Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

keite_giersch

unregistriert

1 921

Montag, 5.05.2008, 22:34

Zitat

Original von Arminen-Stefan

Zitat

Original von Richie
Frontzeck hat die (verkorkste) Mannschaft übernommen und hat erst mal keine Punkte geholt. Jetzt hat er seit acht Spielen nicht mehr verloren und hat aus der schlechten Mannschaft eine wesentlich bessere gemacht.


Du weißt, ich bin Deiner Meinung im Bezug auf Frontzeck... aber... er hat natürlich 0-1 in Cottbus verloren und das ist vier Spieltage her. Richtig ist also: Er hat nur eins der letzten 8 Spiele verloren.


Wir haben gegen unsere direkten Abstiegskonkurenten von 12 möglichen
nur 2 Pkt geholt und das wird uns wahrscheinlich in die 2. BuLi bringen.
Sei denn Cottbus gewinnt kein Spiel mehr und Duisburgholt nicht mehr als 4 Pkt. Ich glaube Rostock ist erster Absteiger.

1 922

Montag, 5.05.2008, 23:02

Zitat

Original von keite_girsch
Wir haben gegen unsere direkten Abstiegskonkurenten von 12 möglichen
nur 2 Pkt geholt und das wird uns wahrscheinlich in die 2. BuLi bringen.
Sei denn Cottbus gewinnt kein Spiel mehr und Duisburgholt nicht mehr als 4 Pkt. Ich glaube Rostock ist erster Absteiger.


Das hört sich ja nach hotte in seinen schlimmsten Phasen an. Nicht vergessen, wir sind 3 bzw. 4 Punkte vor den Hauptkonkurrenten und somit Abstiegsplätzen. Es gibt schlechtere Perspektiven!
SEIT 1978 - 39 JAHRE LEIDENSCHAFT

DSC Arminia Bielefeld - Nicht schön, aber erfolglos

Power-D

unregistriert

1 923

Montag, 5.05.2008, 23:16

Zitat

Original von keite_girsch

Zitat

Original von Arminen-Stefan

Zitat

Original von Richie
Frontzeck hat die (verkorkste) Mannschaft übernommen und hat erst mal keine Punkte geholt. Jetzt hat er seit acht Spielen nicht mehr verloren und hat aus der schlechten Mannschaft eine wesentlich bessere gemacht.


Du weißt, ich bin Deiner Meinung im Bezug auf Frontzeck... aber... er hat natürlich 0-1 in Cottbus verloren und das ist vier Spieltage her. Richtig ist also: Er hat nur eins der letzten 8 Spiele verloren.


Wir haben gegen unsere direkten Abstiegskonkurenten von 12 möglichen
nur 2 Pkt geholt und das wird uns wahrscheinlich in die 2. BuLi bringen.
Sei denn Cottbus gewinnt kein Spiel mehr und Duisburgholt nicht mehr als 4 Pkt. Ich glaube Rostock ist erster Absteiger.

Nach solchen Beiträgen wünsche ich mir ein Serverproblem, so dass das Forum bis zum Ende der Saison down ist. Man darf sich nicht verrückt machen. Wir müssen nur weiter konzentriert bleiben, am Mittwoch gut spielen und möglichst erfolgreich.

Am Samstag dann müssen wir hellwach sein, den Gegner wieder einschläfern, durch eine gute Aktion dann das 1:0 reinstochern und dann "playing down the clock". Funktioniert erfahrungsgemäß im Abstiegskampf besser als ganz "Old-School" Auf-sie-mit-Gebrüll zu spielen.

Beiträge: 1 432

Dabei seit: 27.07.2005

Wohnort: Theesen jetzt D

  • Nachricht senden

1 924

Montag, 5.05.2008, 23:37

Zitat

Original von keite_girsch

Zitat

Original von Arminen-Stefan

Zitat

Original von Richie
Frontzeck hat die (verkorkste) Mannschaft übernommen und hat erst mal keine Punkte geholt. Jetzt hat er seit acht Spielen nicht mehr verloren und hat aus der schlechten Mannschaft eine wesentlich bessere gemacht.


Du weißt, ich bin Deiner Meinung im Bezug auf Frontzeck... aber... er hat natürlich 0-1 in Cottbus verloren und das ist vier Spieltage her. Richtig ist also: Er hat nur eins der letzten 8 Spiele verloren.


Wir haben gegen unsere direkten Abstiegskonkurenten von 12 möglichen
nur 2 Pkt geholt und das wird uns wahrscheinlich in die 2. BuLi bringen.
Sei denn Cottbus gewinnt kein Spiel mehr und Duisburgholt nicht mehr als 4 Pkt. Ich glaube Rostock ist erster Absteiger.


Jajajajajajajajaja und die Erde ist eine Scheibe!

Was würden wir hier bloß ohne Ignoranten wie Dich tun?
Grau is alle Theorie – entscheidend is auf'm Platz
Adi Preißler

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »TINNEFF« (5.05.2008, 23:46)


Beiträge: 7 243

Dabei seit: 21.05.2003

Wohnort: BI, jetzt BY

Beruf: Journalist

  • Nachricht senden

1 925

Montag, 5.05.2008, 23:49

Zitat

Original von King Kneib

Zitat

Original von Arminen-Stefan

Zitat

Original von Richie
Frontzeck hat die (verkorkste) Mannschaft übernommen und hat erst mal keine Punkte geholt. Jetzt hat er seit acht Spielen nicht mehr verloren und hat aus der schlechten Mannschaft eine wesentlich bessere gemacht.


Du weißt, ich bin Deiner Meinung im Bezug auf Frontzeck... aber... er hat natürlich 0-1 in Cottbus verloren und das ist vier Spieltage her. Richtig ist also: Er hat nur eins der letzten 8 Spiele verloren.


Stört den Gesamteindruck der letzten acht Spiele nur marginal. Eigentlich mussten wir nach 20 Minuten in Cottbus 2:0 führen. Der König trifft das leere Tor nicht und Daniel Halfar kriegt ihn allein vorm Torwart nicht rein. Dann gibts einen geschenkten Elfer und Peng!
Was soll Frontzeck da machen?


Hey Bruder, ganz ruhig, ich bin ja mit Dir :) Ich würde Frontzeck selbst im Fall eines Abstiegs behalten und ihm die Chance geben, eine Mannschaft nach seinen Vorstellungen aufzubauen. Es wird eine spannende Zeit, so oder so.

Beiträge: 6 612

Dabei seit: 11.04.2003

Wohnort: Born in OWL

  • Nachricht senden

1 926

Dienstag, 6.05.2008, 08:44

Zitat

Original von Arminen-Stefan

Zitat

Original von King Kneib

Zitat

Original von Arminen-Stefan

Zitat

Original von Richie
Frontzeck hat die (verkorkste) Mannschaft übernommen und hat erst mal keine Punkte geholt. Jetzt hat er seit acht Spielen nicht mehr verloren und hat aus der schlechten Mannschaft eine wesentlich bessere gemacht.


Du weißt, ich bin Deiner Meinung im Bezug auf Frontzeck... aber... er hat natürlich 0-1 in Cottbus verloren und das ist vier Spieltage her. Richtig ist also: Er hat nur eins der letzten 8 Spiele verloren.


Stört den Gesamteindruck der letzten acht Spiele nur marginal. Eigentlich mussten wir nach 20 Minuten in Cottbus 2:0 führen. Der König trifft das leere Tor nicht und Daniel Halfar kriegt ihn allein vorm Torwart nicht rein. Dann gibts einen geschenkten Elfer und Peng!
Was soll Frontzeck da machen?


Hey Bruder, ganz ruhig, ich bin ja mit Dir :) Ich würde Frontzeck selbst im Fall eines Abstiegs behalten und ihm die Chance geben, eine Mannschaft nach seinen Vorstellungen aufzubauen. Es wird eine spannende Zeit, so oder so.


Wollte ja nur sagen, dass es selbst beim einzig verlorenen Spiel der letzen ach Partien eine eindeutige Siegchance gab. ;)
:arminia: RIESE IST EIN GANZ GROßER :arminia:

Beiträge: 5 078

Dabei seit: 28.01.2006

Wohnort: Köln

Beruf: Student

  • Nachricht senden

1 927

Dienstag, 6.05.2008, 14:04

Das Glück, dass uns zu Beginn der Hinrunde gefehlt hat, scheint langsam wieder zurückzukommen. Gegen Bochum und Nürnberg hätte man nach dem Spielverlauf nämlich auch durchaus als Verlierer vom Platz gehen können/müssen.

Sicherlich stellt sich die Position für MF im Moment deutlich positiver dar als noch vor wenigen Wochen, aber im Falle eines Abstiegs sehe ich wenig Perspektiven für einen Verbleib bei der Arminia. Insbesondere beim Publikum wird er keinen großen Kredit mehr haben und nach einem möglichen Fehlstart massiv unter Druck stehen.

Nichts desto trotz kann man sich darüber nach Samstag erneut unterhalten. Bis dahin wird wohl eine Vorentscheidung gefallen sein und jetzt macht es wenig Sinn, über ein wenn und aber zu diskutieren.

Beiträge: 3 584

Dabei seit: 27.06.2004

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Azubi

  • Nachricht senden

1 928

Dienstag, 6.05.2008, 14:07

Ich glaube MF hat sich bei den Fans mitlerweile ne gehörige Portion "Kredit" erarbeitet aufgrund der Siege und auch dem (relativ häufig gesehenem) spielerischen Aufschwung. Ich würde mit ihm auch in der 2. Liga erstmal weitermachen!
Niemand schafft größeres Unrecht als der, der es in Form des Rechts begeht (Platon).

1 929

Dienstag, 6.05.2008, 14:45

In der 2. Liga kann das eigentlich nicht lange gut gehen. Da bleibe ich dabei. Es ist mittlerweile wirklich ein Aufwärtstrend da, wobei die letzten 2 Ergebnisse in der Tat schmeichelhaft waren. Hält er die Klasse, dann kann es mit Frontzeck vielleicht wirklich doch noch was werden, aber bei Abstieg glaube ich nicht dran. Man wird aber auch da erstmal mit ihm weiter machen. Selbst 3 Niederlagen würden das nicht mehr ändern!

Ich kreide ihm weiter an, dass es zu lange gedauert hat, um eine vernünftige Leistung auf den Platz zu bringen. Nach der Euphorie des Stuttgartspiels und der gesamten Vorbereitung musste in den ersten Spielen einfach mehr kommen und zu sehen sein. So kaputt, wie es hier immer dargestellt wurde, konnte das Team gar nicht sein. Das sind alles Profis und erwachsene Menschen! Angeschlagen und durcheinander ja, aber das rechtfertigt nicht die Leistungen der ersten Spiele. Er hat es mit dem 4-3-3 jetzt korrigiert und fährt die Punkte ein, aber evtl. wars zu spät. Punkte aus den Spielen gegen Wolfsburg, Duisburg und vor allem der eine in Berlin (den er durch seine Einmauerauswechslungen versaubeutelt hat!) fehlen am Ende vielleicht.

Ich erkenne an, was er die letzten Wochen hier geschafft hat und werde mich artig bedanken und wie Versprochen Abbitte leisten, wenn wir die Klasse halten. Aber ich weiß, wie es bisher bei der ersten Krise in Liga 2 immer lief. Der Trainer fliegt. Man bräuchte schon eine ähnliche Saison wie Gladbach, damit das nicht passiert! Und bei allem Kredit, den er hier scheinbar schon gewonnen hat. Das dauert im Fall der Fälle nicht lange, dann ist auch der wieder aufgebraucht.

Dennoch, ich würd mich mittlerweile auch für ihn sehr freuen, wenn er es packt.
Mathias Hain: "Wir standen zwei Mal im Pokal-Halbfinale und waren fünf Jahre in der ersten Liga. Da darf man doch jetzt nicht so schlecht dastehen"

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »LeckerKnoppers« (6.05.2008, 14:47)


Beiträge: 410

Dabei seit: 11.09.2005

Wohnort: Potsdam

  • Nachricht senden

1 930

Dienstag, 6.05.2008, 14:58

Zitat

Original von LeckerKnoppers
In der 2. Liga kann das eigentlich nicht lange gut gehen. Da bleibe ich dabei. Es ist mittlerweile wirklich ein Aufwärtstrend da, wobei die letzten 2 Ergebnisse in der Tat schmeichelhaft waren. Hält er die Klasse, dann kann es mit Frontzeck vielleicht wirklich doch noch was werden, aber bei Abstieg glaube ich nicht dran. Man wird aber auch da erstmal mit ihm weiter machen. Selbst 3 Niederlagen würden das nicht mehr ändern!

Ich kreide ihm weiter an, dass es zu lange gedauert hat, um eine vernünftige Leistung auf den Platz zu bringen. Nach der Euphorie des Stuttgartspiels und der gesamten Vorbereitung musste in den ersten Spielen einfach mehr kommen und zu sehen sein. So kaputt, wie es hier immer dargestellt wurde, konnte das Team gar nicht sein. Das sind alles Profis und erwachsene Menschen! Angeschlagen und durcheinander ja, aber das rechtfertigt nicht die Leistungen der ersten Spiele. Er hat es mit dem 4-3-3 jetzt korrigiert und fährt die Punkte ein, aber evtl. wars zu spät. Punkte aus den Spielen gegen Wolfsburg, Duisburg und vor allem der eine in Berlin (den er durch seine Einmauerauswechslungen versaubeutelt hat!) fehlen am Ende vielleicht.

Ich erkenne an, was er die letzten Wochen hier geschafft hat und werde mich artig bedanken und wie Versprochen Abbitte leisten, wenn wir die Klasse halten. Aber ich weiß, wie es bisher bei der ersten Krise in Liga 2 immer lief. Der Trainer fliegt. Man bräuchte schon eine ähnliche Saison wie Gladbach, damit das nicht passiert! Und bei allem Kredit, den er hier scheinbar schon gewonnen hat. Das dauert im Fall der Fälle nicht lange, dann ist auch der wieder aufgebraucht.

Dennoch, ich würd mich mittlerweile auch für ihn sehr freuen, wenn er es packt.


Danke, genau meine Meinung.

1 931

Dienstag, 6.05.2008, 15:00

Zitat

Original von LeckerKnoppers
In der 2. Liga kann das eigentlich nicht lange gut gehen. Da bleibe ich dabei. Es ist mittlerweile wirklich ein Aufwärtstrend da, wobei die letzten 2 Ergebnisse in der Tat schmeichelhaft waren. Hält er die Klasse, dann kann es mit Frontzeck vielleicht wirklich doch noch was werden, aber bei Abstieg glaube ich nicht dran. Man wird aber auch da erstmal mit ihm weiter machen. Selbst 3 Niederlagen würden das nicht mehr ändern!

Ich kreide ihm weiter an, dass es zu lange gedauert hat, um eine vernünftige Leistung auf den Platz zu bringen. Nach der Euphorie des Stuttgartspiels und der gesamten Vorbereitung musste in den ersten Spielen einfach mehr kommen und zu sehen sein. So kaputt, wie es hier immer dargestellt wurde, konnte das Team gar nicht sein. Das sind alles Profis und erwachsene Menschen! Angeschlagen und durcheinander ja, aber das rechtfertigt nicht die Leistungen der ersten Spiele. Er hat es mit dem 4-3-3 jetzt korrigiert und fährt die Punkte ein, aber evtl. wars zu spät. Punkte aus den Spielen gegen Wolfsburg, Duisburg und vor allem der eine in Berlin (den er durch seine Einmauerauswechslungen versaubeutelt hat!) fehlen am Ende vielleicht.

Ich erkenne an, was er die letzten Wochen hier geschafft hat und werde mich artig bedanken und wie Versprochen Abbitte leisten, wenn wir die Klasse halten. Aber ich weiß, wie es bisher bei der ersten Krise in Liga 2 immer lief. Der Trainer fliegt. Man bräuchte schon eine ähnliche Saison wie Gladbach, damit das nicht passiert! Und bei allem Kredit, den er hier scheinbar schon gewonnen hat. Das dauert im Fall der Fälle nicht lange, dann ist auch der wieder aufgebraucht.

Dennoch, ich würd mich mittlerweile auch für ihn sehr freuen, wenn er es packt.


Auch wenn ich ihn so oder so gerne halten würde, muss ich Dir in der Konsequenz (beim Abstieg und evtl. Rückschlägen) recht geben, wobei es meiner meiner Meinung so lange gebraucht hat, bis Erfolge kamen...weil die Mannschaft so gnadenlos abgewirtschaftet war...(beim Stuttgartspiel haben dies ja einige glückliche Umstände erstmal überdeckt aber war trotzdem geil, wegen der 3 Punkte ;) )

Also im Interesse aller Arminen: Umbedingt Klasse & Trainer halten :arminia:


SWB Gruss

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ALMVETERAN1967« (6.05.2008, 15:02)


Beiträge: 11 689

Dabei seit: 18.12.2002

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

1 932

Dienstag, 6.05.2008, 17:14

Tja, die Frage ist wie man jemals Kontinuität in den Verein bringen will, wenn man jedes Mal bei Gegenwind die Richtung wechselt? Mainz ist trotz Abstieg mit Klopp gut gefahren. Freiburg hat lange Zeit an Finke festgehalten. Im Gegenzug sind die wild wechselnden Kölner nicht sofort wieder aufgestiegen. Mein Eindruck ist, dass man es ruhig mal riskieren und mit einem derart unverbrauchten und ruhigen Trainer auch gegen Widerstände weiter versuchen sollte (so der Gau denn überhaupt eintritt). Zumal die Ursache des Problems nicht in einem (zunächst) erfolglosen Frontzeck, sondern im zu langen Festhalten am Retter Middendorp begründet liegt.

Was erwarte ich denn von einem Trainer? System, den Einsatz der richtigen Spieler auf der richtigen Position, das beste aus dem Team herauszuholen, wenig Gegentore, kontinuierliches punkten - das sehe ich bei Frontzeck. Aberwitzig ist es, ihm vorzuwerfen, dass die Mannschaft zu spät angefangen hat zu punkten und das Stuttgartspiel als Beleg heranzuziehen. Denn immerhin musste er zunächst mal einige Irrtümer einsehen. In der Winterpause hat er genug mit der Stabilisierung der Defensive zu tun gehabt und damit Spieler wie Böhme, Korzynietz, Masmanidis und Co soweit kennen zu lernen, dass er sie aussortieren konnte.
Unser Glück in der Hinrunde, nämlich gegen viele direkte Konkurenten sofort zu Beginn zu spielen, hat sich in der Rückrunde als Nachteil erwiesen. Seit die Mannschaft das Spielsystem verinnerlicht hat und die Abläufe besser passen wurde nur noch gegen Cottbus verloren.

Duisburg und Rostock haben an ihren Trainern festgehalten und immer mal wieder eine Überraschung rausgehauen, stehen aber genauso da unten. In Nürnberg hat man von Heesen geholt, spielt nach Anlaufschwierigkeiten besseren Fußball, holt aber keine Punkte. Trotzdem haben sie zwischendrin mal gegen Bayern geglänzt. Im Gegensatz zu uns ziehen sie sich aber nicht weiter aus dem Sumpf, indem sie mit dieser stark besetzten Truppe zumindest konsequent punkten. Cottbus spielt besch*** Fußball, haut auch immer mal ne Überraschung raus, hat aber auch erst 32 Punkte. Nicht alles liegt am Trainer.

Mit Frontzeck kann man perspektivisch arbeiten. Für mich ist er durchaus in die Reihe Rapolder und von Heesen einzugliedern.
Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah!

Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe und nicht für das, was andere verstehen.

Beiträge: 2 078

Dabei seit: 10.04.2005

Wohnort: jetzt Mitte

  • Nachricht senden

1 933

Dienstag, 6.05.2008, 17:24

Zitat

Original von ALMVETERAN1967
Also im Interesse aller Arminen: Umbedingt Klasse & Trainer halten :arminia:

Bravo! Genau meine Meinung!


Wir sind ARMiNIA, hier wird arm auch großgeschrieben

"Der Trainer ist Dirigent des Orchesters. Mit mittelmäßigen Musikern werden sie nie ein großes Orchester haben. Aber sie können mit viel Übung und Begeisterung ein passables Konzert vortragen" Cesar Luis Menotti (WM Trainer Argentinien 1978 )

1 934

Dienstag, 6.05.2008, 17:49

Zitat

Original von ALMVETERAN1967

Zitat

Original von LeckerKnoppers
In der 2. Liga kann das eigentlich nicht lange gut gehen. Da bleibe ich dabei. Es ist mittlerweile wirklich ein Aufwärtstrend da, wobei die letzten 2 Ergebnisse in der Tat schmeichelhaft waren. Hält er die Klasse, dann kann es mit Frontzeck vielleicht wirklich doch noch was werden, aber bei Abstieg glaube ich nicht dran. Man wird aber auch da erstmal mit ihm weiter machen. Selbst 3 Niederlagen würden das nicht mehr ändern!

Ich kreide ihm weiter an, dass es zu lange gedauert hat, um eine vernünftige Leistung auf den Platz zu bringen. Nach der Euphorie des Stuttgartspiels und der gesamten Vorbereitung musste in den ersten Spielen einfach mehr kommen und zu sehen sein. So kaputt, wie es hier immer dargestellt wurde, konnte das Team gar nicht sein. Das sind alles Profis und erwachsene Menschen! Angeschlagen und durcheinander ja, aber das rechtfertigt nicht die Leistungen der ersten Spiele. Er hat es mit dem 4-3-3 jetzt korrigiert und fährt die Punkte ein, aber evtl. wars zu spät. Punkte aus den Spielen gegen Wolfsburg, Duisburg und vor allem der eine in Berlin (den er durch seine Einmauerauswechslungen versaubeutelt hat!) fehlen am Ende vielleicht.

Ich erkenne an, was er die letzten Wochen hier geschafft hat und werde mich artig bedanken und wie Versprochen Abbitte leisten, wenn wir die Klasse halten. Aber ich weiß, wie es bisher bei der ersten Krise in Liga 2 immer lief. Der Trainer fliegt. Man bräuchte schon eine ähnliche Saison wie Gladbach, damit das nicht passiert! Und bei allem Kredit, den er hier scheinbar schon gewonnen hat. Das dauert im Fall der Fälle nicht lange, dann ist auch der wieder aufgebraucht.

Dennoch, ich würd mich mittlerweile auch für ihn sehr freuen, wenn er es packt.


Auch wenn ich ihn so oder so gerne halten würde, muss ich Dir in der Konsequenz (beim Abstieg und evtl. Rückschlägen) recht geben, wobei es meiner meiner Meinung so lange gebraucht hat, bis Erfolge kamen...weil die Mannschaft so gnadenlos abgewirtschaftet war...(beim Stuttgartspiel haben dies ja einige glückliche Umstände erstmal überdeckt aber war trotzdem geil, wegen der 3 Punkte ;) )

Also im Interesse aller Arminen: Umbedingt Klasse & Trainer halten :arminia:


SWB Gruss


Könnte ein weiterer Grund für die relativ lange Anlaufzeit nicht auch darin liegen, dass wir, die Fans, ihm bei seinem Amtsantritt den Boden eher entzogen denn bereitet haben?

1 935

Dienstag, 6.05.2008, 18:15

Ich glaube Du überschätzt in diesem Fall die Macht der Zuschauer,
auch wenn sicher einiges nicht zu besserer Stimmung beigetragen hat.

Aber wie auch immer, der Erfolg ist zu sehen und das zählt jetzt. Ob das gegen den VFL und Nürnberg Glück war oder nicht....immerhin spielen wir immer noch gegen den Abstieg und da braucht man auch mal Glück (aber auch die Tore die wir da gemacht haben)....denn auch wenn M.F. vieles verbessert hat...viel besser als ihr Platz, ist die Truppe nun mal nicht, da kann ich jetzt plötzlich keine Wunderdinge erwarten. Ich denke besser als M.F. wäre auch kein anderer Trainer mit der Ausgangslage und dem Spielermaterial gewesen. Denn man sieht es doch jeden Spieltag aufs neue, viele fest Grössen haben wir nicht...ein Halfar, Eigler oder Kirch oder Marx z.B.
haben immer wieder bessere aber auch schlechtere Spiele in loser Folge (darum kann ich doch den Trainer nicht kritisieren, wenn er die erfolgreiche Truppe das letzten Spieles wieder aufstellt und dann plötzlich der zuletzt gute Spieler X, plötzlich in dem Spiel abkackt)....und der Kader is gross aber ca. 1/3 (+ -) hilft doch für die erste Liga überhaupt nicht weiter. (denke brauche jetzt nicht nochmal alle Spieler um Leo und Co. aufzählen) Dazu lag wie gesagt die Truppe voll am Boden und ja, auch ein grossteil der Fans war nicht gerade auf Schmusekurs mit der Truppe und dem neuen Trainer...aber umso mehr zählt doch was M.F. aus der Truppe gemacht hat, was Jeder sieht und nun auch in Punkten zählbar ist....und darum kann es für mich nur mit M.F. weitergehen und (logo) am BESTEN türlich in Liga 1.

SWB Gruss

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »ALMVETERAN1967« (6.05.2008, 18:18)


Beiträge: 410

Dabei seit: 11.09.2005

Wohnort: Potsdam

  • Nachricht senden

1 936

Dienstag, 6.05.2008, 18:25

Zitat

Original von Richie
Tja, die Frage ist wie man jemals Kontinuität in den Verein bringen will, wenn man jedes Mal bei Gegenwind die Richtung wechselt? Mainz ist trotz Abstieg mit Klopp gut gefahren. Freiburg hat lange Zeit an Finke festgehalten. Im Gegenzug sind die wild wechselnden Kölner nicht sofort wieder aufgestiegen. Mein Eindruck ist, dass man es ruhig mal riskieren und mit einem derart unverbrauchten und ruhigen Trainer auch gegen Widerstände weiter versuchen sollte (so der Gau denn überhaupt eintritt). Zumal die Ursache des Problems nicht in einem (zunächst) erfolglosen Frontzeck, sondern im zu langen Festhalten am Retter Middendorp begründet liegt.

Was erwarte ich denn von einem Trainer? System, den Einsatz der richtigen Spieler auf der richtigen Position, das beste aus dem Team herauszuholen, wenig Gegentore, kontinuierliches punkten - das sehe ich bei Frontzeck. Aberwitzig ist es, ihm vorzuwerfen, dass die Mannschaft zu spät angefangen hat zu punkten und das Stuttgartspiel als Beleg heranzuziehen. Denn immerhin musste er zunächst mal einige Irrtümer einsehen. In der Winterpause hat er genug mit der Stabilisierung der Defensive zu tun gehabt und damit Spieler wie Böhme, Korzynietz, Masmanidis und Co soweit kennen zu lernen, dass er sie aussortieren konnte.
Unser Glück in der Hinrunde, nämlich gegen viele direkte Konkurenten sofort zu Beginn zu spielen, hat sich in der Rückrunde als Nachteil erwiesen. Seit die Mannschaft das Spielsystem verinnerlicht hat und die Abläufe besser passen wurde nur noch gegen Cottbus verloren.

Duisburg und Rostock haben an ihren Trainern festgehalten und immer mal wieder eine Überraschung rausgehauen, stehen aber genauso da unten. In Nürnberg hat man von Heesen geholt, spielt nach Anlaufschwierigkeiten besseren Fußball, holt aber keine Punkte. Trotzdem haben sie zwischendrin mal gegen Bayern geglänzt. Im Gegensatz zu uns ziehen sie sich aber nicht weiter aus dem Sumpf, indem sie mit dieser stark besetzten Truppe zumindest konsequent punkten. Cottbus spielt besch*** Fußball, haut auch immer mal ne Überraschung raus, hat aber auch erst 32 Punkte. Nicht alles liegt am Trainer.

Mit Frontzeck kann man perspektivisch arbeiten. Für mich ist er durchaus in die Reihe Rapolder und von Heesen einzugliedern.


Hier geht es einfach um die betrachtungsweise, ob das Arminia Glas halbvoll oder halbleer ist.

Es ist ja richtig, dass wir inzwischen ein "System" haben und dass die Defensive einigermaßen steht. Wir haben es auch inzwischen geschafft, mal wieder zu punkten, bloß wenn man alles etwas nüchterner betrachtet, dann ist die Bilanz für mich immer noch nicht zufriedenstellend.
Wir haben unter Frontzeck eine erschreckende und erbärmliche erste Hälfte der Ruckrunde hingelegt, obwohl er die ganze Wintervorbereitungszeit hatte, um die Mannschaft einzustellen. Der Kader war ihm zufolge ausreichend und wurde von vielen vor der saison als einer der besten aller Zeiten bewertet- Überschätzung?. Wir haben furchtbare Spiele (in Berlin, Duisburg etc.) gesehen, und wir sehen sie immer noch (Cottbus, Bochum). Natürlich haben wir jetzt nun auch mal gepunktet, aber machen wir uns doch bitte nichts vor: wir haben 90% der Hin- und Rückrunde wie ein Absteiger gespielt und profitieren momentan von den glücklichen Umständen, dass man wahrscheinlich mit 35- 36 Punkten in der Liga bleibt. Normalerweise geht ein Ruck durch die Mannschaft, wenn der vermeintlich unbeliebte Trainer gehen muss. Effekt bei uns: Jena, Wolsburg, Frankfurt,berlin... Kein kampf, keine Spielkultur, man scheint gerade in wichtigen Spielen es nicht bzw zu spät zu verstehen, um was es geht. Anders kann ich mir Spiele wie gegen Cottbus, 70 Minuten Nürnberg und jetzt wieder Bochum nicht erklären- und das liegt nicht mehr an Ernst!!!
Ich bin ansonsten doch auch für Kontinuität, doch nur dann, wenn sie Sinn macht, sonst hätten wir aus Kontinuität auch Middendorp behalten können.

Nicht alles liegt am Trainer- absolut richtig. Ich bin auch absolut dagegen, jetzt alles in frage zu stellen, schließlich hat man sich ja unbestritten verbessert. Alles was ich will, ist, das man sich nach einer total verkorksten Saison mit hoffentlich glücklichem Ende hinsetzt und ein realistisches und ehrliches Resume zieht und dementsprechend die Weichen stellt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ArminiaPF2D« (6.05.2008, 18:46)


Beiträge: 7 243

Dabei seit: 21.05.2003

Wohnort: BI, jetzt BY

Beruf: Journalist

  • Nachricht senden

1 937

Dienstag, 6.05.2008, 19:17

Zitat

Original von ArminiaPF2D
Hier geht es einfach um die betrachtungsweise, ob das Arminia Glas halbvoll oder halbleer ist.

Es ist ja richtig, dass wir inzwischen ein "System" haben und dass die Defensive einigermaßen steht. Wir haben es auch inzwischen geschafft, mal wieder zu punkten, bloß wenn man alles etwas nüchterner betrachtet, dann ist die Bilanz für mich immer noch nicht zufriedenstellend.
Wir haben unter Frontzeck eine erschreckende und erbärmliche erste Hälfte der Ruckrunde hingelegt, obwohl er die ganze Wintervorbereitungszeit hatte, um die Mannschaft einzustellen. Der Kader war ihm zufolge ausreichend und wurde von vielen vor der saison als einer der besten aller Zeiten bewertet- Überschätzung?. Wir haben furchtbare Spiele (in Berlin, Duisburg etc.) gesehen, und wir sehen sie immer noch (Cottbus, Bochum). Natürlich haben wir jetzt nun auch mal gepunktet, aber machen wir uns doch bitte nichts vor: wir haben 90% der Hin- und Rückrunde wie ein Absteiger gespielt und profitieren momentan von den glücklichen Umständen, dass man wahrscheinlich mit 35- 36 Punkten in der Liga bleibt. Normalerweise geht ein Ruck durch die Mannschaft, wenn der vermeintlich unbeliebte Trainer gehen muss. Effekt bei uns: Jena, Wolsburg, Frankfurt,berlin... Kein kampf, keine Spielkultur, man scheint gerade in wichtigen Spielen es nicht bzw zu spät zu verstehen, um was es geht. Anders kann ich mir Spiele wie gegen Cottbus, 70 Minuten Nürnberg und jetzt wieder Bochum nicht erklären- und das liegt nicht mehr an Ernst!!!
Ich bin ansonsten doch auch für Kontinuität, doch nur dann, wenn sie Sinn macht, sonst hätten wir aus Kontinuität auch Middendorp behalten können.

Nicht alles liegt am Trainer- absolut richtig. Ich bin auch absolut dagegen, jetzt alles in frage zu stellen, schließlich hat man sich ja unbestritten verbessert. Alles was ich will, ist, das man sich nach einer total verkorksten Saison mit hoffentlich glücklichem Ende hinsetzt und ein realistisches und ehrliches Resume zieht und dementsprechend die Weichen stellt.


Tatsache ist, dass diese Mannschaft mit Ausnahme der letzten paar Spiele der letzten Saison und die letzten paar Spiele dieser Saison seit ungefähr zwei jahren absolute Grütze spielt, die mit Bundesligafussball nichts zu tun hat. Wir hatten in der zeit einen Konzepttrainer, einen Kurzzeittrainer, einen Knüppel aus dem Sack, einen ein-Spiel-Trainer und jetzt einen leisen Trainer, und erst jetzt, nach einer sicherlich für viele zu langen Zeit, sieht man sowas wie eine kontinuierliche Entwicklung in die richtige Richtung. Für mich zeigt sich aber auch jetzt trotz der Erfolge, dass dieser Kader im Grunde nicht Bundesligareif ist. Er ist zu dünn besetzt, es gibt kaum Alternativen, und auch der Stamm haut niemanden vom Hocker. Das sind alles fleißige Arbeiter, aber es ist nicht genug Qualität da, um auch nur irgendeinen gegner mal überzeugend zu besiegen. Der einzige Fehler, den MF gemacht hat, war der, die Mannschaft für gut genug zu halten. Wobei, momentan hat er ja sogar mit dieser Einschätzung Recht.

Du vergleichst Spiele, die absolut nicht zu vergleichen sind. Du schreibst von furchtbaren Spielen, die wir in der Nachspielzeit und durch einen Elfer verloren haben, eins davon haben wir sogar gewonnen. Unter Ernst haben wir tatsächlich "furchtbare Spiele" gesehen und diese auch haushoch verloren. 1-6, 1-8 und was weiß ich wie katastrophal noch. Diese Mannschaft war heruntergewirtschaftet und am Ende, und das vor allem mental. Und während Du die Leute sicherlich innerhalb relativ kurzer Zeit an neue Abläufe gewöhnen kannst, sieht es beim mentalen schon anders aus. Diesem wackeligen Gebilde drohte doch nach jedem Gegentor ein neuer Untergang. Das musste erstmal aus den Köpfen raus, und ist teilweise heute noch drin. Siehe Nürnberg erste Halbzeit, da war Angst im Spiel.

Und was den Ruck angeht: Die Mannschaft war und ist zu großen Teilen einfach schlecht und nicht bundesligareif besetzt. Was hilft Dir der größte Ruck, wenn der Gegner besser ist. In Nürnberg, da sieht die Sache anders aus. Diese Mannschaft ist um Welten besser besetzt als unsere, und auch da hat es diesen Ruck nicht gegeben, obwohl die Mannschaft gut genug dafür wäre. Da hat der Trainer imho nicht genug bewirkt. Unser Sauhaufen steht dagegen ziemlich kurz vor dem Klassenerhalt, was bei der mangelnden Qualität nur überrascht.

1 938

Dienstag, 6.05.2008, 19:35

Zitat

Original von Arminen-Stefan


Tatsache ist, dass diese Mannschaft mit Ausnahme der letzten paar Spiele der letzten Saison und die letzten paar Spiele dieser Saison seit ungefähr zwei jahren absolute Grütze spielt, die mit Bundesligafussball nichts zu tun hat. Wir hatten in der zeit einen Konzepttrainer, einen Kurzzeittrainer, einen Knüppel aus dem Sack, einen ein-Spiel-Trainer und jetzt einen leisen Trainer, und erst jetzt, nach einer sicherlich für viele zu langen Zeit, sieht man sowas wie eine kontinuierliche Entwicklung in die richtige Richtung. ...


"... seit ungefähr zwei Jahren"? Also seit Mai 06? Da habe ich die Hinrunde 06/07 unter dem hier gerade geschähten "Konzepttrainer" etwas anders in Erinnerung. Es gibt eben doch Trainer, die mit dieser angeblich so schrecklichen Mannschaft etwas zustande bringen. Dann könnte es doch ganz vielleicht doch etwas am Trainer liegen?
Italien- wir kommen!

1 939

Dienstag, 6.05.2008, 19:38

Zitat

Original von ALMVETERAN1967
Ich glaube Du überschätzt in diesem Fall die Macht der Zuschauer,
auch wenn sicher einiges nicht zu besserer Stimmung beigetragen hat.

Aber wie auch immer, der Erfolg ist zu sehen und das zählt jetzt. Ob das gegen den VFL und Nürnberg Glück war oder nicht....immerhin spielen wir immer noch gegen den Abstieg und da braucht man auch mal Glück (aber auch die Tore die wir da gemacht haben)....denn auch wenn M.F. vieles verbessert hat...viel besser als ihr Platz, ist die Truppe nun mal nicht, da kann ich jetzt plötzlich keine Wunderdinge erwarten. Ich denke besser als M.F. wäre auch kein anderer Trainer mit der Ausgangslage und dem Spielermaterial gewesen. Denn man sieht es doch jeden Spieltag aufs neue, viele fest Grössen haben wir nicht...ein Halfar, Eigler oder Kirch oder Marx z.B.
haben immer wieder bessere aber auch schlechtere Spiele in loser Folge (darum kann ich doch den Trainer nicht kritisieren, wenn er die erfolgreiche Truppe das letzten Spieles wieder aufstellt und dann plötzlich der zuletzt gute Spieler X, plötzlich in dem Spiel abkackt)....und der Kader is gross aber ca. 1/3 (+ -) hilft doch für die erste Liga überhaupt nicht weiter. (denke brauche jetzt nicht nochmal alle Spieler um Leo und Co. aufzählen) Dazu lag wie gesagt die Truppe voll am Boden und ja, auch ein grossteil der Fans war nicht gerade auf Schmusekurs mit der Truppe und dem neuen Trainer...aber umso mehr zählt doch was M.F. aus der Truppe gemacht hat, was Jeder sieht und nun auch in Punkten zählbar ist....und darum kann es für mich nur mit M.F. weitergehen und (logo) am BESTEN türlich in Liga 1.

SWB Gruss


Über die Macht der Zuschauer ließe sich natürlich ganz allgemein ausgiebig diskutieren. Grundsätzlich ist man wohl eher auf der sicheren Seite, wenn man diese nicht unterschätzt.

Im konkreten Fall hatte ich insbesondere dieses unselige (Begrüßungs-) Plakat ’Frontzeck – Referenz Abstieg’ vor Augen. Kinkerlitzchen... eigentlich. Nichtsdestotrotz wurde hierüber im Laufe einer gewissen Zeitspanne nahezu im gesamten Blätterwald der Republik berichtet. Glaubst du, dass alle Spieler so etwas auf allen Ebenen ihres Bewusstseins ganz einfach ignorieren (oder mal so eben ausblenden können)? Nach meiner ganz persönlichen Einschätzung dürfte es einem Trainer mit dieser Art 'Vorschusslorbeeren' jedenfalls nicht unbedingt leichter fallen, die Spielerschar von heute auf gestern, unbedingt und umfassend von sich und dem gemeinsamen Klassenerhalt zu überzeugen. Er wird im Zweifelsfall mehr Zeit dafür benötigen (als ohne diese Stimmungsmache).

Ansonsten hast du natürlich Recht.

Dass meine (rhetorische) Frage eigentlich ganz andere Adressaten hatte als dich, muss ich nicht extra erwähnen. ;-)

Beiträge: 7 243

Dabei seit: 21.05.2003

Wohnort: BI, jetzt BY

Beruf: Journalist

  • Nachricht senden

1 940

Dienstag, 6.05.2008, 19:39

Zitat

Original von siese

Zitat

Original von Arminen-Stefan


Tatsache ist, dass diese Mannschaft mit Ausnahme der letzten paar Spiele der letzten Saison und die letzten paar Spiele dieser Saison seit ungefähr zwei jahren absolute Grütze spielt, die mit Bundesligafussball nichts zu tun hat. Wir hatten in der zeit einen Konzepttrainer, einen Kurzzeittrainer, einen Knüppel aus dem Sack, einen ein-Spiel-Trainer und jetzt einen leisen Trainer, und erst jetzt, nach einer sicherlich für viele zu langen Zeit, sieht man sowas wie eine kontinuierliche Entwicklung in die richtige Richtung. ...


"... seit ungefähr zwei Jahren"? Also seit Mai 06? Da habe ich die Hinrunde 06/07 unter dem hier gerade geschähten "Konzepttrainer" etwas anders in Erinnerung. Es gibt eben doch Trainer, die mit dieser angeblich so schrecklichen Mannschaft etwas zustande bringen. Dann könnte es doch ganz vielleicht doch etwas am Trainer liegen?


Geschenkt, die Hinrunde 06/07 war gut. Sagen wir also: Grütze seit dem Start der Rückrunde.