, blieb der Rest bis zur Winterpause noch relativ nah beieinander. Dann aber legten die beiden anderen späteren Aufsteiger nach und die ersten drei Plätze waren frühzeitig klar, abgesehen von der genauen Reihenfolge. Während Heidenheim nur noch 19 Punkte holte, waren es bei Darmstadt 28 und bei Leipzig sogar 30 Punkte.
Fazit: Nur drei Top-Teams, alle drei aber recht stark. Ansonsten ausschließlich Mittelmaß. 70 Punkte hätten nur für "Blech" gereicht.

2015
26.
Arminia52
Erfurt46
Duisburg45
Münster45
Kiel43
Cottbus43
Stuttgarter Kickers42*
Dresden38
Wehen-Wiesbaden37*


*Kickers und Wehen haben noch je ein Nachholspiel

Prognose:
Bis zur Winterpause hatten noch mehr als die Hälfte der Mannschaften Aufstiegschancen, da alle noch recht dicht beieinander lagen. Mittlerweile scheint sich die Spreu aber vom Weizen zu trennen. Zwischen Platz 7 und 8 ist die erste kleine Lücke entstanden. Der Statistik nach ist auch noch keine Mannschaft aufgestiegen, die nach 26 Spielen schlechter als auf Platz 7 stand. Dass sich daran auch in der siebten Drittliga-Saison nichts ändern wird, dafür spricht der negative Lauf von Osnabrück, Dresden und auch Wehen. Köln als Aufsteiger überrascht positiv, aber für eine Siegesserie, die sie nochmal in das Aufstiegsrennen spülen könnte, wird es nicht reichen.

7 von bislang 9 Mannschaften, die nach 26 Spielen die 50er-Marke erreicht hatten, sind auch aufgestiegen.
8 von 9, die diese Marke geknackt hatten, haben auch die 70er-Marke geschafft.
Und von den 11 Mannschaften, die die 70-Punkte-Marke am Ende stehen hatten, sind 8 aufgestiegen.
Alle 6 Mannschaften, die nach 26 Spielen Spitzenreiter waren, sind aufgestiegen.
Alle 9 Mannschaften, die nach 26 Spielen 4 oder mehr Punkte Vorsprung auf Platz 3 hatten, sind am Ende aufgestiegen.


Und was spricht noch dagegen, dass uns zwei oder mehr Mannschaften überholen sollten?
-Erfurt ist auswärts zu schwach
-Die Preußen leisten sich wie vor zwei Jahren wieder ihre Aussetzer
-Kiel überrascht, aber um noch 9 Punkte auf uns aufzuholen, fehlt ihnen wohl die Qualität
-Cottbus ist zu unbeständig
-und die Kickers können keine Spitzenspiele:
Aus den bisherigen 7 Spielen gegen die Mannschaften über ihnen, haben sie noch keinen Sieg geholt (nur 4 Remis).
Wären dann also schon mal 5 weitere Spiele, die sie nicht gewinnen werden. ;)

Am Ehesten könnte man also dem MSV noch zutrauen, uns zu überholen.

Und um damit auf die Eingangsfrage zurück zu kommen:
Wir werden die 70 Punkte erreichen und ja, sie werden zum Aufstieg reichen. Denn bei einem immer noch so breitem Verfolgerfeld, hat diese Punktzahl in der bisherigen noch kurzen Drittliga-Geschichte, immer gereicht.

Die durchschnittliche Punktzahl der bislang 17 Aufsteiger beträgt übrigens 71,8.
Die der 12 direkten Aufsteiger beträgt 74,2 Punkte.
Das nur als Ergänzung.

Auch wenn Zahlen bekanntlich nicht lügen, bitte ich dies alles trotzdem mit dem notwendigen Augenzwinkern zu sehen. Danke! ;)

196

Montag, 23.02.2015, 06:16

Welch beeindruckende Ausarbeitung, die auch zu überzeugen weiß. Wenn, ja wenn es sich bei dem untersuchten Objekt nicht um unsere Arminia handeln würde. Vor der Apotheke, in einen Eimer....

Ich gebe zu das dieses Ereignis sehr wahrscheinlich sein wird, glaube es aber wirklich erst wenn ich vorm Rathaus stehe. Mit dieser Einstellung sollte auch die Mannschaft an die nächsten Aufgaben gehen. Bescheidenheit und weiterhin zielstrebiges Arbeiten stünden ihr gut zu Gesicht.

Und welcher Spieler dann zu höherklassigen Aufgaben befähigt ist muß sich dann auch erst noch weisen.

Aber gut sieht es insgesamt aus, keine Frage.
Mein Heimatverein seit 1966

Beiträge: 228

Dabei seit: 3.08.2014

Wohnort: Steinhagen

  • Nachricht senden

197

Montag, 23.02.2015, 16:51

Wir haben mit dem dritten Dreier gegen einen direkten Konkurrenten eine Duftmarke gesetzt, die einem selber unheimlich vorkommt. Vor allem wenn man an die nächsten Spiele denkt, dann sieht man ja schon die nächsten, mindestens 10 Punkte (eher 12) am Horizont. Und das ist ja schier unglaublich.

Ich bin gespannt, ob die Truppe mittlerweile so weit ist, sich selber realistisch einzuschätzen und vor allem kein einziges Prozent nachzulassen. Wenn das gelingt, dann erleben wir in den nächsten vier Spielen auch kein Rostock, Kiel oder Köln mehr, sondern verlieren maximal noch unglücklich Punkte. Das kann in dieser Liga immer passieren.

Ich kann nur sagen, ich freue mich tierisch auf Samstag! :)

198

Montag, 23.02.2015, 17:41

Diese Zahlenspiele sind ja recht nett, aber irgendwie völlig egal...

Besonderheiten gibt es immer (wie vor 2 Jahren) und wird es immer geben.... Niemand schützt einen davor und solange die Möglichkeit besteht, dass 3 oder 4 Teams eben jene 70 Punkte holen sollte man diese nicht als Zielvorgabe ausgeben sondern lediglich 3 Punkte im nächsten Spiel... Vor ein paar Jahren hat es mal irgendein Team in Italiens erster Liga (18. Mannschaften, 3 Absteiger) geschafft,mit den berühmten 40 Punkten abzusteigen... Na Glückwunsch, haben bei denen etwa auch schon irgendwann die Sektkorken geknallt als sie die 40 voll hatten ? ...ich glaube kaum...
Auf dem Sterbebett möchte ich Mitglied von Preußen Münster werden...
Wenn ich schon in's Gras beissen muss, dann wenigstens auch einer von denen !

Beiträge: 1 482

Dabei seit: 25.04.2010

Wohnort: Herford

Beruf: Maurer

  • Nachricht senden

199

Mittwoch, 25.02.2015, 16:44

Was ich mich Frage ist, warum man nicht schon Karten für Regensburg erwerben kann? Der Termin steht doch schon lange fest! Oder kommen die Freitag den 27.2. auch an den Start?
Arminen leben von Erinnerungen. Manchmal muß man halt auch was schaffen, an das man sich erinnern kann.


10.000 + x beim HSV 21.03.2020
Flagge zeigen :arminia: Jetzt erst recht!

Beiträge: 10 341

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

200

Freitag, 27.02.2015, 22:45

Maik Walburgis hat seinen Vertrag bei Osnabrück um zwei Jahre verlängert.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia: