Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

keite_giersch

unregistriert

1 221

Sonntag, 2.03.2008, 14:40

Zitat

Original von JonnyHey47
Für mich war der Punkt gestern eine gefühlte Niederlage! Dem Spielverlauf nach hätten wir das Spiel gewinnen müssen! Elfer bekommen(berechtigt), gute Chancen gehabt, kurz vor Schluß 1:0 geführt, und trotzdem postwendet den Ausgleich kassiert! So steigt man ab, Freunde! Ohne Wenn und Aber! So leid es mir für MF tut, er hat einfach die Scheiße an den Schuhen! Mit der Aufstellung und Taktik von gestern hätten wir schon zu Hause gegen Duisburg spielen müssen. Wenn wir den Punkt in Hamburg, Bremen oder Leverkusen geholt hätten, würde ich sagen Klasse! Aber nach 4 Tagen Trainingslager gegen einen Mitabstiegskandidaten, der einen ziemlichen schlechten Tag hatte, nur einen Punkt zu holen ist eine gefühlte Niederlage! :rolleyes:


Du hast es genau auf den Punkt gebracht Sch.... an den Schuhen.
Da bin ich genau deiner Meinung.
Voherige Woche noch FRONTZEK RAUS und nach so einem Spiel wieder
Hoffnungsträger????
Allein die Aussage von Matze Hain : M. F. ist genau der richtige Trainer für uns, lässt mich noch ganz ganz minimal hoffen.

Beiträge: 6 319

Dabei seit: 18.02.2004

Wohnort: BIE-LE-FELD !!!

  • Nachricht senden

1 222

Sonntag, 2.03.2008, 14:47

Ich finde auch, dass man es idealerweise bei Frontzeck belassen sollte. Abgesehen von der Niederlage gegen Duisburg habe ich durchaus positive Ansätze gesehen, auch wenn die ersten Spiele unter Frontzecks Leitung verloren gegangen sind. Es braucht wohl etwas Zeit, die unter EM erlangte Unsicherheit, die sich im Team breit gemacht hat, wieder rückgängig zu machen.

Was würde ein erneuter Traineraustausch denn auch bewirken? Die Chaostage in Bielefeld müssen auch endlich einmal ein Ende haben.
---
"Du bist ein Genie!" - "Nenn mich bloß nicht so, ich bemühe mich lediglich, die mir angeborene Intelligenz durch ständiges Üben voll zu entfalten."
(Justus Jonas)


Beiträge: 11 868

Dabei seit: 18.12.2002

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

1 223

Sonntag, 2.03.2008, 14:50

Die Frage ist,w as es bringt wenn man sich einen neuen Trainer holt. Gerade bei den anstehenden Aufgaben wird es für einen neuen mann ohnehinschwer. Aber meiner Ansicht nach wird Frontzeck auf sicht nicht zu halten sein, schon weil man ihn konsequent demontiert. Allein dieses Gerücht mit Pander/Wolf ist schon wieder so ein eingeschlagener Sargnagel. Die halten nur an ihm fest, weil ihnen kein besserer einfällt und man wahrscheinlich Angst vor einem starken Mann wie Rapolder hat.

Bei uns liegt es nicht am Trainer, es liegt vieles am Vorstand. Dieser Schlingerkurs in rauher See bringt uns auf kurze Sicht mal wieder zum kentern.
Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah!

Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe und nicht für das, was andere verstehen.

Beiträge: 6 319

Dabei seit: 18.02.2004

Wohnort: BIE-LE-FELD !!!

  • Nachricht senden

1 224

Sonntag, 2.03.2008, 15:01

Die Demontage von Frontzeck wird leider auch von einem Teil der Fans unterstützt. Diese Leute sollten mal umdenken. Ich bin nach wie vor überzeugt, dass er ein guter Trainer ist und man an ihm festhalten sollte. Ja, auch und vielleicht sogar gerade auch im Falle eines Abstieges.

Was Pander und Wolf betrifft: Hier würde der Verein endlich mal wieder Größe zeigen, wenn er sich eben NICHT von den Medien beeinflussen ließe.

Was unsere Vereinsführung betrifft, so muss ich zunächst einmal feststellen, dass die letzten 2, 3 Wochen Schwicki überraschend viel Präsenz gezeigt hat und durchaus die richtigen Worte gefunden hat. Klar, ich wünschte mir einen weltgewandteren Präsidenten der auch der elektronischen Medien mächtig ist, aber er hat mich erstmal wieder ein wenig positiv überrascht. Auf ihm werde ich also vorerst nicht herum hacken. Kentsch versteht sowieso mit den Medien umzugehen und ich denke, er hält sich bei rein sportlichen Belangen derzeit vornehm zurück. Offensichtlich hat er sich von der Kritik von außen etwas angenommen.

Ich sehe da ansonsten in Vorstand und Aufsichtsrat ein paar andere schwarze Schafe und offensichtlich einen Maulwurf. DIE müssen weg.
---
"Du bist ein Genie!" - "Nenn mich bloß nicht so, ich bemühe mich lediglich, die mir angeborene Intelligenz durch ständiges Üben voll zu entfalten."
(Justus Jonas)


1 225

Sonntag, 2.03.2008, 15:06

Wenn sich selbst Udo "Pilsener" Lattek schon zu einem Statement zu Arminia herablässt, dann müssen die hiesigen Probleme selbst aus der Ferne deutlichst zu erkennen sein.
SEIT 1978 - 40 JAHRE LEIDENSCHAFT

DSC Arminia Bielefeld - Nicht schön, aber erfolglos

Beiträge: 205

Dabei seit: 29.09.2007

Wohnort: BI-Ost

Beruf: Handwerkemeister

  • Nachricht senden

1 226

Sonntag, 2.03.2008, 15:09

Alles zu Trainer Michael Frontzeck

Zitat

Original von Richie
Die Frage ist,w as es bringt wenn man sich einen neuen Trainer holt. Gerade bei den anstehenden Aufgaben wird es für einen neuen mann ohnehinschwer. Aber meiner Ansicht nach wird Frontzeck auf sicht nicht zu halten sein, schon weil man ihn konsequent demontiert. Allein dieses Gerücht mit Pander/Wolf ist schon wieder so ein eingeschlagener Sargnagel. Die halten nur an ihm fest, weil ihnen kein besserer einfällt und man wahrscheinlich Angst vor einem starken Mann wie Rapolder hat.

Bei uns liegt es nicht am Trainer, es liegt vieles am Vorstand. Dieser Schlingerkurs in rauher See bringt uns auf kurze Sicht mal wieder zum kentern.

Jepp....nur das ich doch noch ein wenig mehr Hoffnung für M.F. hege !!!

So wie sich unserPräsi wieder ausgedrückt hat...."würde gerne mit dem Trainer weiterarbeiten"...wisch-wasch....und dagegen sehr bestimmend Mister Kentsch..."natürlich mit M.F."...,sind die Lager nach außenhin sichtbar geworden.
Schwick dreht sich wie die Fahne im Wind..wie eh und je! Nur nicht offiziell klare Aussagen treffen.
Entweder eine klare Linie nach Aussen vertreten,dafür ist er halt Präsi, oder aber den Hut nehmen.

1 227

Sonntag, 2.03.2008, 16:38

Na gottseidank war ich gestern im Stadion, wenn man sich hier so manche Aussage durchliest, die einige hier verfassen, dann kann man nur noch :nein:

Ich möchte garnicht wissen, was hier im Forum los wäre, wenn Cottbus gestern gewonnen hätte. Wir würden auf einen Abstiegsplatz stehen und Frontzecks Stuhl würde bedenklich wackeln. Gut, im Moment stellt sich die Frage zum Glück nicht. Wir alle sollten Frontzeck etwas Zeit geben, einen fünften (!!!) Trainer innerhalb von 12 Monaten wird jetzt auch nichts mehr reißen. Jetzt einen Feuerwehrmann einzustellen, der hinterher den Abstieg auch nicht mehr verhindern kann wäre weitere Geldvernichtung. Dieser Feuerwehrmann wäre verbrannt und für die nächste Saison bräuchte es wieder einen neuen Trainer - Nummer Sechs in 18 Monaten :pillepalle:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SWB Zecke« (2.03.2008, 16:38)


1 228

Sonntag, 2.03.2008, 17:27

Zitat

Original von SWB Zecke
Na gottseidank war ich gestern im Stadion, wenn man sich hier so manche Aussage durchliest, die einige hier verfassen, dann kann man nur noch :nein:

Ich möchte garnicht wissen, was hier im Forum los wäre, wenn Cottbus gestern gewonnen hätte. Wir würden auf einen Abstiegsplatz stehen und Frontzecks Stuhl würde bedenklich wackeln. Gut, im Moment stellt sich die Frage zum Glück nicht. Wir alle sollten Frontzeck etwas Zeit geben, einen fünften (!!!) Trainer innerhalb von 12 Monaten wird jetzt auch nichts mehr reißen. Jetzt einen Feuerwehrmann einzustellen, der hinterher den Abstieg auch nicht mehr verhindern kann wäre weitere Geldvernichtung. Dieser Feuerwehrmann wäre verbrannt und für die nächste Saison bräuchte es wieder einen neuen Trainer - Nummer Sechs in 18 Monaten :pillepalle:

So sehe ich das auch, Zecke. Schwicks Verbundenheit und vergangene Taten in Ehren, aber weg mit ihm. Jedenfalls eher als Frontzeck. Diese Dusseltruppe rammt jeder andere nicht weniger vor die Wand.
Wen wollt ihr überhaupt haben, Augenthaler? Berger? So Halbwertzeittrainer, mit denen nix aufzubauen ist? Unnötig, sollten wir absteigen ist ein junger, hungriger Mensch wie Frontzeck - der selber sicherlich auch noch dazulernt - eine Option.

Beiträge: 3 345

Dabei seit: 18.12.2006

Wohnort: Paderborn

  • Nachricht senden

1 229

Sonntag, 2.03.2008, 17:34

Sport1.de bedient sich auch der Bildzeitung und bringt Wolf ins Gespräch.
"Don't take life too seriously. You will never get out of it alive"
Elbert Hubbard

1 230

Sonntag, 2.03.2008, 17:57

Ist Slomka nicht nach der nächsten Schalker Niederlage frei? ;)

Beiträge: 205

Dabei seit: 29.09.2007

Wohnort: BI-Ost

Beruf: Handwerkemeister

  • Nachricht senden

1 231

Sonntag, 2.03.2008, 18:07

Alles zu Trainer Michael Frontzeck

Zitat

Original von arminia_blue
Ist Slomka nicht nach der nächsten Schalker Niederlage frei? ;)

Na klar...aber mit der Niederlagenserie schwer vermittelbar... : :lol: :lol: :lol: :lol:

1 232

Sonntag, 2.03.2008, 18:08

MF hat mit der Ausrichtung der Mannschaft und dem anderen System erheblichen Anteil an dem guten Auftritt in Rostock. Das sage ich gerade deshalb, weil ich bislang kein gutes Haar an ihm gelassen habe. ;)

Hoffen wir, dass es so weiter geht. Was mir unverständlich erscheint: Aussagen, man wolle mit ihm bis zum 34. Spieltag zusammenarbeiten. Was soll das bedeuten? Für den Fall, dass wir absteigen, spricht tatsächlich nicht viel für eine Weiterbeschäftigung. Für den Fall , dass wir mit ihm drin bleiben aber doch alles!
Italien- wir kommen!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »siese« (2.03.2008, 18:08)


Beiträge: 34

Dabei seit: 1.03.2008

Wohnort: ALM/Detmold

  • Nachricht senden

1 233

Sonntag, 2.03.2008, 18:21

RE: Alles zu Trainer Michael Frontzeck

Zitat

Original von Ubbser

Zitat

Original von arminia_blue
Ist Slomka nicht nach der nächsten Schalker Niederlage frei? ;)

Na klar...aber mit der Niederlagenserie schwer vermittelbar... : :lol: :lol: :lol: :lol:

Aber wenn Slomka verliert, brauchen wir doch garkeinen neuen Trainer ;)
:arminia:
Frage nicht, was Arminia für dich tun kann.
Frage, was du für Arminia tun kannst!

Beiträge: 11 868

Dabei seit: 18.12.2002

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

1 234

Sonntag, 2.03.2008, 18:21

Zitat

Original von siese
MF hat mit der Ausrichtung der Mannschaft und dem anderen System erheblichen Anteil an dem guten Auftritt in Rostock. Das sage ich gerade deshalb, weil ich bislang kein gutes Haar an ihm gelassen habe. ;)

Hoffen wir, dass es so weiter geht. Was mir unverständlich erscheint: Aussagen, man wolle mit ihm bis zum 34. Spieltag zusammenarbeiten. Was soll das bedeuten? Für den Fall, dass wir absteigen, spricht tatsächlich nicht viel für eine Weiterbeschäftigung. Für den Fall , dass wir mit ihm drin bleiben aber doch alles!


Die Außendarstellung unserer Führungskräfte bezüglich des Trainers ist eine Katastrophe. Für mich ist das Demontage pur was da läuft. Die verhandeln meiner Ansicht nach hinter dem Rücken von Frontzeck mit anderen Trainern für die neue Saison. Das riecht alles sehr danach, als könnte man sich im Sommer ohne Probleme von Frontzeck trennen - und will das auch.
Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah!

Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe und nicht für das, was andere verstehen.

Beiträge: 205

Dabei seit: 29.09.2007

Wohnort: BI-Ost

Beruf: Handwerkemeister

  • Nachricht senden

1 235

Sonntag, 2.03.2008, 18:22

Alles zu Trainer Michael Frontzeck

Zitat

Original von siese
MF hat mit der Ausrichtung der Mannschaft und dem anderen System erheblichen Anteil an dem guten Auftritt in Rostock. Das sage ich gerade deshalb, weil ich bislang kein gutes Haar an ihm gelassen habe. ;)

Hoffen wir, dass es so weiter geht. Was mir unverständlich erscheint: Aussagen, man wolle mit ihm bis zum 34. Spieltag zusammenarbeiten. Was soll das bedeuten? Für den Fall, dass wir absteigen, spricht tatsächlich nicht viel für eine Weiterbeschäftigung. Für den Fall , dass wir mit ihm drin bleiben aber doch alles!

...damit beim eventuellen Abstieg das Theater wieder von vorne anfängt ??? Das Kind ist vor dem Erscheinen von M.F. in den Brunnen gefallen. Warum nicht mit Ihm und einer verjüngten Truppe,welche bis dahin seine Handschrift trägt und wieder eine "Mannschaft" ist,den Wiederaufstieg versuchen ??? Nur weil hier so einige Leute ihre Lieblinge auf den Trainerstuhl sehen möchten?? Was dabei herauskommen kann,sehen wir ja momentan.....

Beiträge: 7 243

Dabei seit: 21.05.2003

Wohnort: BI, jetzt BY

Beruf: Journalist

  • Nachricht senden

1 236

Sonntag, 2.03.2008, 18:29

Zitat

Original von Richie
Das riecht alles sehr danach, als könnte man sich im Sommer ohne Probleme von Frontzeck trennen - und will das auch.


Aber welchen Sinn sollte das denn machen? Man vertraut MF die Mission Klassenerhalt an und feuert ihn, wenn wir drin bleiben? Oder verhandelt man z.B. mit Wolf nur für den Fall, dass wir absteigen? Das macht einfach keinen Sinn. Sorry, entweder man handelt zeitnah oder lässt es bleiben. Ich wäre für letzteres.

Beiträge: 205

Dabei seit: 29.09.2007

Wohnort: BI-Ost

Beruf: Handwerkemeister

  • Nachricht senden

1 237

Sonntag, 2.03.2008, 18:36

Alles zu Trainer Michael Frontzeck

Zitat

Original von Arminen-Stefan

Zitat

Original von Richie
Das riecht alles sehr danach, als könnte man sich im Sommer ohne Probleme von Frontzeck trennen - und will das auch.


Aber welchen Sinn sollte das denn machen? Man vertraut MF die Mission Klassenerhalt an und feuert ihn, wenn wir drin bleiben? Oder verhandelt man z.B. mit Wolf nur für den Fall, dass wir absteigen? Das macht einfach keinen Sinn. Sorry, entweder man handelt zeitnah oder lässt es bleiben. Ich wäre für letzteres.


Ja glaubst Du denn,der Vorstand versteht seine eigene Vorgehensweise selber??? :nein:
Und nimm bitte nicht dieses schwere Wort für Schwick seine Truppe in den Mund..."Sinn"... :lol: :lol:

Beiträge: 7 243

Dabei seit: 21.05.2003

Wohnort: BI, jetzt BY

Beruf: Journalist

  • Nachricht senden

1 238

Sonntag, 2.03.2008, 18:39

RE: Alles zu Trainer Michael Frontzeck

Zitat

Original von Ubbser
Ja glaubst Du denn,der Vorstand versteht seine eigene Vorgehensweise selber??? :nein:


Stimmt, das könnte die Erklärung sein. :lol:

Beiträge: 11 868

Dabei seit: 18.12.2002

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

1 239

Sonntag, 2.03.2008, 18:41

Zitat

Original von Arminen-Stefan

Zitat

Original von Richie
Das riecht alles sehr danach, als könnte man sich im Sommer ohne Probleme von Frontzeck trennen - und will das auch.


Aber welchen Sinn sollte das denn machen? Man vertraut MF die Mission Klassenerhalt an und feuert ihn, wenn wir drin bleiben? Oder verhandelt man z.B. mit Wolf nur für den Fall, dass wir absteigen? Das macht einfach keinen Sinn. Sorry, entweder man handelt zeitnah oder lässt es bleiben. Ich wäre für letzteres.


Welchen Sinn das macht weiß ich auch nicht. Aber die ganzen Stellungnahmen sind so greifbar wie ein Pfund Speisequark im Hochsommer.

Bisher muss man klar sagen, dass es da kontinuierlich leichte Verbesserungen in der Defensive gibt. Aber Laufwege oder schnelles Spiel nach vorn gibt es nur in (krampfhaften) Ansätzen. Wenn man jetzt nicht reagieren möchte, dann soll man sich auch zum Trainer bekennen und die Eierei aufgeben!

Frontzeck hat nun reagiert und im Trainingslager etwas neues ausprobiert. Das 4-3-3 scheint eine gute Alternative zu sein, ohne ein spielstarkes Mittelfeld zu Chancen zu kommen. Nun muss man aber auch den Arsch in der Hose haben, dieses System gegen Schalke, Bremen, Bayern und den HSV dennoch durchzuziehen. Wir stehen ohnehin mit dem Rücken zur Wand und meiner Ansicht nach gibt es jetzt nur noch die Chance sich in der Formation vom Samstag einzuspielen und Automatismen zu entwickeln.

Klar, man muss sich am Ende der Saison die Frage stellen, in wie weit Michael Frontzeck die Mannschaft spielerisch und taktisch nach vorn gebracht hat. Bleibt weiterhin so viel Stückwerk übrig, muss man dann noch mal nachdenken.
Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah!

Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe und nicht für das, was andere verstehen.

Beiträge: 7 243

Dabei seit: 21.05.2003

Wohnort: BI, jetzt BY

Beruf: Journalist

  • Nachricht senden

1 240

Sonntag, 2.03.2008, 18:55

Zitat

Original von Richie
... Klar, man muss sich am Ende der Saison die Frage stellen, in wie weit Michael Frontzeck die Mannschaft spielerisch und taktisch nach vorn gebracht hat. Bleibt weiterhin so viel Stückwerk übrig, muss man dann noch mal nachdenken.


Das kann man insgesamt sicher so unterschreiben. Einzige Anmerkung: Die Zusammenstellung der Truppe kann man MF nur zu ganz kleinen Teilen in die Schuhe schieben, und zwar nur, weil er in der Winterpause nicht nachgerüstet hat. Aber da man die Umstände nicht kennt, wäre ich mit den Vorwürfen sowieso vorsichtig. Kann durchaus sein, dass eine der Voraussetzungen für seine Anstellung war, dass er keine neuen Leute fordert. Den Herren ist nämlich alles zuzutrauen. Eine Meinung zu der Taktik, die er gerne spielen lassen WÜRDE, lässt sich erst dann verbindlich treffen, wenn er die Truppe selber zusammengestellt hat.