Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

6 861

Mittwoch, 3.10.2012, 18:21

Zitat

Original von Weicher Schanker
MF holt bestimmt seine Lieblinge Marx und Kirch zu Pauli :lol: wartet es mal ab

Wenn Kirch heute Abend in Manchester unter der Kuscheldecke auf der Bank die Nummer sehen sollte, dann versenkt der eher das Handy als da dran zu gehen. Marx könnte sein. ;)
Mathias Hain: "Wir standen zwei Mal im Pokal-Halbfinale und waren fünf Jahre in der ersten Liga. Da darf man doch jetzt nicht so schlecht dastehen"

Beiträge: 2 315

Dabei seit: 19.03.2007

Wohnort: OWL (zurück aus Kiel)

  • Nachricht senden

6 862

Mittwoch, 3.10.2012, 19:01

Zitat

Original von Weicher Schanker
Schaut mal ins Sankt Pauli Forum, die sind glücklich :lol:


Mega sogar...deren Diskussion ist explodiert heute....die sind begeistert ;)
Hier ein paar Zitate aus www.stpauli-forum.de. Da scheinen ein paar darunter zu sein, die nicht bekifft "Hurra" schreien:

"einziger grund, diesen trainer zu verpflichten kann die frisur gewesen sein. ich könnte :kotzen: hallo und hoffentlich bald tschüß
ach: erfolg ist die andere option. da er diesen aber noch nie irgendwo als trainer hatte, rechne ich nicht damit. dieter eilts wäre wenigstens ein sympathischer mensch" ;
"Schon nach wenigen Minuten erste Beileidsbekundungen aus Mönchengladbach und Aachen." ;
oder
"Wie um alles in der Welt kommt man ausgerechnet auf Frontzeck, wenn man in der derzeitigen Situation einen Coach sucht? Ich nehm' mir doch auch nicht Boris Becker als Eheberater oder Prinz Ernst August als Antiaggressions-Trainer..."

Mein Favorit:

"...wir werden absaufen wie eine ente aus blei " :klatschen:

Interessant sind die finanziellen Aspekte. St.Pauli hat doch auch den Stadion-Umbau zu wuppen. Das mit einem Abstieg....die Wahl für Frontzeck(e) muss mit seinem Gehalt zusammenhängen. Wenn die Rechnung man aufgeht.
Tipp: Ab März steht der dann aber auch noch auf der Payroll neben Schubert und dem neuen, der St. Pauli dann bestimmt rettet :lol:

Immerhin, kleiner Trost. Pauli-Freunde, Ihr werdet nicht als 18. absteigen.
Der Platz ist für den MSV unter einem anderen uns wohl bekannten Sargnagel vorbehalten.
Zitat Anleihe 2006:
Dabei legt der Club großen Wert darauf, dass das aus der Fananleihe erwirtschaftete Kapital mit Umsicht verwendet wird und tatsächlich der Zukunft des Vereins zugute kommt.

Wanted wegen Anlagebetrugs !

ROLAND KENTSCH (GF und Unterzeichner der Fananleihe 2006)
REINHARD SAFTIG (GF und Unterzeichner der Fananleihe 2006) sowie diverse Komplizen aus Vorstand und AR

Beiträge: 767

Dabei seit: 14.05.2009

Wohnort: Schloß Holte

  • Nachricht senden

6 863

Mittwoch, 3.10.2012, 19:05

Zitat

Original von Sprotte

"Wie um alles in der Welt kommt man ausgerechnet auf Frontzeck, wenn man in der derzeitigen Situation einen Coach sucht? Ich nehm' mir doch auch nicht Boris Becker als Eheberater oder Prinz Ernst August als Antiaggressions-Trainer..."

Mein Favorit:

"...wir werden absaufen wie eine ente aus blei " :klatschen:

....



Immerhin, kleiner Trost. Pauli-Freunde, Ihr werdet nicht als 18. absteigen.
Der Platz ist für den MSV unter einem anderen uns wohl bekannten Sargnagel vorbehalten.


Mehr kann man dazu nicht sagen.

Als Mensch freuts mich für ihn, dass er wieder Arbeit hat; als Trainer ist er einer der ganz großen Graupen ever....
Mailand oder Madrid? Hauptsache Italien... Zitat Andy Möller

Presse: Herr Scholl, was würden Sie in Ihrem nächsten Leben werden wollen?
Mehmet Scholl: Spielerfrau !!

6 864

Mittwoch, 3.10.2012, 19:42

Kentsch und Frontzeck rocken Liga 2 :lol: :lol: :lol:

Beiträge: 3 265

Dabei seit: 12.11.2007

Wohnort: Castrop-Rauxel

  • Nachricht senden

6 865

Mittwoch, 3.10.2012, 20:41

Das Duo hat ja auch schon einmal Liga 1 gerockt. ;( :D

6 866

Mittwoch, 3.10.2012, 21:13

Zitat

Original von SWB Zecke
Gladbach war ein mittlerer Verein in der 1. Liga, vom eigenen Selbstverständnis her sogar ein ganz Großer. Da sollte Frontzeck zumindest zu Hause auch auf Sieg spielen, was ja hervorragend klappte.


Tja, so kann man sich täuschen. In der Saison vor Frontzeck war Gladbach 15., ein Punkt vor dem Relegationsplatz und zwei Punkte vor dem Abstiegsplatz. In der ersten Saison unter Frontzeck war man dann 12., acht Punkte vor einem Relegationsplatz und elf Punkte vor einem Abstiegsplatz. In der Heimtabelle war man übrigens Neunter. Für eine Mannschaft, die die Saison davor fast abgestiegen war, nicht so schlecht. Und für alle, die meinen, unter Frontzeck würde nur defensiv gespielt. Aachen hat damals die neuntmeisten Tore geschossen.

Ich persönlich hoffe, dass Frontzeck dort viel Erfolg hat, weil ich ihn halt mag.

Beiträge: 520

Dabei seit: 26.05.2005

Wohnort: Petershagen

  • Nachricht senden

6 867

Mittwoch, 3.10.2012, 21:46

Zitat

Original von jögi

Zitat

Original von SWB Zecke
Gladbach war ein mittlerer Verein in der 1. Liga, vom eigenen Selbstverständnis her sogar ein ganz Großer. Da sollte Frontzeck zumindest zu Hause auch auf Sieg spielen, was ja hervorragend klappte.


Tja, so kann man sich täuschen. In der Saison vor Frontzeck war Gladbach 15., ein Punkt vor dem Relegationsplatz und zwei Punkte vor dem Abstiegsplatz. In der ersten Saison unter Frontzeck war man dann 12., acht Punkte vor einem Relegationsplatz und elf Punkte vor einem Abstiegsplatz. In der Heimtabelle war man übrigens Neunter. Für eine Mannschaft, die die Saison davor fast abgestiegen war, nicht so schlecht. Und für alle, die meinen, unter Frontzeck würde nur defensiv gespielt. Aachen hat damals die neuntmeisten Tore geschossen.
Ich persönlich hoffe, dass Frontzeck dort viel Erfolg hat, weil ich ihn halt mag.


...und genau deshalb, weil man sich an solchen "Scheinerfolgen" aufgeilt, kann das mit dem Jungen nix werden!

Wer M.F. nach all dem ganzen Jahren Antifußball als vollwertigen Fußballsachverständigen mit Trainerlizenz ansieht, der...der...ach! Lassen wir das lieber!

:rolleyes:
"Wenn der eine über die Kugel klotzt und der andere
nicht löscht, ist es scheißegal, in welchem System du spielst."


(Ernst nach dem 0:3 beim VfL Bochum am 24.11.07)

:arminia:

6 868

Mittwoch, 3.10.2012, 22:04

Zitat

Original von PaderArmine

Zitat

Original von jögi

Zitat

Original von SWB Zecke
Gladbach war ein mittlerer Verein in der 1. Liga, vom eigenen Selbstverständnis her sogar ein ganz Großer. Da sollte Frontzeck zumindest zu Hause auch auf Sieg spielen, was ja hervorragend klappte.


Tja, so kann man sich täuschen. In der Saison vor Frontzeck war Gladbach 15., ein Punkt vor dem Relegationsplatz und zwei Punkte vor dem Abstiegsplatz. In der ersten Saison unter Frontzeck war man dann 12., acht Punkte vor einem Relegationsplatz und elf Punkte vor einem Abstiegsplatz. In der Heimtabelle war man übrigens Neunter. Für eine Mannschaft, die die Saison davor fast abgestiegen war, nicht so schlecht. Und für alle, die meinen, unter Frontzeck würde nur defensiv gespielt. Aachen hat damals die neuntmeisten Tore geschossen.
Ich persönlich hoffe, dass Frontzeck dort viel Erfolg hat, weil ich ihn halt mag.


...und genau deshalb, weil man sich an solchen "Scheinerfolgen" aufgeilt, kann das mit dem Jungen nix werden!

Wer M.F. nach all dem ganzen Jahren Antifußball als vollwertigen Fußballsachverständigen mit Trainerlizenz ansieht, der...der...ach! Lassen wir das lieber!

:rolleyes:


Wenn jemand meint, dass Gladbach damals ein Verein im Mittelfeld der Bundesliga war und sie in der Realität vor seiner Verpflichtung fast abgestiegen sind, dann sage ich halt meinen Senf dazu. Und Aachen hat damals unter ihm nach meiner Erinnerung relativ offensiv gespielt, vielleicht mehr als Aachen es gut tat.

Aber lassen wir das. Ich mag ihn als Typ und sehe seine Arbeit etwas differenzierter. Ob er auf St. Pauli Erfolg haben wird oder nicht, wird man sehen. Ich würde ihm einen solchen Erfolg auf jeden Fall gönnen. Und ich weiß ja nicht, wen du meinst, dass sich jemand aufgeilt. Wie ich Frontzeck einschätze, wird er es wohl nicht tun.

6 869

Mittwoch, 3.10.2012, 22:59

Dass in Gladbach schon vor Frontzeck schlecht gearbeitet wurde, ändert aber nichts an dem Fakt, dass Lucien Favre mit dem im wesentlichen gleichen Kader, den Frontzeck zielgerichtet Richtung Abstieg geführt hat, in die Champions League marschiert ist.

Ich kann ja verstehen, dass dir hier zu heftig auf ihn eingeschlagen wird, aber nüchtern betrachtet muss man nun mal sagen, dass es kaum einen Bundesligatrainer mit einer derart beschissenen Bilanz gibt.
"Was da im Internet zwischen 22 Uhr und halb eins von Halbakademikern betrieben wird, ist unsäglich und desaströs. Denen sollte man ein Kicker-Managerspiel schenken, aber aus dem Profifußball sollten sie sich raushalten. Davon haben sie keine Ahnung." (Heribert Bruchhagen)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Halbakademiker« (3.10.2012, 22:59)


Beiträge: 520

Dabei seit: 26.05.2005

Wohnort: Petershagen

  • Nachricht senden

6 870

Mittwoch, 3.10.2012, 23:05

...wer das 0:0 wie ein Sieg feiert, für den sind drei Angriffe pro Spiel auch Offensivfussball!

Genau: du magst ihn, ich empfinde ihn als Beginn eines langen Kapitel im Buch "Fußball zum abgewöhnen" von M.F.!

...schade, dass diese Scheisse immer die Fans ausbaden müssen! Trainer fliegen und Spieler wechseln...!!! :hi:
"Wenn der eine über die Kugel klotzt und der andere
nicht löscht, ist es scheißegal, in welchem System du spielst."


(Ernst nach dem 0:3 beim VfL Bochum am 24.11.07)

:arminia:

Beiträge: 728

Dabei seit: 1.03.2007

Wohnort: BI jetzt D´dorf

Beruf: Diplom Verwaltungswirt

  • Nachricht senden

6 871

Mittwoch, 3.10.2012, 23:05

Zitat

Original von PaderArmine
...unglaublich eigentlich!

Aber ganz interessant den kommenden Zerfall eines Vereins mal nicht als Betroffener, sonder als Zuschauer zu beobachten!

Der Anfang vom Ende hat einen Namen: M. F. ...

:nein:


Oh Gott, die Glatze des Grauens kehrt zurück! Armes St. Pauli und ich war erst Vorgestern am Millerntor... :nein:
Arminia Bielefeld Quo vadis?

6 872

Donnerstag, 4.10.2012, 09:01

Zitat

Original von Halbakademiker
Dass in Gladbach schon vor Frontzeck schlecht gearbeitet wurde, ändert aber nichts an dem Fakt, dass Lucien Favre mit dem im wesentlichen gleichen Kader, den Frontzeck zielgerichtet Richtung Abstieg geführt hat, in die Champions League marschiert ist.

Ich kann ja verstehen, dass dir hier zu heftig auf ihn eingeschlagen wird, aber nüchtern betrachtet muss man nun mal sagen, dass es kaum einen Bundesligatrainer mit einer derart beschissenen Bilanz gibt.


Dass seine Bilanz nicht überragend ist, weiß ich auch. Ob es aber kaum einen Bundesligatrainer mit einer derart beschissenen Bilanz gab, das wage ich erstmal zu bezweifeln. Egal wie es dazu gekommen ist, hat eine von ihm trainierte Mannschaft zweimal den Klassenerhalt geschafft. Jetzt kann man natürlich darüber philosophieren, wie groß sein Anteil daran war oder ob ein anderer Trainer nicht dasselbe geschafft hätte. Aber das sind hypothetische Gedankenansätze.

Ich denke mal, wir belassen es dabei. Wir werden ja sehen, wie St. Pauli abschneiden wird. Wenn sie weiterhin eine schlechte oder eine noch schlechtere Saison spielen werden, könnt ihr euch bestätigt fühlen. Wenn St. Pauli unter ihm jedoch einen Aufschwung erlebt, dann ist er als Trainer vielleicht doch nicht so schlecht, wie es fast alle hier meinen. Auf jeden Fall trainiert er jetzt im Gegensatz zu bisher zum ersten Mal einen Verein, der vom Kader her eher oben in der Liga anzusiedeln ist. Man wird sehen, ob ihm das besser liegt.

6 873

Donnerstag, 4.10.2012, 12:20

Zitat

Original von Halbakademiker
Dass in Gladbach schon vor Frontzeck schlecht gearbeitet wurde, ändert aber nichts an dem Fakt, dass Lucien Favre mit dem im wesentlichen gleichen Kader, den Frontzeck zielgerichtet Richtung Abstieg geführt hat, in die Champions League marschiert ist.

Ich kann ja verstehen, dass dir hier zu heftig auf ihn eingeschlagen wird, aber nüchtern betrachtet muss man nun mal sagen, dass es kaum einen Bundesligatrainer mit einer derart beschissenen Bilanz gibt.


Komisch das Gladbach nur Europa-League spielt. ;)
Bei Favre muss man aber auch mal abwarten ob, dass nur ein Trainer für eine Saison ist. Denn bei Hertha ging es ja schnell wieder bergab und momentan wundert man sich ja auch bei Gladbach was die da für eine Grütze zusammenspielen.

Und Frontzeck wünsche ich auch auf St.Pauli alles gute. Mit der Mannschaft wird sich zeigen was er als Trainer drauf hat. Denn absteigen darf er mit der Truppe in keinem Fall.
Für immer Arminia!

6 874

Donnerstag, 4.10.2012, 12:23

Zitat

Original von Exteraner

Zitat

Original von Halbakademiker
Dass in Gladbach schon vor Frontzeck schlecht gearbeitet wurde, ändert aber nichts an dem Fakt, dass Lucien Favre mit dem im wesentlichen gleichen Kader, den Frontzeck zielgerichtet Richtung Abstieg geführt hat, in die Champions League marschiert ist.

Ich kann ja verstehen, dass dir hier zu heftig auf ihn eingeschlagen wird, aber nüchtern betrachtet muss man nun mal sagen, dass es kaum einen Bundesligatrainer mit einer derart beschissenen Bilanz gibt.


Komisch das Gladbach nur Europa-League spielt. ;)


CL-Quali halt, Herr Haarespalter...
"Was da im Internet zwischen 22 Uhr und halb eins von Halbakademikern betrieben wird, ist unsäglich und desaströs. Denen sollte man ein Kicker-Managerspiel schenken, aber aus dem Profifußball sollten sie sich raushalten. Davon haben sie keine Ahnung." (Heribert Bruchhagen)

6 875

Donnerstag, 4.10.2012, 14:15

Zitat

Original von jögi

Zitat

Original von Halbakademiker
Dass in Gladbach schon vor Frontzeck schlecht gearbeitet wurde, ändert aber nichts an dem Fakt, dass Lucien Favre mit dem im wesentlichen gleichen Kader, den Frontzeck zielgerichtet Richtung Abstieg geführt hat, in die Champions League marschiert ist.

Ich kann ja verstehen, dass dir hier zu heftig auf ihn eingeschlagen wird, aber nüchtern betrachtet muss man nun mal sagen, dass es kaum einen Bundesligatrainer mit einer derart beschissenen Bilanz gibt.


Dass seine Bilanz nicht überragend ist, weiß ich auch. Ob es aber kaum einen Bundesligatrainer mit einer derart beschissenen Bilanz gab, das wage ich erstmal zu bezweifeln. Egal wie es dazu gekommen ist, hat eine von ihm trainierte Mannschaft zweimal den Klassenerhalt geschafft. Jetzt kann man natürlich darüber philosophieren, wie groß sein Anteil daran war oder ob ein anderer Trainer nicht dasselbe geschafft hätte. Aber das sind hypothetische Gedankenansätze.

Ich denke mal, wir belassen es dabei. Wir werden ja sehen, wie St. Pauli abschneiden wird. Wenn sie weiterhin eine schlechte oder eine noch schlechtere Saison spielen werden, könnt ihr euch bestätigt fühlen. Wenn St. Pauli unter ihm jedoch einen Aufschwung erlebt, dann ist er als Trainer vielleicht doch nicht so schlecht, wie es fast alle hier meinen. Auf jeden Fall trainiert er jetzt im Gegensatz zu bisher zum ersten Mal einen Verein, der vom Kader her eher oben in der Liga anzusiedeln ist. Man wird sehen, ob ihm das besser liegt.


Man sollte nicht die Alemannia aus Aachen in Vergessenheit geraten lassen, die er ebenfalls sicher zum Abstieg geführt hatte! ;)
Wo die Südtribüne sich in die Herzen schreit,
wo Arminia auf der Alm um Tore ringt,
wo um die Sparrenburg ein feuchter Westwind braust,
da ist meine Heimat, da ist Bielefeld.

:arminia: www.suedland-arminen.de :arminia:

6 876

Freitag, 5.10.2012, 02:23

ja Frontzeck ist für die erste Liga ein schlechter Trainer, aber ich kann ehrlich gesagt das ganze gebashe auf ihn hier nicht verstehen.. Er ist immer ziemlich korrekt und sympatisch gewesen und deshalb wünsch ich ihn auch alles gute bei ST Pauli, dass es diesesmal klappt bei ihn. Nun kann er beweisen, dass er wenigstens als 2.Liga trainer taugt und er hat auch nen sehr guten kader für die 2.Liga. Da kann er nun jetzt mal richtig arbeiten.

Zitat

Dass in Gladbach schon vor Frontzeck schlecht gearbeitet wurde, ändert aber nichts an dem Fakt, dass Lucien Favre mit dem im wesentlichen gleichen Kader, den Frontzeck zielgerichtet Richtung Abstieg geführt hat, in die Champions League marschiert ist.


Und da muss man sich fragen, ob das nicht eher richtiges Glück war? Bei Hertha ging es in der neuen Saison mit Favre auch wieder richtig bergab und auch die bisherige Saison spielt Gladbach nur Scheiße zusammen und wenns so weiter geht werden die sich schnell im Unteren Mittelfeld wiederfinden. Favre ist jetzt nun auch kein wirklich guter Trainer.

6 877

Freitag, 5.10.2012, 08:26

Zumindest hat Favre wohl Probleme damit, Abgänge zu verkraften und sie entsprechend zu ersetzen. Während in Berlin die Ausrede war, dass er keine Spieler verpflichten konnte mangels Kohle, so zieht dieses Argument in Gladbach dieses Jahr nicht.
Mit Reus, Neustädter und Dante(die alle in ihren neuen Clubs sogar spielen) ist eine zentrale Achse der Mannschaft weg und ein ter Stegen hat bei weitem nicht die Form der letzten 1 1/2 Serien. Favremuss jetzt in der Tat zeigen, dass er mehr ist als ein Feuerwehrmann bzw. ein Trainer für 1 gute Saison.

Ändert aber nix dran, dass er dem damaligen Kader etwas verliehen hat, was Frontzeck vermutlich nicht im Enferntesten zu träumen gewagt hätte. In der 1. Liga mit der 3-Punkte Regel ist Frontzeck einfach falsch aufgehoben. Mit einem Spitzenteam in Liga 2 kann er diese Spielweise eigentlich nicht bringen. Also lassen wir uns mal überraschen. Unterhaltungspotenzial ist auf alle Fälle da.
Mathias Hain: "Wir standen zwei Mal im Pokal-Halbfinale und waren fünf Jahre in der ersten Liga. Da darf man doch jetzt nicht so schlecht dastehen"

6 878

Freitag, 5.10.2012, 12:39

Die Gladbacher haben letztes Jahr vermutlich auch etwas über ihren Verhältnissen gespielt und davon profitiert, dass andere Spitzenmannschaften geschwächelt haben. Die Abgänge von Dante, Neustädter und Reus sind nicht gleichwertig zu ersetzen. Junge Spieler, wie de Jong oder Xhaka brauchen Zeit, die Gladbach auf Grund der englischen Wochen nicht hat. Grundsätzlich hat Favre aber aus der Mannschaft und einzelnen Spieler etwas gemacht, was vorher undenkbar war.

Zu Frontzeck: In seiner "Ära" wurde mir als Fan der Spaß an Aminia im Speziellen und am Fußball im Allgemeinen fast vollständig genommen. Mutlos, kraftlos, emotionslos.
Fabian Klos - Captain, Leader, Legend

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Felipe« (5.10.2012, 12:40)


Beiträge: 3 166

Dabei seit: 30.05.2010

Wohnort: früher Bielefeld, jetzt Marienfeld

  • Nachricht senden

6 879

Freitag, 5.10.2012, 14:15

Zitat

Original von Felipe

...
Zu Frontzeck: In seiner "Ära" wurde mir als Fan der Spaß an Aminia im Speziellen und am Fußball im Allgemeinen fast vollständig genommen. Mutlos, kraftlos, emotionslos.


Ich denke, so geht es vielen Fans.
Das schlimme unter Frontzeck waren nicht nur die Ergebnisse, sondern in erster Linie dieser grauenhafte, vorhersehbare und seelenlose Fußball.
Dazu noch diese monotonen und zufriedenen Spielanalysen. Das war wirklich zum Abgewöhnen...
"Jetzt rollen wir das Feld von hinten auf"

Stefan Ortega nach dem 2:1-Heimsieg gegen Unterhaching

6 880

Freitag, 5.10.2012, 19:54

Unentschieden Paule hat auf Pauli wieder zugeschlagen!!!! :lol: :lol: :lol: :lol:

Der sicherste Tipp heute Abend gewesen!!!!!! :D :D :D :D
Wenn dem Fußball die Fans egal sind, wird den Fans der Fußball egal!