Sie sind nicht angemeldet.

41

Mittwoch, 16.11.2016, 11:44

Die Anlauffolge für Heidenheim ist mit unserem neuen Cheftrainer:


https://www.you.tube.com/watch?v=qfQZEC-5W2E


Sehr interessant was er auch zur Mannschaft sagt, es scheint schon einige, wie er sagt, Egoisten in der Mannschaft zu geben, die da Sand ins Getriebe bringen.

Sonst wirklich sympathischer Typ, er hat klare Vorstellungen, wie es hier weitergehen muss und schwafelt nicht so dumm rum wie RR zuvor.
Vielleicht nur Bielefeld doch dort, wo noch Grinsen was wert ist! - Casper

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »TrierArmine« (16.11.2016, 11:50)


Beiträge: 5 093

Dabei seit: 9.11.2002

Wohnort: woanders

Beruf: Informationsjunkie

  • Nachricht senden

42

Mittwoch, 16.11.2016, 13:24

Sehr interessant was er auch zur Mannschaft sagt, es scheint schon einige, wie er sagt, Egoisten in der Mannschaft zu geben, die da Sand ins Getriebe bringen.


Ich finde es wird in Aussagen immer viel zu viel hineininterpretiert.
Er sagt "Egoismen können immer da sein". Das ist für mich nur eine allgemeine Aussage eines Trainers, der jetzt für den Abstiegskampf "mannschaftliche Geschlossenheit und Zusammenhalt" einfordert. Da spricht er für mich nicht einzelne Arminen an, sondern denkt da vermutlich an seine Erfahrungen im Abstiegskampf vom VfB Stuttgart. Heisst natürlich im Umkehrschluss nicht, dass es bei einzelnen Arminen keinerlei egoistische Phasen gibt, aber zwischen Egoismen und Egoisten besteht halt ebenfalls noch ein feiner Unterschied.

43

Mittwoch, 16.11.2016, 14:17

Zumal es wohl ziemlich unwahrscheinlich ist, dass er ein solches Urteil nach einem Tag fällt...
"Was da im Internet zwischen 22 Uhr und halb eins von Halbakademikern betrieben wird, ist unsäglich und desaströs. Denen sollte man ein Kicker-Managerspiel schenken, aber aus dem Profifußball sollten sie sich raushalten. Davon haben sie keine Ahnung." (Heribert Bruchhagen)

Beiträge: 2 839

Dabei seit: 16.02.2009

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Student

  • Nachricht senden

44

Mittwoch, 16.11.2016, 16:16

Er hat das sicherlich auf arabis Aussage von der PK bezogen, dass die Spieler nun kein Alibi mehr haben. Da muss jetzt jeder seine persönlichen Befindlichkeiten hinten an stellen und Arminia an erste Stelle stellen. Das stimmt schon.

Mittlerweile werden ja auch mehr und mehr die Spieler in die Pflicht genommen, was ich sehr begrüße. Glaube die haben während der RR-Zeit hier zu viel mitgelesen und das als Alibi für 3 Meter Fehlpässe genommen. Aber ganz im Ernst, die Jungs müssen sich nun bedingungslos den A.... aufreißen.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »marcopolo« (16.11.2016, 16:26)


45

Mittwoch, 16.11.2016, 20:22

es ist doch so: kramny ist kein trainer der über die authorität kommt. das strahlt er nach aussen aus und was bobic über ihn sagte, "ein guter trainer, aber für die bundesliga?", bestätigt das. kramny ist sicher ein guter für u-mannschaften oder ein guter co. den rest muss er sich aneignen. erfahrung im abstiegskampf hat er genug, nicht nur mit stuttgarts erster, sondern auch immer wieder über jahre hinweg mit stuttgarts 2. in liga3.

ich glaube hier ist jetzt teamwork gefragt. rump und hille mit ihrem guten kontakt zum team müssen kramny das geben was vielleicht fehlt...das könnte zb. evtl. die ansprache und die nötige härte betreffen, ist von aussen schwer zu beurteilen. wenn sich das trainerteam einig ist, kann das gut funktionieren, immer unter der vorausetzung dass kramny der chef ist, da darf es keine zweifel geben.

kramny lässt wohl einen eher einfachen fussball spielen, das ist auch gut so. wenn er das implementieren kann und alle mitziehen, dann kanns klappen. dafür sind aber die ergebnisse der nächsten spiele extrem wichtig...kommen wir relativ schnell in ruhigere fahrwasser dann wirds auch hinten raus laufen. wenn das nicht passiert wird es ganz ganz schwer, denn ein feuerwehrmann der ein team kurzfristig pushen kann ist kramny wohl eher nicht.


Fußball ist wie Schach, nur ohne Würfel.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MJockel« (16.11.2016, 20:29)


Beiträge: 882

Dabei seit: 11.06.2009

Wohnort: Südwestfalen -- vorher Bielefeld

Beruf: Selbst&Ständig

  • Nachricht senden

46

Mittwoch, 16.11.2016, 22:05

Zu meiner Zeit, also in der schlimmen Zeit, hatten wir mitbestimmende Vereinsmitglieder in der Mannschaft. Da konnte nicht einfach ein Trainer "installiert" werden - gegen den Willen der Mehrheit der Mannschaft. War das schlecht?
Und selbst heute ist es ja noch so, dass Trainer sich eine "Hausmacht" zurechtbasteln. Kapitän, Mannschaftsrat, Stammspieler. Es liegt in der Natur der Sache, dass es (dann) immer Unzufriedene/Quertreiber gibt.
Ich denke, dass ein eher kooperativer Führungsstil (a la Rump) der Mannschaft, aber auch dem Verein gut tun kann.
Den Beweis, dass so etwas mit einem, eher kooperativ agierenden Trainer Kramny funktioniert, kann die Mannschaft jetzt antreten --
A good Coach can change a game. But a great Coach can create an epoch!

47

Mittwoch, 16.11.2016, 23:20

Mit dieser Mannschaft wird es nicht anders gehen, als daß man sie mit ins Boot nimmt.
Das hat Rump gut gemacht, und anscheinend will Kramny das so weiterführen. Ich denke, da ist er gut beraten.
:ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :arminia:


SCHWARZ-WEISS-BLAU - Ein Leben lang - SINCE 1960

Beiträge: 2 591

Dabei seit: 8.01.2008

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Student

  • Nachricht senden

48

Freitag, 18.11.2016, 20:40

Glückwunsch!

Ich würde zwar nicht sagen, dass der Sieg an Kramny lag (das Meiste habe Rump und die Mannschaft in den letzten Wochen selbst in die Wege geleitet), aber man hat gesehen, dass er gute Entscheidungen trifft (Lang) und die Mannschaft an der Seite konkret unterstützt - und zu Flachspiel mahnt. Für unsere Verhältnisse war das heute ein gutes Passspiel!
Danke Stefan Krämer :arminia:

Beiträge: 5 093

Dabei seit: 9.11.2002

Wohnort: woanders

Beruf: Informationsjunkie

  • Nachricht senden

49

Freitag, 18.11.2016, 22:02

Für unsere Verhältnisse war das heute ein gutes Passspiel!


ob das nicht doch schon Kramny zuzurechnen ist? Das ist mir auch sofort aufgefallen, dass die flachen Pässe heute überdurchschnittlich oft ankamen im Gegensatz zur bisherigen Saison.

50

Freitag, 18.11.2016, 22:07

Sogar mit schönen Spielzügen...
Und ich glaub an die Meisterschaft
Dass eines Tages einer der Söhne von uns Arminia zum Meister macht

51

Samstag, 19.11.2016, 09:26

Ich fands schade das der Trainer sofort nach Abpfiff in die Kabine gegangen ist, war das jetzt Bescheidenheit nach dem ersten Spiel oder ist er generell eher Zurückhaltend?
Mein Heimatverein seit 1966

52

Samstag, 19.11.2016, 10:19

Ich fands schade das der Trainer sofort nach Abpfiff in die Kabine gegangen ist, war das jetzt Bescheidenheit nach dem ersten Spiel oder ist er generell eher Zurückhaltend?



Ich denke der brauchte erstmal einen ruhigen Moment, da dürfte doch eine Menge Anspannung abgefallen sein. Denn nach der Vorgeschichte mit der ewigen Trainersuche war es in meinen Augen schon gut, dass Kramny nicht mit einer Niederlage gestartet ist. Sonst hätten sich hier möglicherweise wieder negative Kräfte sich in Bewegung gesetzt.

Oder ganz profan: Er ist nach dem starken Regen erstmal reingegangen um sich mit einem Handtuch die Haare für die PK schön zu machen ;)

Apropos PK, im Verlauf derjenigen wurde Herrn Schmidts Laune immer mieser. Und als Santen das bemerkte und die PK schnell schloss konnte man bei Schmidt nur noch das Weiße im Augen blitzen sehen als Santen ihn verabschiedete - schätze die Heidis werden keine nette Busfahrt zurück auf die Ostalb gehabt haben bei der Laune ihres Chefs :lol:

53

Montag, 21.11.2016, 06:55

NW schreibt: "Kramny hat eine große Leidenschaft für den Fußball. Aber er ist ein Pragmatiker."

Na dann: :bier: PROST! :D

54

Montag, 21.11.2016, 08:59

Also das mit dem guten Passspiel ist wieder so eine Sache: 70,5% Passquote sprechen hier nicht wirklich für eine Verbesserung. Allerdings muss man erwähnen, dass auch Heidenheim hier nicht besser war.

Ich glaube, dass viele Dinge ein wenig positiver gesehen werden nach Siegen / neuem Trainer als sie tatsächlich sind.

55

Montag, 21.11.2016, 10:54

Lieber Jürgen, bitte mach hier einen anständigen Job, halte mit Deinen Spielern die Klasse, bleib ostwestfälisch/schwäbisch bescheiden und ruhig und sichere Dir damit im Sommer einen Vertrag mit vernünftiger Laufzeit.

Ich hab nämlich überhaupt keinen Bock mehr auf diese ewigen Trainerwechsel und hoffe deshalb sehr, daß es mit Dir und Arminia passt. :arminia:
Nachtrag: http://www.westfalen-blatt.de/DSC/260720…ssener-Neustart
Mein Heimatverein seit 1966

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Heimatverein1966« (21.11.2016, 18:07)


56

Dienstag, 22.11.2016, 00:41

Der Typ ist ne Wurst - mehr nicht !

Hat beim VfB nichts gerissen. Sowohl mit der ersten als auch der zweiten Mannschaft !


Wäre interessant gewesen, wenn wir den VfB geschlagen hätten...
Das Spiel war sehr gut.
Er hat das Glück, dass er eine motivierte Mannschaft vorfindet.
Somit wird das nicht sein Erfolg und nicht die Auswirkung von ihm nach 3 Tagen Training sein.

Denkt an meine Worte und
PS: Der Typ ist ne Wurst - Definitiv ! :wall:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wurst« (22.11.2016, 00:50)


57

Dienstag, 22.11.2016, 05:18

Der Typ ist ne Wurst - mehr nicht !

Hat beim VfB nichts gerissen. Sowohl mit der ersten als auch der zweiten Mannschaft !


Wäre interessant gewesen, wenn wir den VfB geschlagen hätten...
Das Spiel war sehr gut.
Er hat das Glück, dass er eine motivierte Mannschaft vorfindet.
Somit wird das nicht sein Erfolg und nicht die Auswirkung von ihm nach 3 Tagen Training sein.

Denkt an meine Worte und
PS: Der Typ ist ne Wurst - Definitiv ! :wall:

Und weisste was??? Iss mir echt Wurst was Du Typ da von Dir gibts. Sorry, aber noch mehr in der Art und ich schule echt um .......... und zwar zum Vegetarierer.Und bevor ich es noch vergesse, Welcome.

Beiträge: 1 751

Dabei seit: 28.03.2016

Wohnort: Bielefeld

Beruf: selbstständig

  • Nachricht senden

58

Dienstag, 22.11.2016, 05:41


Der Typ ist ne Wurst - mehr nicht !

Hat beim VfB nichts gerissen. Sowohl mit der ersten als auch der zweiten Mannschaft !


Wäre interessant gewesen, wenn wir den VfB geschlagen hätten...
Das Spiel war sehr gut.
Er hat das Glück, dass er eine motivierte Mannschaft vorfindet.
Somit wird das nicht sein Erfolg und nicht die Auswirkung von ihm nach 3 Tagen Training sein.

Denkt an meine Worte und
PS: Der Typ ist ne Wurst - Definitiv ! [/




Wenn ich mich richtig erinnere, war mir frueher immer etwas flau im Magen, wenn die 2. des VfB anreiste. Spielerisch oft besser als der DSC, oft sehr enge Spiele. Eine Wurst habe ich da nicht gesehen. Nur nach dem Spiel,aber auch nur kurz, dann war Sie intus! :bier: :bier: :bier:
Glöm aldrig bort all glädje och all sorg, sorg, sorg


Aus der Hymne des Helsingborg IF

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SV Aquarium 71« (22.11.2016, 05:46)


59

Dienstag, 22.11.2016, 09:08

Also das mit dem guten Passspiel ist wieder so eine Sache: 70,5% Passquote sprechen hier nicht wirklich für eine Verbesserung. Allerdings muss man erwähnen, dass auch Heidenheim hier nicht besser war.

Ich glaube, dass viele Dinge ein wenig positiver gesehen werden nach Siegen / neuem Trainer als sie tatsächlich sind.

Die Beobachtung, dass das unmittelbar vorangegangene Spielergebnis die Stimmung in den Forendiskussionen erheblich färbt, habe ich auch immer wieder gemacht. Nach dem grauenhaften Spiel gegen RWE gab es nur sehr wenige kritische Stimmen, weil es eben gut ausging, nach der Niederlage in Stuttgart war auf Knopfdruck Weltuntergangsstimmung, obwohl sich die Mannschaft da wider Erwarten gut verkauft hat. Und hätte eine Woche davor nicht Vogl die Murmel zum ersten Dreier gegen Sandhaufen reingewurschtelt, wäre die Weltuntergangsstimmung eben eine Woche früher dagewesen. Ich bin mir auch sicher, dass die Kritik an Arabi während der Trainersuche niemals so ins Ätzende abgeglitten wäre, wenn die Jungs in Stuttgart 1:1 gespielt hätten.
Armine zu sein heißt immer wieder aufzustehen.

Beiträge: 33

Dabei seit: 7.11.2016

Beruf: Selbstständig

  • Nachricht senden

60

Dienstag, 22.11.2016, 11:22

Der Typ ist ne Wurst - mehr nicht !

Hat beim VfB nichts gerissen. Sowohl mit der ersten als auch der zweiten Mannschaft !


Wäre interessant gewesen, wenn wir den VfB geschlagen hätten...
Das Spiel war sehr gut.
Er hat das Glück, dass er eine motivierte Mannschaft vorfindet.
Somit wird das nicht sein Erfolg und nicht die Auswirkung von ihm nach 3 Tagen Training sein.

Denkt an meine Worte und
PS: Der Typ ist ne Wurst - Definitiv ! :wall:

Was ich mich an dieser Stelle frage, woran machst du das fest? Es gibt einige Beispiele von Trainern die nicht überall funktionieren.

- Middendorp bei Arminia ja, woanders nein
- Schaaf bei Bremen ja, bei Hannover nein
- TvH bei Arminia ja, bei Nürnberg nein
- Uwe Rapolder bei Arminia ja, bei Köln nein
etc.

Warum sollte es nicht mit Kramny ähnlich sein? Bei Stuttgart nicht so gut (wobei sein Start wirklich gut war) dafür aber bei uns gut. Ziel für ihn und wunsch von uns ist doch nur über'm Strich zu landen.

Viel wichtiger als die vermeintliche Kompetenz des Trainers ist doch die akzeptanz bei seinen Spielern. Man hat doch ganz deutlich unter RR gesehen, wohin das führt, wenn diese nicht da ist. Die Spielidee von RR ist sicherlich nicht die verkehrteste gewesen. Nur war die Mannschaft einfach nicht gewillt das sl umzusetzen.

Zum neuen Coach, er hat nen 3,0 Punkteschnitt bei uns. Ich glaube mehr geht nicht... Also arbeiten lassen!!! :D