Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

821

Samstag, 23.02.2008, 20:50

Wenn Dammeier die Profis wieder übernimmt. Wer übernimmt dann unsere Amateure? Sind die denn Frontzecks Kragenweite, sollte man ihn in Liga 4 Strafversetzen?

Zum Spiel ist eigentlich alles gesagt.
Von dem was nach dem Spiel los war, hab ich nur mitbekommen, das einige Leute vorm Eingang zum Kabinentrakt standen und "Saftig raus" und "wir sind Arminen, und ihr nicht" angestimmt haben. Mehr hab ich nicht mitbekommen, weil ich relativ schnell weg war.

822

Samstag, 23.02.2008, 20:51

Glaube nicht, dass zwischen Rapolder und Arminia noch was geht.
Der Beigeschmack seines damaligen Abgangs bleibt unvergessen und selbst wenn Saftig hier irgendwann mal weg ist, wird Herr Kentsch sich noch gut erinnern können.........

823

Samstag, 23.02.2008, 20:54

Wann ist eigentlich zuletzt mal ein Trainer mit 5 Niederlagen aus 5 Spielen gestartet?
Unglaubliche Bilanz...
Das wird nichts mehr. Die Manschaft glaubt doch selber nicht mehr dran.

Beiträge: 625

Dabei seit: 15.02.2005

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

824

Samstag, 23.02.2008, 20:54

Zitat

Original von Lippe-Lemgo
Glaube nicht, dass zwischen Rapolder und Arminia noch was geht.
Der Beigeschmack seines damaligen Abgangs bleibt unvergessen und selbst wenn Saftig hier irgendwann mal weg ist, wird Herr Kentsch sich noch gut erinnern können.........

was hat den saftig mit rapolder zu tun???
rapolder ist die einzige möglichkeit auf den klassenerhalt, da er aus scheiße gold machen kann.
100 % hinter Arminia :arminia:

825

Samstag, 23.02.2008, 20:56

In der momentanen Situation würde er wohl kaum kommen wollen.
Wer hier glaubt uns hilft ein anderer Trainer, der sieht die Realität nicht.

Beiträge: 3 115

Dabei seit: 2.03.2005

Wohnort: Bad Oeynhausen

  • Nachricht senden

826

Samstag, 23.02.2008, 20:57

Zitat

Original von NilsWinner

Zitat

Original von Lippe-Lemgo
Glaube nicht, dass zwischen Rapolder und Arminia noch was geht.
Der Beigeschmack seines damaligen Abgangs bleibt unvergessen und selbst wenn Saftig hier irgendwann mal weg ist, wird Herr Kentsch sich noch gut erinnern können.........

was hat den saftig mit rapolder zu tun???
rapolder ist die einzige möglichkeit auf den klassenerhalt, da er aus scheiße gold machen kann.


Koblenz ist aber immer noch scheisse! ;)
Deutscher durch Geburt, OSTWESTFALE aus Gottes Gnade!


Gesundheit? Was nutzt einem Gesundheit, wenn man sonst ein Idiot ist?

Und stellt mir auf`s Grab den Fussball hin,
das Fähnlein in die Hand
und legt mir um die kalte Brust
mein schwarz-weiss-blaues Band!

Beiträge: 625

Dabei seit: 15.02.2005

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

827

Samstag, 23.02.2008, 20:58

wenn ein helfen würde, dann nur rapolder.
100 % hinter Arminia :arminia:

828

Samstag, 23.02.2008, 21:00

Du hast völlig Recht, Koblenz sollte nun wirklich nicht unsere Kragenweite sein. Aber im Moment sind wir die Mannschaft, die sich im bezahlten Fußball am erbärmlichsten präsentiert.......

829

Samstag, 23.02.2008, 21:03

Ist doch alles ne überflüssige Frage mit Rapolder.
1. Ist das Tischtuch zerschnitten. Da wird der Vorstand nicht über seinen Schatten springen und ob Rapolder mit denen nochmal arbeiten möchte bezweifel ich auch.
Außerdem wird ihn Koblenz auch nicht ohne weiteres freigeben.
2. Wird MF gegen Rostock auf der Bank sitzen (im wahrsten Sinne des Wortes) und wenn das verloren geht, worauf ich mein Geld wetten würde, dann geht gar nichts mehr. Auch nicht mit Rapolder.
20 Punkte aus 12 Spielen: Das ist ne Mission für einen wahnsinnigen wie Middendorp oder Neururer.

Mittlerweile kann ich mir wirklich vorstellen, dass Frontzeck hier mit 0 Punkten in die Geschichte eingehen wird.
Ein paar Spieltage vor Schluss begleitet Dammi die Truppe dann in die 2. Liga.

830

Samstag, 23.02.2008, 21:06

hätte auch nue gedacht das ich je sowass schreibe: aber wenn uns in dieser situation überhaupt jemand retten kann, dann nur der typ RETTER, Neururer oder Berger

831

Samstag, 23.02.2008, 21:06

Sag ich doch, die Rapolder-Diskussion ist überflüssig. Es müssen neue Leute ran, ein tiefer Schnitt ist unumgänglich!

832

Samstag, 23.02.2008, 21:08

Zitat

Original von NoFate1971
Ohne Worte:

Zitat


Beispiel 1: Kellerduelle versprechen meist ja nicht eben fußballerischen Hochglanz, dafür aber leidenschaftlichen Kampf und heißblütige Zweikämpfe. All das zeigten nur die Duisburger. Unerklärlich, wie lethargisch die Arminia gerade vor der Pause auftrat. Die nötige Einstellung für so ein wichtiges Spiel sollte eigentlich der Trainer vermitteln. Angekommen ist dieser Versuch bei den Spielern wohl nicht.

Beispiel 2: Die Defensive zeigt regelmäßig Aussetzer. 44 Mal schlug es nun schon im Arminen-Tor ein. Vor allem das Zweikampfverhalten und die äußerst wacklige Abseitsfalle sind große Baustellen. Beides führte auch gegen den MSV zu den Gegentreffern. Beim 0:1 überlistete Duisburgs Schröter die Abseitsfalle, beim 0:2 verlor Schuler den Ball 16 Meter vor dem eigenen Tor an Ishiaku. Auch in dieser Hinsicht hat der Trainerwechsel bisher kaum Wirkung gezeigt.

Beispiel 3: Zu allem Überfluss legte sich Frontzeck nach der fünften Pleite im fünften Pflichtspiel in seiner Bielefelder Amtszeit auch noch mit den eigenen Fans an. Die hatten ihrem Frust lautstark Luft gemacht, ihr Team sogar als "Absteiger" beschimpft. Nicht schön, aber auch verständlich aus Sicht der Anhänger. Unverständlich dagegen, dass sich Frontzeck nach Spielende regunglos vor die Fankurve stellt und damit einen solchen Nebenkriegsschauplatz schafft.


@Vorstand und alle anderen Verantwortlichen:
WANN DÜRFEN WIR MIT EINER ENTLASSUNG DER BEIDEN LUSCHEN RECHNEN?


Du weißt aber schon, dass dein von dir glorifizierter Middendorp einen riesen Anteil an der momentanen Situation hat!
Ich greife hier auf deine Signatur zurück, oder solte die etwa ironische Züge beherbergen? ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »denseinVadder« (23.02.2008, 21:10)


Beiträge: 3 115

Dabei seit: 2.03.2005

Wohnort: Bad Oeynhausen

  • Nachricht senden

833

Samstag, 23.02.2008, 21:10

Ich glaube einfach, dass wir nicht besser sind!
Soooo schlecht kann man sich zwar eigentlich nicht präsentieren, aber ob es wirklich drei Teams gibt die schlechter sind? Rostock hätte heute in Doofmund was verdient gehabt. Nürnberg hat einfach einen negativen Lauf. Cottbus kann kämpfen bis zum Umfallen! Duisburg? ok, aber sonst?
Deutscher durch Geburt, OSTWESTFALE aus Gottes Gnade!


Gesundheit? Was nutzt einem Gesundheit, wenn man sonst ein Idiot ist?

Und stellt mir auf`s Grab den Fussball hin,
das Fähnlein in die Hand
und legt mir um die kalte Brust
mein schwarz-weiss-blaues Band!

834

Samstag, 23.02.2008, 21:16

Nein, wir sind nicht besser, aber warum kämpft man nicht anständig???

Beiträge: 2 743

Dabei seit: 2.06.2004

Wohnort: BI Jetzt Berlin

Beruf: Unternehmer

  • Nachricht senden

835

Samstag, 23.02.2008, 21:18

Zitat

Original von denseinVadder

Zitat

Original von NoFate1971
Ohne Worte:

Zitat


Beispiel 1: Kellerduelle versprechen meist ja nicht eben fußballerischen Hochglanz, dafür aber leidenschaftlichen Kampf und heißblütige Zweikämpfe. All das zeigten nur die Duisburger. Unerklärlich, wie lethargisch die Arminia gerade vor der Pause auftrat. Die nötige Einstellung für so ein wichtiges Spiel sollte eigentlich der Trainer vermitteln. Angekommen ist dieser Versuch bei den Spielern wohl nicht.

Beispiel 2: Die Defensive zeigt regelmäßig Aussetzer. 44 Mal schlug es nun schon im Arminen-Tor ein. Vor allem das Zweikampfverhalten und die äußerst wacklige Abseitsfalle sind große Baustellen. Beides führte auch gegen den MSV zu den Gegentreffern. Beim 0:1 überlistete Duisburgs Schröter die Abseitsfalle, beim 0:2 verlor Schuler den Ball 16 Meter vor dem eigenen Tor an Ishiaku. Auch in dieser Hinsicht hat der Trainerwechsel bisher kaum Wirkung gezeigt.

Beispiel 3: Zu allem Überfluss legte sich Frontzeck nach der fünften Pleite im fünften Pflichtspiel in seiner Bielefelder Amtszeit auch noch mit den eigenen Fans an. Die hatten ihrem Frust lautstark Luft gemacht, ihr Team sogar als "Absteiger" beschimpft. Nicht schön, aber auch verständlich aus Sicht der Anhänger. Unverständlich dagegen, dass sich Frontzeck nach Spielende regunglos vor die Fankurve stellt und damit einen solchen Nebenkriegsschauplatz schafft.


@Vorstand und alle anderen Verantwortlichen:
WANN DÜRFEN WIR MIT EINER ENTLASSUNG DER BEIDEN LUSCHEN RECHNEN?


Du weißt aber schon, dass dein von dir glorifizierter Middendorp einen riesen Anteil an der momentanen Situation hat!


1. Streite ich das (die Tabellensituation) garnicht ab, 2. Hat die momentane Spielweise und vor allem die Art, wie die Mannschaft sich auf dem Platz zeigt nichts, aber auch garnichts mit Middendorp zu tun.

Ich habe damals schon geschrieben, dass ich auch die Mannschaft in der Verantwortung sehe. Gesteinigt wurde ich dafür. Und heute? Heute haben wir einen Trainer der uns - übrigens im Gegensatz zu Middendorp - innerhalb von 4 Spielen auf einen Abstiegsplatz schickt. Wenn ich an den Beginn der Saison erinnern darf: Da haben wir auch scheiße gespielt, aber wir haben wenigstens Punkte geholt. Und das ist alles, was zählt. Wir spielen nicht mal schön, wir gehen nicht mit wehenden Fahnen unter. Nein, wir verkriechen uns in unserem schönen neuen Stadion und lassen den Tabellenletzten hier klar und verdient gewinnen.
Und Du willst mir erzählen, dass das heute Middendorp zu verantworten hat?
Seht es endlich ein Leute, der Trainerwechsel hat alles nur noch schlimmer gemacht.
Eine virtuelle ALM AG!

Ob Anneliese jemals ihren Froschkönig findet?

836

Samstag, 23.02.2008, 21:36

Middendorp hat eine große teilschuld was die zusammenstellung des Kaders angeht. Es wurde fast gänzlich auf kreative Köpfe im Mittelfeld verzichtet.
Das diese Mannschaft keinen Charkter hat liegt auf der Hand.
Aber diese herben Klatschen gegen Werder und Dortmund laste ich zu großen Teilen Middendorp an
Was ist nur aus unserer Arminia geworden? :nein:

Beiträge: 2 743

Dabei seit: 2.06.2004

Wohnort: BI Jetzt Berlin

Beruf: Unternehmer

  • Nachricht senden

837

Samstag, 23.02.2008, 21:47

Natürlich hat Ernst auch Fehler gemacht. Er hat auf ein kreatives Mittelfeld verzichtet. Dazu kamen dann die hohen Auswärtsniederlagenund ein paar unglückliche und vor allem späte Gegentore (Frankfurt, Cottbus).

Das Steuer muss jetzt rumgerissen werden, da wir uns eine Niederlage in Rostock nicht leisten können. Natürlich können wir Ernst (jetzt) nicht zurückholen. Sowohl aus Sicht des Vorstands als auch aus Sicht der Mannschaft.

Es muss jetzt entweder ein Retter kommen oder eben Dammeier. Dem traue ich noch am Meisten zu. Nicht wegen dem Sieg gegen Stuttgart, sondern weil er das Team kennt und die Jungs ihm scheinbar vertrauen. Das brauchen wir jetzt!
Eine virtuelle ALM AG!

Ob Anneliese jemals ihren Froschkönig findet?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »NoFate1971« (23.02.2008, 21:48)


Beiträge: 418

Dabei seit: 5.09.2007

Wohnort: BI n wech

  • Nachricht senden

838

Samstag, 23.02.2008, 21:54

was tun ?

die von mf vorgenommenen aenderungen haben unter dem strich nichts gebracht; ob das wegnehmen des drucks der weisheit letzter schluss ist, muss bei dieser mannschaft immer mehr angezweifelt werden. schon em hat durch seine selbstdarstellung, seine zahlreichen angriffsflaechen der mannschaft den druck genommen. die samthandschuhe von mf waren keine aenderung, sondern letztlich eine fortsetzung der behandlung mit anderen mitteln.
stark der auftritt von bommer. quartiert sich im vorzimmer des gegners zu einem trainingslager ein, um dann mit seiner mannschaft im stile einer heimmannschaft hier selbstbewusst aufzutreten.

der trainer ist u.a. fuer das auftreten der mannschaft verantwortlich. in fast zwei monaten hat mf keinen hebel gefunden, hier etwas zu bewirken. ein vorleben, ein vorangehen von ihm habe ich zu keiner zeit erkennen koennen. selten war ein trainerwechsel wirkungsloser.

woher kann man den mut nehmen, in rostock auf einmal groessere fortschritte zu erwarten ? wo waren wirklich nennenswerte entwicklungen zu verzeichenen ? was rechtfertigt eine fortsetzung dieses versuchs ?
so leid es mir tut, dieser mann war im nachhinein absolut der falsche.
derjenige, der die wahl getroffen hat, muss daraus ebenfalls die konsquenzen ziehen; sein fernsehauftritt war nur peinlich, an hilflosigkeit kaum zu ueberbieten; selten jemanden mit einer situation so ueberfordert gesehen.

der versuch, die klasse zu erhalten, rechtfertigt einen weiteren trainerwechsel allemal. die mentalitaet, etwas fuer spaeter aufzusparen und nicht dann darauf zurueckzugreifen, wenn man es noetig braucht, kann ich nicht verstehen. sollte aus finanziellen gruenden ein externer motivator nicht machbar sein, muss dd ran, ob er will oder nicht.

klein beigeben, die 1.liga aufgeben und mit allen pfeiffen in die 2.liga abzusteigen, waere fuer mich die allerletzte alternative. lieber unter dem druck die klasse zu erhalten, die spreu vom weizen trennen und versuchen zu retten, was zu retten ist. noch ist es nicht zu spaet ! noch kann man handeln. lieber etwas unternehmen, als etwas unterlassen.
:arminia:
Wer die Menschen behandelt wie sie sind, macht sie schlechter.
Wer sie aber behandelt wie sie sein koennten, macht sie besser.
JWvG

Beiträge: 2 743

Dabei seit: 2.06.2004

Wohnort: BI Jetzt Berlin

Beruf: Unternehmer

  • Nachricht senden

839

Samstag, 23.02.2008, 22:01

Zitat

Original von Swebe
was tun ?

die von mf vorgenommenen aenderungen haben unter dem strich nichts gebracht; ob das wegnehmen des drucks der weisheit letzter schluss ist, muss bei dieser mannschaft immer mehr angezweifelt werden. schon em hat durch seine selbstdarstellung, seine zahlreichen angriffsflaechen der mannschaft den druck genommen. die samthandschuhe von mf waren keine aenderung, sondern letztlich eine fortsetzung der behandlung mit anderen mitteln.
stark der auftritt von bommer. quartiert sich im vorzimmer des gegners zu einem trainingslager ein, um dann mit seiner mannschaft im stile einer heimmannschaft hier selbstbewusst aufzutreten.

der trainer ist u.a. fuer das auftreten der mannschaft verantwortlich. in fast zwei monaten hat mf keinen hebel gefunden, hier etwas zu bewirken. ein vorleben, ein vorangehen von ihm habe ich zu keiner zeit erkennen koennen. selten war ein trainerwechsel wirkungsloser.

woher kann man den mut nehmen, in rostock auf einmal groessere fortschritte zu erwarten ? wo waren wirklich nennenswerte entwicklungen zu verzeichenen ? was rechtfertigt eine fortsetzung dieses versuchs ?
so leid es mir tut, dieser mann war im nachhinein absolut der falsche.
derjenige, der die wahl getroffen hat, muss daraus ebenfalls die konsquenzen ziehen; sein fernsehauftritt war nur peinlich, an hilflosigkeit kaum zu ueberbieten; selten jemanden mit einer situation so ueberfordert gesehen.

der versuch, die klasse zu erhalten, rechtfertigt einen weiteren trainerwechsel allemal. die mentalitaet, etwas fuer spaeter aufzusparen und nicht dann darauf zurueckzugreifen, wenn man es noetig braucht, kann ich nicht verstehen. sollte aus finanziellen gruenden ein externer motivator nicht machbar sein, muss dd ran, ob er will oder nicht.

klein beigeben, die 1.liga aufgeben und mit allen pfeiffen in die 2.liga abzusteigen, waere fuer mich die allerletzte alternative. lieber unter dem druck die klasse zu erhalten, die spreu vom weizen trennen und versuchen zu retten, was zu retten ist. noch ist es nicht zu spaet ! noch kann man handeln. lieber etwas unternehmen, als etwas unterlassen.
:arminia:


Treffend analysiert und deckungsgleich mit meiner Meinung (sobald die Polemik verflogen ist :D)
Eine virtuelle ALM AG!

Ob Anneliese jemals ihren Froschkönig findet?

Beiträge: 418

Dabei seit: 5.09.2007

Wohnort: BI n wech

  • Nachricht senden

840

Samstag, 23.02.2008, 22:24

Zitat

Original von denseinVadder
Middendorp hat eine große teilschuld was die zusammenstellung des Kaders angeht. Es wurde fast gänzlich auf kreative Köpfe im Mittelfeld verzichtet.
Das diese Mannschaft keinen Charkter hat liegt auf der Hand.
Aber diese herben Klatschen gegen Werder und Dortmund laste ich zu großen Teilen Middendorp an
Was ist nur aus unserer Arminia geworden? :nein:


ueber em brauchen zumindest wir beide uns bestimmt nicht zu unterhalten; die armseligkeit im mittelfeld aber kann man ihm in meinen augen nun wirklich nicht anlasten. er hat wenigstens mit nkosi noch einen bislang gescheiterten versuch unternommen.
der letzte mit auge und gefuehl im fuss wurde von tvh erst umfunktioniert und dann als systemuntauglich nach japan geschickt. zurueck blieb damals nur noch masmanidis, der in karlsruhe allerdings eher rechts als zentral gespielt hatte.
Wer die Menschen behandelt wie sie sind, macht sie schlechter.
Wer sie aber behandelt wie sie sein koennten, macht sie besser.
JWvG