Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 1 514

Dabei seit: 25.04.2010

Wohnort: Herford

Beruf: Maurer

  • Nachricht senden

1 221

Mittwoch, 9.10.2013, 23:32

Heute muß ich mal wieder eine Lanze für den geilsten Arminia Trainer aller Zeiten brechen! Dies Pressekonferenz in Rödinghausen war mal wieder ganz großes Kino!
Wenn man so ohne Körpersprache in ein Spiel geht, braucht gar nicht erst antreten, auch wenn es ein Benefizspiel ist. Die erste Halbzeit war noch schlechter als die zweite, obwohl wir da "nur" 1:0 verloren haben. Bei Siegen war mir das Gelobe schon fast peinlich! Und die Niederlage nehme ich nun auch voll auf meine Kappe! Er hat es nicht wörtlich gesagt, aber es klang wie Arbeitsverweigerung! Kein schön reden wie von so vielen Trainern vor ihm. Frontzeck hätte gesagt wir hatten eine sehr intensive Woche und der Ausfall von Klos hat die Mannschaft doch sehr mitgenommen und eigentlich( nun das Unwort des Jahres) fokussieren wir uns auf nächste schwere Auswärtsspiel bei der Spiel stärksten Mannschaft in Aalen. Bla, bla
Das macht Krämer eben nicht. Und trotz der vertanen Zeit heute Abend, macht mir das keine Sorgen. Den Spielern muß klar sein, dass viele wie ich mit ihm auch wieder in die 3. Liga gehen würden. Gegen den Karnevalsclub werd ich mal demonstrativ ne Atze - Perücke aufsetzen!!!
Arminen leben von Erinnerungen. Manchmal muß man halt auch was schaffen, an das man sich erinnern kann.


10.000 + x beim HSV 21.03.2020
Flagge zeigen :arminia: Jetzt erst recht!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MiLa6909« (9.10.2013, 23:35)


Beiträge: 6 612

Dabei seit: 11.04.2003

Wohnort: Born in OWL

  • Nachricht senden

1 222

Donnerstag, 10.10.2013, 08:47

Ich bin gespannt, wie Krämer mit der ersten ernsthaften Krise seiner Amtszeit umgeht.
Hat ja glücklicherweise lange auf sich warten lassen, aber jetzt ist sie definitiv da.
:arminia: RIESE IST EIN GANZ GROßER :arminia:

1 223

Donnerstag, 10.10.2013, 09:52

Zitat

Original von King Kneib
Ich bin gespannt, wie Krämer mit der ersten ernsthaften Krise seiner Amtszeit umgeht.
Hat ja glücklicherweise lange auf sich warten lassen, aber jetzt ist sie definitiv da.


Ja? Gegen Leverkusen (Top Bundesligist mit Ambitionen), In Cottbus (unglücklich) gegen den Favoriten aus Liga 2 K´lautern (verdient) verloren und ein Kirmesspiel in Rödeldingsda verloren. Hurra die Krise ist da!!! Hinterfrag dich mal!

Beiträge: 10 463

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

1 224

Donnerstag, 10.10.2013, 10:18

Zitat

Original von King Kneib
Ich bin gespannt, wie Krämer mit der ersten ernsthaften Krise seiner Amtszeit umgeht.
Hat ja glücklicherweise lange auf sich warten lassen, aber jetzt ist sie definitiv da.

Von einer Krise, schon gar nicht einer ernsthaften, kann man nun wirklich nicht sprechen. Die Niederlagen, deren Entstehung und den Gegner muß man schon richtig einordnen. Allerdings muß Krämer aufpassen, dass wir nicht in eine Negativserie reinrutschen.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »almgänger 72« (10.10.2013, 10:19)


1 225

Donnerstag, 10.10.2013, 12:42

Von Krise würde ich auch erst sprechen wenn man in Aalen verliert.
Die 3 Pflichtspiele sind halt mal normal gelaufen, ohne das entsprechende Quäntchen Glück.

8- 10 Punkte sollten bis Weihnachten noch geholt werden. Dann muss man mal in Ruhe einen Strich ziehen und gucken, ob es möglich ist, die ein oder andere Position sinnvoll zu verstärken.

Beiträge: 68

Dabei seit: 1.04.2006

Wohnort: Borgholzhausen

  • Nachricht senden

1 226

Donnerstag, 10.10.2013, 13:46

Für verstarkungen ist wie von Arabi schonmal gesagt wurde
kein Geld da. Zumindest nicht wenn uns keiner verlässt der Ablöse einbringt,
Ich denke nicht das in der Richtung groß was moglich ist.

Beiträge: 10 463

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

1 227

Donnerstag, 10.10.2013, 16:41

Zitat

Original von arminius71
Von Krise würde ich auch erst sprechen wenn man in Aalen verliert.
Die 3 Pflichtspiele sind halt mal normal gelaufen, ohne das entsprechende Quäntchen Glück.

8- 10 Punkte sollten bis Weihnachten noch geholt werden. Dann muss man mal in Ruhe einen Strich ziehen und gucken, ob es möglich ist, die ein oder andere Position sinnvoll zu verstärken.



Den Effekt von Winterzukäufen kennen wir doch nu zu genüge, denn der tendiert gegen null. Jedenfalls in der Preiskakategorie, die wir bezahlen können .
Ich finde es sollte Schluss sein mit neuen Leuten. Geld zusammenhalten und wenn wir zur Winterpause zwischen 22-26 Punkten haben, sollte der Klassenerhalt machbar sein .
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

Beiträge: 496

Dabei seit: 12.05.2013

Beruf: nicht mehr, aber ich war mal ..

  • Nachricht senden

1 228

Donnerstag, 10.10.2013, 17:44

Zitat

Original von almgänger 72

Zitat

Original von arminius71
Von Krise würde ich auch erst sprechen wenn man in Aalen verliert.
Die 3 Pflichtspiele sind halt mal normal gelaufen, ohne das entsprechende Quäntchen Glück.

8- 10 Punkte sollten bis Weihnachten noch geholt werden. Dann muss man mal in Ruhe einen Strich ziehen und gucken, ob es möglich ist, die ein oder andere Position sinnvoll zu verstärken.



Den Effekt von Winterzukäufen kennen wir doch nu zu genüge, denn der tendiert gegen null. Jedenfalls in der Preiskakategorie, die wir bezahlen können .
Ich finde es sollte Schluss sein mit neuen Leuten. Geld zusammenhalten und wenn wir zur Winterpause zwischen 22-26 Punkten haben, sollte der Klassenerhalt machbar sein .


Meine Kalkulation läuft auf 20 Punkte bis Weihnachten, zwar pessimistisch, hoffe
aber auf mehr, falls wir uns jetzt wieder fangen und in Aalen punkten können.

Zu den Wintereinkäufen habe ich die gleiche Einstellung, aber wie schon gesagt,
soll Arabi die eh ausgeschlossen haben.
Arminia heute - selbstbewußtes Understatment - ein Imagewechsel für die Zukunft

1 229

Donnerstag, 10.10.2013, 18:14

Kann es sein, dass sich die ersten in Position bringen, um bei weiteren Niederlagen den Trainer anzuzählen?

Halte Pleiten in Aalen & vs. Köln nicht für unrealistisch. Danach sollte die Kurve aber natürlich wieder nach oben gehen. Wenn nicht ist die Krise da, aber jetzt doch noch nicht !!

Keine gute Phase derzeit, die sollte man einem Aufsteiger aber zugestehen, und diesem Trainer einfach weiter vertrauen.

Wenn ich die Breite unseres Kaders sehe, sehe ich für Verstärkungen keinen wirklichen Sinn. Wir bekommen bald Verstärkungen, nämlich Petersch & Fießer, ab Februar Klos!

Heimliche Durchmarschträume müssen aber sicherlich ad acta gelegt werden. Es geht um Platz 15.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bulldozer« (10.10.2013, 18:14)


Beiträge: 10 463

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

1 230

Donnerstag, 10.10.2013, 18:40

Ich muss zugeben, dass heimliche Durchmarschträume schon mal bei mir aufkeimten. Aber das ist unrealistisch und wir alle wissen, dass es nur um den Klassenerhalt gehen kann. Das wird Krämer seiner Mannschaft auch vermitteln. In den Heimspiele gegen Köln, 1860, Bochum und Dresden müssen einfach zwei Dreier her. Dann noch auswärts einmal was mitnehmen und wir haben 23 Punkte, was super wäre.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »almgänger 72« (10.10.2013, 18:40)


1 231

Donnerstag, 10.10.2013, 18:44

Also, wenn ihr den Krämer wirklich rausschmeissen wollt, habt ihr jegliches Unglück, das danach kommt, wirklich selbst verdient. Einen Besseren wird man nicht finden. SK hat für mich Narrenfreiheit. Der Aufstieg letztes Jahr war doch eine irrsinnige Leistung. Der Kader ist eine Mannschaft und alle ziehen an einem Strang. Es war doch völlig klar, dass nach einem guten Start auch mal ein Hänger kommt. Das Wort "Hänger" ist schon fraglich. Denn außer dem Spiel gegen Kaiserslautern habe ich noch kein "schlechtes" Spiel in dieser Saison in Erinnerung. Klar doch, dass man gegen Cottbus und Fürth auswärts verliert. Das sind doch aber auch nicht die Spiele, in denen wir die Punkte holen müssen! Gegen den Abstieg zählen die Punkte zuhause gegen Sandhausen, Aue.. ihr kennt die kleineren Mannschaften selbst. Und wir haben diese Saison schon viele Bonuspunkte gesammelt. Hätte nie im Leben damit gerechnet, dass wir mehr als einen Punkt aus Aue mitnehmen. Dass wir in Hamburg gewinnen und Düsseldorf bezwingen. Noch nie hat es mir mehr Spaß gemacht, der Arminia zuzuschauen. Von mir aus kann Krämer machen, was er will und ich bin 100% davon überzeugt, dass wir am Ende über der Linie (und damit meine ich trotz Optimismus die der Abstiegsränge) stehen.

Zum Nichtabstieg reichten in den letzten Jahren immer so um die 35-36 Punkte. Wir stehen jetzt mit 14 nach nichtmal einem Drittel doch sehr gut da. Und die Ligasaison wird wieder sehr eng werden, was dann zu einer niedrigen Mindestpunktzahl für den Klassenerhalt führt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »royn« (10.10.2013, 18:54)


Beiträge: 12 191

Dabei seit: 18.12.2002

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

1 232

Donnerstag, 10.10.2013, 18:51

Zitat

Original von Bulldozer
Kann es sein, dass sich die ersten in Position bringen, um bei weiteren Niederlagen den Trainer anzuzählen?

Halte Pleiten in Aalen & vs. Köln nicht für unrealistisch. Danach sollte die Kurve aber natürlich wieder nach oben gehen. Wenn nicht ist die Krise da, aber jetzt doch noch nicht !!

Keine gute Phase derzeit, die sollte man einem Aufsteiger aber zugestehen, und diesem Trainer einfach weiter vertrauen.

Wenn ich die Breite unseres Kaders sehe, sehe ich für Verstärkungen keinen wirklichen Sinn. Wir bekommen bald Verstärkungen, nämlich Petersch & Fießer, ab Februar Klos!

Heimliche Durchmarschträume müssen aber sicherlich ad acta gelegt werden. Es geht um Platz 15.


War doch vorauszusehen. Gebau das habe ich letzte Woche schon im Spieltags-Thread befürchtet. Unter Krämer sind die meisten permanente Siege und Punkte gewohnt. Nun ist das passiert, was völlig normal ist - man verliert mal ein paar Spiele hintereinander - und schon geht das Gekrittel los.

Sollten wir in Aalen und gegen Köln nicht punkten, werden hier die ersten über Arabi und Krämer herfallen.
Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah!

Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe und nicht für das, was andere verstehen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Richie« (10.10.2013, 18:53)


Beiträge: 10 463

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

1 233

Donnerstag, 10.10.2013, 19:26

@royn, wer will denn Krämer abschießen? Schreibt doch niemand. Der Mann ist ein Glücksfall für unseren Club. Wir gewinnen mit Krämer und wir verlieren mal mit ihm. Ganz normal . Vor allen Dingen als Aufsteiger.
Wir sollten deshalb weder den Trainer in Frage stellen noch eine Krise herbeischreiben. Weiter gehts. Die nächsten Punkte warten in Aalen.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

1 234

Donnerstag, 10.10.2013, 20:03

Zwei Niederlagen in Aalen und zu Hause gegen Köln würden mich auch nicht überaschen. Die Mannschaft hat zur Zeit ne schwierige Phase, hinten völlig neben der Spur und vorne muß das ganze Spielsystem umgekrempelt werden. Total normal, dass da momentan nix zusammen läuft. Deswegen würde ich auch nicht den Trainer in Frage stellen, denn auch für mich ist er der die beste Lösung auf dem Stuhl seit Rapolder und TvH.

1 235

Donnerstag, 10.10.2013, 21:44

Zitat

Original von Bulldozer
Kann es sein, dass sich die ersten in Position bringen, um bei weiteren Niederlagen den Trainer anzuzählen?

Halte Pleiten in Aalen & vs. Köln nicht für unrealistisch. Danach sollte die Kurve aber natürlich wieder nach oben gehen. Wenn nicht ist die Krise da, aber jetzt doch noch nicht !!

Keine gute Phase derzeit, die sollte man einem Aufsteiger aber zugestehen, und diesem Trainer einfach weiter vertrauen.

Wenn ich die Breite unseres Kaders sehe, sehe ich für Verstärkungen keinen wirklichen Sinn. Wir bekommen bald Verstärkungen, nämlich Petersch & Fießer, ab Februar Klos!

Heimliche Durchmarschträume müssen aber sicherlich ad acta gelegt werden. Es geht um Platz 15.


Genau so sieht es aus. Wobei ich jetzt nicht von einer Niederlage in Aalen ausgehen würde. Passieren kann es natürlich, v.a. wenn die eher schwache Leistung aus den letzten 2-3 Spielen (wobei ich Cottbus nicht dazuzählen würde) sich so fortsetzt, ich traue der Mannschaft aber auch durchaus zu, dort schon die Kurve zu kriegen. Aalen ist ungefähr auf Augenhöhe, dementsprechend wird die Tagesform entscheiden.

Krämer in irgendeiner Form in Frage zu stellen, wäre das denkbar Dümmste, was man jetzt machen kann. Ich wäre sogar dafür (rein hypothetisch) im Worst Case des Abstiegs mit ihm weiterzumachen. Wobei ich nicht ansatzweise glaube, dass wir in diese Situation kommen werden.

Denke, dass ein Platz im unteren Mittelfeld drin ist, aber ich nehm alles, was zum Klassenerhalt reicht, mit Kusshand. Wenns unbedingt sein muss auch den Sieg in der Relegation. ;)
"Was da im Internet zwischen 22 Uhr und halb eins von Halbakademikern betrieben wird, ist unsäglich und desaströs. Denen sollte man ein Kicker-Managerspiel schenken, aber aus dem Profifußball sollten sie sich raushalten. Davon haben sie keine Ahnung." (Heribert Bruchhagen)

Beiträge: 5 078

Dabei seit: 28.01.2006

Wohnort: Köln

Beruf: Student

  • Nachricht senden

1 236

Donnerstag, 10.10.2013, 21:59

Noch nicht mal das Spiel gegen Leverkusen war schwach. Schwach war man gegen Lautern, das ist aber auch so ziemlich das einzige Spiel der Saison, in dem man klar unterlegen war. Und bis zu Klos´ Verletzung war das Spiel sogar relativ ausgeglichen. Danach stand die Mannschaft halt unter Schock. Gegentore hat sie immer weggesteckt, so eine Verletzung ist aber noch einmal etwas anderes.

Die Testspielniederlage war natürlich nicht so der Brüller, aber besser ein 0:3 in Rödelhausen als ein 0:3 gegen Aalen. Das Ergebnis ist vielleicht gar nicht so verkehrt. Jetzt dürfte jedenfalls alle wieder auf der Erde angekommen sein und sich gewissenhaft vorbereiten.

Wenn man gegen Köln und Aalen verliert, dann kann man in der Tat von einer kleinen Krise sprechen, aber aktuell besteht dafür echt kein Anlass.

Ich sehe das ähnlich wie Halbakademiker. Ich würde mit Krämer auch wieder in Liga 3 gehen. Aber ich glaube auch nicht, dass das passieren wird. Man sollte jetzt einfach den Fokus vom Offensivspiel wieder auf die Defensive legen. Das war so oder so angebracht. Schießen wir jetzt eben weniger Tore, aber dafür fangen wir uns hinten vielleicht auch mal weniger.

1 237

Freitag, 11.10.2013, 08:59

Alles wahr, alles richtig und den Krämer grundsätzlich anzuzweifeln, ist völliger Blödsinn. Selbst im schlimmsten Fall, an den ich weder glaube, noch glauben will, also dem direkten Wiederabstieg in Liga 3, sollte er weiter an der Linie stehen. Meine Wunschvorstellung ist, dass Stefan Krämer unser Arsen Wenger wird. Dass er es kann, dass er aus der gegebenen Situation das Beste rausholt, hat er ja nun nachdrücklich bewiesen.

Unabhängig davon macht man sich so seine Gedanken, und die müssen ja nicht zwangsläufig mit dem übereinstimmern, was der Krämer gerade macht. Die letzten vier aufeinander folgenden Niederlagen, egal wie sie zustande kamen, egal wie wichtig die Spiele waren, waren nun einmal Niederlagen und die schlagen, wenn sie denn zur Regelmäßigkeit werden, gerne mal aufs Gemüt. Die Burschen fangen an zu zweifeln, jede misslungene Aktion hinterlässt ein kleines Merkzettelchen im Hirn und je mehr die Spieler nachdenken, um so schlimmer wird es. Und ich behaupte mal, dass wir viele Spieler haben, die durchaus gerne mal ihr Hirn nutzen.
Jetzt müsste man eigentlich so Typen wie Helmes in der Mannschaft haben, Spieler, die mit den Beinen denken, weil weiter oben nicht so viel passiert. Haben wir aber nicht so wirklich. Deshalb würde ich jetzt auf Kontertaktik umstellen. Alle Mann hinter rein und vorne hilft ... naja ... wenn nicht Gott, dann eben Riese.

Nachverpflichtungen in der Winterpause? Sehe ich nicht. Ohne richtig Geld ist da eher wenig zu machen. Auch ich trauere dem Testroet nach. Nicht, weil er (schon) der Überflieger ist, sondern weil er von seiner Statur, seiner Beweglichkeit und Schnelligkeit und von seinem Auftreten her, viel Alarm im gegenerischen Strafraum machen kann. So etwas schafft Räume.
Aber okay, der Bursche ist weg. Oder könnte man den in der Winterpause zurückholen?

1 238

Freitag, 11.10.2013, 09:54

Ich denke, niemand hier zweifelt Stefan Krämer an!

Krämer und Arabi haben bis dato einen sehr guten Job gemacht.

Wenn überhaupt, dann geht es darum, dass Krämer nun die Daumenschrauben bei der Mannschaft etwas anziehen und sich mal Gedanken über seine Aufstellungs- bzw. Wechselmöglichkeiten machen muss. Die Euphorie klingt langsam aber sicher etwas ab und das bedeutet, die Mannschaft muss arbeiten, arbeiten und nochmals arbeiten, um auf ihr bestmögliches Niveau zu kommen. Tag für Tag und Spiel für Spiel. Da sehe ich die heute in NW-print kommunizierte Streichung des freien Samstages als sehr geeignete Massnahme an.

Beiträge: 10 463

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

1 239

Freitag, 11.10.2013, 10:14

Und in der NW steht auch, dass Krämer gesagt hat, man solle jetzt keine Krise herbeireden und alles in Frage stellen. Man gehe nicht einfach zur Tagesordnung über , sondern rede intensiv.

Dann muss es aber auch mal gut sein. Punkt.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »almgänger 72« (11.10.2013, 17:20)


1 240

Freitag, 11.10.2013, 11:43

Zitat

Original von almgänger 72
Und in der NW steht auch, dass Krämer gesagt hat, man solle jetzt keine Krise herbeireden und alles in Frage stellen. Man gehe nicht einfach zur Tagesordnung über , sondern rede intensiv.

Dann muss es aber sich mal gut sein. Punkt.


So sieht das aus.

Und das sich die Presse jetzt auf die Thematik stürzt ist ja auch normal.

Ich bin der festen Überzeugung, dass intern die richtigen Schlüsse aus den letzten Spielen gezogen werden.

Falls wir wider Erwarten auch in Aalen untergehen, können wir die Diskussion gerne wieder aufnehmen.