Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 3 609

Dabei seit: 20.09.2004

Wohnort: Werther

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

1 621

Samstag, 29.03.2008, 21:04

Genau, ich glaube seit den letzten Wochen auch wieder an die Mannschaft! Und seien wir mal ehrlich, wenn mir einer vorher gesagt hätte wir holen gegen Bremen und in HH jeweils 1 Punkt, dann hätte ich wahrscheinlich gesagt: Her damit die nehmen wir mit als Bonuspunkte! OK, das man bei beiden Spielen eine Führung verspielt hat ist gelinde gesagt Scheiße, aber nun ja man muß halt gegen den 5 und 2 der Tabelle damit rechnen das die aus einer halben Chance plötzlich ein Tor machen!

Ich kann es nur wiederholen, inzwischen gefällt mir MF sehr gut! Er sieht wo die Fehler passieren und er handelt dementsprechend auch richtig und das die Spieler immer noch hinten einen individuellen Fehler machen (Gabriel gegen Bremen, Kucera heute einmal leider geschlafen) da kann kein Trainer der Welt was für! ABER: Ich sehe nun seit mehreren Wochen endlich wieder eine Arminia bei der man das Gefühl hat das sie ein Spiel gewinnen können (Wollen), das habe ich in der Hinrunde ab dem sagen wir mal 10 Spieltag nur noch selten gesehen!
ABER:
Auch da gebe ich den Leuten hier Recht es muß jetzt verdammt nochmal der längst überfällige Dreier her und zwar gegen den KSC! Ich wünsche mir echt nichts anderes, alleine schon damit MF endlich auch mal ein Argument für seine gute Arbeit in den letzten Wochen bekommt! Wie gesagt in meinen Augen kann ein Sieg gegen den KSC eine Serie starten, denn der Mannschaft traue ich durchaus zu das sie mal eine Siegesserie starten! Also ich freue mich jetzt schon tierisch auf nächsten Samstag und ich hoffe einfach das wir unsere Blauen so unterstützen wie sie es seit den letzten Wochen verdient haben, dann werden wir auch den längst überfälligen Dreier bekommen, da bin ich mir sicher!
Forever D S C !!!:Hail: :arminia:

1 622

Samstag, 29.03.2008, 21:31

So auch gerade aus HH zurück. Vor dem Spiel wäre ich mit dem Punkt zufrieden gewesen, hinterher leider nicht.
Die Handschrift von Frontzeck ist erkennbar, hätte ich ihm auch nicht zugetraut, Respekt.
Was ich heute aber nicht verstanden habe, war die Einwechslung von Böhme für Halfar. Das muss mir mal einer erklären!!
Und unser Jörch verhält sich dann noch dümmer als die Polizei erlaubt, unfassbar............

Beiträge: 4 144

Dabei seit: 15.10.2004

Wohnort: Lippe - Detmold

  • Nachricht senden

1 623

Samstag, 29.03.2008, 22:11

Armer M.F.. wie enttäuscht muss man sein, wenn man Woche für Woche bestraft wird, obwohl man eigentlich alles richtig gemacht hat. ?(
:) DSC4EVER :)

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel und der nächste Spieltag ist immer der Wichtigste

Beiträge: 7 243

Dabei seit: 21.05.2003

Wohnort: BI, jetzt BY

Beruf: Journalist

  • Nachricht senden

1 624

Sonntag, 30.03.2008, 11:59

Habe ja vor einiger Zeit schon mal über die Statistiken/Chancenauswertung der Mannschaft in den ersten Spieltagen unter EM und MF geschrieben. Inzwischen sind wir wieder etwas weiter und die Entwicklung der Mannschaft lässt sich noch deutlicher erkennen. Grundlage ist die Statistik des Kicker.

Zu den Spieltagen 1-8:
Eigene Chancen unter EM: 30
Eigene Chancen unter MF: 36

Gegnerische Chancen unter EM: 55
Gegnerische Chancen unter MF: 45

Eigene Chancennutzung unter EM: 40%
Eigene Chancennutzung unter MF: 14%

Gegnerische Chancennutzung unter EM: 38%
Gegnerische Chancennutzung unter MF: 27%

Wir stehen unter MF sowohl hinten als auch vorne deutlich besser. Das Manko ist einzig und allein die mangelhafte Chancenauswertung.

Noch interessanter ist die Schere, die sich zwischen den eigenen Chancen und denen des Gegners ergibt.
Unter EM ging die Schere kontinuierlich auseinander. Sprich: Ab Spieltag 5 ging es stetig bergab und die Schere zwischen eigenen und gegenerischen Chancen öffnete sich immer weiter bis hin zu 3,94 eigenen und 7,38 gegnerischen Chancen pro Spiel nach Spieltag 16.

Unter MF wurden die gegnerischen Chancen von Beginn an weniger, sie pendeln seit dem ersten Rückrundenspieltag konstant um die 5. Die eigenen Chancen wuchsen, wie jeder gesehen hat, mit den spielerischen Fortschritten der letzten Spieltage von durchschnittlich 3 auf inzwischen über 5 im Durchschnitt. Die Devise, zuerst die Defensive zu stabilisieren, und danach die Offensive zu stärken lässt sich also in den Chancen sehr gut ablesen. Das Manko ist und bleibt die mangelnde eigene Chancenauswertung. Wenn sich da nichts bessert, werden wir vermutlich absteigen. Allerdings kann MF die Dinger nicht selber reinmachen.

1 625

Sonntag, 30.03.2008, 13:03

Interessante Statistik .
Insbesondere unter EM haben Artur und Eigler auch einfach eine verdammt gute Trefferquote gehabt, die haben ja quasi bei jedem Schuss getroffen, das fehlt uns momentan. Wenn diese Treffsicherheit wiederkehren würde, wären wir ein Stückchen weiter.
Frieden für Lampukistan!

1 626

Sonntag, 30.03.2008, 17:05

Er macht mittlerweile unbestritten einige Dinge richtig. Das neue System scheint im Großen und Ganzen zu funktionieren. Einzig ein paar Entscheidungen sind immer noch unglücklich. Beispiel Böhme gestern, oder dass Wichniarek trotz miserabler Leistung Narrenfreiheit genießt.

Eigler muss in die Sturmspitze und Fernandez muss im Tor bleiben. Diese 2 Entscheidungen muss er diese Woche treffen.

Nochmal, in den ersten Spielen hätte er die wichtigen Punkte holen müssen und da hat er viele Fehler gemacht bzw. man konnte von seinem Training nix erkennen. Und wenn die nächsten Spiele, wo der Druck des "gewinnen müssens" wieder dazu kommt, die Punkte wieder ausbleiben, dann ist das Geschrei eben wieder groß! Erstaunlicher Weise haben wir nach diesen 9 Ligaspielen unter Frontzeck immer noch Anschluss und haben es noch selbst in der Hand. Nach Karlsruhe und Cottbus sind wir auch in Sachen Frontzeck schlauer! 3-4 Punkte braucht er!
Mathias Hain: "Wir standen zwei Mal im Pokal-Halbfinale und waren fünf Jahre in der ersten Liga. Da darf man doch jetzt nicht so schlecht dastehen"

1 627

Montag, 31.03.2008, 10:39

Zitat

Original von LeckerKnoppers
Er macht mittlerweile unbestritten einige Dinge richtig. Das neue System scheint im Großen und Ganzen zu funktionieren. Einzig ein paar Entscheidungen sind immer noch unglücklich. Beispiel Böhme gestern, oder dass Wichniarek trotz miserabler Leistung Narrenfreiheit genießt.

Eigler muss in die Sturmspitze und Fernandez muss im Tor bleiben. Diese 2 Entscheidungen muss er diese Woche treffen.

Nochmal, in den ersten Spielen hätte er die wichtigen Punkte holen müssen und da hat er viele Fehler gemacht bzw. man konnte von seinem Training nix erkennen. Und wenn die nächsten Spiele, wo der Druck des "gewinnen müssens" wieder dazu kommt, die Punkte wieder ausbleiben, dann ist das Geschrei eben wieder groß! Erstaunlicher Weise haben wir nach diesen 9 Ligaspielen unter Frontzeck immer noch Anschluss und haben es noch selbst in der Hand. Nach Karlsruhe und Cottbus sind wir auch in Sachen Frontzeck schlauer! 3-4 Punkte braucht er!


Deine Unzufriedenheit bzgl. der Trainerwahl ist nun in nahezu jedem Fred sehr deutlich zu lesen, ich denke wir haben verstanden.
Ich teile diese ueberhaupt nicht und muss mich schon sehr wundern, wie man solche (obige) Ansprueche an einen neuen Trainer konstruieren kann, der mit den Gegebenheiten beim DSC klar kommen muss. Ich wuerde mich auch lieber jeden Samstagnachmittag zuruecklehnen und mich freuen, wie sich etwaige Abstiegskandidaten "da unten" tummeln, Arminia sich jedoch schon am 19.Spieltag gerettet hat. Tja, leider falscher Verein.....

1 628

Montag, 31.03.2008, 10:43

Dennoch hat er mit seiner Forderung nach 3-4 Punkten aus den kommenden 2 Spielen schon recht. Ich bin eindeutig für Frontzek, weil ich denke, dass er gute Arbeit macht, aber in den nächsten Partien MUSS nun mal was zählbares dabei rumkommen

1 629

Montag, 31.03.2008, 10:57

Zitat

Original von Suomi
Interessante Statistik .
Insbesondere unter EM haben Artur und Eigler auch einfach eine verdammt gute Trefferquote gehabt, die haben ja quasi bei jedem Schuss getroffen, das fehlt uns momentan. Wenn diese Treffsicherheit wiederkehren würde, wären wir ein Stückchen weiter.

Stimmt, aber genauso haben wir durch individuelle Fehler HINTEN diese tolle Torquote unter EM ausgeglichen.
Mit dem Glück was wir zur Zeit hinten haben, hätten wir in der ersten halbserie 15 Punkte mehr gehabt.
KEINE
MACHT DEN
DOOFEN
-----------
SAFTIG IST SCHON RAUS,
und S C H W I C K muss folgen
-----------

1 630

Montag, 31.03.2008, 11:10

Die Zeit der Eingewöhnung ist ab sofort vorbei! Sie muss auch ab sofort vorbei sein! Die Mannschaft spielt wieder Fußball, nun müssen endlich Punkte her. Und nur daran wir sich MF letztlich messen lassen müssen! Ungeachtet sämtlicher Probleme, die es in dieser Saison gab! Ein Unentschieden gg. Karlsruhe oder eine Niederlage gg. Cottbus darf es nicht geben! Das wäre definitiv zu wenig. Viel zu wenig! Wir müssen gewinnen...
Mein Name ist Lohse, ich kaufe hier ein!

Bonjour tristesse!

1 631

Montag, 31.03.2008, 11:25

Zitat

Original von MethodDan
Dennoch hat er mit seiner Forderung nach 3-4 Punkten aus den kommenden 2 Spielen schon recht. Ich bin eindeutig für Frontzek, weil ich denke, dass er gute Arbeit macht, aber in den nächsten Partien MUSS nun mal was zählbares dabei rumkommen


Das muss man wohl so sehen.

1 632

Montag, 31.03.2008, 11:38

Mit den gezeigten Leistungen gegen die vermeintlich "Größeren" (Sowohl Hannover, Bremen und der HSV machen zur Zeit ne schlechte Phase durch) ist gegen Karslruhe ein Dreier absolut drin, da die auch nicht mehr so stark sind und langsam aber sicher durchgereicht werden. "Nur" 2 Siege in der Rückrunde, die letzten 4 Spiele sieglos und Auswärts in der Rückrunde noch gar keinen Dreier. Pflichtsieg.

Und bei solchen Spielen hat auch der Trainer seinen Anteil dran, wie die Truppe auf dem Platz auftritt. Wird die Leistung bestätigt, dann sind es mehr oder weniger sichere 3 Punkte und dafür hat der Trainer zu Sorgen. Ich habe lediglich Schiss vor einem 2. Spiel a la Duisburg! Auch davor war ja ein angeblich klarer Aufwärtstrend zu sehen. Mittlerweile kommt zu der Schönrederei ja auch mal ne etwas bessere Leistung.

Die Zeitungsberichte lesen tut schon wieder weh. Wie ärgerlich, so ein Pech, die Mannschaft hätte es verdient, sie hat den Dreier förmlich gerochen, die Mannschaft spielt nicht wie ein Absteiger, usw. und sofort. Klingt etwas wie bei der Schalker Meisterschaftsvorstellung, "Nur gucken, nich anfassen"! Ich kann es einfach nicht mehr hören! Es zählen jetzt die nächsten 5 Spiele nur noch Punkte! Nix mehr mit "Schade", "hätte", "wäre", "wenn" und "aber"! Punkte oder 2. Liga! Da ist es scheißegal, ob wir wie ein Absteiger spielen oder nicht lieber Schwicki! So wie du reden zumindest Absteiger. Ich zitiere mal sinngemeäß Sean Connery in the Rock, Verlierer reden immer was von "ihr Bestes", Sieger dagegen vögeln die Ballkönigin! (Oder so ähnlich) Also ran da! Macht dem Franz die Hölle heiß! ;)
Mathias Hain: "Wir standen zwei Mal im Pokal-Halbfinale und waren fünf Jahre in der ersten Liga. Da darf man doch jetzt nicht so schlecht dastehen"

Beiträge: 11 877

Dabei seit: 18.12.2002

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

1 633

Montag, 31.03.2008, 12:45

Der Druck wächst, vollkommen unabhängig von Trainer und Spielweise.

Aus den Spielen gegen Karlsruhe, Bochum, Leverkusen und Dortmund müssen meiner Ansicht nach mindestens sieben Punkte geholt werden. Dazu mindestens vier auswärts gegen Cottbus und Nürnberg. Sonst wird es nicht reichen - und selbst damit wäre es schon knapp.
Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah!

Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe und nicht für das, was andere verstehen.

1 634

Montag, 31.03.2008, 13:09

Zitat

Original von Richie
Der Druck wächst, vollkommen unabhängig von Trainer und Spielweise.

Aus den Spielen gegen Karlsruhe, Bochum, Leverkusen und Dortmund müssen meiner Ansicht nach mindestens sieben Punkte geholt werden. Dazu mindestens vier auswärts gegen Cottbus und Nürnberg. Sonst wird es nicht reichen - und selbst damit wäre es schon knapp.


Zumal davon auszugehen ist, dass wir in den letzten beiden Begegnungen nichts mehr holen werden. Meines Erachtens brauchen wir mindestens vier Siege, um eine Chance auf den Klassenerhalt zu wahren, wobei gegen Cottbus und Nürnberg nicht verloren werden darf!

Ich gehe aber noch einen unangenehmen Schritt weiter, der meiner Hin- und Hergerissenheit geschuldet ist: Gewinnen wir gg. Karlsruhe nicht, sollte man in einer Nacht- und Nebelaktion ausloten, ob ein guter Trainer kurzfristig verfügbar ist, mit dem man auch in der 2. Liga zusammenarbeiten kann. Wenn ja, dann Trainerwechsel! DENN ES MUSS ALLES !!! FÜR DEN KLASSENERHALT GETAN WERDEN! Gewinnen wir nämlich gg. den KSC nicht, holen wir auch nichts in der Lausitz! Über mangelnde Geduld könnte sich MF dann ebenfalls nicht beschweren...

Dennoch:
ICH HOFFE, DASS WIR DIE BADENER WEGHAUEN - AUCH FÜR MF!!!

:arminia: :arminia: :arminia:
Mein Name ist Lohse, ich kaufe hier ein!

Bonjour tristesse!

1 635

Montag, 31.03.2008, 13:30

In der jetztigen Situation noch den Trainer wechseln? :nein:

Das bringt doch garnix mehr, der allerspäteste Zeitpunkt war nach dem Duisburg Spiel. Ein neuer Trainer braucht auch etwas Zeit um Wirkung zu zeigen und würde uns vielleicht bei den letzten 3 Spielen helfen, aber dann ist der Zug sowieso schon abgefahren. Außerdem kostet uns das wieder ne Stange Geld, welches nicht vorhanden ist. Wir werden die Saison mit Frontzeck beenden. Was danach kommt wird man sehen. Eine Trainerdiskussion ist jetzt sowieso überflüssig, alle Konzentration muß dem Karlsruhe Spiel gelten, Nebenkriegsschauplätze a la Trainerdiskussion müßen trocken gelegt werden.

1 636

Montag, 31.03.2008, 13:59

Am 26. Spieltag der Vorsaison stand Arminia auch auf Platz 17. Wir hatten 26 Punkte, davon 4 Punkte in der Rückrunde und drei Punkte Abstand auf einen Nicht-Abstiegsplatz. Jetzt stehen wir wieder auf Platz 17, haben haben wieder nur vier Punkte in der Rückrunde geholt und nur zwei Punkte Abstand auf einen Abstiegsplatz.
Soviel als Trost.
Italien- wir kommen!

1 637

Montag, 31.03.2008, 14:11

Ich denke es kommt wirklich auf die Ergebnisse an. Und wie die Mannschaft in den nächsten 2-3 Spielen auftritt.

Wenn sie dann endlich hoffentlich mal wieder gewinnt und weiterhin so befreit aufspielt,so wie sie es in den letzten paar Spielen jetzt ein wenig gemacht hat,dann wird es mit Sicherheit keine erneute Trainer-Diskussion geben.

Wenn sie aber so wie gegen Duisburg zu hause wiederum "versagen" sollte in den entscheidenden kommenden Spielen,dann denk ich schon,dass vielleicht nochmal etwas auf der Trainer-Position passieren könnte. Wobei ich mir das nicht wünsche. Am besten wärs Arminia gewinnt endlich mal 2-3 mal wieder.

Und das wär im Grunde genommen für alle das beste. Denn seien wir auch mal ehrlich. Die Spiele gegen den HSV und Werder waren im Grunde genommen "Bonus-Spiele", wo man nicht ernsthaft zwingend 4 oder 6 Punkte von erwarten konnte oder durfte.

Und da erwartete auch keiner wirklich etwas von der Mannschaft. Jetzt kommen die entscheidenden Spiele und Wochen. Und dann hoff ich doch mal,dass es weiterhin so gut um das Nervenkostüm unserer Mannschaft bestellt ist.

1 638

Montag, 31.03.2008, 14:31

Zitat

Original von GerdGreenkeeper

Zitat

Original von Suomi
Interessante Statistik .
Insbesondere unter EM haben Artur und Eigler auch einfach eine verdammt gute Trefferquote gehabt, die haben ja quasi bei jedem Schuss getroffen, das fehlt uns momentan. Wenn diese Treffsicherheit wiederkehren würde, wären wir ein Stückchen weiter.

Stimmt, aber genauso haben wir durch individuelle Fehler HINTEN diese tolle Torquote unter EM ausgeglichen.
Mit dem Glück was wir zur Zeit hinten haben, hätten wir in der ersten halbserie 15 Punkte mehr gehabt.


Könnte es einfach so sein, dass man hinten einfach kompakter steht?

Hier mal ein Artikel aus dem heutigen kicker:

Zitat

Die Ergebnisse der Konkurrenz hätten die Wirkung von Keulenschlägen haben können. Doch Bielefelds Profis nahmen die Erfolgserlebnisse der anderen Abstiegskandidaten gelassen zur Kenntnis. "Wir müssen nur auf uns vertrauen", betont Rüdiger Kauf, "wenn wir so auftreten wie zuletzt, ist es auf Dauer nämlich egal, wie die anderen um uns herum spielen." Ein klares Signal: Das Selbstvertrauen ist zurück bei den monatelang duch die Liga getaumelten Ostwestfalen.

Neuer Optimismus, obwohl zahlenmäßig alles beim Alten bleibt. Auch nach zehn Pflichtspielen, neun davon in der Liga, wartet Michael Frontzeck auf seinen ersten Sieg - dennoch hat er scheinbar mehr bewirkt als zuletzt drei Teilerfolge gegen Hannover, Bremen und Hamburg. "Wir gehen wieder auf den Platz und haben das Gefühl, es kann nichts passieren", verdeutlicht Torschütze Markus Bollmann die wiedergewonnene Stabilität. "Wir stehen defensiv gut, schaffen durch unsere Laufarbeit fast immer Überzahlsituationen bei gegnerischen Ballbesitz." Was fehlt, ist der Lohn. Frontzeck warnt deshalb vorm Psycho-Knacks. "Wir hatten ausgerechnet gegen Bremen und Hamburg die Chancen, uns richtig Lift im Abstiegskampf zu verschaffen", weiß Kauf.

Der Trainer aber will sich genau damit nicht mehr aufhalten, richtete den Fokus Sonntagmorgen deshalb bereits direkt auf den kommenden Samstag. "Entscheidend ist, dass wir aufgrund der Tabellenkonstellation gegen Karlsruhe nicht verkrampfen, sondern die Nerven behalten." Frontzeck als Mahner mit Methode - mit Ruhe hat er auf den stürmischen Gegenwind in seinen ersten Wochen reagiert, mit Besonnenheit strebt er jetzt die Wende an. "Die Mannschaft sendet derzeit sehr gute Zeichen. Ich bin sicher, dass wir jetzt nachlegen können."

Worte, die ankommen bei den Spielern. "Wir lassen uns nichts einreden von unserer langen Serie ohne Sieg", sagt Markus Schuler, "wir haben zuletzt gegen starke Teams gepunktet und ein klares Zeichen gesetzt, dass wir den Kampf um den Klassenerhalt angenommen haben". Gegen Karlsruhe ist das nächste Zeichen fällig. Und der erste Sieg. Sonst sind die jüngsten Signale schnell verhallt.

1 639

Montag, 31.03.2008, 14:46

2-3 Begegnungen können wir nicht mehr ins Land ziehen lassen. JEDEM hier sollte klar sein, dass Karlsruhe nicht eines von insgesamt 6 Endspielen ist!!! Es ist das E n d s p i e l der Saison!!! Aus diesem Spiel muss der Schwung und die mentale Kraft für die übrigen fünf Endspiele geschöpft werden...

Zitat

Original von SWB Zecke
In der jetztigen Situation noch den Trainer wechseln? :nein:

Das bringt doch garnix mehr, ...


Ja sollen wir etwa den Kopf in den Sand stecken und aufgeben?! Nicht, dass ich einen Trainerwechsel will - muss ich hier auch nicht abermals betonen. Einen Notfallplan kann man allerdings nicht erst unmittelbar vor dem Absturz des Flugzeugs erstellen, dann ist es zu spät. Bin überzeugt, dass dieses Szenario hinter den Kulissen in jedem Fall thematisiert wird.
Denn sofern wir auch gg. den KSC verlieren sollten, können wir trotzdem immer noch drin bleiben. Aber nicht mit MF - daran glaube ich dann jedenfalls nicht mehr...

Ansonsten gebe ich Dir Recht: volle Konzentration auf Karlsruhe!!!
Mein Name ist Lohse, ich kaufe hier ein!

Bonjour tristesse!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Chrill-E« (31.03.2008, 14:47)


Beiträge: 11 877

Dabei seit: 18.12.2002

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

1 640

Montag, 31.03.2008, 14:49

Aus meiner Sicht stellt sich die Frage nach einem Trainer für die zweite Liga nicht - wir haben einen guten Trainer, mit dem man durchaus auch den gang in die zweite Liga und den Neuaufbau angehen kann. Mir geht dieses ganze "wir müssen alles probieren"-Gelaber gewaltig auf den Sack!

Wir haben alles probiert. Sportmanager und Trainer wurden ersetzt, die Spieler jkann man nicht ersetzen. Die Stammformation wurde durcheinander geworfen, Schwachpunkte wurden aussortiert, das System wurde geändert. Nun muss man (auch mit Blick auf die schwache Konkurenz) sich eingestehen: Wenn das alles nicht reicht, dann sind wir nicht stark genug für die Bundesliga!

Frontzeck hat den Kader nicht zusammen gestellt und ist nicht die Ursache für die vielen Gegentore und Probleme. Im Gegenteil, er hat viele Probleme gelöst. Die vielen Gegentore kurz vor Schluß sind auch Kopfsache und es fehlt schlicht ein "schmutziger Erfolg" um die letzte Blockade zu lösen.

Ich kann nicht vor der Rückrunde einen Trainer für langfristige Planungen und Aufbau fordern, vollmundig von Kontinuität reden und dann schon wieder über einen wechsel nachdenken.
Wir haben mit Frontzeck einen Trainer der durchaus zeigt, dass er die Mannschaft spielerisch und taktisch wieder voran bringt. Aber bei einem Abstieg werfe ich jegliche Kontinuität erneut über Bord? Für mich persönlich vollkommen idiotisch. Man muss irgendwann mal eine Entscheidung treffen und es auch durchziehen.
Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah!

Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe und nicht für das, was andere verstehen.